Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammengezogen und nun?

Zusammengezogen und nun?

17. Dezember 2007 um 9:24

Hallo,

im Moment weiss ich gar nicht, an wen ich diesen Brief überhaupt schreibe, aber ich muss es mir einfach von der Seele schreiben.

Ich wohne jetzt seit 10 Tagen mit meinem 15-jährigen Sohn bei meinem Freund. Wir haben wirklich sehr viel Arbeit ins neue Zuhause investiert, damit wir uns dort wohl fühlen. Aber leider ist es bei mir nicht der Fall. Ich kann mich dort nicht zu Hause fühlen und wenn ich ganz ehrlich bin, dann möchte ich lieber wieder allein leben. Ich habe 7 Jahre allein gelebt und muss sagen, dass ich die Zeit wirklich genossen habe. Ich mag es sehr, ganz allein für mich zu sein (mal abgesehen davon, dass mein Sohn bei mir ist). Ich bin unendlich traurig und es belastet unsere Beziehung schon sehr. Wenn ich könnte, würde ich mir lieber heute als morgen eine Wohnung nehmen. Viele meiner Freundinnen meinen, dass es sich erst einspielen muss und dass es Zeit brauche, aber ich stell mir jetzt ernsthaft die Frage, ob ich es überhaupt möchte. Ich glaube (und das tut mir wirklich unendlich leid), dass ich gar nicht mit ihm zusammen leben möchte, sondern dass mich die Euphorie und das Verliebtsein dazu verleitet haben, diesen Entschluss zu fassen.

Jetzt meine Fragewas soll ich tun, ohne meinen Sohn, der sich dort sehr wohl fühlt und meinen Freund zu verletzen?

Mehr lesen

17. Dezember 2007 um 11:35

So ähnlich wie bei mir...
zwar nicht die gleiche aber in etwa...
es tut gut zu hören das auch andere solche probleme haben und nicht weiter wissen. liebst du deinen freund? wenn man sich nicht wohl fühlt sollte man ausziehen. stell mal vor zu ziehst das noch hin und je länger es dauert desto schlimmer wird es für deinen sohn und deinen freund...
so müsste ich eigentlichauch handeln, aber die liebe steht im weg! wo ist der knopf für die liebe?? =(
erzähle deinem sohn davon. er ist alt genug und ihr könnt zusammen eine lösung fiden!!

alles gute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2007 um 14:37

Jaa.....
Du hast bestimmt recht....es fällt mir nur so schwer.....mein "altes Leben" hat mir wirklich so gut gefallen......klar liebe ich meinen Freund und auch er leidet unter der Situation. Auch mein Sohn weiss darüber bescheid. Beide überlassen mir die Entscheidung.....aber ich werde dem ganzen noch ein wenig Zeit geben....mal sehen, wie sich alles entwickelt. Ich danke Euch beiden sehr und wünsche Euch eine tolle Weihnachtszeit......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2007 um 14:38
In Antwort auf dorota_12557807

So ähnlich wie bei mir...
zwar nicht die gleiche aber in etwa...
es tut gut zu hören das auch andere solche probleme haben und nicht weiter wissen. liebst du deinen freund? wenn man sich nicht wohl fühlt sollte man ausziehen. stell mal vor zu ziehst das noch hin und je länger es dauert desto schlimmer wird es für deinen sohn und deinen freund...
so müsste ich eigentlichauch handeln, aber die liebe steht im weg! wo ist der knopf für die liebe?? =(
erzähle deinem sohn davon. er ist alt genug und ihr könnt zusammen eine lösung fiden!!

alles gute!!!

Hmmm schon komisch oder?
Ist komisch oder? Wie lange warst Du allein, bevor Du mit jemandem zusammengezogen bist und überhaupt, wie war bzw. ist es bei Dir?

Dir auch alles Gute )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Dezember 2007 um 7:36

Lieb von Dir
Klar ist es Angst, meine Selbständigkeit zu verlieren......und natürlich war es auch eine andere Situation vor 7 Jahren....aber leider nicht beängstigend, sondern nur befreiend.....es war eine schlimme Zeit......vielleicht ist das der Grund, warum ich jetzt solche Angst habe, mich jemandem so zu öffnen. Und das passiert ja zwangsläufig, wenn man jeden Tag miteinander verbringt und zusammen lebt.

Vielen Dank für Deinen Zuspruch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Dezember 2007 um 9:04

Warum sofort geheiratet?
Warum habt ihr nicht erstmal das Zusammenleben geprobt, bevor ihr geheiratet habt?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest