Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zusammen ziehen mit ex freund?!

Zusammen ziehen mit ex freund?!

5. Mai 2010 um 16:12

hi!
ursprünglich war geplant, dass ich mit meinen freund und unseren kind zusammen ziehe.
die wohnung ist nun fast fertig eingerichtet und nun muss er noch seine letzten paar sachen in die wohnung bringen.

es ist aber folgendes problem aufgetreten:
ich bin ja noch hochschwanger, was ihm nicht interessiert- muss schwere kisten usw. selbst tragen weil er lieber im internet spiele spielt und sich mit freunden trifft.
er ignoriert mich seid wochen und meldet sich nur wenn es darum geht seine sachen in die wohnung zu bringen.

ich pack diesen zustand nicht mehr und will mit diesen menschen eig. nix zu tun haben da er sich mir gegenüber unmöglich verhält!!

bin aber irgendwie unsicher ob ich seine sachen jetzt alle wieder aus der wohnung schaffen soll und ihm den schlüssel wegnehme?
er nützt mich irgendwie nur aus, hab ich das gefühl! er hat nie zeit um was für die wohnung zu tun weil er wie gesagt lieber mit freunden tratscht und er ignoriert mich völlig!

würdet ihr ihn gleich wieder aus der wohnung schmeißen oder was würdet ihr tun?!

ps. er nimmt auch seine hunde mit.
die jüngere hündin hat schon lange eine blasenentzündung und braucht medikamente weil sie den urin nicht mehr zurück halten kann, aber er macht sich nicht die mühe zur tierärztin zu gehen und nun wird sie wahrscheinlich ständig in meine wohnung machen!!!
ihm ist das egal weil er es "gewohnt" ist, und wenns mich stört, sagt er, kann ich den urin ja wegwischen!!!

Mehr lesen

5. Mai 2010 um 18:05

Sorry
aber dieser Kerl ist ein ... Wozu willst du mit dem zusammen wohnen? Um dich den ganzen Tag demütigen zu lassen und zuzusehen, wie er Computer spielt?

Das ist doch kein Leben und schon gar nicht wenn du schwanger bist. Entwickle mal ein bisschen Eigenliebe und befrei dich daraus. Dir muss klar sein, dass kein Mensch dich so behandelt, wenn du dich nicht so behandeln lässt.
Schmeiß ihn raus und such dir einen besseren (den gibt es ganz sicher!)

Und was den Hund angeht: Als Tierbesitzer übernimmt er alle Rechten und Pflichten. Dazu gehört auch tierärztliche Versorgung. Zeig ihm beim Kreisveterinäramt an. Das kann man auch anonym machen. Dann wird dem armen Hund wenigstens geholfen.
Dass dich daran nur stört, dass der Hund ständig in die Wohnung macht, finde ich allerdings echt schlimm von dir. Gerade jemand, der schwanger ist und selbst bald die Verantwortung für ein kleines Lebewesen übernimmt, das auf Hilfe angewiesen ist, sollte ein stärkeres Gerechtigkeitsgefühl und Verantwotungsbewusstsein haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2010 um 22:46
In Antwort auf aran_12748370

Sorry
aber dieser Kerl ist ein ... Wozu willst du mit dem zusammen wohnen? Um dich den ganzen Tag demütigen zu lassen und zuzusehen, wie er Computer spielt?

Das ist doch kein Leben und schon gar nicht wenn du schwanger bist. Entwickle mal ein bisschen Eigenliebe und befrei dich daraus. Dir muss klar sein, dass kein Mensch dich so behandelt, wenn du dich nicht so behandeln lässt.
Schmeiß ihn raus und such dir einen besseren (den gibt es ganz sicher!)

Und was den Hund angeht: Als Tierbesitzer übernimmt er alle Rechten und Pflichten. Dazu gehört auch tierärztliche Versorgung. Zeig ihm beim Kreisveterinäramt an. Das kann man auch anonym machen. Dann wird dem armen Hund wenigstens geholfen.
Dass dich daran nur stört, dass der Hund ständig in die Wohnung macht, finde ich allerdings echt schlimm von dir. Gerade jemand, der schwanger ist und selbst bald die Verantwortung für ein kleines Lebewesen übernimmt, das auf Hilfe angewiesen ist, sollte ein stärkeres Gerechtigkeitsgefühl und Verantwotungsbewusstsein haben.

...
danke für deine antwort!

das mit dem hund hab ich eigentlich nicht so gemeint!
die hündin gehörte mal mir, und ich liebe sie sehr! hab leider weder das geld, noch die körperliche kraft mit ihr selbst zum tierarzt zu gehen! (sie geht sehr brav an der leine, aber zuckt voll aus wenn sie kleine hunde wie chihuahuas sieht!)
das mit dem reinpinkeln stört mich eben durch meine schwangerschaft am meisten, da ich in erster linie auf mein kind schaue und panik bekomme wenn ich nur daran denke dass mein baby durch den urin krabbelt!
außerdem ist in der ganzen wohnung ein sehr empfindlicher boden, den man nicht ständig nass machen sollte oder mit putzmittel reinigen darf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2010 um 11:08
In Antwort auf hoshibelial

...
danke für deine antwort!

das mit dem hund hab ich eigentlich nicht so gemeint!
die hündin gehörte mal mir, und ich liebe sie sehr! hab leider weder das geld, noch die körperliche kraft mit ihr selbst zum tierarzt zu gehen! (sie geht sehr brav an der leine, aber zuckt voll aus wenn sie kleine hunde wie chihuahuas sieht!)
das mit dem reinpinkeln stört mich eben durch meine schwangerschaft am meisten, da ich in erster linie auf mein kind schaue und panik bekomme wenn ich nur daran denke dass mein baby durch den urin krabbelt!
außerdem ist in der ganzen wohnung ein sehr empfindlicher boden, den man nicht ständig nass machen sollte oder mit putzmittel reinigen darf!

...
Oh mann, ganz schön kompliziert.
Ist vielleicht das beste du holst dir Hilfe über eine Freundin oder deine Eltern. Auf jeden Fall muss sich was tun, bevor du untergehst.
Das sollte auf keinen Fall gemein klingen, aber denk mal darüber nach, wie du dir dein Leben vorstellst. Wenn das Zusammenwohnen mit diesem Kerl dein Leben sein soll, dann tu das, aber wenn du das nicht willst, dann befrei dich daraus.
Zur Not gibt es jede Menge Organisationen (oder auch den Staat), die dich erst mal unterstützen können, damit du auf die Füße fällst.
Ich weiß, dass das schwierig ist, gerade wenn man finanziell keine Bäume ausreißen kann, aber deshalb solltest du nicht bei dem Typen bleiben.

Kannst mir ja per PN antworten, dann seh ich gleich, dass du geschrieben hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2010 um 9:04

Brauchst Du sein Geld? Nein - Frag nicht lang - schmeiss ihn raus
Ist der Freund Vater Deines Kindes? Verklag ihn auf unterhalt. Du wirst das Geld brauchen, Dich und Dein Kind durchzubringen. Du wirst es auch ohne die Belastungen durch Deinen Freund schwer genug haben. Den zusätzlichen Klotz solltest Du Dir nicht ans Bein binden.
Steck Deine Zeit und Energie nicht in den Typen, sondern in ein netzwerk von Leuten die Dir in den kommenden Notlagen weiterhelfen.
Grüße, Kurt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2010 um 9:48
In Antwort auf aran_12748370

...
Oh mann, ganz schön kompliziert.
Ist vielleicht das beste du holst dir Hilfe über eine Freundin oder deine Eltern. Auf jeden Fall muss sich was tun, bevor du untergehst.
Das sollte auf keinen Fall gemein klingen, aber denk mal darüber nach, wie du dir dein Leben vorstellst. Wenn das Zusammenwohnen mit diesem Kerl dein Leben sein soll, dann tu das, aber wenn du das nicht willst, dann befrei dich daraus.
Zur Not gibt es jede Menge Organisationen (oder auch den Staat), die dich erst mal unterstützen können, damit du auf die Füße fällst.
Ich weiß, dass das schwierig ist, gerade wenn man finanziell keine Bäume ausreißen kann, aber deshalb solltest du nicht bei dem Typen bleiben.

Kannst mir ja per PN antworten, dann seh ich gleich, dass du geschrieben hast

Wenn du dir sicher bist, ...
... dass du mit ihm nicht zusammen leben möchtest, weg!
Meinem Verlobten würde es im Leben nicht einfallen, mich auch im nicht schwangeren Zustand schwere Sachen tragen zu lassen, usw. und nicht melden geht mal gar nicht.
Wenn ich das schon höre, auch mit dem Hund, dann könnt ich kotzen!!!
Der Hund kann für gar nichts etwas und ganz ehrlich, an deiner Stelle, auch wenn du sicher andere Sachen im Kopf hast, würde ich, sollte der Hund da sein, nen TA anrufen oder hin mit dem Tier, das ist eine Spritze und vielleicht 30 Euro, aber das arme Tier leidet genau unter der BE, wie du unter den jetzigen Umständen... Oder du rufst einfach beim Tierschutzverein an und glaube mir, die stehen auf der Matte, das hatten meine ehemaligen Nachbarn auch mal.
Aber das ist auch nur ein Lebewesen und dass er dann ggf in deine Wohnung macht, da kann der Hund am wenigsen für.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juni 2010 um 1:23

Er denkt nur an sich nicht an DICH!!!
er braucht eine lehre, wenn du so weiter machst kommst du nicht weiter bei ihm, wenn du meinst das du ohne ihn besser dran bist dann tuh es, nimm ihm die schlüssel weg, er hat es ja nicht anders verdient.
und natürlich liebst du ihn sehr und das weiß er und nuzt es zu seinem vorteil.
denk an dich, du lebst nur einmal!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2010 um 0:31

Oh mann..
krieg du erst mal ein kind und red dann weiter!

lackiere weiter deine nägel und blondiere deine haare und halte dich BITTE aus sachen raus von denen du absolut keine ahnung hast!
... und wenn du schon mitplappern musst, dann lies wenigstens den beitrag RICHTIG durch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen