Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zwischen 2 Stühlen

Zwischen 2 Stühlen

23. Februar 2017 um 9:45 Letzte Antwort: 23. Februar 2017 um 10:05

Hallo Leute...
Ich bin in einer Siuation, in der ich euch mal um Objektive Meinungen bitten muss, da ich mit meinem Latein am Ende bin.
Kurz zu den Eckdaten:
Ich, männlich, 39
Sie 36
1 Tochter, 4,5 Jahr alt
unverheiratet und leben seit 7 Jahren zusammen

Soweit war unsere Beziehung immer gut. Es lief halt einfach so ohne Streitigkeiten, ohne Höhen oder Tiefen. Mein Frauchen bzw. jetzt gerade EX Frauchen hat allerdings mit der Geburt unserer Tochter so ziemlich alle Eigenschaften verloren in die ich mich mal verliebt hatte, inkl sämtlicher sexueller Experimentierfreuigkeit oder Lust auf Sex. Kurz gesagt, die Beziehung dröppelte so vor sich hin. Wir waren zusammen, aber Liebe, Sex und Leidenschaft gab oder gibt es nicht mehr. Gerade der mir sooo wichtige Sex reduzierte sich auf vielleicht alle 2 Monate mal.

Nun habe ich vor kurzem den Job gewechselt und natürlich eine neue Arbeitskollegin (26) kennen gelernt, die ebenfalls in einer 10 Jährigen Beziehung steckte in der es kräftig krieselte. Wir haben und gut verstanden, viel geschrieben und uns, um es kurz zu halten, ineinander verliebt.

Sie hat alles wieder in mir wecken könen, wovon ich dachte, dass ich das schon gar nicht mehr kann. Leidenschaft, Sehnsucht, Kuschelbedürftikeit, ja sogar Eifersucht.
Da wir beide ja quasi in einer Beziehung steckten haben wir eigentlich noch gar nicht so viel Zeit miteinander verbracht, aber in den Momenten in den wir konnten, haben wir uns prächtig verstanden, uns gegenseitig all das geben können, was und in der jeweiligen Beziehung fehlte und sind letztendlich uns einig geworden es miteinander probieren zu wollen und haben beide mehr oder weniger Überrfallartig jeweils mit unseren Partnern geredet und gesag was Sache ist. Na ja, das die Stimmung allseits dann geringfügig kippte versteht sich von selbst. Aber zumindest wuste nun jeder woran er ist.
Das ganze war vor ca. 3 Wochen. Mit der Neuen war ich mir einig, dass wir zusammen volles Risiko gehen, und gleich zusammen ziehen wollen, so, dass wir uns gegenseitig unterstützen können. Wir fanden auch recht schnell eine passende Wohnung und hatten auch schon die Zusage zum 01.05.
Aber..... genau einen Tag später bin ich aufgewacht und zack....alles war anders. Ohne merklichen Auslöser habe ich plötzlich alles in Frage gestellt. Ich habe der Wohnung abgesagt womit die Neue natürlich von Wolke 7 auf knallharten Beton fiel.
Ich sagte meiner EX, dass ich mir nicht mehr so sicher bin und es evtl. mit einer Paartherapie probieren wollen würde. Sie sagte mir, dass ich mich erstmal eintscheiden soll was ich jetzt überhaut will. Ich dagegen will diese Therapie nutzen um überhaupt raus zu finden, ob wir überhaupt noch ne Chance haben.

Nun, der Status ist aktuell der....
Die Neue wartet auf meine Entscheidung
Die EX wartet auf meine Entscheidung
Ich wohne gerade noch zu Hause bei meiner Ex und Tochter aber auch nur unserer Tochter wegen.
Ich persönlich bin mit der Entscheidung die Wohnung abgesagt und etwas zurückgerudert zu sein irgendwie überhaupt nicht glücklich, kann mich allerdings mit dem Gedanken Frau und Kind alleine zu lassen auch nicht anfreunden. Aber ich will wieder Lieben, Leben, Leidenschaft und Sex haben. Ich muss die ganze Zeit an die Neue denken und sehne mich nach ihr.  
Auf der anderen Seite steht meine Ex und Tochter. Ich mag sie sehr und ich denke von mir, dass ich ein besserer Freund als "Freund" sein würde. Auch das Vater sein habe ich irgendwie nicht ganz so drauf. Auch da glaube ich, dass die Qualität des zusammen seins viel höher wäre, wenn ich Halbzeitvater wäre wozu ich auch bereit bin. Ich will mich ja nicht aus dem Staub machen...    Tja, und somit habe ich gerade null Ahnung was ich machen soll.

Wenn ihr Ratschläge habt, haut sie raus.
Wenn ihr haten wollt, spart es euch. Mir ist bewusst welches Chaos ich angerichtet habe und wem ich was angetan habe. aber auch ich habe das Recht wieder glücklich zu sein...

Mehr lesen

23. Februar 2017 um 10:05

Hmm, da hast du wirklich ohne Nachdenken gehandelt 

Ganz ehrlich gesagt glaube ich nicht mehr wirklich das dir eine der beiden Frauen in Zukunft vertrauen wird. 
Selbst wenn du dich für die Variante "Tochter" oder die Variante "neue Lebensgefährtin" entscheidest wird immer etwas zwischen dir und deiner Partnerin, welche es jetzt auch sein mag, stehen.
Wahrscheinlich ist es besser du nimmst die neue Wohnung erst mal für dich!

tut mir Leid für die harten Worte, aber das ist nun mal meine Meinung.

ich wünsche dir trotzdem alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram