Home / Forum / Liebe & Beziehung / Plötzliche Trennung

Plötzliche Trennung

7. September um 15:36 Letzte Antwort: 25. September um 11:20

Hallo ihr lieben,
vielen Dank schonmal fürs lesen.
Vor 2 Wochen hat mein Freund aus mehr oder weniger heiterem Himmel mit mir Schluss gemacht. Ich bin natürlich extrem traurig, da ich überhaupt nicht damit gerechnet habe.
Die Trennung kam wie folgt: Ich habe ihm eines Abends mehr oder weniger die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt: da ich schon 29 bin müssen wir bald ein Kind kriegen, da wir in 2 Jahren auch nichtmehr drüber reden müssen. Er bat um 2 tage bedenkzeit. War aber trotzdem die Nächte noch bei mir (wir wohnen getrennt). An besagtem Tag trafen wir uns und er lies die Bombe platzen. Er liebe mich nicht genug!? Es ist aus. Dann fuhr er erstmal weg. Die Woche drauf hat er sich nochmal gemeldet um zu reden.
Er kam zu mir, weinte aus tiefstem Herzen, sagte er liebt mich ja aber es ging nicht..
(Er hat sich 2018 in einem sehr schwierigen Business selbstständig gemacht)
Er war dann 2h bei mir, wir haben geredet, auch wieder etwas gelacht usw. Bis er dann ging.
Wieder funkstille.
Am Wochenende kam ich dann auf den (super!?) Geistesblitz, ihn zu fragen ob er nächste Woche mal mit mir spazieren laufen wollen würde. Mit einer Antwort hatte ich eigentlich nicht gerechnet. Und jetzt.. Willigt er ein. Mit Terminvorschlag sogar..
Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Treffen werden wir uns sicher.
Aber ich bin total verwirrt. Unsere Beziehung war super. Nie gestritten, die selben Hobbys usw. Nur war das Problem: Wir haben NIE über unsere Probleme gesprochen.
Was würdet ihr tun?
Ich möchte ihn und uns nicht aufgeben. Aber ich möchte ihm auch nicht völlig irre hinterher laufen.. Vielleicht hat jemand einen Rat für mich?
zu dem Kinderthema sollte ich noch anmerken: Ich habe mich von den Umständen das viele in meinem Umfeld Haus und Kinder haben viel zu sehr unter druck setzen lassen.
Im Nachhinein kann ich auf jeden Fall warten und möchte das auch, da ich glaube, jetzt Kinder zu bekommen eine viel zu große verantwortung ist. Leider war ich bei diesem gespräch eher auf: am besten schon gestern gepolt
Dankeschön!

Mehr lesen

25. September um 11:10

Liebe tennessee2002,

Wenn du ein Kind möchtest, dann lass dir eines machen. Nicht in zwei Jahren, nicht in 10, auch nicht übernächsten Monat. Lass einfach die Pille weg und schau was passiert.

Manchmal kommt es mir vor, als wollten viele Frauen heutzutage ihre Kinder nach Terminplanung bekommen. So läuft das aber nicht.

Inzwischen ist es einen Monat her seit dein Freund mit dir Schluss gemacht hat und du fragst in deinem anderen Fred bereits, wie du an ein schnuckeliges Kerlchen kommen könntest, was gelegentlich deine Bahn kreuzt. Vielleicht erst einmal einen Plan machen und dann den dazu passenden Kerl suchen?

Freundliche Grüße, Christoph

Gefällt mir
25. September um 11:20

Diesen Fred gabs dich schon am 7.9. https://beziehung.gofeminin.de/forum/plotzliche-trennung-fd1032404

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers