Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammenziehen erst ja dann jein

Zusammenziehen erst ja dann jein

13. Juli 2015 um 11:36

Mein freund und ich sind offiziel seit 4 Monaten zusammen. Eigentlich aber schon seit min. Oktober letzten Jahres. Es gab viel Streit aber auch viele schöne Zeiten. und sogar schon 3 Urlaube darunter ein großer Sommerurlaub zusammen.
Es gibt hier und da immer noch Konflikte weil er viele Zeitintensive Hobbies hat aber ich möchte eigentlich schon, dass unsere Beziehung klappt.

Er fing schon vor Monaten an, ich solle doch zu ihm ziehen. Er spricht genrell viel von "unserer" Zukunft, Haus kaufen, Kinder usw. Ich finds schön.

In meiner Wohnung fühle ich mich nicht wohl, deshalb suche ich eine neue. Da fing er wieder an, dass ich zu ihm ziehen soll (wohne 30km weg), es wäre günstiger für uns beide, näher an der Arbeit, wir wären mehr zusammen usw. dauernd hat er davon gesprochen.

Ich möchte zwar gerne mit ihm zusammen wohnen, aber nicht bei IHM, Ich habe mir aus erfahrung vorgenommen, nicht mehr irgendwo dazu zu ziehen. Außerdem sind seine Mitwohner in dem Haus irgendwie komisch, die Wohnung ist nicht so schön und ich fühl mich dort nicht so wohl.
So habe ich es ihm auch gesagt, dass ich aber gerne mit ihm zusammen wohnen will, aber nicht dort.

Er meinte dann, schade, dann kann ja alles bleiben wie es ist, wär auch nicht schlimm. er wolle da nicht wegziehen, bzw, nicht noch mal in eine Mietswohung, sondern erst wieder umziehen, wenn er was eigenes hat, sprich ein Haus. Außerdem müsste ich zu ihm in die Nähe ziehen, er würde nicht in meinen Kreis ziehen, er hätte ja Hobbies und Freunde dort. Ich hab zwar nicht wirklich viele Freunde bei mir, aber es ist meine Heimat und ich möchte nicht alles aufgeben...

Das bricht mir irgendwie das Herz, das er dann einfach sagt, ok dann bleibt alles wie es ist, auch nicht schlimm. erst macht er mich verrückt mit dem thema, dass ich ernsthaft darüber nachdenke, dann kommt sowas....

Was denkt ihr dazu?
Ich glaub mir würden eure Gedanken ganz gut tun...

Mehr lesen

12. August 2015 um 8:53

Also
er geht ja scheinbar keinen Kompromiss ein. Dann würde ich lassen. So funktioniert das auf Dauer nicht. Ich bin damals auch zu meinem Freund (jetzt Ehemann) gezogen. 200 km weit weg. Das war für mich in Ordnung, weil ich weder einen festen Freundeskreis (Freunde schon, aber nicht im Sinne einer Clique) hatte, noch in einem Verein war und auch mit meiner Arbeit unzufrieden. Er, seit vielen Jahren im Verein, seit vielen Jahren auf seiner Arbeit zufrieden und mit großem Freundeskreis.
Du sagst ihr seid nicht lange zusammen und es gab viel Streit. Ich denke da nützt es auch nicht drei schöne Urlaube miteinander verbracht zu haben. Im Alltag muss es am Ende klappen. Und wenn das jetzt schon scheitert. ....
Ich würde meine zeit nicht damit verschwenden.

Gefällt mir

13. August 2015 um 20:19

Wohnung
Also ich würde da auch eher etwas zurückhaltender agieren.
Wenn du dir bisher nicht sicher bist und er momentan eher einen Rückzieher macht, sollte man jetzt nichts erzwingen.
Wenn du natürlich gerne jetzt etwas in deinem Leben verändern möchtest, würde ich mir vielleicht eine neue Wohnung suchen. Aber die sollte dann vielleicht dichter bei ihm sein, du musst dich wirklich wohlfühlen und vielleicht hat sie Potenzial, dass es mal eure Wohnung wird.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Suche W 15 bis 17 im Raum Würzburg
Von: florian2907
neu
13. August 2015 um 19:46
Hat er mich betrogen?
Von: 19violet87
neu
13. August 2015 um 19:38
Ex-Freundin Stellt uns nach und will Beziehung sabotieren
Von: schlappi12
neu
13. August 2015 um 19:35
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen