Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammenziehen-Endspurt

Zusammenziehen-Endspurt

17. März 2017 um 8:27

Liebe Community,

wir sind jetzt 2,5 Jahre zusammen und meine Partnerin hat ein Kind (4 Jahre) *nicht von mir*

Ich bin zwar ein Mann, aber ich hoffe ihr gebt mir trotzdem ein Rat zu meiner Hilfe.. 

Ich 24 - Sie 30

Kurze Erklärung:

Wir lernten uns kennen vor ca. 2,5 Jahren und zogen realtiv schnell zusammen. Ich zog nach 5 Monaten wieder aus, weil es mir zu stressig war und ich keinen Freiraum mehr hatte. Ich hatte dann wieder mein relativ eigenes Leben und genoss es. Die Beziehung lief weiter und weiter ohne großen Vorkomnisse.
Nach 1,5 Jahren wagten wir es nocheinmal, aber ich habe einen Rückzieher letztendlich gemacht weil ich Angst hatte. Hatte einfach ein ungutes Gefühl, denn es ist ein Kind da und man schrenkt sich noch weiter ein, als davor schon.
In letzter Zeit bin ich sehr oft bei meiner Partnerin zu Hause und selten bei mir daheim. Jetzt wollen wir es nochmal wagen und ich habe zugestimmt. Heute habe ich wieder eine Angst in mir, wo ich mir nicht sicher bin. Mag vielleicht klingen wie ein kleines Kind, aber das Gefühl hatte denke ich jeder schonmla irgendwie? Irgendwas hindert mich anscheinend innerlich daran?

Gestern Abend z.B gab es wieder eine Disskusion bzw. kleinen Streit wo es um das Kind geht. Und ich sagte: Ich mische mich in die Erziehung nicht mehr ein, weil leztendlich ICH der Depp bin. 
Die Wohnung ist zu dritt relativ klein für die Aufteilung, weil kein Rückzugsort vorhanden ist.

Mein PRoblem ist einfach, dass ich eine sehr große Angst habe, alles aufzugeben sozusagen vorallem weil wir schonmal das gleiche hatten und ich ausgezogen bin. Und ich werde das Gefühl nicht los, ist das normal?

Was meint Ihr? Danke im Vorraus

Mehr lesen

17. März 2017 um 8:40

Hey bastlz,

ich glaube, wenn du selbst schon unsicher wegen des Zusammenziehens bist, also nicht von dir aus auch der große Wunsch besteht, dann würde ich es nicht machen. Letztlich muss man sich sehr wohl fühlen mit der Angelegenheit, das sage ich aus Erfahrung. Natürlich würde auch das nicht heißen, dass es auf jeden Fall gut funktioniert, aber wie auch in einer Beziehung ist eine positive Grundeinstellung dazu die Basis für alles Kommende.

Was hindert euch daran, dass ihr eine tolle Beziehung ohne gemeinsame Wohnung habt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2017 um 8:41

Ja die fragen stelle ich mir auch... 

Die finanzielle Lage ist soweit in Ordnung und wir verdienen beide gut. Sie ist in einer Führungsposition und ich bei der Stadt.

Ich weiß nur, wemm ich Ihr sagen würde: Ich ziehe nicht mit dir zusammen, weil......      dann denke ich mal wird schluss sein, wegen dem hin und her und sowas brauch sie nicht. 
Es wurde oft von Freunden in den Raum geworfen, dass Sie ohne jemanden mit dem Kind alleine ned klar kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2017 um 8:43
In Antwort auf psilove

Hey bastlz,

ich glaube, wenn du selbst schon unsicher wegen des Zusammenziehens bist, also nicht von dir aus auch der große Wunsch besteht, dann würde ich es nicht machen. Letztlich muss man sich sehr wohl fühlen mit der Angelegenheit, das sage ich aus Erfahrung. Natürlich würde auch das nicht heißen, dass es auf jeden Fall gut funktioniert, aber wie auch in einer Beziehung ist eine positive Grundeinstellung dazu die Basis für alles Kommende.

Was hindert euch daran, dass ihr eine tolle Beziehung ohne gemeinsame Wohnung habt?

Hey,

Du hast recht, aber zu deiner Frage:

Sie hat keine Lust sozusagen auf eine naja Wochendenbeziehung o.ä., weil ich im Schichtdienst bin. 

Also nach Ihrer Vorstellung quasi immer da sein. Die gibt mir schon meine Freiheiten, aber in der Woche 3-4x sehen ist Ihr zu wenig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2017 um 8:46

Ja die fragen stelle ich mir auch... Die finanzielle Lage ist soweit in Ordnung und wir verdienen beide gut. Sie ist in einer Führungsposition und ich bei der Stadt.Ich weiß nur, wemm ich Ihr sagen würde: Ich ziehe nicht mit dir zusammen, weil......      dann denke ich mal wird schluss sein, wegen dem hin und her und sowas brauch sie nicht. Es wurde oft von Freunden in den Raum geworfen, dass Sie ohne jemanden mit dem Kind alleine ned klar kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2017 um 8:53

Ja es muss nicht alles negativ sein das stimmt..

Ich habe mit Ihr schon öfters darüber gesprochen... Sie meinte unter anderem "Wir hätten mehr Geld zusammen usw" 
Früher war ich sehr oft für das Kind da, aber das kann ich nicht mehr bzw auch zeitlich. Wenn ich um 4 Uhr von der Arbeit komme, dann kann ich Ihn nicht um 8 in den Kindergarten bringen. Damals hatte ich nicht mehr meinen Freiraum und deswegen zog ich aus, weil ich es nicht mehr schaffte.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2017 um 9:00
In Antwort auf bastlz

Ja es muss nicht alles negativ sein das stimmt..

Ich habe mit Ihr schon öfters darüber gesprochen... Sie meinte unter anderem "Wir hätten mehr Geld zusammen usw" 
Früher war ich sehr oft für das Kind da, aber das kann ich nicht mehr bzw auch zeitlich. Wenn ich um 4 Uhr von der Arbeit komme, dann kann ich Ihn nicht um 8 in den Kindergarten bringen. Damals hatte ich nicht mehr meinen Freiraum und deswegen zog ich aus, weil ich es nicht mehr schaffte.

aber ich denke, wenn ich zu ihr sage "Wir ziehen nicht zusammen", dann war es dass mit der Beziehung. Denn auf das hin und her hat Sie keine Lust

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2017 um 10:30

Kann mich hier meinen vorrednerinnen NICHT anschließen. 

Wenn du die Frau liebst, dann mit dem Kind! Das Kind gehört zu ihr und das wird sich nie ändern. Du hast ja auch von Anfang an gewusst, dass sie ein Kind in die Beziehung mitnimmt. Dazu gehört, dass du das Kind von ihr akzeptierst und dich von mir aus auch damit beschäftigsts oder mal kurz auf das Kind schaust wenn sie etwas wichtiges erledigen muss, aber nicht dass du in Sachen Erziehung oder Finanziell für das Kind zuständig bist.

Ich selbst lebte auch mit meiner Mutter und meinem Stiefvater zusammen. Ich muss sagen er hielt sich auch meistens aus den Erzieherischen Dingen raus, natürlich, wenn man zusammenwohnt und es stört einem mal was, dann sagt man das. Aber Nur weil du mit ihr zusammenziehst musst du nicht die Erziehung für das Kind übernehmen. Finanziell auch nicht. Das ist nicht deine Aufgabe, Punkt um. Vielleicht klärst du das vorher mal mit ihr. 

Was deinen Freiraum angeht kann ich verstehen, dass du diesen nicht verlieren willst, das musst du aber nicht. 

Ich wohne auch seit kurzem mit meinem Freund zusammen und was MIR aufgefallen ist ist, dass der Freiraum für beide sogar größer geworden ist. 
Es ist nämlich so, dass man ruhig mal Abends was unternehmen kann etc., und am Abend sieht man sich ja wieder. Für uns ist sehr viel einfacher geworden seither und mein Freund ist auch jemand der sehr viel auf Wert auf seine Freiheiten, Zeit für sich oder mit seinen Freunden legt. Mir fällt es auch seit dem zusammenziehen viel leichter ihm diese Freiheiten zu geben. 

Das einzige was mir auch auffältt ist, dass sie doch um einiges Älter ist als du. Mit 30 sehnt man sich eben schon nach Sicherheit und einem Familienglück, was auch ganz normal ist. Mit 24 hat man aber ganz andere Dinge im Kopf, was hingegen auch wieder total verständlich ist. Du musst für dich selbst entscheiden ob ihr in der Hinsicht auch langfristig harmonieren könnt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2017 um 10:24

Ja das mit dem bevormunden stimmt schon, es kommt nicht allzu oft vor... aber das gab es auch schon  

Naja ich kann mich nur daran erinnern, dass man sich alle Kosten teilt, dass stimmt schon. Nur ich habe jetzt beschlossen mich in die Erziehung nicht mehr einzumischen. Mein Gefühl sagt mir "Alleine" geht es mir besser und ich muss mich nicht immer rechtfertigen. Wenn ich bei mir zu Hause bin, genieße ich die Zeit. Und ich hab halt keine Lust nur blöd rumzusitzen wenn Sie grad fernschaut und noch zusätzlich am PC sitzt. Deswegen bin ich oft am Handy (muss mich ja auch ablenken) Vom Freundeskreis her wurde schon gemunkelt, dass Sie nur jemanden für das Kind brauch falls es mal in der Kindergarten muss etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Freund ist in Amerika..
Von: bibi6418
neu
17. März 2017 um 23:25
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen