Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammenbleiben oder doch lieber alleine???

Zusammenbleiben oder doch lieber alleine???

2. Februar 2006 um 13:54

hallo alle zusammen,

ich (29 J.) bin hier ganz neu, brauche einfach hilfe oder meinungen, denn da bekommt man ja gottseidank eine andere perspektive

kleine vorgeschichte: ich bin seit 2 1/3 jahren mit meinem freund zusammen, während des ersten jahres habe ich oder wir schon relativ viel erlebt:seine scheidung (hier ist auch ein kind, welches er alle zwei wochen sieht), meine arbeitssuche, etc... seit
1 jahr habe ich einen superbezahlten job,vor einem halben jahr bezog ich meine erste eigene wohnung (vorher bei eltern + bei ihm),alles passt! wahrscheinlich kommt hier die frage, weshalb wir nicht zusammen wohnen...? mein ziel war es ja, aber er wollte nicht, da er erst die scheidung hatte & die kosten, die dadurch entstanden sind, ...wollte er nicht mehr so schnell nocheinmal tragen. das war damals so ein erster kleiner bruch, denn ich brauche immer ziele, auch in der partnerschaft (wobei ich von heirat u. kindern erstmal absehen möchte. bis auf das erste jahr, in welchem wir uns sehr oft gestritten haben, verstehen wir uns heute relativ gut, da wir sehr sehr ähnlich denken, auch körperlich habe ich ihn sehr begehrt. der sex war bis auf ein kleines problem (welches bei ihm liegt, ist echt so), sonst sehr schön, nicht gerade die von mir erwartete leidenschaft, doch vertraut und angenehm.

seit ich alleine wohne (was ich sehr genieße), sehen wir uns immer seltener, da ich sehr viel arbeite. abends brauche ich einfach meine ruhe...für ihn war das so ok.
vor drei monaten merkte ich immer mehr, dass ich gar nciht die beziehung lebe...mein freund wollte mich nicht mehr kuscheln, nicht mehr küssen (was ich total liebe) & der sex war rarität...ich kam mir nul wie eine frau vor
mein freund fing vor drei monaten einen neuen job an und war dann auch nur noch unterwegs in deutschland mit einer kollegin (!), wir sahen uns sehr selten und ich vertraute ihm auch nicht mehr....(dabei ist er nicht fremdgegangen), aber nur, da uns fast nichts mehr verband, hatte ich angst.

ich riss die sache ab, ich beendete die beziehung. komischerweise gab er sich aufeinmal mühe, rief ständig an, wollte sich treffen. ich blieb eisern, wollte nicht mehr. es kam nach 4 wochen zur aussprache und er überzeugte mich, ich wusste nicht ob ich ihn liebe, doch er tat mir gut, da er sich endlich auch mal wieder um mich kümmerte...

doch leider kann ich nicht über meinen schatten springen...mir fehlt was, ich weiss nicht was.... er mag jetzt kuscheln, küssen, sex, aber ich nicht, ich bin tot, begehre ich ihn nicht, keine ahnung....schrecklich....dafür habe ich ewig gekämpft und nun???

vor einem halben jahr sprach mich ein mann an ( er ist pendler wie ich, wir fahren abends immer mit dem ICE zusammen), ob ich mit ihm nicht essen gehen mag (ich hatte genau einen tag vorher geburtstag & wieder riesenkrach mit meinem freund, fühlte mich scheiße!!!), trotzdem sagte ich nein, da ich liiert bin. er nahm es selbstverständlcih hin und grüßte nur noch schüchtern.
ich sehe ihn zwar noch, aber er ist natürlich nun etwas kühler, aber geht mir nicht mehr aus dem kopf ( ich sehe ihn ständig irgendwo, im park beim joggen, da war er mit einer freundin & ich habe nicht gegrüßt..., abends irgendwo, zufällig versteht sich)...

irgendwie projiziere ich alle meine wünsche und fehlenden gefühle in diesen mann....
er reizt mich einfach, vielleicht weil er sich mal gekümmert hat....ich würde mich nicht mehr trauen ihn zu grüßen, denn er ignoriert mich irgendwie warum, kapiere ich nicht!! im zug saß ich vor kurzem neben ihm & er hampelte ständig rum, machte ständig was anderes, hääää???

oje,ich weiss, das war eine ganze latte, hat jemand einen rat??? was soll ich tun, was mit meinem freund, was mit mir????? danke im voraus



Mehr lesen

2. Februar 2006 um 14:34

...
ich hatte auch vor ca 3 jahren eine lange beziehung.zu beginn war sie unbeschreiblich schön aber nach und nach fing es bei uns auch an...er ließ mich immer öfter alleine(emotional wie körperlich)obwohl er nichts mit anderen hatte konnte ich die beziehung immer weniger führen.ich war dann eine woche verreist ohne ihn.in der zeit hatte ich den nötigen abstand und konnte mich dazu durchringen die entscheidung auszuführen welche ich schon längere zeit im herzen hatte.ich beendete die beziehung als ich ihn dann wieder sah.im gleichen atemzug enstchuldigte er sichbei mir für seine fehler und hielt um meine hand an.er hatte auch schon einen ring und alles.er meinte dass die zeit ohen mich schlimm gewesen wäre und er gemerkt hätte wie wichtig ich ihm sei...aber bei mir ging es nicht mehr.ich hätte in dem moment alles haben können wofür ich so lange "gearbeitet" hatte aber ich wollte es nicht mehr.ich war wie du...innerlich tot.ich habe ihn nicht zurückgenommen.wir haben uns zwar über längeren zeitraum noch oft gesehen...ich versuchte mich ihm wieder anzunähern...ich dachte dauernd dass das doch nicht sein könnte...so lange kämpfen und dann für nichts...aber ich hab es nicht hingekriegt.irgendwann kam dann der endgültige schlusstrich.heute bin ich froh darüber.das alte hatte schon zu viel mitgemacht und hätte nicht mehr gekittet werden können.ich habe jmd neues kennengelernt...mittlerweile wohnen wir zusammen und erwarten auch bald unser erstes kind.noch nie war ich so glücklich wie ich es jetzt bin.ich denke die beziehung mit deinem ex hat relativ wenig sinn wenn du nicht mehr die nötigen gefühle für ihn hast.vielleicht ist es tatsächlich zeit für was neues?!eine neue chance...eine möglichkeit dass es diesmal wirklich richtig wird.man wächst mit jeder beziehung.vielleicht haben sich bei euch fehler und probleme eingeschlichen bevor ihr es überhaupt gemerkt habt und der ausdruck dessen war dann das es mit der wohnung etc nicht so geklappt hat... oder aber die scheidung war schuld...ist ja auch egal warum es dann so weit kommen musste ...im endeffekt geht es ja nur da drum dass du dich bei deinem partner nicht mehr wohl fühlst und darum geht es doch in einer beziehung oder?!das man sich wohl und geborgen fühlt...findest du denn dass eure beziehung noch viel sinn macht?
lg kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2006 um 14:54
In Antwort auf kittylabelle

...
ich hatte auch vor ca 3 jahren eine lange beziehung.zu beginn war sie unbeschreiblich schön aber nach und nach fing es bei uns auch an...er ließ mich immer öfter alleine(emotional wie körperlich)obwohl er nichts mit anderen hatte konnte ich die beziehung immer weniger führen.ich war dann eine woche verreist ohne ihn.in der zeit hatte ich den nötigen abstand und konnte mich dazu durchringen die entscheidung auszuführen welche ich schon längere zeit im herzen hatte.ich beendete die beziehung als ich ihn dann wieder sah.im gleichen atemzug enstchuldigte er sichbei mir für seine fehler und hielt um meine hand an.er hatte auch schon einen ring und alles.er meinte dass die zeit ohen mich schlimm gewesen wäre und er gemerkt hätte wie wichtig ich ihm sei...aber bei mir ging es nicht mehr.ich hätte in dem moment alles haben können wofür ich so lange "gearbeitet" hatte aber ich wollte es nicht mehr.ich war wie du...innerlich tot.ich habe ihn nicht zurückgenommen.wir haben uns zwar über längeren zeitraum noch oft gesehen...ich versuchte mich ihm wieder anzunähern...ich dachte dauernd dass das doch nicht sein könnte...so lange kämpfen und dann für nichts...aber ich hab es nicht hingekriegt.irgendwann kam dann der endgültige schlusstrich.heute bin ich froh darüber.das alte hatte schon zu viel mitgemacht und hätte nicht mehr gekittet werden können.ich habe jmd neues kennengelernt...mittlerweile wohnen wir zusammen und erwarten auch bald unser erstes kind.noch nie war ich so glücklich wie ich es jetzt bin.ich denke die beziehung mit deinem ex hat relativ wenig sinn wenn du nicht mehr die nötigen gefühle für ihn hast.vielleicht ist es tatsächlich zeit für was neues?!eine neue chance...eine möglichkeit dass es diesmal wirklich richtig wird.man wächst mit jeder beziehung.vielleicht haben sich bei euch fehler und probleme eingeschlichen bevor ihr es überhaupt gemerkt habt und der ausdruck dessen war dann das es mit der wohnung etc nicht so geklappt hat... oder aber die scheidung war schuld...ist ja auch egal warum es dann so weit kommen musste ...im endeffekt geht es ja nur da drum dass du dich bei deinem partner nicht mehr wohl fühlst und darum geht es doch in einer beziehung oder?!das man sich wohl und geborgen fühlt...findest du denn dass eure beziehung noch viel sinn macht?
lg kitty

Ich kann dir sagen
liebe kittylabelle,

es ist ein innerer kampf, er gibt sich mühe, ist sooo lieb, so wie früher und ich??? bin auch lieb, fühle mich auch wohl, wenn er mich krault, etc....aber nicht mehr so wie früher..wie am anfang oder sogar noch vor 4 monaten....früher bin ich immer geflüchtet, wenn die probleme angefangen haben oder der alltag, heute denke ich, ich kann kämpfen & mag nichts wegwerfen, doch was fehlt mir denn??
du hast vielleich recht mit der neuen chance....ich habe nur angst, dass es mir wieder so gehen kann & ich nur weglaufe, doch wenn ich höre, wie es dir geht (freut mich seeehrrr mit eurem 1. kind , habe ich doch hoffnung!!!!

Danke & viele liebe Grüße
emanuelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2006 um 17:03
In Antwort auf emmanuelle776

Ich kann dir sagen
liebe kittylabelle,

es ist ein innerer kampf, er gibt sich mühe, ist sooo lieb, so wie früher und ich??? bin auch lieb, fühle mich auch wohl, wenn er mich krault, etc....aber nicht mehr so wie früher..wie am anfang oder sogar noch vor 4 monaten....früher bin ich immer geflüchtet, wenn die probleme angefangen haben oder der alltag, heute denke ich, ich kann kämpfen & mag nichts wegwerfen, doch was fehlt mir denn??
du hast vielleich recht mit der neuen chance....ich habe nur angst, dass es mir wieder so gehen kann & ich nur weglaufe, doch wenn ich höre, wie es dir geht (freut mich seeehrrr mit eurem 1. kind , habe ich doch hoffnung!!!!

Danke & viele liebe Grüße
emanuelle


ich hatte auch sehr viel angst zu beginn...vorallem war es für mich so schlimm jetzt wieder ganz alleine zu sein.alleine einschlafen alleine aufwachen.niemand da dem man einfach vertrauen kann...mir tat alles so weh und ich dachte mir echt dass es das gewesen wäre...alles woran ich geglaubt hatte war irgendwo eine "illusion" gewesen...ich hab auch ne weile gebraucht bis ich mich endgültig von ihm emotional gelöst habe..aber als es dann endlich so weit war hab ich das bekommen was ich verdient habe
hmmm was dir fehlt kann ich dir so nicht sagen...aber irgendwas wird wohl falsch sein sonst würde ja nix fehlen-->logischerweise du bist an eurer beziehung offenbar gewachsen...aber ist eure beziehung auch gewachsen?vielleicht ist ja das das problem?
lg kitty
lass dich nicht unterkriegen!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Februar 2006 um 9:26
In Antwort auf kittylabelle


ich hatte auch sehr viel angst zu beginn...vorallem war es für mich so schlimm jetzt wieder ganz alleine zu sein.alleine einschlafen alleine aufwachen.niemand da dem man einfach vertrauen kann...mir tat alles so weh und ich dachte mir echt dass es das gewesen wäre...alles woran ich geglaubt hatte war irgendwo eine "illusion" gewesen...ich hab auch ne weile gebraucht bis ich mich endgültig von ihm emotional gelöst habe..aber als es dann endlich so weit war hab ich das bekommen was ich verdient habe
hmmm was dir fehlt kann ich dir so nicht sagen...aber irgendwas wird wohl falsch sein sonst würde ja nix fehlen-->logischerweise du bist an eurer beziehung offenbar gewachsen...aber ist eure beziehung auch gewachsen?vielleicht ist ja das das problem?
lg kitty
lass dich nicht unterkriegen!!!

Danke
ich habe das ganze wochenende überlegt (bei dem wetter verfällt man eh in eine depristimmung) & weiss nun, dass es nur noch eine frage der zeit ist. am samstag hatte ich endlich mal die möglichkeit alles zu sagen, natürlich nur gewählte worte benutzt um die situation besser abtasten zu können...ich hatte gehofft, dass er ähnlich denkt wie ich. allerdings ist es nicht so, er liebt und leidet, ich liebe nicht und leide....gestern kam es dann nochmal zu einem gespräch und er tat mir so leid.....ich war einfach zu schwach....um es zu beenden. ein dilemma kann ich dir sagen. ich wollte ihn erstmal eine woche nicht sehen, doch da weiss ich, dass der kontakt ganz abstirbt, da man nicht mehr kommuniziert...sehe ich ihn hin und wieder, leben wir keine beziehung....mensch....wie geht es dir? wie lange warst du alleine, bevor du deinen mann fürs leben getroffen hast? hast du schon lange in der beziehung abgeschaltet und es ging dann alles schnell?

lg emmanuelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram