Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zweifel an der Beziehung

Zweifel an der Beziehung

24. Juni 2002 um 16:56 Letzte Antwort: 2. Juli 2002 um 18:54

Hallo, liebe Forumler / - innen!

Seit einigen Monaten muss ich feststellen, dass ich meinen Freund (mit dem ich fast 1,5 Jahre zusammen bin) nicht mehr so sehr brauche, wie das früher mal der Fall war. Wenn ich ehrlich bin, beschränkt sich unsere Beziehung sogar nur auf das Austauschen von Zärtlichkeiten. Das heißt, wir gehen nie miteinander weg und gemeinsame Freunde haben wir auch so gut wie keine. Einerseits ist das so, weil er sehr viel und zu den unmöglichsten Zeiten arbeiten muss, andererseits bin ich daran schuld. Ich will ihn nicht mit auf Parties nehmen, weil ich unheimlich gerne flirte und ihn das nicht unbedingt sehen lassen will, andererseits ist er mir sogar manchmal richtig peinlich. Ich fühle mich "über" ihm, so als wäre ich etwas Besseres (ich weiß, dass das Quatsch ist, aber diese Gedanken lassen mich nicht mehr los!).
Eigentlich wär´s mir am liebsten, wenn ich frei wäre, tun könnte, was ich will, ohne auf ihn Rücksicht zu nehmen. Aber, und das hört sich jetzt verdammt egoistisch an, ich brauche seine Zärtlichkeiten, das Sich - geborgen - fühlen in seinen Armen. Wenn ich nicht in einer Beziehung wäre, dann wär ich sicherlich recht "zügellos" und würde mich auch dementsprechend verhalten (aber das will ich eigentlich gar nicht).
Ihm selbst ist auch schon aufgefallen, dass es nicht mehr so ist, wie es mal war (von meiner Seite). Er liebt mich und hat Angst, mich zu verlieren, das hat er mir gestern unter Tränen gesagt. In solchen Momenten komm ich mir so mies vor, weil ich nichts erwidert habe und ihn einfach nur in den Arm genommen habe, weil ich ihn nicht anlügen wollte.

Ich glaube, dass es auf diese Weise nicht weitergehen kann. Aber was soll ich ändern? Ich brauche seine Zärtlichkeiten, aber ich brauche auch die Flirts. Ich will in meinem Leben nichts verpassen, aber ich will auch nicht hemmungslos durch die Gegend v.....!

Verzweifelte Grüße von einer
LuvMeTender, die auf zahlreiche gute Ratschläge hofft

Mehr lesen

24. Juni 2002 um 19:24

Hi Imandra!
Zuerst einmal DANKE für deine Antwort. Auch wenn du mir nicht richtig weiterhelfen kannst, tut es mir gut, mit jemanden darüber zu reden.

Ich glaube nicht, dass ich in einer Phase stecke, aber ebenso wenig denke ich, dass es ein anhaltender Zustand ist. Es sind sich wiederholende Phasen. Manchmal bin ich in einer "Ich - vermiss - ihn - so - schrecklich - Phase", dann in einer "Pah - was - brauch - ich - ihn - schon? - Phase".
Kann man das eigentlich noch Liebe nennen? Ich möchte es mal so beschreiben: Wenn wir beide zusammen sind, dann ist alles so wunderbar. Sexuell gesehen passen wir einfach super zusammen, er hat mir all meine Hemmungen genommen. Ich liebe und brauche es, von ihm in den Arm genommen zu werden und ich brauche es ebenfalls, von ihm zu hören, wie sehr er mich doch liebt. Also wenn wir zusammen sind, dann ist das die "eine Welt". Und dann gibt´s da noch die andere Welt, nämlich wenn Luv sich bei netten männlichen Wesen befindet. Dann gibt es nämlich immer einige, die versuchen, Luv´s Herz für sich zu gewinnen. Das klappt nicht, aber die kleine Luv hat doch einen Heidenspaß daran, ihre Schokoladenseite unter Beweis zu stellen. Aber das sollte möglichst ihr Prinz nicht sehen!...(Damit das keiner falsch versteht: Es handelt sich dabei nie um mehr, als ein wenig liebäugeln!!)

Am liebsten wär´s mir wohl, wenn man die eine Welt von der anderen Welt trennen könnte. Aber das geht ja leider auch nicht, denn der Prinz geht auch mal in die Öffentlichkeit...

Hach, verzwickte Situation!


LuvMeTender (die sich jetzt versucht, mit einem schönen Kinofilm abzulenken)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2002 um 22:42

Liebe Marthha!
Danke für deine ausführliche Antwort!

Ich glaube mein Schatzl weiß, dass ich gern flirte und er weiß, dass es einige Jungs gibt, die auf mich stehen und alles versuchen würden, um an mich zu gelangen. Doch das ist nicht das Problem! Das eigentliche Problem sind meine Gedanken / Fantasien: "Jetzt solo sein, dann könnt ich alles tun, was ich will, ohne schlechtes Gewissen!..."

Ich würde manchmal gerne "ausbrechen" und was ganz anderes tun mit ganz anderen Männern.

Aber dazu müsste ich mich von ihm trennen, aber das möchte ich ja wegen oben besagten Gründen auch wieder nicht.
Vielleicht hat das ja auch alles nur mit jugendlichem Leichtsinn oder so zu tun...


Lieben Gruß von

LuvMeTender, die wieder klarer denken kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Juni 2002 um 13:46

Schade,
dass dieser Thread jetzt so weit nach unten wandern musste. Dabei hab ich mir noch sooo viele kluge Ratschläge erhofft.

Eine schöne Woche wünscht euch

euer Küken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Juli 2002 um 18:54

Hi LuvMe
eigentlich wollte ich hier nicht wirklich was hinschreiben, weil ich nicht glaube, dass ich dir gute ratschläge geben kann, das haben die andern hier wohl schon besser hinbekommen. aber als ich einen satz von dir bei gelesen habe, hat es bei mir 'klick' gemacht. du hast von zwei welten geschrieben. die eine, die da ist wenn du mit ihm zusammen bist und dann die andere auf partys usw. genau so einen satz, eben dass es zwei welten gibt, hat mein exfreund mir auch mal gesagt. und zwar als er mit mir schluss gemacht hat. bei uns war es zwar etwas anders weil es bei ihm nichts mit andern mädchen zu tun hatte, sondern einfach mit verschiedenen freundeskreisen. er hat gesagt, dass es eine welt ist, wenn er bei mir ist. dann ist er glücklich und will es auch nicht anders haben. wenn er allerdings bei seinen freunden ist, ist es anders. wenn er mit mir verabredet ist, will er nicht von dort weg, weil er mich nicht vermisst.
am anfang war das auch anders, eben so verliebt mit vermissen usw. na ja, er hat mir dann eben gesagt, dass er nicht weiß, ob er noch etwas für mich empfindet. deswegen hat er schluss gemacht.
erst vor zwei tagen haben wir wieder darüber geredet. er hat gesagt, dass er sich, nachdem er schluss gemacht hat, befreit gefühlt hat. trotzdem ist es ihm schwer gefallen, mich so zu verletzen.
ich kenne deine spezielle situation nicht, ich will auch nicht damit sagen, dass du unbedingt schluss machen musst. aber ich würde auf jeden fall sagen, dass du mit ihm drüber reden musst. sag ihm, was du fühlst. es wird ziemlich hart für ihn sein, weil er dich ja so liebt, aber du hast ja selbst gesagt, dass er schon merkt, dass irgendwas los ist. und ich denke auch, wenn du jetzt einfach weitermachst wie bisher wirst du ihn nur mehr verletzen...
also, wie gesagt, ich hab net so viel lebenserfahrung wie die andern hier, trotzdem hoffe ich, dass du vielleicht ein bisschen mit meinem posting hier anfangen kannst!

liebe grüße, ein (in jeder hinsicht) krankes käferle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest