Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammenziehen und Eltern tolerieren?

Zusammenziehen und Eltern tolerieren?

8. September 2008 um 10:31

Hallo Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr könnt mir irgendwie einen Ratschlag geben. Bin wirklich total verzweifelt.

Mein Freund (25 Jahre alt) und ich (22 Jahre alt) wollen kurzfristig zusammenziehen und können wahrscheinlich diese Woche den Mietvertrag unterschreiben und dann auch direkt die Wohnung tapezieren und einziehen. Eigentlich alles ganz schön, führen seit 2 1/2 Jahren eine Fernbeziehung und sind froh, endlich zusammen ziehen zu können, weil er sein Studiumplatz (für Medizin) bekommen hat.

Jetzt weiß ich echt nicht, ob ich übertreibe aber die Eltern von meinem Freund nerven mich total und mein Freund sieht das auch als "normal" an. Ich beschreibe mal ein paar Situationen, mit denen ich nicht klar komme. Zum Beispiel:

Wir sitzen alle in der Küche und Essen, auf einmal sagt die Mutter zu meinem Freund folgendes: Dann guck doch mal bitte in den Semesterferien wann du 3 Wochen Zeit hast, um auf den Hund auzupassen und hier zu sein, dann können wir jetzt schon Urlaub buchen und achja, lass dir gleichmal viele Termine zum Arbeiten geben, dann kannst du ja auch hier schlafen. Mein Freund sagt ja, mache ich!

Hallo? gehts noch? meinen die, dass ich dann 3 Wochen alleine Zuhause hocke während mein Freund dann bei seinen Eltern wohnt?

Oder:

Wir sitzen wiedermal beim Essen, und seine Mutter fragt uns: Was für Bettdecken und Kopfkissen nehmt Ihr denn dann mit? Sie fragt mich, nimmst du deine von Zuhause mit?

Klar nehme ich meine von Zuhause mit! Daraufhin sagt Sie: aber dann hast du ja gar kein Bettzeug, wenn du bei deiner Mama am Wochenende Schlafen möchtest.

Hallo? das finde ich auch wieder so unnormal. Ich ziehe aus, um auszuziehen und nicht um jedes Wochenende bei meiner Mutter zu übernachten. Besuchen ist ja schön und gut aber nicht übernachten. Dann brauche ich ja auch erst gar nicht ausziehen.

Oder:

Du musst dann aber die große Bettdecke kaufen weil wir haben nur die großen Bettdecken (135 x 220 cm) und das sehe ich nicht ein, da noch Geld aus dem Fenster zu schmeißen.

Wiedermal was, was mich zum Kochen bringt. Das ist alles unsere Sache. Ich drehe noch durch.

Oder:

Sag mal, ist der Wohnort, wo Ihr dann hinzieht dein erster oder zweiter Wohnort. Da habe ich gesagt: natürlich mein ERSTER. So ein scheiß mensch. Jede Minute was neues was mich aufregt.

Ich muss dazu sagen, die Eltern sind wirklich sehr sehr schwer, vor allem die Mutter *argh*

Gestern habe ich meinen Freund darauf angesprochen und gesagt, dass ich da Probleme mit hätte wenn er fast die ganzen Semesterferien nicht Zuhause sei. Da dreht mein Freund durch und sagt, willst du mir das etwa verbieten? Ich hoffe ja mal nicht! Kannst du dir vielleicht auch vorstellen, dass ich das dann hier alles vermissen werde?

Ich möchte Ihm das nicht verbieten, ich würde nur nicht damit klar kommen.

Bin echt am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter... Sehe ich das etwa alles zu eng..? Ich möchte das alles gerne noch vorher klären, bevor wir den Mietvertrag unterschreiben weil dann ist eh alles zu spät und ich muss alles hinnehmen...

Was meint Ihr?

Für Antworten bin ich sehr dankbar.

LG
eure Maus

Mehr lesen

8. September 2008 um 11:14

Nanana
hinnehmen musst auch nach einem unterschriebenen mietvertrag nix..
ein zusammenziehen, zusammenwohnen ist immer ein kompromiss..das fängt bei der wandfarbe an und hört halt bei kleinigkeiten auf...und eine beziehung ist ein ewiges "daran arbeiten".. problemchen werden immer mal auftauchen, die bleiben ja nicht weg nur weil man manche dinge vorher klärt bevor man zusammen zieht

ok, eltern vom partner können nervig sein, manche "schwiegermutter" möcht man nicht geschenkt haben und seine familie sucht man sich ja auch nicht aus, aber ich würd aus diesen dingen nun nicht unbedingt nen drama machen.. es wird sicher so sein, dass es sonst so war, dass dein freund den hund betreut hat, vielleicht war es genauso schon abgesprochen, bevor euer zusammen ziehen im raum stand?

du meintest, ihr habt sonst eine fernbeziehung geführt und nun würdest es 3 wochen nicht aushalten, wenn er dort aufpassen würde..zum einen gibt es sicher genug wege und lösungen, dass ihr euch trotzdem sehen könnt.. du fährst mit, oder besuchst ihn dort mal nen wochenende..
wieso würdest du damit nicht klar kommen??
also ich find sein verhalten nicht schlimm..das wär mir lieber als nen typ, der dann sagt..ach was interessiert es mich denn wie ihr das nun regelt..

sie scheinen einfach vielleicht manches anders zu handhaben als du bei deiner familie..wenn es für diese familie halt immer so war, das sohnemann über nacht geblieben ist wenn er zu besuch war..dann liegt der gedanke für die mutter halt nah, dass es bei dir vielleicht auch so ist..

und klar ist es deine sache welche bettdecke du kaufst.. aber wenn man unnötig geld ausgeben vermeiden kann, weil family bissl unterstützt egal ob mit geld oder mit sachen für die einrichtung..dann muss es ja nicht immer bböse gemeint sein

Gefällt mir

8. September 2008 um 11:25

Mh...
So habe ich das noch gar nicht gesehen. Naja ich sehe im mom irgendwie in allen dingen immer nur negativ, also was die Eltern angeht. Irgendwie ist schon zuviel vorgefallen. Ich hatte zu meinem Freund auch schon gesagt, dass der Hund dann ja auch für die Zeit zu uns kommen kann aber das geht auch nicht weil der arme Hund keine Stunde Auto fahren darf. Vielleicht sehe ich das wirklich alles sehr eng aber irgendwie fang ich schon an zu kochen, wenn die Mutter nur den Mund aufmacht Aber danke für deine Antwort, hat mir sehr geholfen

LG

Gefällt mir

8. September 2008 um 11:30
In Antwort auf bunnyhase

Nanana
hinnehmen musst auch nach einem unterschriebenen mietvertrag nix..
ein zusammenziehen, zusammenwohnen ist immer ein kompromiss..das fängt bei der wandfarbe an und hört halt bei kleinigkeiten auf...und eine beziehung ist ein ewiges "daran arbeiten".. problemchen werden immer mal auftauchen, die bleiben ja nicht weg nur weil man manche dinge vorher klärt bevor man zusammen zieht

ok, eltern vom partner können nervig sein, manche "schwiegermutter" möcht man nicht geschenkt haben und seine familie sucht man sich ja auch nicht aus, aber ich würd aus diesen dingen nun nicht unbedingt nen drama machen.. es wird sicher so sein, dass es sonst so war, dass dein freund den hund betreut hat, vielleicht war es genauso schon abgesprochen, bevor euer zusammen ziehen im raum stand?

du meintest, ihr habt sonst eine fernbeziehung geführt und nun würdest es 3 wochen nicht aushalten, wenn er dort aufpassen würde..zum einen gibt es sicher genug wege und lösungen, dass ihr euch trotzdem sehen könnt.. du fährst mit, oder besuchst ihn dort mal nen wochenende..
wieso würdest du damit nicht klar kommen??
also ich find sein verhalten nicht schlimm..das wär mir lieber als nen typ, der dann sagt..ach was interessiert es mich denn wie ihr das nun regelt..

sie scheinen einfach vielleicht manches anders zu handhaben als du bei deiner familie..wenn es für diese familie halt immer so war, das sohnemann über nacht geblieben ist wenn er zu besuch war..dann liegt der gedanke für die mutter halt nah, dass es bei dir vielleicht auch so ist..

und klar ist es deine sache welche bettdecke du kaufst.. aber wenn man unnötig geld ausgeben vermeiden kann, weil family bissl unterstützt egal ob mit geld oder mit sachen für die einrichtung..dann muss es ja nicht immer bböse gemeint sein

Ja...
ich glaube, dass ich einfach schon zu sehr gereizt bin.. Mir tut mein Freund ja auch leid, der arme steht ständig zwischen den Stühlen aber ich möchte deshalb ja auch nicht immer alles hinnehmen müssen. Imprinzip hast du recht. Ich meine, ich bin ja jetzt auch nicht auf den Kopf gefallen und man kann auch mit mir reden aber irgendwie wars in der letzten Zeit einfach zuviel.. Ich weiß gar nicht, ob das schon klar war, dass er dann 3 Wochen bei seinen Eltern ist, wenn wir zusammen ziehen. Vielleicht übertreibe ich ja wirklich... Danke erstmal für deine Antwort..

Gefällt mir

8. September 2008 um 20:21
In Antwort auf maus2804

Mh...
So habe ich das noch gar nicht gesehen. Naja ich sehe im mom irgendwie in allen dingen immer nur negativ, also was die Eltern angeht. Irgendwie ist schon zuviel vorgefallen. Ich hatte zu meinem Freund auch schon gesagt, dass der Hund dann ja auch für die Zeit zu uns kommen kann aber das geht auch nicht weil der arme Hund keine Stunde Auto fahren darf. Vielleicht sehe ich das wirklich alles sehr eng aber irgendwie fang ich schon an zu kochen, wenn die Mutter nur den Mund aufmacht Aber danke für deine Antwort, hat mir sehr geholfen

LG

Ich staune!
Hallo Maus!

Ich sehe es auch so. Vielleicht hilft dir auch folgendes: Du kommst in eine Familie. Auch dein Freund kommt in deine Familie. In jeder Familie gibt es Eigenarten und Gepflogenheiten, die eingehalten werden sollten, wenn die Familie funktionieren soll. Ich glaube aber, dass Männer im Allgemeinen mehr Abstand zur Situation halten, und deswegen weniger Probleme mit den Eltern ihrer Frau/Freundin haben.

Ich hatte bisher immer das Glück, mit meinen Schwiegermüttern gut auszukommen. Im Gegenteil, die Mutter meines Exmannes kommt auch 5 Jahre nach der Scheidung noch zu mir zu Besuch, und wir erledigen unsere Weihnachtseinkäufe gemeinsam.

Alles eine Frage der Toleranz und des guten Willens.

Auch die Mutter meines jetzigen Partners ist für mich eine Bereicherung, obwohl sie mit der Frau des Bruders gar nicht auskommt. (Die mag ich aber auch!)

Nimm das Ganze gelassen! Es wird für dich von Vorteil sein!

Gefällt mir

8. September 2008 um 20:28

...
Also eins vorweg: Es ist durchaus verständlich wenn dich das nervt! ABER: Ich denke dass das nicht wirklich was gegen dich ist sondern seine Mutter einfach nicht damit klarkommt dass sie ihren Sohn "Verliert". Sie sichert sich eben jetzt schon die Tage in denen er kommt damit sie ihn bei sich hat bzw damit er die Bindung zu ihnen nicht verliert (siehe Hund etc). Das mit der Bettdecke...sag einfach bestimmt dass ihr keine große wollt und braucht und dass jeder seine eigene mitnimmt! Du musst ihr auch zeigen dass du eine eigene Meinung hast - je weniger du sagst und zu deinen Entscheidungen stehst (zumindest meint sie das wenn du dich nicht äusserst) umso mehr denkt sie eingreifen zu müssen!

Freu dich einfach auf die gemeinsame Zeit mit deinem Freund und schenke dem Trubel jetzt nicht so viel Beachtung! Seine Mutter ist eben auch nervös vor dem was kommt und wahrscheinlich 1000mal aufgeregter als dein Freund selbst

Gefällt mir

8. September 2008 um 21:06

Kann dich leider nicht beruhigen
da ich genau die gleiche "hölle" durchlebt habe. bloß war es bei mir nicht die schwiegermutter sondern die schwiegeroma.

vom bettzeug bis hin zu den handtüchern wollte alles sie besorgen. bei jedem einkauf wollte sie dabei sein und beraten was passt und was nicht.

ich bin auch fast verzweifelt und muss sagen, das wurde nie mehr besser. wohnen jetzt 1,5 jahre zusammen. noch immer ist ihre erste frage wenn wir zu besuch kommen "und mein schatz, was hat sie heute gekocht? hast du auch wirklich kein hunger mehr?" ... oder "und kommst du klar im haushalt oder siehts aus wie ... bei euch?" oder "wiiiiiie du wäschst nur einmal die woche?" ...

da du aber nicht die mama sondenr ihn als parnter hast, darfst du dir das nur wenig zu herzen nehmen. mir fällt das auch sehr schwer. bei jedem besuch zeigt mir seine oma, wie sehr ich sie verletzt habe, als ich ihr den enkel genommen habe. dass sie mich nicht mehr so mag wie früher zeigt sie mir deutlichst.

lasse das nicht an deinem schatz aus, der kann am wenigsten dafür. mein freund tut auch alles was omi sagt, zumindest im ersten moment. aber nicht weil er das möchte sondern einfach damit sie ruhe gibt. wirst sehen ihr werdet ne ganz einfache lösung finden für die 3 wochen in den semesterferien. ist alles halb so wild.

zieht zusammen und vor allem, boxt euch ohne hilfe von der mama alleine durch. der kampf hört nie auf ... aber ihr müsst gewinnen, haltet euch das vor augen.

bei uns läufts ganz gut u. mein freund meidet mittlerweile auch treffen mit der familie und mir, weil er genau merkt wie mich das fuchst wenn so dumme sprüche kommen. und wenn er gefragt wird was es zu essen gab, antwortet er seid neustem: WASSER MIT BROT, mehr kann se net

die gesichter von denen sind köstlich

Gefällt mir

8. September 2008 um 21:25

Danke...
Erstmal danke für die ganzen lieben Antworten. Ich bin schon lange erwachsen und stehe auf eigenen Beinen.

Ich denke auch, dass mein Freund und seine Mutter noch Zeit brauchen. Wobei ich sagen muss, dass seine Mutter echt nicht leicht ist. Sie ist wirklich keine normale Frau. Schlimm, wenn ich das so von meiner fast "Schwiegermutter" sagen muss aber ich habe noch niemals so eine Mutter kennengelernt. Das ist wirklich Schlimm. Ich war auch schon öfters soweit, dass ich gesagt habe: SO, nun ist schluss, du willst mit den Eltern, vor allem mit der Mutter nichts mehr zutun haben.

Wenn ich mich besser mit Ihr verstehen würde, dann wäre ich, denke ich auch nicht so "genervt" von der ganzen Situation. Auch wenn sie mal was falsch macht, sie entschuldigt sich niemals. Ich weiß noch, als mein Freund und ich im Urlaub waren, hat mir mein Freund ein Koffer geliehen. Diesen Koffer wollte ich zum Wochenende wieder mit bringen. Hatte so die Hände voll, dass ich Ihn zum nächsten Wochenende mitnehmen wollte. Die Mutter jedoch brauchte diesen Koffer (die haben 20 verschiedene Koffer) jedoch noch an diesem Wochenende. Sie ließ auch nicht mit sich reden. Im Endeffekt mussten wir mit zwei autos zu mir fahren, damit mein Freund ihn am anderen Tag mit nachhause nehmen konnte. Und was war? Sie brauchte den Koffer gar nicht!!! Ich meine, da stand es mir echt schon über dem Kopf.

Oder als die Eltern in den Urlaub fliegen wollten, waren wir unten und Sie fragte mich, wo denn die schnorchel usw wären. Da habe ich gesagt, dass diese dinge bei mir Zuhause sind. Da hat die mich angeschrien, so wurde ich von noch niemanden in meinem ganzen Leben angeschrien. Mein Freund hat seine Mutter daraufhin auch richtig angemacht. Von wegen hör auf Sie so anzuschreien usw. usf.! Das ist echt eine Albtraum Schwiegermutter. Und das sind nur kleinigkeiten...

Mein Freund musste auch schon genug Mist auf sich nehmen, das sind dinge, die ich gar nicht erwähnen möchte und die ich meinem Kind niemals antuen würde. Und dennoch, mein Freund sagt mir er weiß, was er für eine Familie hat aber er klammert trotzdem weiter...

Ich denke deshalb habe ich so eine Abneigung zu Ihr und zu der ganzen Familie.. Irgendwie kann ich nichts dagegen tun und ich bin froh, wenn wir da nicht mehr jedes wochenende hin müssen bzw ich sie fast gar nicht mehr sehen werde.

Danke erstmal für die ganzen lieben antworten!! Bin jetzt wenigstens wieder etwas motivierter

Gefällt mir

8. September 2008 um 21:30
In Antwort auf 19honey86

Kann dich leider nicht beruhigen
da ich genau die gleiche "hölle" durchlebt habe. bloß war es bei mir nicht die schwiegermutter sondern die schwiegeroma.

vom bettzeug bis hin zu den handtüchern wollte alles sie besorgen. bei jedem einkauf wollte sie dabei sein und beraten was passt und was nicht.

ich bin auch fast verzweifelt und muss sagen, das wurde nie mehr besser. wohnen jetzt 1,5 jahre zusammen. noch immer ist ihre erste frage wenn wir zu besuch kommen "und mein schatz, was hat sie heute gekocht? hast du auch wirklich kein hunger mehr?" ... oder "und kommst du klar im haushalt oder siehts aus wie ... bei euch?" oder "wiiiiiie du wäschst nur einmal die woche?" ...

da du aber nicht die mama sondenr ihn als parnter hast, darfst du dir das nur wenig zu herzen nehmen. mir fällt das auch sehr schwer. bei jedem besuch zeigt mir seine oma, wie sehr ich sie verletzt habe, als ich ihr den enkel genommen habe. dass sie mich nicht mehr so mag wie früher zeigt sie mir deutlichst.

lasse das nicht an deinem schatz aus, der kann am wenigsten dafür. mein freund tut auch alles was omi sagt, zumindest im ersten moment. aber nicht weil er das möchte sondern einfach damit sie ruhe gibt. wirst sehen ihr werdet ne ganz einfache lösung finden für die 3 wochen in den semesterferien. ist alles halb so wild.

zieht zusammen und vor allem, boxt euch ohne hilfe von der mama alleine durch. der kampf hört nie auf ... aber ihr müsst gewinnen, haltet euch das vor augen.

bei uns läufts ganz gut u. mein freund meidet mittlerweile auch treffen mit der familie und mir, weil er genau merkt wie mich das fuchst wenn so dumme sprüche kommen. und wenn er gefragt wird was es zu essen gab, antwortet er seid neustem: WASSER MIT BROT, mehr kann se net

die gesichter von denen sind köstlich

Das hat mcih jetzt tatsächlich zum...
grinsen gebracht

Oh mein Gott, du tust mir echt leid. Ich finds toll, wie Ihr das packt. Mein Freund sagt mir auch immer dass er es macht um sie ruhig zu stellen.

Aber irgendwann platzt einfach mal alles...
Beneide dich, dass du das alles so "locker" hin nehmen kannst..
Wenn du das mit einer Schwiegeroma durchhälst, dann sollte ich das doch auch mit ner Schwiegermama aushalten oder? *Grübel*

Aber, was ist das denn bitte für eine Schwiegeroma?!?!?!?

Hoffe, dass wir das auch alles so packen...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen