Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zwischen 2 Männern - was tun?

Zwischen 2 Männern - was tun?

20. Januar 2016 um 16:52

Hallo ihr Lieben,

ich (31) wende mich heute mit einem Thema an euch, das manche vielleicht kennen. Ich habe ein Problem und weiß nicht so richtig, was ich tun soll. Ich habe einen (Ex-)Partner (42), mit dem ich seit fast 10 Jahren eine Beziehung führe. Seit einiger Zeit gibt es jedoch immer wieder Probleme, da mir bestimmte Dinge fehlen. 2015 hatten wir genauso lange eine Beziehungspause, wie dass wie zusammen waren.

Ich liebe ihn, doch ich bin mir nicht sicher ob es für eine "Liebesbeziehung" reicht. Vielleicht ist es auch mehr familiäre Liebe, wie beste Freunde die manchmal auch Sex miteinander haben. Vielleicht ist das nach 9-10 Jahren aber auch normal? Er würde alles für mich tun und ich weiß, dass er mich nie verlassen würde. Ich sei seine "Traumfrau". Mir dagegen fehlte immer, dass er nur schlecht über seine Gefühle sprechen kann. Ich habe mich oft beiläufig gefühlt, nicht begehrt. Es gab Zeiten, da dachte ich: "Das soll es gewesen sein. Soll so mein Leben aussehen?" Ich habe mich manchmal sehr eingeengt gefühlt, innerlich bisweilen etwas leer und leidenschaftslos.

In der aktuellen Beziehungspause habe ich mich aus Neugier, Langeweile oder was auch immer auf einer Dating App angemeldet. Dort sah ich jemanden und habe mich sofort angesprochen gefühlt. Wir haben erst getextet, dann Sprachnachrichten ausgetauscht und uns blendend verstanden. Er ist nur wenige Monate älter und mir charakterlich nicht unähnlich. Kommunikativ, leidenschaftlich, etwas launisch. Zudem ist er sehr klug und gibt mir ordentlich Kontra (was ich ich in der alten Beziehung nie hatte). Nach dem ersten Treffen war ich nicht sicher. Ich habe mit mir gehadert und dann beim zweiten Treffen gemerkt, irgendwas löst er doch in mir aus.

Ich habe mich nicht richtig einlassen können, weil ich - logischerweise - emotional nicht frei bin. Das ging immer hin und her. Mal wusste ich, dass ich ihn sehr mag, mal war ich wieder unsicher. Je öfter ich ihn sah, desto mehr wusste ich, was ich will. Und ich weiß, dass ich ihn will. Dass merke ich, wenn ich ihm nah bin. Es war ein komisches Kennenlernen. Es sind erst 8 Wochen und trotzdem fühlt es sich an, als würden wir uns schon deutlich länger kennen. Und das ist kein verliebtes Blabla, ich bin mir schon bewusst, dass er auch negative Seiten hat und Dinge, die ich nicht mag. Irgendwie fühlt es sich so an, als wäre er mein Match. Ich weiß, wie irrational das klingt.

Jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll. Eine gewachsene Beziehung mit funktionierendem Alltag nicht gehen lassen, mit dem alten Partner daran arbeiten und die Liebe irgendwie wieder mehr aufleben lassen oder dem Neuen eine Chance geben? Zu meiner persönlichen Situation. Beide wissen voneinander. Beide akzeptieren, dass ich Zeit brauche. Also vor allem für mich. Ich ziehe jetzt erst einmal in eine eigene Wohnung, um mehr für mich zu sein. Trotzdem wäre ich dankbar, vielleicht war jemand einmal in einer ähnlichen Situation. Woher weiß ich, was das Richtige ist? Sollte man auf eine lange Beziehung setzen, auch wenn sie einen nicht ganz zufriedenstellt? Muss man das Neue abtun, eben weil es "spannend" ist? Muss man bei wenigen Wochen von "Projektion" sprechen? Es fühlt sich nicht so an. Ich bin wirklich ratlos...

Mehr lesen

20. Januar 2016 um 17:28

Du solltest erst mal
eine ganze Zeitlang allein leben und schauen, wie du dich damit fühlst.

Vielleicht ist keiner der Beiden der Richtige.

Aber um das zu entscheiden, ist es noch zu früh. Lass dich von den Männern nicht unter Druck setzen, um eine schnelle Entscheidung herbei zu führen. Das muss schief gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 19:29
In Antwort auf stahltrasse

Du solltest erst mal
eine ganze Zeitlang allein leben und schauen, wie du dich damit fühlst.

Vielleicht ist keiner der Beiden der Richtige.

Aber um das zu entscheiden, ist es noch zu früh. Lass dich von den Männern nicht unter Druck setzen, um eine schnelle Entscheidung herbei zu führen. Das muss schief gehen.

Danke dir!
Dass ich ausziehe ist gesetzt, auch dass ich erst einmal allein lebe. Keiner der beiden drängt mich zu irgendeiner Entscheidung und ich weiß, das keiner am Ende bleiben könnte. Danke dir in jedem Fall!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 19:32

Hmmm
Davor habe ich Angst...also dass mich meine alte Beziehung nie vollkommen "glücklich" machen würde. Allerdings weiß ich nicht, ob es das überhaupt in dieser Idealform gibt. Wir verstehen uns sehr gut und liegen was die Interessen angeht und den Humor betrifft sehr auf einer Wellenlänge. Aber vielleicht reicht das auch nicht. Also ein funktionierender Alltag...

Der andere hat am Ende sehr getriggert, was mir gefehlt hat. Ich weiß aber nicht, ob er mich langfristig begeistern kann. Und wer wirft gerne 10 Jahre weg?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper