Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zweitheirat???

Zweitheirat???

7. Januar 2010 um 22:00 Letzte Antwort: 8. August 2017 um 0:21


ich bin Leyla ,bin muslima al hamdullilah ich habe folgendes Problem und hoffe das ihr mir ehrlich antworten könnt, ich bin verheiratet und das seit vier jahren, mein Mann hat mir jetzt sein problem geschildert und ich weiss nicht wie ich mich entscheiden soll. Also folgendes: Mein Mann hat bevor er mich kennengelernt hat, er war auch ziemlich jung und seine cousine auch was mit ihr gehabt also ich glaube ich brauche nicht genau sagen was das könnt ihr euch bestimmt schon denken. Seine Cousine hat bis jetzt nicht geheiratet und war schon drei mal verlobt, jetzt steht sie kurz bevor ihrer Hochzeit, jedoch liebt sie meinen Mann und mein Mann hat große Schuldgefühle vor Allah und vor seiner cousine, da er ihr durch das damals ihr Leben kaputt gemacht hat. Sie wird diesmal wahrscheinlich nicht heiraten und wir also ich und mein Mann haben eine kleine Tochter, ich weiß echt nicht wie ich micht entscheiden soll, ob ich das mit mir machen lassen soll. Eigentlich habe ich nicht ein Fehler gemacht aber er hat diesen großen Fehler begangen, muss ich zu ihm halten auch wenn er nochmal heiratet?
Bitte antwortet mir damit ich weiß ob ich aus religiöser Sicht richtig denke.

Mehr lesen

7. Januar 2010 um 23:22

Ich antworte...
... Dir nicht aus religiöser Sicht, sondern aus der Sicht des gesunden Menschenverstandes.

Fakt ist: Dein Mann hatte was mit seiner Cousine, hat sich dann aber gegen die Cousine entschieden und dafür, DICH zu heiraten und eine Familie MIT DIR zu haben. Wieso hat er sich damals nicht schon für seine Cousine entschieden? Er wusste doch, dass es in seiner Religion verboten ist, eine voreheliche geschlechtliche Beziehung zu haben, oder täusche ich mich da?

Ich denke, Du bist lang genug hier in Deutschland - oder sogar hier geboren - um verinnerlicht zu haben, dass eine Vielehe hier nicht üblich ist. Von daher auch - zu Recht - Dein Unwohlsein bei diesem Gedanken. Und es stellt sich auch - zu Recht - die Frage, ob Dich Dein Mann noch genügend liebt, wenn er mit dem Gedanken spielt eine andere Frau zu haben! Ehrlich - er sollte sich schämen, unter dem Deckmäntelchen des Verantwortungsgefühls für seine immer noch als Single lebende Cousine DIR noch ein schlechtes Gewissen zu machen, wenn Du es ablehnst, ihm bei der Wiedergutmachung seines "Fehlers" behilflich zu sein!!

Dein Mann sollte sich entscheiden, ob er nach westlichem Standard leben will oder konservativ. Und das Gleiche solltest Du Dich fragen: Willst Du eine von Vielen sein - oder diejenige, die EINZIGE, mit der ein Mann sein Leben verbringt?

An Deiner Stelle würde ich ihm klipp und klar sagen, dass Du weg bist, sollte er auch nur in Erwägung ziehen, seine Cousine als "Zweitfrau" zu ehelichen - in meinen Augen gleichzusetzen mit einer "legitimen" Geliebten! In diesem Fall wirst Du öffentlich deklassiert und für alle sichtbar gedemütigt! SOWAS sollte niemand mit sich machen lassen, der einen Funken Selbstwertgefühl besitzt. Und was willst Du Deiner Tochter so beibringen? Als Frau ist man nur eine unter Vielen, leicht ersetzbar, weniger wert...??

Dein Mann ist nicht für seine Cousine verantwortlich, sie muss ihr eigenes Leben leben. Davon ab: Mir sieht das Ganze sehr danach aus, als bräuchte der Gute einfach mal wieder ein bisschen Abwechslung - und nachdem er vor der Ehe mit Dir eine Affäre hatte, also ihm seine Religion herzlich egal war, kommt er JETZT plötzlich mit religiösem "Verantwortungsbewusstsein, um seinem Begehr nach einer zweiten Frau einen vermeintlich "moralischen" Anstrich zu geben??

Überleg Dir, ob Du mit so einem Mann wirklich den Rest Deines Lebens verbringen willst. Er sollte wissen, was er Dir mit sowas antut, sich tausendfach für seinen geschmacklosen Einfall entschuldigen und darum kämpfen, dass Du bei ihm bleibst!!

LG

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 10:34

Sorry
aber dein mann ist krank wenn er mit seiner eigenen cousine etwas hatte. inzest ist das allerletzte. aber leider nicht in einigen kulturen und ländern.du musst wissen was du tust,ich persönlich halte von seiner späten einsicht nichts (er hat jetzt furcht vor allah aber mit einer blutsverwandten schlafen passiert ja jedem mal,na prost mahlzeit).und auf eine ehe zu dritt würde ich mich erst gar nicht einlassen.ihr habt eine tochter,das macht das ganze natürlich schwieriger.überleg es dir gut ob er das alles wert ist.mehr kann man dir eigentlich nicht raten... viel glück

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 12:50

As salamu aleikum
das ist hier kein islamisches Forum. Darum wirst Du auch kaum eine Antwort in dem Sinne bekommen. Bei Kopftuch oder auch diesem Thema stürzen sich die meisten drauf weil sie es alle ganz gut meinen, jedoch nicht den Lohn Allahs kennen. Er überläßt Dir die Entscheidung? Frage am besten Allah wenn Ihr alles durchgecheckt habt. Es gibt Schwestern die damit sehr gut klarkommen und schon mehrere Jahre so leben. Deutsche leben auch so, nur wissen sie es oft erst wenn es zufällig herauskommt. Im Islam haben jedoch beide gleiche Rechte ohne lügen. Ich weiß nicht ob dies ein Grund ist was er angibt. Wenn er es für Allah tut, damit sie nicht unverheiratet bleibt wegen dieser Sache so kann es gut sein. Wa Allahu ahlem. Du kennst Deinen Mann am besten und kannst einschätzen ob es so ist wie er Dir sagt. So oder so braucht er keinen Grund zur (islamischen) Heirat einer zweiten Frau oder dritten. ABER es gibt Bedingungen. Und wenn er sich an Allahs Regeln halten will ist das nämlich gar nicht so einfach. Wie werdet Ihr wohnen. Kann er beide versorgen, gleiche Zeit geben und und und. Wenn er Dich gut behandelt, ein guter Bruder ist dann habt Ihr eine Chance. Das könnt Ihr aber wirklich nur selber herausfinden mit Allahs Hilfe. Habt Ihr Istichara gebetet? Das wird Dir mehr bringen als ein Forum in dem es um andere Dinge geht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 15:20

SCHLIMM AMINA DAS DU DER LEYLA DAS VOSCHLÄGST
liebe leyla bitte mach da snicht dein mann gehört dir und ihr habt euch geheiratet , bitte bitte mach den fehler net und lass eine zweit heirat zu , das würde dich nur unglücklich machen , sowas mit 2heirat hatt damals mohammed gemacht weil fraun ihre ehe männer verloren hatten und keine chance hatten alleine zu überleben , aber diese cousine wird ihr glück mit einem anderen mann finden , bitte höre auf mich du musst dich um deine eigene familie sorgen und nicht das der anderen .

dein mann hatt ein fehler gemach tich weiss er hatt schuldgefühle aber sag ihm er solle beten und um verzeihung bitten bei gott, du bist doch die unschuldigste von allen , lasse nicht zu das wegen anderen leuten die fehler gemacht haben , es an dir auslassen . denke an dein kind und deine familie .

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 15:36
In Antwort auf mdrta_12117053

SCHLIMM AMINA DAS DU DER LEYLA DAS VOSCHLÄGST
liebe leyla bitte mach da snicht dein mann gehört dir und ihr habt euch geheiratet , bitte bitte mach den fehler net und lass eine zweit heirat zu , das würde dich nur unglücklich machen , sowas mit 2heirat hatt damals mohammed gemacht weil fraun ihre ehe männer verloren hatten und keine chance hatten alleine zu überleben , aber diese cousine wird ihr glück mit einem anderen mann finden , bitte höre auf mich du musst dich um deine eigene familie sorgen und nicht das der anderen .

dein mann hatt ein fehler gemach tich weiss er hatt schuldgefühle aber sag ihm er solle beten und um verzeihung bitten bei gott, du bist doch die unschuldigste von allen , lasse nicht zu das wegen anderen leuten die fehler gemacht haben , es an dir auslassen . denke an dein kind und deine familie .

Das weißt Du doch nicht
meinst Du Allah erlaubt es damit wir unglücklich werden. Unglücklich werden eher diejenigen die belogen und betrogen werden.
Wieviele Mehrehen kennst Du? Ich kann Dir versichern, dass so einige davon es niemals bereut haben diesen Schritt gegangen zu sein, im Gegenteil.
Besser scheiden lassen und dann die Nächste? Glaubst Du, dass Du eine Garantie hast, dass Dein Mann nur mit Dir alleine bleibt. Lieber nur Beziehung um es dann schneller zu beenden? Glaube nicht, dass Du damit zufriedener wirst.
Anstatt von vornherein Angst zu haben oder sogar zu verurteilen kann es helfen mit diesen Frauen sprechen. Aber ich kann auch Deine Angst verstehen, die wenigsten können das. Viele können es später wenn sie wissen es gibt noch mehr als einen Mann, nämlich Allah.
Eine zweite Ehe ist nicht verleichbar mit fremdgehen in einer Beziehung.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 15:38

Der gute mann
ist aber einen schritt weitergegangen (sex mit ihr) und das ist meiner meinung nach inzest.egal ob es nur ein mal oder mehrmals passiert ist.naja,sie soll sehen ob sie noch weiter mit ihm leben möchte.ich würde es nicht tun,definitiv.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 16:22

Danke!!!!!!!!!
Hallo, ich danke euch für eure antworten also momentan habe ich mich entschieden abzuwarten ob er es wirklich ernst meint und es durchziehen will oder ob er es doch bleiben lässt, weil er durch die ganze Familie und seinem Freundeskreis einen großen Widerstand bekommt. Natürlich habe ich ihn auch gefragt warum er sie nicht damals schon geheiratet hat, dann kommt von ihm nur ein ich war doch damals jung und mir war damals alles egal. Also falls er es doch durchziehen will werde ich mich gegen ihn entscheiden weil ich wenn ich zu mir selbst ehrlich bin das nicht mein ganzes Leben mitmachen will, für mich kam sowas nie in Frage. Ich kann nichts für seine Fehler und ihre Fehler was ich traurig finde das sie nicht einfach geheiratet hat und meinen Mann in ruhe sein Leben, leben gelassen hat. Naja und jetzt werde ich auch noch unter Druck gesetzt, ich kann doch nicht die Entscheidung für die zwei treffen das sollen die schön alleine treffen aber wenn das so noch länger geht werde ich gehen weil das geht einfach zu weit und ehrlich gesagt finde ich es traurig das er nicht um mich kämpft schließlich ist er meine große Liebe und ich Liebe ihn sehr, das schlimme ist er hat es mir verschwiegen obwohl unsere Ehe immer gut lief. Er beteuert jeden Tag das er mich über alles liebt und er mich niemals verlieren will, jedoch mit diesem Gewissen nicht mehr Leben kann. Also echt eigentlich habe ich auf allen Seiten verloren und das ist echt traurig.

Falls ich ihn verlasse werde ich traurig sein schließlich habe ich auch noch meine kleine Tochter. Wenn ich bei ihm bleibe muss ich auch noch die andere ertragen mein Leben lang.

Ja eine andere Entscheidung habe ich nicht.
Naja es ist echt schwiereig und eine dumme Situation.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 16:49
In Antwort auf leyla5555

Danke!!!!!!!!!
Hallo, ich danke euch für eure antworten also momentan habe ich mich entschieden abzuwarten ob er es wirklich ernst meint und es durchziehen will oder ob er es doch bleiben lässt, weil er durch die ganze Familie und seinem Freundeskreis einen großen Widerstand bekommt. Natürlich habe ich ihn auch gefragt warum er sie nicht damals schon geheiratet hat, dann kommt von ihm nur ein ich war doch damals jung und mir war damals alles egal. Also falls er es doch durchziehen will werde ich mich gegen ihn entscheiden weil ich wenn ich zu mir selbst ehrlich bin das nicht mein ganzes Leben mitmachen will, für mich kam sowas nie in Frage. Ich kann nichts für seine Fehler und ihre Fehler was ich traurig finde das sie nicht einfach geheiratet hat und meinen Mann in ruhe sein Leben, leben gelassen hat. Naja und jetzt werde ich auch noch unter Druck gesetzt, ich kann doch nicht die Entscheidung für die zwei treffen das sollen die schön alleine treffen aber wenn das so noch länger geht werde ich gehen weil das geht einfach zu weit und ehrlich gesagt finde ich es traurig das er nicht um mich kämpft schließlich ist er meine große Liebe und ich Liebe ihn sehr, das schlimme ist er hat es mir verschwiegen obwohl unsere Ehe immer gut lief. Er beteuert jeden Tag das er mich über alles liebt und er mich niemals verlieren will, jedoch mit diesem Gewissen nicht mehr Leben kann. Also echt eigentlich habe ich auf allen Seiten verloren und das ist echt traurig.

Falls ich ihn verlasse werde ich traurig sein schließlich habe ich auch noch meine kleine Tochter. Wenn ich bei ihm bleibe muss ich auch noch die andere ertragen mein Leben lang.

Ja eine andere Entscheidung habe ich nicht.
Naja es ist echt schwiereig und eine dumme Situation.

Als
Muslima würde ich immer Allah fragen. Also auch wenn Du die Scheidung von ihm möchtest. Du weißt selbst am besten ob er Allah fürchet. Und ob er es aus diesem Grunde möchte, weil er sich schuldig fühlt. Hast Du mal einen Scheich gefragt? Ein nichtislamisches Forum ist nicht unbedingt hilfreich wenn es auch um Islam geht. Laß Dich nicht unter Druck setzen, es ist seine Entscheidung. Wohnt sie denn in Deutschland?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 17:04

Leyla
Also nein sie wohnt nicht in Deutschland aber wenn er sie heiratet will er das sie in Deutschland ist und ja einen shei5 habe nicht ich gefragt sondern mein Bruder hat das für mich gemacht. Der shei5 hat gesagt das es meine Entscheidung ist und wenn ich damit einverstanden bin werde ich ein grosses saweb bei allah bekommen (ich glaube amina weiß was ich meine) aber er meinte auch das mein Mann und seine cousie für ihre Taten aufejdenfall auch bestraft (oder wie man es auch immer sagt) werden. Aber ich versuche es aus zwei Sichten zu sehen aus religiöser Sicht aber auch aus emotionaler bzw. auf der gefühlsebenen Sicht. Ich hatte keine leichte Vergangenheit habe meine Mutter sehr früh verloren und hatte drei Brüder das heisst ein Mädchen alleine meine Family also Tanten, Vater und und und haben sich nicht wirklich für uns interessiert somit war ich schon von anderem Menschen sehr enttäuscht und jetzt auch noch mein Mann! Also ich möchte endlich ohne das mich jemals jemand entäuscht oder verletzt leben und meiner Tochter eine schöne Kindheit und ein schönes Leben ermöglichen wenn allah will inshallah. Deshalb weiß ich nicht ob ich es mir wirklich antun soll auch wenn ich aus religiöser Sicht was sehr großes und gutes mache werde ich vielleicht daran kaputt gehen und deshalb habe ich sehr große Angst davor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 17:16
In Antwort auf leyla5555

Leyla
Also nein sie wohnt nicht in Deutschland aber wenn er sie heiratet will er das sie in Deutschland ist und ja einen shei5 habe nicht ich gefragt sondern mein Bruder hat das für mich gemacht. Der shei5 hat gesagt das es meine Entscheidung ist und wenn ich damit einverstanden bin werde ich ein grosses saweb bei allah bekommen (ich glaube amina weiß was ich meine) aber er meinte auch das mein Mann und seine cousie für ihre Taten aufejdenfall auch bestraft (oder wie man es auch immer sagt) werden. Aber ich versuche es aus zwei Sichten zu sehen aus religiöser Sicht aber auch aus emotionaler bzw. auf der gefühlsebenen Sicht. Ich hatte keine leichte Vergangenheit habe meine Mutter sehr früh verloren und hatte drei Brüder das heisst ein Mädchen alleine meine Family also Tanten, Vater und und und haben sich nicht wirklich für uns interessiert somit war ich schon von anderem Menschen sehr enttäuscht und jetzt auch noch mein Mann! Also ich möchte endlich ohne das mich jemals jemand entäuscht oder verletzt leben und meiner Tochter eine schöne Kindheit und ein schönes Leben ermöglichen wenn allah will inshallah. Deshalb weiß ich nicht ob ich es mir wirklich antun soll auch wenn ich aus religiöser Sicht was sehr großes und gutes mache werde ich vielleicht daran kaputt gehen und deshalb habe ich sehr große Angst davor.

Es soll
eher Leid lindern als vermehren. Obwohl Eifersucht noch mal anders betrachtet wird, denn wir sind meist eifersüchtig.
Wenn ein Mann es wegen Allah tut und vor allem seine erste Frau auf islamische Art versucht vorzubereiten ist es sicher möglich. Es gibt wirklich sehr gute Erfahrungen von Schwestern.
Aber wenn er es aus anderen Gründen tut ... ich weiß nicht ob sich eine Frau dann nicht verletzt fühlt verständlicherweise.
Wie soll sie denn hier wohnen. Bekommt sie ein Visum für unbefristete Zeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 17:28

Also...
warum sollte er ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen haben? Sie wollte es doch wahrscheinlich auch, er hat sie ja zu nichts gezwungen. Und er muß Dich nicht fragen, ob er sie heiraten darf, er kann es einfach machen. Aber Du könntest Dich auch einfach scheiden lassen, wenn Du das nicht möchtest.

Du tust mir echt leid, ich möchte jetzt nicht in Deiner Haut stecken!

Mir stellt sich noch die Frage, warum sie nicht damals schon diese Bedingungen gestellt hat? Warum kommt sie jetzt erst?
Das muß ja schon ne Weile her sein, und nach so vielen Jahren kommt sie an. Und woher weiß er das alles, dass sie ihn immer noch liebt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 17:42
In Antwort auf china_12830654

As salamu aleikum
das ist hier kein islamisches Forum. Darum wirst Du auch kaum eine Antwort in dem Sinne bekommen. Bei Kopftuch oder auch diesem Thema stürzen sich die meisten drauf weil sie es alle ganz gut meinen, jedoch nicht den Lohn Allahs kennen. Er überläßt Dir die Entscheidung? Frage am besten Allah wenn Ihr alles durchgecheckt habt. Es gibt Schwestern die damit sehr gut klarkommen und schon mehrere Jahre so leben. Deutsche leben auch so, nur wissen sie es oft erst wenn es zufällig herauskommt. Im Islam haben jedoch beide gleiche Rechte ohne lügen. Ich weiß nicht ob dies ein Grund ist was er angibt. Wenn er es für Allah tut, damit sie nicht unverheiratet bleibt wegen dieser Sache so kann es gut sein. Wa Allahu ahlem. Du kennst Deinen Mann am besten und kannst einschätzen ob es so ist wie er Dir sagt. So oder so braucht er keinen Grund zur (islamischen) Heirat einer zweiten Frau oder dritten. ABER es gibt Bedingungen. Und wenn er sich an Allahs Regeln halten will ist das nämlich gar nicht so einfach. Wie werdet Ihr wohnen. Kann er beide versorgen, gleiche Zeit geben und und und. Wenn er Dich gut behandelt, ein guter Bruder ist dann habt Ihr eine Chance. Das könnt Ihr aber wirklich nur selber herausfinden mit Allahs Hilfe. Habt Ihr Istichara gebetet? Das wird Dir mehr bringen als ein Forum in dem es um andere Dinge geht.

@amina: Verzeihung - was für ein Schwachsinn!
Deutsche leben auch so - nur dass sie es nicht wissen und es später rauskommt? - Ich denke, Du vergleichst Äpfel mit Birnen! HIER in Deutschland geht man eine Ehe ein in der Annahme, dass der Partner/ die Partnerin eben nebenbei keine/n Geliebte/n hat! Wenn das dann passiert, dann normalerweise sicherlich nicht - wie im Islam - legitim und mit Einverständnis der Partnerin! Wenn hier jemand heimlich eine Geliebte oder einen Geliebten hat, dann ist das offensichtlich ein Zeichen, das etwas in der Ehe/ Beziehung nicht stimmt. Manche raufen sich wieder zusammen, manche trennen sich. Von daher: Die Deutschen leben nicht so! Und davon ab: Solltest Du nicht Nationalität mit Religion vermischen, dann müsstest Du schon sagen: "Die Christen" und nicht "die Deutschen"!

Davon abgesehen herrscht im Islam nicht mal gleiches Recht für alle - bei Frauen ist es eine TODSÜNDE, wenn sie einen Geliebten haben, bei Männern ist es OKAY und LEGITIM, solange er es sich finanziell leisten kann und die "Erstfrau" ja sagt und sich diese Demütigung gefallen lässt?! Was ist das bitteschön für eine Moral?!

Die Sache mit der Zweitheirat kommt keiner anderen Sache außer der Promiskuität bestimmter Männer zugute, denjenigen, die in einer Midlife-Crisis stecken und einfach mal was Neues im Bett haben wollen und das nach außen hin meinen, durch vermeintliches Verantwortungsgefühl und Legitimation durch den Koran verschleiern zu können. Welchen anderen Grund sollte es sonst geben? Nächstenliebe...? Ja, in ganz spezieller Form...

Keiner kann mir erzählen, dass eine Frau, die "zweitgeheiratet" wird, nicht auch die Möglichkeit hätte, ohne diese Zweitheirat glücklich zu werden. Das war vielleicht vor Jahrhunderten anders - aber heutzutage ist das einfach nicht mehr notwendig.

So eine Sache, wie sie der Threadstellerin passiert, ist wieder mal ein klassisches Beispiel dafür, dass bestimmte - nicht alle! - Muslime sich das Recht herausnehmen, so zu leben, wie es ihnen gerade in den Kram passt. In jungen Jahren eine Affäre nach der anderen ohne Rücksicht auf das, was im Koran steht, da ist es ihnen egal. Dann wird geheiratet, weil es ja irgendwann mal sein muss. Wenn ihnen dann der Sinn steht nach außerehelichem Verkehr, wird sich entweder eine heimliche Geliebte genommen oder - wenn das Gewissen doch arg schlecht wird - dann wird in einem plötzlichen Anfall von Religiosität auf das Recht auf eine Zweitfrau gepocht...

Und die Frauen - egal ob "Erst- oder Zweitfrau" -, die so eine Demütigung und Farce mitmachen, meinen noch, sie würden was "Gutes" tun und ihre Belohnung im Paradies bekommen... Ich sage nur: Hat jemals eine Frau aus dem Jenseits gesprochen und bestätigt, dass es eine tolle Belohnung dafür geben wird?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 18:50
In Antwort auf leyla5555

Danke!!!!!!!!!
Hallo, ich danke euch für eure antworten also momentan habe ich mich entschieden abzuwarten ob er es wirklich ernst meint und es durchziehen will oder ob er es doch bleiben lässt, weil er durch die ganze Familie und seinem Freundeskreis einen großen Widerstand bekommt. Natürlich habe ich ihn auch gefragt warum er sie nicht damals schon geheiratet hat, dann kommt von ihm nur ein ich war doch damals jung und mir war damals alles egal. Also falls er es doch durchziehen will werde ich mich gegen ihn entscheiden weil ich wenn ich zu mir selbst ehrlich bin das nicht mein ganzes Leben mitmachen will, für mich kam sowas nie in Frage. Ich kann nichts für seine Fehler und ihre Fehler was ich traurig finde das sie nicht einfach geheiratet hat und meinen Mann in ruhe sein Leben, leben gelassen hat. Naja und jetzt werde ich auch noch unter Druck gesetzt, ich kann doch nicht die Entscheidung für die zwei treffen das sollen die schön alleine treffen aber wenn das so noch länger geht werde ich gehen weil das geht einfach zu weit und ehrlich gesagt finde ich es traurig das er nicht um mich kämpft schließlich ist er meine große Liebe und ich Liebe ihn sehr, das schlimme ist er hat es mir verschwiegen obwohl unsere Ehe immer gut lief. Er beteuert jeden Tag das er mich über alles liebt und er mich niemals verlieren will, jedoch mit diesem Gewissen nicht mehr Leben kann. Also echt eigentlich habe ich auf allen Seiten verloren und das ist echt traurig.

Falls ich ihn verlasse werde ich traurig sein schließlich habe ich auch noch meine kleine Tochter. Wenn ich bei ihm bleibe muss ich auch noch die andere ertragen mein Leben lang.

Ja eine andere Entscheidung habe ich nicht.
Naja es ist echt schwiereig und eine dumme Situation.


Hi,
wie will er seine cousine hier her holen?Er darf in D-land nur mit einer frau verheiratet sein!Ihr seit doch verheiratet oder?Oder wird er dir dann erzählen ihr lasst euch nur vor dem gesetz scheiden aber vor Allah bleibt ihr verheiratet????

Ich rate dir nur mach es nicht!!Es wird dich kaputt machen!!!!

Liebe Grüße und alles gute

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 18:52
In Antwort auf tika_12960884


Hi,
wie will er seine cousine hier her holen?Er darf in D-land nur mit einer frau verheiratet sein!Ihr seit doch verheiratet oder?Oder wird er dir dann erzählen ihr lasst euch nur vor dem gesetz scheiden aber vor Allah bleibt ihr verheiratet????

Ich rate dir nur mach es nicht!!Es wird dich kaputt machen!!!!

Liebe Grüße und alles gute

Oops
wollte noch schreiben,das stinkt zum himmel hoch....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 22:20

Boh ich werd so wütend
wie kann eine frau in erwägung ziehen eine zweite frau zu dulden???
religion hin und her. aber wo lebt ihr??? wandert aus wo es üblich ist aber hier in einem modernen land sowas respektloses der frau gegenüber abzuziehen ist unter aller ... hier in deutschland ist nur eine ehe elaubt. und ausserdem wie soll sie rüber kommen wenn ihr beide schon verheiratet seid? und cusine find ich auch schon sehr fraglich.du hast ein kind! was willst du deiner tochter zumuten. hAST DU AN DIE SPÄTFOLGEN GEDACHt???
auf einmal will er sie heiraten oder was??? undwenn mein mann sowas ansprechen würde dann würd ich ihn verlassen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 22:59
In Antwort auf an0N_1189347299z

Boh ich werd so wütend
wie kann eine frau in erwägung ziehen eine zweite frau zu dulden???
religion hin und her. aber wo lebt ihr??? wandert aus wo es üblich ist aber hier in einem modernen land sowas respektloses der frau gegenüber abzuziehen ist unter aller ... hier in deutschland ist nur eine ehe elaubt. und ausserdem wie soll sie rüber kommen wenn ihr beide schon verheiratet seid? und cusine find ich auch schon sehr fraglich.du hast ein kind! was willst du deiner tochter zumuten. hAST DU AN DIE SPÄTFOLGEN GEDACHt???
auf einmal will er sie heiraten oder was??? undwenn mein mann sowas ansprechen würde dann würd ich ihn verlassen!


aber hier in einem modernen land sowas respektloses der frau gegenüber abzuziehen ist unter aller ... hier in deutschland ist nur eine ehe elaubt. ....

du hast was vergessen!!!!!!!!

.....die geliebten die sich die männer hier halten dürfen sind vieeeeeeeeeelll vieeeeeeeeeeeeel respektvoller der ehefrau gegenüber. keine frage. und die geliebte hat KEINERLEI rechte. sie hat zu nehmen was der mann ihr gibt und KEIN recht sich zu beschweren. so ist das in deutschland und so muß die frau behandelt werden. nicht wahr?
ja
ja
ich muß sagen ,das is einleuchtend...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Januar 2010 um 23:17

Schuldgefühle eines mannes
immer noch besser als gar kein Gewissen zu haben. Heir kann man heiraten egal ob man einen Freund hatte oder nicht. In anderen Ländern ist es schon ohne dem oft nicht so einfach einen Mann zu finden je älter die Frau wird. Wenn es bei ihr so ist, dass sie dann jedesmal abgewiesen wird, ist es zwar auf eine Art ihr Problem, aber er ist mit Schuld. Es ist möglich, dass er das tatsächlich aufrichtig bereut und so meint wiedergutmachen zu können. Inzwischen ist er aber verheiratet. Und Leyla hat erst mal auch ihre Rechte. Man kann nicht sagen, dass eine Mehrehe in jeden Fall gut und richtig ist. Kann sein, dass sogar nur wenige das wirklich können, vor allem auch von den Männern. Allah hat es erlaubt unter Bedingungen.
Ob er es nun beabsichtigt um Allahs Wohlgefallen zu erlangen und ob er wirklich auch allles durchdacht hat was seine jetzige Frau betrifft kommt? Allah weiß es am besten. Und sie unter Druck zu setzen und ihr die Entscheidung zu überlassen, also ich weiß nicht.
Ich denke wenige Frauen können das und ich weiß nicht wieviele Männer träumen und wachen dann ganz schnell auf. Die größere Last hat der Mann nachher.

Bloß wir sind Muslime und wir vertrauen auf Allah. Er weiß was das Beste für uns ist. Und was nicht geschrieben ist wird auch nicht geschehen, selbst wenn die ganze Welt es will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 0:45


les den koran nochmal ganz in ruhe und dann siehst du nämlich das jeder mensch gleich behandelt wird.wenn du wirklich an gott glaubst dann lass das doch nicht mit dir machen!du gibst nicht dir oder deinen mann, sondern nur gott die schuld!dein glaube hat nichts damit zu tun was dein mann macht!wenn er wirklich so gläubig ist,hätte er vor allah niemals etwas mit seiner cousine gehabt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 8:39

Dein Mann
vögelt wirklich alles was ihm vor die Flinte kommt, sogar dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 10:38
In Antwort auf briony_12048641


aber hier in einem modernen land sowas respektloses der frau gegenüber abzuziehen ist unter aller ... hier in deutschland ist nur eine ehe elaubt. ....

du hast was vergessen!!!!!!!!

.....die geliebten die sich die männer hier halten dürfen sind vieeeeeeeeeelll vieeeeeeeeeeeeel respektvoller der ehefrau gegenüber. keine frage. und die geliebte hat KEINERLEI rechte. sie hat zu nehmen was der mann ihr gibt und KEIN recht sich zu beschweren. so ist das in deutschland und so muß die frau behandelt werden. nicht wahr?
ja
ja
ich muß sagen ,das is einleuchtend...

@gast
Du schreibst, "die Geliebten, die sich die Männer hier halten dürfen" - zum einen: Solche Geschichten laufen meistens heimlich, was ein Zeichen für das schlechte Gewissen desjenigen ist und heißt, dass so eine Sache nicht legitim ist. Deine Umschreibung suggeriert, dass hier offiziell gestattet wird, sich eine Geliebte zu nehmen. Das ist es nicht. Oder irre ich mich und es existiert irgendwo ein Schriftwerk, indem steht: Jeder deutsche Mann darf....??
Zum anderen: wenn es zu einem außerehelichen Verhältnis kommt, dann ist es immer ein Zeichen dafür, dass in der Ehe was nicht stimmt. Das ist in muslimischen Ehen ganz genau so - nur wird das Begehren des Mannes nach einer anderen Frau verschleiert, indem er sich entweder wie die bösen Deutschen eine heimliche Geliebte oder wie es im Koran "erlaubt" wird, eine Zweitfrau nimmt. Dass dieser vermeintlich legitime Betrug der "Erstfrau" genauso weh tut wie ein heimlicher Betrug, der hinterher rauskommt, liegt auf der Hand.

Davon abgesehen: Die Zweitfrau benimmt sich respektvoll gegenüber der Erstfrau? Allein deren Existenz ist ein Faustschlag ins Gesicht der Erstfrau! SO darf niemand behandelt werden - weder durch heimliche Geliebte noch durch offizielle Geliebte, ähm, "Zweitfrauen".

Solche Diskussionen sollte es im Grunde überhaupt nicht geben dürfen. Niemand sollte den Wunsch verspüren, den Menschen, den er vermeintlich liebt, betrügen zu wollen - egal ob heimlich oder offiziell! Wenn dieser Wunsch da ist, muss überprüft werden, ob die Ehe noch was taugt. Frauen dürfen sich ja laut Koran auch keinen Geliebten nehmen oder einen "Zweitmann" - und wenn schon, denn schon - Gleichberechtigung für alle!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 13:02
In Antwort auf china_12830654

Das weißt Du doch nicht
meinst Du Allah erlaubt es damit wir unglücklich werden. Unglücklich werden eher diejenigen die belogen und betrogen werden.
Wieviele Mehrehen kennst Du? Ich kann Dir versichern, dass so einige davon es niemals bereut haben diesen Schritt gegangen zu sein, im Gegenteil.
Besser scheiden lassen und dann die Nächste? Glaubst Du, dass Du eine Garantie hast, dass Dein Mann nur mit Dir alleine bleibt. Lieber nur Beziehung um es dann schneller zu beenden? Glaube nicht, dass Du damit zufriedener wirst.
Anstatt von vornherein Angst zu haben oder sogar zu verurteilen kann es helfen mit diesen Frauen sprechen. Aber ich kann auch Deine Angst verstehen, die wenigsten können das. Viele können es später wenn sie wissen es gibt noch mehr als einen Mann, nämlich Allah.
Eine zweite Ehe ist nicht verleichbar mit fremdgehen in einer Beziehung.

Amina das war mal wieder voll für die ...
du bist also der meinung sie sollte eine 2ehe führen
du bist doch selber in einer 2ehe gibst es net zu weil es dich innerlich zerfrisst und du selbe rdamit net umgehn kannst , wirst verrückt dabei udn dann rätst du hie rnoch dazu .


ohh gott bitte schenke amina einen wahren verstand auf erden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 13:15
In Antwort auf briony_12048641


aber hier in einem modernen land sowas respektloses der frau gegenüber abzuziehen ist unter aller ... hier in deutschland ist nur eine ehe elaubt. ....

du hast was vergessen!!!!!!!!

.....die geliebten die sich die männer hier halten dürfen sind vieeeeeeeeeelll vieeeeeeeeeeeeel respektvoller der ehefrau gegenüber. keine frage. und die geliebte hat KEINERLEI rechte. sie hat zu nehmen was der mann ihr gibt und KEIN recht sich zu beschweren. so ist das in deutschland und so muß die frau behandelt werden. nicht wahr?
ja
ja
ich muß sagen ,das is einleuchtend...

Du bist echt krank
dir wäre es auch recht wenn dein mann eine andere vögeln würde. es ist ja in islam erlaubt mehrere frauen zu haben!!! aber dass in der heutigen zeit hier in deutschland keine frau mehr hungern muss und auf ein ehemann angewisen ist dass leuchtet dir ja nicht ein!!! aber naja wie du es ja gesagt hast du LIEBST deinen mann ja noch nicht mal. also hast du gar keine ahnung..... und übrigens wenn eine frau zu einer geliebten wird weiss sie worauf sie sich einlässt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 13:46


Liebe Leyla

Dass dir diese geschichte jetzt so zusetzt, tut mir sehr leid für dich.... wenn ich mir deine story so durchlese, stelle ich mir folgende frage.... kann es sein, dass dein mann mit deiner unfähigkeit, auf dieses "angebot" einzugehen, rechnet und darauf pokert, dass du dich von ihm scheiden lässt und er nach 4 jahren ehe (die AE hat er wohl nun auf sicher, 3 jahre plus kind...) seine wirkliche liebe, das gute cousinchen, heiraten kann....?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 14:41

Hi bahia ( hope )
dann biete deinem mann auch an eine 2te frau zu nehmen er würde sicher nichts dagegen haben , vor allem dein kommendes kind müsste papa mit 2 frauen teiolen sowei du

ist doch erluabt aso znur zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 14:51
In Antwort auf briony_12048641


aber hier in einem modernen land sowas respektloses der frau gegenüber abzuziehen ist unter aller ... hier in deutschland ist nur eine ehe elaubt. ....

du hast was vergessen!!!!!!!!

.....die geliebten die sich die männer hier halten dürfen sind vieeeeeeeeeelll vieeeeeeeeeeeeel respektvoller der ehefrau gegenüber. keine frage. und die geliebte hat KEINERLEI rechte. sie hat zu nehmen was der mann ihr gibt und KEIN recht sich zu beschweren. so ist das in deutschland und so muß die frau behandelt werden. nicht wahr?
ja
ja
ich muß sagen ,das is einleuchtend...

Was interessieren....
mich denn die Rechte der Geliebten, als betrogene Ehefrau!? Da wäre die Geliebte doch selber schuld! Und außerdem machen die Männer es wenn heimlich, und nicht mit Erlaubnis der Ehefrau. Die dürfen es auch nicht, aber machen es wenn heimlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 15:27
In Antwort auf an0N_1189347299z

Du bist echt krank
dir wäre es auch recht wenn dein mann eine andere vögeln würde. es ist ja in islam erlaubt mehrere frauen zu haben!!! aber dass in der heutigen zeit hier in deutschland keine frau mehr hungern muss und auf ein ehemann angewisen ist dass leuchtet dir ja nicht ein!!! aber naja wie du es ja gesagt hast du LIEBST deinen mann ja noch nicht mal. also hast du gar keine ahnung..... und übrigens wenn eine frau zu einer geliebten wird weiss sie worauf sie sich einlässt.


mein mann weiß das ich mich nicht in der lage fühle eine zweite frau zu aktzeptieren und das muß ich auch nicht. er kann sich gerne eine andere nehmen aber dann weiß er das ich dann weg bin. so einfach ist das.und das hat rein gar nichts damit zu tun o ich ihn liebe oder nicht, ihr könnt euch einfach nicht in die lage anderer versetzern und darum ist das was ich sage so unglaublich schrecklich, was in wahrheit gar nichtstimmt. das liegt aber an der intolleranz der menschen. ich nehmdas keinem übel , auch nicht der knuffigen KOKO...*g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 15:30
In Antwort auf tyche26

@gast
Du schreibst, "die Geliebten, die sich die Männer hier halten dürfen" - zum einen: Solche Geschichten laufen meistens heimlich, was ein Zeichen für das schlechte Gewissen desjenigen ist und heißt, dass so eine Sache nicht legitim ist. Deine Umschreibung suggeriert, dass hier offiziell gestattet wird, sich eine Geliebte zu nehmen. Das ist es nicht. Oder irre ich mich und es existiert irgendwo ein Schriftwerk, indem steht: Jeder deutsche Mann darf....??
Zum anderen: wenn es zu einem außerehelichen Verhältnis kommt, dann ist es immer ein Zeichen dafür, dass in der Ehe was nicht stimmt. Das ist in muslimischen Ehen ganz genau so - nur wird das Begehren des Mannes nach einer anderen Frau verschleiert, indem er sich entweder wie die bösen Deutschen eine heimliche Geliebte oder wie es im Koran "erlaubt" wird, eine Zweitfrau nimmt. Dass dieser vermeintlich legitime Betrug der "Erstfrau" genauso weh tut wie ein heimlicher Betrug, der hinterher rauskommt, liegt auf der Hand.

Davon abgesehen: Die Zweitfrau benimmt sich respektvoll gegenüber der Erstfrau? Allein deren Existenz ist ein Faustschlag ins Gesicht der Erstfrau! SO darf niemand behandelt werden - weder durch heimliche Geliebte noch durch offizielle Geliebte, ähm, "Zweitfrauen".

Solche Diskussionen sollte es im Grunde überhaupt nicht geben dürfen. Niemand sollte den Wunsch verspüren, den Menschen, den er vermeintlich liebt, betrügen zu wollen - egal ob heimlich oder offiziell! Wenn dieser Wunsch da ist, muss überprüft werden, ob die Ehe noch was taugt. Frauen dürfen sich ja laut Koran auch keinen Geliebten nehmen oder einen "Zweitmann" - und wenn schon, denn schon - Gleichberechtigung für alle!

Ach
es ist nicht erlaubt fremdzugehen???? hier bekommt man doch hilfe beim fremdgehenwo man nur hinsieht. es gibt sogar werbung dafür. aber weißt du wie es in manchen islamischen ländern ist? da gibt es "Sittenpolizei" wenn da ein mann mit ner frau erwischt wird die nicht seine frau ist , dann haben beide ganz schön gelitten.und das ist auch richtig so. damit die frau die zuhause betrogen wird , ihre ehre wiederbekommt und die beiden fremdgänger ihre gerechte strafe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 15:37
In Antwort auf briony_12048641

Ach
es ist nicht erlaubt fremdzugehen???? hier bekommt man doch hilfe beim fremdgehenwo man nur hinsieht. es gibt sogar werbung dafür. aber weißt du wie es in manchen islamischen ländern ist? da gibt es "Sittenpolizei" wenn da ein mann mit ner frau erwischt wird die nicht seine frau ist , dann haben beide ganz schön gelitten.und das ist auch richtig so. damit die frau die zuhause betrogen wird , ihre ehre wiederbekommt und die beiden fremdgänger ihre gerechte strafe....

Ja stimmt es ist besser der staat entscheidet über dein privatleben
merkst du noch was du für ein scheiss schreibst? fremdgehen ist das letzte... aber es ist immer noch eine privatsache die niemanden fremdem was angeht. du spinnst doch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Januar 2010 um 18:08


Seh ich auch so....Frauen brauchen keine Männer zum überleben...sie können sich heute gut selbst versorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2010 um 19:24

Also....
klar ist mal, wenn er sie heiraten will und sie nach Deutschland bringen möchte, muß er sich hier scheiden lassen. Wenn er sie nur in der Türkei heiraten will, und seine jetzige Ehe dort nicht eingetragen ist, kann er die Cousine ohne Wissen seiner Ehefrau dort heiraten. Ich hab neulich noch mit meiner Schwägerin drüber geredet, die kennt eine Deutsche, die mit einem Türken verheiratet ist und der hat auch noch eine Frau in der Türkei. Er fährt alle 3 Monate in die Türkei, und bleibt dort 3 Monate. Möglich ist alles.....es kommt nur auf uns Frauen an, ob wir da mitspielen. Ich könnte so nicht leben, und das weiß mein Mann auch. Wenn er eine Neue haben möchte, bin ich Vergangenheit...und das sollte sich auch keine Frau bieten lassen! Es macht niemanden der wirklich liebt, glücklich. Leyla tut mir einfach nur leid, dass ihr Mann ihr sowas antut....man merkt ja, dass es ihr dabei ziemlich schlecht geht. Und ich sag Dir mal wer ein schlechtes Gewissen haben sollt: Ihr Mann und seine Cousine, aber nur Leyla gegenüber! Die Cousine ist genau so selbstsüchtig wie ihr Cousin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2010 um 15:51

So ist es
Stimme dir zu.Dieser Mann ist einfach nur ekelhaft.Das er so etwas getan hat und dann auch noch die Unverschämtheit besitzt sie nach so einem Deal zu fragen!Aber ist schon klar,dass macht er dann alles in Gottes Namen. Zum kotzen Wenn sie schlau ist lässt sie ihn fallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Januar 2010 um 16:26

Dass ich nicht mal weiss was das ist
einfach fragen. Wir geben gerne Antwort. Wenn Du an Allah glaubst so betest Du zu Ihm. Und natürlich gibt er Antwort inschaAllah. Das Isticharagebet ist das "Gebet um die richtige Eingebung". Und wer dies betet wird eine Antwort bekommen inschaAllah/so Gott will, auf welchem Wege auch immer.
Du findest es hier unter www.dua-bittgebete.de Nr. 27. Der unter dem Gebet angegebene Link funktoniert nicht mehr. Man findet das Buch "As Salah-Das Gebet" bei al-iman.net.

Man sagt dann jeweils an den beiden Stellen wo "Angelegenheit" steht, die Angelegenheit um die es geht. Also ob es gut ist diesen Mann zu heiraten oder die Wohnung zu nehmen oder Arbeit oder was auch immer. Man kann sich mit diesem Gebet einiges ersparen was nicht gut ist. Und andererseits natürlich vieles erleichtern was vorher schwierig erschien.

" Es gibt nur eines was ihr helfen kann: sich selber zu fragen womit man glücklich leben kann und danach handeln"

Nicht alles sieht man vorher. Woher weiß jemand ob er so und so glücklich wird, wenn er so noch nicht gelebt hat. ALLAH weiß alles. Wir sehen nur einen Teil vom Ganzen. Und wie viele glückliche Paare haben eine Beziehung nach der anderen. Alleine daran siehst Du wie wenig Verlaß auf nur Gefühle ist. Allah weiß alles!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2010 um 0:52

.
beides.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2010 um 0:54

Du bist doch Muslima
Mohammed sas. mit den Müttern der Gläubigen sind weitere und die besten Quellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2010 um 15:20
In Antwort auf aino_12302609


les den koran nochmal ganz in ruhe und dann siehst du nämlich das jeder mensch gleich behandelt wird.wenn du wirklich an gott glaubst dann lass das doch nicht mit dir machen!du gibst nicht dir oder deinen mann, sondern nur gott die schuld!dein glaube hat nichts damit zu tun was dein mann macht!wenn er wirklich so gläubig ist,hätte er vor allah niemals etwas mit seiner cousine gehabt!


Leider ist es so, dass der Koran NICHTS gegen eine solche Liason hat, ok, es ist Fakt dass sich in vielen muslimischen Ländern Cousins und Cousinen das Ja-Wort geben. Vielmehr stellt sich die Frage, ob der Koran nicht der heutigen Zeit angepasst interpretiert werden muss,... Es hat einen historischen Hintergrund, dass der Prophet die Mehrehe erlaubt hat (es gab viele Witwen ohne Status in der Gesellschaft und zuwenige Männer für solche Frauen, darum konnte man(n) noch eine, zwei mehr heiraten und gab diesen Witwen dann wieder einen Platz in der Gesellschaft)...Nun ist diese Situation in der heutigen Zeit ja nicht mehr dieselbe, daher ist doch eine Mehrehe absolut NICHT mehr zu legitimieren mit dem Koran, mit der Religion sondern basiert einzig und allein auf dem dummen, schwanzgesteuerten Denken einer Machogruppe von Männern, die es mit erstaunlich viel Wortgewandtheit immer wieder fertig bringen, uns Frauen für ihre Zwecke zu manipulieren, uns auszunutzen und uns so langfristig zu psychischen Wracks machen...PFUI!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2010 um 15:25
In Antwort auf briony_12048641

Ach
es ist nicht erlaubt fremdzugehen???? hier bekommt man doch hilfe beim fremdgehenwo man nur hinsieht. es gibt sogar werbung dafür. aber weißt du wie es in manchen islamischen ländern ist? da gibt es "Sittenpolizei" wenn da ein mann mit ner frau erwischt wird die nicht seine frau ist , dann haben beide ganz schön gelitten.und das ist auch richtig so. damit die frau die zuhause betrogen wird , ihre ehre wiederbekommt und die beiden fremdgänger ihre gerechte strafe....


Wieso wird hier ständig ein Vergleich angebracht, der so unpassend ist, wie jener zwischen Zebra und Pferd...sieht auf den ersten Blick vielleicht ähnlich aus, ist aber absolut NICHT dasselbe, ok? Beide Situationen sind absolut untragbar und nicht zu dulden, weder der Betrug eines Deutschen an seiner Ehefrau noch die Frage eines muslimischen Ehemannes, ob seine Alte wohl eine zweite Ehefrau dulden würde, (er möchte noch eine andere Pussy testen, sind wir ehrlich...), und das mit seinem im Koran verankerten Recht nach 4 Frauen legitimiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2010 um 18:33

.Im Koran steht er braucht Deine Erlaubnis, das ist ein bestimmter Satz.
Diesen Satz hätte ich mal gerne. Gibt es aber nicht. Denn es steht drin, dass Allah es erlaubt hat. Und Allah steht über uns. Das heißt, dass er auch keine Erlaubnis seiner Frau braucht. Sie kann es ihm nicht verbieten islamisch gesehen. Jedoch kann sie im Ehevertrag festhalten lassen, dass sie geschieden werden kann, falls er eine zweite Frau heiratet. Ob Erlaubnis oder nicht. Ein Bruder der Allah fürchtet wird mit seiner Frau reden und sie nicht vor vollenedete Tatsachen stellen. Und bei den einzuhaltenden Bedingungen ist es sowieso selten machbar. Jedoch Erlaubnis braucht er nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2010 um 20:47

Solltest du nicht in der moschee sein und beten
wie kommst Du da darauf? Nehme mal an, weil heute das Freitagsgebet ist wie Du weißt. Dies ist jedoch zum Mittagsgebet und auch nur für Männer verpflichtend.
Was Deine Nerven betrifft, da kann ich Dir nicht helfen, außer für Dich beten. Und wenn Du Fragen hast zum Islam, gerne beantworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2010 um 22:29

Vielen Dank für eure Antworten!
Hallo ich Danke euch allen sehr für eure Antworten ich werde sehr überlegt und langsam meine Entscheidung fällen und ich glaube es wird die richtige sein. Also Danke euch allen!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß Leyla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 20:58

Ich kenne ihn nicht auswendig, aber ich habe ihn schon mal gesehen, und gehört. Und bin mir also se
" ... Und bin mir also sehr sicher dass es ihn gibt."

na Du bist mur ja eine ganz Schlaue. Du tust so als ob etwas im Quran stünde. Es steht nicht mal annnähernd, jedoch sehr deutlich, dass ein Man bis zu vier Frauen heiraten darf.

Sie bat ihn um Scheidung, falls er eine zweite Frau heiratet

Frage:
Meine Frau und ich haben über meinen Wunsch diskutiert, eine zweite Frau zu heiraten,
und sie sagte, dass sie sich von mir scheiden ließe, wenn ich es täte. Wir wurden nicht
von den Kuffâr verheiratet sondern haben einen islâmischen Ehevertrag. Und es gab in
diesem Vertrag keine Einigung, die es mir verbietet, eine zweite Frau zu heiraten. Meine
Frage lautet daher: Ist es ihr erlaubt, mir dies zu verwehren? Und macht sie mir nicht
etwas, das halâl ist, harâm? Meine Frau ist eine gute Muslimah (inschâ Allâh) und sie
würde eine Antwort mit Beweis respektieren.
Jazâkum Allâhu khair

Antwort:
Alles Lob gebührt Allâh.
Wenn ein Mann dazu in der Lage ist, eine zweite Frau zu heiraten, sowohl physisch als auch finanziell, und beide Frauen gerecht behandeln kann, und er möchte eine zweite
Frau heiraten, dann ist es ihm gemäß des Islâm erlaubt, dies zu tun. Allâh sagt (ungefähre Bedeutung):
DANN HEIRATET, was euch an FRAUEN GUT SCHEINT ZWEI, DREI ODER VIER [al-Nisâ 4:3]
Und dies war die Praxis des Propheten (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm) und seiner Gefährten (möge Allâh mit ihnen zufrieden sein), jedoch darf außer dem Propheten niemand mehr als vier Ehefrauen haben. Es ist bekannt, dass Frauen von Natur aus eifersüchtig sind und es ihnen widerstrebt, ihren Mann mit anderen Frauen zu teilen. Frauen sind für diese Eifersucht nicht zu verurteilen, denn sie existierte unter den besten der rechtschaffenen Frauen, den
Sahâbiyyât, und ebenso unter den Müttern der Gläubigen [die Frauen des Propheten (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm)]. Aber Frauen sollten nicht zulassen, dass ihre
Eifersucht sie das ablehnen lässt, was Allâh erlaubt hat, und sie sollten nicht versuchen, es zu verhindern. Eine Frau sollte ihrem Mann erlauben, eine andere Frau zu heiraten, denn dies ist eine Art der Zusammenarbeit in Gerechtigkeit und Frömmigkeit. Gemäß eines Hadîth, dessen Echtheit bestätigt wurde, sagte der Prophet (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm): Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allâh in seiner eigenen Not bei.

DIE ZUSTIMMUNG DER ERSTEN FRAU IST KEINE VORAUSSETZUNG für einen Mann, um eine
WEITERE FRAU zu HEIRATEN. Das Ständige Komitee für die Erlassung von Fatâwa wurde hierüber befragt und antwortete wie folgt:

Es ist nicht zwingend für den Mann, wenn er eine zweite Frau heiraten möchte, die Zustimmung seiner ersten Frau zu bekommen, aber ES GEHÖRT ZU DEN GUTEN MANIEREN und zur HÖFLICHKEIT, mit ihr in einer Weise umzugehen, die ihren Schmerz mindert, den Frauen von Natur aus in solchen Situationen fühlen. Dies geschieht, indem er freundlich zu ihr ist und in einer sanften und angenehmen Art und Weise mit ihr spricht, und indem er so viel Geld wie nötig ausgibt, damit sie die Situation akzeptiert.

Bezüglich ihrer Bitte um Scheidung, wenn ihr Mann eine andere Frau heiraten möchte, so ist dies ein FEHLER. Aber sie sollten die Situation prüfen, und wenn sie wirklich nicht damit zurechtkommt, mit einer anderen Frau zu leben, dann kann sie ihn um Khula [eine Art der Scheidung, die von der Frau gefordert wird, wobei sie auf die Mahr verzichtet] bitten. Wenn sie damit zurechtkommen kann, mit der zweiten Frau zu leben, es ihr jedoch weh tut, dann sollte sie geduldig sein und nach dem Wohlgefallen Allâhs streben. Thawbân (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) berichtete, dass der Gesandte (Frieden und Segen
Allâhs seien auf ihm) sagte: Keine Frau bittet ihren Mann grundlos um Scheidung, außer dass der Duft des Paradieses für sie verboten ist. (Berichtet von Abu Dawûd und anderen; von al-Albânî möge Allâh barmherzig mit ihm sein als sahîh eingestuft.) Wenn sie es mit Geduld erträgt, dann wird Allâh es ihr leicht machen und ihre Brust weiten (d.h. ihr Ruhe und Frieden gewähren) und sie durch einen guten Ausgleich entlohnen. Der Ehemann muss ihr ebenso helfen, indem er sie freundlich behandelt, bzgl. ihrer Eifersucht etc. mit ihr geduldig ist und über ihre Fehler hinwegsieht. Und Allâh ist die Quelle der Hilfe. Sheikh Abd-Allâh al-Haydari

Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 452)
(Übersetzt von Umm Djumâna Muslima.de.ms)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 21:02

Von Deinem Unterscheidungsvermögen
was Islam ist und Muslime tun könnte sich manch einer eine Scheibe abschneiden. Richtig, kein Muslim würde sagen die Fehler der Christen liegen im Christentum. Aber wenn Muslime etwas falsches tun sagt man es wäre Islam.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 22:07

Ja klar
kann ich das verstehen. Wenn jemand 20 30 oder sogar 60 Jahre so lebt wie er lebt und nichts anderes kennt ist es natürlich gewöhnungsbedürftig. Aber wenn man mal ganz unvoreingenommen an die Sache herangeht und sich fragt was dran sein könnte am Islam, so wird man viele Überraschungen erleben. Es geht doch nicht (nur) um Sex. Aber wenn ein Mann nun mal so ein großes Bedürfnis hat und die Frau es ihm nicht geben kann, so ist dies besser als fremdgehen. Und ich bin mir sicher (siehe Psychologieforum), dass mehr Nichtmuslime eine Frau nebenbei haben, als Muslime die das sehr gut durchdacht haben. Denn es heiraten eher wenige eine zweite oder mehr. Weil es eben nicht nur Spaß ist sondern auch eine große Verantwortung und mehr Arbeit ist, für die Männer vor allem.


"die Antwort gilt doch nur in der Not oder nicht?"
Es ist nicht nur in der Not.


"kannst Du mir erklären, warum muslimische Frauen das akzeptieren obwohl sie die Wahl haben sich scheiden zu lassen? "

Ich nehme an es kommt daher. weil für uns nicht der Mann oder sonstwer oder sonstwas das Wichtigste ist, sondern Allah. Und wenn wir nicht so sehr auf unser Gegenüber fixiert sind sondern erst mal Allah als Erstes nehmen, so ist vieles leichter. Und tatsächlich habe ich wirklich zufriedene Frauen kennengelernt die in einer Mehrehe leben. Die sogar gemeinsam etwas unternehmen.
Das Bett ist nicht das Erste. Es gibt noch viele andere Dinge im Leben. Und für manch eine hat sich sogar ihre eigene Situation verbessert, z. B. finanziell, als der Mann eine zweite heiratete.



" aber eine die sich nichts vorzuwerfen hat, warum gibt sie dfann die Erlaubnis, obwohl im Koran steht, Allah empfehlt Monogamie, weil kaum ein Mensch in der Lage ist mehrere Frauen gleich zu versorgen oder gleich zu lieben?"

Es soll ja nichts vorgefallen sein. Denke sogar, dass die erste Ehe erst mal stimmen muß um eine weitere einzugehen. Seit Jahrhunderten schaffen es die Männer ihre Frauen gleich zu versorgen. Gleich zu lieben geht aber nicht. Das wird auch nicht verlangt. Nur dass man gerecht ist mit der Zeit z. B.

Trotz allem wird es die Monogamie häufiger geben denke ich. Denn so einfach ist das alles nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 22:13

Nicht alle
werden in Mehrehe leben. Jedem das seine. Allah hat es erlaubt. Und wer dies möchte, auch von den Frauen, der darf dies im Islam. Nicht dass Du diesen Hadith als Verbot der Mehrehe verstehst, denn das ist es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 22:17

Oh darf man in Deutschland nur eine Frau haben?
das wäre mir neu. Es werden sogar Puffs angeboten. Und fremdgehen ist volkommen ok in Deutschland.
Natürlich heiraten sie diese Frauen mit denen sie fremdgehen nicht. Und auch Muslime heiraten die zweiten und dritten Frauen nicht standesamtlich, sondern "nur" vor Allah.Und so eine Eheschließung gibt es bei uns im Gesetz gar nicht, also weder mit einer noch mit vier Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Januar 2010 um 22:29

Ja und nicht nur das
auch wie wir uns anziehen,was wir essen und viele sagen,Christen sind Schweine aber sie kommen in ein christliches Land,bekommen alles hier um normal zu leben und hassen uns auch noch!Dann frag ich mich,warum sind sie gezwungen mit uns Christen zu leben, das,,deutsche" Brot zu essen,wieso tuen sie sich sowas an und leben ständig mit Hass in sich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2010 um 0:09

Oh je
bitte nicht irgendetwas selber ausdenken Vor allem nicht wie es Dir paßt. Die Fatwa hast Du auch nicht gesehen? Und Du weißt auch nicht, dass wir Allah und unserem Propheten sas. folgen. Du weißt auch nicht, dass es im Quran steht. Es ist von Allah herabgesandt. Und so weiter. Bist Du wirklich an der Wahrheit iunteressiert oder willst Du Deinen Willen durchsetzen und Dir etwas rauspicken was zu passen scheint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2010 um 0:22

Einige wenige muslimische Theologen
Theologen ach so.
Laß Dir gesagt sein, dass sich die Mehrheit der anerkannten Gelehrten! über dieses Thema einig sind. Daran gibt es keinen Zweifel. Aber in heutiger Zeit versucht man mit aller Macht vom Islam abzubringen und schönzureden, dass es doch viel besser wäre seinen eigenen Ideen zu folgen. Na ja wenn Nichtmuslime anfangen uns den Islam zu erklären.

"Die geforderte Gleichbehandlung von mehreren Frauen sei nämlich niemals möglich"

Viele leben so und es ist sehr wohl möglich. Mohammed sas. hatte auch mehrere Frauen. Und wieso soll es nicht möglich sein allen die gleiche Zeit z. B. zu geben. Es ist nicht einfach, aber es funktioniert wie viele Ehen zeigen. Und darum sollte der Mann vorher auch prüfen ob er dazu in der Lage sein wird. Wenn es nicht ginge, hätte Allah es nicht erlaubt!
Von wo kopierst Du denn so fleißig?


" "Und ihr werdet die Frauen nicht wirklich gerecht behandeln können, ihr mögt euch noch so sehr bemühen" (Sure 4,129)."

Und wie es weitergeht läßt Du absichtlich weg wie üblich bei einigen die ALlahs Gesetze nicht mögen.

"129. Und ihr werdet niemals Gerechtigkeit üben können unter den Frauen,317 auch wenn ihr es noch so sehr wünscht.318 DOCH WENDET EUCH NICHT (von einer eurer Frauen) GANZ UND GAR AB, so dass ihr sie gleichsam in der Schwebe lässt. Und wenn ihr euch versöhnt und mutaqi seid, dann ist Allah wahrlich verzeihend, barmherzig.319

Und die Erklärung dazu, genannt Tafsir.
317. Dies bezieht sich auf den Fall, dass ein Mann mehr als eine Frau hat -die Erlaubnis hierzu ist dadurch bedingt, dass er bereit und in der Lage ist, sie gerecht zu behandeln, wie aus Aja 3 dieser Suura hervorgeht. Da ein Mann, der sich voll seiner moralischen Verantwortung bewusst ist, das Gefühl haben kann, er begehe eine Sünde, wenn er eine seiner Frauen mehr liebt als die andere (oder anderen), bildet dieser Aja eine "rechtliche Erleichterung" diesbezüglich, indem er erklärt, dass Gefühle nicht der menschlichen Kontrolle unterliegen, mit anderen Worten, dass sich die geforderte Gleichbehandlung nur auf das äußerliche Verhalten eines Mannes gegenüber seinen Frauen bezieht. Angesichts der Tatsache, dass das Verhalten eines Menschen anderen gegenüber auf lange Sicht fast unweigerlich von seinen Gefühlen ihnen gegenüber beeinflusst wird, bedeutet dieser Aja -in Verbindung mit Aja 3 besonders seinem Schlusssatz -eine moralische Einschränkung der Mehrehe. (Asad)

318. Es ist nicht möglich, auch in Liebe und Zuneigung gerecht zu sein, da diese Gefühle unfreiwillig sind und sich der menschlichen Kontrolle entziehen. (Darjabaadi)

319. In dieser materiellen Welt gibt es zwei Hauptgründe für Differenzen zwischen Mann und Frau, nämlich Geld und "die andere Frau" oder "der andere Mann". Geld wurde im letzten Aja abgehandelt. Hier geht es um "die andere Frau". die Bedingung für die Mehrehe, sich allen Frauen gegenüber gerecht zu verhalten, ist fast unmöglich zu erfüllen. Wenn ein Mann sich -in der Hoffnung, diese Bedingung zu erfüllen, -in diese unmögliche Situation bringt, dann ist es nur recht und billig, darauf zu bestehen, dass er nicht eine Frau vernachlässigt, sondern wenigsten seine äußerlichen Pflichten ihr gegenüber erfüllt. (Juusuf 'Allii)

Tirmisi berichtet, dass der Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihm, ungerechte Ehemänner, die sich ausschließlich einer ihrer Frauen zuwandten, streng zurechtwies. Er soll gesagt haben: "Wenn jemand zwei Frauen hat und sich nur einer von ihnen zuwendet, dann kommt er am Tag der Auferstehung mit einer gelähmten Körperhälfte." (Siddiqi)"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2010 um 0:24
In Antwort auf china_12830654

Einige wenige muslimische Theologen
Theologen ach so.
Laß Dir gesagt sein, dass sich die Mehrheit der anerkannten Gelehrten! über dieses Thema einig sind. Daran gibt es keinen Zweifel. Aber in heutiger Zeit versucht man mit aller Macht vom Islam abzubringen und schönzureden, dass es doch viel besser wäre seinen eigenen Ideen zu folgen. Na ja wenn Nichtmuslime anfangen uns den Islam zu erklären.

"Die geforderte Gleichbehandlung von mehreren Frauen sei nämlich niemals möglich"

Viele leben so und es ist sehr wohl möglich. Mohammed sas. hatte auch mehrere Frauen. Und wieso soll es nicht möglich sein allen die gleiche Zeit z. B. zu geben. Es ist nicht einfach, aber es funktioniert wie viele Ehen zeigen. Und darum sollte der Mann vorher auch prüfen ob er dazu in der Lage sein wird. Wenn es nicht ginge, hätte Allah es nicht erlaubt!
Von wo kopierst Du denn so fleißig?


" "Und ihr werdet die Frauen nicht wirklich gerecht behandeln können, ihr mögt euch noch so sehr bemühen" (Sure 4,129)."

Und wie es weitergeht läßt Du absichtlich weg wie üblich bei einigen die ALlahs Gesetze nicht mögen.

"129. Und ihr werdet niemals Gerechtigkeit üben können unter den Frauen,317 auch wenn ihr es noch so sehr wünscht.318 DOCH WENDET EUCH NICHT (von einer eurer Frauen) GANZ UND GAR AB, so dass ihr sie gleichsam in der Schwebe lässt. Und wenn ihr euch versöhnt und mutaqi seid, dann ist Allah wahrlich verzeihend, barmherzig.319

Und die Erklärung dazu, genannt Tafsir.
317. Dies bezieht sich auf den Fall, dass ein Mann mehr als eine Frau hat -die Erlaubnis hierzu ist dadurch bedingt, dass er bereit und in der Lage ist, sie gerecht zu behandeln, wie aus Aja 3 dieser Suura hervorgeht. Da ein Mann, der sich voll seiner moralischen Verantwortung bewusst ist, das Gefühl haben kann, er begehe eine Sünde, wenn er eine seiner Frauen mehr liebt als die andere (oder anderen), bildet dieser Aja eine "rechtliche Erleichterung" diesbezüglich, indem er erklärt, dass Gefühle nicht der menschlichen Kontrolle unterliegen, mit anderen Worten, dass sich die geforderte Gleichbehandlung nur auf das äußerliche Verhalten eines Mannes gegenüber seinen Frauen bezieht. Angesichts der Tatsache, dass das Verhalten eines Menschen anderen gegenüber auf lange Sicht fast unweigerlich von seinen Gefühlen ihnen gegenüber beeinflusst wird, bedeutet dieser Aja -in Verbindung mit Aja 3 besonders seinem Schlusssatz -eine moralische Einschränkung der Mehrehe. (Asad)

318. Es ist nicht möglich, auch in Liebe und Zuneigung gerecht zu sein, da diese Gefühle unfreiwillig sind und sich der menschlichen Kontrolle entziehen. (Darjabaadi)

319. In dieser materiellen Welt gibt es zwei Hauptgründe für Differenzen zwischen Mann und Frau, nämlich Geld und "die andere Frau" oder "der andere Mann". Geld wurde im letzten Aja abgehandelt. Hier geht es um "die andere Frau". die Bedingung für die Mehrehe, sich allen Frauen gegenüber gerecht zu verhalten, ist fast unmöglich zu erfüllen. Wenn ein Mann sich -in der Hoffnung, diese Bedingung zu erfüllen, -in diese unmögliche Situation bringt, dann ist es nur recht und billig, darauf zu bestehen, dass er nicht eine Frau vernachlässigt, sondern wenigsten seine äußerlichen Pflichten ihr gegenüber erfüllt. (Juusuf 'Allii)

Tirmisi berichtet, dass der Prophet, Allahs Segen und Frieden auf ihm, ungerechte Ehemänner, die sich ausschließlich einer ihrer Frauen zuwandten, streng zurechtwies. Er soll gesagt haben: "Wenn jemand zwei Frauen hat und sich nur einer von ihnen zuwendet, dann kommt er am Tag der Auferstehung mit einer gelähmten Körperhälfte." (Siddiqi)"

Quelle des Tafsir
http://www.furkan-semi.de/tafsir/05.-teil-suura-4-aja-24-147.ht ml

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2010 um 0:30

Wenn eine außereheliche Beziehung durch eine zweite Eheschließung legalisiert werden soll.
eine außereheliche Beziehung ist gar nicht erlaubt im Islam, also gibt es diese auch nicht zu legalisieren. Ich habe nun auch gesehen wie vermutet, dass Du von einer christlichen Seite kopierst. Alles klar. Die Christen werden Dir nicht den Islam zeigen. Nimm islamische Quellen. Ansonsten verschwendest Du Deine Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Freund hat früher Schwulenpornos geguckt
Von: xxxsxxxx
neu
|
7. August 2017 um 23:35
Er oder er? Oder keiner? Was soll ich tun?
Von: ladyeverdeen123
neu
|
7. August 2017 um 19:52
Reisegeschenk
Von: chibbies
neu
|
7. August 2017 um 16:41
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen