Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammenziehen setzt mich unter Druck

Zusammenziehen setzt mich unter Druck

7. Oktober 2017 um 19:42

Hallo alle miteinander!
Ich wollte gerne mal eure Meinung hören zu meinem Problem mit meinem Freund.

Kurze Vorgeschichte: Wir sind seit 4 Monaten zusammen, er ist 27, ich 23. Ich bin seit meiner Kindheit in ihn verliebt, er ist also mein erster Schwarm gewesen und habe ihn nie vergessen.
Bevor wir zusammen gekommen sind, war ich über ein Jahr in einer letztendlich ziemlich schlimmen Beziehung mit einem jüngeren Typen. Dieser Typ und ich sind nach 7 Monaten zusammen gezogen, weil wir beide im selben Betrieb Azubis waren und die Kosten so geringer waren. Nach 2 Monaten Zusammenwohnen fingen dann die Probleme an bis wir uns schließlich trennten und die Wohnung beide kündigten. Bis dahin ja alles relativ normal. Allerdings kam ich einen Tag von einem Wochenende bei meinen Eltern und fand die Wohnung leer vor- bis auf das Schlafzimmer, in dem meine Möbel waren. Ich hatte keine Küche mehr, keine Badeinrichtung- außer Bett und Kleiderschrank war die Wohnung leer. Mein Ex hatte mir nichts von seinen Plänen erzählt, er hat einfach die Wohnung bei der erstbesten Gelegenheit leer geräumt und ich saß da mit allen Kosten, da er auch keine Miete usw mehr zahlte für die 3 Monate Kündigungsfrist. Dann kamen Erpressungen und was weiß ich dazu. Meine Mutter ist total ausgerastet, wirft mir vor, dass das eh alles zu früh war und ich nun die Konsequenzen ausbaden muss... Sie hilft mir auch seitdem bei keinem Umzug mehr. Soweit zu meiner Vorgeschichte.

Nun bin ich ja wie angesprochen mit meinem Traummann aus Kindertagen zusammen und bin an sich wirklich glücklich. Er unterstützt mich wo er nur kann, wir teilen Interessen, Humor, haben viele Gemeinsamkeite etc.
Aber vom 2. Monat an gibt es viele Streitigkeiten um Kleinigkeiten. Er ist recht cholerisch und es gab einen Tag, an dem ich meine Sachen gepackt habe, um zu gehen- er war komplett ausgerastet, weil mein Handyakku leer war und warf mir vor, ich hätte mich mit jemandem getroffen.
Es ist so, dass wir beide unsere eigenen Wohnungen haben. Ich bin 3 Monate nach meiner Ausbildung arbeitslos gewesen und konnte so meist bei ihm bleiben, was mir auch gut gefallen hat. Nun fing er aber ab Monat 2 an, mich regelrecht unter Druck zu setzen, mit ihm zusammen zu ziehen. Seine Argumente sind z.B. "Deine Wohnung ist pure Geldverschwendung!" "Wenn es jetzt nicht klappt, dann auch in drei Jahren nicht!" "Du bist sowieso die meiste Zeit hier.." Ich will nicht sagen, dass er damit nicht recht hat, aber mir geht das zu schnell. Ich habe Angst, nochmal so etwas zu erleben und wieder alleine ohne alles da zu stehen. Habe versucht, es ihm zu erklären, er will es nicht verstehen und jedes Mal kommen jetzt solche Spitzel in die Richtung.
Ich will ja mit ihm zusammenziehen, aber durch dieses Drängen krieg ich eher mehr Angst davor und dann noch diese Streitigkeiten, bei denen er meist überreagiert und sagt, "Hau ab" oder "Such dir nen Anderen!" und außerdem geht mir das Thema langsam nur noch auf die Nerven.
Nun also meine Frage: Wie würdet ihr reagieren? Würdet ihr schon zusammenziehen? Reagiere ich vielleicht falsch?

Sorry für den langen Text, aber langsam platzt mir der Kopf bei diesem Thema..
Freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße
Lollynoone

Mehr lesen

7. Oktober 2017 um 20:56

Hallo Lollynoone,

oh jeeh, das erinnert mich ziemlich stark an meine letzte Beziehung, die auch daran zu Brüche ging, dass ich letztendlich ausgezogen bin, weil wir einfach zu früh zusammen gezogen sind. Meiner Meinung nach solltest du dich nicht unterbuttern lassen, dein Freund sollte dich und deine Meinung respektieren, vorallem , weil du damit schon einmal schlechte Erfahrung gemacht hast. Geld ist nicht alles, viel wichtiger ist es, dass du glücklich bist, und das wärst du anscheinend nicht, wenn du aus Zwang mit ihm zusammen ziehst. Versuch ihm das mal so zu erklären.. auf ganz ruhige und gefühlsmäßige Art.. wenn ihr so gut zusammenpasst wird er das verstehen.

Liebe Grüße,
Lollipops90

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 21:29
In Antwort auf lollipops90

Hallo Lollynoone,

oh jeeh, das erinnert mich ziemlich stark an meine letzte Beziehung, die auch daran zu Brüche ging, dass ich letztendlich ausgezogen bin, weil wir einfach zu früh zusammen gezogen sind. Meiner Meinung nach solltest du dich nicht unterbuttern lassen, dein Freund sollte dich und deine Meinung respektieren, vorallem , weil du damit schon einmal schlechte Erfahrung gemacht hast. Geld ist nicht alles, viel wichtiger ist es, dass du glücklich bist, und das wärst du anscheinend nicht, wenn du aus Zwang mit ihm zusammen ziehst. Versuch ihm das mal so zu erklären.. auf ganz ruhige und gefühlsmäßige Art.. wenn ihr so gut zusammenpasst wird er das verstehen.

Liebe Grüße,
Lollipops90

Hallo Lollipops90,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Wir hatten gerade mal wieder das Thema, ich habe versucht, ihm zu erklären, wie ich mich fühle. Er ist wieder sauer geworden, als ich sagte, ich fühle mich etwas unter Druck gesetzt. Er meinte, er findet es toll, dass ich wohl an der Beziehung zweifel und er jetzt eigentlich schon gar keine Lust mehr hat, mit mir zusammen zu ziehen. Dann meinte er, ich soll gehen. Hab ja schließlich meine Wohnung nicht umsonst.  und fragt dann noch ganz frech, ob wir den Urlaub für Ende Oktober noch stornieren können. 
Ich weiß gar nicht, was ich sagen oder tun soll.. so hat er sich noch nie Verhalten... Ich bin total geschockt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 21:36

Ganz ehrlich, wenn er schon nach so kurzer Zeit in derartige Eifersüchteleien, Kontrollwahn und emotionale Erpressung verfällt, bist Du sehr gut beraten, seinem Drängen NICHT nachzugeben. Du hast einmal schon die unangenehmen Konsequenzen eines gescheiterten Zusammenziehens bei schlechter Vorahnung erlebt. Mach das nicht noch einmal. Dieser Mann wird Dich Tag und Nacht kontrollieren und Du bist seinen cholerischen Anfällen voll und ganz ausgesetzt. Vermutlich zielt er genau darauf ab, Dich besser unter seiner Fuchtel zu haben.
Ich möchte fast sagen: Finger weg von dem Mann.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 21:41
In Antwort auf lollynoone

Hallo Lollipops90,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Wir hatten gerade mal wieder das Thema, ich habe versucht, ihm zu erklären, wie ich mich fühle. Er ist wieder sauer geworden, als ich sagte, ich fühle mich etwas unter Druck gesetzt. Er meinte, er findet es toll, dass ich wohl an der Beziehung zweifel und er jetzt eigentlich schon gar keine Lust mehr hat, mit mir zusammen zu ziehen. Dann meinte er, ich soll gehen. Hab ja schließlich meine Wohnung nicht umsonst.  und fragt dann noch ganz frech, ob wir den Urlaub für Ende Oktober noch stornieren können. 
Ich weiß gar nicht, was ich sagen oder tun soll.. so hat er sich noch nie Verhalten... Ich bin total geschockt.

Das sind Psychospielchen, die er da mit dir abzieht, da würde ich mich gar nicht drauf einlassen.

Grundsätzlich würde ich an deiner Stelle mit diesem Typen gar nicht zusammenziehen. Wer braucht schon einen Choleriker, der bei jeder Kleinigkeit ausflippt ?

​Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass es wirklich egal ist wann man zusammen zieht. Wenn es passt dann passt es, egal ob nach einem Tag oder nach vier Jahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 21:53
In Antwort auf deaetlunn

Das sind Psychospielchen, die er da mit dir abzieht, da würde ich mich gar nicht drauf einlassen.

Grundsätzlich würde ich an deiner Stelle mit diesem Typen gar nicht zusammenziehen. Wer braucht schon einen Choleriker, der bei jeder Kleinigkeit ausflippt ?

​Grundsätzlich bin ich aber der Meinung, dass es wirklich egal ist wann man zusammen zieht. Wenn es passt dann passt es, egal ob nach einem Tag oder nach vier Jahren.

Grundsätzlich hast du recht. Aber wenn es nicht passt ist es doch besser wenn man das erkennt bevor man zusammen zieht. Wenn es passt wird es in einem Jahr auch noch passen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 22:10

Aber was genau ist denn sein Problem? Geht es ihm dabei wirklich nur um das Geld? 
Vllt hilft es ihm wenn du sagst "Dafür, dass ich deinen Strom mitbenutze, kann ich ja ab und zu mal dein Bad putzen" oder Ähnliches.. wie gesagt, ich kenne diese Problematik 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 22:29
In Antwort auf lollipops90

Aber was genau ist denn sein Problem? Geht es ihm dabei wirklich nur um das Geld? 
Vllt hilft es ihm wenn du sagst "Dafür, dass ich deinen Strom mitbenutze, kann ich ja ab und zu mal dein Bad putzen" oder Ähnliches.. wie gesagt, ich kenne diese Problematik 

Also wer sich schon so früh so benimmt wird beim Zusammenleben erfahrungsgemäß nicht angenehmer...🤔

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 22:49
In Antwort auf lollynoone

Hallo alle miteinander!
Ich wollte gerne mal eure Meinung hören zu meinem Problem mit meinem Freund.

Kurze Vorgeschichte: Wir sind seit 4 Monaten zusammen, er ist 27, ich 23. Ich bin seit meiner Kindheit in ihn verliebt, er ist also mein erster Schwarm gewesen und habe ihn nie vergessen.
Bevor wir zusammen gekommen sind, war ich über ein Jahr in einer letztendlich ziemlich schlimmen Beziehung mit einem jüngeren Typen. Dieser Typ und ich sind nach 7 Monaten zusammen gezogen, weil wir beide im selben Betrieb Azubis waren und die Kosten so geringer waren. Nach 2 Monaten Zusammenwohnen fingen dann die Probleme an bis wir uns schließlich trennten und die Wohnung beide kündigten. Bis dahin ja alles relativ normal. Allerdings kam ich einen Tag von einem Wochenende bei meinen Eltern und fand die Wohnung leer vor- bis auf das Schlafzimmer, in dem meine Möbel waren. Ich hatte keine Küche mehr, keine Badeinrichtung- außer Bett und Kleiderschrank war die Wohnung leer. Mein Ex hatte mir nichts von seinen Plänen erzählt, er hat einfach die Wohnung bei der erstbesten Gelegenheit leer geräumt und ich saß da mit allen Kosten, da er auch keine Miete usw mehr zahlte für die 3 Monate Kündigungsfrist. Dann kamen Erpressungen und was weiß ich dazu. Meine Mutter ist total ausgerastet, wirft mir vor, dass das eh alles zu früh war und ich nun die Konsequenzen ausbaden muss... Sie hilft mir auch seitdem bei keinem Umzug mehr. Soweit zu meiner Vorgeschichte.

Nun bin ich ja wie angesprochen mit meinem Traummann aus Kindertagen zusammen und bin an sich wirklich glücklich. Er unterstützt mich wo er nur kann, wir teilen Interessen, Humor, haben viele Gemeinsamkeite etc.
Aber vom 2. Monat an gibt es viele Streitigkeiten um Kleinigkeiten. Er ist recht cholerisch und es gab einen Tag, an dem ich meine Sachen gepackt habe, um zu gehen- er war komplett ausgerastet, weil mein Handyakku leer war und warf mir vor, ich hätte mich mit jemandem getroffen.
Es ist so, dass wir beide unsere eigenen Wohnungen haben. Ich bin 3 Monate nach meiner Ausbildung arbeitslos gewesen und konnte so meist bei ihm bleiben, was mir auch gut gefallen hat. Nun fing er aber ab Monat 2 an, mich regelrecht unter Druck zu setzen, mit ihm zusammen zu ziehen. Seine Argumente sind z.B. "Deine Wohnung ist pure Geldverschwendung!" "Wenn es jetzt nicht klappt, dann auch in drei Jahren nicht!" "Du bist sowieso die meiste Zeit hier.." Ich will nicht sagen, dass er damit nicht recht hat, aber mir geht das zu schnell. Ich habe Angst, nochmal so etwas zu erleben und wieder alleine ohne alles da zu stehen. Habe versucht, es ihm zu erklären, er will es nicht verstehen und jedes Mal kommen jetzt solche Spitzel in die Richtung.
Ich will ja mit ihm zusammenziehen, aber durch dieses Drängen krieg ich eher mehr Angst davor und dann noch diese Streitigkeiten, bei denen er meist überreagiert und sagt, "Hau ab" oder "Such dir nen Anderen!" und außerdem geht mir das Thema langsam nur noch auf die Nerven.
Nun also meine Frage: Wie würdet ihr reagieren? Würdet ihr schon zusammenziehen? Reagiere ich vielleicht falsch?

Sorry für den langen Text, aber langsam platzt mir der Kopf bei diesem Thema..
Freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße
Lollynoone

Denk erstmal darüber nach, ob dein Traummann wirklich ein Traummann ist. Für mich hört sich das  eher nach Albtraummann an. Cholerisch, agressiv, ungeduldig, über die Maßen eifersüchtig.

Ich denke, wenn du mit dem zusammen ziehst wirst du noch mehr böse Überraschungen erleben, als nur eine leere Wohnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 23:05
In Antwort auf herbstblume6

Grundsätzlich hast du recht. Aber wenn es nicht passt ist es doch besser wenn man das erkennt bevor man zusammen zieht. Wenn es passt wird es in einem Jahr auch noch passen.

Selbstverständlich !

​Andererseits scheitert es ja häufig an den Alltagsdingen, die man erst erkennt, wenn man 24/7 aufeinander hockt.

​Da kann man auch vier Jahre schon zusammen sein und merkt dann nach zwei Monaten, dass es doch nochmal was ganz anderes ist.

​Und im Fall der TE würde ich wie schon gesagt eh nicht mit dem Typen zusammenziehen. Da wär der Drops für mich gelutscht weil der Kerl ein Verhalten an den Tag legt, das ich in meinem Leben nicht haben möchte.

​Es sei denn man steht drauf, dann nichts wie hin...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Jungfräulichkeit und Unterdrückung
Von: ayla512
neu
7. Oktober 2017 um 14:07
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook