Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zuviel gesagt?

Zuviel gesagt?

16. August 2011 um 23:15 Letzte Antwort: 19. August 2011 um 1:20

Hallo ihr liebe, bin neu hier und möchte leider sofort ewas los werden! Sorry about that!
Hatte gestern einen der schlimmsten abende im vergangenen Jahr und bin jetzt total aufgewühlt und verwirrt!
Mein Freund und ich sind seit knapp 5 Jahren zusammen, er ist 28 und ich 26, beides Scheidungskinder und er wohl mehr geschädigt als ich! *sorry*
Vor der beziehung mit ihm habe ich immer geglaubt ich sei zu Liebe nicht fähig, habe mich praktisch selbst zerstörrt. Der zeit und durch sein Zuneigung konnteich damals aus dem sumpf herraus kommen...... Nun liebe ich ihn über alles und wir sind eigentlich sehr glücklich.... bis auf kleinere kleinigkeiten...... Z.b. Ist er nicht in der lage weiter vorraus zu planen, was schon zu so einigen problemen geführt hat, den ich möchte einfach gerne wissen woran ich bin, ich weiss das er mich liebt und für seine verhältnisse ist es schon sehr viel zu sagen das er sich vorstellen kann mit mir zusammen zu bleiben......( okay, ich schreibe schon wieder zu viel)!!!!
Momentan befinden wir uns gemeinsam im Ausland und haben es hier bislang sehr gut geschafft, verdienen gutes geld, sind eng beieinander und haben die letzten Monate ein bischen gefährlich gelebt ( im nachwuchs sinne). Naja der gedanke dabei ungewollt schwanger zu werden faszinierte mich irgendwie und dadurch kam ich auf die gloreiche idee, das ich es mit mit ihm tatsachlich vorstellen könnte-> Gestern flaxten wir dann so ein wenig rum und ich nach einigem bohren seinerseits ließ ich die Bombe platzen und sagte ihm das ich mir ein Kind von ihm vorstellen könnte.
Als hätte ich es nicht anders erwartet, war er total geschockt, wie könne ich da jetzt ausgerechnet drauf kommen, das würde ihm überhaupt nicht in die zeitplanung ( die er ja garnicht wirklich hat) passen. Es endete damit das ich nam liebsten alles zurück nehmen wollte und er sich fragte ob er jetzt überhaupt noch ungezwungen mit mir schlafen könne!
Oh mann, was hab ich nur gemacht! Kann mit bitte jemand sagen das alles wieder gut wird, sonst drehe ich hier noch durch!

Lg Finnja

Mehr lesen

16. August 2011 um 23:34

Danke für deine antwort
Danke für deine schnelle antwort!
Du hast auf den punkt getroffen, genau vor diesen vorwürfen habe ich angst, vor gestern habe ich soetwas nie ausgesprochen und jetzt steht es plötzlich im raum! Er möchte mit mir darüber noch einmal sprechen wenn sein Kopf freier ist und er nicht mit fremder sprach und arbeit beschäftigt ist.... Ich verstehe ihn total und weiss ja auch das es gerade nicht passt und ich will es ja auch jetzt garnicht, was er sofort dachte ich wollte ihm nur sagen das ich es mir mit ihm vorstellen kann..... * kann nur den kopf über mich selber schüteln*
Mein Kommentar estern war nur , das wir dann jetzt wenigstens anständig verhütten ( fand er nicht lustig ) .

Anyway thanks for your answer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. August 2011 um 23:39
In Antwort auf sara_12866178

Danke für deine antwort
Danke für deine schnelle antwort!
Du hast auf den punkt getroffen, genau vor diesen vorwürfen habe ich angst, vor gestern habe ich soetwas nie ausgesprochen und jetzt steht es plötzlich im raum! Er möchte mit mir darüber noch einmal sprechen wenn sein Kopf freier ist und er nicht mit fremder sprach und arbeit beschäftigt ist.... Ich verstehe ihn total und weiss ja auch das es gerade nicht passt und ich will es ja auch jetzt garnicht, was er sofort dachte ich wollte ihm nur sagen das ich es mir mit ihm vorstellen kann..... * kann nur den kopf über mich selber schüteln*
Mein Kommentar estern war nur , das wir dann jetzt wenigstens anständig verhütten ( fand er nicht lustig ) .

Anyway thanks for your answer!

Hmmm...
wie steht er denn überhaupt zu Kindern? Schonmal darüber gesprochen?
Ich weiß von vielen Menschen, die Kinder geschiedener Eltern sind, dass sie selbst keine Kinder haben wollen...

Nur mal so als Gedankenanstoß...

Desweiteren fände ich persönlich es auch nicht gerade prickelnd, wenn mein Partner unabgesprochen die Verhütung einstellen würde (mal abgesehen davon, dass ich die Frau bin, die seit "100 Jahren" die Pille nimmt, mit einer abgesprochenen Unterbrechung, die zu unserem Wunschkind geführt hat)...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2011 um 0:00

@ weristderrichtige
Bislang haben wir arüber immer nur scherze gemacht, aber ohne es anzusprechen, wie soll ich da seine einstelling wissen! Er meinste gestern nur, das er darüber einfach noch nie nachgeacht hat, es sei ihm noch nie in den sinn gekommen und das er total überfordert sei.....
Da ich ja selber auch ein scheidungskind bin, weiss ich schon wie er fühlt-> vorallem weil meine eltern sich nichtmal in einem raum befinden können.... Seine eltern verstehen sich gut!

Einfach die verhüttung absetzten käme nicht in frage, habe ich ja auch nicht getan! Nur bevor wir ins ausland sind haben wir gemeinsam ( wirklich gemeinsam) beschlossen wir hier im ausland anders verhütten und dieses anderes verhütten führte halt zu gefährlichen momenten.....es war aber nichts geplant, nichts drauf angelegt, erst diese spiele führten ja zu meiner überlegung.....
Ich hoffe du verstehst was ich meine, ich würde ihn nie umgehen ohder sein vertrauen misbrauchen, ich hätte für den rest meines lebens ein schlechtes gewissen und das hat er nicht verdient !!!

Sorry, bin sehr gut im um die ecke reden!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2011 um 0:10
In Antwort auf sara_12866178

@ weristderrichtige
Bislang haben wir arüber immer nur scherze gemacht, aber ohne es anzusprechen, wie soll ich da seine einstelling wissen! Er meinste gestern nur, das er darüber einfach noch nie nachgeacht hat, es sei ihm noch nie in den sinn gekommen und das er total überfordert sei.....
Da ich ja selber auch ein scheidungskind bin, weiss ich schon wie er fühlt-> vorallem weil meine eltern sich nichtmal in einem raum befinden können.... Seine eltern verstehen sich gut!

Einfach die verhüttung absetzten käme nicht in frage, habe ich ja auch nicht getan! Nur bevor wir ins ausland sind haben wir gemeinsam ( wirklich gemeinsam) beschlossen wir hier im ausland anders verhütten und dieses anderes verhütten führte halt zu gefährlichen momenten.....es war aber nichts geplant, nichts drauf angelegt, erst diese spiele führten ja zu meiner überlegung.....
Ich hoffe du verstehst was ich meine, ich würde ihn nie umgehen ohder sein vertrauen misbrauchen, ich hätte für den rest meines lebens ein schlechtes gewissen und das hat er nicht verdient !!!

Sorry, bin sehr gut im um die ecke reden!!!

Naja...
so ganz verstehe ich nicht, was Du meinst, fürchte ich...
Andere Verhütungsmethode?
Sowas wie "fruchtbare Tage" ausklammern oder wie darf ich mir das vorstellen?
So oder so, ich kenne beides aus meinem Umfeld: Männer, die die Frau sofort verlassen haben, wenn ein "unabgesprochenes Kind" unterwegs war und Männer, die zwar überrascht, aber sehr glücklich waren.

Noch eine persönliche Meinung, die sicher nicht jeder teilen muss:
Ihr seid 26 und 28 Jahre alt, seit knapp 5 Jahren zusammen und habt über Kinder "nur Scherze gemacht"?

Hmm, ich war 16, als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, er war 20 und wir haben schon nach wenigen Wochen klar besprochen, dass ich (damals) keine Kinder wollte, er eigentlich schon in wenigen Jahren, so mit Mitte 20... Er ist trotzdem bei mir geblieben, in der Hoffnung, dass meine biologische Uhr irgendwann ticken würde. Und inzwischen sind wir glückliche Eltern eines (auch von mir) gewollten Kindes. (und seit fast 20 Jahren, mit einer Unterbrechung, zusammen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2011 um 1:05
In Antwort auf moyra_12694581

Naja...
so ganz verstehe ich nicht, was Du meinst, fürchte ich...
Andere Verhütungsmethode?
Sowas wie "fruchtbare Tage" ausklammern oder wie darf ich mir das vorstellen?
So oder so, ich kenne beides aus meinem Umfeld: Männer, die die Frau sofort verlassen haben, wenn ein "unabgesprochenes Kind" unterwegs war und Männer, die zwar überrascht, aber sehr glücklich waren.

Noch eine persönliche Meinung, die sicher nicht jeder teilen muss:
Ihr seid 26 und 28 Jahre alt, seit knapp 5 Jahren zusammen und habt über Kinder "nur Scherze gemacht"?

Hmm, ich war 16, als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, er war 20 und wir haben schon nach wenigen Wochen klar besprochen, dass ich (damals) keine Kinder wollte, er eigentlich schon in wenigen Jahren, so mit Mitte 20... Er ist trotzdem bei mir geblieben, in der Hoffnung, dass meine biologische Uhr irgendwann ticken würde. Und inzwischen sind wir glückliche Eltern eines (auch von mir) gewollten Kindes. (und seit fast 20 Jahren, mit einer Unterbrechung, zusammen)

Mmh
wie soll ich das schreiben, mit ausklammern von fruchtbaren tagen hatte das nix zu tun, eher mit leichtsinnigen rausziehen und ab und mal ein Kondom.... (nicht schmunzeln ich weiss das es dähmlich ist und er weiss das auch, haben oft genug gesagt das wir das lassen müssen)....
Zum glück ist bislang nichts passiert, hoffe ich zumindest!

Und was das sprechen über Kinder betrifft, wir sind beide nicht sehr gut im ausprechen von gefühlen! Was nicht heist das wir nicht miteinander sprechen, das tuen wir sehr viel nur umgehen wir halt solche sachen gerne mal mit scherzen! Ich weiss garnicht wie ich das erklären kann, er ist zwar 28 aber aggiert nicht wie jemand der 28 ist, er hat mega angst seine freiheit zu verlieren wo er sich gerade erst von der verpflichtung seinem älteren aber sehr komplizierten bruder frei gemacht hat! Undich habe mega angst ihn zu überfordern und dadurch verschiebe ich solche sachen halt! Vor einem jahr hatten wir einen großen streit basieren auf seiner aussage das er sich die zukunft nicht vorstellen kann! Versteh das nicht falsch er meint nicht uns in der zukunft er meint die zukunft selbst, er kann nicht weiter schauen als bis zum ende dieser reise, welches nächste Jahr im Februar ist, dann sieht er weiter.... Ich konnte das damals nicht verstehen, wie er uns nicht in der zukunft sehen kann, mitlerweile entwickelt er sich-> dies jedochsehr langsam die zeit muss ich ihm halt geben.

Klingt wenn man das schreibt eigentlich garnicht so schlimm, für mich und trotzdem weiss ich nicht was ich weiter machen soll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2011 um 7:51


Tja, das war gefährlich.

Aber mal ehrlich, bevor Du diesem Mann ein Kind aufzwingst und den Rest Deines Lebens Ärger hast, such Dir lieber einen anderen, der von vorneherein Kinder will (und nicht "erst in ein paar Jahren").

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. August 2011 um 8:00
In Antwort auf sara_12866178

Mmh
wie soll ich das schreiben, mit ausklammern von fruchtbaren tagen hatte das nix zu tun, eher mit leichtsinnigen rausziehen und ab und mal ein Kondom.... (nicht schmunzeln ich weiss das es dähmlich ist und er weiss das auch, haben oft genug gesagt das wir das lassen müssen)....
Zum glück ist bislang nichts passiert, hoffe ich zumindest!

Und was das sprechen über Kinder betrifft, wir sind beide nicht sehr gut im ausprechen von gefühlen! Was nicht heist das wir nicht miteinander sprechen, das tuen wir sehr viel nur umgehen wir halt solche sachen gerne mal mit scherzen! Ich weiss garnicht wie ich das erklären kann, er ist zwar 28 aber aggiert nicht wie jemand der 28 ist, er hat mega angst seine freiheit zu verlieren wo er sich gerade erst von der verpflichtung seinem älteren aber sehr komplizierten bruder frei gemacht hat! Undich habe mega angst ihn zu überfordern und dadurch verschiebe ich solche sachen halt! Vor einem jahr hatten wir einen großen streit basieren auf seiner aussage das er sich die zukunft nicht vorstellen kann! Versteh das nicht falsch er meint nicht uns in der zukunft er meint die zukunft selbst, er kann nicht weiter schauen als bis zum ende dieser reise, welches nächste Jahr im Februar ist, dann sieht er weiter.... Ich konnte das damals nicht verstehen, wie er uns nicht in der zukunft sehen kann, mitlerweile entwickelt er sich-> dies jedochsehr langsam die zeit muss ich ihm halt geben.

Klingt wenn man das schreibt eigentlich garnicht so schlimm, für mich und trotzdem weiss ich nicht was ich weiter machen soll!

Ohje...
das finde ich jetzt wirklich schwer nachvollziehbar...

Dass Ihr nicht über Gefühle reden könnt, ist ja eine Sache (an der Ihr aber auch arbeiten solltet ). Aber dass Ihr dabei auch nicht wirklich klärt, wie es mit einem möglichen Kinderwunsch aussieht, finde ich schwer nachvollziehbar.

Ich habe hier mehr als einmal in diesem Forum gelesen, dass Beziehungen nach vielen, vielen Jahren kurz vor der Trennung standen, weil oft der jeweiligen Frau erst dann bewusst wurde, dass sie Kinder wollte und ihr Partner nicht.
Aus meiner Sicht ist es essentiell, so etwas ganz am Anfang einer Beziehung zu klären und dann zu entscheiden, ob man mit der Sicht des Partners leben kann, oder nicht.
Wie gesagt, mein Mann ist trotzdem bei mir geblieben, in der Hoffnung, dass ich irgendwann doch ein Kind möchte und er hat "Glück gehabt".
Es hätte aber auch schief gehen können und dann wäre unsere Partnerschaft nach vielen, vielen Jahren eventuell daran gescheitert. Und dann mit Mitte 30 oder so noch einen Partner bzw. eine Partnerin zu finden, der/die zu einem passt und dann "Hals über Kopf" Kinder zu bekommen, finde ich persönlich auch nicht so toll...

Zu der Art Eurer "Verhütung" muss ich sicher nichts mehr sagen, Du weißt ja selbst, wie riskant das ist. Abgesehen vom Risiko, fände ich persönlich es nicht prickelnd, immer kurz vor Schluss rauszuziehen...

Ach nochwas: mein Mann ist ebenfalls ein Typ, der seine Freiheit nicht verlieren wollte/will und er hat sie immer noch (so weit das bei einem festen Job mit spontanen Arbeitszeiten und einem Kind möglich ist).
Er plant NIE, selbst als ich ihn gestern Abend gefragt habe, ob er heute Vormittag etwas bestimmtes einkaufen fährt oder ob ich fahren soll, kam nur: "Ach, das entscheiden wir dann morgen ganz spontan."
Etwas,was ich hasse, aber ich habe mich im Laufe der Jahre daran gewöhnt oder gewöhnen müssen...

Hmmm, Ihr müsste wirklich mal an Euch arbeiten und reden lernen...
Irgendwie kann ich es gerade nur schwer nachvollziehen, wie man fast 5 Jahre mit jemandem zusammen sein kann, mit dem man nur schwer reden kann...
Man kennt ihn dann doch gar nicht wirklich, oder???
Vielleicht ist er dann gar nicht der Richtige? Bzw.: woher weiß man, dass jemand der Richtige ist, wenn man ihn und seine Ansichten gar nicht kennt???

Naja, ich weiß, ich denke in vielen Dingen anders als andere Menschen (ein Grund, weshalb mein Mann mich liebt).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2011 um 4:49
In Antwort auf moyra_12694581

Ohje...
das finde ich jetzt wirklich schwer nachvollziehbar...

Dass Ihr nicht über Gefühle reden könnt, ist ja eine Sache (an der Ihr aber auch arbeiten solltet ). Aber dass Ihr dabei auch nicht wirklich klärt, wie es mit einem möglichen Kinderwunsch aussieht, finde ich schwer nachvollziehbar.

Ich habe hier mehr als einmal in diesem Forum gelesen, dass Beziehungen nach vielen, vielen Jahren kurz vor der Trennung standen, weil oft der jeweiligen Frau erst dann bewusst wurde, dass sie Kinder wollte und ihr Partner nicht.
Aus meiner Sicht ist es essentiell, so etwas ganz am Anfang einer Beziehung zu klären und dann zu entscheiden, ob man mit der Sicht des Partners leben kann, oder nicht.
Wie gesagt, mein Mann ist trotzdem bei mir geblieben, in der Hoffnung, dass ich irgendwann doch ein Kind möchte und er hat "Glück gehabt".
Es hätte aber auch schief gehen können und dann wäre unsere Partnerschaft nach vielen, vielen Jahren eventuell daran gescheitert. Und dann mit Mitte 30 oder so noch einen Partner bzw. eine Partnerin zu finden, der/die zu einem passt und dann "Hals über Kopf" Kinder zu bekommen, finde ich persönlich auch nicht so toll...

Zu der Art Eurer "Verhütung" muss ich sicher nichts mehr sagen, Du weißt ja selbst, wie riskant das ist. Abgesehen vom Risiko, fände ich persönlich es nicht prickelnd, immer kurz vor Schluss rauszuziehen...

Ach nochwas: mein Mann ist ebenfalls ein Typ, der seine Freiheit nicht verlieren wollte/will und er hat sie immer noch (so weit das bei einem festen Job mit spontanen Arbeitszeiten und einem Kind möglich ist).
Er plant NIE, selbst als ich ihn gestern Abend gefragt habe, ob er heute Vormittag etwas bestimmtes einkaufen fährt oder ob ich fahren soll, kam nur: "Ach, das entscheiden wir dann morgen ganz spontan."
Etwas,was ich hasse, aber ich habe mich im Laufe der Jahre daran gewöhnt oder gewöhnen müssen...

Hmmm, Ihr müsste wirklich mal an Euch arbeiten und reden lernen...
Irgendwie kann ich es gerade nur schwer nachvollziehen, wie man fast 5 Jahre mit jemandem zusammen sein kann, mit dem man nur schwer reden kann...
Man kennt ihn dann doch gar nicht wirklich, oder???
Vielleicht ist er dann gar nicht der Richtige? Bzw.: woher weiß man, dass jemand der Richtige ist, wenn man ihn und seine Ansichten gar nicht kennt???

Naja, ich weiß, ich denke in vielen Dingen anders als andere Menschen (ein Grund, weshalb mein Mann mich liebt).

Hi
Entschuldige das ich jetzt erst anworte, musste hier einiges Klären!
Zu allem was du geschrieben hast kann ich dir nur 100% recht geben und warscheinlich habe ich über bestimmt dinge so noch nie nachgedacht! Eigentlich dachte ich das wir viel reden, das ich ihn gut kenne und verstehe wie er tickt! Was warscheinlich auch so ist nur nicht in den wichtigen dingen! Anfang des Jahres versuchte ich mit ihm über Zukunft und alles zu sprechen, doch er blockte total ab, da hab ich mir einfach gedacht um dem aus dem weg zu gehen ist nichts mehr sagen wohl besser!
ich danke dir sehr für die ehrlichen worte, den obwohl wir hier sehr eng beieiander sind und die letzten Monate mehr zeit miteinander verbracht haben als jemals zuor haben wir glaube ich immer um die punkte herum geredet!

Was ich jetzt tue, keine ahnung! ich denke ich werde ihm den gefallen tuen und warten bis er wieder einen freien Kopf hat also ende September, obwohl mein Bauchgefuhl sagt das er dann wieder andere dinge im Kopf hat z.b. Das wir nächstes Jahr ein Haus renovieren welches uns von einer Tante vermacht wurde. Sch*****, jetzt bin aufgewühlt!
Ich weiss das er echt probleme haben wird mir zu erzählen was er für seine Zukunft plant und ob er sie mit mir plant oder nicht!

Das thema verhütung spreche ich jetzt nicht nochmal an, habe mit ihm in der hinsicht schon gesprochen.

Ich weiss das klingt jetzt doof aber hast du irgendeine Idee wie ich das gespräch am besten mit ihm führe? Bin wie gesagt gerade etwas überfahren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2011 um 17:19
In Antwort auf sara_12866178

Hi
Entschuldige das ich jetzt erst anworte, musste hier einiges Klären!
Zu allem was du geschrieben hast kann ich dir nur 100% recht geben und warscheinlich habe ich über bestimmt dinge so noch nie nachgedacht! Eigentlich dachte ich das wir viel reden, das ich ihn gut kenne und verstehe wie er tickt! Was warscheinlich auch so ist nur nicht in den wichtigen dingen! Anfang des Jahres versuchte ich mit ihm über Zukunft und alles zu sprechen, doch er blockte total ab, da hab ich mir einfach gedacht um dem aus dem weg zu gehen ist nichts mehr sagen wohl besser!
ich danke dir sehr für die ehrlichen worte, den obwohl wir hier sehr eng beieiander sind und die letzten Monate mehr zeit miteinander verbracht haben als jemals zuor haben wir glaube ich immer um die punkte herum geredet!

Was ich jetzt tue, keine ahnung! ich denke ich werde ihm den gefallen tuen und warten bis er wieder einen freien Kopf hat also ende September, obwohl mein Bauchgefuhl sagt das er dann wieder andere dinge im Kopf hat z.b. Das wir nächstes Jahr ein Haus renovieren welches uns von einer Tante vermacht wurde. Sch*****, jetzt bin aufgewühlt!
Ich weiss das er echt probleme haben wird mir zu erzählen was er für seine Zukunft plant und ob er sie mit mir plant oder nicht!

Das thema verhütung spreche ich jetzt nicht nochmal an, habe mit ihm in der hinsicht schon gesprochen.

Ich weiss das klingt jetzt doof aber hast du irgendeine Idee wie ich das gespräch am besten mit ihm führe? Bin wie gesagt gerade etwas überfahren!

...
Sorry, komme erst jetzt dazu Dir zu antworten.

Ich kenne Deinen Partner nicht und ich kenne Dich nicht.

Ich weiß nur, dass ICH gerne an ruhigen, romantischen Orten über wichtige Dinge rede. Ich liiiiiiebe Wasser. Ihr seid ja irgendwo im Ausland, vielleicht am Meer? Falls nicht, gibt es vielleicht einen schönen See in der Nähe?
Ich würde mir einen romantischen Abend am "Wasser" vornehmen, vielleicht mit kleinem Picknick oder einer Flasche Wein...
Und dann mal vorsichtig an das Thema herantasten. Wie er sich die Zukunft vorstellt. Und wenn er dann wieder abweisend reagiert und irgendwas in der Richtung sagt, dass er die Zukunft nicht plant oder planen kann, dann frag ihn doch einfach mal nach seinen Träumen. Träume hat doch schließlich jeder, auch wenn sich vielleicht nicht alles erfüllen lässt.
Sollte er dann immer noch ausweichen, würde ich ihm mal klarmachen, dass Du wissen möchtest, woran Du bei ihm bist. Dass Du vielleicht irgendwann Kinder haben möchtest und falls er definitiv keine Kinder möchte, Ihr vielleicht besser getrennte Wege gehen solltet, sodass jeder mit einem neuen Partner/Partnerin glücklich werden kann.
Und wenn er dann immer noch nichts sagt, tja dann...

Ich will Dir sicher nicht zu nahe treten, aber für mich persönlich wäre ein Mann, der so überhaupt nicht über die Zukunft reden möchte, definitiv nichts...
Aber das musst Du ganz alleine mit Dir (und ihm) ausmachen.

Wenn er eine Zukunft mit Dir will, dann sollte er das auch klar sagen können. Wenn er nur um den heißen Brei herumredet, würde ich mir meinen Teil denken...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2011 um 1:20
In Antwort auf moyra_12694581

...
Sorry, komme erst jetzt dazu Dir zu antworten.

Ich kenne Deinen Partner nicht und ich kenne Dich nicht.

Ich weiß nur, dass ICH gerne an ruhigen, romantischen Orten über wichtige Dinge rede. Ich liiiiiiebe Wasser. Ihr seid ja irgendwo im Ausland, vielleicht am Meer? Falls nicht, gibt es vielleicht einen schönen See in der Nähe?
Ich würde mir einen romantischen Abend am "Wasser" vornehmen, vielleicht mit kleinem Picknick oder einer Flasche Wein...
Und dann mal vorsichtig an das Thema herantasten. Wie er sich die Zukunft vorstellt. Und wenn er dann wieder abweisend reagiert und irgendwas in der Richtung sagt, dass er die Zukunft nicht plant oder planen kann, dann frag ihn doch einfach mal nach seinen Träumen. Träume hat doch schließlich jeder, auch wenn sich vielleicht nicht alles erfüllen lässt.
Sollte er dann immer noch ausweichen, würde ich ihm mal klarmachen, dass Du wissen möchtest, woran Du bei ihm bist. Dass Du vielleicht irgendwann Kinder haben möchtest und falls er definitiv keine Kinder möchte, Ihr vielleicht besser getrennte Wege gehen solltet, sodass jeder mit einem neuen Partner/Partnerin glücklich werden kann.
Und wenn er dann immer noch nichts sagt, tja dann...

Ich will Dir sicher nicht zu nahe treten, aber für mich persönlich wäre ein Mann, der so überhaupt nicht über die Zukunft reden möchte, definitiv nichts...
Aber das musst Du ganz alleine mit Dir (und ihm) ausmachen.

Wenn er eine Zukunft mit Dir will, dann sollte er das auch klar sagen können. Wenn er nur um den heißen Brei herumredet, würde ich mir meinen Teil denken...

LG

Danke
Werde die Tage mal in ruhe mit ihm sprechen! meld mich dann wieder, aber vielen ank erstmal für deine antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen