Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammenleben auf engstem Raum?

Zusammenleben auf engstem Raum?

1. November 2015 um 21:10

Hallo zusammen,

Ich würde mir gerne ein paar Meinungen einholen, bevor ich eine Entscheidung treffe.

Ich bin seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und das Thema zusammenziehen steht schon länger im Raum, konnte aber bisher nicht umgesetzt werden.
Erst ist er arbeitslos geworden, dann ich usw.
Es war quasi immer einer von uns arbeitslos, also war einfach schlichtweg nicht genug Geld da.

Da ich keine Vollzeitstelle gefunden habe, arbeite ich nun Teilzeit, verdiene aber auch dementsprechend wenig. Mein Freund geht seit kurzem zur Technikerschule und bezieht Bafög.
Da eine finanzielle Verbesserung in nächster Zeit nicht abzusehen ist, hat mein Freund mir nun vorgeschlagen, dass ich doch einfach erstmal zu ihm ziehen könnte. Vorübergehend, bis ich etwas in Vollzeit gefunden habe und wir uns etwas größeres leisten können.

Er hat eine wirklich günstige und schöne Wohnung, dazu noch in einer ruhigen und tollen Umgebung, aber was mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet ist, dass diese Wohnung nur 2,5 Raum auf 50 qm hat.

Ich mache mir weniger Sorgen darum, dass wir uns zu sehr auf die Pelle rücken. Mein Freund kommt in der Regel gegen 15:30 Uhr aus der Schule, ich arbeite im 2-Schicht Betrieb, bin also auch mal erst um 21 Uhr Zuhause.

Das Problem ist, dass sein 6 jähriger Sohn jedes zweite Wochenende da ist und kein eigenes Zimmer bei ihm hat.
Heißt also, dass wir immer zu dritt in einem Bett schlafen und das Wohnzimmer als Spielplatz zweckentfremdet wird. Er hat leider auch keine Freunde bei Papa, geht also wenn dann nur mit uns raus. Der Kleine schwirrt quasi 24 Stunden am Tag um uns herum.
Versteht mich nicht falsch, ich mag den Kleinen, doch trotzdem kann sowas auch anstrengend werden.

Nun überlege ich seit Tagen hin und her ob ich damit an 4 Tagen im Monat leben kann und komme auf keinen Punkt.

War schon mal jemand in einer ähnlichen Situation, oder kann mir sonst wie eine Entscheidungshilfe geben?

lg

Mehr lesen

2. November 2015 um 14:45

Hallo
Also wir leben auf 50 qm in 2 Zimmern und es klappt.
Wir haben kein Problem damit dass es "zu eng" wird, da wir durch die Arbeit und weggehen auch nicht permanent 24 h am Tag aufeinander hocken.

Wegen seinem Sohn.
Ihr könnt euch momentan nicht mehr leisten wie diese 2,5 Zimmer.
Du kannst ja an den Wochenenden wenn der kleine da ist auch mal was alleine machen mit einer Freundin oder so.
Eine Schlafcouch wäre auch eine Überlegung als Übernachtungsmöglichkeit. Schon mal daran gedacht ?
Du musst ja nicht permanent dabei sein.
Ist auch für den kleinen ganz gut , wenn er Papa mal für sich alleine hat.

Und wenn du für dich entscheidest, dass es für dich nicht geht, dann zieht nicht zusammen.
Er hat nunmal ein Kind und du musst dich da hinten anstellen wenn der kleine da ist.
Egal wie das Wohnzimmer dann ausschaut.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Er verhält sich wiedersprüchlich-was denkt ihr?
Von: darien_12952652
neu
2. November 2015 um 11:48
Du bist für mich gestorben
Von: anakin_12771233
neu
2. November 2015 um 11:46
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam