Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zweitfrau, damit komme ich nicht klar

Zweitfrau, damit komme ich nicht klar

20. Juni 2011 um 15:44

hallo Ihr Lieben,

bisher habe ich immer nur mitgelesen, aber jetzt habe ich selbst ein Problem mit dem ich nicht mehr klar komme.
Am Karfreitag hat mein Mann mir mitgeteilt das er gedenkt sich eine Zweitfrau zu nehmen und seitdem liegt mein Leben in Trümmern.
Aber von Anfang an, als ich meinen Mann, er stammt von der Elfenbeinküste, vor vielen Jahren kennenlernte war ich mitte dreizig, geschieden und hatte drei Kinder aus erster Ehe.Wir verliebten uns gleich am ersten Abend als wir uns sahen. Ein Jahr führten wir eine tolle Beziehung bevor wir beschlossen zusammen zu ziehen,nachdem auch das zusammenleben super funktionierte haben wir nach 2 Jahren geheiratet.Es war eigentlich von Anfang an klar, das wir zusammen noch ein Kind haben wollen. Er ist 5 Jahre jünger als ich und vorher noch nie verheiratet und hat auch keine Kinder.Eine Weile haben wir versucht aber dann wurde ich krank und deshalb kann ich keine Kinder mehr bekommen. Bis Karfreitag habe ich immer gedacht er hätte das genauso wie ich als Schicksal hingenommen, aber dann sagte er mir das er sich ein Leben ohne Kind nicht vorstellen kann und deshalb sich eine zweite Frau nehmen will mit der er ein Kind zeugen will.Er möchte aber trotzdem mit mir zusammen bleiben weil er mich über alles liebt. Ihr könnt Euch sicher vorstellen das mir das den Boden unter den Füßen weggezogen hat.Bis dahin haben wir eine wunderbare Ehe geführt.Seitdem geht es drunter und drüber.Er wirft mir vor ich wolle ihm verweigern Vater zu werden und ich komme damit nicht klar das er mit einer anderen Sex haben will.Trotzdem lieben wir uns, und wenn er mich mit Tränen in den Augen in den Arm nimmt und sagt das er mich niemals verlieren will, dann glaube ich ihm das auch.Mit einem Kind gezeugt durch Selbstinsemation hätte ich kein Problem,aber Sex mit einer anderen das kann ich nicht akzeptieren.Er aber ist so unter Druck von seiner Familie und Freunden das für ihn nur die natürliche Methode in Frage kommt.Wir wollen uns beide nicht verlieren und waren sogar sogar zur Eheberatung, aber das einzigste was die Dame mir dort sagen konnte war, es gibt Sachen die muß man halt akzeptieren oder sich trennen.Toller Rat, oder?Nach einigen total stressigen Wochen, in denen ich immer wieder ausgeflippt bin, ich kennne mich selbst nicht wieder,ist momentan etwas Ruhe eingekehrt weil er den Vorschlag gemacht hat, beide sollen ein paar Monate darüber nachdenken. Aber ich gehe mit diesem Gedanken abends ins Bett und stehe morgens damit auf.Hat irgendjemand von Euch so etwas schon hinter sich? Und wie denkt Ihr darüber? Aber bitte keine blöden Antworten in der Richtung "wie kannst du nur darüber nachdenken" Ich liebe ihn und ich will ihn nicht verlieren.
Freu mich auf Eure Antworten
Joma

Mehr lesen

20. Juni 2011 um 16:08

Du schreibst...
... Du liebst ihn und willst ihn nicht verlieren. Das ist wohl Fakt. Fakt ist aber auch, dass Du Dich DANN mit dem Gedanken anfreunden müssen wirst, Dein Selbstwertgefühl zu verlieren. Das wird nämlich der Preis dafür sein, den Du zu zahlen haben wirst, wenn Du mit diesem Mann weiterhin zusammenbleibst.

Es mag Dir ein Preis sein, den man sich auch kleinreden kann nach dem Motto: Ich muss eben über meinen Schatten springen, ich muss eben versuchen, mich in seine Kultur hineinzudenken, man muss halt Kompromisse schließen, Opfer bringen, etc. blabla.

ABER: Letztendlich hat Dir Dein Freund eine Absage an eure Liebe erteilt. Er will mit einer anderen Frau ein Kind zeugen, er will einer anderen Frau Ehemann sein, er wird diese andere Frau in seiner Familie einführen, sein Kind rumzeigen, stolzer Vater spielen... Er drängt Dich damit in die Rolle des fünften Rades am Wagen. Du wirst am Rand stehen und nicht mehr mitspielen - hin und wieder als Geliebte, wenn seine schwangere Frau keine Lust auf ihn hat, aber das wars auch schon. Wie wird es Dir damit gehen? Das wird eine Wunde sein, die niemals verheilt! Dann lieber ein radikaler Schnitt mit der Aussicht, dass Dir irgendwann ein Mann begegnet, für den Du ALLES bist und der Dich niemals so erniedrigen und Dich auf diese Weise demütigen würde!

Sorry, dass ich das so sage, aber mit ein bisschen Weitblick kann man doch GENAU SEHEN, wie die Geschichte ausgehen wird!

Im Augenblick hältst Du Dich allerdings an Deiner Illusion von der "großen Liebe" fest - realisiere aber mal, dass Dein "Freund" diese Liebe nicht so hoch einschätzt wie Du, denn sonst käme so ein Arrangement für ihn nicht in Frage. Zumal ich jetzt einfach auch mal behaupte, dass das Kinderkriegen für ihn nicht wirklich im Vordergrund steht, sondern der Druck von außen, von seiner Familie... Umso schlimmer, dass er Dir sowas anzutun wagt.

Ich kann Dir nur sagen: Zieh Dich von ihm zurück, halte Abstand, werde Dir über das klar, was Du im Leben willst und dann zieh die Konsequenzen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 16:18

Naja
wenn du mal ehrlich bist, dann hat die dame der eheberatung doch recht! er hat seinen standpunkt und du deinen. ihr werdet da kaum einen kompromiss finden können. also läuft es halt wirklich darauf hinaus: akzeptieren oder trennen. wüsste jetzt nicht, was man da sonst raten könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 16:46

Ich nehme mal an
der Penner braucht dich wegen der Kohle weiter. Das war ein von Anfang an abgekartetes Spiel. Dreh ihm den Geldhahn sofort zu und setze ihn vor die Tür. Die Situation kennt er von seinem Heimatland her.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 16:50
In Antwort auf tyche26

Du schreibst...
... Du liebst ihn und willst ihn nicht verlieren. Das ist wohl Fakt. Fakt ist aber auch, dass Du Dich DANN mit dem Gedanken anfreunden müssen wirst, Dein Selbstwertgefühl zu verlieren. Das wird nämlich der Preis dafür sein, den Du zu zahlen haben wirst, wenn Du mit diesem Mann weiterhin zusammenbleibst.

Es mag Dir ein Preis sein, den man sich auch kleinreden kann nach dem Motto: Ich muss eben über meinen Schatten springen, ich muss eben versuchen, mich in seine Kultur hineinzudenken, man muss halt Kompromisse schließen, Opfer bringen, etc. blabla.

ABER: Letztendlich hat Dir Dein Freund eine Absage an eure Liebe erteilt. Er will mit einer anderen Frau ein Kind zeugen, er will einer anderen Frau Ehemann sein, er wird diese andere Frau in seiner Familie einführen, sein Kind rumzeigen, stolzer Vater spielen... Er drängt Dich damit in die Rolle des fünften Rades am Wagen. Du wirst am Rand stehen und nicht mehr mitspielen - hin und wieder als Geliebte, wenn seine schwangere Frau keine Lust auf ihn hat, aber das wars auch schon. Wie wird es Dir damit gehen? Das wird eine Wunde sein, die niemals verheilt! Dann lieber ein radikaler Schnitt mit der Aussicht, dass Dir irgendwann ein Mann begegnet, für den Du ALLES bist und der Dich niemals so erniedrigen und Dich auf diese Weise demütigen würde!

Sorry, dass ich das so sage, aber mit ein bisschen Weitblick kann man doch GENAU SEHEN, wie die Geschichte ausgehen wird!

Im Augenblick hältst Du Dich allerdings an Deiner Illusion von der "großen Liebe" fest - realisiere aber mal, dass Dein "Freund" diese Liebe nicht so hoch einschätzt wie Du, denn sonst käme so ein Arrangement für ihn nicht in Frage. Zumal ich jetzt einfach auch mal behaupte, dass das Kinderkriegen für ihn nicht wirklich im Vordergrund steht, sondern der Druck von außen, von seiner Familie... Umso schlimmer, dass er Dir sowas anzutun wagt.

Ich kann Dir nur sagen: Zieh Dich von ihm zurück, halte Abstand, werde Dir über das klar, was Du im Leben willst und dann zieh die Konsequenzen.

LG

Toller Eintrag
und dem kann ich mich vollstens anschließen.

Wünsche dir Joma trotzdem alles Gute, denke mal, dass du hoffentlich die richtige Entscheidung treffen wirst.
Liebe kann Hürden überspringen. Aber ist dies nicht mehr eine riesige Mauer?
Es ist leicht verständlich, dass er Kinder haben will, aber dieser Gedanke mit einer anderen Frau. Denkt er nicht mal über die Konsequenzen nach? Er sagt er will dich nicht verlieren, ist ja auch gut und schön, aber wenn er wirklich Vater werden würde, wäre er dann nicht eher bei dem Kind und der Frau?
Vielleicht könnt ihr kein eigenes Kind bekommen, aber was wäre denn mit einer Adoption? Da kommt dann wohl die ganze Familie an...
Man kommt nicht vor und nicht zurück..

Wünsche euch beiden trotzdem alles Gute, dass es so ausgeht, wie du es dir wünscht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 17:18

Geld und Papiere braucht er nicht
Erstmal danke für die vielen so schnellen Antworten.
Also Gary172 so einfach ist die Sache nicht, würde es mir sicher vereinfachen. Aber er hat einen guten Job, verdient sein Geld und hatte auch Papiere bevor wir uns kennenlernten, Es war eine reine Liebesheirat.
Es ist auch nicht so das er sich die Entscheidung einfach macht. Ich werde oft nachts wach weil er weinend neben mir liegt oder Alpträume hat.Aber der Wunsch und auch der Druck durch Familie und Freunde ist sehr groß.Aber ich bin mir trotz allem sicher, das er mich liebt. Sonst wäre die Sache schon längst erledigt.
Hat vieleicht jemand auch solch eine Erfahrung gemacht?
Joma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 17:33

Mag sein
dass er esnicht leicht hat. Aber das ist sein Pech, nicht deins. Immer diese treu(doof)deutsche Nibelungentreue. Ich kann es nicht mehr lesen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 17:40

@passion
Und wenn die Frau "in der Heimat" auch lieber nach Deutschland kommen möchte? Wenn diese Frau eine richtige Familie will? Wenn das ihre Bedingung für die Heirat ist, dass sie bei ihrem Zukunftigen in Deutschland lebt? Mit ihm in einer Wohnung zusammen mit den gemeinsamen Kindern? Denn bei dem einen wirds mit Sicherheit nicht bleiben

Solche Spekulationen, bei denen vermeintlich alles gut wird am Ende - so wie Du es darstellst von wegen dass die Threadstellerin am Ende mit dem fremden Kind und ihrem Freund dann doch noch eine kleine süße Familie bildet - täuschen doch über die Demütigung und die Verletzungen hinweg, die die Threadstellerin ja jetzt schon erleiden muss, weil für sie nicht klar ist, dass sie was Besseres verdient hat. Nämlich ein eindeutiges JA für ihre Person mit allen Konsequenzen...!

Sorry, aber es ist blauäugig zu hoffen, dass dann die Zweitfrau nur eine Nebenrolle spielen wird!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 18:21

Das ist wirklich schlimm
Hallo Joma,
du steckst in einer schlimmen Situation. Deine heile Welt scheint nun echt zerbrochen zu sein. Auch die Beraterin hat das einzige was man raten kann gesagt-natürlich hättest du lieber eine Happyend Lösung hören wollen aber ob es die gibt weis letztendlich niemand. Ich habe lange überlegt und mir vorgestellt was ich an deiner Stelle tun würde. Eigentlich bleibt dir nichts anderes übrig als es auszuprobieren. Hört sich jetzt vielleicht zuerst mal grauenhaft an,aber was bleibt anderes übrig? Er möchte definitiv ein Kind, wie du schilderst und kommt davon auch nicht ab, obwohl er miterlebte wie schmerzhaft alleine schon die Vorstellung für Dich ist. Das heißt, er steht dahinter, egal ob er will oder muss oder sonstwas. also, würde ich einfach weiterleben und ihm schon sagen, dass du ihm nicht versprechen kannst, ihn nicht zu verlassen. Schließlich weiß man sowas wohl vorher nicht...ist ja schrecklich emotional. Vielleicht empfindest du es letztendlich dann als nicht so schlimm, als ohne ihn leben zu müssen. Es kann in allen Fällen auf eine Trennung hinaus laufen... sicher, aber vielleicht kannst du ja doch dieses "Opfer" bringen und es solange ertragen bis ein Kind gezeugt ist. Ich weiß es nicht...das kannst nur du wissen. hmmm... es ist traurig, dass Menschen überhaupt aus kulturellen Gründen in der heutigen Zeit vor solch eine Entscheidung gestellt werden. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft das durchzustehen, ob mit oder ohne Ihn, lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 18:26
In Antwort auf elonja

Das ist wirklich schlimm
Hallo Joma,
du steckst in einer schlimmen Situation. Deine heile Welt scheint nun echt zerbrochen zu sein. Auch die Beraterin hat das einzige was man raten kann gesagt-natürlich hättest du lieber eine Happyend Lösung hören wollen aber ob es die gibt weis letztendlich niemand. Ich habe lange überlegt und mir vorgestellt was ich an deiner Stelle tun würde. Eigentlich bleibt dir nichts anderes übrig als es auszuprobieren. Hört sich jetzt vielleicht zuerst mal grauenhaft an,aber was bleibt anderes übrig? Er möchte definitiv ein Kind, wie du schilderst und kommt davon auch nicht ab, obwohl er miterlebte wie schmerzhaft alleine schon die Vorstellung für Dich ist. Das heißt, er steht dahinter, egal ob er will oder muss oder sonstwas. also, würde ich einfach weiterleben und ihm schon sagen, dass du ihm nicht versprechen kannst, ihn nicht zu verlassen. Schließlich weiß man sowas wohl vorher nicht...ist ja schrecklich emotional. Vielleicht empfindest du es letztendlich dann als nicht so schlimm, als ohne ihn leben zu müssen. Es kann in allen Fällen auf eine Trennung hinaus laufen... sicher, aber vielleicht kannst du ja doch dieses "Opfer" bringen und es solange ertragen bis ein Kind gezeugt ist. Ich weiß es nicht...das kannst nur du wissen. hmmm... es ist traurig, dass Menschen überhaupt aus kulturellen Gründen in der heutigen Zeit vor solch eine Entscheidung gestellt werden. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft das durchzustehen, ob mit oder ohne Ihn, lg

Du bist doch nicht
ganz dicht im Kopf. Wir leben in Europa und nicht im Busch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 18:29

@tinkelbell
Natürlich - es ist alles ganz sachlich über diese Ebene zu regeln: Verhandlungssache! Na klar.

Du vergisst aber, dass die Threadstellerin eben NICHT Muslimin ist, sie ist NICHT an der Elfenbeinküste aufgewachsen, es ist für sie KEINE Selbstverständlichkeit, einfach mal so eine Zweitfrau in der Beziehung willkommen zu heißen!

Warum sollte SIE sich anpassen und all ihre Vorstellungen von Liebe, Treue, Ehe über Bord werfen? Warum kann ihr Mann nicht einfach mutig genug sein und für sie vor seiner Familie einstehen? Denn darum geht es ja im Grunde... Und letztendlich ist er hier in Deutschland. Ohne Worte!

Und nein, ganz ehrlich, wenn ich mich mit einem Muslimen einlasse, muss ich NICHT damit rechnen, dass bei Kinderlosigkeit "sowas" passiert. Auch DANN kann ich erwarten, dass mein Partner mich weiterhin liebt und zu mir steht. Und wenn ihm Kinder und seine druckmachende Familie wichtiger sind als die Frau, mit der er das Bett teilt, Freude genauso wie Sorgen und Nöte, die immer für ihn da ist und zu ihm steht - ja bitte, dann soll er einen ordentlichen Schnitt machen und sich trennen, aber das Ganze nicht beschmutzen und seine Partnerin nicht demütigen, indem er ihr eine andere, schwangere Zweitfrau vor die Nase setzt!

Dieses Verständnis muss man NICHT haben, sorry! Und jede Frau sollte sich für solche Kuhhandel wirklich zu schade sein! Wer mich nicht als einzige Frau will, hat mich nicht verdient. Und Punkt.

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 18:39
In Antwort auf ulrica_12309504

Geld und Papiere braucht er nicht
Erstmal danke für die vielen so schnellen Antworten.
Also Gary172 so einfach ist die Sache nicht, würde es mir sicher vereinfachen. Aber er hat einen guten Job, verdient sein Geld und hatte auch Papiere bevor wir uns kennenlernten, Es war eine reine Liebesheirat.
Es ist auch nicht so das er sich die Entscheidung einfach macht. Ich werde oft nachts wach weil er weinend neben mir liegt oder Alpträume hat.Aber der Wunsch und auch der Druck durch Familie und Freunde ist sehr groß.Aber ich bin mir trotz allem sicher, das er mich liebt. Sonst wäre die Sache schon längst erledigt.
Hat vieleicht jemand auch solch eine Erfahrung gemacht?
Joma

Glaub ich nicht
er nimmt dich aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 18:40

Waas soll der
Scheiß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2011 um 18:43

Und wer...
... geht zu diesem Mann und seiner Familie und wirbt um Verständnis für seine kinderlose Partnerin?

Und warum sollte sie sich an die Vorstellungen anpassen, die in seinem Heimatland herrschen?? Sorry, aber der gute Mann hat sich entschieden, hier in Deutschland, also Europa, zu leben und nicht mehr an der Elfenbeinküste...! Und hier herrschen - zu Recht - eben andere Ansichten zum Thema Zweit- und Drittehen.

Es ist wirklich erstaunlich, wie sehr doch immer um Verständnis für außereuropäische Sitten und Gepflogenheiten geworben wird, auch für die abstrusesten, dieses Verständnis jedoch nie für die eigenen Sitten, Gebräuche und Gepflogenheiten einfordert...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 7:35

Also bitte
Vielleicht herrschen bei denen im Land solche Sitten bei uns hier lässt sich das jeden Falls keine Frau bieten, hoffe ich doch zumindestens mal, egal in welchem Alter.
Ist sie nicht verletzt das sie kein Kind mehr mit ihm bekommen kann und dann bekommt sie noch sowas von ihrem Mann rein gedrückt, heut zu Tage gibt es sehr viele andere Methoden hier in Deutschland die man nutzen kann, aber diese Methode soll er doch bitte bei sich im Land ausführen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 7:37
In Antwort auf huda_12767231

Also bitte
Vielleicht herrschen bei denen im Land solche Sitten bei uns hier lässt sich das jeden Falls keine Frau bieten, hoffe ich doch zumindestens mal, egal in welchem Alter.
Ist sie nicht verletzt das sie kein Kind mehr mit ihm bekommen kann und dann bekommt sie noch sowas von ihrem Mann rein gedrückt, heut zu Tage gibt es sehr viele andere Methoden hier in Deutschland die man nutzen kann, aber diese Methode soll er doch bitte bei sich im Land ausführen.

LG

Er verletzt
beide Frauen damit für das was er möchte weil er von der Familie unter Druck gesetzt wird, seine Frau die er "angeblich" liebt geht durch die Hölle und die andere wird aus allen Wolken fallen wenn sie erst mal merkt was er für ein Spiel spielt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 8:15

Mein Mann hatte mal einen Arbeitskollegen
der hatte auch zwei Ehefrauen weil er mit der ersten keine Kinder bekommen konnte.Also musste die zweite dafür herhalten und es hat geklappt.Wie durch ein Wunder ist zum gleichen Zeitpunkt dann aber auch die erste Ehefrau schwanger geworden,die beiden haben fast zeitnah entbunden.
Grausige Vorstellung,sowas geht gar nicht. Ich würde mich auf diesen Deal nicht einlassen,es sei denn du kannst mit dem Gedanken leben das er eine andere nur fürs Kind benutzt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 10:32

Er ist kein Moslem
Hallo Ihr Lieben,

danke für die zahlreichen Antworten.
Also erstens, als wir uns kennenlernten war ich 34, jetzt bin ich 47.Auch das ist ein Grund den ich nicht verstehe, er hätte sich doch schon viel eher eingestehen müssen das er ohne Kind nicht leben will,als klar war, das ich keine Kinder mehr bekommen kann, war ich 42.Zweitens er ist kein Moslem sondern Christ. Aber das mit der inoffiziellen Zweitfrau ist dort weit verbreitet.Und für alle aus seiner Familie und aus seinem Freundeskreis ist es völlig normal.Der einzigste der eine andere Meinung dazu hat, ist sein Bruder der in New York lebt.Mit ihm telefoniere ich häufig und er steht auf dem Standpunkt das mein Mann sich für ein Leben in Deutschland
mit einer Deutschen Frau entschieden hat und sich endlich von dem Druck der anderen frei machen soll.Er glaubt nämlich das der Grund hauptsächlich darin liegt das sie meinen Mann aufziehen und sich über ihn lustig machen.Das sei auch der Grund warum er die künstliche Befruchtung bei der anderen Frau ablehnen würde, so nach dem Motto "bist du kein richtiger Mann".
Wie es weitergehen wird weiß ich im Moment überhaupt nicht.In Gedanken spielt man alle möglichen Varianten durch, aber eine Lösung für mich habe ich noch nicht gefunden.
Ich weiß aber auch, das er nach einem Weg sucht mit dem wir beide klar kommen können.Das ist auch der Grund warum wir noch zusammen sind.Wollte er nur seinen Willen durchsetzen hätte es sich schon erledigt.
Vielleicht habt Ihr ja noch Vorschläge oder Ideen an die ich noch nicht gedacht habe.

LG
Joma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 19:09

@tinkelbell
Wenn dieser Beitrag an mich gerichtet sein soll: Ich habe an KEINER Stelle behauptet, dass es keine deutschen Männer gibt, die ihre Frauen wegen Kinderlosigkeit verlassen. Und ja, ich weiß sehr gut, dass es Frauen gibt, die ihre Männer aus diesen Gründen verlassen. Alles bekannte Fakten. Tu bitte nicht so, als hätte ich an irgendeiner Stelle eine solche pauschale Behauptung aufgestellt. Danke!

PS: Zumindest stellt das Verlassen eines Partners aus besagten Gründen einen sauberen Schnitt dar. Sich eine Zweitfrau zu nehmen und der "Erstfrau" sein neues Glück vor die Nase zu setzen und zu erwarten, dass die diese Demütigung auch noch freundlich und ergeben abnickt und vielleicht - um es auf die Spitze zu treiben - auch noch als Babysitter einspringt, wenn ihr Mann und seine Zweifrau mal einen ungestörten Abend zu zweit..., weil man muss ja andere Kulturen mit ihren Eigenheiten immer akzeptieren, das ist einfach nur dreist und zeugt von ungeheurem emotionalen Flachwasser. Sorry!

LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 19:17

Genau... gute Antwort!
Man packt die Sachen und macht einen sauberen Schnitt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2011 um 19:44

Die dame von der beratung
hat meiner meinung nach recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 14:44

Also....
ich bin auch mit einem Afrikaner zusammen, aber sollte er mir einmal diesen Wunsch äußern das er eine 2. Frau möchte, ob jetzt wegen Kindern od. bezügl. Tradition.....muss er gehen.
Da bin ich hart, und er weiss das.
Ich versteh dich das du ihn nicht verlieren möchtest aber so wie @coffee01 schreibt, du wirst nie glücklich mit dieser Entscheidung sein! Er würde sehr viel Zeit mit seiner neuen Frau bzw Kind verbringen. Wäre dann ja auch wieder normal....
Es klingt sehr hart, aber ich würde mir an deiner Stelle gut überlegen ob du das eingehst!
Entweder du lässt es zu und teilst ihn!
Od. er bleibt bei dir und ihr führt euer altes glückliches Leben weiter.
Kommt natürlich auch drauf an was er jetzt will, wird er sich damit abfinden???
Od. wird es dann auf ewig immer dieses Thema geben!?
Er wusste damals schon das du keine Kinder mehr bekommen kannst warum würde dieser Wunsch erst später auftauchen?
Ich wünsch dir jegliche erdenkbare Kraft für dein Leben, wie auch immer du dich entscheidest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 19:02

Uga aga uga aga
viele Grüße vom Hinterm Busch!
Er wünscht sich Kinder -du zum Glück nicht...wo sollen die dann herkommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2011 um 19:04

Ui
Stehst du auch hinterm Busch oder woher weisst du so viele Einzelheiten?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 21:05

Hey Joma
Ich bin Schwizerin mit Latino Einfluss(lebe in der Schweiz) bin auch 30 geschieden kind.,ist komisch, ich hab meinen Ex for 2 Mnt kennengelernt,Er kommt von der Elfenbeinküste hat B Bewiligung,inteligent redet Französich,Deutsch,Schweizerde utsch und Afrikaans ist anscheinend 26(sieht jedoch elter aus). hat mir schon beim ersten Date erzählt das er ne Frau möchte um einmal eine Familie zu gründen usw.Nach ca 1 1/2 Wochen schon gesagt das er mich liebt,das er n Kind möchte,heiraten usw.Er hata mir auch am anfang erzählt er habe viel scheisse gemacht in den 7 jahren wo er schin in der Schweiz ist usw usw fiele Frauen nie die richtige blabla hatte schon von anfang an misstrauen darum sagte ich ihm ich wir könnens versuchen aber ganz locker usw..Nun Komme ich zum Punkt.Er hat sich mal vergessen bei Fb auszuloggen und ich hab dann so zufälligerweise gesehen was er mit seiner angeblichen schwester so geschrieben hat.Baby dies baby i love u never 4 get that und er hatt ihr sogar meine facebook daten angegeben damit sie mich mal sehen kann.Quasi die erst frau darf mal die 2 sehen! ich hab ihr natürlich geschrieben,sie hat natürlich gelogen,dann sendete ich ihr die mails und dann hat sie mich geblokt.Ich sagte ihm ade, er versuchte mich zurück zu bekommen in dem er alles leugnete,Habe ihm die mails übers e mail zugesendet, da hat er gemerkt oha sie hats tatsächlich gesehen usw.Ich bin kein Rassist hab ja selber latino blut in mir aber West Afrikaner meistens haben sie immer noch eine in Afrika oder eben auf einmal wollen sie ne 2 frau.Dich hat er nicht angelogen also liegt es an dir.Kannst du das akzeptieren noch eine 2 Frau neben dir? Würdest du das aushalten das ihr euch evt irgendwann gegenüberstehen müsst? Würde das deine Psyche aushalten?Vergesse nicht du hast Kinder die dich brauchen,und so ne Situation braucht viel kraft,wenns dich kaput macht,wie willst du dich um deine Kinder kümmern? Ich rate dir überlege das ganz genau,und wenn es dir jetzt schon so sehr weh tut trenne dich sofort,dir und deiner Kinder zu liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 21:09

Ah
und wenn du noch mehr wissen möchtest falls du facebook hast sende mir doch deine adresse dann zeig ich dir mal die mails usw.Dann siehst du zb auch,wie ich aussehe usw(und ich bin weder dick dumm und sehe auch ziemlich gut aus(meine das jetz nicht hochnäsig,aber manche afrikaner haben echt ganz schräge frauen)....Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 21:13

...
sorry aber was sie da schreibt stimmt,hat sogar mein Ex der auch von da kommt gesagt Extra für bildshine ....äh sunshine
elfenbeinküste:
Religion: Muslim 60%, Christen 22%, Naturreligionen 18%

http://afrika.heimat.eu/Elfenbeinkueste.htm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 21:14

...jaja
das wird dort nur nie umgesetzt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 22:40

Hihi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2011 um 22:45

Da kann ich nur zustimmen
Die Welt braucht keine NEUEN Menschen mehr
Schon mal was von Ueberbevoelkerung gehoert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 0:57

Eine Frau definiert sich meistens ueber
Hochzeit in weiss, Mann und die "Kroenung" der Liebe - ein Kind.
Bei mir ist das Gefuehl rudimentaer vorhanden. Ich bin komplett zufrieden mit meiner Situation, dem lifestyle, den ich geniessen kann mit meinem Ehemann und Freund, der gleichzeitig mein Seelengefaehrte ist, und das schon seit 25 Jahren. Ein Kind haette nicht dazu gepasst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August 2011 um 23:28

Natuerlich
DU hast mich gefragt -
Ich habe Dir geantwortet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen