Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zurück schlagen?

Zurück schlagen?

27. Juli 2011 um 9:22

Hallo allerseits,

Ich führe nun seit 2 Jahren eine Beziehung,es läuft auch alles wunderbar.Nun gab es aber neulich eine Situation,die ich nicht recht einzuordnen weiss.
Seit einiger Zeit ist meine Freundin nun schon auffallend eifersüchtig geworden,was seinen traurigen Höhepunkt letzten Samstag fand,als sie eine SMS in meinem Handy fand,in der mir eine gewisse Jenny für einen netten Abend dankte.
(Zur Aufklärung; Jenny ist meine Schwester,die SMS bezog sich auf ihren Geburtstag,von dem meine Freundin auch wusste,das ich dort war.Und sie kennt selbstverständlich auch den Namen meiner Schwester.Hat das aber in dem Moment wohl nicht in Zusammenhang gebracht)

Jedenfalls ist sie dann so ausgerastet,wie ich es bei ihr noch nie erlebt habe.Und bevor ich Situation (und SMS) aufklären konnte,hat sie mir eine gescheuert.
Es gab in unserer Beziehung bisher nicht die geringste Form von Tätlichkeiten.
Ich bin zwar durchaus der dominantere Part,würde aber nicht im Traum darauf kommen,sie zu schlagen.
Und war mir eigentlich sicher,dass das auch für sie ein Tabu ist.

Nunja...ich hab sie dann halb aus Reflex,halb gezielt (um ihr zu zeigen,dass sie sowas nicht "ungestraft" mit mir machen kann und wie es sich anfühlt) zurück geschlagen.
Daraufhin schien sie plötzlich wieder klar im Kopf zu werden,beruhigte sich "schlagartig"(ha,wie passend).
Als ich ihr dann noch erklärte,wer denn diese ominöse Jenny sei,hat sich auch gleich bei mir entschuldigt.
Nur bin ich mir nicht sicher,ob sich die Entschuldigung nur auf das Missverständnis der SMS bezüglich bezog und sie,wenn ein "Anlass" bestünde,Gewalt plötzlich für ein adäquates Mittel zur Konfliktlösung ansieht.
Denn das sollte sich nun wirklich nicht bei uns einbürgern.

Also,was meint ihr?War meine Reaktion gerechtfertigt und glaubt ihr,dass sie Ohrfeige an sich bereut oder nur den Auslöser,der sich im Nachhinein als nichtig erwies?

P.S:Natürlich könnte ich sie einfach selber fragen - aber warum einfach,wenns auch kompliziert geht?

Mehr lesen

28. Juli 2011 um 2:22

Im Groben stimme ich zu
Erstmal Danke für deine Antwort.

Es ist nicht so, dass sie wirklich in meinem Handy "schnüffelt".Es ist bei uns nur so, dass wenn ein Handy des Anderen z.B auf dem Sofa liegt und es klingelt/piept, während derjenige grad in einem anderen Raum ist, wir schon nachschauen "dürfen", wer denn da stört.
Deswegen mach ich ihr deshalb keinen Vorwurf.
Und ich halte sie meinerseits jedenfalls für schlau genug, dass sie, wenn sie denn eine Affäre (oder ähnliches) hätte und eine Nachricht von ihm erwarten würde, das Handy nicht so achtlos in meiner Nähe liegen liesse.
Und war eigentlich auch der Meinung, dass sie mir dieses gewisse Mitdenken auch nicht abspricht.
Darüber bin ich schon ein wenig enttäuscht

Aber zu deine Frage; Nein, ich hab ihr nie einen Grund für Eifersucht geliefert.Ich war und bin und werde ihr immer treu sein.Bevor das Gefahr läuft, sich zu ändern, würde ich mich von ihr trennen.
Was in diesem Bereich in ihrer Vergangenheit im Argen liegt, weiss ich nicht nur Gänze.
Es kann natürlich sein, dass sie gewisse Erfahrungen skeptisch gemacht haben.
Doch finde ich nicht, dass dies sowas rechtfertigen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen