Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zum Thema ZWEITFRAU!!!!!!!!!!!!

Zum Thema ZWEITFRAU!!!!!!!!!!!!

19. Juli 2007 um 0:01

Also, hier mal eine kurze Erklärung zu Poligamie:

Wisst ihr, früher war das nunmal so, dass überwiegend die Männer das GEld verdient haben und somit Versorger spielen konnten. Soweit alles verstanden? Ja? Ok!! Weiter gehts:
In Zeiten von Krieg und Elend konnte auch ein verheirateter Mann soviele Frauen in sein Haus aufnehmen, wie er versorgen (Essen, Unterkunft, usw.) konnte. Dabei spielte es keine Rolle, obdie Frau Kinder von ihrem Mann, der durch den Krieg verschollen oder getötet worden war, hatte. KLAR SOWEIT? Das gilt übrigens für jeden Menschen, und nicht nur für die MOSLEMS; eine gute Tat tun ist kein moslemisches Vorrecht!!!
So: Da aber zu damaligen Zeiten das Leben noch sehr konservativ war, musste der Mann, der fremden Frauen Obdach gewährte, "vor Gott" heiraten, also sich mit der/den Frau/en trauen lassen, sodass ihr und sein Ruf nicht durch den Dreck gezogen wird.
Tja, und NUN kommt das, was sich die "Supermoslems" herausgenommen haben: Sie haben die Situation der Frauen ausgenutzt und sie zum Sex "gezwungen", wenn man das so sagen darf, denn Frauen hatten ja damals wenig zu melden.
UND BITTE KOMMT MIR JETZT NICHT MIT MOHAMMEDS FRAU, DIE GESCHäFTSFRAU WAR!!! Das ist nicht nachvollziehbar für jemanden, der rational denkt. Ebenso wenig wie die Behauptung, Maria hätte durch die unbefleckte Empfängis Jesus bekommen.
Ok, weiter:
Es heisst also nicht, dass der Mann seinem "HAREM" sexuell gerecht werden muss, sondern die Frauen mit evtl. Kindern von der Strasse holen und ihnen ein Dach über dem Kopf geben.
Tja, aber diese Zeiten sind schon längst vorbei, denn wir haben ja hier ein soziales Netz, das uns auffängt, wenn wir nicht weiterkommen. Und dafür müssen wir nicht einmal die Beine breit machen!!!!!!
Aber naja, wie Männer halt so sind: die alten Regelungen, die heute eigentlich gar nicht mehr zum Tragen kommen, werden einfach von Generation zu Generation weitergegeben, sofern sie für den moslemischen MANN positiv sind. Das hat aber mit der Religion an sich nichts zu tun. Das wäre ja so, als würde man sagen, DER ISLAM IST EIN MANN!!! JEMAND, DER EIER HAT!!!
Man muss schon auch das WIE UND WARUM der ganzen Geschichte wissen, denn alles hat einen guten Grund. Und der lautet bestimmt nicht, dass Frauen weniger wert sind als Männer!! Denn nichts anderes bedeutet diese Poligamie!!!!!!!!!
Mädels, ihr könnt mir nicht erzählen, dass ihr nach dem Sex kaputter seid, als eure Männer?!? Ich denke eher, dass eine Frau (theoretisch, ok?) mehr Männer befriedigen könnte, als ein Mann auch nur zwei oder drei!!
Also ist das doch eindeutig so, dass durch diese Poligamien die Frauen als niederer angesehen werden. Kapiert ihr das denn nicht?????

Nein??? Na dann mal ran ans Standesamt!!! Und übrigens, vor Allah heiraten hat schon längst seinen Wert verloren, denn heutzutage zählt nur, was AUF DEM PAPIER STEHT!!! Ist das nicht höchst unislamisch??? Tja, irgendwann haben wir alle das Schreiben und Lesen gelernt, aber als der Koran "geschrieben" wurde, da gab es noch nicht so viele davon. Also hat EINER (natürlich ein Mann) dafür gesorgt, dass der Glaube so weitergegeben wird, wie er es ja vorgetragen hat, oder wie die Imame es in der Moschee machen. DAS IST EINFACH NUR STILLE POST!!! Seit Jahrhunderten!!!
Und ihr rennt dem noch hinterher!!
Ich bin moslemisch geboren, mich hat leider keiner gefragt, aber mittlerweile bin ich aus Trotz katholisch!!! AUF PAPIER!!! Wo sonst! Denn runde gibts doch nur EINEN GOTT, oder? Tja, dann ist es doch egal, was man ist?!?!??!

Hääää?

Mehr lesen

19. Juli 2007 um 10:30

Ich weiß nicht ob
ein muslimischer Mann solche Frauen wie Dich bevorzugen würde, von daher mach Dir mal keine Sorgen um das Leben anderer.

Auch heute noch haben Männer, besonders NICHTMUSLIMISCHE mehrere Frauen, oft eine nach der anderen nebenbei, jedoch ohne jegliche Rechte, anders als im Islam wo man die Frau heiraten muß mit der man(n) zusammen ist.

1 LikesGefällt mir

19. Juli 2007 um 23:15
In Antwort auf namla58

Ich weiß nicht ob
ein muslimischer Mann solche Frauen wie Dich bevorzugen würde, von daher mach Dir mal keine Sorgen um das Leben anderer.

Auch heute noch haben Männer, besonders NICHTMUSLIMISCHE mehrere Frauen, oft eine nach der anderen nebenbei, jedoch ohne jegliche Rechte, anders als im Islam wo man die Frau heiraten muß mit der man(n) zusammen ist.

@namla
Leider hat sie doch Recht, oder?
Willst du abstreiten, dass viele Männer heute zu Tage genau das ausnutzen, um legal mit anderen Frauen
zu schlafen?
Es gibt viele unglückliche Ehefrauen, die in einer Ehe, zum Teil durch Zwang leben, wo der Mann sich dann für den Sex eben eine andere nimmt, ist doch erlaubt.
Der Islam, den du immer beschreibst ist eben oft durch unterschiedliche Kulturen geprägt und nicht überall so toll, wie du ihn siehst.
Ich habe es oft genug erlebt und gesehen, was mit vielen Frauen gemacht wird, im Notfall werden sie eingesperrt und können sich nicht wehren.
Nicht alle Frauen genießen ihre Rechte im Islam, leider nur ganz Wenige.
LG ein Engel

Gefällt mir

19. Juli 2007 um 23:53
In Antwort auf eisigerengel

@namla
Leider hat sie doch Recht, oder?
Willst du abstreiten, dass viele Männer heute zu Tage genau das ausnutzen, um legal mit anderen Frauen
zu schlafen?
Es gibt viele unglückliche Ehefrauen, die in einer Ehe, zum Teil durch Zwang leben, wo der Mann sich dann für den Sex eben eine andere nimmt, ist doch erlaubt.
Der Islam, den du immer beschreibst ist eben oft durch unterschiedliche Kulturen geprägt und nicht überall so toll, wie du ihn siehst.
Ich habe es oft genug erlebt und gesehen, was mit vielen Frauen gemacht wird, im Notfall werden sie eingesperrt und können sich nicht wehren.
Nicht alle Frauen genießen ihre Rechte im Islam, leider nur ganz Wenige.
LG ein Engel

Der Islam ist toll
und zum Glück gibt es auch noch viele Muslime die ihn praktizieren. Oder willst Du sagen, dass über eine Milliarde Muslime nicht richtig handeln?
Es liegt alles bereit, wer nicht danach lebt muß es selber wissen.
Und so wie Du es beschreibst darf es gar nicht sein.

"Es gibt viele unglückliche Ehefrauen, die in einer Ehe, zum Teil durch Zwang leben, wo der Mann sich dann für den Sex eben eine andere nimmt, ist doch erlaubt."

Nein so ist das eben nicht erlaubt.

Gleiche Behandlung für jede, so ist Islam. Und es gibt tatsächlich zufriedene Ehefrauen die sich ihren Mann teilen und vieles gemeinsam unternehmen.
Der Mann muß dafür sorgen, dass die Frau zufrieden ist, so wie auch umgekehrt. Man ist füreinander da.
Wie kann sich denn ein Mann so sehr verändern. Es ist so wichtig vor der Heirat ganz genau hinzugucken.

Der Islam bleibt Islam, er ist nicht davon abhängig ob und wer ihn praktiziert.

1 LikesGefällt mir

20. Juli 2007 um 0:21
In Antwort auf namla58

Der Islam ist toll
und zum Glück gibt es auch noch viele Muslime die ihn praktizieren. Oder willst Du sagen, dass über eine Milliarde Muslime nicht richtig handeln?
Es liegt alles bereit, wer nicht danach lebt muß es selber wissen.
Und so wie Du es beschreibst darf es gar nicht sein.

"Es gibt viele unglückliche Ehefrauen, die in einer Ehe, zum Teil durch Zwang leben, wo der Mann sich dann für den Sex eben eine andere nimmt, ist doch erlaubt."

Nein so ist das eben nicht erlaubt.

Gleiche Behandlung für jede, so ist Islam. Und es gibt tatsächlich zufriedene Ehefrauen die sich ihren Mann teilen und vieles gemeinsam unternehmen.
Der Mann muß dafür sorgen, dass die Frau zufrieden ist, so wie auch umgekehrt. Man ist füreinander da.
Wie kann sich denn ein Mann so sehr verändern. Es ist so wichtig vor der Heirat ganz genau hinzugucken.

Der Islam bleibt Islam, er ist nicht davon abhängig ob und wer ihn praktiziert.

Leider...
ist es aber in sehr vielen Fällen nicht so, wie du den Islam beschreibst.

Ich kenne einige Frauen, die sich ihren Mann nicht aussuchen durften, sondern die heiraten mussten. Wie also sollen sie vorher wissen, wie der zukünftige Mann ist, wenn sie ihn vielleicht einmal gesehen haben?

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 1:00
In Antwort auf nicole9123

Leider...
ist es aber in sehr vielen Fällen nicht so, wie du den Islam beschreibst.

Ich kenne einige Frauen, die sich ihren Mann nicht aussuchen durften, sondern die heiraten mussten. Wie also sollen sie vorher wissen, wie der zukünftige Mann ist, wenn sie ihn vielleicht einmal gesehen haben?

Ich kenne solche Frauen nicht
traurig wenn es eben sich Muslime nennende gibt die leider nicht wissen was Islam in dem Fall schreibt.
Wie gesagt, ich kenne keinen einzigen solchen Fall.
Und wieviel Ahnung haben diese Schwestern von denen Du schreibst? Haben sie das Isticharagebet gebetet? Allah hat zu allem die Macht und Er kann auch verhindern wenn es nicht so sein soll.

Der ISLAM bleibt der Islam.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 1:28
In Antwort auf namla58

Ich kenne solche Frauen nicht
traurig wenn es eben sich Muslime nennende gibt die leider nicht wissen was Islam in dem Fall schreibt.
Wie gesagt, ich kenne keinen einzigen solchen Fall.
Und wieviel Ahnung haben diese Schwestern von denen Du schreibst? Haben sie das Isticharagebet gebetet? Allah hat zu allem die Macht und Er kann auch verhindern wenn es nicht so sein soll.

Der ISLAM bleibt der Islam.

Respekt
Bei allem Respekt, liebe namla58... aber ich kann nicht glauben, das du solche Frauen nicht kennst, oder wenigstens von ihnen gehört hast.

Verschliesse nicht die Augen und hebe den Islam nicht in unerreichbare Höhen, denn auch ein Gebet kann dich nicht davor beschützen, wenn deine Eltern dich zwingen, einen Menschen zu heiraten.

Ob sie nun richtige Moslems sind oder nicht, das sei dahingestellt, aber diese Situationen gibt es wohl mehr als genug.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 1:31
In Antwort auf namla58

Der Islam ist toll
und zum Glück gibt es auch noch viele Muslime die ihn praktizieren. Oder willst Du sagen, dass über eine Milliarde Muslime nicht richtig handeln?
Es liegt alles bereit, wer nicht danach lebt muß es selber wissen.
Und so wie Du es beschreibst darf es gar nicht sein.

"Es gibt viele unglückliche Ehefrauen, die in einer Ehe, zum Teil durch Zwang leben, wo der Mann sich dann für den Sex eben eine andere nimmt, ist doch erlaubt."

Nein so ist das eben nicht erlaubt.

Gleiche Behandlung für jede, so ist Islam. Und es gibt tatsächlich zufriedene Ehefrauen die sich ihren Mann teilen und vieles gemeinsam unternehmen.
Der Mann muß dafür sorgen, dass die Frau zufrieden ist, so wie auch umgekehrt. Man ist füreinander da.
Wie kann sich denn ein Mann so sehr verändern. Es ist so wichtig vor der Heirat ganz genau hinzugucken.

Der Islam bleibt Islam, er ist nicht davon abhängig ob und wer ihn praktiziert.

Ich weiß, dass es Ausnahmen gibt, aber
guck dich doch mal um, wo sind denn die ach so tollen Muslime?
In Wettbüros, in Kneipen, im Puff.
Sie machen, was sie wollen und gehen danach in die Moscheen und bitten um Verzeihung.
Wenn alle so leben würden, wie es der Islam vorschreibt, wären hier keine unglücklichen Frauen im Forum.
Ach und noch was, ich weiß, was richtig und falsch ist, ich weiß, dass man hingucken soll und ich weiß, was wichtig ist, um glücklich zu sein, nur die meisten sind durch ihre Kulturen und Traditionen blind geworden. Willst du das abstreiten?

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 1:36
In Antwort auf nicole9123

Respekt
Bei allem Respekt, liebe namla58... aber ich kann nicht glauben, das du solche Frauen nicht kennst, oder wenigstens von ihnen gehört hast.

Verschliesse nicht die Augen und hebe den Islam nicht in unerreichbare Höhen, denn auch ein Gebet kann dich nicht davor beschützen, wenn deine Eltern dich zwingen, einen Menschen zu heiraten.

Ob sie nun richtige Moslems sind oder nicht, das sei dahingestellt, aber diese Situationen gibt es wohl mehr als genug.

Jeder kann tun was
er will und muß es selber vor Allah verantworten.
Ich kenne solche Frauen nicht.

Und der Islam bleibt davon auch unberührt, denn es gehört nicht zum Islam.

Und natürlich kann ein Gebet schützen, wer kann schützen wenn nicht Allah.
Man muß an IHN glauben und Ihm folgen, so sollte man voller Hoffnung sein.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 1:39
In Antwort auf namla58

Ich kenne solche Frauen nicht
traurig wenn es eben sich Muslime nennende gibt die leider nicht wissen was Islam in dem Fall schreibt.
Wie gesagt, ich kenne keinen einzigen solchen Fall.
Und wieviel Ahnung haben diese Schwestern von denen Du schreibst? Haben sie das Isticharagebet gebetet? Allah hat zu allem die Macht und Er kann auch verhindern wenn es nicht so sein soll.

Der ISLAM bleibt der Islam.

Du kennst sehr wohl
mindestens zwei Frauen, die mehr als nur einmal an so einen Muslim geraten ist und unglücklich verheiratet waren.
Nur leider versuchst du immer nur für dich zu denken und nicht an das Leben der Anderen.
Beide haben dir ihr Leid geklagt und jetzt behauptest du das Gegenteil?
Vielleicht weißt du jetzt, warum eine dir nicht mehr schreibt.
LG ein Engel

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 9:58
In Antwort auf eisigerengel

Du kennst sehr wohl
mindestens zwei Frauen, die mehr als nur einmal an so einen Muslim geraten ist und unglücklich verheiratet waren.
Nur leider versuchst du immer nur für dich zu denken und nicht an das Leben der Anderen.
Beide haben dir ihr Leid geklagt und jetzt behauptest du das Gegenteil?
Vielleicht weißt du jetzt, warum eine dir nicht mehr schreibt.
LG ein Engel

Keine einzige
von den oben beschriebenen Frauen kenne ich. Weißt Du nicht was Islam ist?

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 10:26
In Antwort auf namla58

Keine einzige
von den oben beschriebenen Frauen kenne ich. Weißt Du nicht was Islam ist?

Ich?
Doch ich weiß es und ich mache vor der Wahrheit nicht die Augen zu.
Ich höre zu und versuche durch meine Erfahrungen anderen Unglücklichen zu helfen und erzähle ihnen nicht ständig, was Islam nicht ist.
Es gleicht schon einer Predigt, was du tust und das kann nicht gut sein.
Islam ist mehr als jedem nur das Kopftuch aufquatschen und zu sagen: "Das ist nicht Islam".
Das wissen viele hier und ich bin glücklicherweise nicht die einzige, die mit deinen Aussagen ein Problem hat.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 10:32
In Antwort auf eisigerengel

Ich?
Doch ich weiß es und ich mache vor der Wahrheit nicht die Augen zu.
Ich höre zu und versuche durch meine Erfahrungen anderen Unglücklichen zu helfen und erzähle ihnen nicht ständig, was Islam nicht ist.
Es gleicht schon einer Predigt, was du tust und das kann nicht gut sein.
Islam ist mehr als jedem nur das Kopftuch aufquatschen und zu sagen: "Das ist nicht Islam".
Das wissen viele hier und ich bin glücklicherweise nicht die einzige, die mit deinen Aussagen ein Problem hat.

Na sag mal
geht's noch!
Lebe doch einfach den Islam.
Wieso muß ich Frauen kennen die zwangsverheiratet wurden, kenne ich nun mal nicht. Wenn ich Dir jetzt sage, dass Schwestern glücklich in die Ehe gegangen sind und es immer noch sind nach ZWANZIG Jahren, kommst Du wahrschienlich gleich durch den Bildschirm.
Auch wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst, ist aber so.
Lebe den Islam und bitte Allah um Hilfe dafür.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 10:58

--
Dann kannst von den Christen auch 3/4 abziehen, denke ich.
Oder wieviele hier in D leben wirklich nach der Bibel??

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 10:59

Na also...
aylflo, du hast den Nagel genau auf den Kopf getroffen!!! Darüber rede ich nämlich die ganze Zeit!! Das, was sich heutzutage Moslem nennt, sind Männer, die immer noch denken, sie können den Koran so interpretieren, wie SIE das für richtig halten, weil ja die Frauen von HEUTE "immer noch nicht lesen und schreiben können". Und sollten sie es doch, dann dürfen sie nur unter bestimmten Voraussetzungen (wenn sie nicht gerade ihre "schmutzigen" Tage haben) lesen...
Wie du bereits sagtest, es gibt nicht besonders viele Moslems, ehrliche und aufrichtige Moslems!!! Da ist das deutsche Recht schon islamischer als der Moslem selbst. Meinst du nicht auch?
Also ich fühle mich vom deutschen Recht wesentlich fairer verteidigt und vertreten als von meinen Glaubensbrüdern und Schwestern. Zum Beispiel kennen wir doch alles diese Doppelmoral der "moslemischen" Eltern, die Töchter permanent zu kontrollieren, dass sie auch ja nicht ihre Jungfräulichkeit verlieren. Sonst würden sie in der Hochzeitsnacht wieder nach Hause gehen dürfen... Aber dass der Sohn sich durch die Weltgeschichte vögeln darf, das hat natürlich keiner gesehen oder man begründet es mit Erfahrungen sammeln.
Leute, wenn es doch einen Gott gibt, dann hab ich mich doch vor IHM zu verantworten, und nicht vor meinem Ehemann oder meiner Ehefrau!! D.h. wenn ich und mein Bruder irgendwann vor Gott stehen, kann mein Bruder nicht einfach sagen, naja, ich musste doch Erfahrungen sammeln, du verstehst doch, lieber Gott!?!
Also, für wen leben wir eigentlich den Islam? Für uns selbst oder für die Gesellschaft?
Du hast übrigens vergessen, diejenigen abzuziehen, die sich aufrichtige Moslems nennen (siehe auch einige hier im Forum), aber mit einem Moslem verheiratet sind (oder hohoho in wilder Ehe leben), der so gar nicht moslemisch lebt (Disko, Alkohol, Schweinefleisch, andere Frauen angeifern, Masturbation UND NICHT ZUVERGESSEN: verbale oder körperliche Gewalt gegenüber der eigenen Frau).

So, danke, dass es du es mal auf den Punkt gebracht hast.

Liebe Grüsse, Lola

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 11:10
In Antwort auf eisigerengel

Ich weiß, dass es Ausnahmen gibt, aber
guck dich doch mal um, wo sind denn die ach so tollen Muslime?
In Wettbüros, in Kneipen, im Puff.
Sie machen, was sie wollen und gehen danach in die Moscheen und bitten um Verzeihung.
Wenn alle so leben würden, wie es der Islam vorschreibt, wären hier keine unglücklichen Frauen im Forum.
Ach und noch was, ich weiß, was richtig und falsch ist, ich weiß, dass man hingucken soll und ich weiß, was wichtig ist, um glücklich zu sein, nur die meisten sind durch ihre Kulturen und Traditionen blind geworden. Willst du das abstreiten?

Das gilt auch für dich
Du hast recht, Kultur und Tradition!!! Sind dafür da, um verändert zu werden! HAben aber mit der Religion an sich nichts zu tun!!!
Also, ziehen wir doch mal Bilanz aus dem, worin wir uns einig sind:

Es geht doch gar nicht darum, dass der Islam schlecht ist oder das Christentum (wo übrigens auch sehr vieles dem Koran sehr ähnlich ist - ganz vorne dran: Geschlechtsverkehr nur in der Ehe).

Wir müssen nämlich wieder auf das allgemeine Thema MANN zurück. Darum ging es mir in meinem Beitrag.
Nicht die Religion ist schuld am Leid der Frauen und der Kinder, die von diesen geplagten Frauen erzogen werden. Sondern der Mann, der sich seine Regeln spinnt, wie er sie haben möchte.
Darum ging es mir!!!
Ich würde NICHTS auf das Gelaber eines Mannes geben, der mir erzählt, dass er sich nur ein Leben mit einer moslemischen Frau vorstellen kann, sich selbst aber gar nicht daran hält.
Sowas kann er auch nur jemandem erzählen, der sich mit der Materie selbst nicht auskennt.

DER MANN IST DAS üBEL!!! Es ist schwierig, einen Mann für sich zu finden, mit dem man tatsächlich Kinder haben möchte.
Denn sobald sich die Geister scheiden, suchen die Kinder plötzlich Halt für sich und finden ihn erst (wenn überhaupt), wenn sie aus der Pubertät heraus sind. Und bis dahin findet ein innerer Kampf gegen die verschiedenen Denkweisen der Eltern statt.
Das Problem ist doch nicht, dass man mit einem Mann - egal, welche andere Einstellung er hat - eine Beziheung (Ehe) führt, sondern das Problem beginnt erst richtig, wenn die Erziehung des eigenen Kindes ansteht. Sowohl was Religion (Glaube) alsauch was Sprache und Lebenseinstellung usw. betrifft.

Naja, genug darüber geredet. Danke auch dir für dein Statement.

Gruss, Lola

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 11:26
In Antwort auf namla58

Na sag mal
geht's noch!
Lebe doch einfach den Islam.
Wieso muß ich Frauen kennen die zwangsverheiratet wurden, kenne ich nun mal nicht. Wenn ich Dir jetzt sage, dass Schwestern glücklich in die Ehe gegangen sind und es immer noch sind nach ZWANZIG Jahren, kommst Du wahrschienlich gleich durch den Bildschirm.
Auch wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst, ist aber so.
Lebe den Islam und bitte Allah um Hilfe dafür.

Das reicht langsam namla...
In einer Welt, wo deine GANZE UMWELT den Islam NICHT LEBT, willst DU Predigten halten darüber, dass man ja nur den Islam leben muss, um glücklich zu werden!!!! Oh mann, weisst du, genau diese Predigten sind es, die Frauen voll auf die Nerven gehen, die eigentlich HILFE suchen. PREDIGTEN!!!! Verstehst du? Der Islam sagt auch MAN SOLL NICHT MISSIONIEREN, ODER????
Also, warum missionierst hier herum?
Ich kenne keine, ich kenne keine, ich kenne keine...
Weil du dir das schön redest!!! Islam leben kann man nur, wenn man ein Einsiedlerleben lebt, und nicht einmal dann!!! Du müsstest in ein islamisches Land ziehen, wo du aber wiederum heriaten SOLLTEST, damit du als ehrbar giltst, es aber nicht mit deiner Religion vereinbaren kannst, weil es schwer ist, einen Mann zu finden, der heutzutage wirklich den Islam lebt.(Gilt übrigens auch für Christentum u.a.)
Etwas WIRKLICH leben können heisst, die richtige Umgebung dafür zu haben!!! Und nicht mitten in Deutschland zu sitzen und zu behaupten, man würde den Islam LEBEN!!! Hst du Fernseher? Hast du Nachbarn, die Kinder haben? Warst du in der Schule und hattest Kontakt zu männlichen oder nicht moslemischen Menschen? Guckst du ab und zu Filme? (fast kein Film heute ohne Sex-szenen), warst du schonmal verliebt (und erzähl nicht, dass du das nicht warst,glaubt dir keiner)und durftest nicht, weil er nicht dem islamischen Bild entspricht? Hast du Freunde oder auch Bekannte, die bestimmte Themen bereden? Wenn du verheiratet bist: Hast du beim Sex Fantasien, die du ausleben kannst? (Frauen können so einige Fantasien haben...)? Achtet dein Mann darauf, dass du regelmässig dienen Orgasmus hast? (ist nämlich auch eine islamische Regel, dass die Frau befriedigt werden sollte, damit die Ehe funktioniert...)
Also, wenn mindest eine von meinen Fragen zutrifft, dann lebst du mit Sicherheit nicht IMMER islamisch.
Also hör auf, hilfesuchenden Frauen immer nur vom Islam zu erzählen. ERFAHRUNGSAUSTAUSCH nennt man das hier in diesem Forum. Aus Erfahrung sprechen und nicht aus Büchern, die von Männern weitergegeben wurden.
Ich wünschte, es gäbe mindestens genauso viele Korane, die FRAUEN übersetzt bzw. interpretiert wurden. Denn von Männern haben wir genug gehört und gelesen!!!

Wach auf!!

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 11:29

Da hst Du denn
in der Tat etwas falsch verstanden.
Ein Muslim der in eine Disco geht ist trotzdem Muslim, er handelt in dem Fall eben falsch.
Und wenn es "nur" drei Millionen wären, auch wenn es über eine Milliarde ist, so kann man sich doch kein Urteil über so viele Millionen Muslime erlauben.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 11:30
In Antwort auf ikea14

Das reicht langsam namla...
In einer Welt, wo deine GANZE UMWELT den Islam NICHT LEBT, willst DU Predigten halten darüber, dass man ja nur den Islam leben muss, um glücklich zu werden!!!! Oh mann, weisst du, genau diese Predigten sind es, die Frauen voll auf die Nerven gehen, die eigentlich HILFE suchen. PREDIGTEN!!!! Verstehst du? Der Islam sagt auch MAN SOLL NICHT MISSIONIEREN, ODER????
Also, warum missionierst hier herum?
Ich kenne keine, ich kenne keine, ich kenne keine...
Weil du dir das schön redest!!! Islam leben kann man nur, wenn man ein Einsiedlerleben lebt, und nicht einmal dann!!! Du müsstest in ein islamisches Land ziehen, wo du aber wiederum heriaten SOLLTEST, damit du als ehrbar giltst, es aber nicht mit deiner Religion vereinbaren kannst, weil es schwer ist, einen Mann zu finden, der heutzutage wirklich den Islam lebt.(Gilt übrigens auch für Christentum u.a.)
Etwas WIRKLICH leben können heisst, die richtige Umgebung dafür zu haben!!! Und nicht mitten in Deutschland zu sitzen und zu behaupten, man würde den Islam LEBEN!!! Hst du Fernseher? Hast du Nachbarn, die Kinder haben? Warst du in der Schule und hattest Kontakt zu männlichen oder nicht moslemischen Menschen? Guckst du ab und zu Filme? (fast kein Film heute ohne Sex-szenen), warst du schonmal verliebt (und erzähl nicht, dass du das nicht warst,glaubt dir keiner)und durftest nicht, weil er nicht dem islamischen Bild entspricht? Hast du Freunde oder auch Bekannte, die bestimmte Themen bereden? Wenn du verheiratet bist: Hast du beim Sex Fantasien, die du ausleben kannst? (Frauen können so einige Fantasien haben...)? Achtet dein Mann darauf, dass du regelmässig dienen Orgasmus hast? (ist nämlich auch eine islamische Regel, dass die Frau befriedigt werden sollte, damit die Ehe funktioniert...)
Also, wenn mindest eine von meinen Fragen zutrifft, dann lebst du mit Sicherheit nicht IMMER islamisch.
Also hör auf, hilfesuchenden Frauen immer nur vom Islam zu erzählen. ERFAHRUNGSAUSTAUSCH nennt man das hier in diesem Forum. Aus Erfahrung sprechen und nicht aus Büchern, die von Männern weitergegeben wurden.
Ich wünschte, es gäbe mindestens genauso viele Korane, die FRAUEN übersetzt bzw. interpretiert wurden. Denn von Männern haben wir genug gehört und gelesen!!!

Wach auf!!

Richtig lesen
und dann verstehen.

Wach auf!

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 11:36
In Antwort auf ikea14

Das reicht langsam namla...
In einer Welt, wo deine GANZE UMWELT den Islam NICHT LEBT, willst DU Predigten halten darüber, dass man ja nur den Islam leben muss, um glücklich zu werden!!!! Oh mann, weisst du, genau diese Predigten sind es, die Frauen voll auf die Nerven gehen, die eigentlich HILFE suchen. PREDIGTEN!!!! Verstehst du? Der Islam sagt auch MAN SOLL NICHT MISSIONIEREN, ODER????
Also, warum missionierst hier herum?
Ich kenne keine, ich kenne keine, ich kenne keine...
Weil du dir das schön redest!!! Islam leben kann man nur, wenn man ein Einsiedlerleben lebt, und nicht einmal dann!!! Du müsstest in ein islamisches Land ziehen, wo du aber wiederum heriaten SOLLTEST, damit du als ehrbar giltst, es aber nicht mit deiner Religion vereinbaren kannst, weil es schwer ist, einen Mann zu finden, der heutzutage wirklich den Islam lebt.(Gilt übrigens auch für Christentum u.a.)
Etwas WIRKLICH leben können heisst, die richtige Umgebung dafür zu haben!!! Und nicht mitten in Deutschland zu sitzen und zu behaupten, man würde den Islam LEBEN!!! Hst du Fernseher? Hast du Nachbarn, die Kinder haben? Warst du in der Schule und hattest Kontakt zu männlichen oder nicht moslemischen Menschen? Guckst du ab und zu Filme? (fast kein Film heute ohne Sex-szenen), warst du schonmal verliebt (und erzähl nicht, dass du das nicht warst,glaubt dir keiner)und durftest nicht, weil er nicht dem islamischen Bild entspricht? Hast du Freunde oder auch Bekannte, die bestimmte Themen bereden? Wenn du verheiratet bist: Hast du beim Sex Fantasien, die du ausleben kannst? (Frauen können so einige Fantasien haben...)? Achtet dein Mann darauf, dass du regelmässig dienen Orgasmus hast? (ist nämlich auch eine islamische Regel, dass die Frau befriedigt werden sollte, damit die Ehe funktioniert...)
Also, wenn mindest eine von meinen Fragen zutrifft, dann lebst du mit Sicherheit nicht IMMER islamisch.
Also hör auf, hilfesuchenden Frauen immer nur vom Islam zu erzählen. ERFAHRUNGSAUSTAUSCH nennt man das hier in diesem Forum. Aus Erfahrung sprechen und nicht aus Büchern, die von Männern weitergegeben wurden.
Ich wünschte, es gäbe mindestens genauso viele Korane, die FRAUEN übersetzt bzw. interpretiert wurden. Denn von Männern haben wir genug gehört und gelesen!!!

Wach auf!!

Kein Muslim
ist perfekt und mit SICHERHEIT ich auch nicht, was ich auch nie behauptete.
Dich stinkt der Islam an, na bitte, andere lieben ihn und fragen mehr darüber.
Es ist Dir zuwider, dass es Menschen gibt die danach leben wollen, und das Schritt für Schritt.
Vertmische nicht einfach Dinge und lese WORAUF ich antwortete.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 11:39
In Antwort auf ikea14

Das reicht langsam namla...
In einer Welt, wo deine GANZE UMWELT den Islam NICHT LEBT, willst DU Predigten halten darüber, dass man ja nur den Islam leben muss, um glücklich zu werden!!!! Oh mann, weisst du, genau diese Predigten sind es, die Frauen voll auf die Nerven gehen, die eigentlich HILFE suchen. PREDIGTEN!!!! Verstehst du? Der Islam sagt auch MAN SOLL NICHT MISSIONIEREN, ODER????
Also, warum missionierst hier herum?
Ich kenne keine, ich kenne keine, ich kenne keine...
Weil du dir das schön redest!!! Islam leben kann man nur, wenn man ein Einsiedlerleben lebt, und nicht einmal dann!!! Du müsstest in ein islamisches Land ziehen, wo du aber wiederum heriaten SOLLTEST, damit du als ehrbar giltst, es aber nicht mit deiner Religion vereinbaren kannst, weil es schwer ist, einen Mann zu finden, der heutzutage wirklich den Islam lebt.(Gilt übrigens auch für Christentum u.a.)
Etwas WIRKLICH leben können heisst, die richtige Umgebung dafür zu haben!!! Und nicht mitten in Deutschland zu sitzen und zu behaupten, man würde den Islam LEBEN!!! Hst du Fernseher? Hast du Nachbarn, die Kinder haben? Warst du in der Schule und hattest Kontakt zu männlichen oder nicht moslemischen Menschen? Guckst du ab und zu Filme? (fast kein Film heute ohne Sex-szenen), warst du schonmal verliebt (und erzähl nicht, dass du das nicht warst,glaubt dir keiner)und durftest nicht, weil er nicht dem islamischen Bild entspricht? Hast du Freunde oder auch Bekannte, die bestimmte Themen bereden? Wenn du verheiratet bist: Hast du beim Sex Fantasien, die du ausleben kannst? (Frauen können so einige Fantasien haben...)? Achtet dein Mann darauf, dass du regelmässig dienen Orgasmus hast? (ist nämlich auch eine islamische Regel, dass die Frau befriedigt werden sollte, damit die Ehe funktioniert...)
Also, wenn mindest eine von meinen Fragen zutrifft, dann lebst du mit Sicherheit nicht IMMER islamisch.
Also hör auf, hilfesuchenden Frauen immer nur vom Islam zu erzählen. ERFAHRUNGSAUSTAUSCH nennt man das hier in diesem Forum. Aus Erfahrung sprechen und nicht aus Büchern, die von Männern weitergegeben wurden.
Ich wünschte, es gäbe mindestens genauso viele Korane, die FRAUEN übersetzt bzw. interpretiert wurden. Denn von Männern haben wir genug gehört und gelesen!!!

Wach auf!!

Dass man ja nur den Islam leben muss, um glücklich zu werden!!!!
da ist etwas dran, glaube es oder nicht.
Man kann zumindest nie wirklich zufrieden sein wenn Allah es nicht mit mir ist.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 11:51
In Antwort auf namla58

Da hst Du denn
in der Tat etwas falsch verstanden.
Ein Muslim der in eine Disco geht ist trotzdem Muslim, er handelt in dem Fall eben falsch.
Und wenn es "nur" drei Millionen wären, auch wenn es über eine Milliarde ist, so kann man sich doch kein Urteil über so viele Millionen Muslime erlauben.

Namla,
Tatsache ist aber, man findet zumeist moslemische MäNNER in der Disko, die wieder mal falsch handeln. Und DIE brauchen sich nicht verstecken oder heimlich dort hineingehen, so wie es die moslemischen Mädels machen, die Fehler begehen.
Der Islam wird vorgeschoben, um der Männerwelt den Thron zu überlassen, obwohl das nicht in Gottessinn ist. hm?

Gruss, Lola

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 12:05
In Antwort auf namla58

Da hst Du denn
in der Tat etwas falsch verstanden.
Ein Muslim der in eine Disco geht ist trotzdem Muslim, er handelt in dem Fall eben falsch.
Und wenn es "nur" drei Millionen wären, auch wenn es über eine Milliarde ist, so kann man sich doch kein Urteil über so viele Millionen Muslime erlauben.

Aber
richtiger moslem ist doch aber nur, wer auch nach islam lebt und danach handelt oder? hab ich so in erinnerung.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 12:13
In Antwort auf nicole9123

Leider...
ist es aber in sehr vielen Fällen nicht so, wie du den Islam beschreibst.

Ich kenne einige Frauen, die sich ihren Mann nicht aussuchen durften, sondern die heiraten mussten. Wie also sollen sie vorher wissen, wie der zukünftige Mann ist, wenn sie ihn vielleicht einmal gesehen haben?

Z. b.
die 15-jährige, die von ihrem vater vom balkon geworfen wurde, weil sie nach ihrer zwangsheirat von zu hause weggelaufen ist.

da krieg ich gleich gänsehaut...

namla
man kann sich für dich nur freuen, dass du den islam so positiv erleben darfst. aber du solltest augen und ohren offen halten, um mißstände zu entdecken und vielleicht sogar etwas dagegen unternehmen zu können, damit es anderen genausogut geht, wie dir. diese ganzen geschichten denkt sich keiner aus. die passieren.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 16:28
In Antwort auf namla58

Na sag mal
geht's noch!
Lebe doch einfach den Islam.
Wieso muß ich Frauen kennen die zwangsverheiratet wurden, kenne ich nun mal nicht. Wenn ich Dir jetzt sage, dass Schwestern glücklich in die Ehe gegangen sind und es immer noch sind nach ZWANZIG Jahren, kommst Du wahrschienlich gleich durch den Bildschirm.
Auch wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst, ist aber so.
Lebe den Islam und bitte Allah um Hilfe dafür.

Ja, sicher gibt es 20 Jahre glückliche Ehe,
aber nur ein geringer Teil der Muslime lebt so glücklich.
Wie sieht denn eine Mehrehe in den meisten Fällen aus?
Wie siehst du, ob eine Frau wirklich glücklich verheiratet ist?
Nur weil der Mann vielleicht nach der Sunnah lebt, nach der, die nur gut für ihn ist und ihm die Rechte einer Frau egal sind?

So viele Frauen sind durch Zwang und falsche Vorstellungen in dieser Situation, dass es traurig ist, was Männer sich alles erlauben.
Die Frauen haben vielleicht noch selber Schuld, weil sie hoffen, dass es der Richtige ist und sich erst später rausstellt, was sie eigentlich geheiratet haben.
Lebe du in deiner heilen Welt, ich versuche den Islam zu verstehen, auch mit dem, wie es nicht sein soll und versuche damit anderen Menschen zu helfen.

Ich bitte darum, dass dir die Augen geöffnet werden, damit du die negativen Seiten siehst und hoffentlich auch anfängst zu helfen und nicht nur zu reden.
Amin

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 23:37
In Antwort auf scarysacred

Aber
richtiger moslem ist doch aber nur, wer auch nach islam lebt und danach handelt oder? hab ich so in erinnerung.

Es gibt Dinge
da bleibt man trotzdem Muslim, denn man kann immer bereuen.
Ein Muslim darf normalerweise (von Ausnahmen durch Gelehrte abgesehen) nicht von anderen sagen er wäre kein Muslim, dies kann auf einem selbst zurückfallen.

Wer der beste Muslim ist entscheidend Allah, Mohammed, Segen und Heil auf ihm, ist unser bestes Vorbild.
Man sollte ihm folgen und sich immer mehr verbessern. Wer gestern ein Ungläubiger und heute Muslim ist fängt mit vielen Dingen erst mal an. Sei es seinen Charakter verbessern, beten, Kopftuch und was weiß ich. Der Quran wurde innerhalb von 23 Jahren herabgesandt. Und auch damals haben sie nicht alles von heute auf morgen gelernt.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 23:44
In Antwort auf namla58

Jeder kann tun was
er will und muß es selber vor Allah verantworten.
Ich kenne solche Frauen nicht.

Und der Islam bleibt davon auch unberührt, denn es gehört nicht zum Islam.

Und natürlich kann ein Gebet schützen, wer kann schützen wenn nicht Allah.
Man muß an IHN glauben und Ihm folgen, so sollte man voller Hoffnung sein.

...
Ich habe hier in diesem Forum noch nie Ikea recht gegeben, weil ich eigentlich immer anderer Meinung bin als sie - aber wo sie recht hat, hat sie recht: verschone uns bitte mit deinen Predigten über Allah und den Koran. Du erhebst diese Religion ja noch höher, als in den Himmel - sorry, aber das ist unerträglich.

Gefällt mir

20. Juli 2007 um 23:59
In Antwort auf lugati2

...
Ich habe hier in diesem Forum noch nie Ikea recht gegeben, weil ich eigentlich immer anderer Meinung bin als sie - aber wo sie recht hat, hat sie recht: verschone uns bitte mit deinen Predigten über Allah und den Koran. Du erhebst diese Religion ja noch höher, als in den Himmel - sorry, aber das ist unerträglich.

Das glaube ich Dir
.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 0:52
In Antwort auf lugati2

...
Ich habe hier in diesem Forum noch nie Ikea recht gegeben, weil ich eigentlich immer anderer Meinung bin als sie - aber wo sie recht hat, hat sie recht: verschone uns bitte mit deinen Predigten über Allah und den Koran. Du erhebst diese Religion ja noch höher, als in den Himmel - sorry, aber das ist unerträglich.


Finde ich auch - es hat keinen Sinn, ihr zu sagen, sie soll mit dem Predigen aufhören!!
Was willst du eigentlich namla? Das irgendwer irgendwann anfängt, deine Religion zu kritisieren und zu verschmutzen?
Die meisten hier scheinen noch ein wenig Verständnis für DICH zu haben, aber ehrlich, klick dich endlich aus dieser Diskussion raus, bevor die Leute anfangen, dich zu hassen und dich dann ignorieren.
Es ging mir bei diesem Thread nicht um den Islam, sondern um das VERHALTEN DER MäNNER, die sich als MOSLEMS ausgeben.
Also verpeil doch bitte nicht jedesmal das Thema, ja?
Das ist ein Thread zum THema Zweitehe. Also was soll dein Missionieren hier?
Ist es nicht ein wenig haram, wenn du dich permanent mit Leuten umgibst, die dich anfeinden?
Oder nein, begehst du nicht eine Riesensünde dem Islam gegenüber, wenn du solange und sooft über ihn redest, dass die Leute anfangen, negativ darüber zu reden?
Du zwingst einen ja richtig dazu...

Lola

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 1:20
In Antwort auf ikea14


Finde ich auch - es hat keinen Sinn, ihr zu sagen, sie soll mit dem Predigen aufhören!!
Was willst du eigentlich namla? Das irgendwer irgendwann anfängt, deine Religion zu kritisieren und zu verschmutzen?
Die meisten hier scheinen noch ein wenig Verständnis für DICH zu haben, aber ehrlich, klick dich endlich aus dieser Diskussion raus, bevor die Leute anfangen, dich zu hassen und dich dann ignorieren.
Es ging mir bei diesem Thread nicht um den Islam, sondern um das VERHALTEN DER MäNNER, die sich als MOSLEMS ausgeben.
Also verpeil doch bitte nicht jedesmal das Thema, ja?
Das ist ein Thread zum THema Zweitehe. Also was soll dein Missionieren hier?
Ist es nicht ein wenig haram, wenn du dich permanent mit Leuten umgibst, die dich anfeinden?
Oder nein, begehst du nicht eine Riesensünde dem Islam gegenüber, wenn du solange und sooft über ihn redest, dass die Leute anfangen, negativ darüber zu reden?
Du zwingst einen ja richtig dazu...

Lola

Wenn du
meinst über das Thema reden zu wollen,
dann mußt Du auch damit klar kommen was dies im Islam bedeutet. DU WILLST es GAR NICHT WISSEN, komisch oder.
Nutze bitte nicht den Islam um Deinen Frust abzulassen.
Wenn ich von Menschen gehaßt werde weil ich den Islam lebe so ist es Dein Problem und meine Hasanat.
Hier gibt es auch andere die den Islam lieben.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 1:24

DIE KUNST DES UMGANGS MIT DEM EHEMANN
http://www.al-tamhid.net/Vortrag_eheleute_2.pdf

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 1:26

DIE KUNST DES UMGANGS MIT DER EHEFRAU
http://www.al-tamhid.net/vortrag-eheleute-1.pdf

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 1:30
In Antwort auf ikea14


Finde ich auch - es hat keinen Sinn, ihr zu sagen, sie soll mit dem Predigen aufhören!!
Was willst du eigentlich namla? Das irgendwer irgendwann anfängt, deine Religion zu kritisieren und zu verschmutzen?
Die meisten hier scheinen noch ein wenig Verständnis für DICH zu haben, aber ehrlich, klick dich endlich aus dieser Diskussion raus, bevor die Leute anfangen, dich zu hassen und dich dann ignorieren.
Es ging mir bei diesem Thread nicht um den Islam, sondern um das VERHALTEN DER MäNNER, die sich als MOSLEMS ausgeben.
Also verpeil doch bitte nicht jedesmal das Thema, ja?
Das ist ein Thread zum THema Zweitehe. Also was soll dein Missionieren hier?
Ist es nicht ein wenig haram, wenn du dich permanent mit Leuten umgibst, die dich anfeinden?
Oder nein, begehst du nicht eine Riesensünde dem Islam gegenüber, wenn du solange und sooft über ihn redest, dass die Leute anfangen, negativ darüber zu reden?
Du zwingst einen ja richtig dazu...

Lola

Ich will Dir übrigens
nicht Deine schlechten Erfahrungen nehmen, ist wirklich Dein Problem.
Besser gleich den richtigen Mann suchen, wenn Du eine gute Frau bist so wird es Dir nicht schwer fallen, oder.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 5:36
In Antwort auf ikea14


Finde ich auch - es hat keinen Sinn, ihr zu sagen, sie soll mit dem Predigen aufhören!!
Was willst du eigentlich namla? Das irgendwer irgendwann anfängt, deine Religion zu kritisieren und zu verschmutzen?
Die meisten hier scheinen noch ein wenig Verständnis für DICH zu haben, aber ehrlich, klick dich endlich aus dieser Diskussion raus, bevor die Leute anfangen, dich zu hassen und dich dann ignorieren.
Es ging mir bei diesem Thread nicht um den Islam, sondern um das VERHALTEN DER MäNNER, die sich als MOSLEMS ausgeben.
Also verpeil doch bitte nicht jedesmal das Thema, ja?
Das ist ein Thread zum THema Zweitehe. Also was soll dein Missionieren hier?
Ist es nicht ein wenig haram, wenn du dich permanent mit Leuten umgibst, die dich anfeinden?
Oder nein, begehst du nicht eine Riesensünde dem Islam gegenüber, wenn du solange und sooft über ihn redest, dass die Leute anfangen, negativ darüber zu reden?
Du zwingst einen ja richtig dazu...

Lola

Wie heißt es so schön,
Die, die übertreiben werden bestraft, denn die Übertreibung gehört nicht zum Islam.
Amin

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 11:52
In Antwort auf eisigerengel

Ich weiß, dass es Ausnahmen gibt, aber
guck dich doch mal um, wo sind denn die ach so tollen Muslime?
In Wettbüros, in Kneipen, im Puff.
Sie machen, was sie wollen und gehen danach in die Moscheen und bitten um Verzeihung.
Wenn alle so leben würden, wie es der Islam vorschreibt, wären hier keine unglücklichen Frauen im Forum.
Ach und noch was, ich weiß, was richtig und falsch ist, ich weiß, dass man hingucken soll und ich weiß, was wichtig ist, um glücklich zu sein, nur die meisten sind durch ihre Kulturen und Traditionen blind geworden. Willst du das abstreiten?

Komisch, dass DU
solche Männer kennst, es ist DEINE WELT in der DU lebst. Und nun denkst Du, dass alle Muslime so handeln oder wie soll ich das verstehen.
Eine Moschee hast Du wohl noch nie gesehen, geh mal dahin, da siehst Du viele Muslime, die Du an Deinen Orten nicht findest.

Jede Frau kann von Glück reden wenn sie einen Muslim findet, einen Muslim der eben auch so lebt wie ein Muslim leben sollte.
Und dieser nimmt sich sicher keine Frau aus der Disco oder aus dem Wettbüro.

Solche wie Du da oben beschreibst sind weit davon entfernt etwas vom Islam verstanden zu haben.

Gefällt mir

21. Juli 2007 um 19:28
In Antwort auf nour356

DIE KUNST DES UMGANGS MIT DEM EHEMANN
http://www.al-tamhid.net/Vortrag_eheleute_2.pdf


Der Prophet
sagte: Ich habe nach mir keine Versuchung hinterlassen,
die den Männern am schädlichsten wäre, als die Frauen!

Der Prophet sagte: Das Recht des Ehemanns auf seine
Ehefrau ist, wenn er ein Geschwür hätte oder seine Nase voller
Eiter und Blut wäre und sie käme und leckte es weg, so hätte sie
sein Recht noch nicht erfüllt. (Berichtet von al-Bazzar und al-
Hakim. Das Hadith ist gut.)

Allahs Gesandter hat gesagt: Niemandem ist erlaubt sich
vor jemand anderem niederzuwerfen, doch wäre dies erlaubt, so
hätte ich den Ehefrauen angeordnet, sich vor ihren Ehemännern
niederzuwerfen, aufgrund der Großartigkeit der Rechte, die sie
über sie haben. (Berichtet von Ahmad und Al-Bazzar)

Hast du einen Ehemann? Sie sagte: Ja. Er fragte sie: Wie
stehst du zu ihm? Sie sagte: Ich bin meinen Pflichten nie zu
kurz gekommen, außer bei dem, was über mich hinaus ging.
(Was sie nicht geschafft hat) Er sagte: Gib darauf acht, wie du
ihn behandelst, denn er ist dein Paradies oder deine Hölle.
(Berichtet von Ahmad und An-Nisai)


ach wie gut man es doch haben kann...

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 1:54
In Antwort auf namla58

Komisch, dass DU
solche Männer kennst, es ist DEINE WELT in der DU lebst. Und nun denkst Du, dass alle Muslime so handeln oder wie soll ich das verstehen.
Eine Moschee hast Du wohl noch nie gesehen, geh mal dahin, da siehst Du viele Muslime, die Du an Deinen Orten nicht findest.

Jede Frau kann von Glück reden wenn sie einen Muslim findet, einen Muslim der eben auch so lebt wie ein Muslim leben sollte.
Und dieser nimmt sich sicher keine Frau aus der Disco oder aus dem Wettbüro.

Solche wie Du da oben beschreibst sind weit davon entfernt etwas vom Islam verstanden zu haben.

Diese Männer leben um uns rum
und du siehst sie nicht?

Dass sie es nicht verstanden haben, logisch, sonst würden sie anders handeln, aber diejenigen, die es in ihrem Glauben zu sehr übertreiben und ihre Frauen vernachlässigen, haben es auch nicht verstanden.
Egal, ob die 2. Sorte freundlich und nett ist, bringt es gar nichts, wenn sie keine Zeit aufbringen für das, wozu sie verpflichtet sind.
Lassen wir die Männer 2-4 Frauen heiraten und diese gehen dann zum Amt und kassieren Geld vom Staat, er sitzt zu Hause und lässt sich bedienen, verpasst kein Gebet in der Moschee und redet nur über Islam.
Ist das islamisches Handeln?
Das ist genauso falsch, also zeig mir die Muslime, die sich WIRKLICH an ihre Religion halten, ich kenne da nicht einen einzigen Mann, der 100% so lebt, der seinen Glauben wirlich verstanden hat.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 12:31
In Antwort auf eisigerengel

Diese Männer leben um uns rum
und du siehst sie nicht?

Dass sie es nicht verstanden haben, logisch, sonst würden sie anders handeln, aber diejenigen, die es in ihrem Glauben zu sehr übertreiben und ihre Frauen vernachlässigen, haben es auch nicht verstanden.
Egal, ob die 2. Sorte freundlich und nett ist, bringt es gar nichts, wenn sie keine Zeit aufbringen für das, wozu sie verpflichtet sind.
Lassen wir die Männer 2-4 Frauen heiraten und diese gehen dann zum Amt und kassieren Geld vom Staat, er sitzt zu Hause und lässt sich bedienen, verpasst kein Gebet in der Moschee und redet nur über Islam.
Ist das islamisches Handeln?
Das ist genauso falsch, also zeig mir die Muslime, die sich WIRKLICH an ihre Religion halten, ich kenne da nicht einen einzigen Mann, der 100% so lebt, der seinen Glauben wirlich verstanden hat.

Genau!!!...
Sie wollen ihren Glauben auch gar nicht verstehen, denn er ist ja mit Zurückhaltung verbunden und das lässt sich nicht mit den Trieben des Mannes vereinbaren.
Aber so offen DAGEGEN sprechen, das darf man auch nicht, sonst kriegt man doch keine moslemische FRAU, sondern eher eine, (die "mann" verdient hat), die sich an jeder Ecke herumtreibt, um ihrem Spass nachzugehen...
Wer weiss, vielleicht ist namla mit einem solchen Super-Moslem verheiratet, kann ja sein, aber dann verstehe ich nicht diese verbitterte Blindheit, die sie uns aufs Auge drücken will!!!
Man kann sich vieles schönreden, wenn man merkt, dass man es nicht ändern kann.
Genau, wie die Frauen, die geschlagen werden und dann auf die Frage "Was ist denn mit deinem Gesicht?" antworten, "ich bin die Treppe heruntergefallen."
Und dann gehen sie wieder nach hause, und kochen ihrem TOLLEN MANN was zu essen und HOFFEN, dass es besser wird.

Gruss, Lola

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 13:25
In Antwort auf eisigerengel

Diese Männer leben um uns rum
und du siehst sie nicht?

Dass sie es nicht verstanden haben, logisch, sonst würden sie anders handeln, aber diejenigen, die es in ihrem Glauben zu sehr übertreiben und ihre Frauen vernachlässigen, haben es auch nicht verstanden.
Egal, ob die 2. Sorte freundlich und nett ist, bringt es gar nichts, wenn sie keine Zeit aufbringen für das, wozu sie verpflichtet sind.
Lassen wir die Männer 2-4 Frauen heiraten und diese gehen dann zum Amt und kassieren Geld vom Staat, er sitzt zu Hause und lässt sich bedienen, verpasst kein Gebet in der Moschee und redet nur über Islam.
Ist das islamisches Handeln?
Das ist genauso falsch, also zeig mir die Muslime, die sich WIRKLICH an ihre Religion halten, ich kenne da nicht einen einzigen Mann, der 100% so lebt, der seinen Glauben wirlich verstanden hat.

Und Du
lebst Du überhaupt den Islam.
Sei selber korrekt so findest Du auch bessere Männer.
Die Zeiten der Sahabas sind vorbei, jedoch gibt es noch Muslime die sich an ihre Religion halten. Ja es gibt noch Männer die ihre Frau versorgen, sich sogar schämen würden ein paar Euro von ihrer Frau zu nehmen, selbst wenn es mal knapp ist, es gibt Männer von denen Du nie ein böses Wort hörst, im Gegenteil, da lernst Du Vertrauen und sie beten denn auch noch u. a.
Perfekt ist keiner, dazu sind wir Menschen, auch wir Frauen nicht. Aber anfangen kan jeder und auch wenn man bisher DEN Mann nicht gefunden hat, so sollte man die Hoffnung und das Vertrauen in Allah nie aufgeben.
Und wenn man meint ihn gefunden zu haben, dann auch an das Isticharagebet denken.

mal ne andere Frage. Wie suchst Du denn einen Mann aus. Was wußtest Du vorher über ihn. Wie hast Du ihn vor der Ehe kennengelernt.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 13:28
In Antwort auf ikea14

Genau!!!...
Sie wollen ihren Glauben auch gar nicht verstehen, denn er ist ja mit Zurückhaltung verbunden und das lässt sich nicht mit den Trieben des Mannes vereinbaren.
Aber so offen DAGEGEN sprechen, das darf man auch nicht, sonst kriegt man doch keine moslemische FRAU, sondern eher eine, (die "mann" verdient hat), die sich an jeder Ecke herumtreibt, um ihrem Spass nachzugehen...
Wer weiss, vielleicht ist namla mit einem solchen Super-Moslem verheiratet, kann ja sein, aber dann verstehe ich nicht diese verbitterte Blindheit, die sie uns aufs Auge drücken will!!!
Man kann sich vieles schönreden, wenn man merkt, dass man es nicht ändern kann.
Genau, wie die Frauen, die geschlagen werden und dann auf die Frage "Was ist denn mit deinem Gesicht?" antworten, "ich bin die Treppe heruntergefallen."
Und dann gehen sie wieder nach hause, und kochen ihrem TOLLEN MANN was zu essen und HOFFEN, dass es besser wird.

Gruss, Lola

Bist vermutlich
neidisch oder warum diese Verbitterung.
Dass Du einen solchen guten nicht findest hat auch mit Dir zu tun!

Man bekommt auch das was man von Allah erwartet.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 13:42
In Antwort auf namla58

Und Du
lebst Du überhaupt den Islam.
Sei selber korrekt so findest Du auch bessere Männer.
Die Zeiten der Sahabas sind vorbei, jedoch gibt es noch Muslime die sich an ihre Religion halten. Ja es gibt noch Männer die ihre Frau versorgen, sich sogar schämen würden ein paar Euro von ihrer Frau zu nehmen, selbst wenn es mal knapp ist, es gibt Männer von denen Du nie ein böses Wort hörst, im Gegenteil, da lernst Du Vertrauen und sie beten denn auch noch u. a.
Perfekt ist keiner, dazu sind wir Menschen, auch wir Frauen nicht. Aber anfangen kan jeder und auch wenn man bisher DEN Mann nicht gefunden hat, so sollte man die Hoffnung und das Vertrauen in Allah nie aufgeben.
Und wenn man meint ihn gefunden zu haben, dann auch an das Isticharagebet denken.

mal ne andere Frage. Wie suchst Du denn einen Mann aus. Was wußtest Du vorher über ihn. Wie hast Du ihn vor der Ehe kennengelernt.

Koran und Islam
Die meisten Muslime haben nach eigener Aussage den Islam nicht richtig
verstanden .
Und den Koran nicht richtig gelesen .Sie leben nach ,was man ihnen vorlebt .

Mein Vater ( Araber ) sagte immer,die Religion an sich ist sehr gut .Nur :
was fanatische und diverse Völker daraus gemacht haben ,ist nicht das ,was es ist .

Deshalb kommt dann so ein Kram raus,mit dem sich keiner einverstanden erklären kann .

Glaube hat mit Fanatismus und Machogehabe,Entrechtung der Frau und körperlicher Verstümmelung nix zu tun !!!

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 13:42
In Antwort auf namla58

Und Du
lebst Du überhaupt den Islam.
Sei selber korrekt so findest Du auch bessere Männer.
Die Zeiten der Sahabas sind vorbei, jedoch gibt es noch Muslime die sich an ihre Religion halten. Ja es gibt noch Männer die ihre Frau versorgen, sich sogar schämen würden ein paar Euro von ihrer Frau zu nehmen, selbst wenn es mal knapp ist, es gibt Männer von denen Du nie ein böses Wort hörst, im Gegenteil, da lernst Du Vertrauen und sie beten denn auch noch u. a.
Perfekt ist keiner, dazu sind wir Menschen, auch wir Frauen nicht. Aber anfangen kan jeder und auch wenn man bisher DEN Mann nicht gefunden hat, so sollte man die Hoffnung und das Vertrauen in Allah nie aufgeben.
Und wenn man meint ihn gefunden zu haben, dann auch an das Isticharagebet denken.

mal ne andere Frage. Wie suchst Du denn einen Mann aus. Was wußtest Du vorher über ihn. Wie hast Du ihn vor der Ehe kennengelernt.

HEEEEEEEEEYYYYY!!!!!
LEUTE, BITTE, TUT EUCH SELBST EINEN GEFALLEN UND IGNORIERT NAMLA ENDLICH MAL!!!
Einfach nicht mehr darauf antworten, denn!!!!! und ich sage es nochmals namla:

Mein Thema war nicht die RELIGION hier, klar?
Also hör endlich auf mit deinem Scheiss-Missionieren!!! Das will hier keiner LESEN!!!
im übrigen lieferst du dir hier ein Wortgefecht mit eisernerengel und merkst gar nicht, dass du anfängst, trotz deines Glaubens langsam die GEDULD zu verlieren!!!
Merkst du nicht, dass du hier alleine bist mit deiner fanatischen Meinung???

NOCHMALS, LEUTE, EINFACH NICHT MEHR DARAUF REAGIEREN, VOR BITTE DU EISERNERENGEL AUCH NICHT!!!
Sonst hört die nie auf!
Schade um die Zeit, die sie hier vergeudet, oder?
Verschwendete Zeit ist doch auch HARAM im Islam, oder nicht?


Gruss an ALLE AUSSER NAMlamlamlamlama...

Lola

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 13:42
In Antwort auf namla58

Und Du
lebst Du überhaupt den Islam.
Sei selber korrekt so findest Du auch bessere Männer.
Die Zeiten der Sahabas sind vorbei, jedoch gibt es noch Muslime die sich an ihre Religion halten. Ja es gibt noch Männer die ihre Frau versorgen, sich sogar schämen würden ein paar Euro von ihrer Frau zu nehmen, selbst wenn es mal knapp ist, es gibt Männer von denen Du nie ein böses Wort hörst, im Gegenteil, da lernst Du Vertrauen und sie beten denn auch noch u. a.
Perfekt ist keiner, dazu sind wir Menschen, auch wir Frauen nicht. Aber anfangen kan jeder und auch wenn man bisher DEN Mann nicht gefunden hat, so sollte man die Hoffnung und das Vertrauen in Allah nie aufgeben.
Und wenn man meint ihn gefunden zu haben, dann auch an das Isticharagebet denken.

mal ne andere Frage. Wie suchst Du denn einen Mann aus. Was wußtest Du vorher über ihn. Wie hast Du ihn vor der Ehe kennengelernt.

Und morgen kommt der Weihnachtsmann
Amen.............

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 13:45
In Antwort auf namla58

Bist vermutlich
neidisch oder warum diese Verbitterung.
Dass Du einen solchen guten nicht findest hat auch mit Dir zu tun!

Man bekommt auch das was man von Allah erwartet.

Hallooooooooooooooooo
Ist jetzt mal gut mit dem Allah-Gequatsche?
Allah sucht dir keinen Mann und bringt dir nichts zu essen auf den Tisch. Wach mal auf aus deinen Träumen.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 14:27
In Antwort auf ikea14

HEEEEEEEEEYYYYY!!!!!
LEUTE, BITTE, TUT EUCH SELBST EINEN GEFALLEN UND IGNORIERT NAMLA ENDLICH MAL!!!
Einfach nicht mehr darauf antworten, denn!!!!! und ich sage es nochmals namla:

Mein Thema war nicht die RELIGION hier, klar?
Also hör endlich auf mit deinem Scheiss-Missionieren!!! Das will hier keiner LESEN!!!
im übrigen lieferst du dir hier ein Wortgefecht mit eisernerengel und merkst gar nicht, dass du anfängst, trotz deines Glaubens langsam die GEDULD zu verlieren!!!
Merkst du nicht, dass du hier alleine bist mit deiner fanatischen Meinung???

NOCHMALS, LEUTE, EINFACH NICHT MEHR DARAUF REAGIEREN, VOR BITTE DU EISERNERENGEL AUCH NICHT!!!
Sonst hört die nie auf!
Schade um die Zeit, die sie hier vergeudet, oder?
Verschwendete Zeit ist doch auch HARAM im Islam, oder nicht?


Gruss an ALLE AUSSER NAMlamlamlamlama...

Lola

Du liest es doch
und auch andere.

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 14:49
In Antwort auf namla58

Bist vermutlich
neidisch oder warum diese Verbitterung.
Dass Du einen solchen guten nicht findest hat auch mit Dir zu tun!

Man bekommt auch das was man von Allah erwartet.

Hallo Namla !
Es ist bestimmt nicht MEIN Lebensziel,einen
Muslim zu heiraten .Nee ,never !

Ich bin verheiratet mit einem Deutschen.
Abgesichert in meinem Land .

Ihr habt Euch eine Religion zurechtgemachtund wollt alles an Allah abwälzen .Alle Eigenverantwortung abgeben .

Neeeeeee ! So gehts nicht .

Schaltet mal Euer Hirn ein !
Und betet nicht das nach,was Euch Euere Machos vorbeten !

Stern

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 15:22
In Antwort auf stern95

Hallo Namla !
Es ist bestimmt nicht MEIN Lebensziel,einen
Muslim zu heiraten .Nee ,never !

Ich bin verheiratet mit einem Deutschen.
Abgesichert in meinem Land .

Ihr habt Euch eine Religion zurechtgemachtund wollt alles an Allah abwälzen .Alle Eigenverantwortung abgeben .

Neeeeeee ! So gehts nicht .

Schaltet mal Euer Hirn ein !
Und betet nicht das nach,was Euch Euere Machos vorbeten !

Stern

Macho
Du hast wirklich keine Ahnung.
Viele Glück

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 15:30

Vorurteile gegenüber der Stellung der Frau im Islaam
Die Rechte der Ehefrau im Islam

http://www.way-to-allah.com//unterricht_predigten/-abduladhim.html

Gefällt mir

22. Juli 2007 um 21:27
In Antwort auf namla58

Und Du
lebst Du überhaupt den Islam.
Sei selber korrekt so findest Du auch bessere Männer.
Die Zeiten der Sahabas sind vorbei, jedoch gibt es noch Muslime die sich an ihre Religion halten. Ja es gibt noch Männer die ihre Frau versorgen, sich sogar schämen würden ein paar Euro von ihrer Frau zu nehmen, selbst wenn es mal knapp ist, es gibt Männer von denen Du nie ein böses Wort hörst, im Gegenteil, da lernst Du Vertrauen und sie beten denn auch noch u. a.
Perfekt ist keiner, dazu sind wir Menschen, auch wir Frauen nicht. Aber anfangen kan jeder und auch wenn man bisher DEN Mann nicht gefunden hat, so sollte man die Hoffnung und das Vertrauen in Allah nie aufgeben.
Und wenn man meint ihn gefunden zu haben, dann auch an das Isticharagebet denken.

mal ne andere Frage. Wie suchst Du denn einen Mann aus. Was wußtest Du vorher über ihn. Wie hast Du ihn vor der Ehe kennengelernt.

Auf deine 3 letzten Fragen
kann ich nur antworten, dass deine Methode ja wohl doof ist. Andere erzählen mir, wie ein Mann ist, toll und wie weiß ich, dass er der richtige für mich ist?
In dem ich hoffe und warte und bete? Was ist, wenn ich die Antwort nicht deuten kann, was ist, wenn er sich als Pascha entpuppt, was ist, wenn er plötzlich der Meinung ist, dass er vor lauter Islam nicht mehr auftaucht und die ehelichen Pflichten nicht einhält, was ist, wenn einem 16 Monate nur gesagt wird, dass man auf das Paradies warten soll und hier eben darauf verzichten muss?

Der Mann versorgt also die Frau und hält sich an den Islam und sagt nie ein schlechtes Wort, sehr interessant.
Da kenne ich nur einen, unser Imam, aber auch seine Frau ist unglücklich.

Mal ne andere Frage zurück: Hält sich dein Mann an alles? Lebst du nach dem Islam, wie du sollst?

Gefällt mir

23. Juli 2007 um 0:15
In Antwort auf eisigerengel

Auf deine 3 letzten Fragen
kann ich nur antworten, dass deine Methode ja wohl doof ist. Andere erzählen mir, wie ein Mann ist, toll und wie weiß ich, dass er der richtige für mich ist?
In dem ich hoffe und warte und bete? Was ist, wenn ich die Antwort nicht deuten kann, was ist, wenn er sich als Pascha entpuppt, was ist, wenn er plötzlich der Meinung ist, dass er vor lauter Islam nicht mehr auftaucht und die ehelichen Pflichten nicht einhält, was ist, wenn einem 16 Monate nur gesagt wird, dass man auf das Paradies warten soll und hier eben darauf verzichten muss?

Der Mann versorgt also die Frau und hält sich an den Islam und sagt nie ein schlechtes Wort, sehr interessant.
Da kenne ich nur einen, unser Imam, aber auch seine Frau ist unglücklich.

Mal ne andere Frage zurück: Hält sich dein Mann an alles? Lebst du nach dem Islam, wie du sollst?

Na Hauptsache Du
bist glücklich mit Deiner Methode.
Und Muslime die nach Islam leben sind es auch. Warum stört es Dich so sehr.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen