Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammengezogen - Liebe ist anders!

Zusammengezogen - Liebe ist anders!

18. Juni 2008 um 21:27 Letzte Antwort: 19. Juni 2008 um 20:37

Hallo,

Ich bin vor ca. einem halben Jahr mit meinem Freund zusammengezogen. Wir waren schon 4 Jahre zusammen und alles lief gut. Haben sogar 2 Auslandseinsätze überstanden.
Aber nun ist Er anders. Gut, zur Zeit ist die EM und er guckt jedes Spiel. Aber es gibt nur noch wenige Momente in denen er mal zu mir kommt, mich in den Arm nimmt, mich küsst und mir einfach mal sagt,dass er mich liebt.Klar wir wohnen zusammen, aber irgendwie verbringen wir wenig Zeit zusammen (Davon ausgeschlossen vor der Glotze zu sitzen). In der Woche schaut er/ wir oft nur TV nach der Arbeit und am WOchenende machen wir meistens was mit Freunden. Wenn wir dann mal zusammen Spazieren gehen oder auf einer Decke im Park liegen, dann ist es nicht so wie sonst. Ich würde es "verliebt sein" nennen. Es wirkt einfach nicht mehr so als wäre er in mich verliebt. Ich weiß, dass er mich liebt, aber mir fehlen so diese Dinge die man macht und sagt aus der Anfangszeit. Also bei mir ist es noch so wie früher, würde ich behaupten. Ich kuschel und küsse ihn, wann immer ich nur kann.
Außerdem war er nie der große Redner, aber jetzt fällt das irgendwie ganz flach. Man redet fast nur noch über das Oberflächliche.
Wenn ich sowas in der Art mal ansprach, sah es auch aus, als würde er es verstehen. Aber irgendwie hat es im nachhinein nichts bewirkt.

Ich weiß nicht wie ich es ihm sagen soll, so dass sich etwas ändert?! Habt ihr gute Ratschläge?

LG

Mehr lesen

19. Juni 2008 um 9:00

Tja, daran wirst du dich daran gewöhnen müssen
ich frage mich, wieso du so eine naive Vorstellung über das Zusammenziehen hast.
Wie es bei euch ist ist doch ganz normal!
Er ist ein Mensch, der Nachhause kommmen möchte und RUHE von der Arbeit haben will und nicht noch gleich weiterackern muss sondern einfach mal entspannen möchte. Und dann kommst du mit deinen Forderungen, er solle jetzt bitte noch große Liebesbeweise anbringen. Mein Gott! Sorry, aber so ist das - der Alltag!
Und wenn du die Beziehung behalten willst, schraub deine Erwartungen runter oder drück ihm die Liste aus dem Buch "Männer sind anders - Frauen auch" von John Gray in die Hand, der gibt Männern 76 einfache Schritte mit auf den Weg, wie sie der Frau ihre Zuneigung zeigen können. Ist einfach für ihn, aber komt voll an.
Ansonsten: Realistischer werden, sorry!
Du würdest doch auch verrückt werden, wenn du deinem Freund jeden Tag dei Sterne vom Himmel holen solltest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2008 um 9:47

Bei mir is es gleich
die beziehung ändert sich halt einfach wenn man zusammen zieht. für mich war es auch eine grosse umstellung. am anfang des zusammenziehens waren wir noch aufgeregt und hatten spass mit der zeit ist es immer langweiliger geworden... aber es is ja nicht bei allen so extrem. mann muss halt schauen dass man auch privat noch mit seinen kolleginnen/kollegen zeit verbringt sodass man nicht ständig aufeinander sitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2008 um 17:40

Ja
ich glaube deine erwartungen an ein zusammenleben mit dem partner
sind viel zu roamntisch gewesen. die realität schaut leider so aus, dass
die partner sich sehr aneiannder gewöhnen und die anwesenheit des anderen
für selbsverständlich halten. das ist sie ja auch. es ist nichts mehr
spannend wie bei der verliebtheit. die beziehung bekommt eine andere qualität.
es tut mir leid, dass du von falschen voraussetzungen ausgegangen bist.
aber du musst deine einstellung ändern. wenn du nur den reiz der verliebtheit suchst,
hättest du lieber mit dem zusammenleben noch warten müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2008 um 20:37
In Antwort auf judyta_12533972

Tja, daran wirst du dich daran gewöhnen müssen
ich frage mich, wieso du so eine naive Vorstellung über das Zusammenziehen hast.
Wie es bei euch ist ist doch ganz normal!
Er ist ein Mensch, der Nachhause kommmen möchte und RUHE von der Arbeit haben will und nicht noch gleich weiterackern muss sondern einfach mal entspannen möchte. Und dann kommst du mit deinen Forderungen, er solle jetzt bitte noch große Liebesbeweise anbringen. Mein Gott! Sorry, aber so ist das - der Alltag!
Und wenn du die Beziehung behalten willst, schraub deine Erwartungen runter oder drück ihm die Liste aus dem Buch "Männer sind anders - Frauen auch" von John Gray in die Hand, der gibt Männern 76 einfache Schritte mit auf den Weg, wie sie der Frau ihre Zuneigung zeigen können. Ist einfach für ihn, aber komt voll an.
Ansonsten: Realistischer werden, sorry!
Du würdest doch auch verrückt werden, wenn du deinem Freund jeden Tag dei Sterne vom Himmel holen solltest!

Sorry...
aber ich finde das nicht normal! Denn ich habe mich ja auch nicht verändert und gebe genau so viel wie damals.
Auch bei befreundeten Paaren, die schon einige Jahre verheiratet sind, ist es nicht so wie ihr sagt, oder was ihr als normal empfindet.
Wenn man sich nichts mehr zu geben und zu sagen hat, dann lebt man nur neben sich her. Ich könnte also genauso mit meinem besten Freund zusammen wohnen und ab und zu mit ihm Sex haben - das wäre dann das selbe! Aber so sollte es nicht sein.
Meine Eltern zeigen sich heute noch nach 20 Ehejahren mit Blumen und kleinen Aufmerksamkeiten, wie sehr sie sich lieben.

Ist schon okay, wenn ihr so denkt. Aber vielleicht gibt es ja doch noch Frauen und Männer, für die Liebe etwas Besonderes ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook