Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zwischen zwei Männern

Zwischen zwei Männern

1. Juli 2016 um 12:28

Hallo ihr Lieben,

ich befinde mich derzeit in einer Sackgasse bzw. Zwickmühle aus der ich wohl alleine nicht mehr rauskommen. Daher hoffe ich hier den richtigen Anstoß zu finden.

Ich befinde mich derzeit in einer Beziehungspause.
Ich bin mit meinem Freund seit 3 1/2 Jahren zusammen allerdings bisher nie so richtig glücklich.
Wir haben viele Gemeinsamkeiten wie Hobbys, Musikgeschmack, unsere Tierliebe, Kinderwunsch, unsere Art ect.
Klar haben wir auch unsere Defizite z.B. in der Ordnung aber das normal denke ich.
Leider jedoch kann er keine Nähe zeigen. Alles was wir an Nähe hatten kann man an zwei Händen abzählen, dazu gehört küssen, kuscheln, Sex ect.
Er kann jedoch sagen dass er mich liebt und es mir auch hin und wieder durch kleine Gesten zeigen.

Woher das Problem kommt weiß er leider nicht, ich bin die Erste bei der das so ist. Jedoch wollte ich ihn lange nicht aufgeben, da ich ihn wirklich sehr liebe. Daher haben wir alles versucht aber es half leider nichts.
Nun ja, dass mit der Zeit meine Gefühle etwas abgestumpft sind und ich mich nach Liebe, Nähe und Sex sehne kann man sich bestimmt denken.

In der Pause habe ich nun einen Mann kennengelernt der mir die Nähe, die Zärtlichkeiten, den Sex, das Interesse an mir geben kann das ich so sehr vermisse.
Allerdings kann er zum einen keine Kinder zeugen, zum anderen haben wir leider nichts gemeinsam. Klar können wir uns gut unterhalten aber sonst trennen uns wirklich Welten.
Sicher kann man das eine oder andere tolerieren oder einen Kompromiss eingehen, aber wie stelle ich mir das in ein paar Jahren vor wenn die Verliebtheit weg ist und der Alltag eingekehrt ist?

Mein Freund gibt sich derzeit zwar Mühe und kämpft um mich, jedoch weiß ich genau dass er mir in Sachen Sex und Zärtlichkeiten nie das geben wird was ich brauche.

Kann ich mit wenig Sex bzw. Zärtlichkeiten leben oder kann man trotz wenigen Gemeinsamkeiten zusammen glücklich werden?

Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll?!

Mehr lesen

1. Juli 2016 um 13:04

Danke
für deine Antwort.
Ich bin so verwirrt dass ich wohl die Hälfte vergessen habe, sorry.

Also mit "keine Gemeinsamkeiten" ist gemeint dass er z.b. ein WDR4 Hörer ist ich ein 1Live Hörer, das ist sowas wie ZDF gegen Pro7.
Ich mag Hunde, er hat Katzen.
Er legt nicht viel Wert auf menschlichen Kontakt, ich hingegen brauche mein soziales Umfeld. Es ist nicht groß, aber ich brauche es.
Allerdings ist er ordentlich, zuverlässig, selbstständig und er interessiert sich wirklich für mich als Mensch und zeigt auch jetzt sehr viel Verständnis für mich.

Das was mich am meisten wurmt ist der Kinderwunsch. Den kann er mir nicht erfüllen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2016 um 13:44

Für ihn
sind Kinder kein Muss aber er hätte auch nichts dagegen.
Er kann aufgrund einer vorangegangenen Krankheit leider keine Kinder zeugen.

Vielleicht sehe ich das wirklich zu eng?
Das kann also auch auf Dauer gut gehen obwohl man teilweise so grundverschieden ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2016 um 22:34

Wow,
Danke dass du dir so viel Zeit nimmst und so viel Leidenschaft in deine Antworten legst!

Also politisch sind wir beide eher so dass wir keine Partie favorisieren und auch keine Menschengruppe außen vor lassen wie z.b. Flüchtling. Wir sind beide der Meinung, leben und leben lassen solange kein Unrecht geschieht.
Auch was die Freunde angeht wird er mir nie verbieten sie zusehen oder ähnliches.
Generell sind wir beide sehr offen Neuem gegenüber und können auch mal diskutieren ohne dass es gleich im Streit endet, da wir beide gar nicht gerne streiten.

Der gravierendste Unterschied liegt tatsächlich im Musik- und Fernsehgeschmack.

Nein, er möchte mich in keiner Weise verändern und er hegt auch keinerlei Zweifel dass es funktioniert.

Und um mal kurz abzurutschen : Er hat sich durch nicht mit Hunden angefreundet und ich durch ihn mit Katzen.
Nur leider wird die Hündin bei meinem Nochfreund bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2016 um 9:22

Ich finde dich unglaublich naiv. Die beiden jungen Männer redest du dir selbst schlecht.

Ich würde zwar auch sagen, dass "die beiden nichts für dich sind", allerdings wäre die Begründung eine andere.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2016 um 14:43
In Antwort auf 4q

Ich finde dich unglaublich naiv. Die beiden jungen Männer redest du dir selbst schlecht.

Ich würde zwar auch sagen, dass "die beiden nichts für dich sind", allerdings wäre die Begründung eine andere.

Was
ist denn naiv daran das Für und Wider zu erörtern? Was ist naiv daran dass ich mir Gedanken mache und meine Gefühle nicht einfach beiseite lege? Was ist naiv daran längerfristig zu denken? Was ist naiv daran dass Sex für mich nicht das wichtigste ist? Was ist naiv daran dass mir die Gefühle der beiden Männer nicht egal sind und ich mir deswegen meine Entscheidung nicht einfach mache?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2016 um 12:00
In Antwort auf snowrose88

Wow,
Danke dass du dir so viel Zeit nimmst und so viel Leidenschaft in deine Antworten legst!

Also politisch sind wir beide eher so dass wir keine Partie favorisieren und auch keine Menschengruppe außen vor lassen wie z.b. Flüchtling. Wir sind beide der Meinung, leben und leben lassen solange kein Unrecht geschieht.
Auch was die Freunde angeht wird er mir nie verbieten sie zusehen oder ähnliches.
Generell sind wir beide sehr offen Neuem gegenüber und können auch mal diskutieren ohne dass es gleich im Streit endet, da wir beide gar nicht gerne streiten.

Der gravierendste Unterschied liegt tatsächlich im Musik- und Fernsehgeschmack.

Nein, er möchte mich in keiner Weise verändern und er hegt auch keinerlei Zweifel dass es funktioniert.

Und um mal kurz abzurutschen : Er hat sich durch nicht mit Hunden angefreundet und ich durch ihn mit Katzen.
Nur leider wird die Hündin bei meinem Nochfreund bleiben.

Ich kann mich
nur den anderen anschließen.
Man muss in einer Beziehung nicht alles gleich gut oder schlecht finden. Nicht die gleichen Hobbys oder Musikgeschmack.
Ehrlich gesagt finde ich, dass du da ein größeres Problem draus machst als es eigentlich ist. Ihr denkt beide leben und leben lassen, das ist doch eine Gemeinsamkeit. Und wenn ihr einfach die anderen Interessen des Partners akzeptieren lernt, dann denke ich kann das gut funktionieren.
In einer Beziehung muss man nicht immer alles gleich sehen und gleich zusammen machen. Und auch ein Mann der Rammstein toll findet, kann mit einer Frau zusammen sein die Andrea Berg hört Man muss sich nur akzeptieren und für gemeinsame Sachen einen Kompromiss eingehen. Vielleicht erweitert er noch deinen Horizont, wer weiß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2016 um 13:36
In Antwort auf sunflower684

Ich kann mich
nur den anderen anschließen.
Man muss in einer Beziehung nicht alles gleich gut oder schlecht finden. Nicht die gleichen Hobbys oder Musikgeschmack.
Ehrlich gesagt finde ich, dass du da ein größeres Problem draus machst als es eigentlich ist. Ihr denkt beide leben und leben lassen, das ist doch eine Gemeinsamkeit. Und wenn ihr einfach die anderen Interessen des Partners akzeptieren lernt, dann denke ich kann das gut funktionieren.
In einer Beziehung muss man nicht immer alles gleich sehen und gleich zusammen machen. Und auch ein Mann der Rammstein toll findet, kann mit einer Frau zusammen sein die Andrea Berg hört Man muss sich nur akzeptieren und für gemeinsame Sachen einen Kompromiss eingehen. Vielleicht erweitert er noch deinen Horizont, wer weiß

Da hast du
recht, ich mache mir zu viele Gedanken. Ich hatte nur weiter in die Zukunft gesehen, wenn die erste Verliebtheit vergangen ist. Voneinander lernen und seinen Horizont erweitern ist auch sehr spannend und aufregend. Danke für deine Antwort. Ich sollte aufhören mir immer so viele Gedanken zu machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brauche andere Meinungen
Von: adino_12167676
neu
3. Juli 2016 um 13:12
Noch mehr Inspiration?
pinterest