Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zurückhaltender Mann - was tun, wie geht es weiter?

Zurückhaltender Mann - was tun, wie geht es weiter?

20. Juli 2017 um 12:08

Liebes Forum!

ich bin erst vor kurzem auf euer Forum gestoßen und finde es toll hier, deswegen habe ich beschlossen euch auch von meinem "Problemfall" zu berichten. Freue mich auf Inputs aller Art.

Alsooo, ich habe vor zirka etwas mehr als zwei Jahren einen sehr lieben Mann online kennen gelernt. Wir haben lange Zeit Nachrichten ausgetauscht, richtig lange Texte, die super witzig sind - unterhaltsame Lektüre einfach. Auch hier kam es immer mal zu längeren Pausen, die mir damals nicht aufgefallen sind, empfand es halt als lockere Konversation. Ich habe meistens nach längeren Pausen wieder den Kontakt aufgenommen, er hat sich jedes mal gefreut und entschuldigt, dass er mir eine Antwort schuldig geblieben ist.

Auf meine Initiative hin haben wir uns im letzten Dezember dann auch getroffen. Wir wohnen zirka 2 Stunden entfernt von einander, weshalb ich in seiner Stadt auf Besuch war. Er hat sich echt was überlegt, mir die Stadt gezeigt und war mein persönlicher Reiseführer. Trotzdem muss ich sagen, war ich sehr erstaunt, er war wirklich sehr ruhig, zurückhaltend, teilweise unsicher und hat eher mir zugehört. Es war ihm auch wichtig, dass wir nur das machen, was ich gerne machen möchte, also er hat sich da eher nach mir gerichtet. (Fand ich natürlich gut, hab ihn mir bis dahin aber einfach anders vorgestellt.)Gegen Ende des Tages kam mir aber alles schon etwas vertrauter und lockerer vor, zum Reden gab es auch genug, schließlich haben wir uns ja lange genug geschrieben und außerdem gibt es echt einige Gemeinsamkeiten, auch was den Humor betrifft, verstehen wir uns einfach. Zum Abschied gabs auch noch einen vorsichtigen, zärtlichen Kuss. Er bedankte sich per Nachricht für den Tag und schicke seine Nummer mit, die wir bis dato noch nicht ausgetauscht hatten.

Nach dem Treffen ging es erstmal so weiter wie davor - lange Nachrichten. Wir hatten dann auch schon ein Wochenende ins Auge gefasst an dem wir uns wiedersehen wollten. (Wir sind beide eher beschäftigt, weshalb sich sowieso alles etwas hinzieht). Nachdem ich dann gefragt hatte, ob das denn noch so passt, kam erstmal nichts. Ich bin schlecht im einfordern und hab das dann auch mal so belassen. Auch auf meine Gratulationen zu seinem Geburtstag im Februar kam ebenfalls erstmal nichts, auch kein "Danke". Im April, war ich dann in seiner Stadt, beruflich, ich meldete mich unverbindlich bei ihm und fragte ob er Zeit für ein Getränk am Abend hat. Sofort kam von ihm, dass er "sich gerne zur Verfügung stellt" wenn ich denn was machen möchte und hat sich entschuldigt, dass er einfach nicht mehr geantwortet hat. Auch dieser Abend war super nett, ähnlich wie beim ersten Treffen, war ich eindeutig die Aktivere, er eher unsicher und abwartend. Vor meinem Hotel haben wir uns dann auch gar nicht trennen können. Das Verabschieden hat schließlich zwei Stunden gedauert und war einfach nur schön. Auf meine Frage hin, ob er mit aufs Zimmer kommen möchte, hat er sich etwas um eine Antwort gedrückt. Letztendlich kam er aber nicht mit. Wieder eine Nachricht kurz danach von ihm, dass es ihm gefallen hat und so eine Verabschiedung gar nicht so einfach ist, ähnlich einem kalten Entzug. Kurz danach war der Kontakt etwas intensiver, es kamen öfter Nachrichten. (Alles was er schickt ist dennoch durchdacht, einfach so was verschicken ist nichts so sein Ding, genauso wie telefonieren, mag er auch absolut gar nicht.) Erneut gesehen, haben wir uns dann knapp drei Wochen später bei einem Konzert, wo auch meine Freundinnen dabei waren. Er war einfach Teil der Gruppe und an meiner Seite. Eine Woche später verbrachten wir einen superschönen Tag beim Wandern. Mit ganz viel Küssen, Händchen halten und Streicheleinheiten (er ist sehr verschmust und schon auch anhänglich, was ich natürlich schon auch gut finde ). Zwischendurch gibt es aber immer wieder Moment wo er unsicher und zurückhaltend wirkt. Wo er coole Sprüche bringen mag, die dann aber etwas holprig rüber kommen, weil er nicht genau weiß wie das geht, find ich sehr sympathisch. Wieder eine ewig lange Verabschiedung. Habe ihn zwischendurch auch immer wieder wissen lassen, dass ich ihn gut finde und es unglaublich finde, dass wir uns gefunden haben, dazu kam seinerseits immer nur ein verschmitzter Grinser. Vier Tage später meldete ich mich bei ihm und fragte, ob ihm das eh nicht zu viel war, meinte er, dass man doch nie genug schmusen kann. Wir haben gerade beide etwas mehr Zeit, weshalb ich relativ zeitnah nach einem Treffen gefragt habe. Da meine Anfrage aber kurzfristig kam, hatte er schon anderwärtig was vor. Ich fragte ob ich denn trotzdem bald mal wieder Zeit bekomme, seit dem nichts. Keine Antwort seit Anfang Juni. Habe vor einer Woche nochmal nachgehakt, ihn auf lustig gefragt, ob er untergetaucht ist und gemeint, dass ich das locker sehe und als freiheitsliebender Mensch das auch verstehe, das man Abstand braucht. Und erzählt was bei mir so los ist. Keine Antwort.

Obwohl ich sehr ausgeglichen bin, bringen mich seine Unsicherheiten und dieses ständige Hin und Her schon auch ins Wanken. Ich suche nicht nach einer Beziehung, damit ich halt eine habe, sondern das sollte eher die Draufgabe sein, ich mag mein Leben so wie es ist. Bin aber schon auch eher zurückhaltend, dass ich hier so aktiv bin, ist auch nur, weil es die Situation erfordert und ich schon finde, das wir ein gutes Team sind. Durfte hier wirklich schon einiges dazu lernen.

Nun meine eigentliche Frage, meint ihr, soll ich dran bleiben? Wie schätzt ihr die Situation ein? Kann es weitergehen, oder will er mit dem Nicht-Melden nun doch Desinteresse vermitteln, weil er sich nicht sagen traut, dass es doch nicht passt. Ich bin mir bei ihm nie so sicher, wie er die Dinge sieht, da er doch eher distanziert wirkt. Und wenn ich dran bleiben soll, bin mir grad unsicher, was der nächste Schritt ist.

Vielleicht habt ihr ja ähnliche Erfahrungen gemacht.

Mehr lesen

20. Juli 2017 um 12:25

Ich finde sein Verhalten zeigt ganz eindeutig, dass er einfach nicht wirklich an dir interessiert ist. Du bist eher ein netter Zeitvertreib, wenn er sonst nichts zu tun hat.

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 12:33

hm. aber warum ist er dann so unsicher und total nervös, wenn wir uns sehen? das wirkt so auf mich, als ob er doch interesse hätte, aber ihn irgendwas bremst...

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 12:57

Ich glaube, dass das mehr Wunschdenken von deiner Seite ist. Auch schüchterne Männer können wenig interessiert sein, darauf haben nicht nur extrovertierte Leute ein Vorrecht

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 13:19

Hallo, 

das klingt ja nach einem "schwierigen Fall" ... lach.  Nein im Ernst: Sein Verhalten ist wirklich nicht leicht zu interpretieren. So wie du schreibst scheint er dich ja gern zu haben, kann sich nur schwer von dir verabschieden etc. Aber dass er sich zeitweise gar nicht meldet und du seit Anfang Juni gar nichts mehr von ihm gehört hast ist etwas bedenklich. Ich frage mich dann immer: Würde sich ein interessierter Mann wirklich so verhalten? 

Wenn du schreibst, dass er zurückhaltend und etwas unsicher ist, dann könnte es natürlich auch daran liegen, dass er vorsichtig ist und Angst hat vor Zurückweisung. Andererseits hast du ihm ja mehrmals gesagt, dass du ihn gut findest, so dass es sich deiner Zuneigung eigentlich schon ziemlich sicher sein kann (Und vielleicht ist ja auch gerade DAS das Problem?).

Was auch immer seine Beweggründe sind, sich so zu verhalten, ob er nun sehr oder doch eher weniger an dir interessiert ist, ich würde dir raten ihn erstmal nicht weiter zu kontaktieren. Du hast ihn schon nach einem Treffen gefragt und vor einer Woche dann nochmals kontaktiert. Damit hast du ihm ausreichend gezeigt, dass du ihn wiedersehen willst. Nun würde ich abwarten, bis es sich von allein meldet. Und wenn er an dir interessiert ist, dann wird er das auch tun. Ich kenne keinen Mann, der sich nicht meldet, obwohl er an der Frau interessiert ist. Aus meiner Erfahrung melden sich Männer nur dann nicht, wenn sie kein/nur wenig Interesse haben oder wenn sie keine Hoffnung auf Erfolgt/Angst vor einer Abfuhr haben (Letzteres bei dir ja sehr unwahrscheinlich, weil du ihm schon ausreichend zu verstehen gegeben hast, dass du ihn magst). 

Wobei eigentlich würde ich gar nicht darauf WARTEN, sondern es versuchen möglichst locker zu sehen, im Sinne von: wenn er sich melden schön, wenn er sich nicht meldet auch nicht schlimm. 

Ich würde dir raten dich wieder voll und ganz auf dich zu konzentrieren, deine Hobbies weiter verfolgen, Sachen tun, die dir Spaß machen und die dir gut tun etc. und vielleicht sogar mit anderen Männern, die dir sympathisch sind, verabreden? Schließlich gibt es noch andere interessante Menschen da draußen, nicht nur ihn. Und das könnte dir vielleicht helfen, die ganze Sache wieder lockerer zu sehen. 

(Und nicht, dass es sich so anhört bei dir, aber ich sag's trotzdem dazu: Fang auf keinen Fall an dein Leben nach ihm auszurichten, im Sinne von, dass wenn er sich bei dir meldet, du sofort alles stehen und liegen lässt usw.)


Gefühle entwickeln sich bei jedem Mensch unterschiedlich schnell, bei dem einen geht's schneller, bei dem anderen dauert es länger. Vielleicht ist er gefühlsmäßig einfach noch nicht so weit wie du es bist.






 

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 13:23

jaja schon klar. aber wenn ich wenig interssiert bin, mach ich doch als zurückhaltender mensch nicht komplimente die mir eh schwer fallen, nur weil es halt grad passt. dann sagt man doch einfach gar nichts dazu. er ist nicht so der aufreißer typ der sowas einfach in den raum wirft. deswegen passt diese ganze geschichte nicht. und dann gibt man sich ja auch nicht derartig anhänglich (so wie bei unserem letzten treffen) weil man in gedanken vielleicht eh schon woanders ist. für mich gibts da einfach ein paar unstimmigkeiten bzw. unstimmigkeiten zwischen dem was er tut und was er kommuniziert.

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 13:36

hm. so ganz ohne schlussstrich finde ich das immer schwer. wir sind ja alle erwachsene menschen und können sagen was sache ist. vor allem passt das halt auch echt gut bei uns. deswegen könnte ich mir auch vorstellen, dass man einfach so befreundet ist, nachdem man reinen tisch gemacht hat.
ich mag ihn einfach voll gern und könnte mir echt mehr vorstellen, weil es einfach so gut passt von den interessen her usw. beziehung baut für mich auf freundschaft. also ich finde wichtig, dass man sich gut versteht der rest ergibt sich dann ja eh, oder eben nicht. ohne gegenseitigkeit geht gar nichts, dessen bin ich mir voll bewusst. deswegen seh ich das eh auch mit abstand und lebe mein leben.
bin mir bei ihm halt auch nicht sicher, ob er vielleicht eher viel sicherheit braucht, bevor er was wagt. ich weiß nämlich, dass er auf dem gebiet generell eher unerfahren ist. und o klar artikuliert hab ich ja nie, was ich eigentlich von ihm will, bloß, dass ich ihn gut finde.
 

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 13:36

hm. so ganz ohne schlussstrich finde ich das immer schwer. wir sind ja alle erwachsene menschen und können sagen was sache ist. vor allem passt das halt auch echt gut bei uns. deswegen könnte ich mir auch vorstellen, dass man einfach so befreundet ist, nachdem man reinen tisch gemacht hat.
ich mag ihn einfach voll gern und könnte mir echt mehr vorstellen, weil es einfach so gut passt von den interessen her usw. beziehung baut für mich auf freundschaft. also ich finde wichtig, dass man sich gut versteht der rest ergibt sich dann ja eh, oder eben nicht. ohne gegenseitigkeit geht gar nichts, dessen bin ich mir voll bewusst. deswegen seh ich das eh auch mit abstand und lebe mein leben.
bin mir bei ihm halt auch nicht sicher, ob er vielleicht eher viel sicherheit braucht, bevor er was wagt. ich weiß nämlich, dass er auf dem gebiet generell eher unerfahren ist. und o klar artikuliert hab ich ja nie, was ich eigentlich von ihm will, bloß, dass ich ihn gut finde.
 

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 13:53
In Antwort auf savannah881

hm. so ganz ohne schlussstrich finde ich das immer schwer. wir sind ja alle erwachsene menschen und können sagen was sache ist. vor allem passt das halt auch echt gut bei uns. deswegen könnte ich mir auch vorstellen, dass man einfach so befreundet ist, nachdem man reinen tisch gemacht hat.
ich mag ihn einfach voll gern und könnte mir echt mehr vorstellen, weil es einfach so gut passt von den interessen her usw. beziehung baut für mich auf freundschaft. also ich finde wichtig, dass man sich gut versteht der rest ergibt sich dann ja eh, oder eben nicht. ohne gegenseitigkeit geht gar nichts, dessen bin ich mir voll bewusst. deswegen seh ich das eh auch mit abstand und lebe mein leben.
bin mir bei ihm halt auch nicht sicher, ob er vielleicht eher viel sicherheit braucht, bevor er was wagt. ich weiß nämlich, dass er auf dem gebiet generell eher unerfahren ist. und o klar artikuliert hab ich ja nie, was ich eigentlich von ihm will, bloß, dass ich ihn gut finde.
 

Unerfahrenheit und der Wunsch nach Sicherheit bringen jemanden aber nicht dazu sich wochen(monate?)lang nicht zu melden, wenn du ihm sogar mehrmals schreibst und Interesse bekundest.
Wer wenig mit dir schreibt, macht das, weil er wenig mit dir schreiben will.

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 13:55
In Antwort auf savannah881

hm. so ganz ohne schlussstrich finde ich das immer schwer. wir sind ja alle erwachsene menschen und können sagen was sache ist. vor allem passt das halt auch echt gut bei uns. deswegen könnte ich mir auch vorstellen, dass man einfach so befreundet ist, nachdem man reinen tisch gemacht hat.
ich mag ihn einfach voll gern und könnte mir echt mehr vorstellen, weil es einfach so gut passt von den interessen her usw. beziehung baut für mich auf freundschaft. also ich finde wichtig, dass man sich gut versteht der rest ergibt sich dann ja eh, oder eben nicht. ohne gegenseitigkeit geht gar nichts, dessen bin ich mir voll bewusst. deswegen seh ich das eh auch mit abstand und lebe mein leben.
bin mir bei ihm halt auch nicht sicher, ob er vielleicht eher viel sicherheit braucht, bevor er was wagt. ich weiß nämlich, dass er auf dem gebiet generell eher unerfahren ist. und o klar artikuliert hab ich ja nie, was ich eigentlich von ihm will, bloß, dass ich ihn gut finde.
 

Das er dir Komplimente macht, die ihm schwer fallen und dass er anhänglich war sind meiner Meinung nach keine eindeutiges Zeichen, dass er dich wirklich mag und sich mehr mit dir vorstellen kann. Vielleicht genießt er einfach nur die (körperliche) Nähe, gute Unterhaltunge usw.  

Was meiner Meinung nach schon viel mehr darüber aussagt, ob er wirklich an dir interessiert ist, ist die Tatsache, wieviel Mühe er sich gibt dich wiederzusehen, ob er sich meldet oder nicht. Und das tut er ja nun mal nicht. 

Ich glaube auch nicht, dass er mehr Sicherheit von dir braucht. Du warst bisher immer die Aktivere, hast die Treffen initiiert, hast nachgehackt, wenn es sich nicht mehr gemeldet usw. Mag sein, dass du es nich so direkt gesagt hast, aber es wird bei ihm angekommen sein, dass du sehr an ihn interessiert bist. 

Und was Freundschaft zu ihm angeht: Willst du wirklich mit jemanden befreudet sein, mit dem du dir eigentlich mehr vorstellen kannst? Selbst wenn ihr reinen Tisch gemacht, solche Gefühle verschwinden ja nicht einfach. Die Risiko dabei ist, dass ihr dann "nur" befreundet seid, du aber insgeheim dir immer wieder Hoffnungen machst, dass doch noch mehr daraus werden könnte. 

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 15:03

doch. freundschaft kann ich mir definitv vorstellen. man kann ja nichts erzwingen und wenn es beim gegenüber eben nicht so passt, kann ich das auch so akzeptieren. abgesehen davon leben wir ja etwas auseinander. da bleibt sowieso die frage wie gut man die freundschaft dann tatsächlich pflegen kann. aber zumindest anbieten kann mans. mann muss ja auf niemanden böse sein, nur weil er anders empfindet.
 

Gefällt mir

20. Juli 2017 um 15:34
In Antwort auf savannah881

doch. freundschaft kann ich mir definitv vorstellen. man kann ja nichts erzwingen und wenn es beim gegenüber eben nicht so passt, kann ich das auch so akzeptieren. abgesehen davon leben wir ja etwas auseinander. da bleibt sowieso die frage wie gut man die freundschaft dann tatsächlich pflegen kann. aber zumindest anbieten kann mans. mann muss ja auf niemanden böse sein, nur weil er anders empfindet.
 

Nein, böse sollte man deswegen eh nicht sein. Ich meine bloß, dass ich es mir schwer vorstelle. Aber jeder ist da anders, wenn du es kannst, dann spricht natürlich nichts dagegen.  

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen