Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zum Wohl der Freunde in Beziehung einmischen

Zum Wohl der Freunde in Beziehung einmischen

24. Juli 2015 um 13:01 Letzte Antwort: 28. Juli 2015 um 11:12

Hallo, ich heiße Lonnie, bin 26 Jahre alt und hätte gerne eine ehrliche Meinung zu meinem Verhalten. Ich beschreibe mal die Situation: Wir waren für die letzten vier Jahre eine Clique von 7 Studenten, die sehr viel zusammen gemacht haben, im Urlaub waren etc. - darunter zwei Pärchen (ich selbst bin ewiger Single). Ich nenne die Pärchen mal Anna und Fabi (4 Jahre zusammen) sowie Jonas und Elena (5 Jahre zusammen). Nun kam es vor zwei Monaten so, dass Anna und Jonas sich nach einem Party-Abend darüber aussprachen, dass sie sich schon länger zueinander hingezogen fühlten. Zwei Wochen später kam es zu einem Kuss, nach dem sie mit ihren jeweiligen Partnern sprachen sie wollten sich zwar nicht trennen, hatten aber Schwierigkeiten mit der Sache umzugehen und sich klar für die alten Partner zu entscheiden, ein Riesengefühlschaos halt. Soweit die Rahmenbedingungen nun zu meinem Verhalten. Ich habe mich danach fast ausschließlich mit Fabi und Elena getroffen, wir haben viel gefeiert und getrunken ich denke, das hilft am besten, den Schmerz zu überwinden. Anna und Jonas wurden einfach nicht mehr eingeladen, aber sie hatten ja auch sich. Die beiden versuchten auch ständig noch das Gespräch zu suchen mit ihren Partnern, aber ich sagte Fabi und Elena dies nicht zu tun, sie sollen nun einfach in Ruhe gelassen werden. Die Sache war in meinen Augen einfach vom ersten Tag an für immer vorbei, auch mit meinem Freundeskreis ist die Sache für mich durch. Nun habe ich mich gestern mit Jonas getroffen und er sagte, ich solle mich nicht so einmischen und alles sollte zwischen den Beziehungspartnern geklärt werden. Meiner Meinung nach habe ich ein Recht, die Dinge zu beeinflussen, weil sie ja auch den Freundeskreis zerstört haben. Eigentlich finde ich den Freundeskreis auch ok so, wie er jetzt ist. Was denkt ihr? Ist Jonas Kritik berechtigt?

Mehr lesen

28. Juli 2015 um 11:12

Auf der einen Seite
ist es klar, dass das von Jonas kommt - denn es ist zu seinem Nachteil, weil er weiterhin der Ar*** ist (obwohl er sich die Rolle ausgesucht hat) und er versucht auch irgendwo die Schuld abzuwälzen auf dich, dass das jetzt so für ihn läuft - obwohl das ja eigentlich sein ganz eigener Verdienst ist.

Auf der anderen Seite hat er aber auch Recht. Du hast keinerlei Recht dich in anderer Leute Beziehung einzumischen, vor allem nicht, wenn du selber keine Ahnung von Beziehungen hast. Und hier geht es auch nicht darum, dass du es sagst, weil sie geschlagen werden und du dir deswegen Sorgen machst, sondern es geht um eine Aussprache, die den Betrogenen ja wohl selbst auch ganz gut tun wird, weil sie dann eher mit der Sache abschliessen können. Deswegen halte dich da mal ein wenig zurück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook