Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammengezogen und jetzt ist es anders ???

Zusammengezogen und jetzt ist es anders ???

17. August 2011 um 8:12

Hallo,

ich bin 24 jahre alt und wohne seit 3,5 Monaten mit meinem Freund (24) zusammen.Wir sind seit 1,2 jahren zusammen.Nach 10 Monaten ist er zu mir nach Schleswig-Holstein gezogen. Zwischen uns lagen 650 km Entfernung.Ich komme ursprünglich aus Sachsen,so wie er auch.Ich musste allerdings wegen der Arbeit umziehen.

Er hat nach 10 Monaten seine Arbeiststelle gewechselt und seine Freunde und Familie zurückgelassen. Er war nie großartig weit weg von zuhause.Das ist das erste Mal. Er spielte schon immer mit dem Gedanken, woanders neu anzufangen.
Nun hat er gemerkt, dass er doch sehr an seinem zu Hause hängt. Er hat mir gesagt, dass ihm nun seine Famiele und seine Sandkastenfreunde fehlen und dass die neue Arbeit einfach nur Sch** ist. Er fühlt sich unwohl, wird zunehmend unglücklicher.
Auch bei mir läuft es nicht gut was die Arbeit betrifft. Ich spiele ebenfalls mit dem Gedanken komplett nochmal neu anzufangen, weil ich keinen Sinn mehr in meiner Arbeit sehe und merke dass auch ich hier oben unglücklich bin und wieder zurück will.Zusätzlich belastend für unsere Situation ist das Fernstudium meines Freundes. Es frisst ihn gedanklich auf.
Wir leben in einer sehr kleinen Wohnung, haben kein 3. Zimmer zum zurückziehen. Wir gehen zum Sport wenn uns alles zuviel ist, aber auch das ist nicht befriedigend.

Nun habe ich über Umwege erfahren, dass er vor drei Wochen meinte, ich wäre nicht die Richtige für ihn, er will einfach nur noch weg und es gäbe zuviele Dinge die ihn an mir stören.
Das war ein Stich in mein Herz und seitdem weiß ich nichtmehr, wie ich mich Ihm gegenüber verhalten soll. Ich habe ihn auf unsere Probleme angesprochen, versucht Lösungen auf zu zeigen und ihm erklärt, dass wir doch beide im gleichen Boot sitzen und wir da jetzt durch müssen. Wir wollen beide wieder nach Hause und haben ähnliche Ziele.
Ich habe ihm natürlich nicht gesagt, dass ich weiß wie er über mich gesprochen hat. Ich habe ihm allerdings gesagt, dass ich weiß, dass er an mir und an allem zweifelt.
Bevor wir zusammen gezogen sind, habe wir uns nur am Wochenende oder alle 2 Wochen gesehen. Jetzt sehen wir uns jeden Tag und ich denke wir sind noch nicht bereit gewesen gemeinsam zu wohnen, da jeder seinen Freiraum braucht.
Mittlerweile nehme ich Worte wie "Abstand" oder "es geht vielleicht zu ende in den Mund", frage ihn jedoch, ob er sich wieder eine Fernbeziehung vorstellen kann, in der Zeit wo einer von beiden in Sachsen sein sollte.
Er redet die ganze Zeit so, als läge ihm noch was an uns, widerspricht sich aber in seiner Aussage, gegenüber dem was er einem Bekannten gesagt hat, dass er an mir zweifelt und nächstes Jahr alleine neu anfangen will. Einerseits redet er von einem WIR und anderseits denke ich immer an seine Aussage. Ich kann ihm nichtmehr vertrauen. Und das ärgert Ihn.
Seine Mimik und Gestik erzählen mir andere Sachen, als das was er zu mir sagt. Er schaut mir nicht mehr richtig in die Augen, hat keine Lust auf Sex, ist lustlos und seine Stimme monoton. Ich hab echt Angst. Ich glaube er liebt mich nichtmehr.
Ich bin am Ende mit meinem Latein. Ich habs im Guten, sowie im Bösen probiert. Ich weiß nichtmehr weiter.

Mehr lesen

17. August 2011 um 19:45

Armes aber...
das kommt oft vor.
Vorher wart ihr entfernt und seine Sehnsucht konnte er nur stillen wenn ihr beisammen wart. Jetzt aber hat er Dich jederzeit um sich.
Da passiert es leider ab und an das Männer (aber auch Frauen) irgendwann "keine Lust" mehr haben.
Abstumpfen, der Alltag eben.

Sprich ihn ganz direkt darauf an das Du das Gefühl hast das er Dich nicht mehr liebt.

Wenn er rumdruckst dann setz ihm die Pistole auf die Brust.
Denn lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2011 um 7:58

Ich war vorrübergehend krank geschrieben
ich war jetzt zwei monate krank geschrieben und er meinte,dies würde sich extrem auf uns auswirken, ja ich bin nicht ausgelastet, das geb ich zu, aber er muss einfach verständniss aufbringen ..
er sieht zu, dass er wieder nachhause kommt und ich seh auch zu, dass ich aus meinem jetzigen arbeitsverhältnis raus komme ...
ich werde jetzt einfach an mich denken .. falls er beim auszug schlusst macht, bin ich wenigstens vorbereitet ...
es stürzt momentan alles über uns ein .. das ist das schlimmste ..
gestern habe ich ein telefonat mitgehört, indem er sagte, dass er gerne nach bayern gehen will .. schön dass er entscheidungen ohne mich trifft .. vielleicht ist er sich auch noch nicht sicher und hat deshalb nichts gesagt ...
ich lass mich erstmal wieder gesund schreiben, vielleicht wird es dann wieder etwas besser ...
ich kann ihn momentan nicht direkt nach seinen gefühlen fragen...
per sms kam ein ich liebe dich gestern zurück, weil ich ihm sagte dass ich ihn liebe und vor einer woche hat er es mir auch gesagt ..
ich wünsche niemandem so ein verzwickte situation, echt nicht ... ich kann es mir nicht vorstellen mit diesem mann nocheinmal zusammen zuziehen ...
ich bin euch dankbar, dass ihr meinen beitrag lest ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2011 um 15:44

Arme Flocke
Das Du leidest ist nicht schön.
Aber das Du verstehst das Du Dich ind ieser Situatione rst mal um Dich kümmern musst, finde ich gut.
Wenn er weg will - lass ihn ziehen, eine Pause kann auch helfen wie nikole110 geschrieben hat.
Frage zum "Ich liebe Dich" sagt er es weil Du es sagst oder sagt er es von sich aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2011 um 15:14

Ich gebe ihm Zeit und Ruhe wenn er geht ...
Nunja, das letzte "ich liebe dich" kam aus freine stücken .. ich muss es auch nicht ständig hören, nur manchmal tut es ganz gut, gerade dann wenns einem so schlecht geht .. er hat sich wieder etwas gefangen und geht mehr auf mich ein ... wahrscheinlich weil seine prüfungen vorbei sind und er gerade ein vorstellungsgespräch hatte ... wir sehen wieder etwas licht am horizont, er zumindest ...
ich warte jetzt ab wie sich die sache entwickelt... geht er mir aufn keks, dann wird das schlafzimmer zum arbeitszimmer umgebaut und er kann die tür hinter sich zu machen oder ich sperr ihn in den keller
wenn er dann auszieht und wir wieder luft zum atmen haben denke ich wird alles gut ... wenn er mich allerdings auch gefühlsmäßig verlässt kann ich auch nichts machen und es einfach so hinnehmen, denn liebe kann man nicht erzwingen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2011 um 15:47

Ich drück...
...dir die Daumen.
Du schaffst das schon!

Sich eine Mega Kopf drum zu machen, macht es ja nun auch nicht gerade leichter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook