Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammenziehen : Haushaltsaufteilung

Zusammenziehen : Haushaltsaufteilung

10. November 2011 um 17:50

Hallo an alle Paare,

in meiner letzten längeren Beziehung (4 Jahre) gab es sehr oft Streit um die Aufteilung des Haushaltes. Jetzt habe ich jemand Neues kennen gelernt, mit dem es was werden könnte, aber habe Angst, dass wieder das alte Thema zum Problem wird.
Wie macht ihr das? Wie teilt ihr den Haushalt unter Mann und Frau auf?
Ich seh nicht ein, als Frau alles allein machen zu müssen, ich arbeite 40 Stunden und bin dazu noch nebenberuflich selbstständig. Und mein Freund arbeitet ungefähr die selben Stunden wie ich. Ich muss immer kochen, weil er es nicht kann, Wäsche (waschen und bügeln) mach ich auch immer selbst. Also wie/wo kann er sich beteiligen, dass nicht alles zu meinen Lasten ist und er während dessen faul am PC hängt... Wenn er sagt, dass er keine Lust auf spülen hat, mach ich es auch wieder allein. Wenn er sagt er schafft es nicht einkaufen zu gehen, muss ich es auch wieder erledigen.
Hab irgendwie das Gefühl, als würd er sich gern rausreden und ich bin die Dumme die alles machen kann...
Habt ihr Tipps, wie man Regeln aufstellen kann? Irgendwie ein Haushaltsplan aufstellen oder so, wer welche Aufgaben zu machen hat?

Danke für eure Hilfe!

Mehr lesen

10. November 2011 um 19:24

...
Wieso sollte er mit anpacken, wenn es eh keine Konsequenzen für ihn gibt? Du machst es doch sowieso.

Wenn er nächstes mal nicht einkaufen geht und mit dir kochen will (er kann ja die Zuarbeiten übernehmen), gibt es eben nix zu essen für ihn. Seine Wäsche bleibt solange ungewaschen und ungebügelt, bis er nichts mehr zum Anziehen hat. Und so weiter.

Und wenn er dann immernoch keine Lust hat, seinen Anteil am Haushalt zu übernehmen, soll eine Putzfrau das für ihn übernehmen oder du stellst ihn deine Arbeitszeit in Rechnung oder reduzierst deinen Anteil an der Miete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2011 um 23:41

Plan
Ist es denn Ratsam einen Haushaltsplan zu machen? Kenn das ja eigentlich nur aus WGs. Oder macht man sowas in ner Beziehung nicht? Ist das ein no-go?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 12:33

Naja
wenn Du ihm alles abnimmst, warum sollte er dann was machen

Bei uns hat sich das einfach so ergeben, Es gibt Sachen, die kann er besser (Kochen, Pflanzen betüdeln) und andere Sachen die mein Ding sind (bügeln, Wäsche trennen) und der Rest wird gemacht, wenns anliegt und von demjenigen der gerade Zuhause ist. Wenn wir beide da sind, machen wir es schnell zusammen oder parallel (einer Bad der andere Küche) und gut ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen