Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zwickmühle

Zwickmühle

7. Juli um 21:12 Letzte Antwort: 8. Juli um 21:37

Hallo ihr Lieben!

Ich brauche euren Rat:
Ich habe vor 3 Monaten einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden, uns viel unterhalten (Stundenlang!) und uns auch, so oft es ging, getroffen.
Von ihm kam recht schnell ein Kuss. Ich war zwar erst überrascht, aber eigentlich wollte ich es auch. So fing unsere Geschichte an. Er hat mich sehr oft besucht (Home Office wegen Corona), mich angerufen, mir geschrieben, die ganze Palette eben.
Der Sex war super und alles nahm seinen Lauf.
Jetzt denkt ihr: Wo ist das Problem?
Es kam recht überraschend und schon nach knapp 1 1/2 Monaten. Ich war erst getrennt, obwohl die Beziehung schon lange am Boden war. Physisch eben erst 3 Monate zuvor. Er hat vor 6 Jahren seine Frau verloren (verstorben), hatte aber auch schon eine andere Beziehung vor mir, die er beendet hat.
Er meinte dann zu mir, dass er keine Beziehung möchte, weil er seine Freiheit genießen möchte und da er mir nicht weh tun möchte, würde er auch keine F-Plus wollen. Das könne er jederzeit woanders auch haben.
Ich muss zugeben, ich wollte Sicherheit und hab ihn immer wieder gefragt, wohin unsere Reise uns führt. Blöd, ich weiß.
Er sagte, dass er Gefühle für mich hätte und wir uns deshalb nicht unter potenzieller Sex-Möglichkeit sehen sollten. Er würde sonst schwach werden. Und sollte das passieren, dann müssten wir es beide zu 100 % auch wollen. Dann wäre es eine richtige Beziehung mit allem drum und dran. Aber genau das möchte er zur Zeit nicht.
Ich wollte es erst nicht so recht glauben und so lief es noch gut 2 Wochen weiter. Aber er wurde immer kühler. Bis ich es geschnallt habe.
Es folgten 2 Wochen mit wenig Kontakt und der Vereinbarung, dass wir Freunde sind. Ich habe angefangen mich mit Freunden wieder mehr zu treffen (Corona wurde gelockert) und plötzlich nahm der Kontakt wieder zu. Seit nun gut 2 Wochen kommt er beinahe täglich bei mir vorbei!
Er hilft und unterstüzt mich bei Arbeiten, die ich bei mir zu Hause noch machen muss und ein Mann dabei nicht verkehrt ist. Er erkundigt sich nach meinem Tag und erzählt von sich. Wenn wir gemeinsam was bei mir zu Hause machen (handwerkliches Zeug), kommt es zu langen Blicken zwischen uns. Er schaut mir tief in die Augen. Bei einem Essen mit Freunden von mir, kam er mit und hat mich zwischendurch lange angeschaut, obwohl ich nichts gesagt habe. Er massiert mir die Schultern und besteht auf ein Bussi beim Begrüßen und Verabschieden. Neulich gab es auch so eins zwischendurch. Allgemein kommen immer wieder Andeutungen bezüglich Sex oder, der Spruch, dass ich ja nicht mehr mit ihm kuscheln wollte. Damit ärgert er mich natürlich.
Ich bin zwar geneigt, ihn abblitzen zu lassen, weil ich ja nur eine Freundin bin, aber ich habe das Gefühl, dass er sich wieder annähert.
Er meinte immer, dass eine Anziehung zwischen uns ist und das ist sehr spürbar!
Ich möchte für meinen Teil aber gerne den nächsten Schritt, die 100% also, machen und weiß aber nicht wie. Ich habe Angst, dass er wieder auf Abstand geht, wenn er merkt, dass ich mehr will. Ich mache nichts, was in diese Richtung geht, sondern es kommt vom ihm.
Was würdet ihr machen?
Sorry, ist lang geworden...
 

Mehr lesen

7. Juli um 21:28
In Antwort auf strongmaus

Hallo ihr Lieben!

Ich brauche euren Rat:
Ich habe vor 3 Monaten einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden, uns viel unterhalten (Stundenlang!) und uns auch, so oft es ging, getroffen.
Von ihm kam recht schnell ein Kuss. Ich war zwar erst überrascht, aber eigentlich wollte ich es auch. So fing unsere Geschichte an. Er hat mich sehr oft besucht (Home Office wegen Corona), mich angerufen, mir geschrieben, die ganze Palette eben.
Der Sex war super und alles nahm seinen Lauf.
Jetzt denkt ihr: Wo ist das Problem?
Es kam recht überraschend und schon nach knapp 1 1/2 Monaten. Ich war erst getrennt, obwohl die Beziehung schon lange am Boden war. Physisch eben erst 3 Monate zuvor. Er hat vor 6 Jahren seine Frau verloren (verstorben), hatte aber auch schon eine andere Beziehung vor mir, die er beendet hat.
Er meinte dann zu mir, dass er keine Beziehung möchte, weil er seine Freiheit genießen möchte und da er mir nicht weh tun möchte, würde er auch keine F-Plus wollen. Das könne er jederzeit woanders auch haben.
Ich muss zugeben, ich wollte Sicherheit und hab ihn immer wieder gefragt, wohin unsere Reise uns führt. Blöd, ich weiß.
Er sagte, dass er Gefühle für mich hätte und wir uns deshalb nicht unter potenzieller Sex-Möglichkeit sehen sollten. Er würde sonst schwach werden. Und sollte das passieren, dann müssten wir es beide zu 100 % auch wollen. Dann wäre es eine richtige Beziehung mit allem drum und dran. Aber genau das möchte er zur Zeit nicht.
Ich wollte es erst nicht so recht glauben und so lief es noch gut 2 Wochen weiter. Aber er wurde immer kühler. Bis ich es geschnallt habe.
Es folgten 2 Wochen mit wenig Kontakt und der Vereinbarung, dass wir Freunde sind. Ich habe angefangen mich mit Freunden wieder mehr zu treffen (Corona wurde gelockert) und plötzlich nahm der Kontakt wieder zu. Seit nun gut 2 Wochen kommt er beinahe täglich bei mir vorbei!
Er hilft und unterstüzt mich bei Arbeiten, die ich bei mir zu Hause noch machen muss und ein Mann dabei nicht verkehrt ist. Er erkundigt sich nach meinem Tag und erzählt von sich. Wenn wir gemeinsam was bei mir zu Hause machen (handwerkliches Zeug), kommt es zu langen Blicken zwischen uns. Er schaut mir tief in die Augen. Bei einem Essen mit Freunden von mir, kam er mit und hat mich zwischendurch lange angeschaut, obwohl ich nichts gesagt habe. Er massiert mir die Schultern und besteht auf ein Bussi beim Begrüßen und Verabschieden. Neulich gab es auch so eins zwischendurch. Allgemein kommen immer wieder Andeutungen bezüglich Sex oder, der Spruch, dass ich ja nicht mehr mit ihm kuscheln wollte. Damit ärgert er mich natürlich.
Ich bin zwar geneigt, ihn abblitzen zu lassen, weil ich ja nur eine Freundin bin, aber ich habe das Gefühl, dass er sich wieder annähert.
Er meinte immer, dass eine Anziehung zwischen uns ist und das ist sehr spürbar!
Ich möchte für meinen Teil aber gerne den nächsten Schritt, die 100% also, machen und weiß aber nicht wie. Ich habe Angst, dass er wieder auf Abstand geht, wenn er merkt, dass ich mehr will. Ich mache nichts, was in diese Richtung geht, sondern es kommt vom ihm.
Was würdet ihr machen?
Sorry, ist lang geworden...
 

Hallöchen!
Als ich den ersten Abschnitt gelesen habe dachte ich, owei das wird nichts. Zu kompliziert der Mann. Aber du schreibst, dass er nun auf dich zu geht. Ich finde es gut, dass du dich zusammen reißen kannst. Und ich kenne deine Persönlichkeit nicht. Aber ich persönlich würde ihn darauf ansprechen, dass mir auffällt, dass er sich annähert. Und ehrlich gesagt, wenn dann ein wieder ein Blocker kommt, würde ich das ganze beenden. Das klingt so einfach, ich weiß. Ist es aber nicht. Das weiß ich auch (glaub mir). Aber verletzt werden will doch niemand. Deine Situation momentan beschreibt sich nicht gerade als einfach für dich. Sie ist, glaube ich, ziemlich bescheiden, wenn ich lese, dass du eigtl gern 100% willst. Aber was kann schon groß passieren, wenn du ihn drauf ansprichst? Dann weißt du wenigstens Bescheid. Was du dann daraus machst ist dir selbst überlassen. Gefühle kann man nicht einfach weg schieben. Das ist immens schwer und geht so gut wie gar nicht. Ich weiß. Aber wenn er immer noch nicht, obwohl er dir Avancen macht, dann stimmt doch was nicht. Dann würde ich mich von ihm entfernen, um nicht noch mehr verletzt zu werden. Ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft. Denn ich denke du weißt das ja genauso. Aber ob du ihn ansprichst, musst du für dich entscheiden. Ich würde es auf jedenfall tun, als ständig im Dunkeln zu tappen. Lg

Gefällt mir
8. Juli um 0:31
In Antwort auf strongmaus

Hallo ihr Lieben!

Ich brauche euren Rat:
Ich habe vor 3 Monaten einen Mann kennen gelernt. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden, uns viel unterhalten (Stundenlang!) und uns auch, so oft es ging, getroffen.
Von ihm kam recht schnell ein Kuss. Ich war zwar erst überrascht, aber eigentlich wollte ich es auch. So fing unsere Geschichte an. Er hat mich sehr oft besucht (Home Office wegen Corona), mich angerufen, mir geschrieben, die ganze Palette eben.
Der Sex war super und alles nahm seinen Lauf.
Jetzt denkt ihr: Wo ist das Problem?
Es kam recht überraschend und schon nach knapp 1 1/2 Monaten. Ich war erst getrennt, obwohl die Beziehung schon lange am Boden war. Physisch eben erst 3 Monate zuvor. Er hat vor 6 Jahren seine Frau verloren (verstorben), hatte aber auch schon eine andere Beziehung vor mir, die er beendet hat.
Er meinte dann zu mir, dass er keine Beziehung möchte, weil er seine Freiheit genießen möchte und da er mir nicht weh tun möchte, würde er auch keine F-Plus wollen. Das könne er jederzeit woanders auch haben.
Ich muss zugeben, ich wollte Sicherheit und hab ihn immer wieder gefragt, wohin unsere Reise uns führt. Blöd, ich weiß.
Er sagte, dass er Gefühle für mich hätte und wir uns deshalb nicht unter potenzieller Sex-Möglichkeit sehen sollten. Er würde sonst schwach werden. Und sollte das passieren, dann müssten wir es beide zu 100 % auch wollen. Dann wäre es eine richtige Beziehung mit allem drum und dran. Aber genau das möchte er zur Zeit nicht.
Ich wollte es erst nicht so recht glauben und so lief es noch gut 2 Wochen weiter. Aber er wurde immer kühler. Bis ich es geschnallt habe.
Es folgten 2 Wochen mit wenig Kontakt und der Vereinbarung, dass wir Freunde sind. Ich habe angefangen mich mit Freunden wieder mehr zu treffen (Corona wurde gelockert) und plötzlich nahm der Kontakt wieder zu. Seit nun gut 2 Wochen kommt er beinahe täglich bei mir vorbei!
Er hilft und unterstüzt mich bei Arbeiten, die ich bei mir zu Hause noch machen muss und ein Mann dabei nicht verkehrt ist. Er erkundigt sich nach meinem Tag und erzählt von sich. Wenn wir gemeinsam was bei mir zu Hause machen (handwerkliches Zeug), kommt es zu langen Blicken zwischen uns. Er schaut mir tief in die Augen. Bei einem Essen mit Freunden von mir, kam er mit und hat mich zwischendurch lange angeschaut, obwohl ich nichts gesagt habe. Er massiert mir die Schultern und besteht auf ein Bussi beim Begrüßen und Verabschieden. Neulich gab es auch so eins zwischendurch. Allgemein kommen immer wieder Andeutungen bezüglich Sex oder, der Spruch, dass ich ja nicht mehr mit ihm kuscheln wollte. Damit ärgert er mich natürlich.
Ich bin zwar geneigt, ihn abblitzen zu lassen, weil ich ja nur eine Freundin bin, aber ich habe das Gefühl, dass er sich wieder annähert.
Er meinte immer, dass eine Anziehung zwischen uns ist und das ist sehr spürbar!
Ich möchte für meinen Teil aber gerne den nächsten Schritt, die 100% also, machen und weiß aber nicht wie. Ich habe Angst, dass er wieder auf Abstand geht, wenn er merkt, dass ich mehr will. Ich mache nichts, was in diese Richtung geht, sondern es kommt vom ihm.
Was würdet ihr machen?
Sorry, ist lang geworden...
 

Er will vögeln. Da geht bestimmt was. Er merkt das. Sobald du die Angel auswirft, ist er wieder weg. Wer v... will muss freundlich sein 

Gefällt mir
8. Juli um 5:13
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Er will vögeln. Da geht bestimmt was. Er merkt das. Sobald du die Angel auswirft, ist er wieder weg. Wer v... will muss freundlich sein 

@zitronenschokokuchen

Ja, und nochmals ja!
So kurz und präzise könnte ich das nicht zusammenfassen.

Gefällt mir
8. Juli um 8:41

Kann es sein, dass er im Konflikt zwischen Verstand und Herz steht. Du warst nicht geplant, eigentlich wollte er seine Ruhe und Freiheit und dann kamst Du und brachtest es durcheinander. Dann hat sich der Kopf durchgesetzt und er hat sich distanziert, jetzt versucht sich das Herz nach oben zu kämpfen.
Die negative Version ist, das er einfach Beziehungsunfähig wäre und dazu noch etwas empathielos weil er mit Deinen Gefühlen spielt und Dich verletzt mit seinem Geeiere.
Ich bin sehr skeptisch ob man von Romanze direkt auf Freundschaft umschalten kann. Diese wäre auch sehr schnell vorbei wenn sich einer von Euch mit einem anderen ernsthaft verabreden würde

Gefällt mir
8. Juli um 21:37
In Antwort auf sophos75

Kann es sein, dass er im Konflikt zwischen Verstand und Herz steht. Du warst nicht geplant, eigentlich wollte er seine Ruhe und Freiheit und dann kamst Du und brachtest es durcheinander. Dann hat sich der Kopf durchgesetzt und er hat sich distanziert, jetzt versucht sich das Herz nach oben zu kämpfen.
Die negative Version ist, das er einfach Beziehungsunfähig wäre und dazu noch etwas empathielos weil er mit Deinen Gefühlen spielt und Dich verletzt mit seinem Geeiere.
Ich bin sehr skeptisch ob man von Romanze direkt auf Freundschaft umschalten kann. Diese wäre auch sehr schnell vorbei wenn sich einer von Euch mit einem anderen ernsthaft verabreden würde

Ja der Konflikt ist zwischen Kopf und Herz. Er gibt es sogar zu, dass er zwar Gefühle hat, aber sein Kopf die Oberhand hat.
Heute war es mal anders rum: Mehr Herz, mehr bemühen, mehr gefallen wollen.

@frafx: Darüber reden möchte ich mit ihm zur Zeit nicht. Wir sind offiziell Freunde und solange er nicht eindeutig wird, werde ich nichts sagen.

Mein Gefühl sagt mir, dass er auf mich zukommen muss, damit es auch was wird. Solange er nicht merkt, dass wir eigentlich sehr gut zusammen passen, wird er immer so rum eiern.
Ich habe mir überlegt, dass, wenn ich die Gelegenheit habe, ich auch mal mit ihm flirte. Heute ging das ganz gut.
Ich habe nur wenig Gelegenheiten mich rar zu machen. Er hingegen schon. Er ist am Freitag beruflich unterwegs und am Samstag ab Mittag mit Kumpels. Nur ich habe leider dieses WE mal nichts vor. Echt doof!
Ich gehe momentan nach dem Prinzip, dass ich auch ein eigenes Leben habe und er nicht immer dazu gehört. So nach dem Motto: Er hat mich nicht sicher und muss noch ein Schippe drauf legen.
Alltäglich ausgesprochen: Ich lasse ihn zappeln.
 

Gefällt mir