Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zwischenmenschliche Beziehung nach einer islamischen Scheidung

Zwischenmenschliche Beziehung nach einer islamischen Scheidung

31. Juli 2013 um 13:09

Hallo ihr lieben Leser, Antworter und Meinungsverteiler!

Ich hatte ab und zu über meine aktuelle Situation geschrieben.

Seit 2 Wochen wohne ich mit meinen Sohn in einer neuen Wohnung, weil mein Mann sich von mir trennen wollte. und er mir mehrfach sagte, nach dem islamischen Recht, wären wir geschieden.
Wir sind aber auch nach dem deutschen Recht verheiratet.

Jetzt zu meiner Frage. wie sollte sich der Mann seiner geschiedenen Frau verhalten???

Seitdem ich weg bin, ist mein Mann sehr freundlich, zugänglich und hilfsbereit.
Und er beteuert seine wahre große Liebe mir gegenüber und würde gern zu Intimitäten übergehen.

Wissen arabische Männer nicht, was es heißt, wenn eine Trennung ausgesprochen und vollzogen ist???


Für unseren Sohn haben wir eine Lösung gefunden. Wichtig ist es uns, das der Kleine nicht leidet.


Vielen lieben Dank,

Mehr lesen

31. Juli 2013 um 13:38

Das fragst du ihn am besten mal
habe eure Vorgeschichte nicht ganz mitbekommen aber was soll denn diese Tour erstmal die Scheidung suchen und dann "Ups,nee,ich wills eigentlich doch nicht"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2013 um 14:04
In Antwort auf 7nebo

Das fragst du ihn am besten mal
habe eure Vorgeschichte nicht ganz mitbekommen aber was soll denn diese Tour erstmal die Scheidung suchen und dann "Ups,nee,ich wills eigentlich doch nicht"?

Auf die Frage
wie verhält man sich, wenn die islamische Scheidung ausgesprochen ist und die Trennung vollzogen wurde, bekomme ich von ihm keine Antwort.

Ich bekomme auf einige Fragen keine Antwort.

Hier im Forum sind muslemische Frauen und Männer die den Koran und die Sunna besser kennen als ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2013 um 14:11
In Antwort auf sinja_12862218

Auf die Frage
wie verhält man sich, wenn die islamische Scheidung ausgesprochen ist und die Trennung vollzogen wurde, bekomme ich von ihm keine Antwort.

Ich bekomme auf einige Fragen keine Antwort.

Hier im Forum sind muslemische Frauen und Männer die den Koran und die Sunna besser kennen als ich.

Ach so
unter diesem Aspekt kann ich leider nicht helfen aber ist es nicht so wie in jeder Ehe die geschieden wird,egal ob islamisch,kirchlisch oder nur standesamtlich geschlossen?Wenn man geschieden ist geht jeder einfach seinen eigenen Weg und gut ist?Lerne immer wieder gerne hinzu falls es bei islamischen Scheidungen Regeln für das Leben danach gibt Es ist schön das ihr keinen Rosenkrieg habt ausbrechen lassen,in dieser Hinsicht ist das Verhalten deines Mannes lobenswert hauptsache eurem Kind geht es trotz Trennung gut.Aber das mit der Liebe und Intimitäten ist doch in dem Moment wo man sich scheiden lässt gestorben (vor allem das letzte)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2013 um 17:21

Mamatarek
Wenn er die Scheidung 3 mal ausgesprochen hat,darf er dich erst wieder heiraten,wenn du voher geheiratet hast und dann wieder geschieden bist.
Ich suche dir noch eine passende Quelle dazu heraus !
Wenn er die Scheidung nicht 3 mal ausgesprochen hat,kann man sich innerhalb von 3 Monaten wieder versöhnen(laut Sharia)!
Ich hoffe diese kleine Info konnte dir etwas helfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2013 um 17:26
In Antwort auf angie_12864014

Mamatarek
Wenn er die Scheidung 3 mal ausgesprochen hat,darf er dich erst wieder heiraten,wenn du voher geheiratet hast und dann wieder geschieden bist.
Ich suche dir noch eine passende Quelle dazu heraus !
Wenn er die Scheidung nicht 3 mal ausgesprochen hat,kann man sich innerhalb von 3 Monaten wieder versöhnen(laut Sharia)!
Ich hoffe diese kleine Info konnte dir etwas helfen.

Er darf sich dir nicht mehr nähern
und dies weiß er eigentlich auch,wenn er ein praktizierender Muslim ist.
Frage ihn mal wie oft er die Scheidung ausgesprochen hat(siehe oberen Post von mir)?
Willst du ihn denn überhaupt wieder zurück nach allem was wahr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 8:43
In Antwort auf angie_12864014

Mamatarek
Wenn er die Scheidung 3 mal ausgesprochen hat,darf er dich erst wieder heiraten,wenn du voher geheiratet hast und dann wieder geschieden bist.
Ich suche dir noch eine passende Quelle dazu heraus !
Wenn er die Scheidung nicht 3 mal ausgesprochen hat,kann man sich innerhalb von 3 Monaten wieder versöhnen(laut Sharia)!
Ich hoffe diese kleine Info konnte dir etwas helfen.

Lieben dank sufuki
ich würde mich sehr über die besagte quelle freuen.

manchmal glaube ich, das mein mann denkt, das ich auf der wurstsuppe daher geschwommen bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 8:46
In Antwort auf angie_12864014

Er darf sich dir nicht mehr nähern
und dies weiß er eigentlich auch,wenn er ein praktizierender Muslim ist.
Frage ihn mal wie oft er die Scheidung ausgesprochen hat(siehe oberen Post von mir)?
Willst du ihn denn überhaupt wieder zurück nach allem was wahr?

Ich konnte es mir schon denken, das es sich so verhält,
aber ich war mir nicht sicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 8:49

Bisher dachte ich
mein mann ist gottesfürchtig.
aber jetzt sehe ich auch bei ihm, das sein verstand in die hose gerutscht ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2013 um 9:37

Jaja die Männer..
Also, da ich auch bereits einmal islamisch geschieden (und wieder glücklich verheiratet) bin, kann ich dir sagen, dass er "Talaq, Talaq, Talaq " aussprechen muss. Und zwar vor Zeugen. Es heißt aber auch, dass er sich drei Mal scheiden lassen kann- kein Scherz- je nachdem wie oft er das Wörtchen sagt. (Einmal ist eine Warnung, zwei Mal ernster und drei Mal endgültig). Das heißt: er kann vorläufig ein Mal die Scheidung aussprechen, sie aber rückgängig machen. Nach drei Mal ist sie unwiderruflich. Danach müsst ihr allerdings noch 3 Monate warten, bis sie vollkommen rechtskräftig ist und keinen erneuten Geschlechtsverkehr haben- um zu prüfen, ob die Frau ja schwanger sein könnte und die Vaterschaft zu klären. Könnte ja sein, die Frau heiratet danach fix wieder. Während dieser Zeit ist sie auch noch einmal widerruflich und eigentlich sollte die Frau bis zu diesem Zeitpunkt noch beim Mann leben..Sollte er es sich nach den drei Monaten anders überlegen, muss aber wieder eine neue Ehe mit Vetrag geschlossen werden.

In der Regel hält sich fast keiner an diese Vorgaben, und es geht meistens so ab: Mann spricht aus Wut oder Drohung drei Mal die Worte, Frau geht zu ihren Eltern. Manchmal vermitteln die Eltern eine Versöhnung. Oder es bleibt endgültig. Ich hoffe, dass ihr das mit eurem Sohn wirklich geklärt habt, denn nach islamischem Recht gehört er zu ihm..

Ich würde dir empfehlen, bei jemanden aus deiner Familie in dieser Zeit zu wohnen, dann traut er sich diese Intimitäten nicht. Ansonsten keinen Kontakt, arabische Männer wissen sehr wohl, was sie dürfen und was nicht. Das auf deutsche Weise zu klären halte ich-zumindest nach deinen Erzählungen- nicht für richtig. Es sei denn, du möchtest wieder mit ihm zusammenkommen.

Alles Gute für euch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2013 um 9:49
In Antwort auf berit_11901457

Jaja die Männer..
Also, da ich auch bereits einmal islamisch geschieden (und wieder glücklich verheiratet) bin, kann ich dir sagen, dass er "Talaq, Talaq, Talaq " aussprechen muss. Und zwar vor Zeugen. Es heißt aber auch, dass er sich drei Mal scheiden lassen kann- kein Scherz- je nachdem wie oft er das Wörtchen sagt. (Einmal ist eine Warnung, zwei Mal ernster und drei Mal endgültig). Das heißt: er kann vorläufig ein Mal die Scheidung aussprechen, sie aber rückgängig machen. Nach drei Mal ist sie unwiderruflich. Danach müsst ihr allerdings noch 3 Monate warten, bis sie vollkommen rechtskräftig ist und keinen erneuten Geschlechtsverkehr haben- um zu prüfen, ob die Frau ja schwanger sein könnte und die Vaterschaft zu klären. Könnte ja sein, die Frau heiratet danach fix wieder. Während dieser Zeit ist sie auch noch einmal widerruflich und eigentlich sollte die Frau bis zu diesem Zeitpunkt noch beim Mann leben..Sollte er es sich nach den drei Monaten anders überlegen, muss aber wieder eine neue Ehe mit Vetrag geschlossen werden.

In der Regel hält sich fast keiner an diese Vorgaben, und es geht meistens so ab: Mann spricht aus Wut oder Drohung drei Mal die Worte, Frau geht zu ihren Eltern. Manchmal vermitteln die Eltern eine Versöhnung. Oder es bleibt endgültig. Ich hoffe, dass ihr das mit eurem Sohn wirklich geklärt habt, denn nach islamischem Recht gehört er zu ihm..

Ich würde dir empfehlen, bei jemanden aus deiner Familie in dieser Zeit zu wohnen, dann traut er sich diese Intimitäten nicht. Ansonsten keinen Kontakt, arabische Männer wissen sehr wohl, was sie dürfen und was nicht. Das auf deutsche Weise zu klären halte ich-zumindest nach deinen Erzählungen- nicht für richtig. Es sei denn, du möchtest wieder mit ihm zusammenkommen.

Alles Gute für euch

Danke,
für eure antworten.

für unseren sohn werden wir nicht drum herum kommen,um immer wieder sich zu sehen und auch miteinander zu sprechen.

aber dank eurer antworten weiß ich jetzt, das ich ihn auf distanz halten kann und muß.

ich bin doch kein "wechselbäumchen"

ich habe meinen mann die letzten 7 jahre kennen gelernt.
im grunde ist er schon ein fürsorglicher und netter mann.aber seitdem wir in deutschland sind und es hier andere lebenssituationen gibt, habe ich einen anderen mann in ihm kennen gelernt.
ich glaube das ich sehr viel verständnis,toleranz und anpassungsfähigkeit für ihn, das land und die ägyptische gesellschaft aufgebracht hatte, als wir die ersten 4 jahre in dahab lebten.
aber unsere lebensumstände hatten uns dazu gebracht, das wir jetzt in deutschland sind.


ich kann froh sein, das mein sohn und ich jetzt hier sind und hier die trennung vollzogen wurde.


ich wünsche euch allen einen schönen sommer.
laßt die sonne in eure herzen.

liebe grüße, mamamtarek1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2013 um 9:53
In Antwort auf 7nebo

Ach so
unter diesem Aspekt kann ich leider nicht helfen aber ist es nicht so wie in jeder Ehe die geschieden wird,egal ob islamisch,kirchlisch oder nur standesamtlich geschlossen?Wenn man geschieden ist geht jeder einfach seinen eigenen Weg und gut ist?Lerne immer wieder gerne hinzu falls es bei islamischen Scheidungen Regeln für das Leben danach gibt Es ist schön das ihr keinen Rosenkrieg habt ausbrechen lassen,in dieser Hinsicht ist das Verhalten deines Mannes lobenswert hauptsache eurem Kind geht es trotz Trennung gut.Aber das mit der Liebe und Intimitäten ist doch in dem Moment wo man sich scheiden lässt gestorben (vor allem das letzte)...

Islamische kultur
hallo 7nebo!

die islamische kultur mit den gesamten regelwerk des alltäglichen lebens ist komplett anders, als in der westlichen kultur.

nach all den jahren und gesprächen die ich mit freunden führte, um missverständisse (die den islam betreffen) auszumertzen, hörte ich immer wieder, die gleichen antworten.
das ist ja wie im mittelalter.

es gibt viele schöne dinge aus dem orient, aber wenn respekt und toleranz einer kultur nur einseitig betrieben wird, kommt es unweigerlich zu konfrontation.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2013 um 11:20
In Antwort auf sinja_12862218

Lieben dank sufuki
ich würde mich sehr über die besagte quelle freuen.

manchmal glaube ich, das mein mann denkt, das ich auf der wurstsuppe daher geschwommen bin.

Hallo mamatarek
Da ich nicht weiß ob du einen Qu'ran hast,habe ich dir eine passende Seite herrausgesucht,wo du alles findest über das Thema Scheidung im Islam

http://www.koran-unterricht.de/tafsir-quran/sure-al-baqarah/450--teil-49-sure-al-baqarah-die-kuh-verse-228-232-.html

Ich hoffe dies ist dir behilflich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2013 um 11:24

Dies ist unabhängig von der Kultur oder des
Glaubens,denn solche Männer gibt's überall auf der Welt
Typisch muslimisch wäre es,wenn der Mann keine uneheliche Handlungen versucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2013 um 13:10
In Antwort auf angie_12864014

Hallo mamatarek
Da ich nicht weiß ob du einen Qu'ran hast,habe ich dir eine passende Seite herrausgesucht,wo du alles findest über das Thema Scheidung im Islam

http://www.koran-unterricht.de/tafsir-quran/sure-al-baqarah/450--teil-49-sure-al-baqarah-die-kuh-verse-228-232-.html

Ich hoffe dies ist dir behilflich

Vielen lieben dank
der koran den ich hatte liegt noch in ägypten.
ich habe mir jetzt aber von Lamya Kaddor den koran für kinder und erwachsene besorgt.

danke!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2013 um 18:19
In Antwort auf sinja_12862218

Vielen lieben dank
der koran den ich hatte liegt noch in ägypten.
ich habe mir jetzt aber von Lamya Kaddor den koran für kinder und erwachsene besorgt.

danke!!!

Der Kinderquran ist für den
Anfang recht gut,enthält aber nur eine Auswahl an Surah,deshalb ist es ratsam einen richtigen Qu'ran zu besorgen ,am besten aus einem islamischen Buchladen/bzw. Arabischer Laden,der alles über den Islam verkauft.
Achte darauf,daß die Übersetzung mit der Landesüblichen Rechtschule konform geht(gibt's nämlich einige Unterschiede )!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2013 um 12:55

Islamisch geschieden bedeutet
dass jegliche Intimitäten wieder "Zina" ist, dass sollten sich die mal bewusst werden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Nach all den problemen möchte ich auch etwas positives berichten
Von: sinja_12862218
neu
23. November 2014 um 16:56
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen