Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zuviel Glück das es zur Unsicherheit führt ??

Zuviel Glück das es zur Unsicherheit führt ??

23. August 2010 um 10:43

Hallo liebe Go-Fems!

Mir lässt im Moment ein Thema meiner eigentlich sehr glücklichen Beziehung keine Ruhe.

Ich bin seit ca. 5 Wochen mit meinem Traummann zusammen. Er steht voll und Ganz im Leben, hat keine Flausen im Kopf, ist vernünftig, verantwortungsbewusst, liebevoll und bietet mir eigentlich alles was ich möchte und trägt mich wenn man so will auf Händen. Ich bin wirklich sehr glücklich im Moment.

Jedoch habe ich ein "kopfliches" Problem: - klar, jeder Mensch hat Ex-Freunde und vergangene Beziehungen etc. , jedoch hier "mein Problemchen":
er hatte bis letztes Jahr im Herbst eine 6-jährige Beziehung laufen von Herbst 2009 bis ca. Mai 2010 hatte er in dieser Zeit ca. 4 feste weitere Freundinnen für mal paar Wochen bzw. Monate

Seit Mitte Juli sind wir nun zusammen, ich frage mich deshalb ständig bin ich nur eine Nachfolgerin der letzten Mai-Liebe oder bin ich etwas "besonderes" klar man das jetzt nun nicht partout sagen, aber ich weiß auch nicht.

Nach 1 Woche sagte er mir das er mich liebt. Nach 3 Wochen fragte er mich ob ich es mir vorstellen könnte mal zu ihm zu ziehen (hat nen großes Haus mit Grundstück etc.) und nun will er gemeinsam mit mir in den Urlaub fliegen
Ist das nicht eigentlich zu übereilt, zu früh etc. ? Will er etwas überstürzen?

Ich kenne sowas nicht, da ich vorher nur mit Männern ins Klo gegriffen habe ist dies normal? Überall in seinem Freundeskreis sind die Ex-Freundinnen noch Thema ständig wird von ihnen erzählt ständig stolpere ich auf Bilder, Ordner etc. auf seinem PC von seinen Verflossenen, zu gewissen Frauen hat er sogar noch Kontakt Ist jetzt nicht so mein Problem, ich komm damit klar aber ich weiß auch nicht. Bin ich eine von vielen?

Egal wo ich neu vorgestellt werde, ständig werde ich von allen nur so angeguckt: "Oh, schon wieder jemand neues, mal sehen wie lange es diesmal bei ihm hält" es sind haargenau diese Blicke

Ich liebe diesen Mann abgöttisch, will ihn nicht verlieren, geb mir auch äußerste Mühe auch ihn glücklich zu machen, denn ich bin es ungemein.

Aber diese Blicke, diese Gedanken, kreisen ständig um mich Ich weiß auch nicht. Kennt jemand von euch so etwas??

Sicherlich erklären mich nun einige für total bescheuert was ich denn hätte, es sei doch alles hübsch aber habt ihr Frauen (ggf. auch Männer) nicht auch manchmal so ein komisches Bauchgefühl ?

Ihr dürft mir auch gern den Kopf waschen, wahrscheinlich bin ich wirklich einfach nur paranoid

Liebste Grüße und schon einmal danke für Reaktionen jedweder Art,

eure heju

Mehr lesen

23. August 2010 um 10:54

Du hast Recht,
klar nach 5 Wochen, ist alles ziemlich früh für mein Befinden, ich finds ok - aber jetzt auch nicht wirklich "real" - gesprochen was der Satz "ich liebe dich" für ihn bedeutet. Ich habe auch hier schon gelesen das es viele Frauen gibt, wo der Mann bereits nach 3 Tagen "Ich liebe dich" gesagt hat - und sie heute 15 Jahre verheiratet sind ... Ok. Menschen sind so und so - aber wie würdest du es verpacken - um ihn nicht vor den Kopf zu stoßen ?

Ich wollte eigentlich abwarten wie sich alles entwickelt - spreche ich diese Themen jetzt an, hab ich Angst alles kaputt machen wollen, ich habe wirkliche Angst. Das Leben mit ihm ist so wunderschön bis jetzt - ich an seiner stelle wäre danach sehr gekränkt. Aber wie verpackt man sowas ?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2010 um 12:00

Ich meine
ich habe nicht das Gefühl das er es nicht ernst meint bzw. an anderen Seiten etwas anbrennen lässt. Ich bin sowas nur eben nicht gewohnt, bin zwar gerührt und alles aber hab so nen bitteren Beigeschmack wenn Freunde von seinen Exen reden ... Ich weiß nicht ob ich mich traue es anzusprechen oder ob ich es einfach nur weiterlaufen lasse ... Schließlich sind 5 Wochen nun wirklich keine Länge ...

Aber definitiv muss ich es irgendwann ansprechen, ungereimtheiten still zu schweigen waren noch nie mein Ding...

Danke für deine Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2010 um 13:43

Nein ...
... es ist nicht so das die Freunde mich schneiden. Im Gegenteil, ich wurde gut aufgenommen.

Das Gespräch mit der einen Freundin von ihm kam nur so beiläufig, sie meinte dann irgendwann das er einen Hang zu "außergewöhnlichen" bzw. "doppelten" Namen hat und dann zählte sie die Namen auf (Anzahl: 4). Als sie dann schon bisschen mehr getrunken hatte meinte sie dann, was ich denn so von seinen Exen gehört hätte - nunja und da meinte sie das ich "wohl die beste von allen wäre" ...

Es ist nicht so das sie ständig davon sprechen, aber gestern zum Beispiel: er zeigte mir Bilder vom Hausumbau seines Vaters - und da waren noch Ordner von ihr und ihm drauf, gut, nicht das Problem, aber über solche Sachen stolpere ich immer.
Noch ein Beispiel: Freitag waren wir zu viert was trinken. Es gibt da einen Mann im Freundeskreis der ständig die Freundinnen des Freundes angräbt. ich so: "naja, so arg bekomme ich das nicht mit, weil ich es nicht zulasse" und mein freund dann nur so: "klar, das hat er bei XY auch so gemacht schon ... " - gemeint war die 6-jahres beziehung. das sind sachen wo ich mich frage ob sie noch bedeutung hat. Kontakt zu ihrer mutter hat er auch noch rege. klar, auch nix verwerfliches, man war 6 jahre zusammen, aber naja ... Er fragt auch immer ob ich damit ein Problem hätte, ich sage oft großzügig "nein" - aber auch nur, weil ich ihm nix verwehren möchte. sie haben keinen Kontakt mehr. und 6 jahre kann man natürlich nicht streichen und das dann noch paar wörter darüber fallen finde ich verständlich und normal ...

ich merke es nur bei seiner besten freundin/nachbarin wie auch immer ... - sie kommt mir so kühl und distanziert vor - sie lässt mich spüren das sie sich herantastet was für eine ich bin bzw. will sie mich gar nicht richtig kennen lernen - weil sie vermutlich denkt, das in zwei monaten die nächste auf der matte steht ... ehrlich gesagt gibt nur sie mir dieses bestimmte gefühl. aber das ist so heftig - auch wenn sie nett ist zu mir etc. - das ich daran zweifle ...

und das "er seine frauen gerne wechselt.": ich weiß es nicht. klar ist das viel für die kurze zeit - aber ich frage auch nicht danach. ich weiß nicht ob das wirkliche beziehungen oder sonstwas waren. Ich frage einfach nicht. das ist ein punkt den ich natürlich gern wissen möchte, aber daran zweifle was für gedankensprünge ich habe, wenn ich es weiß ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper