Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zurück zum Ex?

Zurück zum Ex?

3. Oktober um 19:19

Hallo,
ich befinde mich momentan in einer sehr schwierigen Lage.
Vor einem Monat habe ich mit meinem Freund Schluss gemacht. Ich war fast 5 Jahre mit ihm zusammen. Ich bin jetzt 21. Aso Gründe für die Trennung waren für mich, dass ich mir unsicher war, ob ich ihn wirklich geliebt habe. Ich war auch nicht wirklich glücklich mit ihm, wegen täglichen streitereien. Klar hatten wir ab und zu unsere schönen momente, aber im Alltag war es naja... Intellektuell waren wir auch nicht auf einer Wellenlänge. Ich könnte meine Persönlichkeit nicht entfalten bei ihm. Und ich hab es ständig aufgeschoben, Schluss zu machen. Was noch verrückt ist, dass er 4 Jahre bei mir gewohnt hat (mit meiner Mutter). Wie waren es also gewohnt, ständig zusammen zu sein. Ich konnte mir aber keine richtige Zukunft mit ihm vorstellen. Momentan befinde ich mich im letzten Jahr einer Ausbildung und ich wollte danach ein Auslandsjahr machen, wo er nicht mitkommen wollte.
Jetzt kommt noch was witzige dazu. Ich hatte 6 Jahre lang einen ,,besten freund“. Wir hatten kaum Kontakt. Und wenn wir den mal hatten, dann war es, als würden wir uns jeden Tag sehen. Meinem Jetzigen Ex hat es nicht gefallen, dass wir Kontakt hatten, also hatte ich es sein lassen. Doch paar Tage vor der Trennung mit meinem Ex, habe ich mich mit meinem besten freund getroffen. Wir haben uns ein Jahr lang nicht gesehen. Es hat gefunkt. Ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Mit meinem Ex Liefs nicht mehr so gut.. also habe ich Schluss gemacht. Eine Woche später hatte ich was mit meinem besten Freund. Ich war zuvor noch nie so glücklich. Wir beide wussten einfach, dass wir zueinander gehören. Aber wir waren nicht offiziel in einer Beziehung. Und nach einer Woche ist er wieder zu seiner Ex zurück, weil es ihm das sein Bauchgefühl sagte. Mein Herz war etwas gebrochen, aber es ging mir trotzdem gut.
Ich war an einem Punkt, an dem ich mich erwachsne und frei fühlte. Ich war weg von meinem Ex. Das war für mich schon mal was gutes. Ich könnte endlich offener zu anderen Leuten sein, denn davor war ich immer so schüchtern. Darauf haben mich auch viele angesprochen, wieso ich so glücklicher wirkte.
Und mein Ex will mich einfach nicht loslassen. Er schreibt mir ständig und alles. Und gestern habe ich mich dazu entschlossen ihm die Wahrheit zu sagen, dass ich ihn teils auch wegen dem anderen verlassen hab. er hat angefangen vor mir zu weinen. Hat davon geredet, dass es ihm egal ist, die zweite Wahl zu sein, weil er nur mich will und nichts anderes. Er möchte sich ändern, nicht nur meinetwillen, sondern auch seinetwillen. Er wollte lernen sein Temperament zu zügeln und mir nicht für alles die Schuld zu geben. Und dann sagte er mir, dass er nach meinem Ausbildungsjahr mitkommen wollte ins Auslandsjahr und das als Überraschung geplant war. Er meint, dass er ohne mit nicht leben kann und alles für mich tun würde.

Und jetzt bin ich so verwirrt. Ich war mir sicher, dass ich ihn nicht wirklich liebte. Ich war viel viel glücklicher ohne ihn. Ich habe Mitleid mit ihm und mir geht es so dreckig. Ich wollte ihn niemals so verletzten. Er würde alles für mich aufgeben. Und jetzt besteht die Hoffnungen auf Besserungen in unserer Beziehung für mich. Ich denke auch darüber nach, ob ich mich nur so blöd angestellt habe während der Beziehung und ihn doch über alles geliebt habe. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich fühle mich einfach nur schrecklich. Ich weiß, dass ich glücklicher ohne ihn bin, aber was ist, wenn ich ihm die 2te Chance gebe, alles besser wird? Oder habe ich nur so sehr Mitleid mit ihm, dass ich deswegen zurückgehen würde..
hilfee....

Mehr lesen

3. Oktober um 19:47
Beste Antwort
In Antwort auf kisshugkisshug

Hallo,
ich befinde mich momentan in einer sehr schwierigen Lage.
Vor einem Monat habe ich mit meinem Freund Schluss gemacht. Ich war fast 5 Jahre mit ihm zusammen. Ich bin jetzt 21. Aso Gründe für die Trennung waren für mich, dass ich mir unsicher war, ob ich ihn wirklich geliebt habe. Ich war auch nicht wirklich glücklich mit ihm, wegen täglichen streitereien. Klar hatten wir ab und zu unsere schönen momente, aber im Alltag war es naja... Intellektuell waren wir auch nicht auf einer Wellenlänge. Ich könnte meine Persönlichkeit nicht entfalten bei ihm. Und ich hab es ständig aufgeschoben, Schluss zu machen. Was noch verrückt ist, dass er 4 Jahre bei mir gewohnt hat (mit meiner Mutter).  Wie waren es also gewohnt, ständig zusammen zu sein.  Ich konnte mir aber keine richtige Zukunft mit ihm vorstellen. Momentan befinde ich mich im letzten Jahr einer Ausbildung und ich wollte danach ein Auslandsjahr machen, wo er nicht mitkommen wollte. 
Jetzt kommt noch was witzige dazu. Ich hatte 6 Jahre lang einen ,,besten freund“. Wir hatten kaum Kontakt. Und wenn wir den mal  hatten, dann war es, als würden wir uns jeden Tag sehen. Meinem Jetzigen Ex hat es nicht gefallen, dass wir Kontakt hatten, also hatte ich es sein lassen. Doch paar Tage vor der Trennung mit meinem Ex, habe ich mich mit meinem besten freund getroffen. Wir haben uns ein Jahr lang nicht gesehen. Es hat gefunkt. Ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Mit meinem Ex Liefs nicht mehr so gut.. also habe ich Schluss gemacht. Eine Woche später hatte ich was mit meinem besten Freund. Ich war zuvor noch nie so glücklich. Wir beide wussten einfach, dass wir zueinander gehören. Aber wir waren nicht offiziel in einer Beziehung. Und nach einer Woche ist er wieder zu seiner Ex zurück, weil es ihm das sein Bauchgefühl sagte. Mein Herz war etwas gebrochen, aber es ging mir trotzdem gut. 
Ich war an einem Punkt, an dem ich mich erwachsne und frei fühlte. Ich war weg von meinem Ex. Das war für mich schon mal was gutes. Ich könnte endlich offener zu anderen Leuten sein, denn davor war ich immer so schüchtern. Darauf haben mich auch viele angesprochen, wieso ich so glücklicher wirkte. 
Und mein Ex will mich einfach nicht loslassen. Er schreibt mir ständig und alles. Und gestern habe ich mich dazu entschlossen ihm die Wahrheit zu sagen, dass ich ihn teils auch wegen dem anderen verlassen hab. er hat angefangen vor mir zu weinen. Hat davon geredet, dass es ihm egal ist, die zweite Wahl zu sein, weil er nur mich will und nichts anderes. Er möchte sich ändern, nicht nur  meinetwillen, sondern auch seinetwillen. Er wollte lernen sein Temperament zu zügeln und mir nicht für alles die Schuld zu geben. Und dann sagte er mir, dass er nach meinem Ausbildungsjahr mitkommen wollte ins Auslandsjahr und das als Überraschung geplant war. Er meint, dass er ohne mit nicht leben kann und alles für mich tun würde.

Und jetzt bin ich so verwirrt. Ich war mir sicher, dass ich ihn nicht wirklich liebte. Ich war viel viel glücklicher ohne ihn. Ich habe Mitleid mit ihm und mir geht es so dreckig. Ich wollte ihn niemals so verletzten. Er würde alles für mich aufgeben. Und jetzt besteht die Hoffnungen auf Besserungen in unserer Beziehung für mich. Ich denke auch darüber nach, ob ich mich nur so blöd angestellt habe während der Beziehung und ihn doch über alles geliebt habe. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich fühle mich einfach nur schrecklich. Ich weiß, dass ich glücklicher ohne ihn bin, aber was ist, wenn ich ihm die 2te Chance gebe, alles besser wird? Oder habe ich nur so sehr Mitleid mit ihm, dass ich deswegen zurückgehen würde..
hilfee....
 

Ihr seid Beide noch sehr jung, habt Beide noch Alles vor Euch..

Das ist sicherlich nicht leicht zu entscheiden, wichtig ist nur dabei das die Grundlage nicht Mitleid sein kann !
Du schreibst auch das Du dir selbst nie deiner Liebe zu ihm sicher warst, das Du dich glücklicher ohne fühlst.

Klingt nicht gut für eine 2te Runde mit ihm.

 

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

3. Oktober um 19:51
In Antwort auf sevenofnine5

Ihr seid Beide noch sehr jung, habt Beide noch Alles vor Euch..

Das ist sicherlich nicht leicht zu entscheiden, wichtig ist nur dabei das die Grundlage nicht Mitleid sein kann !
Du schreibst auch das Du dir selbst nie deiner Liebe zu ihm sicher warst, das Du dich glücklicher ohne fühlst.

Klingt nicht gut für eine 2te Runde mit ihm.

 

Und dennoch ist die Hoffnung auf eine Besserung da. Ich verstehe meine Gefühle selber nicht.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober um 19:59
In Antwort auf kisshugkisshug

Und dennoch ist die Hoffnung auf eine Besserung da. Ich verstehe meine Gefühle selber nicht.. 

Die Hoffnung stirbt immer erst ganz zum Schluss..

Gefühle sind ja auch nicht rational.

Try and error.

Nur dann wirst Du Gewissheit erlangen, aber erwarte keine Wunder, es ist Arbeit für euch Beide !
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober um 20:15
In Antwort auf sevenofnine5

Die Hoffnung stirbt immer erst ganz zum Schluss..

Gefühle sind ja auch nicht rational.

Try and error.

Nur dann wirst Du Gewissheit erlangen, aber erwarte keine Wunder, es ist Arbeit für euch Beide !
 

Ja das stimmt.. Danke für die Antwort 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 9:49
Beste Antwort
In Antwort auf kisshugkisshug

Hallo,
ich befinde mich momentan in einer sehr schwierigen Lage.
Vor einem Monat habe ich mit meinem Freund Schluss gemacht. Ich war fast 5 Jahre mit ihm zusammen. Ich bin jetzt 21. Aso Gründe für die Trennung waren für mich, dass ich mir unsicher war, ob ich ihn wirklich geliebt habe. Ich war auch nicht wirklich glücklich mit ihm, wegen täglichen streitereien. Klar hatten wir ab und zu unsere schönen momente, aber im Alltag war es naja... Intellektuell waren wir auch nicht auf einer Wellenlänge. Ich könnte meine Persönlichkeit nicht entfalten bei ihm. Und ich hab es ständig aufgeschoben, Schluss zu machen. Was noch verrückt ist, dass er 4 Jahre bei mir gewohnt hat (mit meiner Mutter).  Wie waren es also gewohnt, ständig zusammen zu sein.  Ich konnte mir aber keine richtige Zukunft mit ihm vorstellen. Momentan befinde ich mich im letzten Jahr einer Ausbildung und ich wollte danach ein Auslandsjahr machen, wo er nicht mitkommen wollte. 
Jetzt kommt noch was witzige dazu. Ich hatte 6 Jahre lang einen ,,besten freund“. Wir hatten kaum Kontakt. Und wenn wir den mal  hatten, dann war es, als würden wir uns jeden Tag sehen. Meinem Jetzigen Ex hat es nicht gefallen, dass wir Kontakt hatten, also hatte ich es sein lassen. Doch paar Tage vor der Trennung mit meinem Ex, habe ich mich mit meinem besten freund getroffen. Wir haben uns ein Jahr lang nicht gesehen. Es hat gefunkt. Ich hatte Schmetterlinge im Bauch. Mit meinem Ex Liefs nicht mehr so gut.. also habe ich Schluss gemacht. Eine Woche später hatte ich was mit meinem besten Freund. Ich war zuvor noch nie so glücklich. Wir beide wussten einfach, dass wir zueinander gehören. Aber wir waren nicht offiziel in einer Beziehung. Und nach einer Woche ist er wieder zu seiner Ex zurück, weil es ihm das sein Bauchgefühl sagte. Mein Herz war etwas gebrochen, aber es ging mir trotzdem gut. 
Ich war an einem Punkt, an dem ich mich erwachsne und frei fühlte. Ich war weg von meinem Ex. Das war für mich schon mal was gutes. Ich könnte endlich offener zu anderen Leuten sein, denn davor war ich immer so schüchtern. Darauf haben mich auch viele angesprochen, wieso ich so glücklicher wirkte. 
Und mein Ex will mich einfach nicht loslassen. Er schreibt mir ständig und alles. Und gestern habe ich mich dazu entschlossen ihm die Wahrheit zu sagen, dass ich ihn teils auch wegen dem anderen verlassen hab. er hat angefangen vor mir zu weinen. Hat davon geredet, dass es ihm egal ist, die zweite Wahl zu sein, weil er nur mich will und nichts anderes. Er möchte sich ändern, nicht nur  meinetwillen, sondern auch seinetwillen. Er wollte lernen sein Temperament zu zügeln und mir nicht für alles die Schuld zu geben. Und dann sagte er mir, dass er nach meinem Ausbildungsjahr mitkommen wollte ins Auslandsjahr und das als Überraschung geplant war. Er meint, dass er ohne mit nicht leben kann und alles für mich tun würde.

Und jetzt bin ich so verwirrt. Ich war mir sicher, dass ich ihn nicht wirklich liebte. Ich war viel viel glücklicher ohne ihn. Ich habe Mitleid mit ihm und mir geht es so dreckig. Ich wollte ihn niemals so verletzten. Er würde alles für mich aufgeben. Und jetzt besteht die Hoffnungen auf Besserungen in unserer Beziehung für mich. Ich denke auch darüber nach, ob ich mich nur so blöd angestellt habe während der Beziehung und ihn doch über alles geliebt habe. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich fühle mich einfach nur schrecklich. Ich weiß, dass ich glücklicher ohne ihn bin, aber was ist, wenn ich ihm die 2te Chance gebe, alles besser wird? Oder habe ich nur so sehr Mitleid mit ihm, dass ich deswegen zurückgehen würde..
hilfee....
 

jetzt besteht die hoffnung auf besserung?

das glaubst du wirklich?
nur weil er das jetzt so sagt?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 12:19
In Antwort auf jasmin7190

jetzt besteht die hoffnung auf besserung?

das glaubst du wirklich?
nur weil er das jetzt so sagt?

Nun, er hat sich über die Jahr sehr verändert zum Positiven. Die Wahrscheinlichkeit auf Besserung ist da.
Aber reden ist ja keine Tat.
Ich denke, dass, wenn der Alltag wieder einbricht, alles beim Alten bleibt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 16:48
Beste Antwort
In Antwort auf kisshugkisshug

Nun, er hat sich über die Jahr sehr verändert zum Positiven. Die Wahrscheinlichkeit auf Besserung ist da.
Aber reden ist ja keine Tat.
Ich denke, dass, wenn der Alltag wieder einbricht, alles beim Alten bleibt. 

gebessert?  Wenn er sich so gebessert hätte hättest du dich nicht getrennt

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 20:20
In Antwort auf jasmin7190

gebessert?  Wenn er sich so gebessert hätte hättest du dich nicht getrennt

Ja das stimmt allerdings.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 21:35
Beste Antwort
In Antwort auf kisshugkisshug

Und dennoch ist die Hoffnung auf eine Besserung da. Ich verstehe meine Gefühle selber nicht.. 

Sei froh, dass du erst mal aus der Beziehung raus bist.. der andere hat dir den längst fälligen "Arschtritt" verpasst.. 

Geh nicht zurück zum Ex.. Du hast geschrieben, dass du beim anderen glücklich wie NIE warst.. das allein dagt ja schon, dass dein Freund für dich nicht das gelbe vom Ei ist.. 

Natürlich hast du auch Liebeskummer, auch wenn du es warst, die sich getrennt hat..  sobald dieser vorbei ist, wird sich die Trennung als richtig erweisen.. 

Zudem.. hast du wirklich Lust auf einen Freund, der sich dir so anbiedert? 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 22:18
In Antwort auf lacaracol

Sei froh, dass du erst mal aus der Beziehung raus bist.. der andere hat dir den längst fälligen "Arschtritt" verpasst.. 

Geh nicht zurück zum Ex.. Du hast geschrieben, dass du beim anderen glücklich wie NIE warst.. das allein dagt ja schon, dass dein Freund für dich nicht das gelbe vom Ei ist.. 

Natürlich hast du auch Liebeskummer, auch wenn du es warst, die sich getrennt hat..  sobald dieser vorbei ist, wird sich die Trennung als richtig erweisen.. 

Zudem.. hast du wirklich Lust auf einen Freund, der sich dir so anbiedert? 

Ja, du hast recht, bei allem..
Ich muss mich endlich zusammenreißen.
 
Und nein, ich habe natürlich nicht Lust auf einen Freund, der sich so bei mir anbiedert. Er kann gut reden, aber meistens ist nicht viel dahinter.. 

Ich hab ihm jedoch das sehr gebrochen und ich habe Angst, dass er nie wieder glücklich werden kann ohne mich.. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 22:35
Beste Antwort

Ich verstehe Dich gut - das Mitgefühl, die vertraute Nähe...
Das hört sich jetzt hart an - aber Schmerz gehört nun einmal zum Leben und zr Entwicklung dazu.
Natürlich wird er eine andere Frau finden, mit der er glücklich wird.

es gibt sooo viele Paare, die derart jung zusammen gekommen sind, und sich dann mit 30 schmerzhaft trennen - wenn ein Kind da ist, am Besten noch ein Haus...

 Ich würde es an Deiner Stelle lieber gleich machen. 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. Oktober um 23:42
In Antwort auf mandarina235

Ich verstehe Dich gut - das Mitgefühl, die vertraute Nähe...
Das hört sich jetzt hart an - aber Schmerz gehört nun einmal zum Leben und zr Entwicklung dazu.
Natürlich wird er eine andere Frau finden, mit der er glücklich wird.

es gibt sooo viele Paare, die derart jung zusammen gekommen sind, und sich dann mit 30 schmerzhaft trennen - wenn ein Kind da ist, am Besten noch ein Haus...

 Ich würde es an Deiner Stelle lieber gleich machen. 

Ja das Mitgefühl macht mir wirklich zu schaffen. 
Du hast recht, ich sollte es lieber jetzt beenden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen