Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist sehr eifersüchtig. Ich weiß nicht weiter

Mein Freund ist sehr eifersüchtig. Ich weiß nicht weiter

22. Juni 2018 um 8:16

Ich weiß nicht mehr weiter. Ich (w22) und mein Freund (33) haben uns vor 6 Monaten kennen gelernt. Es hat lange gedauert bis wir zusammen gekommen sind. Ich wollte eine Beziehung aber er hat „seltsame Bedingungen“ an eine Frau die aus seiner extremen Eifersucht resultieren.
Er sagte er könne mich erst zur Freundin nehmen wenn ich verspreche das ich niemals ohne ihn Urlaub machen würde, nicht ohne ihn feiern gehe und Instagram und facebook lösche. Nach langem Ringen habe ich mich vor einem Monat dazu entschieden der Beziehung eine Chance zu geben und bin allen Forderungen nachgekommen. Dazu muss ich sagen das er wirklich (und auch bevor wir zusammen waren) alles für mich tut. Egal wann und wie spät. Ein Anruf würde genügen und er würde die Welt für mich umdrehen. Ich bin ihm sehr wichtig und das zeigt er mir mit Geschenken, Überraschungen, mit seiner Zuneigung und indem er immer für mich da ist. Agressiv ist er auch nie und ich kann eigentlich auch immer mit ihm reden, außer was dieses eine Thema angeht. Wenn es um seine Eifersucht geht ist er ein andere Mensch. Wenn ich durch die Gegend gucke und er das Gefühl hat ich habe „einen Typen angeguckt“ (was nie vorkommt.) diskutieren wir danach 2 Stunden im Auto. Er ist dann kalt, angreifend, distanziert und verletzt mich sehr mit seinem Verhalten. Es bereitet mir absolute Kopfschmerzen. Er fragt mich wie ich meinen Ex Freund optisch bewerten würde in % und fängt dann an nach anderen Männern zu fragen die ich mal gedated habe. Ich sage ich will darauf nicht antworten weil es unnötig ist und sage dann irgendwann weil er darauf besteht eine %_zahl. Wenn er mich dann, ein paar Wochen später wieder fragt, und ich eine andere %_zahl nennen (weil ich mir den Mist doch nicht merke!!!) wirft er mir vor das ich Lüge. Nennt mich Lügnerin und diskutiert solange mit mir bis mein Kopf platzt. Ich hatte früher nie Kopfschmerzen, jetzt ständig. Er ist sonst eigentlich so verständnisvoll aber in diesem Punkt bringt er mich fast um den Verstand. Anfangs hielt es sich noch kn Grenzen aber inzwischen sage er Dinge wie „geht das in deine verfickte Birne rein?“ „ich habe keinen Bock mehr“ „du bist eine Lügnerin“. So oft weine ich wenn er nicht da ist und so sehr ich ihn auch mag und auch liebe inzwischen... die Beziehung tut mir sooo weh. Nichts was ich trage passt ihm... alles ist zu tief ausgeschnitten... oder zu kurz und dann sagt er immer ich muss erwachsen werden und lernen mich zu kleiden. Mir hat noch nie jemand gesagt ich würde mich freizügig kleiden. Aber über all das konnte ich hinwegsehen aber jetzt kam es vor ein paar Tagen zu einem Gespräch das mir nicht mejr aus dem Kopf geht. Wir kamen durch ein Buch was ich lese auf ein absolut bescheuertes Thema und er sagte: es wäre ihm lieber das ich sterbe als das ich vergewaltigt werde. Würde er vor der Wahl stehen würde er eher wollen das ich erschossen werde, niemand soll mich anfassen. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr mich das verletzt. Wie kann das sein? Ich komme da nicht drüber hinweg. Er ist so krankhaft eifersüchtig das ihm mein Tod lieber wäre? Das ist noch nicht alles. Dann meinte er noch wenn ich vergewaltigt werden würde, würde er mich verlassen, weil ich dann ja nicht mehr komplett ihm wäre. Das tut alles so weh. Er hat diese Aussage dann später zurück genommen aber ich weiß nicht ob was wahres dran ist. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Es verletzt mich alles so sehr und ich komme mir so wertlos vor.

Mehr lesen

22. Juni 2018 um 8:22
In Antwort auf kathy9212

Ich weiß nicht mehr weiter. Ich (w22) und mein Freund (33) haben uns vor 6 Monaten kennen gelernt. Es hat lange gedauert bis wir zusammen gekommen sind. Ich wollte eine Beziehung aber er hat „seltsame Bedingungen“ an eine Frau die aus seiner extremen Eifersucht resultieren. 
Er sagte er könne mich erst zur Freundin nehmen wenn ich verspreche das ich niemals ohne ihn Urlaub machen würde, nicht ohne ihn feiern gehe und Instagram und facebook lösche. Nach langem Ringen habe ich mich vor einem Monat dazu entschieden der Beziehung eine Chance zu geben und bin allen Forderungen nachgekommen. Dazu muss ich sagen das er wirklich (und auch bevor wir zusammen waren) alles für mich tut. Egal wann und wie spät. Ein Anruf würde genügen und er würde die Welt für mich umdrehen. Ich bin ihm sehr wichtig und das zeigt er mir mit Geschenken, Überraschungen, mit seiner Zuneigung und indem er immer für mich da ist. Agressiv ist er auch nie und ich kann eigentlich auch immer mit ihm reden, außer was dieses eine Thema angeht. Wenn es um seine Eifersucht geht ist er ein andere Mensch. Wenn ich durch die Gegend gucke und er das Gefühl hat ich habe „einen Typen angeguckt“ (was nie vorkommt.) diskutieren wir danach 2 Stunden im Auto. Er ist dann kalt, angreifend, distanziert und verletzt mich sehr mit seinem Verhalten. Es bereitet mir absolute Kopfschmerzen. Er fragt mich wie ich meinen Ex Freund optisch bewerten würde in % und fängt dann an nach anderen Männern zu fragen die ich mal gedated habe. Ich sage ich will darauf nicht antworten weil es unnötig ist und sage dann irgendwann weil er darauf besteht eine %_zahl. Wenn er mich dann, ein paar Wochen später wieder fragt, und ich eine andere %_zahl nennen (weil ich mir den Mist doch nicht merke!!!) wirft er mir vor das ich Lüge. Nennt mich Lügnerin und diskutiert solange mit mir bis mein Kopf platzt. Ich hatte früher nie Kopfschmerzen, jetzt ständig. Er ist sonst eigentlich so verständnisvoll aber in diesem Punkt bringt er mich fast um den Verstand. Anfangs hielt es sich noch kn Grenzen aber inzwischen sage er Dinge wie „geht das in deine verfickte Birne rein?“ „ich habe keinen Bock mehr“ „du bist eine Lügnerin“. So oft weine ich wenn er nicht da ist und so sehr ich ihn auch mag und auch liebe inzwischen... die Beziehung tut mir sooo weh. Nichts was ich trage passt ihm... alles ist zu tief ausgeschnitten... oder zu kurz und dann sagt er immer ich muss erwachsen werden und lernen mich zu kleiden. Mir hat noch nie jemand gesagt ich würde mich freizügig kleiden. Aber über all das konnte ich hinwegsehen aber jetzt kam es vor ein paar Tagen zu einem Gespräch das mir nicht mejr aus dem Kopf geht. Wir kamen durch ein Buch was ich lese auf ein absolut bescheuertes Thema und er sagte: es wäre ihm lieber das ich sterbe als das ich vergewaltigt werde. Würde er vor der Wahl stehen würde er eher wollen das ich erschossen werde, niemand soll mich anfassen. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr mich das verletzt. Wie kann das sein? Ich komme da nicht drüber hinweg. Er ist so krankhaft eifersüchtig das ihm mein Tod lieber wäre? Das ist noch nicht alles. Dann meinte er noch wenn ich vergewaltigt werden würde, würde er mich verlassen, weil ich dann ja nicht mehr komplett ihm wäre. Das tut alles so weh. Er hat diese Aussage dann später zurück genommen aber ich weiß nicht ob was wahres dran ist. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Es verletzt mich alles so sehr und ich komme mir so wertlos vor. 

das klingt jetzt aber schon so, als wäre die einzig sinnvolle Lösung:

Mein EX-Freund ist extrem eifersüchtig.

Du wirst ihn nicht ändern können, egal was Du tust, dass kann nur er selbst - und es sieht nicht im Ansatz so aus, als würde er das wollen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 8:46

da muss ich relativieren, das mit dem "wahren Gesicht" ist da so eine Sache hin - das ist das, was Angst mit uns macht. Muss nicht das "wahre Gesicht" von ihm sein, durchaus auch möglich, dass "das wahre Gesicht" der Ängste ist.
Nur geht es nun einmal nicht, dass man die eigenen Probleme nicht angeht sondern statt dessen am Partner austobt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 9:05

nach der Aussage hätte ich auch mit "und ich sehe Dich lieber als meinen Ex als als meinen Partner, Tschüß denn" geantwortet.

Ja, ich denke auch, das ist nur der Anfang. Alle Ängste sind eine Spirale, wenn man nicht mal anfängt, die Dämonen in den Käfig zu sperren - nach runden 30 Jahren mit Angsstörungen kann ich da ein Lied davon singen. Es WIRD immer schlimmer, wenn man nicht dagegen angeht. Und da wußte ich wenigstens die ganze Zeit, dass ICH das Problem bin, das fehlt beim Freund der TE ja irgendwie noch völlig.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 9:28

Unter diesen Voraussetzungen hat deine Beziehung genau 0 % Chancen.
Gegen diese krankhafte Eifersucht hast du keine Chance!

Dieser Mann würde mir Angst machen.


 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 11:00

ich fasse es grad nicht, wie wenig manche Frau braucht, um das dann auch noch für ''LIEBE'' zu halten

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 11:15
In Antwort auf kathy9212

Ich weiß nicht mehr weiter. Ich (w22) und mein Freund (33) haben uns vor 6 Monaten kennen gelernt. Es hat lange gedauert bis wir zusammen gekommen sind. Ich wollte eine Beziehung aber er hat „seltsame Bedingungen“ an eine Frau die aus seiner extremen Eifersucht resultieren. 
Er sagte er könne mich erst zur Freundin nehmen wenn ich verspreche das ich niemals ohne ihn Urlaub machen würde, nicht ohne ihn feiern gehe und Instagram und facebook lösche. Nach langem Ringen habe ich mich vor einem Monat dazu entschieden der Beziehung eine Chance zu geben und bin allen Forderungen nachgekommen. Dazu muss ich sagen das er wirklich (und auch bevor wir zusammen waren) alles für mich tut. Egal wann und wie spät. Ein Anruf würde genügen und er würde die Welt für mich umdrehen. Ich bin ihm sehr wichtig und das zeigt er mir mit Geschenken, Überraschungen, mit seiner Zuneigung und indem er immer für mich da ist. Agressiv ist er auch nie und ich kann eigentlich auch immer mit ihm reden, außer was dieses eine Thema angeht. Wenn es um seine Eifersucht geht ist er ein andere Mensch. Wenn ich durch die Gegend gucke und er das Gefühl hat ich habe „einen Typen angeguckt“ (was nie vorkommt.) diskutieren wir danach 2 Stunden im Auto. Er ist dann kalt, angreifend, distanziert und verletzt mich sehr mit seinem Verhalten. Es bereitet mir absolute Kopfschmerzen. Er fragt mich wie ich meinen Ex Freund optisch bewerten würde in % und fängt dann an nach anderen Männern zu fragen die ich mal gedated habe. Ich sage ich will darauf nicht antworten weil es unnötig ist und sage dann irgendwann weil er darauf besteht eine %_zahl. Wenn er mich dann, ein paar Wochen später wieder fragt, und ich eine andere %_zahl nennen (weil ich mir den Mist doch nicht merke!!!) wirft er mir vor das ich Lüge. Nennt mich Lügnerin und diskutiert solange mit mir bis mein Kopf platzt. Ich hatte früher nie Kopfschmerzen, jetzt ständig. Er ist sonst eigentlich so verständnisvoll aber in diesem Punkt bringt er mich fast um den Verstand. Anfangs hielt es sich noch kn Grenzen aber inzwischen sage er Dinge wie „geht das in deine verfickte Birne rein?“ „ich habe keinen Bock mehr“ „du bist eine Lügnerin“. So oft weine ich wenn er nicht da ist und so sehr ich ihn auch mag und auch liebe inzwischen... die Beziehung tut mir sooo weh. Nichts was ich trage passt ihm... alles ist zu tief ausgeschnitten... oder zu kurz und dann sagt er immer ich muss erwachsen werden und lernen mich zu kleiden. Mir hat noch nie jemand gesagt ich würde mich freizügig kleiden. Aber über all das konnte ich hinwegsehen aber jetzt kam es vor ein paar Tagen zu einem Gespräch das mir nicht mejr aus dem Kopf geht. Wir kamen durch ein Buch was ich lese auf ein absolut bescheuertes Thema und er sagte: es wäre ihm lieber das ich sterbe als das ich vergewaltigt werde. Würde er vor der Wahl stehen würde er eher wollen das ich erschossen werde, niemand soll mich anfassen. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr mich das verletzt. Wie kann das sein? Ich komme da nicht drüber hinweg. Er ist so krankhaft eifersüchtig das ihm mein Tod lieber wäre? Das ist noch nicht alles. Dann meinte er noch wenn ich vergewaltigt werden würde, würde er mich verlassen, weil ich dann ja nicht mehr komplett ihm wäre. Das tut alles so weh. Er hat diese Aussage dann später zurück genommen aber ich weiß nicht ob was wahres dran ist. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Es verletzt mich alles so sehr und ich komme mir so wertlos vor. 

Gehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 12:10
In Antwort auf prismalicht

Gehe.

Ich glaube würde man mir vor 8 Monaten von der Situation erzählen würde ich dasselbe raten. Wenn man leider drinnen steckt ist es nicht so einfach 
ich sollte dabei echt erwähnen das ich unendlich viel Spaß mit ihm habe. Ich liebe es wie er aussieht, wie er sich anfühlt. Wie er mich anfasst. Ich hatte sowas noch nie, alles bis auf die Eifersucht ist perfekt. Und er ist nie agressiv. Also er würde mich niemals anfassen oder ähnliches. Das wäre für mich auch ganz klar ein trennungsgrund
trottdem seine Ansichten und seine Gedanken sind nicht normal. Es macht mir Angst und ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe ihm geschrieben wir müssen heute Abend ernst reden. Was könnte ich ihm sagen? Wie kann ich ihm klar machen das ich so weder kann noch will? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 12:17
In Antwort auf kathy9212

Ich glaube würde man mir vor 8 Monaten von der Situation erzählen würde ich dasselbe raten. Wenn man leider drinnen steckt ist es nicht so einfach 
ich sollte dabei echt erwähnen das ich unendlich viel Spaß mit ihm habe. Ich liebe es wie er aussieht, wie er sich anfühlt. Wie er mich anfasst. Ich hatte sowas noch nie, alles bis auf die Eifersucht ist perfekt. Und er ist nie agressiv. Also er würde mich niemals anfassen oder ähnliches. Das wäre für mich auch ganz klar ein trennungsgrund
trottdem seine Ansichten und seine Gedanken sind nicht normal. Es macht mir Angst und ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe ihm geschrieben wir müssen heute Abend ernst reden. Was könnte ich ihm sagen? Wie kann ich ihm klar machen das ich so weder kann noch will? 

wenn man drinsteckt kann man sich überlegen:

IST ES MIR DAS WERT?

=> ja! => ok, weiter machen, aber dann auch nicht über die Konsequenzen der eigenen Entscheidung beschweren.

=> nein! => gehen.

Ja, eine Trennung TUT weh. Wissen wir alle.
Aber was glaubst Du denn, was man sonst machen könnte? Wir schreiben Dir ein Rezept für einen Zaubertrank, mit dem er plötzlich zu einem anderen Menschen wird und geben Dir noch ein leckeres Kochrezept dazu, wo Du diesen Trank elegant untermischen kannst? Sorry, ich hab kein Rezept und unter dem wird es nicht werden.
Entweder Du nimmst in Kauf, dass Du Liebeskummer haben wirst, oder Du nimmst noch mehr Terror-Spirale in Kauf. Darauf läuft es nun einmal hinaus. Zumindest wenn Du die Situation nicht VÖLLIG verzerrt geschildert hast - aber darauf sehe ich bei Dir keine Hinweise.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 12:19
In Antwort auf kathy9212

Ich glaube würde man mir vor 8 Monaten von der Situation erzählen würde ich dasselbe raten. Wenn man leider drinnen steckt ist es nicht so einfach 
ich sollte dabei echt erwähnen das ich unendlich viel Spaß mit ihm habe. Ich liebe es wie er aussieht, wie er sich anfühlt. Wie er mich anfasst. Ich hatte sowas noch nie, alles bis auf die Eifersucht ist perfekt. Und er ist nie agressiv. Also er würde mich niemals anfassen oder ähnliches. Das wäre für mich auch ganz klar ein trennungsgrund
trottdem seine Ansichten und seine Gedanken sind nicht normal. Es macht mir Angst und ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe ihm geschrieben wir müssen heute Abend ernst reden. Was könnte ich ihm sagen? Wie kann ich ihm klar machen das ich so weder kann noch will? 

Du kannst ihm klipp und klar sagen, dass Du so weder weiter kannst noch willst - nur daran, dass das etwas ändert, glaube ich nach Deiner Beschreibung kein bißchen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 12:33
In Antwort auf kathy9212

Ich glaube würde man mir vor 8 Monaten von der Situation erzählen würde ich dasselbe raten. Wenn man leider drinnen steckt ist es nicht so einfach 
ich sollte dabei echt erwähnen das ich unendlich viel Spaß mit ihm habe. Ich liebe es wie er aussieht, wie er sich anfühlt. Wie er mich anfasst. Ich hatte sowas noch nie, alles bis auf die Eifersucht ist perfekt. Und er ist nie agressiv. Also er würde mich niemals anfassen oder ähnliches. Das wäre für mich auch ganz klar ein trennungsgrund
trottdem seine Ansichten und seine Gedanken sind nicht normal. Es macht mir Angst und ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe ihm geschrieben wir müssen heute Abend ernst reden. Was könnte ich ihm sagen? Wie kann ich ihm klar machen das ich so weder kann noch will? 

Sag ihm, dass du an SEINER Liebe zweifelst, weil kein Mensch, der einen anderen liebt, diesen lieber tot sieht als .... das hat mit Liebe nichts zu tun.

Sag ihm, dass du in Therapie gehen wirst, wenn er nicht geht, weil dich das fertig macht.

Sag ihm, dass du die Dinge, die vereinbart waren, einhältst, dass mehr aber nicht vereinbart war.

Allerdings: egal was du sagst, es wird nichts ändern, weil er nicht dazu in der Lage ist, etwas zu verändern. Er kann nicht klar und vernünftig denken.

Vielleicht solltest du dir aber wirklich RAT von einem Psychologen holen, wie man mit so einem Menschen umgehen kann, wenn du ihn partout nicht verlassen willst.
Ich würde das auf jeden Fall probieren. Er wird  für eine Therapie nicht bereit sein, da er bestimmt seine Einstellung für absolut richtig hält.
Was du auf keinen Fall machen darfst, dich ihm zu unterwerfen und alles mitmachen.

Wenn du dich wirklich nicht trennen willst, brauchst du professionelle Begleitung, die dir den Rücken stärkt.

Ich wünsche dir alles Gute.


 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 12:49
In Antwort auf kathy9212

Ich weiß nicht mehr weiter. Ich (w22) und mein Freund (33) haben uns vor 6 Monaten kennen gelernt. Es hat lange gedauert bis wir zusammen gekommen sind. Ich wollte eine Beziehung aber er hat „seltsame Bedingungen“ an eine Frau die aus seiner extremen Eifersucht resultieren. 
Er sagte er könne mich erst zur Freundin nehmen wenn ich verspreche das ich niemals ohne ihn Urlaub machen würde, nicht ohne ihn feiern gehe und Instagram und facebook lösche. Nach langem Ringen habe ich mich vor einem Monat dazu entschieden der Beziehung eine Chance zu geben und bin allen Forderungen nachgekommen. Dazu muss ich sagen das er wirklich (und auch bevor wir zusammen waren) alles für mich tut. Egal wann und wie spät. Ein Anruf würde genügen und er würde die Welt für mich umdrehen. Ich bin ihm sehr wichtig und das zeigt er mir mit Geschenken, Überraschungen, mit seiner Zuneigung und indem er immer für mich da ist. Agressiv ist er auch nie und ich kann eigentlich auch immer mit ihm reden, außer was dieses eine Thema angeht. Wenn es um seine Eifersucht geht ist er ein andere Mensch. Wenn ich durch die Gegend gucke und er das Gefühl hat ich habe „einen Typen angeguckt“ (was nie vorkommt.) diskutieren wir danach 2 Stunden im Auto. Er ist dann kalt, angreifend, distanziert und verletzt mich sehr mit seinem Verhalten. Es bereitet mir absolute Kopfschmerzen. Er fragt mich wie ich meinen Ex Freund optisch bewerten würde in % und fängt dann an nach anderen Männern zu fragen die ich mal gedated habe. Ich sage ich will darauf nicht antworten weil es unnötig ist und sage dann irgendwann weil er darauf besteht eine %_zahl. Wenn er mich dann, ein paar Wochen später wieder fragt, und ich eine andere %_zahl nennen (weil ich mir den Mist doch nicht merke!!!) wirft er mir vor das ich Lüge. Nennt mich Lügnerin und diskutiert solange mit mir bis mein Kopf platzt. Ich hatte früher nie Kopfschmerzen, jetzt ständig. Er ist sonst eigentlich so verständnisvoll aber in diesem Punkt bringt er mich fast um den Verstand. Anfangs hielt es sich noch kn Grenzen aber inzwischen sage er Dinge wie „geht das in deine verfickte Birne rein?“ „ich habe keinen Bock mehr“ „du bist eine Lügnerin“. So oft weine ich wenn er nicht da ist und so sehr ich ihn auch mag und auch liebe inzwischen... die Beziehung tut mir sooo weh. Nichts was ich trage passt ihm... alles ist zu tief ausgeschnitten... oder zu kurz und dann sagt er immer ich muss erwachsen werden und lernen mich zu kleiden. Mir hat noch nie jemand gesagt ich würde mich freizügig kleiden. Aber über all das konnte ich hinwegsehen aber jetzt kam es vor ein paar Tagen zu einem Gespräch das mir nicht mejr aus dem Kopf geht. Wir kamen durch ein Buch was ich lese auf ein absolut bescheuertes Thema und er sagte: es wäre ihm lieber das ich sterbe als das ich vergewaltigt werde. Würde er vor der Wahl stehen würde er eher wollen das ich erschossen werde, niemand soll mich anfassen. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr mich das verletzt. Wie kann das sein? Ich komme da nicht drüber hinweg. Er ist so krankhaft eifersüchtig das ihm mein Tod lieber wäre? Das ist noch nicht alles. Dann meinte er noch wenn ich vergewaltigt werden würde, würde er mich verlassen, weil ich dann ja nicht mehr komplett ihm wäre. Das tut alles so weh. Er hat diese Aussage dann später zurück genommen aber ich weiß nicht ob was wahres dran ist. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Es verletzt mich alles so sehr und ich komme mir so wertlos vor. 

"Lieber tot als vergewaltigt".

Er sieht dich als seinen Besitz und nicht als einen geliebten Menschen.
Seine Eifersucht ist ihm wichtiger als du.

Das ist keine Beziehung, das ist eine Katastrophe. Trenne dich. Es wird weh tun, und der Schmerz vergeht.

Diese sogenannte Beziehung wird immer schlimmer, da ihm die Eifersucht nicht die von ihm erhoffte Sicherheit geben wird. Auch du hast nicht die Macht, ihn zufrieden zu stellen. Es ist krankhaft und er sieht sich nicht krank. Da hast du keine Chance.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 14:18
In Antwort auf kathy9212

Ich weiß nicht mehr weiter. Ich (w22) und mein Freund (33) haben uns vor 6 Monaten kennen gelernt. Es hat lange gedauert bis wir zusammen gekommen sind. Ich wollte eine Beziehung aber er hat „seltsame Bedingungen“ an eine Frau die aus seiner extremen Eifersucht resultieren. 
Er sagte er könne mich erst zur Freundin nehmen wenn ich verspreche das ich niemals ohne ihn Urlaub machen würde, nicht ohne ihn feiern gehe und Instagram und facebook lösche. Nach langem Ringen habe ich mich vor einem Monat dazu entschieden der Beziehung eine Chance zu geben und bin allen Forderungen nachgekommen. Dazu muss ich sagen das er wirklich (und auch bevor wir zusammen waren) alles für mich tut. Egal wann und wie spät. Ein Anruf würde genügen und er würde die Welt für mich umdrehen. Ich bin ihm sehr wichtig und das zeigt er mir mit Geschenken, Überraschungen, mit seiner Zuneigung und indem er immer für mich da ist. Agressiv ist er auch nie und ich kann eigentlich auch immer mit ihm reden, außer was dieses eine Thema angeht. Wenn es um seine Eifersucht geht ist er ein andere Mensch. Wenn ich durch die Gegend gucke und er das Gefühl hat ich habe „einen Typen angeguckt“ (was nie vorkommt.) diskutieren wir danach 2 Stunden im Auto. Er ist dann kalt, angreifend, distanziert und verletzt mich sehr mit seinem Verhalten. Es bereitet mir absolute Kopfschmerzen. Er fragt mich wie ich meinen Ex Freund optisch bewerten würde in % und fängt dann an nach anderen Männern zu fragen die ich mal gedated habe. Ich sage ich will darauf nicht antworten weil es unnötig ist und sage dann irgendwann weil er darauf besteht eine %_zahl. Wenn er mich dann, ein paar Wochen später wieder fragt, und ich eine andere %_zahl nennen (weil ich mir den Mist doch nicht merke!!!) wirft er mir vor das ich Lüge. Nennt mich Lügnerin und diskutiert solange mit mir bis mein Kopf platzt. Ich hatte früher nie Kopfschmerzen, jetzt ständig. Er ist sonst eigentlich so verständnisvoll aber in diesem Punkt bringt er mich fast um den Verstand. Anfangs hielt es sich noch kn Grenzen aber inzwischen sage er Dinge wie „geht das in deine verfickte Birne rein?“ „ich habe keinen Bock mehr“ „du bist eine Lügnerin“. So oft weine ich wenn er nicht da ist und so sehr ich ihn auch mag und auch liebe inzwischen... die Beziehung tut mir sooo weh. Nichts was ich trage passt ihm... alles ist zu tief ausgeschnitten... oder zu kurz und dann sagt er immer ich muss erwachsen werden und lernen mich zu kleiden. Mir hat noch nie jemand gesagt ich würde mich freizügig kleiden. Aber über all das konnte ich hinwegsehen aber jetzt kam es vor ein paar Tagen zu einem Gespräch das mir nicht mejr aus dem Kopf geht. Wir kamen durch ein Buch was ich lese auf ein absolut bescheuertes Thema und er sagte: es wäre ihm lieber das ich sterbe als das ich vergewaltigt werde. Würde er vor der Wahl stehen würde er eher wollen das ich erschossen werde, niemand soll mich anfassen. Ich kann gar nicht in Worte fassen wie sehr mich das verletzt. Wie kann das sein? Ich komme da nicht drüber hinweg. Er ist so krankhaft eifersüchtig das ihm mein Tod lieber wäre? Das ist noch nicht alles. Dann meinte er noch wenn ich vergewaltigt werden würde, würde er mich verlassen, weil ich dann ja nicht mehr komplett ihm wäre. Das tut alles so weh. Er hat diese Aussage dann später zurück genommen aber ich weiß nicht ob was wahres dran ist. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Es verletzt mich alles so sehr und ich komme mir so wertlos vor. 

Hallo 
das ist eindeutig krankhaft was dein Freund vorweist. 

Sprich mit ihm darüber wie es dir dabei geht wenn er solche Phasen hat.
Wenn es gut läuft sucht er sich Hilfe, wenn es schlecht läuft bleibt es so und er sieht es nicht ein, dann solltest du gehen. 
Die Eifersucht kommt einfach so und manchmal merken die Betroffenen es auch können abe rnichts machen, wenn sie sich dann abe rnicht helfen lassen, sollte der andere gehen, weil die Betroffenen den Partner systematsich kaputt machen.

Das verdient kein Partner.

Tue dir und deinem Leben einen Gefallen, reden und wenn es nichts bringt dann bitte gehe.

Die Bedinungen sind typisch, so hat er dich besser Kontrolle und seine Phasen der eifersucht würden mit Insta und Co wahrscheinlich noch mehr in Erscheinung treten, weil er dann noch mehr potenzielle Liebhaber finden würde. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 16:38

Ich danke euch allen für die antworten. Sie haben mir sehr geholfen und ja. Ich würde jeder Freundin dasselbe raten. Ich merke gerade während ich hier sitzen und die ganze Zeit losheulen könnte das mir das nicht gut tut. Dieser Satz „lieber Tod als vergewaltigt“. So etwas schlimmes habe ich noch nie gehört. Ich kann das nicht mejr. Mir ist richtig schlecht. Über die Eifersucht und all das konnte ich hinwegsehen. Liebe macht blind aber mir ist jetzt klar geworden. Er liebt mich nicht. Man will jemanden den man liebt nicht lieber Tod sehen. Das müsste das schlimmste für ihn sein. Ich kann mit dieser Aussage nicht leben 
wirklich ein Armutszeugnis das ich es nicht direkt eingesehen habe. Dabei habe ich mich immer für intelligent und studiert gehalten 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 17:56

Ich erzähle ihm immer von den Büchern die ich lese. Das aktuelle spielt im Mittelalter. Da wurde eine Frau vergewaltigt und vom Papst verbannt und er hat dann gesagt es ist besser so weil der Mann sie bestimmt dann gar nicht mehr wollte... und dann sind wir zu dem Thema gekommen. Klar ist das Thema schrecklich aber es geht ihm dabei nicht um meine Gefühle... sondern um die bloße Tatsache das mich jdm anfasst 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 18:09
In Antwort auf kathy9212

Ich glaube würde man mir vor 8 Monaten von der Situation erzählen würde ich dasselbe raten. Wenn man leider drinnen steckt ist es nicht so einfach 
ich sollte dabei echt erwähnen das ich unendlich viel Spaß mit ihm habe. Ich liebe es wie er aussieht, wie er sich anfühlt. Wie er mich anfasst. Ich hatte sowas noch nie, alles bis auf die Eifersucht ist perfekt. Und er ist nie agressiv. Also er würde mich niemals anfassen oder ähnliches. Das wäre für mich auch ganz klar ein trennungsgrund
trottdem seine Ansichten und seine Gedanken sind nicht normal. Es macht mir Angst und ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe ihm geschrieben wir müssen heute Abend ernst reden. Was könnte ich ihm sagen? Wie kann ich ihm klar machen das ich so weder kann noch will? 

''Und er ist nie agressiv. Also er würde mich niemals anfassen oder ähnliches. Das wäre für mich auch ganz klar ein trennungsgrund ''

Das nennst Du ''nie aggressiv'' ?? Wie nennst Du denn dann jemanden, der anderen den Tod wünscht, obwohl er behauptet ihn zu lieben?

Nein, aber ich weiß schon wie Du das meinst. Aber glaub es mir bitte, ein Mensch, der dermaßen eifersüchtig ist, der wird unberechenbar - also, würde er eines Tages, für Dich ganz überraschend, auch mal zuschlagen! Ja - das würde er.

Dafür spricht bisher jedenfalls alles, was Du geschildert hast.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 18:12
In Antwort auf kathy9212

Ich glaube würde man mir vor 8 Monaten von der Situation erzählen würde ich dasselbe raten. Wenn man leider drinnen steckt ist es nicht so einfach 
ich sollte dabei echt erwähnen das ich unendlich viel Spaß mit ihm habe. Ich liebe es wie er aussieht, wie er sich anfühlt. Wie er mich anfasst. Ich hatte sowas noch nie, alles bis auf die Eifersucht ist perfekt. Und er ist nie agressiv. Also er würde mich niemals anfassen oder ähnliches. Das wäre für mich auch ganz klar ein trennungsgrund
trottdem seine Ansichten und seine Gedanken sind nicht normal. Es macht mir Angst und ich weiß einfach nicht weiter. Ich habe ihm geschrieben wir müssen heute Abend ernst reden. Was könnte ich ihm sagen? Wie kann ich ihm klar machen das ich so weder kann noch will? 

wenn man mitten drin steckt?

Wenn ich das richtig sehe, hattest Du in der Kennenlernphase schon Zweifel und hast deswegen hier gefragt (oder Du datest grundsätzlich nur Männer, die 10 Jahre älter sind als Du?) - wobei Dir alle abgeraten haben.
Naja, jetzt weißt Du warum.

https://beziehung.gofeminin.de/forum/er-ist-so-ein-macho-wie-soll-ich-damit-umgehen-fd977003

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 19:25

stimmt. Deswegen habe ich auch weder gemeint noch geschrieben, dass es wegen dem Altersunterschied nicht passt. ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 20:30

Eifersucht hat nichts mit Liebe zu tun. Sie ist mehr ein Zeichen von Unsicherheit oder Misstrauen oder dem Gefühl, dass exklusive Rechte verletzt werden. Eifersucht kommt vermutlich in den meisten Beziehungen vor, ist aber kein Zeichen für mehr Liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 22:32

..man könnte diese ''Eifersucht'' aber auch ganz einfach nur als ''Besitzanspruch'' deuten.

Es gibt viele Partner, die der Ansicht sind, ihren Partner zu ''besitzen'' - wie auch übrigens ihre KINDER zu ''besitzen'' !

Wie dem auch sei - ein Mensch ist kein ''Ding'' das man ''besitzen'' kann.

Und die Sklaverei ist schon lange abgeschafft - zum Glück auch!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2018 um 23:54

Ich sehe das wie Firerball.

Nur: die Menge macht das Gift und die Umstände, unter denen Eifersucht auftritt.

Wenn ein Mann behaupten würde, er wäre unter keinen Umständen eifersüchtig,
dann hätte ich auch das Gefühl, ich wäre ihm egal.

In einem gewissen Maß ist Eifersucht etwas völlig normales und gibt es auf der
ganzen Welt. Und da kann einer noch so selbstbewusst sein - wenn er mal richtig verliebt ist, neigt der auch ganz schnell zur Eifersucht. Kompletter Mangel an Eifersucht ist in meinen Augen einfach nur ein Mangel an Gefühlen für den Partner.

Eifersucht ist heutzutage nur "out" und klingt uncool, hatte aber in der Evolution ihre Berechtigung und ist daher auch ein ganz normales Gefühl wie auch Wut, Agression, etc.

Es kommt eben immer auf die Umstände an.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2018 um 10:07

Da muss ich Claudia doch mal zu 100 % zustimmen.

Er will doch nur eine Partnerin, die in seinen Augen unbeschädigt ist.

Das wäre so, wie wenn ein Mann sagt: "Wen ich dich heirate, sollst du Junfrau sein, sonst ist mir lieber, du wärst tot." So ähnlich ist das von ihm gemeint und nicht, dass SIE IHM so leid tun würde.

Es geht um IHN, es geht im nicht um SIE und IHR Erleben.

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2018 um 10:09

Auch durch einen Verkehrsunfall, bei dem jemand querschnittsgelähmt wird, ist nichts mehr so wie es war. Dennoch käme ich nie auf den Gedanken, meinen Partner deshalb lieber tot zu sehen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2018 um 11:17

Wieso wusste sie das? Manchmal schreibst du derart dämliche kommentare, das man nur mit dem kopf schütteln kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2018 um 17:13

''diese hier ist bei weitem nicht das schrägste was ich bisher gehört oder als beobachtende Person miterlebt habe.''

Du und ich dürfen sich glücklich schätzen, NICHT betroffen zu sein

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2018 um 17:37

Rätsel über Rätsel sag ich nur

und es kann kein Zufall sein, dass er sich eine genommen hat, die viel jünger ist als er - die ist noch ''unverbraucht'' und leicht zu beeinflussen - darum scheint es IHM ja zu gehen.

Dazu fällt mir nur ein Voooorsicht ! Aber hoch3 !
Wer noch so jung ist wie die TE, ahnt noch nichtmal, was es an Perversitäten alles gibt - aber eben das wissen die erfahrenen Männer ganz genau und nutzen dies nicht selten aus!
Und natürlich wissen diese Männer auch ganz genau, wie sie sich die jungen Frauen ''ködern'' müssen, damit sie gefügig sind.

Ich staune nur, wie wenig man in diesem Forum offensichtlich darüber zu wissen scheint. *~

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2018 um 18:37
In Antwort auf loganfive

Wieso wusste sie das? Manchmal schreibst du derart dämliche kommentare, das man nur mit dem kopf schütteln kann.

weil es schon in der Kennenlernphase so strange war, dass sie hier um Rat gefragt hat beispielsweise.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2018 um 18:57

Ja, du für dich wärest das lieber. Aber es geht ja nicht darum, was man für sich möchte, sondern ob man zum Partner sagen würde: Bevor du Querschnittsgelähmt bist, wäre es mir lieber, du wärest tot.

Und: Auch vergewaltigte Menschen und Querschnittsgelähmte können ein sinnvolles und noch zufriedenes Leben führen.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2018 um 21:45

geht doch nicht darum, wie schräg etwas ist oder auch nicht.
Von mir aus kann jeder so schräg sein wie er / sie möchte, gar kein Ding - wenn er /sie selbst und eben in einer Beziehung auch der Partner damit klar kommen, gibt es da für mich nun echt keine Grenzen.

Wenn die TE aber zutiefst verletzt ist und es auch kein Mißverständnis war und ein Einzelfall schon gar nicht - und sie immer noch bleiben will - ihre Entscheidung, aber dann hat man für mich auch das Recht, sich zu beschweren und zu bemitleiden verwirkt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2018 um 1:25

Nein eher nicht. Eifersüchtig sein und irgendwas von sterben faseln sind für mich 2 paar schuhe. Daß er schon reif für die psychatrie ist, hat er vorher sicher nicht erwähnt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2018 um 12:31
In Antwort auf avarrassterne1

wenn man mitten drin steckt?

Wenn ich das richtig sehe, hattest Du in der Kennenlernphase schon Zweifel und hast deswegen hier gefragt (oder Du datest grundsätzlich nur Männer, die 10 Jahre älter sind als Du?) - wobei Dir alle abgeraten haben.
Naja, jetzt weißt Du warum.

https://beziehung.gofeminin.de/forum/er-ist-so-ein-macho-wie-soll-ich-damit-umgehen-fd977003

Es ist derselbe Mann... und nein. Tue ich nicht. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2018 um 12:40
In Antwort auf kathy9212

Es ist derselbe Mann... und nein. Tue ich nicht. 

Also erstmal. Ich suche hier kein Mitleid. Absolut nicht. Deswegen wende ich mich auch an eine anonyme online Community. Ich will Ratschläge/ Meinungen. 
Es ist derselbe Mann wie von meinem Beitrag vor einem halben Jahr und der erste Mann in den ich wirklich verliebt bin.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2018 um 12:53
In Antwort auf kathy9212

Also erstmal. Ich suche hier kein Mitleid. Absolut nicht. Deswegen wende ich mich auch an eine anonyme online Community. Ich will Ratschläge/ Meinungen. 
Es ist derselbe Mann wie von meinem Beitrag vor einem halben Jahr und der erste Mann in den ich wirklich verliebt bin.
 

Jetzt zu dem Gespräch. Also. Ich war sehr kalt und abweisend. Er wollte mich in den Arm nehmen aber ich habe ihn nicht gelassen und wir haben uns hingesetzt. Das hat ihn schon verwirrt und er hat deutlich gesehen, obwohl ich versucht habe es zu überschminken, dass ich viel geweint habe. Er war wie ausgewechselt. Er hat mich bisher noch nie so gesehen und meinte er will nicht das seine Freundin weint, schon gar nicht wegen ihm, das würde ihm total weh tun mich so zu sehen. Er hat versucht mich zu küssen aber ich habe auch das abgeblockt und ihm dann (zum ersten Mal) ganz genau meine Gefühle geschildert. Wie weh es mir tut, dass er mich als Besitz ansieht und das er nur nicht will das ich angetatscht werde... das es ihm nicht um mich und meine Gefühle geht. Da wollte er mich schon unterbrechen aber ich habe abgeblockt. Ich habe gesagt das sein Verhalten krankhaft ist, das er nicht weiß was liebe ist, das mir unglaublich schlecht wird wenn ich über seine Worte nachdenken. Das sie Übelkeit in mir auslösen, das ich mich frage mit was für einem Menschen ich zusammen bin. Das ich einen Mann will der sich um mich sorgt und nicht nur einen reinen unbeschmutzten Gegenstand will. Und dann habe ich meine rede mit folgendem Beispiel geschlossen: stell dir vor ich verschwinde spurlos und zwei Wochen später kriegst du einen Anruf. Am Telefon sagt man dir ich wäre Tod oder ich würde im Krankenhaus liegen und wäre vergewaltigt worden. Was wäre dir lieber? 
Er war absolut geschockt und wusste erstmal gar nicht was er sagen soll. Er hat gesagt ich hätte alles falsch verstanden, er würde nur nicht wollen das ICH damit lebe das mir sowas schlimmes passiert. er will immer das ich glücklich bin und mich vor allen Dingen beschützen und solange er bei mir ist würde mir sowas nie passieren. Er will nie wieder über sowas schlimmes reden, alleine das Thema macht ihn schon fertig. Natürlich wäre es ihm lieber wenn ich im Krankenhaus liege und lebendig wäre als Tod. Das er nie wieder sowas dummes sagen wird, das ich ihm unfassbar viel bedeute. Es würde ihm im Herzen weh tun mich so zu sehen und das ich wegen ihm so geweint habe. Mit anderen Worten: er war wie ein anderer Mensch und hat alles zurück genommen. Er hat dann darauf bestanden etwas zu essen für mich zu holen weil ich den Tag noch nix runter bekommen habe und hat gesagt ich kann und soll immer mit ihm reden. Er will nur das ich glücklich bin. Wir hatten keinen körperlontakt aber haben viel und viel geredet. Dennoch... ich weiß nicht mejr was ich glauben soll und was nicht. Ich habe ihn noch nie so verständnisvoll erlebt aber er hat auch einfach zum ersten Mal gesehen was seine Worte mit mir machen. Und hat er jetzt nur alles verneint damit es mir wieder besser geht? Oder weil er ehrlich so empfindet? Ich glaube leider damit es mir besser geht. Ich weiß aktuell nicht mehr weiter. Ich will nicht ohne ihn aber mit ihm (das erkenne ich auch eindeutig an euren antworten) kann ich mich nicht richtig wohl fühlen... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2018 um 14:59

Oder man verliebt sich einfach. Liebe ist ein sehr starkes Gefühl. Dieses „du stehst drauf“ und „war niemand anderes greifbar“. Das ist absoluter Schwachsinn. Wie man an meinem Beitrag erkennt stehe ich nicht drauf und mache mir sorgen ! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Nach dem Date desinteressiert?
Von: kathy9212
neu
21. November 2017 um 23:50
Nach dem 1.Date desinteressiert?
Von: kathy9212
neu
21. November 2017 um 11:36
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen