Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zwischen zwei männern

Zwischen zwei männern

7. November 2016 um 8:05

Hallo, ich versuche mich möglichst kurz zu fassen - bitte keine Moralpredigten, ich weiß selber dass ich Mist gebaut habe...: Ich (Anfang 20) bin seit über 1 Jahr mit meinem Mann (Mitte 30) verheiratet. Mit ihm könnte ich ein perfektes Leben haben: unsere Familien verstehen sich gut, wir haben im Verwandtenkreis ein Haus in Aussicht und verdienen beide gut. Mein Mann ist lieb, fürsorglich und treu und ich weiß, dass ich in der Hinsicht wahrscheinlich nie etwas besseres finden würde wie ihn. Leider ist er für mich körperlich nicht mehr besonders attraktiv und so kam es vor 3 Monaten zu einem ONS. Der andere (Ende 20) ist sowohl äußerlich als auch vom Charakter/Hobbies das krasse Gegenteil von meinem Mann: Durchtrainiert und nach außen hin eher Draufgängerisch. Zu mir ist er allerdings auch unglaublich süß und ich vertraue ihm bereits blind. Ja, es hat sich eine Zweitbeziehung entwickelt. Ich habe mit ihm den besten Sex meines Lebens und unsere Bezeichnung ist sehr emotional und Leidenschaftlich. Wir lieben uns sehr und er wartet darauf dass ich irgendwann nur allein seine Freundin bin. Er ist der Typ Mann, den meine Eltern wahrscheinlich nur schwer akzeptieren können und er (sagt er selbst genauso) kann mir nichts bieten außer seiner Liebe. Ich bin mit meiner Affäre gefühlsmäßig bereits so weit, dass ich keine andere Nähe als seine mehr zulassen kann. Ich ertrage weder die Hände noch die Blicke meines Mannes auf mir und es wird immer schlimmer. Meine Affäre bringt meine Hormone so heftig durcheinander dass ich es sogar jeden Monat riskiere von ihm schwanger zu werden - total verrückt, ich weiß (er würde sich über ein Kind mit mir freuen). Wären mein Mann und ich nur zusammen (nicht verheiratet), wäre ich wahrscheinlich schon weg aber so... Ich bin hin und her gerissen. Ich will niemanden (vor allem unsere Familien) nicht mit einer Scheidung enttäuschen und hatte mir meine Ehe ja auch anders vorgestellt. Ich habe Angst dass ich es einfach bereue wenn ich meinen Mann verlasse (nicht nur finanziell). Ich kenne ja meine Affäre erst seit 3 Monaten und will am Ende nicht alleine dastehen wenn es doch nicht klappen sollte (wobei er natürlich sagt dass das mit uns für immer ist). War schon mal jemand in der Situation? Wie habt ihr euch entschieden? Vielleicht sollte ich noch ein paar Monate abwarten und schauen wie sich die Gefühle zu beiden Männern entwickeln? Oder was würdet ihr an meiner Stelle tun...? Danke

Mehr lesen

7. November 2016 um 8:05

Hallo, ich versuche mich möglichst kurz zu fassen - bitte keine Moralpredigten, ich weiß selber dass ich Mist gebaut habe...: Ich (Anfang 20) bin seit über 1 Jahr mit meinem Mann (Mitte 30) verheiratet. Mit ihm könnte ich ein perfektes Leben haben: unsere Familien verstehen sich gut, wir haben im Verwandtenkreis ein Haus in Aussicht und verdienen beide gut. Mein Mann ist lieb, fürsorglich und treu und ich weiß, dass ich in der Hinsicht wahrscheinlich nie etwas besseres finden würde wie ihn. Leider ist er für mich körperlich nicht mehr besonders attraktiv und so kam es vor 3 Monaten zu einem ONS. Der andere (Ende 20) ist sowohl äußerlich als auch vom Charakter/Hobbies das krasse Gegenteil von meinem Mann: Durchtrainiert und nach außen hin eher Draufgängerisch. Zu mir ist er allerdings auch unglaublich süß und ich vertraue ihm bereits blind. Ja, es hat sich eine Zweitbeziehung entwickelt. Ich habe mit ihm den besten Sex meines Lebens und unsere Bezeichnung ist sehr emotional und Leidenschaftlich. Wir lieben uns sehr und er wartet darauf dass ich irgendwann nur allein seine Freundin bin. Er ist der Typ Mann, den meine Eltern wahrscheinlich nur schwer akzeptieren können und er (sagt er selbst genauso) kann mir nichts bieten außer seiner Liebe. Ich bin mit meiner Affäre gefühlsmäßig bereits so weit, dass ich keine andere Nähe als seine mehr zulassen kann. Ich ertrage weder die Hände noch die Blicke meines Mannes auf mir und es wird immer schlimmer. Meine Affäre bringt meine Hormone so heftig durcheinander dass ich es sogar jeden Monat riskiere von ihm schwanger zu werden - total verrückt, ich weiß (er würde sich über ein Kind mit mir freuen). Wären mein Mann und ich nur zusammen (nicht verheiratet), wäre ich wahrscheinlich schon weg aber so... Ich bin hin und her gerissen. Ich will niemanden (vor allem unsere Familien) nicht mit einer Scheidung enttäuschen und hatte mir meine Ehe ja auch anders vorgestellt. Ich habe Angst dass ich es einfach bereue wenn ich meinen Mann verlasse (nicht nur finanziell). Ich kenne ja meine Affäre erst seit 3 Monaten und will am Ende nicht alleine dastehen wenn es doch nicht klappen sollte (wobei er natürlich sagt dass das mit uns für immer ist). War schon mal jemand in der Situation? Wie habt ihr euch entschieden? Vielleicht sollte ich noch ein paar Monate abwarten und schauen wie sich die Gefühle zu beiden Männern entwickeln? Oder was würdet ihr an meiner Stelle tun...? Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper