Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammen ziehen und ihn mit an Haus beteildigen lassen?

Zusammen ziehen und ihn mit an Haus beteildigen lassen?

14. April 2009 um 17:12

ich bin eine Frau...schaffe gerade so eben mein Haus zu Tilgen..was dazu auch alt ist und noch einiges gemacht werden müsste...---( mein Ex Mann mich zitzen lassen hat...) und ich es alleine schaffen möchte.
Jetzt habe ich seit knapp 2/5 jahre einen Mann kennen gelernt...und wir beide gerne zusammen ziehen wollen...uns aber nicht einig werden...wegen dem umkosten-
weil erst wollte er mit ins grundbuch,,was ich abgeschlagen habe......
dann wollte er das was er bisher infestiert inc.. abreits std... von mir belegt haben ( falls es mal kracht) das er nicht um sonst alles gemacht hatte,,Ok,,aber ohne areitsstd. --- hey..er ist mein Freund...,und jetzt...da wir so langsam doch jetzt wirklich zusammen ziehen können...weil er wirklich fast nur bei mir ist...dachte er...er beteiligt sich an die Tilgung...und es soll notariell belegt werden,,,
Jetzt denke ich mir....was ist das hier...möchte der Mann meined wegen zu mir weil er mich liebt...oder weil ich ein haus habe,,gehe ich mal einfach aus davon das wir uns nach 10 jahre nicht gut verstehen,,er das handtusch schmeisst,,,ich ihm wie er vorschlug 220 euro es tilgen lasse,,,das mal 12 moante und 10 jahre..--ich ihn mal eben ca 26400 euro zahlen muss...und womöglich noch das was er hier investiert wird auch noch...dann kann ich gleich wieder ein neuen kredit nehmen...oder haus verkaufen das ich ihm auszahlen kann,...
was ist das so eine basis.....wenn man um jeden pfennig feilschen muss---mit dem eigenen partner,,,
ich zahle jeden monat 840 euro warm mit wasser...so gesehen..fürs haus..( 620 darlehen)er gibt mir seit einem halben jahr 150 euro kostgeld ...
meine Tochter mein Sohn noch in der schule...ich nur 250 unterhalt bekomme...und 300 kindergeld...und davon lebe ich mit denen..ich es natürlich schön fänd wenn er zu mir zieht ich die kosten dadurch ja etwas geringer hätte...aber doch nicht wenn man sagt ,,wenns knallt,,,will ich alles wieder haben...ich habe schiss,,mich überhaupt auf so eine scheisse einzulassen...würde das haus zu gerne verkaufen und ein neu anfang mit ihm machen... im moment weil es nun man noch ziemlich renuvieungsbedürftigt ist...würde ich mit 0 raus kommen.--doch das wäre unüberlegt.

was soll ich nur machen ..das er sich wohl fühlt und nicht ausgenommen fühlt...aber ich auch nicht...mich ausgenuzt fühlen möchte...
was ist das so eine partnerschaft,,wenn ich jetzt schon dran denke was wäre wenn...nur weil wir beide eine schlechte erfahrungen gemacht habe,,,,---muss man nicht das gleiche erwarten..er bei jeder frau alles gemacht hat,,und raus musste..nur was kann ich dafür wenn er an solchen frauen..gerät.
ich auch meine gedanken machen muss..wie ich durch die runden komme...
wenn man miete zahlt ist das geld auch weg?
.

Mehr lesen

15. April 2009 um 7:41

Miete
, dein Text ist sehr schwer zu lesen. Ich hoffe, ich habe trotzdem alles richtig verstanden.
Dass du ihn nicht ins Grundbuch eintragen willst, ist verständlich. Höre auf dein Gefühl und lass dich nicht zu etwas drängen, was du nicht willst.
So eine Art Miete erscheint mir eine gute Idee. Vielleicht könnt ihr ja einen Mietvertrag abschließen. 220 monatlich erscheint mir dazu etwas wenig, denn in einer kleinen Wohnung würde er mit Nebenkosten auch mehr zahlen. Vielleicht erkundigst du dich mal darüber, wieviel er in seiner derzeitigen Wohnung zahlt.
Wenn ihr euch nicht einigen könnt, muss er eben seine derzeitige Wohnung behalten. Dann könnt ihr ja auch öfter mal bei ihm übernachten, wenn die Kinder bei ihrem Vater sind.

Gefällt mir

24. April 2009 um 12:45

Wo ist dein problem????
klar steckt er die ganze arbeit und das geld nicht in dein haus ohne belege!!!! bei einer trennung würde er alles verlieren!!!! soll er, wie du sagst, dann einfach nach 10 jahren knappe 30000 Euro in den gulli schmeißen, weil du zwar bereit bist seine arbeit und sein geld zu nehmen, aber nicht ihm etwas dafür zu belegen??? klar musst du ihn nicht gleich eintragen lassen, aber belege für seine arbeit und sein evtl. zufünftig gezahltes geld ist doch nicht zuviel verlangt!

wenn du nicht bereit bist, belege zu erstellen, dann kannst du auch die arbeit allein machen und das alles allein weiterbezahlen, oder?

oder du könntest mit ihm einen mietvertrag aushandeln, in dem klar geregelt ist, wie hoch die miete, die kündigungsfrist und für welche instandsetzungen er zuständig ist.
bei kleineren sachen kann er dir ja trotzdem helfen, aber nicht die außenwand verputzen oder schwierigere arbeit, und das andauernd und zudem ohne belege, wäre nicht gerecht.
ist nur meine meinung als eigenständige frau. ich denke immer, man soll sich auch in die gegenseite reinversetzen.
ich würde, ganz ehrlich, genauso wie dein freund reagieren und mir, wie du es beschreibst, evtl. auch ausgenutzt vorkommen.
aber ich denke, da liegen die meinungen oft weit auseinander.
lg hexenglut

Gefällt mir

29. Juni 2009 um 13:09

Beidseitiges Verständnis
Also...220 Euro Darlehen..süß Das deckt vermutlich die Nebenkosten.

Ganz ehrlich: lass die Finger davon ihn in das Grundbuch eintragen zu lassen.
Mach einen Mietvertrag und gut ist...also, so seh ich das. Natürlich sollte er nicht den gleichen Betrag zahlen, den er jetzt zahlt, sonder ein bissl weniger.

Also ich empfinde eine Partnerschaft als anders. Wenn irgendwas anfällt hilft man sich doch gegenseitig. Und das ohne, dass man irgendwas unterschreibt. Wenn er mal betrunken von dir abgeholt wird, zückst du ja auch nicht gleich den Quittungsblock.

Ich finde es fair, dass er eine günstigere Miete zahlt und dafür ab und an hilft

Gefällt mir

9. Juli 2009 um 9:15

Zusammen ziehen und ihn mit an Haus beteildigen lassen?
Hallo-
um nach 3 Monate noch mal ein kurzen einblick hier zu hinterlassen--
Ich habe das mit der miete damals angesprochen...war mit der tigung einverstanden..wobei ich allerding trotzalledem meine nebenkosten von insgesammt 185 Euro dazu berechnet haben wollte,,,das wäre unmorlisch...meinte mein Liebster zu mir von einem Freund Lebenspartner geld abzuverlangen...wollte flugratig alles aufgeben..unsere liebe einfach alles..wir dann schon soweit waren das ich ihm ein schuldschein unterschreiben möchte...( sollte ) das wenn wir auseinandere gehen ich ihm das geld in raten weil ich ja auch nicht alles auf einmal habe zurückzahle.
Wir uns durchh diese streiterei trenntem...weil er sich dann mit seiener Mom und dad ein haus kauft---zum schluss aber wir jetzt doch wieder zusammen gekommen sind weil er mich vermisst..ich ihn ja auch..
Nur jetzt eigentlich wieder das gleiche problem--da ist_ was ja nicht als problem sein sollte..wir nicht wissen wie verbleiben wir jetzt..
Er möchte ( wir möchten ) zusammen ziehen...möchte sein verdienst und mein verdienst,,alles auf ein Konto...zusammen das haus fertig machen..(( muss man sich jetzt nicht vorstellen das es eine bruchbude ist...)) es ist schön eingerichtet..und bewohnbar..hat keine gas oder erdwärme...sondern wird mit nachtstrom beheizt..so das das irgentwann mal gemacht werden müsste...und vielelicht auch mal ne neue dachrinne....-
ich--auf grund seiner einstellung...nicht 100% dahinterstehen kann..Ich sagte anfangs,,wenn er das haus mit seiner familie kauft..es ist dann eine bruchbude,,sollte vielelicht wirklich nicht mehr wie 50 T. euro kosten..könnte ich ja meins verkaufen...hoffen das ich mit null raus gehe..oder wenn ich es doch nicht alleine hier das haus zu halten schaffe zu ihm ziehe...er aber nicht damit einverstanden ist wenn ich mich an die kosten beteilige...was ich machen würde,,,denn das will er nicht das der partner das haus mitbezahlt..Was ist das so eine logig---?
Ich wünsche mir wirklich das er zu mir zieht...aber ich noch nicht 100% dahinter stehe...!Sein kompromiss ,,,er kauf ein haus mit eltern..zieht das durch..ich soll mein ding durch ziehen..und wir bleiben halt zusammen in getrennten häusern---Nur ,,meint er vorwurfs voll...haben wir nicht mehr die zeit...für einander...weil er viel nebenbei arbeiten muss um sein haus fertig machen zu können.. und ich das gleiche um es halten zu können..Ich selbst verdiene ohne überstd. 1250 euro und die gehen mit sammt nebenkosten fürs haus weg,
das schlimme ist...ich ahbe angst davor es wirklich nicht alleine zu schaffen.--denn lebe von 86 Euro unterhalt und von beiden kindern das kindergeld..wobei Josy die in der leere ist mir 100 euro kostgeld abgeben muss...sprich..ich habe mit den beiden großen kindern (16/20 ) 486 Euro zuverfügung wo davon 150 sprit weggeht....und wenn dann mal reparaturen anfallen---was nun mal schnell passieren kann...ich nicht wüsste von was und wie...und ich was ich sparen kann auch spare..
Nur kann es nicht sein,,das ich mich zuetwas drängen lasse---nur weil ich es alleine nicht schaffe--denn das wäre ausnutzen...und sowas will ich auch nicht--
natürlich soll er nicht alles machen...ohne jegliche bezahlung..das ist auch nicht fäir---
aber eine zukunft ?...hat das doch auch nicht---wenn ich doch einfach noch nicht bereit bin alles auf einer karte zusetzen...Nun..ich galube ich muss mich da wohl von einem fachberater informieren lassen was ich tun kann...oder noteriel aufsetzen lassen kann..das er seine sicherheiten hat...und ich nicht mich überrumpelt fühle.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen