Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zweifel an der liebe

Zweifel an der liebe

28. September 2017 um 18:39

Hallo zusammen ich brauche euren Rat 

Vorgeschichte: ich 27 Jahre habe vor 2 Jahren meinen jetzigen Freund kennengelernt. Anfangs hatten wir nur eine offene Geschichte weil ich gerade aus einer Beziehung kam und ich mir anfangs immer dachte... er ist nicht mein Typ. Seine Art taugt mir nicht so. Ich finde ihn nicht sehr attraktiv. Er ist lieb aber nur als trostpflaster.
naja.. nichts desto trotz bin ich mit ihm zusammen gekommen (seit 1.5 Jahren ca) weil er ein unglaublich liebevoller Mensch ist, mich immer auffängt, wir irre viel Spaß beim feiern haben, sehr guten Sex usw.
Seit 1 Jahr konnte ich dann ehrlich zu ihm stehen und dachte ich liebe ihn und bin glücklich. Sehr sehr glücklich 

das eigentliche Problem:
Seit kurzem wollen wir zusammen ziehen. Ich war sehr euphorisch und habe mich gefreut.. neue Stadt neues Glück. Habe nach Wohnung geschaut, die Wohnung gedanklich eingerichtet, an gemeinsames Weihnachten gedacht... usw. Doch seit 2 Wochen Zweifel ich alles an. Ist es der richtige? Liebe ich ihn überhaupt? Soll ich alles abblasen? Und die Frage ob ich ihn wirklich liebe treibt mich in den Wahnsinn. Habe ich mir in dem letzten Jahr nur was vor gemacht und hätte auf mein Gefühl am Anfang der Beziehung hören sollen? Warum kommen die Zweifel denn so plötzlich? Nur Spinnerei?
Ich bin echt am verzweifeln 

Mehr lesen

30. September 2017 um 19:49
In Antwort auf julchenjulietta27

Hallo zusammen ich brauche euren Rat 

Vorgeschichte: ich 27 Jahre habe vor 2 Jahren meinen jetzigen Freund kennengelernt. Anfangs hatten wir nur eine offene Geschichte weil ich gerade aus einer Beziehung kam und ich mir anfangs immer dachte... er ist nicht mein Typ. Seine Art taugt mir nicht so. Ich finde ihn nicht sehr attraktiv. Er ist lieb aber nur als trostpflaster.
naja.. nichts desto trotz bin ich mit ihm zusammen gekommen (seit 1.5 Jahren ca) weil er ein unglaublich liebevoller Mensch ist, mich immer auffängt, wir irre viel Spaß beim feiern haben, sehr guten Sex usw.
Seit 1 Jahr konnte ich dann ehrlich zu ihm stehen und dachte ich liebe ihn und bin glücklich. Sehr sehr glücklich 

das eigentliche Problem:
Seit kurzem wollen wir zusammen ziehen. Ich war sehr euphorisch und habe mich gefreut.. neue Stadt neues Glück. Habe nach Wohnung geschaut, die Wohnung gedanklich eingerichtet, an gemeinsames Weihnachten gedacht... usw. Doch seit 2 Wochen Zweifel ich alles an. Ist es der richtige? Liebe ich ihn überhaupt? Soll ich alles abblasen? Und die Frage ob ich ihn wirklich liebe treibt mich in den Wahnsinn. Habe ich mir in dem letzten Jahr nur was vor gemacht und hätte auf mein Gefühl am Anfang der Beziehung hören sollen? Warum kommen die Zweifel denn so plötzlich? Nur Spinnerei?
Ich bin echt am verzweifeln 

Hallo julchenjulietta27!

​Ich kann mir gut vorstellen, dass dir jetzt bewusst wird, dass Zusammenziehen ein großer Schritt ist - für dich, für ihn und für eure Beziehung. Es ist gut und richtig, in seinem Kopf durchzuspielen, das was eventuell für die Beziehung heißen könnte und diese Sorgen vor seinem Partner klar zu kommunizieren. 
​Zu deinen Zweifeln bezüglich deiner Gefühle kann ich dir zur raten, dir bewusst zu machen, was dir dein Partner alles gibt. Und was dir möglicherweise fehlt. Oft gehen im Alltag die Besonderheiten des Partners verloren, weil man viele Dinge für selbstverständlich und normal hinnimmt. Versuch deinen Blick darauf zu lenken und überprüfe dann für dich selbst, ob es ein ernsthaftes Problem mit deinen Gefühlen ihm gegenüber gibt, oder ob du "nur" wegen des kommenden Zusammenziehens nervös bist!  

​Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram