Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammenleben nach Trennung

Zusammenleben nach Trennung

31. Oktober 2011 um 10:07

Hier mein Problem.

Meine Ex-Freundin hat mich vor einem Monat nach 1,5 Jahren verlassen, wir wohnen aber noch in einer Wohnung zusammen. In unserer Beziehung war alles schon sehr festgefahren und es musste definitv etwas passieren. Sie hat sich für eine Trennung entschieden, während ich mit Ihr reden wollte, was wir alles ändern können, um das Problem anzugehen. Die Änderungen sind wir Tatsächlich angegangen, also bessere Arbeitsteilung in der Wohung, jeder wieder mehr Zeit für sich und Regeln, für das Zusammenwohen. Seit dem läuft es wirklich besser bei uns. Gerade ich mache endlich wieder mehr Dinge für mich und treffe mich mal ohne sie mit freunden.
Sie hat sich allerdings schon in der Zeit vor der Trennung auch oft mit einem anderen Freund getroffen, um mit ihm statt mir ihre Probleme zu besprechen. Jetzt trifft sie sich öfters mit ihm alleine oder mit seinen freunden.
Das alles nimmt mich schon immer wieder mit, wenn sie Abends mal weg fährt.
Wenn wir uns unterhalten, dann sagt sie mir noch, wie viel ich ihr bedeute und dass sie nicht ohne mich wohnen will. Sie hat eine depressive Vergangenheit und hat von einer ersten Angstattacke geredet, als ich ihr gesagt habe, ich überlege es mir, ob ich demnächst ausziehen werde.
ich weiß, dass ich nicht wirklich über sie hinweg komme, wenn ich nicht ausziehen werde, allerdings mache ich mir sorgen um sie.
Ich will raus, um nicht immer an sie zu denken und an unsere gemeinsame zeit du denken, aber ich will auch für sie da sein, wenn sie sich wieder sehr schlecht fühlt.
Wenn ich ihr jetzt sage, ich will ausziehen, weil es mir nicht gut dabei geht, wenn ich mitbekomme, dass sie sich mit anderen trifft, dann wird sie bestimmt daran denken, wenn es ihr sehr schlecht geht und sich dann eventuell nicht melden. Gerade wenn es um den Freund geht und sie mit ihm ein problem hat, dann hat sie niemanden mehr in ihrer nähe.

Sollte ich bleiben? Sollte ich gehen, aber den Kontakt gut pflegen? Oder sollte ich gehen und den Kontakt erst mal abbrechen....
Ich bin sehr überfordert gerade

Mehr lesen

31. Oktober 2011 um 23:52

Hast du noch eine Chance?
Das ist die Frage die du dir stellen solltest.
Lautet die Antwort nein, dann geh. Du kannst nicht immer und ewig nur für sie da sein. Du hast ein eigenes Leben und musst das neu sortieren.

Hast du noch eine Chance? Dann halt an den Änderungen fest und komm ihr mal wieder näher. Vielleicht klappts?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2011 um 14:31

Für mich hört es sich so an,
als wolltest du für dich neu beginnen. Sie macht es ja auch und auf ihre Angstzustände und depressive Vergangenheit kannst du nicht Rücksicht nehmen. Du bist weder ihr Therapeut noch ihr Krankenpfleger. Das klingt hart. ABer geh und beginne neu. Es sei denn , es steht für euch fest, dass ihr die Beziehung beide wollt. Dann arbeitet weiter an dem Gelingen.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen