Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zwischen den Stühlen.. (langer Text)

Zwischen den Stühlen.. (langer Text)

7. Januar um 21:59 Letzte Antwort: 10. Januar um 19:43

Hallo Leute,

ich stehe zwischen den Stühlen.. aber vohrer die Einleitung:
(Achtung - das wird etwas länger und "ausführlicher"

Ich, 30m, bin seit knapp 10 Jahren Single. Hatte in dieser Zeit auch keine Gschichtl oder Affären (Küsse oder Sex). Wurde damals sehr verletzt und hab das Thema Frauen länger abgeschlossen, dass es 10 Jahre wurden war aber nie geplant - es gab auch in dieser Zeit genug Chancen eine Beziehung zu finden etc - aber ich bin da eher der schüchterne Typ.

Habe heuer wieder einmal Tinder ausprobiert und hatte das erste Mal das Vergnügen, dass sich 3 Frauen mit mir treffen wollten. Es sind nun schlussendlich 2 Frauen übrig geblieben (die 3. hat nach dem ersten Date gesagt - wir sind uns zu ähnlich - etwas verwirrend - aber ein charmanter Korb und ein trotzdem schönes 3 stündiges Treffen).

Dame Nr. 1 - S. - arbeitet in einem Krankenhaus in einer Stadt (knapp 80km entfernt - aber durch die Autobahn ohne Probleme in 45/50min zu schaffen) und ist knapp 2 1/2 Jahre älter als ich.

Dame Nr. 2 - J. - arbeitet auch in einem Krankenhaus - wohnt in derselben Stadt wie S. (die Wohnungen sind sogar nur knapp 500m auseinander bzw. ist sogar dieselbe Straße und das in einer 200k Stadt.. ). Sie ist 28 Jahre alt.

Mit S. gab es bis dato 6 Treffen (1. Cafe / 2. Eislaufen + Weihnachtsmarkt + Cafe / 3. siehe 2. treffen / 4. Treffen - Kekse backen bei Ihr zuhause / 5. Treffen: Baden (Erlebnisbad). Auf das 6. Treffen gehe ich weiter unten ein.
Abgesehen von den Treffen - die jeweils über mind. 6-7 Std. dauerten - gab es noch keine weitere Annäherung. Im Bad habe ich einmal meinen Arm um sie gelegt (sie hat nicht reagiert und ein "Loch" geschaut - etwas später war sie etwas orientierunglos und da hab ich gesagt - gib mir deine Hand ich zeig dir den Weg.. als sie sich wieder auskannte - hat sie zu mir gesagt - ich kann ihre Hand wieder loslassen.. den Versuch ihr einen einfachen Kuss auf den Mund zu geben - hab ich dann zum Abschied unterlassen. Beim gehen meinte Sie noch - sie wird sich die Haare noch machen und föhnen - ich brauch nicht unbedingt warten - wenn ich nicht will.. Natürlich hab ich gewartet - wir sind gemeinsam rein - also auch gemeinsam raus.. Hab ihr dann auch gesagt - damit zeige ich mein Interesse an dir (das Thema viel im Bad - ihr ist wichtig - dass der Mann Interesse an Ihr zeigt..).
 
Ansonsten ist das ganze harmonisch, wir teilen uns immer ein essen, mal zahlt sie - mal ich. Sie schickt mir Fotos von sich und ihrer Familie (damit ich weiß wie sie aussehen und schreibt liebevoller, als wenn wir uns treffen (sie ist mehr der Kopfmensch und grübelt viel.. - beim schreiben hat sie wohl einfach mehr Zeit..). Für mich war das Thema nicht ganz abgeschlossen - aber für meinen Teil wollte ich dann nicht mehr zu viel investieren.. als ich zuhause war - kam die Nachricht - dass sie sich sehr über den Abend gefreut hat, stolz auf uns ist und sofern ich Silvester nichts vor habe, ob ich gerne Silvester mit Ihr - bei Ihr, verbringen wolle.
Für mich ergibt das keinen Sinn.. wenn ich Ihr Komplimente schreibe oder sage (ob subtil oder offen) kommt selten was zurück bzw. geht sie darauf nie ein oder max. ein verstohlener Blick auf den Boden und danke. Jetzt fahr ich zu Ihr zu Silvester, werden gemeinsam einkaufen - kochen - backen / Spiele spielen und DVD schaun.. aber ich weiß einfach nicht woran ich an der Frau bin..
Nach dem 3. Treffen habe ich Sie zu Schluss mal gefragt - wohin die Reise geht - ob sie schon was abschätzen kann. Sie meinte nein - kann sie noch nicht - sie trifft sich gern mit mir und verbringt auch gern Zeit mit mir - aber eine Tendenz kann sie mir noch nicht sagen.
Wenn im Bad der Annäherungsversuch geklappt hätte - hätte sie den Sack nicht zumachen können (im Bezug auf die 2. Frau) - aber den Grundstein für meine Entscheidung legen.
 
Zum 6. Treffen, also Silvester / Neujahr.
Wir haben gemeinsam einen Pizzateig gemacht und selbst eine gebacken. Anschließend essen und DVD schauen. Auf der Couch ist sie dann gleich um meinen Hals gefallen und hat sich an mich gekuschelt und ganz, ganz fest gedrückt. Dies ging dann den ganzen Abend so weiter, bis wir uns geküsst haben und anschließend hatten wir auch Sex. Für mich kam das so plötzlich, so lange nichts und dann von gefühlt 0 auf 100. Ich hab sie dann auch gefragt bzw. auf das Bad „erlebnis“ angesprochen. Sie meinte, sie war noch nicht soweit, körperliche Nähe zuzulassen. Hm, dass hätte sie mir sagen können.. Sie hat sich auch während unser Treffen mit anderen Männern getroffen, aber jetzt zum Schluss gibt es nur noch mich. Nun schreibt sie mir schon, wann wir uns wieder sehen, welche Wochenenden sie alles frei hat etc. – sehr vertraut und beziehungslike. Sie hat mir auch schon gesagt, dass die Eltern und Großteil der Verwandten und Freunde Bescheid wissen und schon gespannt sind auf mich. Um ehrlich zu sein, dass setzt mich auch etwas unter Druck, da falls ich mich nicht für sie entscheiden würde, viele Menschen „verletzten“ würde..

Mit J. habe ich aktuell 3 Treffen.  Bei Ihr war das ganze beim 2. Treffen irgendwie konkreter. Wir waren auch Eislaufen, was Essen und dann am Weihnachtsmarkt. Während des Essens hat sie immer gefragt, was möchte ich nicht - wenn wir in einer Beziehung bin bzw. was ich mir von ihr wünschen würde. Da kam gleich ein "anderes" Gefühl hoch - sie versucht von Anfang an zumindest so vorzustellen - was wäre wenn WIR (S. blieb bei solchen Fragen immer Allgemein - nicht ich - sondern Männer sollen..). Wir hatten wirklich 2. tolle Treffen und vor 4 Tagen haben wir 4 Std. telefoniert / gestern 6 Std. - da hat sie mir auch gesagt - meine „+“ Seite ist schon groß und auf der“ –„ Seite gibt es bis dato noch nichts etc.
Beim 3. Treffen  haben wir extrem viel zusammen unternehmen (von 13 – 21:30) und sie macht auch immer Andeutungen, dass die Richtung zwischen uns stimmt und das sie gerne das und jenes mit mir machen würde (Dinge ansehen etc) – körperlich ist noch nichts gelaufen, außer den Begrüssungsküsschen, auch wenn Sie möchte, dass ich hier aktiver werde (sie hat mir aber beim 3. Treffen jetzt eine Kuscheldecke geschenkt – weil ich immer gesagt habe – ich friere alleine im Bett )
Sie weiß aber von der anderen (ich war und bin zu jeder ehrlich – falls die Frage kommt – ich hab ihr auch etwas von der anderen erzählt (das Erlebnis mit dem Bad) – weil sie wissen wollte – welche Tendenz ich habe – hier habe ich gesagt – es schlägt in Ihre Richtung aus (eben wegen dem Bad Erlebnis – wo ich dachte ich bin in der Friendzone der anderen gelandet) und hat auch gestern wieder aktiv nachgefragt. Ich hab ihr gesagt, dass es mir sehr schwer fällt, ich seit Wochen nicht mehr richtig schlafen kann, keinen Appetit mehr habe und gereizt bin. Sie meinte, was an der Entscheidung schwer ist und was mein Herz sagt. Wir haben dann noch lange geschrieben und sie meinte, ich solle mich bald entscheiden, da sie auch ihretwegen nicht allzu lange warten möchte. Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin nicht der Typ, der sagt – yo, hab 2 Mädls am Start – läuft bei mir. Es macht mich mittlerweile seelisch fertig, da ich einfach keine der beiden verletzen möchte und keine Affäre suche, sondern nach der einen Richtigen (wohlwissend das es keine Garantie gibt – nie).

Ich kann mit beiden sehr offen reden - ich bin ehrlich zu beiden (es macht in meinen Augen keinen Sinn - sich zu verstellen - falls es klappt mit einer Beziehung - würde sowas wie ein Kartenhaus zusammenfallen etc) und auch die beiden sind zu mir sehr ehrlich und offen und sagen auch beide - dass sie sowas noch nie hatten - vom 1. Treffen an so ehrlich sein zu können - sich fallen zu lassen ohne aufzupassen - was man sagt.

Es ist bei beiden so - dass wir von der 1. Minute bis zu letzten Minute reden, lachen etc - selten gibt es eine Pause und falls doch - ist sie nur kurz und fühlt sich nicht unangenehm an.
Beide haben ein sehr, sehr ähnliches Wesen und Charakterzüge - die ich sehr schätze. Lange Zeit hatte S. den Vorteil - dass sie aufgrund der Öfteren Treffen schon vertrauter war und mehr Zeit insgesamt mit Ihr verbracht.
Und mit J. versteh ich mich auch blendend - wir haben schon über soviel Themen gesprochen und das meist in der wir Form. Sie will es auch langsam angehen lassen und nichts überstürzen - aber sie zeigt es auch - das Interesse an mir als Mensch.
Wenn ich meine Augen schließe - sehe ich beide - da ich beide ziemlich zur selben Zeit kennengelernt habe (J. habe ich angeschrieben / S. hat mich angeschrieben) und habe beide mittlerweile verdammt gerne. Natürlich ist es auch ein schönes Gefühl, das Handy in der Früh einzuschalten und Nachrichten von beiden bekommen zu haben (ich schreibe mit beiden täglich - seit dem Tag wo wir uns kennen und haben dennoch nie Probleme beim Gesprächsstoff.. ).

Wie gesagt - J. hat mich einmal gefragt - ob ich mich mit weiteren Frauen treffe. Habe ihr gesagt - nur mit einer. S. hat mich bis dato nie gefragt - aber wie oben erwähnt - ich wäre auf jeden Fall ehrlich. Bei dem 1. Treffen haben wir (S., J. und ich) gesagt - solange wir keine exklusive Beziehung haben - kann jeder tun - was er will - sprich über das wurde auch gesprochen.
 
J. hat mir seit der letzten Konversation nichts mehr geschrieben – ich hab ihr gesagt – ich will mich bis diesen Sonntag entscheiden (auch allein um mein Seelenheil). Entweder wartet sie auf meine Entscheidung und gibt mir die Zeit oder wartet ob von mir was kommt. Wobei ich mich auch freuen würde, wenn sie schreiben würde und mir so zeigen würde – dass sie mich will (keine Ahnung ob das Verblendet ist). Sie ist etwas aktiver als die andere, einen großen Freundeskreis und auch schon den ganzen Jänner wieder mit Freunden und Hobby verplant – da komm ich mir irgendwie etwas verloren vor bei Ihr. Sie hatte auch immer wieder Beziehung (, die letzte vor wenigen Monaten, sprich sie wird es von den beiden am schnellsten Überwinden. Sie hat hier darüber gesprochen, dass sie den Männern eine Chance gab – geliebt hat sie „wirklich“ selten jemanden – diese Aussage macht mich stutzig – da ich irgendwie das Gefühl habe – ich werde mich ständig beweisen müssen.
Ich hab sie verdammt gerne, sie war die eine, die ich von den 3 Damen immer wollte (weil sie mir auch optisch am besten gefällt und nicht auf den Mund gefallen ist und Ihre Reize einzusetzen weiß – jedoch habe ich bei ihr auch irgendwie die Angst, dass sie mir früher oder später das Herz brechen könnte. Möglich ist auch, nur eine Vermutung von einem meiner Freunde, dass sie das auch als Wettkampf sieht und gegen die andere gewinnen will und daher nicht ganz ehrlich ist, was ich aber nicht ganz glaube. Sie kommt auch ursprünglich aus der Nähe (30km) und sie besucht öfters ihre Eltern hier.
 
S. ist mehr der stabile Hafen, eine bodenständige, hübsche Frau. Bei Ihr weiß man(n) was man hat und sie würde mir auch Frühstück ans Bett bringen (war letztens der Vorschlag von Ihr) und sie hat mir auch zu Silvester gezeigt, zu welcher Nähe sie fähig ist (ich habe sie mehr als den distanzierten Typ eingeschätzt – dem Freiheit und Unabhängigkeit wichtiger sind – als eine Partnerschaft). Sie riecht gut und man fühlt sich bei Ihr auch zuhause und geborgen.
 
Wie gesagt, ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll, die Tendenz geht jetzt mehr zu S. – auch weil sie bereits anfängt die Dienstpläne zu ändern und auch übernächstes WE zu mir kommen möchte und eben weil von ihr schon alle über mich Bescheid wissen.
 
J. hat mich auch gefragt, ob ich mir eine nicht als Partnerin, sondern als normale Freundin, vorstellen könnte und wenn ja, welche. Ich hab ihr ehrlich gesagt, mittelfristig nicht, da ich für beide Gefühle habe und ihr mir wichtig seid.
 
Habt Ihr Tipps oder Ratschläge – woran man sich hier halten kann oder Fragen – welche ich den Damen stellen könnte um anhand dieser Antwort selbst eine Antwort finden könnte?
Meine Idee ist aktuell, dass ich für beide einen Abschiedsbrief formuliere, bei welcher mir es leichter fällt, ist raus. Irgendwie hab ich aber auch die Angst, sollte es die falsche Wahl gewesen sein, dass ich der jeweils anderen Nachtraueren werde..
 
Sorry für den langen Text und ich würde mich ehrlich, sehr freuen, wenn Ihr mir hier Feedback geben könntet. Sollte etwas unklar sein – Fragen – ich werde dann das spezielle Thema genauer erklären. Jedenfalls läuft nun die Uhr.
 
Danke und liebe Grüße

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

7. Januar um 22:30

Hört sich an wie beim Autokauf. Bei dem einen Modell ist die Federung klasse, bei dem anderen sind die Bremsen so hart ... Vielleicht lieber keine von beiden? Wenn ich einen Mann richtig toll finde, habe ich nur Augen für ihn und treffe nicht noch nebenbei einen anderen. Und mit Blick auf die beiden Damen: deren Selbstwertgefühl kann nicht gut entwickelt sein, wenn sie sich auf so einen Wettbewerb mit Pro-/Kontraliste um deine Gunst einlassen.

1 LikesGefällt mir
7. Januar um 22:30

Hört sich an wie beim Autokauf. Bei dem einen Modell ist die Federung klasse, bei dem anderen sind die Bremsen so hart ... Vielleicht lieber keine von beiden? Wenn ich einen Mann richtig toll finde, habe ich nur Augen für ihn und treffe nicht noch nebenbei einen anderen. Und mit Blick auf die beiden Damen: deren Selbstwertgefühl kann nicht gut entwickelt sein, wenn sie sich auf so einen Wettbewerb mit Pro-/Kontraliste um deine Gunst einlassen.

1 LikesGefällt mir
7. Januar um 22:48

Ja, dass hab ich mir auch schon überlegt. Wenn ich mich nicht entscheiden kann, dann lieber keine von beiden - jedoch denke ich den ganzen Tag an die eine oder andere und schwelge in Erinnerungen der vergangenen Treffen. Einfach weil auch das Gefühl so schön ist, endlich wieder mal begehrt zu werden und auch liebe zu spüren (nach den 10 Jahren) und da bin ich oder mein Herz überfordert - dass zu trennen (auf die Frauen bezogen).

Soviel ich weiß, haben die beiden (bzw. eigentlich wir 3) ziemlich schlimme Beziehungen hinter uns und wurden oft verletzt und irgendwie möchte ich mich nicht die selbe Reihe einordnen und jemanden verletzten..

S. hat unseren Treffen auch andere Männer gedatet (jedoch hat sie früh gewusst - dass ich die bessere "Wahl" sein - Ihr O-Ton) - J. hingegen nicht.

Ich hab auch "nur" die 3 gedatet und habe aufgehört weiter ausschau zu halten - die 3 Damen sind halt innerhalb von 3-4 Tagen bei mir "aufgetaucht..

Gefällt mir
7. Januar um 22:51

Hm, kann ich keinen Post editieren - meine Rechtschreibung oben ist ein Graus .

- S. hat während unseren Treffen auch andere Männer gedatet (jedoch hat sie früh gewusst - dass ich die bessere "Wahl" sei - Ihr O-Ton) - J. hingegen nicht.

Gefällt mir
7. Januar um 23:22
In Antwort auf werweis

Hallo Leute,

ich stehe zwischen den Stühlen.. aber vohrer die Einleitung:
(Achtung - das wird etwas länger und "ausführlicher"

Ich, 30m, bin seit knapp 10 Jahren Single. Hatte in dieser Zeit auch keine Gschichtl oder Affären (Küsse oder Sex). Wurde damals sehr verletzt und hab das Thema Frauen länger abgeschlossen, dass es 10 Jahre wurden war aber nie geplant - es gab auch in dieser Zeit genug Chancen eine Beziehung zu finden etc - aber ich bin da eher der schüchterne Typ.

Habe heuer wieder einmal Tinder ausprobiert und hatte das erste Mal das Vergnügen, dass sich 3 Frauen mit mir treffen wollten. Es sind nun schlussendlich 2 Frauen übrig geblieben (die 3. hat nach dem ersten Date gesagt - wir sind uns zu ähnlich - etwas verwirrend - aber ein charmanter Korb und ein trotzdem schönes 3 stündiges Treffen).

Dame Nr. 1 - S. - arbeitet in einem Krankenhaus in einer Stadt (knapp 80km entfernt - aber durch die Autobahn ohne Probleme in 45/50min zu schaffen) und ist knapp 2 1/2 Jahre älter als ich.

Dame Nr. 2 - J. - arbeitet auch in einem Krankenhaus - wohnt in derselben Stadt wie S. (die Wohnungen sind sogar nur knapp 500m auseinander bzw. ist sogar dieselbe Straße und das in einer 200k Stadt.. ). Sie ist 28 Jahre alt.

Mit S. gab es bis dato 6 Treffen (1. Cafe / 2. Eislaufen + Weihnachtsmarkt + Cafe / 3. siehe 2. treffen / 4. Treffen - Kekse backen bei Ihr zuhause / 5. Treffen: Baden (Erlebnisbad). Auf das 6. Treffen gehe ich weiter unten ein.
Abgesehen von den Treffen - die jeweils über mind. 6-7 Std. dauerten - gab es noch keine weitere Annäherung. Im Bad habe ich einmal meinen Arm um sie gelegt (sie hat nicht reagiert und ein "Loch" geschaut - etwas später war sie etwas orientierunglos und da hab ich gesagt - gib mir deine Hand ich zeig dir den Weg.. als sie sich wieder auskannte - hat sie zu mir gesagt - ich kann ihre Hand wieder loslassen.. den Versuch ihr einen einfachen Kuss auf den Mund zu geben - hab ich dann zum Abschied unterlassen. Beim gehen meinte Sie noch - sie wird sich die Haare noch machen und föhnen - ich brauch nicht unbedingt warten - wenn ich nicht will.. Natürlich hab ich gewartet - wir sind gemeinsam rein - also auch gemeinsam raus.. Hab ihr dann auch gesagt - damit zeige ich mein Interesse an dir (das Thema viel im Bad - ihr ist wichtig - dass der Mann Interesse an Ihr zeigt..).
 
Ansonsten ist das ganze harmonisch, wir teilen uns immer ein essen, mal zahlt sie - mal ich. Sie schickt mir Fotos von sich und ihrer Familie (damit ich weiß wie sie aussehen und schreibt liebevoller, als wenn wir uns treffen (sie ist mehr der Kopfmensch und grübelt viel.. - beim schreiben hat sie wohl einfach mehr Zeit..). Für mich war das Thema nicht ganz abgeschlossen - aber für meinen Teil wollte ich dann nicht mehr zu viel investieren.. als ich zuhause war - kam die Nachricht - dass sie sich sehr über den Abend gefreut hat, stolz auf uns ist und sofern ich Silvester nichts vor habe, ob ich gerne Silvester mit Ihr - bei Ihr, verbringen wolle.
Für mich ergibt das keinen Sinn.. wenn ich Ihr Komplimente schreibe oder sage (ob subtil oder offen) kommt selten was zurück bzw. geht sie darauf nie ein oder max. ein verstohlener Blick auf den Boden und danke. Jetzt fahr ich zu Ihr zu Silvester, werden gemeinsam einkaufen - kochen - backen / Spiele spielen und DVD schaun.. aber ich weiß einfach nicht woran ich an der Frau bin..
Nach dem 3. Treffen habe ich Sie zu Schluss mal gefragt - wohin die Reise geht - ob sie schon was abschätzen kann. Sie meinte nein - kann sie noch nicht - sie trifft sich gern mit mir und verbringt auch gern Zeit mit mir - aber eine Tendenz kann sie mir noch nicht sagen.
Wenn im Bad der Annäherungsversuch geklappt hätte - hätte sie den Sack nicht zumachen können (im Bezug auf die 2. Frau) - aber den Grundstein für meine Entscheidung legen.
 
Zum 6. Treffen, also Silvester / Neujahr.
Wir haben gemeinsam einen Pizzateig gemacht und selbst eine gebacken. Anschließend essen und DVD schauen. Auf der Couch ist sie dann gleich um meinen Hals gefallen und hat sich an mich gekuschelt und ganz, ganz fest gedrückt. Dies ging dann den ganzen Abend so weiter, bis wir uns geküsst haben und anschließend hatten wir auch Sex. Für mich kam das so plötzlich, so lange nichts und dann von gefühlt 0 auf 100. Ich hab sie dann auch gefragt bzw. auf das Bad „erlebnis“ angesprochen. Sie meinte, sie war noch nicht soweit, körperliche Nähe zuzulassen. Hm, dass hätte sie mir sagen können.. Sie hat sich auch während unser Treffen mit anderen Männern getroffen, aber jetzt zum Schluss gibt es nur noch mich. Nun schreibt sie mir schon, wann wir uns wieder sehen, welche Wochenenden sie alles frei hat etc. – sehr vertraut und beziehungslike. Sie hat mir auch schon gesagt, dass die Eltern und Großteil der Verwandten und Freunde Bescheid wissen und schon gespannt sind auf mich. Um ehrlich zu sein, dass setzt mich auch etwas unter Druck, da falls ich mich nicht für sie entscheiden würde, viele Menschen „verletzten“ würde..

Mit J. habe ich aktuell 3 Treffen.  Bei Ihr war das ganze beim 2. Treffen irgendwie konkreter. Wir waren auch Eislaufen, was Essen und dann am Weihnachtsmarkt. Während des Essens hat sie immer gefragt, was möchte ich nicht - wenn wir in einer Beziehung bin bzw. was ich mir von ihr wünschen würde. Da kam gleich ein "anderes" Gefühl hoch - sie versucht von Anfang an zumindest so vorzustellen - was wäre wenn WIR (S. blieb bei solchen Fragen immer Allgemein - nicht ich - sondern Männer sollen..). Wir hatten wirklich 2. tolle Treffen und vor 4 Tagen haben wir 4 Std. telefoniert / gestern 6 Std. - da hat sie mir auch gesagt - meine „+“ Seite ist schon groß und auf der“ –„ Seite gibt es bis dato noch nichts etc.
Beim 3. Treffen  haben wir extrem viel zusammen unternehmen (von 13 – 21:30) und sie macht auch immer Andeutungen, dass die Richtung zwischen uns stimmt und das sie gerne das und jenes mit mir machen würde (Dinge ansehen etc) – körperlich ist noch nichts gelaufen, außer den Begrüssungsküsschen, auch wenn Sie möchte, dass ich hier aktiver werde (sie hat mir aber beim 3. Treffen jetzt eine Kuscheldecke geschenkt – weil ich immer gesagt habe – ich friere alleine im Bett )
Sie weiß aber von der anderen (ich war und bin zu jeder ehrlich – falls die Frage kommt – ich hab ihr auch etwas von der anderen erzählt (das Erlebnis mit dem Bad) – weil sie wissen wollte – welche Tendenz ich habe – hier habe ich gesagt – es schlägt in Ihre Richtung aus (eben wegen dem Bad Erlebnis – wo ich dachte ich bin in der Friendzone der anderen gelandet) und hat auch gestern wieder aktiv nachgefragt. Ich hab ihr gesagt, dass es mir sehr schwer fällt, ich seit Wochen nicht mehr richtig schlafen kann, keinen Appetit mehr habe und gereizt bin. Sie meinte, was an der Entscheidung schwer ist und was mein Herz sagt. Wir haben dann noch lange geschrieben und sie meinte, ich solle mich bald entscheiden, da sie auch ihretwegen nicht allzu lange warten möchte. Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin nicht der Typ, der sagt – yo, hab 2 Mädls am Start – läuft bei mir. Es macht mich mittlerweile seelisch fertig, da ich einfach keine der beiden verletzen möchte und keine Affäre suche, sondern nach der einen Richtigen (wohlwissend das es keine Garantie gibt – nie).

Ich kann mit beiden sehr offen reden - ich bin ehrlich zu beiden (es macht in meinen Augen keinen Sinn - sich zu verstellen - falls es klappt mit einer Beziehung - würde sowas wie ein Kartenhaus zusammenfallen etc) und auch die beiden sind zu mir sehr ehrlich und offen und sagen auch beide - dass sie sowas noch nie hatten - vom 1. Treffen an so ehrlich sein zu können - sich fallen zu lassen ohne aufzupassen - was man sagt.

Es ist bei beiden so - dass wir von der 1. Minute bis zu letzten Minute reden, lachen etc - selten gibt es eine Pause und falls doch - ist sie nur kurz und fühlt sich nicht unangenehm an.
Beide haben ein sehr, sehr ähnliches Wesen und Charakterzüge - die ich sehr schätze. Lange Zeit hatte S. den Vorteil - dass sie aufgrund der Öfteren Treffen schon vertrauter war und mehr Zeit insgesamt mit Ihr verbracht.
Und mit J. versteh ich mich auch blendend - wir haben schon über soviel Themen gesprochen und das meist in der wir Form. Sie will es auch langsam angehen lassen und nichts überstürzen - aber sie zeigt es auch - das Interesse an mir als Mensch.
Wenn ich meine Augen schließe - sehe ich beide - da ich beide ziemlich zur selben Zeit kennengelernt habe (J. habe ich angeschrieben / S. hat mich angeschrieben) und habe beide mittlerweile verdammt gerne. Natürlich ist es auch ein schönes Gefühl, das Handy in der Früh einzuschalten und Nachrichten von beiden bekommen zu haben (ich schreibe mit beiden täglich - seit dem Tag wo wir uns kennen und haben dennoch nie Probleme beim Gesprächsstoff.. ).

Wie gesagt - J. hat mich einmal gefragt - ob ich mich mit weiteren Frauen treffe. Habe ihr gesagt - nur mit einer. S. hat mich bis dato nie gefragt - aber wie oben erwähnt - ich wäre auf jeden Fall ehrlich. Bei dem 1. Treffen haben wir (S., J. und ich) gesagt - solange wir keine exklusive Beziehung haben - kann jeder tun - was er will - sprich über das wurde auch gesprochen.
 
J. hat mir seit der letzten Konversation nichts mehr geschrieben – ich hab ihr gesagt – ich will mich bis diesen Sonntag entscheiden (auch allein um mein Seelenheil). Entweder wartet sie auf meine Entscheidung und gibt mir die Zeit oder wartet ob von mir was kommt. Wobei ich mich auch freuen würde, wenn sie schreiben würde und mir so zeigen würde – dass sie mich will (keine Ahnung ob das Verblendet ist). Sie ist etwas aktiver als die andere, einen großen Freundeskreis und auch schon den ganzen Jänner wieder mit Freunden und Hobby verplant – da komm ich mir irgendwie etwas verloren vor bei Ihr. Sie hatte auch immer wieder Beziehung (, die letzte vor wenigen Monaten, sprich sie wird es von den beiden am schnellsten Überwinden. Sie hat hier darüber gesprochen, dass sie den Männern eine Chance gab – geliebt hat sie „wirklich“ selten jemanden – diese Aussage macht mich stutzig – da ich irgendwie das Gefühl habe – ich werde mich ständig beweisen müssen.
Ich hab sie verdammt gerne, sie war die eine, die ich von den 3 Damen immer wollte (weil sie mir auch optisch am besten gefällt und nicht auf den Mund gefallen ist und Ihre Reize einzusetzen weiß – jedoch habe ich bei ihr auch irgendwie die Angst, dass sie mir früher oder später das Herz brechen könnte. Möglich ist auch, nur eine Vermutung von einem meiner Freunde, dass sie das auch als Wettkampf sieht und gegen die andere gewinnen will und daher nicht ganz ehrlich ist, was ich aber nicht ganz glaube. Sie kommt auch ursprünglich aus der Nähe (30km) und sie besucht öfters ihre Eltern hier.
 
S. ist mehr der stabile Hafen, eine bodenständige, hübsche Frau. Bei Ihr weiß man(n) was man hat und sie würde mir auch Frühstück ans Bett bringen (war letztens der Vorschlag von Ihr) und sie hat mir auch zu Silvester gezeigt, zu welcher Nähe sie fähig ist (ich habe sie mehr als den distanzierten Typ eingeschätzt – dem Freiheit und Unabhängigkeit wichtiger sind – als eine Partnerschaft). Sie riecht gut und man fühlt sich bei Ihr auch zuhause und geborgen.
 
Wie gesagt, ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll, die Tendenz geht jetzt mehr zu S. – auch weil sie bereits anfängt die Dienstpläne zu ändern und auch übernächstes WE zu mir kommen möchte und eben weil von ihr schon alle über mich Bescheid wissen.
 
J. hat mich auch gefragt, ob ich mir eine nicht als Partnerin, sondern als normale Freundin, vorstellen könnte und wenn ja, welche. Ich hab ihr ehrlich gesagt, mittelfristig nicht, da ich für beide Gefühle habe und ihr mir wichtig seid.
 
Habt Ihr Tipps oder Ratschläge – woran man sich hier halten kann oder Fragen – welche ich den Damen stellen könnte um anhand dieser Antwort selbst eine Antwort finden könnte?
Meine Idee ist aktuell, dass ich für beide einen Abschiedsbrief formuliere, bei welcher mir es leichter fällt, ist raus. Irgendwie hab ich aber auch die Angst, sollte es die falsche Wahl gewesen sein, dass ich der jeweils anderen Nachtraueren werde..
 
Sorry für den langen Text und ich würde mich ehrlich, sehr freuen, wenn Ihr mir hier Feedback geben könntet. Sollte etwas unklar sein – Fragen – ich werde dann das spezielle Thema genauer erklären. Jedenfalls läuft nun die Uhr.
 
Danke und liebe Grüße

Du hörst dich an, als stündest du kurz vor deinem Tod. Die Frau und dann geht der Deckel zu. Das ist nur eine Frau, eine Beziehung. Es entscheidet nicht dein Leben. 

bei solchen Dingen musst du dir keine Frist setzen. Der Schuss geht nach hinten los. Nichts entscheiden! Keine albernen Briefe!

treffe weiterhin beide Frauen und schaue mal weiter. Diese Bad Sache hat dich viel zu viel verunsichert. Niemand muss sich nach wenigen treffen umarmen oder küssen lassen. Das kommt alles mit der Zeit. 

gut Ding will Weile haben 

Gefällt mir
8. Januar um 0:03
In Antwort auf fresh00000

Du hörst dich an, als stündest du kurz vor deinem Tod. Die Frau und dann geht der Deckel zu. Das ist nur eine Frau, eine Beziehung. Es entscheidet nicht dein Leben. 

bei solchen Dingen musst du dir keine Frist setzen. Der Schuss geht nach hinten los. Nichts entscheiden! Keine albernen Briefe!

treffe weiterhin beide Frauen und schaue mal weiter. Diese Bad Sache hat dich viel zu viel verunsichert. Niemand muss sich nach wenigen treffen umarmen oder küssen lassen. Das kommt alles mit der Zeit. 

gut Ding will Weile haben 

Das stimmt sogar. In meinem Gedankenkarusell ist das die einzige Chance für die gefühlt nächsten 10 Jahre und ich steh wieder allein da.

Hm, aber wie komm ich dann aus meinem selbst gestellten Ultimatum raus, dass ich mir von J. hab aufdrängen lassen. Seit dem Treffen hat sie sich auch nicht mehr gemeldet. Soll ich mich wieder melden, normalen Smalltalk oder warten, ob von ihr was kommt..? 

Mit S. Bin ich regelmäßig in Kontakt und wir werden uns auch wohl schon dieses WE wieder sehen, sie greift hier grad ziemlich an.. 

Das mit dem Brief stimmt wohl, den hätte ich aber nur für mich selbst geschrieben und nie an eine übergeben etc. 

Ja, da wirst du Recht haben, ich hab es halt negativ gesehen, weil nie was von ihr zurück gekommen ist, nach 5 Treffen und bei J. wurde es bei dem 2. Treffen schon 'konkreter'.. 

Ich will immer die Frau, bei der ich als letztes war, aber im selben Zug verteidige ich die andere und will auch sie wiedersehen.. 

Gefällt mir
8. Januar um 0:12
In Antwort auf werweis

Das stimmt sogar. In meinem Gedankenkarusell ist das die einzige Chance für die gefühlt nächsten 10 Jahre und ich steh wieder allein da.

Hm, aber wie komm ich dann aus meinem selbst gestellten Ultimatum raus, dass ich mir von J. hab aufdrängen lassen. Seit dem Treffen hat sie sich auch nicht mehr gemeldet. Soll ich mich wieder melden, normalen Smalltalk oder warten, ob von ihr was kommt..? 

Mit S. Bin ich regelmäßig in Kontakt und wir werden uns auch wohl schon dieses WE wieder sehen, sie greift hier grad ziemlich an.. 

Das mit dem Brief stimmt wohl, den hätte ich aber nur für mich selbst geschrieben und nie an eine übergeben etc. 

Ja, da wirst du Recht haben, ich hab es halt negativ gesehen, weil nie was von ihr zurück gekommen ist, nach 5 Treffen und bei J. wurde es bei dem 2. Treffen schon 'konkreter'.. 

Ich will immer die Frau, bei der ich als letztes war, aber im selben Zug verteidige ich die andere und will auch sie wiedersehen.. 

Das du 10 Jahre Single bist finde ich sogar gut. Du bist bestimmt sehr gereift in dieser Zeit. Aber bloß weil es so wahr, muss es nicht so bleiben. 

viel mehr wundert es mich, was beide Frauen abziehen. Die Scheiben überhaupt keinen selbstwert und eigenrespekt zu haben. Du datest beide und die wissen davon? Legen die Hände in den schoss und warten? Jede normale Frau hätte dich schon läääängst  abgeschossen. 

du entspannt erst mal und gehst in dich. Die Zeit wird zeigen Wer besser für dich ist. Du musst bis Tag x nichts entscheiden. Nichts!

Gefällt mir
8. Januar um 0:29
In Antwort auf fresh00000

Das du 10 Jahre Single bist finde ich sogar gut. Du bist bestimmt sehr gereift in dieser Zeit. Aber bloß weil es so wahr, muss es nicht so bleiben. 

viel mehr wundert es mich, was beide Frauen abziehen. Die Scheiben überhaupt keinen selbstwert und eigenrespekt zu haben. Du datest beide und die wissen davon? Legen die Hände in den schoss und warten? Jede normale Frau hätte dich schon läääängst  abgeschossen. 

du entspannt erst mal und gehst in dich. Die Zeit wird zeigen Wer besser für dich ist. Du musst bis Tag x nichts entscheiden. Nichts!

Nein, nicht ganz. 
J. weis von S.
Sie hat mich beim 2. Treffen gefragt (14.12) und seit dem weiß sie es. 

Möglich, sie meinte, sie hat mich sehr gern, die Richtung wo wir uns bewegen passt sehr, sehr gut für sie und möchte nicht in meiner Haut stecken und so eine Entscheidung fällen müssen. Sie meinte noch zum Schluss, sie findet meine Ehrlichkeit sehr toll und dass das von großen Eie** zeugt, so offen zu sein. 

S. hat mich nie gefragt, ob ich mich mit anderen Treffe oder getroffen habe. Wenn sie fragt, bin ich natürlich ehrlich, dass bin ich jeder schuldig, aber auf die Nase binden würd ich es ihr nicht.

 

Gefällt mir
8. Januar um 9:25

haben die beiden damen denn überhaupt kein selbstwertgefühl?

 

Gefällt mir
8. Januar um 11:30
In Antwort auf werweis

Nein, nicht ganz. 
J. weis von S.
Sie hat mich beim 2. Treffen gefragt (14.12) und seit dem weiß sie es. 

Möglich, sie meinte, sie hat mich sehr gern, die Richtung wo wir uns bewegen passt sehr, sehr gut für sie und möchte nicht in meiner Haut stecken und so eine Entscheidung fällen müssen. Sie meinte noch zum Schluss, sie findet meine Ehrlichkeit sehr toll und dass das von großen Eie** zeugt, so offen zu sein. 

S. hat mich nie gefragt, ob ich mich mit anderen Treffe oder getroffen habe. Wenn sie fragt, bin ich natürlich ehrlich, dass bin ich jeder schuldig, aber auf die Nase binden würd ich es ihr nicht.

 

Da hast du das große Los gezogen, die zwei Damen lassen sich offenbar gut lenken von dir. 

Offenbar gibt es immer noch solche Talente, welche naiv genug sind, solche Spielchen über sich ergehen zu lassen.

Auf so ein Wettrennen kann jeder gut verzichten.

Mit Verliebtheit hat das nichts zu tun, sonst müsstest du nicht nachfragen wen du von den Frauen nehmen sollst. 


 

Gefällt mir
8. Januar um 12:33
In Antwort auf farbecht

Da hast du das große Los gezogen, die zwei Damen lassen sich offenbar gut lenken von dir. 

Offenbar gibt es immer noch solche Talente, welche naiv genug sind, solche Spielchen über sich ergehen zu lassen.

Auf so ein Wettrennen kann jeder gut verzichten.

Mit Verliebtheit hat das nichts zu tun, sonst müsstest du nicht nachfragen wen du von den Frauen nehmen sollst. 


 

Verliebt sein.. hm ich habe für beide Gefühle, vermisse sie und fühle mich bei ihnen geborgen und zuhause. Ob das schon verliebt sein ist, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen.

Lenken würde ich jetzt nicht sagen - bin ja ehrlich zu ihnen und es wurde von Anfang an gesagt - solange man keine exklusive Beziehung hat - kann jeder tun was der andere will (war den beiden auch wichtig). Es mag sein, dass ich beiden die selben Frage stelle, um herauszufinden, wer besser zu mir passt, aber ich lenke keine der Frauen oder manipuliere jemanden. Ich will einfach nur die "richtige" der beiden auswählen, die ich glücklich machen kann und die mich glücklich macht, aber ich hab dich da wohl zu sehr im Kopf verrannt und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Ich wünsche mir nur Klarheit und Einsicht (von mir selbst), damit ich die richtige Entscheidung fällen kann.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass hier J. mich hätte längst abschießen können (was ich ihr nicht verdenken könnte) und rechne ihr das mehr als hoch an. Ich habe mal mit dem Gedanken gespielt, es auch S. zu sagen um zu sehen, wie sie reagieren würde (sie hat bis vor Weihnachten auch mit anderen Dates) - aber ich glaube - sie könnte damit nicht umgehen (was ich auch nachvollziehen kann).

Hätte das Treffen mit S. zu Silvester/Neujahr nicht stattgefunden - wäre ich ziemlich sicher bei J. / hätte ich von J. nicht die Kuscheldecke geschenkt bekommen und mir ihr offenes Interesse (trotz des ganzen tralas) gezeigt - wäre ich bei S.

Im Prinizp bin ich sehr dankbar - bei meinen ersten Dates nach den 10 Jahren - solche Frauen gefunden zu haben (ehrlich - pünklich - nicht verstellt etc) und die mir ihr Interesse zeigen - ich würde hier lügen - wenn das nicht schmeichelt - aber das war nie das Ziel oder mein Wunsch.. und nun hab ich die Wahl und kann damit nicht umgehen und suche nach Möglichkeiten - eine Wahl fällen zu lassen..

Hab mich sogar schon über Sternzeichen schlau gemacht etc.. aber da dreht sich auch alles - je nach Seite - wo man nachsieht.. (ich bin zB. Waage / AC Wassermann / Mond Stier.. kA was das genau bedeutet.. / J. ist JF / AC JF und Mond im Steinbock und S. ist Wassermann..)

Gefällt mir
8. Januar um 12:40
In Antwort auf werweis

Verliebt sein.. hm ich habe für beide Gefühle, vermisse sie und fühle mich bei ihnen geborgen und zuhause. Ob das schon verliebt sein ist, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen.

Lenken würde ich jetzt nicht sagen - bin ja ehrlich zu ihnen und es wurde von Anfang an gesagt - solange man keine exklusive Beziehung hat - kann jeder tun was der andere will (war den beiden auch wichtig). Es mag sein, dass ich beiden die selben Frage stelle, um herauszufinden, wer besser zu mir passt, aber ich lenke keine der Frauen oder manipuliere jemanden. Ich will einfach nur die "richtige" der beiden auswählen, die ich glücklich machen kann und die mich glücklich macht, aber ich hab dich da wohl zu sehr im Kopf verrannt und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Ich wünsche mir nur Klarheit und Einsicht (von mir selbst), damit ich die richtige Entscheidung fällen kann.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass hier J. mich hätte längst abschießen können (was ich ihr nicht verdenken könnte) und rechne ihr das mehr als hoch an. Ich habe mal mit dem Gedanken gespielt, es auch S. zu sagen um zu sehen, wie sie reagieren würde (sie hat bis vor Weihnachten auch mit anderen Dates) - aber ich glaube - sie könnte damit nicht umgehen (was ich auch nachvollziehen kann).

Hätte das Treffen mit S. zu Silvester/Neujahr nicht stattgefunden - wäre ich ziemlich sicher bei J. / hätte ich von J. nicht die Kuscheldecke geschenkt bekommen und mir ihr offenes Interesse (trotz des ganzen tralas) gezeigt - wäre ich bei S.

Im Prinizp bin ich sehr dankbar - bei meinen ersten Dates nach den 10 Jahren - solche Frauen gefunden zu haben (ehrlich - pünklich - nicht verstellt etc) und die mir ihr Interesse zeigen - ich würde hier lügen - wenn das nicht schmeichelt - aber das war nie das Ziel oder mein Wunsch.. und nun hab ich die Wahl und kann damit nicht umgehen und suche nach Möglichkeiten - eine Wahl fällen zu lassen..

Hab mich sogar schon über Sternzeichen schlau gemacht etc.. aber da dreht sich auch alles - je nach Seite - wo man nachsieht.. (ich bin zB. Waage / AC Wassermann / Mond Stier.. kA was das genau bedeutet.. / J. ist JF / AC JF und Mond im Steinbock und S. ist Wassermann..)

..und man kann gerne mich und meine Entscheidungsschwäche verurteilen - aber nicht die Frauen.. :/

Gefällt mir
8. Januar um 13:22
In Antwort auf werweis

Verliebt sein.. hm ich habe für beide Gefühle, vermisse sie und fühle mich bei ihnen geborgen und zuhause. Ob das schon verliebt sein ist, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen.

Lenken würde ich jetzt nicht sagen - bin ja ehrlich zu ihnen und es wurde von Anfang an gesagt - solange man keine exklusive Beziehung hat - kann jeder tun was der andere will (war den beiden auch wichtig). Es mag sein, dass ich beiden die selben Frage stelle, um herauszufinden, wer besser zu mir passt, aber ich lenke keine der Frauen oder manipuliere jemanden. Ich will einfach nur die "richtige" der beiden auswählen, die ich glücklich machen kann und die mich glücklich macht, aber ich hab dich da wohl zu sehr im Kopf verrannt und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Ich wünsche mir nur Klarheit und Einsicht (von mir selbst), damit ich die richtige Entscheidung fällen kann.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass hier J. mich hätte längst abschießen können (was ich ihr nicht verdenken könnte) und rechne ihr das mehr als hoch an. Ich habe mal mit dem Gedanken gespielt, es auch S. zu sagen um zu sehen, wie sie reagieren würde (sie hat bis vor Weihnachten auch mit anderen Dates) - aber ich glaube - sie könnte damit nicht umgehen (was ich auch nachvollziehen kann).

Hätte das Treffen mit S. zu Silvester/Neujahr nicht stattgefunden - wäre ich ziemlich sicher bei J. / hätte ich von J. nicht die Kuscheldecke geschenkt bekommen und mir ihr offenes Interesse (trotz des ganzen tralas) gezeigt - wäre ich bei S.

Im Prinizp bin ich sehr dankbar - bei meinen ersten Dates nach den 10 Jahren - solche Frauen gefunden zu haben (ehrlich - pünklich - nicht verstellt etc) und die mir ihr Interesse zeigen - ich würde hier lügen - wenn das nicht schmeichelt - aber das war nie das Ziel oder mein Wunsch.. und nun hab ich die Wahl und kann damit nicht umgehen und suche nach Möglichkeiten - eine Wahl fällen zu lassen..

Hab mich sogar schon über Sternzeichen schlau gemacht etc.. aber da dreht sich auch alles - je nach Seite - wo man nachsieht.. (ich bin zB. Waage / AC Wassermann / Mond Stier.. kA was das genau bedeutet.. / J. ist JF / AC JF und Mond im Steinbock und S. ist Wassermann..)

wie wärs denn mal mit ner auszeit - allein sein um dir klar zu werden welche du wirklich willst?

Gefällt mir
8. Januar um 17:11
In Antwort auf werweis

Verliebt sein.. hm ich habe für beide Gefühle, vermisse sie und fühle mich bei ihnen geborgen und zuhause. Ob das schon verliebt sein ist, kann ich ehrlich gesagt nicht sagen.

Lenken würde ich jetzt nicht sagen - bin ja ehrlich zu ihnen und es wurde von Anfang an gesagt - solange man keine exklusive Beziehung hat - kann jeder tun was der andere will (war den beiden auch wichtig). Es mag sein, dass ich beiden die selben Frage stelle, um herauszufinden, wer besser zu mir passt, aber ich lenke keine der Frauen oder manipuliere jemanden. Ich will einfach nur die "richtige" der beiden auswählen, die ich glücklich machen kann und die mich glücklich macht, aber ich hab dich da wohl zu sehr im Kopf verrannt und seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Ich wünsche mir nur Klarheit und Einsicht (von mir selbst), damit ich die richtige Entscheidung fällen kann.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass hier J. mich hätte längst abschießen können (was ich ihr nicht verdenken könnte) und rechne ihr das mehr als hoch an. Ich habe mal mit dem Gedanken gespielt, es auch S. zu sagen um zu sehen, wie sie reagieren würde (sie hat bis vor Weihnachten auch mit anderen Dates) - aber ich glaube - sie könnte damit nicht umgehen (was ich auch nachvollziehen kann).

Hätte das Treffen mit S. zu Silvester/Neujahr nicht stattgefunden - wäre ich ziemlich sicher bei J. / hätte ich von J. nicht die Kuscheldecke geschenkt bekommen und mir ihr offenes Interesse (trotz des ganzen tralas) gezeigt - wäre ich bei S.

Im Prinizp bin ich sehr dankbar - bei meinen ersten Dates nach den 10 Jahren - solche Frauen gefunden zu haben (ehrlich - pünklich - nicht verstellt etc) und die mir ihr Interesse zeigen - ich würde hier lügen - wenn das nicht schmeichelt - aber das war nie das Ziel oder mein Wunsch.. und nun hab ich die Wahl und kann damit nicht umgehen und suche nach Möglichkeiten - eine Wahl fällen zu lassen..

Hab mich sogar schon über Sternzeichen schlau gemacht etc.. aber da dreht sich auch alles - je nach Seite - wo man nachsieht.. (ich bin zB. Waage / AC Wassermann / Mond Stier.. kA was das genau bedeutet.. / J. ist JF / AC JF und Mond im Steinbock und S. ist Wassermann..)

Das hat mit verurteilen nix zu tun, eine objektive Einschätzung von deinen Aussagen ist das. 

Wer bitte von den Frauen, welche ernsthaft suchen, gehen mit einem Mann ins Bett, wissend, dass ER sich nicht entscheiden kann, zwischen dem Alphabet und sich über J Gedanken macht.

Is schwierig mit Erwachsensein. 

Nimms nicht übel, liest sich wie Freizeitgestaltung. 

1 LikesGefällt mir
8. Januar um 19:00
In Antwort auf farbecht

Das hat mit verurteilen nix zu tun, eine objektive Einschätzung von deinen Aussagen ist das. 

Wer bitte von den Frauen, welche ernsthaft suchen, gehen mit einem Mann ins Bett, wissend, dass ER sich nicht entscheiden kann, zwischen dem Alphabet und sich über J Gedanken macht.

Is schwierig mit Erwachsensein. 

Nimms nicht übel, liest sich wie Freizeitgestaltung. 

Nein, keine Angst, ich nehms nicht übel - freue mich ja auch über ehrlich gemeinte Kommentare.

Freizeitgestaltung.. interessante Sichtweise.

Mag vielleicht sogar etwas wahres dran sein, 10 Jahre nichts passiert und jetzt kommt der Teenager wieder etwas hervor, aber das ist ja auch ein Teil der Zwiespältigkeit in mir. Wenn ich wüsste, was ich will, würde ich nicht nach Rat fragen und es ist wohl in der Tat so - wie fresh geschrieben hat.

Ich hab die komplette Angst - dass das meine letzte Chance für eine Beziehung ist. Wenns bei den beiden nichts wird, ist es das gewesen - für den Rest meines Lebens oder zumindest wieder für sehr lange Zeit und auch dies belastet meine Gedanken und mein tun.

Aktuell hab ich, wie Carina geschrieben hat, den Kontakt etwas reduziert, um mir mehr klar zu werden, wen ich mehr vermisse, was will ich wirklich..

Gefällt mir
8. Januar um 19:14
In Antwort auf werweis

Nein, keine Angst, ich nehms nicht übel - freue mich ja auch über ehrlich gemeinte Kommentare.

Freizeitgestaltung.. interessante Sichtweise.

Mag vielleicht sogar etwas wahres dran sein, 10 Jahre nichts passiert und jetzt kommt der Teenager wieder etwas hervor, aber das ist ja auch ein Teil der Zwiespältigkeit in mir. Wenn ich wüsste, was ich will, würde ich nicht nach Rat fragen und es ist wohl in der Tat so - wie fresh geschrieben hat.

Ich hab die komplette Angst - dass das meine letzte Chance für eine Beziehung ist. Wenns bei den beiden nichts wird, ist es das gewesen - für den Rest meines Lebens oder zumindest wieder für sehr lange Zeit und auch dies belastet meine Gedanken und mein tun.

Aktuell hab ich, wie Carina geschrieben hat, den Kontakt etwas reduziert, um mir mehr klar zu werden, wen ich mehr vermisse, was will ich wirklich..

Beide können dich nicht "retten". Es ist eine schöne Abwechslung, mehr nicht.

Du bist nicht verliebt, kein Aszendet der Welt wird das schaffen. 

Ich verstehe deine Angst vor dem Alleinsein, doch du bist es gewohnt, oder?

Wird schwer....

Gefällt mir
8. Januar um 20:25
Beste Antwort
In Antwort auf werweis

Hallo Leute,

ich stehe zwischen den Stühlen.. aber vohrer die Einleitung:
(Achtung - das wird etwas länger und "ausführlicher"

Ich, 30m, bin seit knapp 10 Jahren Single. Hatte in dieser Zeit auch keine Gschichtl oder Affären (Küsse oder Sex). Wurde damals sehr verletzt und hab das Thema Frauen länger abgeschlossen, dass es 10 Jahre wurden war aber nie geplant - es gab auch in dieser Zeit genug Chancen eine Beziehung zu finden etc - aber ich bin da eher der schüchterne Typ.

Habe heuer wieder einmal Tinder ausprobiert und hatte das erste Mal das Vergnügen, dass sich 3 Frauen mit mir treffen wollten. Es sind nun schlussendlich 2 Frauen übrig geblieben (die 3. hat nach dem ersten Date gesagt - wir sind uns zu ähnlich - etwas verwirrend - aber ein charmanter Korb und ein trotzdem schönes 3 stündiges Treffen).

Dame Nr. 1 - S. - arbeitet in einem Krankenhaus in einer Stadt (knapp 80km entfernt - aber durch die Autobahn ohne Probleme in 45/50min zu schaffen) und ist knapp 2 1/2 Jahre älter als ich.

Dame Nr. 2 - J. - arbeitet auch in einem Krankenhaus - wohnt in derselben Stadt wie S. (die Wohnungen sind sogar nur knapp 500m auseinander bzw. ist sogar dieselbe Straße und das in einer 200k Stadt.. ). Sie ist 28 Jahre alt.

Mit S. gab es bis dato 6 Treffen (1. Cafe / 2. Eislaufen + Weihnachtsmarkt + Cafe / 3. siehe 2. treffen / 4. Treffen - Kekse backen bei Ihr zuhause / 5. Treffen: Baden (Erlebnisbad). Auf das 6. Treffen gehe ich weiter unten ein.
Abgesehen von den Treffen - die jeweils über mind. 6-7 Std. dauerten - gab es noch keine weitere Annäherung. Im Bad habe ich einmal meinen Arm um sie gelegt (sie hat nicht reagiert und ein "Loch" geschaut - etwas später war sie etwas orientierunglos und da hab ich gesagt - gib mir deine Hand ich zeig dir den Weg.. als sie sich wieder auskannte - hat sie zu mir gesagt - ich kann ihre Hand wieder loslassen.. den Versuch ihr einen einfachen Kuss auf den Mund zu geben - hab ich dann zum Abschied unterlassen. Beim gehen meinte Sie noch - sie wird sich die Haare noch machen und föhnen - ich brauch nicht unbedingt warten - wenn ich nicht will.. Natürlich hab ich gewartet - wir sind gemeinsam rein - also auch gemeinsam raus.. Hab ihr dann auch gesagt - damit zeige ich mein Interesse an dir (das Thema viel im Bad - ihr ist wichtig - dass der Mann Interesse an Ihr zeigt..).
 
Ansonsten ist das ganze harmonisch, wir teilen uns immer ein essen, mal zahlt sie - mal ich. Sie schickt mir Fotos von sich und ihrer Familie (damit ich weiß wie sie aussehen und schreibt liebevoller, als wenn wir uns treffen (sie ist mehr der Kopfmensch und grübelt viel.. - beim schreiben hat sie wohl einfach mehr Zeit..). Für mich war das Thema nicht ganz abgeschlossen - aber für meinen Teil wollte ich dann nicht mehr zu viel investieren.. als ich zuhause war - kam die Nachricht - dass sie sich sehr über den Abend gefreut hat, stolz auf uns ist und sofern ich Silvester nichts vor habe, ob ich gerne Silvester mit Ihr - bei Ihr, verbringen wolle.
Für mich ergibt das keinen Sinn.. wenn ich Ihr Komplimente schreibe oder sage (ob subtil oder offen) kommt selten was zurück bzw. geht sie darauf nie ein oder max. ein verstohlener Blick auf den Boden und danke. Jetzt fahr ich zu Ihr zu Silvester, werden gemeinsam einkaufen - kochen - backen / Spiele spielen und DVD schaun.. aber ich weiß einfach nicht woran ich an der Frau bin..
Nach dem 3. Treffen habe ich Sie zu Schluss mal gefragt - wohin die Reise geht - ob sie schon was abschätzen kann. Sie meinte nein - kann sie noch nicht - sie trifft sich gern mit mir und verbringt auch gern Zeit mit mir - aber eine Tendenz kann sie mir noch nicht sagen.
Wenn im Bad der Annäherungsversuch geklappt hätte - hätte sie den Sack nicht zumachen können (im Bezug auf die 2. Frau) - aber den Grundstein für meine Entscheidung legen.
 
Zum 6. Treffen, also Silvester / Neujahr.
Wir haben gemeinsam einen Pizzateig gemacht und selbst eine gebacken. Anschließend essen und DVD schauen. Auf der Couch ist sie dann gleich um meinen Hals gefallen und hat sich an mich gekuschelt und ganz, ganz fest gedrückt. Dies ging dann den ganzen Abend so weiter, bis wir uns geküsst haben und anschließend hatten wir auch Sex. Für mich kam das so plötzlich, so lange nichts und dann von gefühlt 0 auf 100. Ich hab sie dann auch gefragt bzw. auf das Bad „erlebnis“ angesprochen. Sie meinte, sie war noch nicht soweit, körperliche Nähe zuzulassen. Hm, dass hätte sie mir sagen können.. Sie hat sich auch während unser Treffen mit anderen Männern getroffen, aber jetzt zum Schluss gibt es nur noch mich. Nun schreibt sie mir schon, wann wir uns wieder sehen, welche Wochenenden sie alles frei hat etc. – sehr vertraut und beziehungslike. Sie hat mir auch schon gesagt, dass die Eltern und Großteil der Verwandten und Freunde Bescheid wissen und schon gespannt sind auf mich. Um ehrlich zu sein, dass setzt mich auch etwas unter Druck, da falls ich mich nicht für sie entscheiden würde, viele Menschen „verletzten“ würde..

Mit J. habe ich aktuell 3 Treffen.  Bei Ihr war das ganze beim 2. Treffen irgendwie konkreter. Wir waren auch Eislaufen, was Essen und dann am Weihnachtsmarkt. Während des Essens hat sie immer gefragt, was möchte ich nicht - wenn wir in einer Beziehung bin bzw. was ich mir von ihr wünschen würde. Da kam gleich ein "anderes" Gefühl hoch - sie versucht von Anfang an zumindest so vorzustellen - was wäre wenn WIR (S. blieb bei solchen Fragen immer Allgemein - nicht ich - sondern Männer sollen..). Wir hatten wirklich 2. tolle Treffen und vor 4 Tagen haben wir 4 Std. telefoniert / gestern 6 Std. - da hat sie mir auch gesagt - meine „+“ Seite ist schon groß und auf der“ –„ Seite gibt es bis dato noch nichts etc.
Beim 3. Treffen  haben wir extrem viel zusammen unternehmen (von 13 – 21:30) und sie macht auch immer Andeutungen, dass die Richtung zwischen uns stimmt und das sie gerne das und jenes mit mir machen würde (Dinge ansehen etc) – körperlich ist noch nichts gelaufen, außer den Begrüssungsküsschen, auch wenn Sie möchte, dass ich hier aktiver werde (sie hat mir aber beim 3. Treffen jetzt eine Kuscheldecke geschenkt – weil ich immer gesagt habe – ich friere alleine im Bett )
Sie weiß aber von der anderen (ich war und bin zu jeder ehrlich – falls die Frage kommt – ich hab ihr auch etwas von der anderen erzählt (das Erlebnis mit dem Bad) – weil sie wissen wollte – welche Tendenz ich habe – hier habe ich gesagt – es schlägt in Ihre Richtung aus (eben wegen dem Bad Erlebnis – wo ich dachte ich bin in der Friendzone der anderen gelandet) und hat auch gestern wieder aktiv nachgefragt. Ich hab ihr gesagt, dass es mir sehr schwer fällt, ich seit Wochen nicht mehr richtig schlafen kann, keinen Appetit mehr habe und gereizt bin. Sie meinte, was an der Entscheidung schwer ist und was mein Herz sagt. Wir haben dann noch lange geschrieben und sie meinte, ich solle mich bald entscheiden, da sie auch ihretwegen nicht allzu lange warten möchte. Bitte versteht mich nicht falsch, ich bin nicht der Typ, der sagt – yo, hab 2 Mädls am Start – läuft bei mir. Es macht mich mittlerweile seelisch fertig, da ich einfach keine der beiden verletzen möchte und keine Affäre suche, sondern nach der einen Richtigen (wohlwissend das es keine Garantie gibt – nie).

Ich kann mit beiden sehr offen reden - ich bin ehrlich zu beiden (es macht in meinen Augen keinen Sinn - sich zu verstellen - falls es klappt mit einer Beziehung - würde sowas wie ein Kartenhaus zusammenfallen etc) und auch die beiden sind zu mir sehr ehrlich und offen und sagen auch beide - dass sie sowas noch nie hatten - vom 1. Treffen an so ehrlich sein zu können - sich fallen zu lassen ohne aufzupassen - was man sagt.

Es ist bei beiden so - dass wir von der 1. Minute bis zu letzten Minute reden, lachen etc - selten gibt es eine Pause und falls doch - ist sie nur kurz und fühlt sich nicht unangenehm an.
Beide haben ein sehr, sehr ähnliches Wesen und Charakterzüge - die ich sehr schätze. Lange Zeit hatte S. den Vorteil - dass sie aufgrund der Öfteren Treffen schon vertrauter war und mehr Zeit insgesamt mit Ihr verbracht.
Und mit J. versteh ich mich auch blendend - wir haben schon über soviel Themen gesprochen und das meist in der wir Form. Sie will es auch langsam angehen lassen und nichts überstürzen - aber sie zeigt es auch - das Interesse an mir als Mensch.
Wenn ich meine Augen schließe - sehe ich beide - da ich beide ziemlich zur selben Zeit kennengelernt habe (J. habe ich angeschrieben / S. hat mich angeschrieben) und habe beide mittlerweile verdammt gerne. Natürlich ist es auch ein schönes Gefühl, das Handy in der Früh einzuschalten und Nachrichten von beiden bekommen zu haben (ich schreibe mit beiden täglich - seit dem Tag wo wir uns kennen und haben dennoch nie Probleme beim Gesprächsstoff.. ).

Wie gesagt - J. hat mich einmal gefragt - ob ich mich mit weiteren Frauen treffe. Habe ihr gesagt - nur mit einer. S. hat mich bis dato nie gefragt - aber wie oben erwähnt - ich wäre auf jeden Fall ehrlich. Bei dem 1. Treffen haben wir (S., J. und ich) gesagt - solange wir keine exklusive Beziehung haben - kann jeder tun - was er will - sprich über das wurde auch gesprochen.
 
J. hat mir seit der letzten Konversation nichts mehr geschrieben – ich hab ihr gesagt – ich will mich bis diesen Sonntag entscheiden (auch allein um mein Seelenheil). Entweder wartet sie auf meine Entscheidung und gibt mir die Zeit oder wartet ob von mir was kommt. Wobei ich mich auch freuen würde, wenn sie schreiben würde und mir so zeigen würde – dass sie mich will (keine Ahnung ob das Verblendet ist). Sie ist etwas aktiver als die andere, einen großen Freundeskreis und auch schon den ganzen Jänner wieder mit Freunden und Hobby verplant – da komm ich mir irgendwie etwas verloren vor bei Ihr. Sie hatte auch immer wieder Beziehung (, die letzte vor wenigen Monaten, sprich sie wird es von den beiden am schnellsten Überwinden. Sie hat hier darüber gesprochen, dass sie den Männern eine Chance gab – geliebt hat sie „wirklich“ selten jemanden – diese Aussage macht mich stutzig – da ich irgendwie das Gefühl habe – ich werde mich ständig beweisen müssen.
Ich hab sie verdammt gerne, sie war die eine, die ich von den 3 Damen immer wollte (weil sie mir auch optisch am besten gefällt und nicht auf den Mund gefallen ist und Ihre Reize einzusetzen weiß – jedoch habe ich bei ihr auch irgendwie die Angst, dass sie mir früher oder später das Herz brechen könnte. Möglich ist auch, nur eine Vermutung von einem meiner Freunde, dass sie das auch als Wettkampf sieht und gegen die andere gewinnen will und daher nicht ganz ehrlich ist, was ich aber nicht ganz glaube. Sie kommt auch ursprünglich aus der Nähe (30km) und sie besucht öfters ihre Eltern hier.
 
S. ist mehr der stabile Hafen, eine bodenständige, hübsche Frau. Bei Ihr weiß man(n) was man hat und sie würde mir auch Frühstück ans Bett bringen (war letztens der Vorschlag von Ihr) und sie hat mir auch zu Silvester gezeigt, zu welcher Nähe sie fähig ist (ich habe sie mehr als den distanzierten Typ eingeschätzt – dem Freiheit und Unabhängigkeit wichtiger sind – als eine Partnerschaft). Sie riecht gut und man fühlt sich bei Ihr auch zuhause und geborgen.
 
Wie gesagt, ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll, die Tendenz geht jetzt mehr zu S. – auch weil sie bereits anfängt die Dienstpläne zu ändern und auch übernächstes WE zu mir kommen möchte und eben weil von ihr schon alle über mich Bescheid wissen.
 
J. hat mich auch gefragt, ob ich mir eine nicht als Partnerin, sondern als normale Freundin, vorstellen könnte und wenn ja, welche. Ich hab ihr ehrlich gesagt, mittelfristig nicht, da ich für beide Gefühle habe und ihr mir wichtig seid.
 
Habt Ihr Tipps oder Ratschläge – woran man sich hier halten kann oder Fragen – welche ich den Damen stellen könnte um anhand dieser Antwort selbst eine Antwort finden könnte?
Meine Idee ist aktuell, dass ich für beide einen Abschiedsbrief formuliere, bei welcher mir es leichter fällt, ist raus. Irgendwie hab ich aber auch die Angst, sollte es die falsche Wahl gewesen sein, dass ich der jeweils anderen Nachtraueren werde..
 
Sorry für den langen Text und ich würde mich ehrlich, sehr freuen, wenn Ihr mir hier Feedback geben könntet. Sollte etwas unklar sein – Fragen – ich werde dann das spezielle Thema genauer erklären. Jedenfalls läuft nun die Uhr.
 
Danke und liebe Grüße

Ich rate dir auch zum Rückzug. Denn ich denke, man kann zwei Menschen lieben bzw. Gefühle für sie haben. Ich glaube, je öfter du die Damen parallel triffst, desto größer wird das Gefühlschaos.

Ich bin auch einmal zwischen zwei Männern gestanden, bei völlig anderer Vorgeschichte. Ich hab mir damals das Hirn zermartert und fühlte mich sehr unter  Druck. Nach einigem Hin und Her und einer Phase des Rückzugs wurde es ein Dritter. Daher auch von mir: Du musst gar nichts. Weniger denken und vergleichen, einfach fühlen und schauen, wie es tut.

Und wenn es keine von den beiden wird, wird es eine andere. 

Gefällt mir
8. Januar um 20:37
In Antwort auf bissfest

Ich rate dir auch zum Rückzug. Denn ich denke, man kann zwei Menschen lieben bzw. Gefühle für sie haben. Ich glaube, je öfter du die Damen parallel triffst, desto größer wird das Gefühlschaos.

Ich bin auch einmal zwischen zwei Männern gestanden, bei völlig anderer Vorgeschichte. Ich hab mir damals das Hirn zermartert und fühlte mich sehr unter  Druck. Nach einigem Hin und Her und einer Phase des Rückzugs wurde es ein Dritter. Daher auch von mir: Du musst gar nichts. Weniger denken und vergleichen, einfach fühlen und schauen, wie es tut.

Und wenn es keine von den beiden wird, wird es eine andere. 

Hallo bissfest,

danke für den Kommentar.

Ich hab schon ähnliches von Freunden gehört, ich soll es einfach auf mich zukommen lassen, wenn es passt - passt es, wenn nicht - dann kommt jemand anderes. Man kann nichts erzwingen - die Zeit genießen (niemanden ausnutzen) und es geschehen lassen.

Mein Kopf meint auch, alles "zerdenken" zu wollen und immer und überrall grübeln.. - dass auszuschalten ist sehr schwer..

@farbecht: Ja, ich bin es gewohnt - kurzfristig auch glücklich.. aber die letzten Jahre auch sehr einsam..

Gefällt mir
8. Januar um 20:58
In Antwort auf werweis

Hallo bissfest,

danke für den Kommentar.

Ich hab schon ähnliches von Freunden gehört, ich soll es einfach auf mich zukommen lassen, wenn es passt - passt es, wenn nicht - dann kommt jemand anderes. Man kann nichts erzwingen - die Zeit genießen (niemanden ausnutzen) und es geschehen lassen.

Mein Kopf meint auch, alles "zerdenken" zu wollen und immer und überrall grübeln.. - dass auszuschalten ist sehr schwer..

@farbecht: Ja, ich bin es gewohnt - kurzfristig auch glücklich.. aber die letzten Jahre auch sehr einsam..

Nein, du missverstehst meinen Beitrag gravierend: eben nicht so weitermachen, sondern Rückzug, damit du dich an die Zweiermädelkonstellation nicht zu sehr gewöhnst. Du erlebst die Damen derzeit ja gewissermaßen im Paket und weißt ja gar nicht, wie es mit nur einer wäre.

Ich meine nicht es laufen lassen, sondern Rückzug und dann nicht so sehr denken, sondern die Gefühle beobachten. Wo zieht es dich hin? Zieht es dich überhaupt zu einer hin? Sind beide in Kombination fein, aber eine allein bringt es nicht? Soll es vielleicht doch eine ganz andere sein? Was passiert mit dir? Welcher Impuls kommt aus deinem Inneren (nicht aus deinem Hirn) hervor?

Ich rate dir davon ab, die Damen weiterzutreffen. So kommst du nie zu deiner Antwort. Du bist nur ständig hin- und hergerissen, wäre meine Erfahrung und Meinung. 

Gefällt mir
8. Januar um 21:46

Puh, wirklich schwierig.

Eines würde ich aber nicht machen: Die Entscheidung davon abhängig machen, welche Frau mehr verletzt wäre, weil das nicht die Basis für eine Beziehung bilden kann.

(Vielleicht solltest du folgenden Test machen:
Stell dich in die Mitte und lass beide Frauen an jeweils einer Seite ziehen. Sag ihnen, dass diejenige, die dich auf ihre Seite zieht, dich bekommt. Du nimmst dann aber diejenige, die dich loslässt, um dir nicht weh zu tun. Das ist dann die echte Mutter - äh - die wahre Liebe.
:roule.

Nicht übel nehmen, ist mir nur gerade so eingefallen.

Ich wünsche dir ein gutes Händchen für deine Entscheidung.

Viel Glück!!!

Gefällt mir
8. Januar um 22:44
In Antwort auf ella-1234

Puh, wirklich schwierig.

Eines würde ich aber nicht machen: Die Entscheidung davon abhängig machen, welche Frau mehr verletzt wäre, weil das nicht die Basis für eine Beziehung bilden kann.

(Vielleicht solltest du folgenden Test machen:
Stell dich in die Mitte und lass beide Frauen an jeweils einer Seite ziehen. Sag ihnen, dass diejenige, die dich auf ihre Seite zieht, dich bekommt. Du nimmst dann aber diejenige, die dich loslässt, um dir nicht weh zu tun. Das ist dann die echte Mutter - äh - die wahre Liebe.
:roule.

Nicht übel nehmen, ist mir nur gerade so eingefallen.

Ich wünsche dir ein gutes Händchen für deine Entscheidung.

Viel Glück!!!

@bissfest: J. hat sich sein dieser Aussprache und dem Treffen nicht mehr bei mir gemeldet - ich schätze sie wartet meine Entscheidung ab (gibt mir den Raum den ich brauche oder hat keine Interesse mehr bzw. kämpft nicht.. keine Ahnung wie ich das interpretieren sollen - ich weiß auch nicht - ob ich sie einfach mal anschreiben soll - Smalltalk - sie wird sich ja wohl dasselbe denken?).

Mit S. (die ja von all dem nichts weis) bin ich im laufenden Kontakt, sie hat wie gesagt - schon ihre Eltern, Verwandten und Freunde von mir erzählt und verschiebt auch schon ihre Dienstpläne, um mich sehen zu können (ohne mein bitten etc).

Wie gesagt ich fühle mich bei beiden wohl. Bei S. weis ich, dass ich sie gern in den Armen halte und sie für mich auch sehr gut riecht. Es fühlt mich vertraut an.

Bei J. ist es nicht soweit gekommen - habe sie nie im Arm gehalten oder sonstiges (kann ja auch gut sein - dass ich bei ihr das Gefühlt hätte - einen Sack Kartoffeln im Arm zu halten etc).  Sie hätte mir beim 3. Treffen die Möglichkeit gegeben, sie zu halten - aber das hab ich verpeilt.. Aber dieses Treffen war eines der schönsten, selbst ohne körperliche Nähe und ich find das Geschenk (die Kuscheldecke) einfach süß - auch wenn ich vielleicht darin zu viel hineininterpretiere..

@ella: Das wäre eine Idee - Stimmt, aber wie hört man auf das Herz, wenn der Kopf die letzten Jahre die dominante Seite war?

Gefällt mir
9. Januar um 9:19
In Antwort auf ella-1234

Puh, wirklich schwierig.

Eines würde ich aber nicht machen: Die Entscheidung davon abhängig machen, welche Frau mehr verletzt wäre, weil das nicht die Basis für eine Beziehung bilden kann.

(Vielleicht solltest du folgenden Test machen:
Stell dich in die Mitte und lass beide Frauen an jeweils einer Seite ziehen. Sag ihnen, dass diejenige, die dich auf ihre Seite zieht, dich bekommt. Du nimmst dann aber diejenige, die dich loslässt, um dir nicht weh zu tun. Das ist dann die echte Mutter - äh - die wahre Liebe.
:roule.

Nicht übel nehmen, ist mir nur gerade so eingefallen.

Ich wünsche dir ein gutes Händchen für deine Entscheidung.

Viel Glück!!!

meiner meinung nach macht er seine entscheidung davon abhängig welche dame sich mehr "bemüht"

wenn eine mal etwas aktiver ist als die andere switcht er sofort wieder um

ob da wirklich liebe dahintersteckt

Gefällt mir
9. Januar um 9:20
In Antwort auf werweis

@bissfest: J. hat sich sein dieser Aussprache und dem Treffen nicht mehr bei mir gemeldet - ich schätze sie wartet meine Entscheidung ab (gibt mir den Raum den ich brauche oder hat keine Interesse mehr bzw. kämpft nicht.. keine Ahnung wie ich das interpretieren sollen - ich weiß auch nicht - ob ich sie einfach mal anschreiben soll - Smalltalk - sie wird sich ja wohl dasselbe denken?).

Mit S. (die ja von all dem nichts weis) bin ich im laufenden Kontakt, sie hat wie gesagt - schon ihre Eltern, Verwandten und Freunde von mir erzählt und verschiebt auch schon ihre Dienstpläne, um mich sehen zu können (ohne mein bitten etc).

Wie gesagt ich fühle mich bei beiden wohl. Bei S. weis ich, dass ich sie gern in den Armen halte und sie für mich auch sehr gut riecht. Es fühlt mich vertraut an.

Bei J. ist es nicht soweit gekommen - habe sie nie im Arm gehalten oder sonstiges (kann ja auch gut sein - dass ich bei ihr das Gefühlt hätte - einen Sack Kartoffeln im Arm zu halten etc).  Sie hätte mir beim 3. Treffen die Möglichkeit gegeben, sie zu halten - aber das hab ich verpeilt.. Aber dieses Treffen war eines der schönsten, selbst ohne körperliche Nähe und ich find das Geschenk (die Kuscheldecke) einfach süß - auch wenn ich vielleicht darin zu viel hineininterpretiere..

@ella: Das wäre eine Idee - Stimmt, aber wie hört man auf das Herz, wenn der Kopf die letzten Jahre die dominante Seite war?

genau wie ich gerade geschrieben habe

J. kämpft nicht

sie soll auch noch kämpfen dafür dass du im moment zweigleisig fährst?

also echt... was glaubst du denn was für ein Hengst du bist?

2 LikesGefällt mir
9. Januar um 10:59
In Antwort auf carina2019

genau wie ich gerade geschrieben habe

J. kämpft nicht

sie soll auch noch kämpfen dafür dass du im moment zweigleisig fährst?

also echt... was glaubst du denn was für ein Hengst du bist?

Hallo carina,

nein - kämpfen definiert jeder anders.

Würde ich wissen - dass eine Dame zwischen einem anderen Mann und mir steht - würde ich sie nicht drängen und ihr die Zeit geben.
Aber ich würde mich auch einmal melden, um ihr verstehen zu geben - dass ich an sie denke und ein Interesse an einer Beziehung hätte - als die kalte Schulter zu zeigen und abzuwarten.

Ich weiß - man soll nicht von sich auf andere schließen - so würde ich es halt handhaben. Sie braucht nicht kämpfen bis zum umfallen oder sich aufgeben und mir nachrennen - eine kleine Geste (hallo - wie gehts dir) wäre mehr als ausreichend.

Sie kann/wird sich natürlich dasselbe denken - wenn ich ihr jetzt die "kalte" Schulter zeige und mich gar nicht melde - bis zum Tag X.

Keine Ahnung - im Grunde suche ich nach der richtigen Frage - die mir die Klarheit gibt - so eine Frage wie: Wie würdest du dir unsere gemeinsame Beziehung vorstellen?

Aber ich weis nicht - ob das so eine gute Frage ist.. sie würde mir aber wohl helfen zu wissen - wie sie sich eine Beziehung vorstellt und dann könnte ich sehen - ob sich das mit meinem Bild deckt..

Gefällt mir
9. Januar um 12:03
In Antwort auf werweis

Hallo bissfest,

danke für den Kommentar.

Ich hab schon ähnliches von Freunden gehört, ich soll es einfach auf mich zukommen lassen, wenn es passt - passt es, wenn nicht - dann kommt jemand anderes. Man kann nichts erzwingen - die Zeit genießen (niemanden ausnutzen) und es geschehen lassen.

Mein Kopf meint auch, alles "zerdenken" zu wollen und immer und überrall grübeln.. - dass auszuschalten ist sehr schwer..

@farbecht: Ja, ich bin es gewohnt - kurzfristig auch glücklich.. aber die letzten Jahre auch sehr einsam..

Letztendlich wirst du dich entscheiden müssen. 

Wer so lange mit sich selbst allein war und nichts vermisst hat, der wird wahrscheinlich so insgesamt sich schwer tun, einen Partner an seiner Seite zu tolerieren. 

Du hast das ja selbst so gewählt, diese Form des Lebens. 

Es geht doch nicht um die Frage S oder J, sondern darum, wie geht es denn dann überhaupt weiter,  so würde ich das (so zwischen den Zeilen gelesen) interpretieren.

Auch dieses Verhalten, den Kontakt zu reduzieren,  kann ich nicht nachvollziehen.

Das regelt ja ein chemischer, unbewusster Vorgang, nach dem Alles-oder-nichts-Prinzip, das Verliebtsein und keine Positiv-Negativ-Liste mit Merkmalen von S und J.

Finde ich unfair gegenüber den Frauen, je länger desto unfairer. 





 

Gefällt mir
9. Januar um 12:57
In Antwort auf farbecht

Letztendlich wirst du dich entscheiden müssen. 

Wer so lange mit sich selbst allein war und nichts vermisst hat, der wird wahrscheinlich so insgesamt sich schwer tun, einen Partner an seiner Seite zu tolerieren. 

Du hast das ja selbst so gewählt, diese Form des Lebens. 

Es geht doch nicht um die Frage S oder J, sondern darum, wie geht es denn dann überhaupt weiter,  so würde ich das (so zwischen den Zeilen gelesen) interpretieren.

Auch dieses Verhalten, den Kontakt zu reduzieren,  kann ich nicht nachvollziehen.

Das regelt ja ein chemischer, unbewusster Vorgang, nach dem Alles-oder-nichts-Prinzip, das Verliebtsein und keine Positiv-Negativ-Liste mit Merkmalen von S und J.

Finde ich unfair gegenüber den Frauen, je länger desto unfairer. 





 

Unbewusst gewählt - da ich - was Frauen angeht - schüchtern bin.
Habe noch nie in einem Club eine Frau angesprochen.. und nach einer Beziehung hab ich mich schon - mal mehr - mal weniger - gesehnt - da ich es schöner finde - zu zweit durchs leben zu gehen.

Aber ich geb dir auch hier Recht - ich bin es nicht mehr gewohnt - eine Beziehung zu haben - sondern tun und lassen zu können - wann und wie ich will - dass bereitet mir mitunter auch Sorgen..

Wie meinst du das mit dem Kontakt zu reduzieren? Allgemein gesehen oder im Bezug auf J. - wo sie sich nicht meldet bzw. vice versa ich ja auch nicht.

Das Gefühl alles oder nichts hatte ich zu beginn der Treffen - wo auch noch die Unsicherheit bestand - dass sich nichts entwickeln könnte - jedoch je vertrauter wir wurden (Dinge erzählt - die nur sehr wenige wissen,..) umso schwerer wurde es für mich zu differenzieren.. ich bin mehr der Mensch - dem Harmonie wichtig ist - wo ich auch selbst mehr zurückstecken würde - Hauptsache die anderen sind glücklich..

Ja, ich weiß.. - Zu Beginn war meine Deadline bis Ende Jänner - aber ich hab den Tag X ja (während des Gespräches mit J.) vorgezogen.

Zum Thema lieben - keine Ahnung ob ich jemals richtig verliebt war in eine Frau - so nach dem Motto - die oder keine. Vielleicht eine kurze Schwämerei, aber sonst. In der einen Beziehung - die vor 10 Jahren zu Ende ging - kam dieses Gefühl auch erst - innerhalb den ersten Monaten..

Große Gefühle (also mehr als nur für eine einfache Freundin) habe ich für beide und ich möchte keine aus meinen Leben verlieren (was ja die Konsequenz ist - wenn ich mich für eine Entscheide) - das verliebt sein - würde erst kommen (oder auch nicht) - sobald ich mich wirklich auf eine einlassen würde.. denk ich mir zumindest.

Gefällt mir
9. Januar um 13:23
In Antwort auf werweis

Hallo carina,

nein - kämpfen definiert jeder anders.

Würde ich wissen - dass eine Dame zwischen einem anderen Mann und mir steht - würde ich sie nicht drängen und ihr die Zeit geben.
Aber ich würde mich auch einmal melden, um ihr verstehen zu geben - dass ich an sie denke und ein Interesse an einer Beziehung hätte - als die kalte Schulter zu zeigen und abzuwarten.

Ich weiß - man soll nicht von sich auf andere schließen - so würde ich es halt handhaben. Sie braucht nicht kämpfen bis zum umfallen oder sich aufgeben und mir nachrennen - eine kleine Geste (hallo - wie gehts dir) wäre mehr als ausreichend.

Sie kann/wird sich natürlich dasselbe denken - wenn ich ihr jetzt die "kalte" Schulter zeige und mich gar nicht melde - bis zum Tag X.

Keine Ahnung - im Grunde suche ich nach der richtigen Frage - die mir die Klarheit gibt - so eine Frage wie: Wie würdest du dir unsere gemeinsame Beziehung vorstellen?

Aber ich weis nicht - ob das so eine gute Frage ist.. sie würde mir aber wohl helfen zu wissen - wie sie sich eine Beziehung vorstellt und dann könnte ich sehen - ob sich das mit meinem Bild deckt..

was soll die frage denn bringen?
was sie sich vorstellt bzw. sagt hat doch nichts mit der realität danach zu tun...


und die frage ist wie lange das beide noch mitmachen...

 

Gefällt mir
9. Januar um 15:58

Na ja, eine Frage wie:

"wie stellst du dir eine Beziehung vor bzw. was für Erwartungen hast du an eine Beziehung, was ist für dich in einer Beziehung wichtig" könnte in deinem Fall vielleicht schon weiterhelfen.

Die eine will vielleicht innerhalb der nächsten 2 Jahre Kinder und dir ist das z.B. noch zu früh. Das kann dann ziemlich schnell zu Problemen führen, wenn du das erst nach deiner Entscheidung erfährst.

Wäre also als Entscheidungskriterium schon interessant.

 

Gefällt mir
9. Januar um 21:00
In Antwort auf werweis

@bissfest: J. hat sich sein dieser Aussprache und dem Treffen nicht mehr bei mir gemeldet - ich schätze sie wartet meine Entscheidung ab (gibt mir den Raum den ich brauche oder hat keine Interesse mehr bzw. kämpft nicht.. keine Ahnung wie ich das interpretieren sollen - ich weiß auch nicht - ob ich sie einfach mal anschreiben soll - Smalltalk - sie wird sich ja wohl dasselbe denken?).

Mit S. (die ja von all dem nichts weis) bin ich im laufenden Kontakt, sie hat wie gesagt - schon ihre Eltern, Verwandten und Freunde von mir erzählt und verschiebt auch schon ihre Dienstpläne, um mich sehen zu können (ohne mein bitten etc).

Wie gesagt ich fühle mich bei beiden wohl. Bei S. weis ich, dass ich sie gern in den Armen halte und sie für mich auch sehr gut riecht. Es fühlt mich vertraut an.

Bei J. ist es nicht soweit gekommen - habe sie nie im Arm gehalten oder sonstiges (kann ja auch gut sein - dass ich bei ihr das Gefühlt hätte - einen Sack Kartoffeln im Arm zu halten etc).  Sie hätte mir beim 3. Treffen die Möglichkeit gegeben, sie zu halten - aber das hab ich verpeilt.. Aber dieses Treffen war eines der schönsten, selbst ohne körperliche Nähe und ich find das Geschenk (die Kuscheldecke) einfach süß - auch wenn ich vielleicht darin zu viel hineininterpretiere..

@ella: Das wäre eine Idee - Stimmt, aber wie hört man auf das Herz, wenn der Kopf die letzten Jahre die dominante Seite war?

Ich kann gut verstehen, dass J nicht kämpft oder sich meldet. Sie wird sich sagen, dass du wissen musst, was du willst.

Meintest du ella oder mich mit deiner abschließenden Frage?

Gefällt mir
9. Januar um 22:15

Danke für eure Antworten.

@bissfest: ella und dich

Gefällt mir
10. Januar um 8:33
In Antwort auf werweis

Unbewusst gewählt - da ich - was Frauen angeht - schüchtern bin.
Habe noch nie in einem Club eine Frau angesprochen.. und nach einer Beziehung hab ich mich schon - mal mehr - mal weniger - gesehnt - da ich es schöner finde - zu zweit durchs leben zu gehen.

Aber ich geb dir auch hier Recht - ich bin es nicht mehr gewohnt - eine Beziehung zu haben - sondern tun und lassen zu können - wann und wie ich will - dass bereitet mir mitunter auch Sorgen..

Wie meinst du das mit dem Kontakt zu reduzieren? Allgemein gesehen oder im Bezug auf J. - wo sie sich nicht meldet bzw. vice versa ich ja auch nicht.

Das Gefühl alles oder nichts hatte ich zu beginn der Treffen - wo auch noch die Unsicherheit bestand - dass sich nichts entwickeln könnte - jedoch je vertrauter wir wurden (Dinge erzählt - die nur sehr wenige wissen,..) umso schwerer wurde es für mich zu differenzieren.. ich bin mehr der Mensch - dem Harmonie wichtig ist - wo ich auch selbst mehr zurückstecken würde - Hauptsache die anderen sind glücklich..

Ja, ich weiß.. - Zu Beginn war meine Deadline bis Ende Jänner - aber ich hab den Tag X ja (während des Gespräches mit J.) vorgezogen.

Zum Thema lieben - keine Ahnung ob ich jemals richtig verliebt war in eine Frau - so nach dem Motto - die oder keine. Vielleicht eine kurze Schwämerei, aber sonst. In der einen Beziehung - die vor 10 Jahren zu Ende ging - kam dieses Gefühl auch erst - innerhalb den ersten Monaten..

Große Gefühle (also mehr als nur für eine einfache Freundin) habe ich für beide und ich möchte keine aus meinen Leben verlieren (was ja die Konsequenz ist - wenn ich mich für eine Entscheide) - das verliebt sein - würde erst kommen (oder auch nicht) - sobald ich mich wirklich auf eine einlassen würde.. denk ich mir zumindest.

Was bringt eine Kontaktreduktion?

Du musst schon auf beide zugehen, um dich letztendlich entscheiden zu können.

Oder die Frauen werden dir die Entscheidung abnehmen. Das ist dir wahrscheinlich lieber.

Deine Beziehungseinstellung ist negativ besetzt, so du schreibst, jeweils die Frauen oder Mädchen beendeten die Beziehung. 

Deswegen sezierst du jeden Gedankengang, um zu erkennen, inwieweit das jeweils bei J oder S genauso sein könnte. 

Da hast du Angst vor der eigenen Courage.

Hast ja uns hier noch zum Quatschen, allein bist du schon mal nicht mehr

Gefällt mir
10. Januar um 9:32
In Antwort auf farbecht

Was bringt eine Kontaktreduktion?

Du musst schon auf beide zugehen, um dich letztendlich entscheiden zu können.

Oder die Frauen werden dir die Entscheidung abnehmen. Das ist dir wahrscheinlich lieber.

Deine Beziehungseinstellung ist negativ besetzt, so du schreibst, jeweils die Frauen oder Mädchen beendeten die Beziehung. 

Deswegen sezierst du jeden Gedankengang, um zu erkennen, inwieweit das jeweils bei J oder S genauso sein könnte. 

Da hast du Angst vor der eigenen Courage.

Hast ja uns hier noch zum Quatschen, allein bist du schon mal nicht mehr

Ja, dem stimme ich zu.

Mir wäre lieber - eine der Damen entscheidet für mich als umgekehrt.

Das stimmt auch, ich Prinzip überlege ich gerade, welche der beiden Damen mir am ehesten das Herz brechen könnte und urteile wohl auch nach diesem Gesichtspunkt.

Gut möglich - ich habe noch nie eine Beziehung beendet - ich wäre wohl lieber eher unglücklich als wieder alleine (was für gute Voraussetzungen..).

Danke - das stimmt .

Gefällt mir
10. Januar um 9:39

Hab jetzt nicht alle Antworten gelesen - aber wenn verliebt wärst, wäre die Entscheidung schon längst gefallen.

Welche der beiden würdest du mehr vermissen?

Gefällt mir
10. Januar um 9:48
In Antwort auf werweis

Ja, dem stimme ich zu.

Mir wäre lieber - eine der Damen entscheidet für mich als umgekehrt.

Das stimmt auch, ich Prinzip überlege ich gerade, welche der beiden Damen mir am ehesten das Herz brechen könnte und urteile wohl auch nach diesem Gesichtspunkt.

Gut möglich - ich habe noch nie eine Beziehung beendet - ich wäre wohl lieber eher unglücklich als wieder alleine (was für gute Voraussetzungen..).

Danke - das stimmt .

ich wäre wohl lieber eher unglücklich als wieder alleine

allein die aussage sagt alles!

gebe user5909 komplett recht!
du willst nur nicht alleine sein!!  liebe ist das nicht!

 

Gefällt mir
10. Januar um 10:35
In Antwort auf carina2019

ich wäre wohl lieber eher unglücklich als wieder alleine

allein die aussage sagt alles!

gebe user5909 komplett recht!
du willst nur nicht alleine sein!!  liebe ist das nicht!

 

du willst nur nicht alleine sein!!  liebe ist das nicht!

Genau.. und in einer Beziehung geht es um Liebe. Ansonsten ist das sehr unfair gegenüber beiden Frauen.

1 LikesGefällt mir
10. Januar um 12:47
In Antwort auf farbecht

Was bringt eine Kontaktreduktion?

Du musst schon auf beide zugehen, um dich letztendlich entscheiden zu können.

Oder die Frauen werden dir die Entscheidung abnehmen. Das ist dir wahrscheinlich lieber.

Deine Beziehungseinstellung ist negativ besetzt, so du schreibst, jeweils die Frauen oder Mädchen beendeten die Beziehung. 

Deswegen sezierst du jeden Gedankengang, um zu erkennen, inwieweit das jeweils bei J oder S genauso sein könnte. 

Da hast du Angst vor der eigenen Courage.

Hast ja uns hier noch zum Quatschen, allein bist du schon mal nicht mehr

Von einer Kontaktreduktion halte ich ebenfalls nichts.
Denn egal wie lange diese dauern würde, das Wesen von werweis würde es weder verändern noch bei ihm die nötige Klarheit schaffen.

Was mir auffällt ist, dass es doch wesentlich mehr Berührungspunkte zu S gibt und S charakterlich auch deutlich besser zu unserem Schreiberling zu passen scheint. Beide sind etwas schüchtern und zögerlich herantastend, kopflastig, aber mit vielen Treffen, Aktivitäten und inzwischen auch Sex. Er riecht sie gerne, sie kochen miteinander, es fühlt sich vertraut an. Beide sind sie wohl auch eher auf der Schiene, gemeinsam weniger allein sein zu wollen. Das ist schon mal nichts negatives und könnte durchaus passen bzw. da könnte echte Liebe reifen.
J ist auf ihre Art gegenüber werweis natürlich konsequenter, dadurch interessanter aber letztlich unverbindlicher. Sie kennt ihr Potenzial. Ob aber werweis damit umzugehen versteht? Immerhin schreibt er vom Eindruck, sich bei ihr eher verdienen und beweisen zu müssen. Diese Einschätzung klingt glaubhaft, es scheint ein Gefälle im Attraktivitätslevel zu geben (dem anderen langfristig nicht zu genügen) und das ganz kann dann verdammt anstrengend werden.
Es mag unromantisch klingen, aber S hat er eigentlich auf sicher (kann Stress machen), für J muss er sich weiter bemühen, mit ungewissem Ausgang (ev. natürlich auch für ihn ganz praktisch).

Aus meiner Erfahrung passt eher zusammen, wer sich entspricht und weniger wer sich ergänzt. Letzteres gibt auf die Länge meist mehr Kleinkrieg als Vertrautheit. Und an den vermeintlichen Banlitäten stirbt dann später die Liebe, scheitern dann die meisten Beziehungen.

An werweis: Ganz klar S, wenn du wirlich an einer verbindlichen, langfristigen Beziehung interessiert bist. Und ganz klar J, wenn dich dich mehr das Aufbrechen, das Ausprobieren und weniger das Ankommen reizt.

Und entscheide dich, das bist du beiden Frauen schuldig! 

Gefällt mir
10. Januar um 18:31
In Antwort auf steinundwasser

Von einer Kontaktreduktion halte ich ebenfalls nichts.
Denn egal wie lange diese dauern würde, das Wesen von werweis würde es weder verändern noch bei ihm die nötige Klarheit schaffen.

Was mir auffällt ist, dass es doch wesentlich mehr Berührungspunkte zu S gibt und S charakterlich auch deutlich besser zu unserem Schreiberling zu passen scheint. Beide sind etwas schüchtern und zögerlich herantastend, kopflastig, aber mit vielen Treffen, Aktivitäten und inzwischen auch Sex. Er riecht sie gerne, sie kochen miteinander, es fühlt sich vertraut an. Beide sind sie wohl auch eher auf der Schiene, gemeinsam weniger allein sein zu wollen. Das ist schon mal nichts negatives und könnte durchaus passen bzw. da könnte echte Liebe reifen.
J ist auf ihre Art gegenüber werweis natürlich konsequenter, dadurch interessanter aber letztlich unverbindlicher. Sie kennt ihr Potenzial. Ob aber werweis damit umzugehen versteht? Immerhin schreibt er vom Eindruck, sich bei ihr eher verdienen und beweisen zu müssen. Diese Einschätzung klingt glaubhaft, es scheint ein Gefälle im Attraktivitätslevel zu geben (dem anderen langfristig nicht zu genügen) und das ganz kann dann verdammt anstrengend werden.
Es mag unromantisch klingen, aber S hat er eigentlich auf sicher (kann Stress machen), für J muss er sich weiter bemühen, mit ungewissem Ausgang (ev. natürlich auch für ihn ganz praktisch).

Aus meiner Erfahrung passt eher zusammen, wer sich entspricht und weniger wer sich ergänzt. Letzteres gibt auf die Länge meist mehr Kleinkrieg als Vertrautheit. Und an den vermeintlichen Banlitäten stirbt dann später die Liebe, scheitern dann die meisten Beziehungen.

An werweis: Ganz klar S, wenn du wirlich an einer verbindlichen, langfristigen Beziehung interessiert bist. Und ganz klar J, wenn dich dich mehr das Aufbrechen, das Ausprobieren und weniger das Ankommen reizt.

Und entscheide dich, das bist du beiden Frauen schuldig! 

Danke steinundwasser für die Einschätzung.

Mittlerweile hat mir J. eine Sprachnachricht gesendet - sie ist entäuscht, dass ich mich die letzten 5 Tage nicht gemeldet habe und ist der Meinung, dass ich sie nicht wirklich mag. Für sie hätte es gepasst und wir hätten eine Beziehung führen können etc.

Um hier etwas abzuschweifen - meine Großvater leidet an Demenz und "randaliert" öfters zuhause - Großmutter weint nur noch (Pflegeplatz gibts keinen - wurde vom Arzt zu niedrig eingestuft etc) und ich war jetzt jeden Abend bei draussen, um zu sehen - dass Opa die Tabletten nimmt und ins Bett geht.. auch die 1. Arbeitswoche nach der Arbeit hat zu "mehr"arbeit geführt - ich war nie ganz bei der Sache - soll keine Entschuldigung sein..

Ich hab mich mit S. nur wenig unterhalten (sie hat laufend geschrieben) - ich wollte mir wirklich die Zeit nehmen - bis Sonnstag - eben weil es für mich eine wichtige Entscheidung ist.

Ich bin mittlerweise auch auf den Entschluss - bei S. sein zu wollen.. jedoch nach der Nachricht von J. heule ich nur noch.. naja - zumindest hat mir jetzt eine Dame die Entscheidung abgenommen..

Warum müssen 2 so tolle Frauen paarweise auftreten.. - ich könnt jetzt nur noch heulen (bzw. tu es auch) - eben weil auch J. mir nie egal war bzw. ist..

Gefällt mir
10. Januar um 18:38
In Antwort auf werweis

Danke steinundwasser für die Einschätzung.

Mittlerweile hat mir J. eine Sprachnachricht gesendet - sie ist entäuscht, dass ich mich die letzten 5 Tage nicht gemeldet habe und ist der Meinung, dass ich sie nicht wirklich mag. Für sie hätte es gepasst und wir hätten eine Beziehung führen können etc.

Um hier etwas abzuschweifen - meine Großvater leidet an Demenz und "randaliert" öfters zuhause - Großmutter weint nur noch (Pflegeplatz gibts keinen - wurde vom Arzt zu niedrig eingestuft etc) und ich war jetzt jeden Abend bei draussen, um zu sehen - dass Opa die Tabletten nimmt und ins Bett geht.. auch die 1. Arbeitswoche nach der Arbeit hat zu "mehr"arbeit geführt - ich war nie ganz bei der Sache - soll keine Entschuldigung sein..

Ich hab mich mit S. nur wenig unterhalten (sie hat laufend geschrieben) - ich wollte mir wirklich die Zeit nehmen - bis Sonnstag - eben weil es für mich eine wichtige Entscheidung ist.

Ich bin mittlerweise auch auf den Entschluss - bei S. sein zu wollen.. jedoch nach der Nachricht von J. heule ich nur noch.. naja - zumindest hat mir jetzt eine Dame die Entscheidung abgenommen..

Warum müssen 2 so tolle Frauen paarweise auftreten.. - ich könnt jetzt nur noch heulen (bzw. tu es auch) - eben weil auch J. mir nie egal war bzw. ist..

zum Glück hat J. endlich das richtige getan

Gefällt mir
10. Januar um 19:43
In Antwort auf werweis

Danke steinundwasser für die Einschätzung.

Mittlerweile hat mir J. eine Sprachnachricht gesendet - sie ist entäuscht, dass ich mich die letzten 5 Tage nicht gemeldet habe und ist der Meinung, dass ich sie nicht wirklich mag. Für sie hätte es gepasst und wir hätten eine Beziehung führen können etc.

Um hier etwas abzuschweifen - meine Großvater leidet an Demenz und "randaliert" öfters zuhause - Großmutter weint nur noch (Pflegeplatz gibts keinen - wurde vom Arzt zu niedrig eingestuft etc) und ich war jetzt jeden Abend bei draussen, um zu sehen - dass Opa die Tabletten nimmt und ins Bett geht.. auch die 1. Arbeitswoche nach der Arbeit hat zu "mehr"arbeit geführt - ich war nie ganz bei der Sache - soll keine Entschuldigung sein..

Ich hab mich mit S. nur wenig unterhalten (sie hat laufend geschrieben) - ich wollte mir wirklich die Zeit nehmen - bis Sonnstag - eben weil es für mich eine wichtige Entscheidung ist.

Ich bin mittlerweise auch auf den Entschluss - bei S. sein zu wollen.. jedoch nach der Nachricht von J. heule ich nur noch.. naja - zumindest hat mir jetzt eine Dame die Entscheidung abgenommen..

Warum müssen 2 so tolle Frauen paarweise auftreten.. - ich könnt jetzt nur noch heulen (bzw. tu es auch) - eben weil auch J. mir nie egal war bzw. ist..

Wenn du dich ohnedies für S entschieden hättest, dann hat es so doch seine Richtigkeit. 

Gefällt mir