Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zyste - was denkt ein Mann.

Zyste - was denkt ein Mann.

24. Juli 2008 um 10:33

So schwanger bin ich nicht, sondern ich habe eine Zyste. Prima. Ich muss mich im August operieren lassen. Nun ja...
Nun wollte ich wissen, was denkt denn ein Mann, wenn ich ihm sage ich habe eine Zyste. Sieht ein Mann, der so etwas weiß noch die Frau oder nur mehr das Problem????Die Reaktion meines Freundes war eher dürftig. Mir kommt vor er versteht weder genau was ich habe, noch was ich fühle. Konnte mit ihm erst am Telefon sprechen, morgen schätze ich sehe ich ihn dann auch.
Naja und einer meiner Kollegen meinte, ich soll mir nichts draus machen, denn ihm mussten sie auch am Arm (!!!!!!) was rausschneiden.
Hallo.... Die stechen mir den Bauchnabel durch und pumpen mir den Bauch auf.
UNd noch was: Hat von euch jemand schon so was mal gemacht? Ich habe Angst, dass sie mir vielleicht sogar einen Eierstock rausnehmen müssen.

Mehr lesen

24. Juli 2008 um 10:44

Solange...
... die Zyste gutartig ist, ist es doch halb so schlimm! Es ist natürlich unangenehm, was Du beschreibst, genauso wie es sicherlich auch für den Kollegen war, als man ihm am Arm was rausgeholt hat. Keine Operation ist ein Spaziergang um die Häuser.

Ist denn die Angst, dass man Dir einen Eierstock rausnehmen könnte, begründet bzw. haben die Ärzte das gesagt? Oder ist das mehr eine persönliche Angst?

Ich selbst habe sowas noch nicht erlebt, aber einer Kollegin wurde mal eine Zyste entfernt. Eine andere Bekannte von mir hat - keine Ahnung ob aufgrund einer Zyste - tatsächlich nur einen Eierstock, aber immerhin zwei Kinder...

Ich denke, Du machst Dir zu viele Sorgen. Dein Freund hat deshalb "dürftig" reagiert, weil er weiß, dass übertriebene Aufregung nichts nutzt. Und es ist außerdem nur eine Zyste - kein Krebs! Dann wäre seine Reaktion sicherlich auch anders ausgefallen. Ich vermute mal, dass Du Dir aber insgeheim etwas mehr Aufmerksamkeit von ihm wünschst und deshalb so enttäuscht bist, dass er Dir bei dieser Gelegenheit - Krankheit - diese Aufmerksamkeit nicht gibt. Du solltest mal mit ihm darüber reden und nicht so tun, als sei die bevorstehende Operation der einzige Grund für die Enttäuschung über das Defizit an Aufmerksamkeit.

Alles gute für die OP - das wird schon!

Gefällt mir

24. Juli 2008 um 10:52
In Antwort auf tyche26

Solange...
... die Zyste gutartig ist, ist es doch halb so schlimm! Es ist natürlich unangenehm, was Du beschreibst, genauso wie es sicherlich auch für den Kollegen war, als man ihm am Arm was rausgeholt hat. Keine Operation ist ein Spaziergang um die Häuser.

Ist denn die Angst, dass man Dir einen Eierstock rausnehmen könnte, begründet bzw. haben die Ärzte das gesagt? Oder ist das mehr eine persönliche Angst?

Ich selbst habe sowas noch nicht erlebt, aber einer Kollegin wurde mal eine Zyste entfernt. Eine andere Bekannte von mir hat - keine Ahnung ob aufgrund einer Zyste - tatsächlich nur einen Eierstock, aber immerhin zwei Kinder...

Ich denke, Du machst Dir zu viele Sorgen. Dein Freund hat deshalb "dürftig" reagiert, weil er weiß, dass übertriebene Aufregung nichts nutzt. Und es ist außerdem nur eine Zyste - kein Krebs! Dann wäre seine Reaktion sicherlich auch anders ausgefallen. Ich vermute mal, dass Du Dir aber insgeheim etwas mehr Aufmerksamkeit von ihm wünschst und deshalb so enttäuscht bist, dass er Dir bei dieser Gelegenheit - Krankheit - diese Aufmerksamkeit nicht gibt. Du solltest mal mit ihm darüber reden und nicht so tun, als sei die bevorstehende Operation der einzige Grund für die Enttäuschung über das Defizit an Aufmerksamkeit.

Alles gute für die OP - das wird schon!

Also...
ich hatte letztes Jahr 3 Zysten am rechten Eierstock mit riesigen tierischen Blutungsproblemen aufgrund eines Östrogenüberschusses nach der 2. Schwangerschaft. Hatte dann im August + September je 1 Ausschabung. Die Zysten platzten aber noch vor den OP's. Der Frauenarzt war kurz davor, mir die Gebärmutter entfernen zu lassen.
Habe dann den FA gewechselt und habe bis heute noch meine Gebärmutter. -so ein Depp.
Habe ein kleines Myom- aber es ist alles o.k.

MAch Dir nicht so viele Sorgen. Wie tyche26 schon geschrieben hat, ist es eine Zyste und kein Krebs!


LG Seerose

Gefällt mir

25. Juli 2008 um 11:53

Schlechte Nachrichten
War gestern beim Arzt und es ist wahrscheinlich dass man mir die ganze rechte Eileiter entfernen muss. Muss einige Tage im Krankenhaus bleiben.
Es handelt sich im Fachausdruck um ein Dermoid.
Naja.
Kennt jemand ein Forum in dem ich über so etwas schreiben kann?

Gefällt mir

5. August 2008 um 19:01

Frisch aus dem OP
Hallo pfefferminze1,

ich komme gerade aus dem Krankenhaus. Mir wurden am rechten Eierstock eine 7 cm große Zyste und am linken eine kleine Dermoidzyste von ca. 2 cm entfernt. Beide aber gutartig. Das ganze wurde ambulant gemacht. Bin heute morgen um 8 Uhr hin und war so gegen 17 Uhr wieder zu Hause. Ich hatte auch erst Angst, dass sie mir den ganzen Eierstock rausnehmen würden, aber ich hatte Glück und es war noch nicht so verwachsen. Ich habe also noch beide. Fand den Gedanken anfangs auch irgendwie.. sagen wir ent-frau-ent, aber hey, wir haben doch 2. Es bedeutet ja quasi nur, dass du öfter "üben" musst, schwanger zu werden. Aber ich kann deine Bedenken schon nachvollziehen.
Zu der OP selbst kann ich nur sagen, dass es alles halb so wild ist. Bei mir kleben gerade 3 Pflästerchen. Eine auf dem Bauch und 2 auf dem Venushügel. Das wurde von innen vernäht, es müssen keine Fäden mehr gezogen werden oder Ähnliches. Sport und Sex darf ich wieder in 2 Wochen haben. Ich habe quasi gar keine Schmerzen im Unterleib. Da ist alles ok. Nur die Schultern tun weh und wenn ich tief einatme, weil ja der Bauch so aufgepumpt wurde. Das ist aber normal und man bekommt Schmerzmittel. Beim schlafen merke ich es quasi gar nicht. Wirklich halb so wild. Hatte erwartet, dass es mir schlechter geht. Also hab keine Angst vor dem Prozedere.

Dass dein Freund so seltsam reagiert hat, tut mir natürlich leid. Aber verzeih' es ihm. Männer sind doch oft so anders als wir. Und ich denke gerade wenn er sowas nicht kennt, weiß er nicht recht wie er reagieren soll. Man hat ja auch irgendwie Angst vor unbekannten Dingen und er hat vor allem ja sicher auch Sorge um dich.

So, soviel erstmal von mir. Wenn du noch fragen hast, kannst du mir gerne schreiben!
Du müsstest ja dann jetzt auch bald dran sein, wir haben ja schon August.

Ich wünsch dir alles Gute und ganz viel Mut für die OP.

LG,
tigerlilly

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Ich habe einen freund doch auch ein anderer liebt mich und zwar sehr
Von: lisa3254
neu
5. August 2008 um 17:29
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen