Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zweifel...

Zweifel...

13. Juli 2007 um 10:45

Hallo,

ich bin 22Jahre alt und war sechs lange Jahre lang mit meinem Schatz zusammen, den ich wirklich sehr liebe!Das Problem, das schon nach einem Jahr aufkam (2002,als wir zusammenzogen) war, dass er "internetsüchtig" wurde!Ich muss dazu segen,er ist genauso alt wie ich. Als wir dann unsere erste gemeinsame Wohnung hatten (29qm für 2 Personen),hing er nur noch vor dem PC rum und beachtete mich selten. Das wurde auch nicht besser, als wir 2005 unsere zweite,größere Wohnung bezogen und ich versuchte,immer wieder mit ihm über das Problem zu reden. Wir unternahmen einfach nichts mehr richtiges zusammen, guckten abends nicht mal zusammen Fernsehen. Wie dem auch sei,ich konnte auf ihn einreden und einreden und es kam einfach nichts dabei raus...Dazu kommt noch,dass er schon immer viel gekifft hat und mich zeitweise da auch mit reingezogen hatte-2005 wollte ich mich dann von ihm trennen, aber er versprach ab jetzt alles zu ändern und ein neues Leben mit mir zu beginnen! Ich muss dazu sagen, dass ich ihn im Laufe der Beziehung schon ein paar mal betrogen hatte (leider!) von denen er aber auch weiß, und es mir verzieh!

Dazu kommt noch,dass er nur einen schlechten Hauptschulabschluss hat und seine Ausbildung nicht bestanden hat (nicht weil er dumm oder so ist,sondern,weil er leider faul ist). Ich hab in der ganzen Zeit seitdem wir uns kennen mein Abi gemacht und studiere mittlerweile. Er will sich gar nicht anstrengen,um was im Leben zu erreichen

Ich bin 2005 also wieder zu ihm zurück und hab mir damals gesagt,es ist die letzte Chance für uns (schließlich hatte ICH auch Fehler gemacht). Es lief auch alles ganz gut und wie versprochen, doch so nach einem Jahr pendelte sich der alte Trott wieder ein,zu dem auch übermäßiger PC-Spiele-Konsum gehörte!
Nun habe ich im Feb.2007 einen anderen Mann kennengelernt, und wir haben uns echt sehr verliebt! Ich bin bei meinem Freund ausgezogen,habe nun meine eigene Wohnung und bin mit dem Neuen zusammen,wovon mein Ex allerdings nichts weiß.
Jetzt ist es so,dass mein Ex mich unbedigt zurückhaben will und ich wieder voll am Zweifeln bin,ob ich unserer Beziehung nicht NOCH ne Chance geben soll...andererseits ist der andere Mann echt super und hat auch ne Chance verdient (finde ich...)

Also, vielleicht könnt ihr hier eure eigenen Erfahrungen hinschreiben,mir Tipps und Ratschäge gebe,ich würd mich sehr freuen...Mir geht es seit 4 MOnaten nämlich überhaupt nicht gut und ich bin hin- und hergerissen...Mit meinem Ex hab ich schließlich schon soo viel erlebt und wir wollten auch heiraten und Kinder...

Ganz liebe Grüße und sorry für den langen Text,
yocori

Mehr lesen

13. Juli 2007 um 11:48

Die Entscheidung liegt bei dir
Hallo yocori,

das ist natürlich eine schwierige Entscheidung, und letztendlich kannst nur du allein sie treffen, wenn du dir klar darüber geworden bist, wen von beiden du liebst.

Prinzipiell, rein vom technischen her, räume ich deinem ersten Freund weniger Chancen ein. Er ist nicht wirklich bereit, seine Probleme in den Griff zu bekommen, und macht auch sonst einen eher unmotivierten Eindruck. Wenn ihr Familie und Kinder wollt(et), dann heißt das auch Verantwortung. Was willst du mit, angenommen, zwei kleinen Kindern und einem Mann, der keine Ausbildung hat - und zwar wegen Faulheit!!! - und nur vorm Rechner hängt? Du wirst ja mit Uniabschluss auch berufstätig sein wollen und brauchst die ganze Unterstützung eines verantwortungsbewussten Mannes, der dich liebt. Es spricht absolut nichts dagegen, dass eine Frau den Lebensunterhalt ihrer Familie verdient - nur um das zu erwähnen, ich hoffe trotzdem, es ist klar - nur, wäre er ein guter Hausmann, der Kinder erziehen kann?!

Was genau vermisst du denn an ihm und der Bezieuhng mit ihm? Sicher, sechs Jahre Beziehung sind eine lange Zeit. Ich vermute aber eher, dass es die Gewohnheit ist, die du vermisst, immerhin war er ja deine Jugendliebe, und ihr wart sehr jung. Nur, so berauschend scheint es ja dann doch nicht gewesen zu sein, wie du selbst schreibst. Und irgendwann wird man erwachsen, du bist es mittlerweile, und das Leben stattet einen mit anderen Ansprüchen aus.

Wie gesagt - am Ende müssen deine Gefühle entscheiden, und diese Entscheidung wird dir kein "technischer" Ratschlag leichter machen.

Ich wünsch dir alles Gute dabei.
Liebe Grüße
nexgo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 12:29
In Antwort auf britta_12100163

Die Entscheidung liegt bei dir
Hallo yocori,

das ist natürlich eine schwierige Entscheidung, und letztendlich kannst nur du allein sie treffen, wenn du dir klar darüber geworden bist, wen von beiden du liebst.

Prinzipiell, rein vom technischen her, räume ich deinem ersten Freund weniger Chancen ein. Er ist nicht wirklich bereit, seine Probleme in den Griff zu bekommen, und macht auch sonst einen eher unmotivierten Eindruck. Wenn ihr Familie und Kinder wollt(et), dann heißt das auch Verantwortung. Was willst du mit, angenommen, zwei kleinen Kindern und einem Mann, der keine Ausbildung hat - und zwar wegen Faulheit!!! - und nur vorm Rechner hängt? Du wirst ja mit Uniabschluss auch berufstätig sein wollen und brauchst die ganze Unterstützung eines verantwortungsbewussten Mannes, der dich liebt. Es spricht absolut nichts dagegen, dass eine Frau den Lebensunterhalt ihrer Familie verdient - nur um das zu erwähnen, ich hoffe trotzdem, es ist klar - nur, wäre er ein guter Hausmann, der Kinder erziehen kann?!

Was genau vermisst du denn an ihm und der Bezieuhng mit ihm? Sicher, sechs Jahre Beziehung sind eine lange Zeit. Ich vermute aber eher, dass es die Gewohnheit ist, die du vermisst, immerhin war er ja deine Jugendliebe, und ihr wart sehr jung. Nur, so berauschend scheint es ja dann doch nicht gewesen zu sein, wie du selbst schreibst. Und irgendwann wird man erwachsen, du bist es mittlerweile, und das Leben stattet einen mit anderen Ansprüchen aus.

Wie gesagt - am Ende müssen deine Gefühle entscheiden, und diese Entscheidung wird dir kein "technischer" Ratschlag leichter machen.

Ich wünsch dir alles Gute dabei.
Liebe Grüße
nexgo

Wie viele Chancen hat eine Beziehung verdient???
Das frage ich mich ständig!!!
Mittlerweile ist es so, dass ich mir unsere Beziehung nur noch schön rede, nach dem Motto: war ja alles doch nicht so schlimm und er ist eigentlich ein soo guter Mann. Auf eine Art und Weise ist er das ja auch, andererseits auch wieder nicht.Er sagt, er will sich 100%ig ändern und mich nie wieder so vernachlässigen wie er das getan hat...
An meinem neuen Freund zweifele ich ständig, z.B. dass er mich nie so lieben könnte wie mein Ex. Ich wei, dass es gar nicht gut ist von so einer langen Beziehung gleich in die nächste zu gehen. Aber ich habe es trotzdem gemacht
Da ist dann noch das Problem, dass mein Ex nichts von meinem neuen Freund weiß...soll ich ihm es sagen??Ich hätte aber Angst, dass es ih dann noch schlechter geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 14:04
In Antwort auf yocori

Wie viele Chancen hat eine Beziehung verdient???
Das frage ich mich ständig!!!
Mittlerweile ist es so, dass ich mir unsere Beziehung nur noch schön rede, nach dem Motto: war ja alles doch nicht so schlimm und er ist eigentlich ein soo guter Mann. Auf eine Art und Weise ist er das ja auch, andererseits auch wieder nicht.Er sagt, er will sich 100%ig ändern und mich nie wieder so vernachlässigen wie er das getan hat...
An meinem neuen Freund zweifele ich ständig, z.B. dass er mich nie so lieben könnte wie mein Ex. Ich wei, dass es gar nicht gut ist von so einer langen Beziehung gleich in die nächste zu gehen. Aber ich habe es trotzdem gemacht
Da ist dann noch das Problem, dass mein Ex nichts von meinem neuen Freund weiß...soll ich ihm es sagen??Ich hätte aber Angst, dass es ih dann noch schlechter geht...

Bist du ehrlich?
Sagst du es deinem Ex nicht, weil du angst hast, dass es ihm danach schlechter ginge oder verschweigst du ihm deinen Neuen, um noch wählen zu können, wen du von beiden willst?

Ich habe mit Absicht die Frage so provokant formuliert.

Ich denke auch, dass die Trennung vorerst so bleiben sollte. Denn wenn du jetzt wieder zurück gehst, läuft es paar Monate gut, und dann fängt die Spirale wieder an zu drehen.

Was du tun kannst, ist mit ihm zu reden. Sag ihm, worüber du enttäuscht bist, was deine Ängste sind etc. Dass er seine Ausbildung so leichtfertig aufs Spiel gesetzt hat (in der heutigen Zeit), würde ich ihm auch sagen, denn er hat sich da nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Sicherlich wird er auch sehen, dass du deinen Weg straight gehst, was ihm vllt auch zu schaffen macht.

Andererseits vermute ich, dass du ihn auch stets und ständig untersützt hast.

Liebe hin oder her. Mache dir klar, wen du liebst und ob es nicht doch eher das Gefühl ist, mit ihm zusammen zu sein, was du vermisst.

LG Natalie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 14:49
In Antwort auf velda_12567361

Bist du ehrlich?
Sagst du es deinem Ex nicht, weil du angst hast, dass es ihm danach schlechter ginge oder verschweigst du ihm deinen Neuen, um noch wählen zu können, wen du von beiden willst?

Ich habe mit Absicht die Frage so provokant formuliert.

Ich denke auch, dass die Trennung vorerst so bleiben sollte. Denn wenn du jetzt wieder zurück gehst, läuft es paar Monate gut, und dann fängt die Spirale wieder an zu drehen.

Was du tun kannst, ist mit ihm zu reden. Sag ihm, worüber du enttäuscht bist, was deine Ängste sind etc. Dass er seine Ausbildung so leichtfertig aufs Spiel gesetzt hat (in der heutigen Zeit), würde ich ihm auch sagen, denn er hat sich da nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Sicherlich wird er auch sehen, dass du deinen Weg straight gehst, was ihm vllt auch zu schaffen macht.

Andererseits vermute ich, dass du ihn auch stets und ständig untersützt hast.

Liebe hin oder her. Mache dir klar, wen du liebst und ob es nicht doch eher das Gefühl ist, mit ihm zusammen zu sein, was du vermisst.

LG Natalie

Ich weiß, dass es unfair ist...
sich den Ex noch als Hintertürchen aufzuhaltn und das ist daswas ich 4 Monate lang versucht habe zu machenDeine Frage hast du also völlig zurecht gestellt und ich bin mir dessen bwußt, dass es sehr unfair von mir ist.
Ich merke nur, wie schlecht es meinem Ex bei der ganzen Sache geht und ich würde ihn doch so gerne wieder glücklich sehen-aber ich glaube ich schaffe es nicht mehr, mit ihm zusammen zu sein. Ich hab keine Kraft mehr, ihn immer mit hochzuziehen wenn er mich nur runterzieht.
Was ich sehr vermisse, ist seine bedingungslose Treue...ich glaube ich finde das nie wieder...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 16:06
In Antwort auf yocori

Ich weiß, dass es unfair ist...
sich den Ex noch als Hintertürchen aufzuhaltn und das ist daswas ich 4 Monate lang versucht habe zu machenDeine Frage hast du also völlig zurecht gestellt und ich bin mir dessen bwußt, dass es sehr unfair von mir ist.
Ich merke nur, wie schlecht es meinem Ex bei der ganzen Sache geht und ich würde ihn doch so gerne wieder glücklich sehen-aber ich glaube ich schaffe es nicht mehr, mit ihm zusammen zu sein. Ich hab keine Kraft mehr, ihn immer mit hochzuziehen wenn er mich nur runterzieht.
Was ich sehr vermisse, ist seine bedingungslose Treue...ich glaube ich finde das nie wieder...

Treue
fällt sehr vielen Menschen schwer, weiß es selber, aus bitterer Erfahrung.

Aber ist es nur die Treue, die dich zurücktreiben sollte? Wohl eher nicht. Was nützt es dir, wenn er treu ist, aber ansonsten nichts auf die Reihe bekommt/bekommen will.

Wenn er dich wirklich liebt, wird er dir die nötige Zeit zum Nachdenken geben. Hat doch auch etwas Positives, denn er könnte dir dann ebenfalls zeigen, wie sehr er sich veärndert hat.

LG Natalie

P.S.: Mein Freund hat sich feste Spieltage in der Woche eingerichtet, weil es auch ein großes Streitthema bei uns war. An drei Tagen spielt er abends und ich nehme mir dann ganz bewusst nur für mich Zeit. Nur als Hinweis...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 16:19
In Antwort auf velda_12567361

Treue
fällt sehr vielen Menschen schwer, weiß es selber, aus bitterer Erfahrung.

Aber ist es nur die Treue, die dich zurücktreiben sollte? Wohl eher nicht. Was nützt es dir, wenn er treu ist, aber ansonsten nichts auf die Reihe bekommt/bekommen will.

Wenn er dich wirklich liebt, wird er dir die nötige Zeit zum Nachdenken geben. Hat doch auch etwas Positives, denn er könnte dir dann ebenfalls zeigen, wie sehr er sich veärndert hat.

LG Natalie

P.S.: Mein Freund hat sich feste Spieltage in der Woche eingerichtet, weil es auch ein großes Streitthema bei uns war. An drei Tagen spielt er abends und ich nehme mir dann ganz bewusst nur für mich Zeit. Nur als Hinweis...

Feste Spieltage...
Das hatten wir auch schon!Aber er hat es nicht durchgehalten...beim ihm artet es einfach immer wieder aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2007 um 17:12
In Antwort auf yocori

Feste Spieltage...
Das hatten wir auch schon!Aber er hat es nicht durchgehalten...beim ihm artet es einfach immer wieder aus

Treue?
Ist es wirklich treue bei ihm oder auch nur bequemlichkeit, dich zurück zu wollen, da du ja sein leben auch in die hand genommen hattest. sich jemanden neuen suchen zu müssen ist ihm vielleicht zu anstrengend. will ihn ja nicht verurteilen, aber ich habe das gefühl, dass er dir nicht gut getan hat. Wenn er dich zurück will, soll er dir erstmal beweisen, dass er sein leben in griff hat. Arbeit-Freude-Hobbies (aber nicht der PC) usw. Sonst fängt das ganze wieder von vorne an. klär ihn darüber auf, dass du einen neuen hast. erfährt er es durch eine zufall, wird es ihm viel schlechter gehen. sei ehrlich zu ihm, aber auch zu deinem neuen freund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club