Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Zurück zum Ex oder Neuanfang

Letzte Nachricht: 16. April 2011 um 22:57
A
ayesha_12340848
12.04.11 um 10:55

Hallo Leute,
ich bin in einer derart vertrackten Situation, dass ich allein nicht mehr weiter weiß und mir in diesem Forum ein paar andere Meinungen und vielleicht auch Ratschläge holen möchte. Ich entschuldige mich jetzt schon mal dafür, dass der Text etwas länger wird.

Ich bin 25 und habe eine fast 2- jährige Tochter. Mit ihrem Vater war ich über 5 Jahre zusammen, wir hatten sehr schöne, aber auch sehr dunkle Zeiten.
Mein Ex ist kein schlechter Mensche, aber er ist sehr kompliziert- zum einen betreibt er Alkoholmissbrauch, zum anderen hat er, entweder durch schwere Kindheit oder durch eine psychische Erkrankung, ich weiß es leider nicht genau, Probleme mit sich selbst und leider auch damit, seine Gefühle und Handlungen zu kontrollieren.
Er hat, unter Alkohol, ein paar schlimme Dinge getan, er war handgreiflich gegen mich und hat mich auch einmal betrogen, doch ich habe ihm immer wieder verziehen, weil er eben auch sehr liebevoll, verständnisvoll und lieb sein kann.
Leider haben sich seine Probleme mit den Jahren immer mehr verschlimmert, Hilfe hat er nicht in Anspruch genommen.
Letzten September habe ich es nicht mehr ausgehalten und mich von ihm getrennt, weil er einfach nur noch depressiv und aggressiv war.
Die Trennung war zwar schmerzhaft, doch habe ich mich, als es mir dann wieder besser ging, so gut gefühlt, wie seit Monaten nicht mehr.

Ich habe meinem Ex den Kontakt zu unserem Kind nicht verweht, aus diesem Grund haben wir uns weiterhin zwei bis dreimal die Woche gesehen- das Schema war immer das Gleiche: Er will mich zurück, ich kann und will nicht mehr, er wird sauer und aggressiv und bricht den Umgang mit dem Kind ab.
Zwischendurch hat er mich im Mails und Anrufen bombardiert, Blumen geschickt und mir immer wieder gesagt, dass er mich noch liebt.
Gegipfelt ist sein Wahn, mich zurück zu bekommen dann darin, dass er mich auf einem Ball bedroht hat, wenn ich ihn nicht zurück nehme, würde ich das mit meinem Leben bezahlen.
Ich habe daraufhin natürlich sofort den Umgang zwischen ihm und dem Kind abgebrochen und ihn dann eine Weile nicht gesehen.

Kurz nach der Trennung von meinem Ex habe ich einen anderen Mann kennen gelernt, der sehr großes Interesse an mir und meiner Tochter gezeigt hat und mit dem ich mir eine gemeinsame Zukunft vorstellen könnte. Auch er würde gerne sein Leben mit mir und meiner Tochter teilen, wir haben auch erste zaghafte Pläne geschmiedet, wie ein gemeinsames Leben aussehen könnte.
Diese Beziehung befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium, wir wollen es langsam angehen lassen und nichts erzwingen, d.h. wir schauen, was und wie es sich entwickeln wird.

Nach der letzen Aktion scheint mein Ex sich dann doch endlich Hilfe geholt zu haben, auf jeden Fall rief er mich nach 2 Wochen Funkstille an und hat mich um Verzeihung gebeten, für die Aktion auf dem Ball und auch für alles andere.
Er macht inzwischen eine Therapie, um seine Probleme anzugehen, hat sich jetzt auch besser unter Kontrolle und scheint sein Leben langsam in den Griff zu bekommen.
Zweimal durfte er unser Kind unter Aufsicht meiner Mutter sehen, beim dritten Mal war ich auch dabei, habe mich aber abseits gehalten.
Er kam auf mich zu, hat sich nochmals entschuldigt und mir, ganz ruhig mitgeteilt, dass er mich noch immer liebt und seine Familie zurück gewinnen will. Er weiß, dass ich sehr verletzt bin, kann es auch verstehen und wird mir alle Zeit der Welt geben, aber er ist sich sicher, dass ich ihn auch noch liebe und wir wieder zueinander finden können.

Ich war erstmal nur erstaunt, weil er sich wirklich sehr verändert hat und ich für einen Moment dachte, dass er fast wieder der Mann ist, in den ich mich mal verliebt habe.
Heute Nacht, bin ich plötzlich weinend aufgewacht und konnte nicht mehr aufhören zu weinen, weil ich an die schöne Zeit mit ihm denken musste. Zum ersten Mal, seit der Trennung, habe ich ihn vermisst und daran gedacht, wie ein gemeinsames Leben mit ihm sein könnte.

Leute, ich weiß einfach nicht mehr weiter! Was soll ich tun? Liebe ich meinen Ex noch oder nicht? Soll ich eine neue Beziehung eingehen? Ich empfinde viel für den anderen Mann aber gleichgültig ist mir mein Ex auch nicht! Kann Vertrauen noch mal wachsen, kann ich mit meinem Ex noch eine Zukunft haben? Oder sind das einfach Sentimentalitäten, die ich vergessen und verbannen soll ? Soll ich alles Alte hinter mir lassen und noch mal neu anfangen?
Ich kenne mich und meine Gefühle grad selbst nicht mehr, bitte helft mir!
Wenn ihr mehr Informationen braucht, könnte ihr mich auch direkt per PN anschreiben.
Eure,
Blue Nightshadow

Mehr lesen

Anzeige
A
alaba_12555722
16.04.11 um 22:57

Trennung Fernbeziehung
hallo an alle,
ich möchte meine erfahrung mit euch teilen, vieleicht auch ein paar meinungen dazu lesen, also wir haben seit anfang märz keinen kontakt, ich habe nicht mehr angerufen weil ich das gefühl hatte, ich habe meine grenze erreicht, ich kann nicht mehr, ich hab emich einfach zurücgezogen ohne viel dabei zu denken .. ob es schluss ist oder nur pause .., er hat auch nicht mehr angerufen ..., nach zwei wochen hat er mir eine email geschrieben, dass er denkt, dass ich die beziehung beenden möchte, und dass es vielelicht die beste lösung ist, weil er mich soweiso nicht die liebe geben kann, die ich brauche .. und meien wutanfälle auf dauer nicht erträgt, na ja ... ich habe mich bei gott bedankt, dass er diesen schritt gemacht hat, weil ich es nicht geschafft hätte ..., jedenfalls hat er mir dann noch 2 mails geschrieben dass er traurig ist und über unsere "formalitäten", ich habe mich nicht gemeldet, ich habe sone art mauer um mich rum aufgebaut, und hatte das das gefühl dass di emauer bricht sobald ich mich wieder melde, ich hatte wahrscheinlich auch angst, dass sobald ich schreibe , wird wieder eine diskussion zustande kommen .. und das wollte ich nciht, weil wir schon soooo oft gesprochen hatten ohne lösungen für unsere probleme zu finden, ich habe dann eine email geschrieben, dass ich dankba rwäre, wenn er mich jetzt erste mal in ruhe lassen würde, ich brauche irgendwie klarheit für mich, ich will die beziehung beenden aber kann im moment noch nicht richtig los lassen, obwohl wir viele probleme hatten und keine lösungne gefunden haben, kommt es mir alles so unmöglich vo r..., er war wie familie für mich, wir hatten auch pläne und visionen zusammen, wollten familie grunden .. und jetzt ist alles vorbei, irgendwie geht es gar nicht, ich weiß nicht warum ich mich mit ihm immer noch so verbunden fühle obwohl ich die beziehung - zumindest so wie sie war - nicht mehr will ..., aber dann kommt so ein gefühl mit familie kann man doch gar keinen schluss machne, man kann nur pause machen oder sich streiten aber sie bliebt immer da .., na j a.. ich hoffe ich brauch nur zeit um es zu akzeptieren .., paradoxerweise ihc liebe ihm - aber wahrschienlich "nur" als mensch, nicht als mein partner .. oder doch .. ich weiß es nicht .., ich glaube ich muss einfach erste mal los lassen ..., abschiedsbrief schreiben ... ist das schon richitges loislassen? ist es besser den brie an ihm zu schicken oder einfach nur schreiben ..? hat jemand erfahrung damit? was passiert nachdem man den brief abgeschickt hat? kommt dann großer schmerz ...? wahrscheinlich spürt man dann die endgültigkeit .. aber wer weiß ob es endgültig ist ...., cih weiß nicht worauf ich noch hoffe ....., nach 4 jahren .. hin und her, vielleicht vermisse ich ihn einfach nur ..

liebe grüße an alle!

pinky

Gefällt mir

Test: Zurück zum Ex - hat eure Beziehung eine zweite Chance verdient?

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige