Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zwischen glaube und sex

Zwischen glaube und sex

27. Juni 2011 um 19:21 Letzte Antwort: 29. Juni 2011 um 15:03

Hallo!
ich brauche mal euren rat - gerne auch von männern und natürlich gerne auch von Moslems.
es geht nämlich um diesen typen ( er ist moslem), in den ich schon länger verliebt bin. zwischen uns hat es schon viel hin und her gegeben, aber es war immer ziemlich kompluiziert ( wir hatten beide noch beziehungen etc.) Wir haben auch zeitweise mal so etwas wie ne affäre gehabt - der sex mit ihm ist der leidenschaftlich und der WAHSINN. Die geschichte ist ziemlich lang - aber um es vorweg zu nehmen: ich bin mir sicher, dass er auch gefühle hat, es geht bei uns nicht nur um sex oder sowas.
`Dennoch ist es ein bisschen problematisch, denn er scheint völlig hin und her gerissen zu sein zwischen seiner religion und sexualität. Er hat mich letztens um einekontaktpause gebeten, da er sich selbst erst einmal näher kommen muss und mit sich selbst ins reine kommen will / seiner religion näher kommen will etc. und er sagte er könne das nicht, während er mich sieht, da ich eine versuchung für ihn wär.
Das will ich auch UNEDINGT akzeptieren - ich finde das sogar richtig gut. Andererseits kann ich mich kaum zurückhalten, ihm zu sagen, wie gern ich mit ihm schlafen will usw. Er macht mich schier verrückt! Das komische war nämlich, dass er mir in dem gleichen gespräch, in dem er mir gesagt hat, er will sich auf seine religion besinnen, auch gesagt hat, wie gern er mit mir schlafen würde. Sowas ist doch paradox?? Ich hab dann so getan als ob ich das auf keinen fall will ( um ihn zu schützen) aber eigentlich entspricht das ja nicht der wahrheit. was soll ich tun? wie kann ich ihm helfen?
soll ich ihn in ruhe lassen oder ihm die wahrheit sagen?

Mehr lesen

27. Juni 2011 um 20:47


ja das mit den moralischen vorstellungen ist so eine sache... er scheint völlig hin und her gerissen zu sein zwischen dem willen "gut" zu sein und seinen inneren trieben ....

er ist 20 und afghane

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juni 2011 um 21:07


wie gehst du denn damit um? und wie äußern sich die probleme?

ich hätte so gerne, dass er mit mir beides vereinen kann: religion und menschliche triebe.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juni 2011 um 21:11


naja heiraten wäre vielleicht etwas viel auf einmal - wir sind ja noch nicht einmal zusammen.
und ja ich bin deutsche.

Er hatte aber schon freundinnen und mit denen war er auch länger zusammen ( mehrere jahre) - also ich denke nicht dass es daran liegt, dass er das nicht DARF oder von grund auf denkt, man müsse erst heiraten.
ich denke eher, er macht grad so eine phase durch (nach einer schwierigen zeit für ihn), in der er sich eben auf seine kulturellen und religiösen werte konzentrieren will.
sowas hatte er aber auch schon öfter und nie hat er es durchgezogen. er schwankt zwischen den extremen: auf der einen seite will er sich KOMPLETT zurücknehmen, aber dann hält ers nicht durch und macht dann wieder party und hat one night stands....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juni 2011 um 22:24


nee :P wieso fragst du??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
27. Juni 2011 um 22:26


ich glaube abzischen könnte ich sowieso nicht.
es ist nur die frage, wie ich es "richtig" mache in seinen augen. wie kann ich ihm am besten helfen? ist es die richtige entscheidung ihn erstmal in ruhe zu lassen oder soll ich ihm meine gefühle offenbaren und ihm sagen, dass ich sehr wohl auch körperliches will?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juni 2011 um 13:03

Also
erst mal sollte man sich von seiner beziehung lösen,bevor man etwas neues beginnt.und da kommt eine frage auf und zwar ,wie war es denn in seiner beziehung,hatte er da keinen sex mit ihr?er dürfte nämlich auch garkeine beziehung haben EIGENTLICH lass ihn einfach selbst entscheiden was er möchte,lass ihn erst mal in ruhe ,aber tu dir selbst einen gefallen und lass dich auch nicht verarschen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
28. Juni 2011 um 13:04
In Antwort auf erykah_11915846


ja das mit den moralischen vorstellungen ist so eine sache... er scheint völlig hin und her gerissen zu sein zwischen dem willen "gut" zu sein und seinen inneren trieben ....

er ist 20 und afghane

Ach er ist erst mal 20
ja dann viel spaß in deiner zukunft auch noch mit nem afghanen

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juni 2011 um 9:06

Der Typ...
... ist noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen. Sex und Religion widersprechen sich nicht, warum auch? Sex ist doch was Tolles - erst recht mit jemanden, mit dem man eine Beziehung möchte und den man liebt.

Und NEIN: Man brät nicht in der Hölle oder sonstwo, wenn man vorehelichen Geschlechtsverkehr hat... Und Gott/ Allah weint auch nicht schmerzvolle Tränen, wenn man (vorzugsweise Frauen) schon Sex vor der Ehe hat... Das nur nebenbei.

Wenn Du Dich also auf so eine Geschichte mit einem Typen einlässt, der Schuldgefühle hat, nachdem er mit Dir im Bett war, dann mach Dich auch darauf gefasst, dass es Diskussionen wegen allem Möglichen geben wird! Wegen Deiner Rocklänge, er wird sich zieren, Dich seinen Freunden/ der Familie vorzustellen, möglicherweise über Gebühr eifersüchtig sein, wenn Du mit anderen Männern sprichst, was auch immer...
Da hilft nur, selbst eine klare Linie zu fahren und von Anfang an deutlich zu sagen, was geht und was nicht geht!

Und dann besteht immerhin noch die Möglichkeit, dass das mit dem "zu sich kommen, seiner Religion wieder näherkommen" einfach bloß eine Masche ist, um Dich auf Abstand zu halten. Wo andere Männer sagen, sie brauchen Zeit für sich, zum Nachdenken bzw. sich gar nicht mehr melden, sagt er eben, er will über seine Religion meditieren...

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juni 2011 um 12:36

Sehr seltsam...
...vielleicht hat ja Gott auch die Sexualität geschaffen, damit wir uns lieben. Sicher soll man nicht jeden Tag mit nem anderen Kerl ins Bett springen, aber in einer festen Partnerschaft ist das doch völlig ok!

Habe mal in einem Buch gelesen, dass uns die Liebe zueinander, und damit war auch der Sex gemeint, sogar Gott näher bringt. Ich finde nicht, dass sich Religion und Sex ausschließen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
29. Juni 2011 um 15:03
In Antwort auf tyche26

Der Typ...
... ist noch nicht im 21. Jahrhundert angekommen. Sex und Religion widersprechen sich nicht, warum auch? Sex ist doch was Tolles - erst recht mit jemanden, mit dem man eine Beziehung möchte und den man liebt.

Und NEIN: Man brät nicht in der Hölle oder sonstwo, wenn man vorehelichen Geschlechtsverkehr hat... Und Gott/ Allah weint auch nicht schmerzvolle Tränen, wenn man (vorzugsweise Frauen) schon Sex vor der Ehe hat... Das nur nebenbei.

Wenn Du Dich also auf so eine Geschichte mit einem Typen einlässt, der Schuldgefühle hat, nachdem er mit Dir im Bett war, dann mach Dich auch darauf gefasst, dass es Diskussionen wegen allem Möglichen geben wird! Wegen Deiner Rocklänge, er wird sich zieren, Dich seinen Freunden/ der Familie vorzustellen, möglicherweise über Gebühr eifersüchtig sein, wenn Du mit anderen Männern sprichst, was auch immer...
Da hilft nur, selbst eine klare Linie zu fahren und von Anfang an deutlich zu sagen, was geht und was nicht geht!

Und dann besteht immerhin noch die Möglichkeit, dass das mit dem "zu sich kommen, seiner Religion wieder näherkommen" einfach bloß eine Masche ist, um Dich auf Abstand zu halten. Wo andere Männer sagen, sie brauchen Zeit für sich, zum Nachdenken bzw. sich gar nicht mehr melden, sagt er eben, er will über seine Religion meditieren...

LG

Für dich
nicht aber für gläubige leute ist es verboten sex vor der ehe zu haben und JA es ist in beiden religionen ne sünde

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest