Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zum Thema Nähe zulassen

Zum Thema Nähe zulassen

29. Dezember 2007 um 23:24 Letzte Antwort: 31. Dezember 2007 um 13:43

Bin froh auf diese Seite gestoßen zu sein. Vielleicht finde ich ja hier Hilfe, Verständnis oder eine vernünftige Erklärung. Ich kenne jetzt seit fast 2 Jahren einen tollen Mann. Das erste Kennenlernen war sozusagen Liebe auf den 1. Blick-beidseitig. Viele SMS, kaum Telefonate. Wir wohnen 600 km aus einander. Bin viele Male diese kilometer zu ihm gefahren, weil ich immer hoffte es entwickelt sich weiter. Nur sehr zögerlich erzählte er mir von großen beruflichen und finanziellen Schwierigkeiten, hätte den Kopf nicht frei für ne Beziehung. Obwohl ich auch Probleme habe (heutzutage allein mit 2 Kindern und sehr unter der Einsamkeit leide) habe ich ihn immer wieder unterstützt und geholfen, Mut gemacht. Er ist wahnsinnig liebevoll, einfühlsam wenn ich bei ihm bin. Sobald ich wieder zu haus bin kommen nur sehr sporadische sms, versteh ich nicht. Sex hatten wir vor einem Jahr, ansonsten kuscheln wir aneinander, als ich ihn verführen wollte sprang er aus dem Bett, was soll das? Warum kann ich ihn nicht vergessen? Das macht mich kaputt, ich weiß das er mir nichts vorgespielt hat. Bin für jeden Rat dankbar

Mehr lesen

30. Dezember 2007 um 13:04

Danke
Danke, eigentlich weiß ich das ja. Leider ist das helfersyndrom stark ausgeprägt und es war schön zu wissen das da jemand ist der einen gelegentlich mal in den arm nimmt. Die Zwerge geben mir kraft, fordern aber auch viel. weiß nicht wie lang ich das noch durchhalte, aber ich muß. So was wollte ich ihnen nicht vorleben, sie spüren doch das ich unglücklich bin. Wenn man selber versucht andere menschen emotional zu verstehen ist es sehr schwer zu begreifen warum man so behandelt wird. er könnte das ganze ja auch beenden. Ein glatter cut würde mir sehr helfen das grübeln aufzugeben. Aber darauf bekomme ich keine antwort, feiger Ignorant. Danke und guten Rutsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 13:36

Hi Urnido
Ich gebe Dir in vielem recht, was Du geschrieben hast, aber möchte schon auf eine Falle hinweisen, in die viel zu viele Frauen tappen und die Du aufspannst mit Deinem Satz "Genieße lieber die Zeit mit Deinen Kindern, ... mit ihnen hast Du die innigste Liebesbeziehung, die in der Natur vorkommt ... Es ist nicht schwer, alleine mit Kindern durchs Leben zu gehen"

Die Beziehung zu den Kindern wird allzu leicht von Frauen als Partnerersatz mißverstanden. Das schadet den Kindern und überfordert sie.
Die Beziehung zwischen Mutter und Kind ist keine gleichgewichtige Partnerschaft. Kinder brauchen Fürsorge, Liebe und Führung.
Wenn die Kinder unterschwellig die Aufgabe bekommen, der Mutter ihre Einsamkeit zu nehmen, sie emotional aufrecht zu halten dann werden sie mißbraucht und nicht wenige Kinder leiden ihr ganzes späteres Leben darunter.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 13:42

Dich entscheiden
Was Du bekommst hast Du beschrieben: Innigen Kontakt, wenn Du da bist, keinen Sex und wenig Kontakt wenn DU nicht da bist. Ist das so richtig zusammengefaßt ?

Du mußt für Dich entscheiden, ob Du das zu schätzen weißt, was Du bekommst. Wenn Du es schön findest mit ihm, dann bleib. Wenn Du mehr leidest als Dich wohlzufühlen, dann sag ihm das. Wenn es nicht änderbar ist, dann kannst Du nach dem Gespräch Dich trennen.

Was für einen Rat suchst Du ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 13:48
In Antwort auf akeno_12890379

Hi Urnido
Ich gebe Dir in vielem recht, was Du geschrieben hast, aber möchte schon auf eine Falle hinweisen, in die viel zu viele Frauen tappen und die Du aufspannst mit Deinem Satz "Genieße lieber die Zeit mit Deinen Kindern, ... mit ihnen hast Du die innigste Liebesbeziehung, die in der Natur vorkommt ... Es ist nicht schwer, alleine mit Kindern durchs Leben zu gehen"

Die Beziehung zu den Kindern wird allzu leicht von Frauen als Partnerersatz mißverstanden. Das schadet den Kindern und überfordert sie.
Die Beziehung zwischen Mutter und Kind ist keine gleichgewichtige Partnerschaft. Kinder brauchen Fürsorge, Liebe und Führung.
Wenn die Kinder unterschwellig die Aufgabe bekommen, der Mutter ihre Einsamkeit zu nehmen, sie emotional aufrecht zu halten dann werden sie mißbraucht und nicht wenige Kinder leiden ihr ganzes späteres Leben darunter.

jaja

Hallo jaja
Genau das ist eigentlich mein größtes Problem. Meine kids sollen Kinder bleiben und nicht zum Partnerersatz werden, eine Gratwanderung der ich mir nur allzusehr bewußt bin (gottseidank oder leider). Jeden Tag aufzuwachen und sich unzulänglich zu fühlen, überfordert von Kindern, Job, haushalt und harmoniebedürfnis, frißt mich auf und nimmt mir alle Energie. Allein sein mit Kinder ist nicht!!! einfach. klar redet niemand rein, aber alle Verantwortung ist bei mir und ich sehne mich nach einer Schulter an die ich mich anlehnen kann-ab und zu. Seit 3 Jahren sage ich mir ständig es kann nur besser werden, mittlerweile bin ich dabei zu resignieren, aufzugeben, weil halt nichts besser wird, emotional und finanziell. Hamster im Laufrad-kein Ausweg. Eigentlich bin ich eher Optimist und der Typ war so was wie ein Lichtblick.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 13:58
In Antwort auf akeno_12890379

Dich entscheiden
Was Du bekommst hast Du beschrieben: Innigen Kontakt, wenn Du da bist, keinen Sex und wenig Kontakt wenn DU nicht da bist. Ist das so richtig zusammengefaßt ?

Du mußt für Dich entscheiden, ob Du das zu schätzen weißt, was Du bekommst. Wenn Du es schön findest mit ihm, dann bleib. Wenn Du mehr leidest als Dich wohlzufühlen, dann sag ihm das. Wenn es nicht änderbar ist, dann kannst Du nach dem Gespräch Dich trennen.

Was für einen Rat suchst Du ?

jaja

Würde ich gern
Hatte schon mehrere Aussprachen herbeigeführt, immer kamen seine probleme dazwischen. ich nehme mich dann zurück und versuche für ihn dazusein. Vorbehaltslos. Jetzt herrscht wieder Funkstille und ich vermisse ihn sehr. Wenn ich anrufe geht er nicht ran. Fahren kann ich nicht weil ich die Zwerge habe. Ich habe das Gefühl er nimmt immer Anlauf, springt aber nicht weil er so viele Probleme hat (die sind wirklich nicht ohne) Leider begreift er nicht das zu zweit vieles einfacher wird. Mir ist doch Schnurz ob er Kohle hat. Das er sich nach Geborgenheit, Liebe, Familie sehnt hat er mal unter tränen zugegeben. Was soll ich davon halten wenn dann nichts von ihm kommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 14:03
In Antwort auf shakti_12234710

Würde ich gern
Hatte schon mehrere Aussprachen herbeigeführt, immer kamen seine probleme dazwischen. ich nehme mich dann zurück und versuche für ihn dazusein. Vorbehaltslos. Jetzt herrscht wieder Funkstille und ich vermisse ihn sehr. Wenn ich anrufe geht er nicht ran. Fahren kann ich nicht weil ich die Zwerge habe. Ich habe das Gefühl er nimmt immer Anlauf, springt aber nicht weil er so viele Probleme hat (die sind wirklich nicht ohne) Leider begreift er nicht das zu zweit vieles einfacher wird. Mir ist doch Schnurz ob er Kohle hat. Das er sich nach Geborgenheit, Liebe, Familie sehnt hat er mal unter tränen zugegeben. Was soll ich davon halten wenn dann nichts von ihm kommt?

Dein erster Satz
Den Satz "Hatte schon mehrere Aussprachen herbeigeführt, immer kamen seine probleme dazwischen" verstehe ich nicht genau.
Heißt das, dass er jedes Mal mittendrin aufgesprungen und weggegangen ist, weil ein Termin dazwischenkam, heißt es, dass er jedesmal das Thema auf sein Problem gewechselt hat oder ... ?
Wie oft hast Du es schon probiert ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 19:19
In Antwort auf akeno_12890379

Dein erster Satz
Den Satz "Hatte schon mehrere Aussprachen herbeigeführt, immer kamen seine probleme dazwischen" verstehe ich nicht genau.
Heißt das, dass er jedes Mal mittendrin aufgesprungen und weggegangen ist, weil ein Termin dazwischenkam, heißt es, dass er jedesmal das Thema auf sein Problem gewechselt hat oder ... ?
Wie oft hast Du es schon probiert ?

jaja

Schon öfter
Bin 3-4 mal hingefahren um ihn zur rede zustellen weil ich die ungewißheit nicht ausgehalten habe. Durch die Entfernung braucht man halt erst mal ein paar minuten-small talk-dann hat er von seinen problemen erzählt und ich fands unpassend. Dumm von mir mich nicht so wichtig zu nehmen, aber ich habe auch exsistenzängste und weiß wie er sich fühlt, soll ich da mit der tür ins haus fallen? Auf alle Fälle fühle ich mich bei ihm immer aufgehoben, angekommen, kann entspannen. Das ist mir noch nie passiert, so ein Gefühl vollkommen richtig zu sein. vielleicht ist es das was mich nicht aufgeben läßt. Gefühlsmäßig gehts ihm genauso, aber leider reichts bei ihm keine 600 km.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 19:30
In Antwort auf shakti_12234710

Schon öfter
Bin 3-4 mal hingefahren um ihn zur rede zustellen weil ich die ungewißheit nicht ausgehalten habe. Durch die Entfernung braucht man halt erst mal ein paar minuten-small talk-dann hat er von seinen problemen erzählt und ich fands unpassend. Dumm von mir mich nicht so wichtig zu nehmen, aber ich habe auch exsistenzängste und weiß wie er sich fühlt, soll ich da mit der tür ins haus fallen? Auf alle Fälle fühle ich mich bei ihm immer aufgehoben, angekommen, kann entspannen. Das ist mir noch nie passiert, so ein Gefühl vollkommen richtig zu sein. vielleicht ist es das was mich nicht aufgeben läßt. Gefühlsmäßig gehts ihm genauso, aber leider reichts bei ihm keine 600 km.

Dann weiß er ja gar nichts von Deinem Problem !
Dein Text hört sich für mich so an, dass Du mit ihm eigentlich noch nie darüber geredet hast ... nur immer wolltest.
Dann weiß er ja gar nichts von Deinem Problem !

Wie wichtig ist es für Dich ?
Es hört sich in Deinem Thread so an, als sei es existenziell für euren Kontakt. Dann solltest Du in jedem Fall mit ihm drüber reden. Nur so könnt ihr versuchen die Situation oder auch nur euer Verständnis zu ändern, bevor alles in Sprachlosigkeit kaputt ist.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 19:45
In Antwort auf akeno_12890379

Dann weiß er ja gar nichts von Deinem Problem !
Dein Text hört sich für mich so an, dass Du mit ihm eigentlich noch nie darüber geredet hast ... nur immer wolltest.
Dann weiß er ja gar nichts von Deinem Problem !

Wie wichtig ist es für Dich ?
Es hört sich in Deinem Thread so an, als sei es existenziell für euren Kontakt. Dann solltest Du in jedem Fall mit ihm drüber reden. Nur so könnt ihr versuchen die Situation oder auch nur euer Verständnis zu ändern, bevor alles in Sprachlosigkeit kaputt ist.

jaja

Stimmt
Glaube ich auch-geredet haben wir darüber noch nie. Aber ich habe ihm das versucht schon einige male schriftlich rüber zubringen. Wir sehen uns wirklich nicht oft und wenn wir dann zusammen sind genießen wir das (kein Sex!), gute Gespräche, aber nicht dieses Thema. Meine Mails, briefe, sms zu dem Thema kam nie eine Antwort. Er war auch noch nie bei mir, hat es immer nur angekündigt und in letzter Minute abgesagt. Theoretisch weiß er wie es mir geht. Hätte er mich ständig nur fürs bett gebraucht fiele es mir viel leichter ihn zu vergessen, aber dieses emotionale Ausnutzen wiegt schlimmer. Möchte nur nicht was beenden um dann zu merken es war ein großer Fehler, ich hätte mehr hinterfragen sollen. Wenn wir schon mal phonen will er nur persönlich mit mir darüber reden. Wir drehen uns im Kreis, nerv

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 19:47

Mensch Bastet...ich kann Dich zu gut vestehen...
..ich habe ein ähnliches Problem (und habe erstmal geschluckt und gedacht, wir reden vom gleichen Menschen..).Mein toller Mann hatte mir gesagt, dass er niemals eine Frau sage, was er empfinde. Wenn die Gefühle echt wären, dann würde man es merken.. Wir hatten Funkstille, mal mehr mal weniger Kontakt und nun konnte er mir aufeinmal sagen, dass er mich sehr gern hat und mich sehr mag, es nicht an mir läge aber er definitiv keine Beziehung möchte. Warum?? Keine Antwort. Klar ist auch, dass jeder versuch darauf eine Antwort zu erhalten Stress wir. (allerdings kann ich es mir auch schon denken)..Was werde ich tun: NICHTS! - MEIN LEBEN werde ich machen und es gehören zwei Seiten dazu.. wenn er nicht in die Gänge kommt...Das darf nicht mein Problem werden und ich werde gehen. Spielchen mache ich nicht mit. Diskutieren, Kopfzerbrechen und HInterfragen und Mutmaßen macht die Nerven kaputt und ich habe dann nicht die Chance mit allen anderen in meiner Umgebung vernünftig zu leben. Ich nehme mir Dinge sehr zu Herzen und bevor ich kaputt gehe..muß ich halt die Finger davon lassen. Dies habe ich ihm mitgeteilt und er möchte auf "besondere Freundschaft".. Nöööö, denn er versucht ja was zu verbergen und ist nicht ehrlich..Da geht dann gar nichts mehr!
Warum schreibe ich Dir das? Damit Du Mut fassen sollst nicht zu verzweifeln und Dich manipulieren zu lassen. Soll das was mit Euch werden, dann findet er schon einen Weg wenn er wil. Du hast Dich ihm erklärt, dass Du zu ihm stehst und wenn er nicht mag,..dann halt eben nicht... Versuch das "durchzuhalten" und genieß soviel anderes Leben und deine Kinder wie es nur geht.. Er findet einen Weg, wenn er was sagen will (meiner konnte dann ja auch auf einmal erklären, dass er mich mag). Aber was nutzt es, wenn es insgesamt nicht reicht. Dann doch lieber die Zeit nutzen und vielleicht jemand nettem vor die Füße fallen (bevor Du 1 Jahr Katzenjammer hast und Dich dann noch einsamer fühlst!!!).
Ganz lieben Gruß... (und P.S.... ich muß gerade in etwa die gleich nr. bringen und es ist für mich auch recht happig). Wünsche Dir, dass es für dich anders wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 19:52
In Antwort auf shakti_12234710

Stimmt
Glaube ich auch-geredet haben wir darüber noch nie. Aber ich habe ihm das versucht schon einige male schriftlich rüber zubringen. Wir sehen uns wirklich nicht oft und wenn wir dann zusammen sind genießen wir das (kein Sex!), gute Gespräche, aber nicht dieses Thema. Meine Mails, briefe, sms zu dem Thema kam nie eine Antwort. Er war auch noch nie bei mir, hat es immer nur angekündigt und in letzter Minute abgesagt. Theoretisch weiß er wie es mir geht. Hätte er mich ständig nur fürs bett gebraucht fiele es mir viel leichter ihn zu vergessen, aber dieses emotionale Ausnutzen wiegt schlimmer. Möchte nur nicht was beenden um dann zu merken es war ein großer Fehler, ich hätte mehr hinterfragen sollen. Wenn wir schon mal phonen will er nur persönlich mit mir darüber reden. Wir drehen uns im Kreis, nerv

Nächster Besuch
Warum setzt Du dieses Thema nicht bei Deinem nächsten Besuch bei ihm auf Deine Agenda ?
Mir scheint das wichtig genug zu sein.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 19:54
In Antwort auf shakti_12234710

Stimmt
Glaube ich auch-geredet haben wir darüber noch nie. Aber ich habe ihm das versucht schon einige male schriftlich rüber zubringen. Wir sehen uns wirklich nicht oft und wenn wir dann zusammen sind genießen wir das (kein Sex!), gute Gespräche, aber nicht dieses Thema. Meine Mails, briefe, sms zu dem Thema kam nie eine Antwort. Er war auch noch nie bei mir, hat es immer nur angekündigt und in letzter Minute abgesagt. Theoretisch weiß er wie es mir geht. Hätte er mich ständig nur fürs bett gebraucht fiele es mir viel leichter ihn zu vergessen, aber dieses emotionale Ausnutzen wiegt schlimmer. Möchte nur nicht was beenden um dann zu merken es war ein großer Fehler, ich hätte mehr hinterfragen sollen. Wenn wir schon mal phonen will er nur persönlich mit mir darüber reden. Wir drehen uns im Kreis, nerv

... by the way ...
wieso eigentlich "emotionales Ausnutzen" ? Wenn ich Deinen Text lese, genießt DU doch die Zeit, mit ihm. Meintest Du, dass Du ihn oder er Dich ausnutzen würde ? Womit begründest Du Deine Annahme ?

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 19:56

Alter
Die Jungs sind 3 und 8 Jahre. Die Freizeitaktivitäten sind schön beschrieben aber leider leben wir in ner Kleinstadt, alles kostet Geld-wovon wenig da ist. natürlich versuch ich mich altersgemäß mit ihnen zu beschäftigen, die 5 Jahre unterschied sind dabei z.Z.schwer zuhändeln. Freunde werden immer weniger, lade ich sie zu mir ein, kann ich mich nicht teilen. Sind wir eingeladen was selten ist, spürt man die Außenseiterrolle, alles Paare und ich, auch wenn das die Freunde nicht so sehen, ich fühl mich unvollkommen. Bin in einer intakten Familie aufgewachsen und komme keineswegs damit zurecht das meinen Kindern nicht bieten zu können. Mir fehlt einfach die Kraft die zeit nur mit meinen Kindern zu genießen-dafür hasse ich mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 20:03
In Antwort auf elaine_12838282

Mensch Bastet...ich kann Dich zu gut vestehen...
..ich habe ein ähnliches Problem (und habe erstmal geschluckt und gedacht, wir reden vom gleichen Menschen..).Mein toller Mann hatte mir gesagt, dass er niemals eine Frau sage, was er empfinde. Wenn die Gefühle echt wären, dann würde man es merken.. Wir hatten Funkstille, mal mehr mal weniger Kontakt und nun konnte er mir aufeinmal sagen, dass er mich sehr gern hat und mich sehr mag, es nicht an mir läge aber er definitiv keine Beziehung möchte. Warum?? Keine Antwort. Klar ist auch, dass jeder versuch darauf eine Antwort zu erhalten Stress wir. (allerdings kann ich es mir auch schon denken)..Was werde ich tun: NICHTS! - MEIN LEBEN werde ich machen und es gehören zwei Seiten dazu.. wenn er nicht in die Gänge kommt...Das darf nicht mein Problem werden und ich werde gehen. Spielchen mache ich nicht mit. Diskutieren, Kopfzerbrechen und HInterfragen und Mutmaßen macht die Nerven kaputt und ich habe dann nicht die Chance mit allen anderen in meiner Umgebung vernünftig zu leben. Ich nehme mir Dinge sehr zu Herzen und bevor ich kaputt gehe..muß ich halt die Finger davon lassen. Dies habe ich ihm mitgeteilt und er möchte auf "besondere Freundschaft".. Nöööö, denn er versucht ja was zu verbergen und ist nicht ehrlich..Da geht dann gar nichts mehr!
Warum schreibe ich Dir das? Damit Du Mut fassen sollst nicht zu verzweifeln und Dich manipulieren zu lassen. Soll das was mit Euch werden, dann findet er schon einen Weg wenn er wil. Du hast Dich ihm erklärt, dass Du zu ihm stehst und wenn er nicht mag,..dann halt eben nicht... Versuch das "durchzuhalten" und genieß soviel anderes Leben und deine Kinder wie es nur geht.. Er findet einen Weg, wenn er was sagen will (meiner konnte dann ja auch auf einmal erklären, dass er mich mag). Aber was nutzt es, wenn es insgesamt nicht reicht. Dann doch lieber die Zeit nutzen und vielleicht jemand nettem vor die Füße fallen (bevor Du 1 Jahr Katzenjammer hast und Dich dann noch einsamer fühlst!!!).
Ganz lieben Gruß... (und P.S.... ich muß gerade in etwa die gleich nr. bringen und es ist für mich auch recht happig). Wünsche Dir, dass es für dich anders wird.

Verständnis ist was schönes
Vielen Dank-macht Mut. Bin nur so erzogen das persönlich zu übermitteln und nicht wie heute üblich per sms. Das gestaltet sich aber schwierig da ich nicht mal weiß wo er ist und nicht mal ans Telefon geht. Aber deine Zeilen helfen mir sehr. Wünsch dir alles gute.
PS: Kennst du Bärbel mohr? Schreibt toll, von wegen Muster ändern... Guten Rutsch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 20:10
In Antwort auf akeno_12890379

... by the way ...
wieso eigentlich "emotionales Ausnutzen" ? Wenn ich Deinen Text lese, genießt DU doch die Zeit, mit ihm. Meintest Du, dass Du ihn oder er Dich ausnutzen würde ? Womit begründest Du Deine Annahme ?

jaja

Ausnutzen
eigentlich meldet er sich nur wenn es ihm schlecht geht, jammert mir dann was vor-alles per sms. Ich freue mich jedesmal das er sich mir anvertraut. Wenn ich ihm dann schreibe mir gehts nicht gut, das sag ich ihm nicht oft-aktuellstes Bsp. der Kindsvater will mir jetzt meinen Großen wegnehmen, kommt nichts!!!
Bin nicht so -gibst du mir, geb ich dir, aber irgendwie hatte ich schon gehofft wenigstens ein-ich bin für dich da-zu hören. Ist das zuviel verlangt? Hab ihn gesund gepflegt, ihn abgeholt, auf Arbeit gefahren, mit ihm gearbeitet....Hab ich sehr gern getan. Je mehr ich schreibe um so mehr frage ich mich ob ich völlig gestört bin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 20:13
In Antwort auf shakti_12234710

Verständnis ist was schönes
Vielen Dank-macht Mut. Bin nur so erzogen das persönlich zu übermitteln und nicht wie heute üblich per sms. Das gestaltet sich aber schwierig da ich nicht mal weiß wo er ist und nicht mal ans Telefon geht. Aber deine Zeilen helfen mir sehr. Wünsch dir alles gute.
PS: Kennst du Bärbel mohr? Schreibt toll, von wegen Muster ändern... Guten Rutsch

...
Nein Bärbel Mohr kenne ich nicht! Werde mich aber jetzt mal über die Dame "schlau" machen! Danke für Deinen Tipp. Schließlich können Bücher oder Gespräche einen auf herrliche Ideen bringen, das Chaos mal von einer ganz anderen Seite anzugehen ..

Machs gut und Dir auch einen guten Rutsch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 20:16
In Antwort auf akeno_12890379

Nächster Besuch
Warum setzt Du dieses Thema nicht bei Deinem nächsten Besuch bei ihm auf Deine Agenda ?
Mir scheint das wichtig genug zu sein.

jaja

Besuch
Werd ich tun. So wie es aussieht weiß ich nur nicht ob es ein wiedersehen gibt. Warum können Männer keine klaren Ansagen machen?Ich bin wahrscheinlich noch so blöd, fahr nochmal die weite Strecke um mir meinen Korb zu holen, aber sonst krieg ich keine Ruhe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 20:50
In Antwort auf shakti_12234710

Ausnutzen
eigentlich meldet er sich nur wenn es ihm schlecht geht, jammert mir dann was vor-alles per sms. Ich freue mich jedesmal das er sich mir anvertraut. Wenn ich ihm dann schreibe mir gehts nicht gut, das sag ich ihm nicht oft-aktuellstes Bsp. der Kindsvater will mir jetzt meinen Großen wegnehmen, kommt nichts!!!
Bin nicht so -gibst du mir, geb ich dir, aber irgendwie hatte ich schon gehofft wenigstens ein-ich bin für dich da-zu hören. Ist das zuviel verlangt? Hab ihn gesund gepflegt, ihn abgeholt, auf Arbeit gefahren, mit ihm gearbeitet....Hab ich sehr gern getan. Je mehr ich schreibe um so mehr frage ich mich ob ich völlig gestört bin

Wenn Du weniger von ihm bekommst
Wenn Du weniger von ihm bekommst, als Du brauchst, ist das doch ein klarer Grund, dass einmal anzusprechen und wenn es sich nicht ändern läßt die Beziehung zu beenden.

Wieviel Du ihm gibst, ist nicht das Problem, sondern, dass Du für Dich einen Mangel empfindest.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 20:54
In Antwort auf shakti_12234710

Besuch
Werd ich tun. So wie es aussieht weiß ich nur nicht ob es ein wiedersehen gibt. Warum können Männer keine klaren Ansagen machen?Ich bin wahrscheinlich noch so blöd, fahr nochmal die weite Strecke um mir meinen Korb zu holen, aber sonst krieg ich keine Ruhe

Wenn Du nur so Deine Ruhe findest
Wenn Du nur so Deine Ruhe findest, mußt Du Dich auf den Weg machen. Vor allem aber ist wichtig, dass Du weißt, worüber Du mit ihm reden willst und dass Du das dieses Mal auch wirklich tust.

_Deine Pauschalaussage über Männer überlese ich mal _

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 20:59
In Antwort auf elaine_12838282

Mensch Bastet...ich kann Dich zu gut vestehen...
..ich habe ein ähnliches Problem (und habe erstmal geschluckt und gedacht, wir reden vom gleichen Menschen..).Mein toller Mann hatte mir gesagt, dass er niemals eine Frau sage, was er empfinde. Wenn die Gefühle echt wären, dann würde man es merken.. Wir hatten Funkstille, mal mehr mal weniger Kontakt und nun konnte er mir aufeinmal sagen, dass er mich sehr gern hat und mich sehr mag, es nicht an mir läge aber er definitiv keine Beziehung möchte. Warum?? Keine Antwort. Klar ist auch, dass jeder versuch darauf eine Antwort zu erhalten Stress wir. (allerdings kann ich es mir auch schon denken)..Was werde ich tun: NICHTS! - MEIN LEBEN werde ich machen und es gehören zwei Seiten dazu.. wenn er nicht in die Gänge kommt...Das darf nicht mein Problem werden und ich werde gehen. Spielchen mache ich nicht mit. Diskutieren, Kopfzerbrechen und HInterfragen und Mutmaßen macht die Nerven kaputt und ich habe dann nicht die Chance mit allen anderen in meiner Umgebung vernünftig zu leben. Ich nehme mir Dinge sehr zu Herzen und bevor ich kaputt gehe..muß ich halt die Finger davon lassen. Dies habe ich ihm mitgeteilt und er möchte auf "besondere Freundschaft".. Nöööö, denn er versucht ja was zu verbergen und ist nicht ehrlich..Da geht dann gar nichts mehr!
Warum schreibe ich Dir das? Damit Du Mut fassen sollst nicht zu verzweifeln und Dich manipulieren zu lassen. Soll das was mit Euch werden, dann findet er schon einen Weg wenn er wil. Du hast Dich ihm erklärt, dass Du zu ihm stehst und wenn er nicht mag,..dann halt eben nicht... Versuch das "durchzuhalten" und genieß soviel anderes Leben und deine Kinder wie es nur geht.. Er findet einen Weg, wenn er was sagen will (meiner konnte dann ja auch auf einmal erklären, dass er mich mag). Aber was nutzt es, wenn es insgesamt nicht reicht. Dann doch lieber die Zeit nutzen und vielleicht jemand nettem vor die Füße fallen (bevor Du 1 Jahr Katzenjammer hast und Dich dann noch einsamer fühlst!!!).
Ganz lieben Gruß... (und P.S.... ich muß gerade in etwa die gleich nr. bringen und es ist für mich auch recht happig). Wünsche Dir, dass es für dich anders wird.

Sehe ich etwas anders
Hej, wenn ich den Thread oben lese, steht da drin, er habe klar gesagt "hätte den Kopf nicht frei für ne Beziehung"

Was ist denn dabei noch unklar ?

SIE muß wissen, ob sie soviel bekommt, dass sie damit klarkommt oder nicht. Nicht ER ist unklar, sie weiß nicht, ob sie das will was er anbietet und das muß SIE rausfinden.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 21:05

Dazu
Zu: "daß es sich von selber versteht, daß man seine Kinder nicht als Partnerersatz (miß)braucht, soviel Kompetenz traue ich eigentlich schon den meisten Müttern zu"
== Nein, ich kenne so einige, heute erwachsene, die mit alleinerziehenden Müttern aufgewachsen sind und die das ganz anders erlebt haben.

Zu: "ich kann noch nicht einmal nachvollziehen, wie man sich mit Kindern einsam fühlen kann"
== Doch man kann sich auch mit Kind sehr gut einsam fühlen, weil die Kinder in ihrer Rolle als Kind eben nicht alle Aspekte des Wunsches nach Gemeinsamkeit abdecken können.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 22:55
In Antwort auf akeno_12890379

Sehe ich etwas anders
Hej, wenn ich den Thread oben lese, steht da drin, er habe klar gesagt "hätte den Kopf nicht frei für ne Beziehung"

Was ist denn dabei noch unklar ?

SIE muß wissen, ob sie soviel bekommt, dass sie damit klarkommt oder nicht. Nicht ER ist unklar, sie weiß nicht, ob sie das will was er anbietet und das muß SIE rausfinden.

jaja

...Du bist echt eine beeindruckende Hobbypscholgogin!!
..Gratuliere, Du hast echt den Welt-Durchblick... "SIE hat auch noch was anderes gesagt, was ER ihr gesagt hat...

Dennoch.. einen guten Rutsch für Dich und vielen Dank für Deinen netten Ratschlag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:07
In Antwort auf elaine_12838282

...Du bist echt eine beeindruckende Hobbypscholgogin!!
..Gratuliere, Du hast echt den Welt-Durchblick... "SIE hat auch noch was anderes gesagt, was ER ihr gesagt hat...

Dennoch.. einen guten Rutsch für Dich und vielen Dank für Deinen netten Ratschlag

Auch nen guten Rutsch
Warum beschränkst Du Dich auf Ironie statt Gegenargumente ... na mußt Du ja auch nicht. Ebenfalls nen guten Rutsch

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:14
In Antwort auf elaine_12838282

...Du bist echt eine beeindruckende Hobbypscholgogin!!
..Gratuliere, Du hast echt den Welt-Durchblick... "SIE hat auch noch was anderes gesagt, was ER ihr gesagt hat...

Dennoch.. einen guten Rutsch für Dich und vielen Dank für Deinen netten Ratschlag

..nur zur Klarstellung..
wenn ER IHR zögerlich erzählt, erhabe Probleme XxXX und deswegeen keinen Kopf für ne freie Beziehung, dann hast Du sicherlich recht, dass das nach einer klaren Ansage aussieht (er lügt sich einen zu Recht, denn wenn SIE da ist, dann ist "soweit" alles in Ordnung - bis auf die Bremse. Ist sie weg, dann sind die Probleme größer...... Leider ist Sie es aber nicht ganz so! Diese Probleme sind meines Erachtens nur eine "offizielle Begründung" für ein X dahinter (gerne darfst Du mir jetzt die "Hobbypschyologin" zurückgeben. Jedenfalls...durfte ich mir Dir irrsten Begründungen für "irgendwas" anhören,nur damit man das eigentliche Problem nicht nennen brauchte.. Deswegen; in der Tat: Der gute Ratschlag: - man muss wissen was man selbst will.. , da gebe ich Dir vollkommen Recht (und schreibe deswegen die Klarstellung, da es ansonsten mißveständlich sein könnte (Welt-Durchblick - Hobbypschologing)...). Problem bleibt nur: Frau steht da und hört sich Gründe an, überlegt wie Sie trotzdem die Sache hinbekommt und er nennt einfach nicht des Pudels Kern. Frau fragt sich: Was hab ich falsch verstanden? Was hätte ich tun können. Er sagt ggf. gar nichts mehr! (muss nicht auf alle Paare stimmen... MEINE ich aber...könnte nahezu jedem bekannt vorkommen...) Ich meine begriffen zu haben... ich grübel nicht.. ich schwatze lieber mit anderen Leuten. Geh ins Kino oder ...schreib Neujahrswünsche an Freunde...
Also... es bleibt: Danke für Deinen Ratschlag und guten Rutsch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:18
In Antwort auf akeno_12890379

Auch nen guten Rutsch
Warum beschränkst Du Dich auf Ironie statt Gegenargumente ... na mußt Du ja auch nicht. Ebenfalls nen guten Rutsch

jaja

..siehe bei mir oben.. "Crossing mails"
..war ehrlich nicht mit Ironie gemeint... Finde in der Tat, dass Du ganz schön Recht hast! Ist aber echt oft verdammt komplex und verzwirbelt. Deswegen meine ich gerade, dass Du richtig liegt, wenn Du "sinngemäß" schreibst, man soll sich auf sich selbst besinnen und überlegen was man möchte und wieweit man gehen kann. (...oder ist das nicht das was Du letztlich gemeint hast?)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:23

Das Spritgeld
hab ich zur Zeit nicht mal. Er geht nicht ans Telefon. Als ich das 1. Mal zu einem klärenden gespräch dort war hat er mir gesagt das er keine Zeit für ne Beziehung hat und mich ins Hotel geschickt. Ich war sehr beherrscht und hatte einen niveauvollen Abgang (ohne tränen und szene). Es wäre für mich ok gewesen, wenn auch sehr schmerzhaft. 2 Stunden später hat er sich gemeldet und ich hab bei ihm übernachtet, haben uns an einandergeklammert wie zwei ertrinkende. Klingt theatralisch... Wer weiß was in dem vorgeht, Angst vor Nähe, Verantwortung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:29
In Antwort auf elaine_12838282

..nur zur Klarstellung..
wenn ER IHR zögerlich erzählt, erhabe Probleme XxXX und deswegeen keinen Kopf für ne freie Beziehung, dann hast Du sicherlich recht, dass das nach einer klaren Ansage aussieht (er lügt sich einen zu Recht, denn wenn SIE da ist, dann ist "soweit" alles in Ordnung - bis auf die Bremse. Ist sie weg, dann sind die Probleme größer...... Leider ist Sie es aber nicht ganz so! Diese Probleme sind meines Erachtens nur eine "offizielle Begründung" für ein X dahinter (gerne darfst Du mir jetzt die "Hobbypschyologin" zurückgeben. Jedenfalls...durfte ich mir Dir irrsten Begründungen für "irgendwas" anhören,nur damit man das eigentliche Problem nicht nennen brauchte.. Deswegen; in der Tat: Der gute Ratschlag: - man muss wissen was man selbst will.. , da gebe ich Dir vollkommen Recht (und schreibe deswegen die Klarstellung, da es ansonsten mißveständlich sein könnte (Welt-Durchblick - Hobbypschologing)...). Problem bleibt nur: Frau steht da und hört sich Gründe an, überlegt wie Sie trotzdem die Sache hinbekommt und er nennt einfach nicht des Pudels Kern. Frau fragt sich: Was hab ich falsch verstanden? Was hätte ich tun können. Er sagt ggf. gar nichts mehr! (muss nicht auf alle Paare stimmen... MEINE ich aber...könnte nahezu jedem bekannt vorkommen...) Ich meine begriffen zu haben... ich grübel nicht.. ich schwatze lieber mit anderen Leuten. Geh ins Kino oder ...schreib Neujahrswünsche an Freunde...
Also... es bleibt: Danke für Deinen Ratschlag und guten Rutsch !

Ich sehe schon
ein weit verbreitetes Phänomen. Wirds unangenehm erst mal mit 2rangigem zutexten und wenn das durchschaut-ignorieren. Da kommt mein Hobbypsych. durch: Warum kein Klartext-Kleine, wir beide nein? Was ist mit Angst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:32
In Antwort auf elaine_12838282

..siehe bei mir oben.. "Crossing mails"
..war ehrlich nicht mit Ironie gemeint... Finde in der Tat, dass Du ganz schön Recht hast! Ist aber echt oft verdammt komplex und verzwirbelt. Deswegen meine ich gerade, dass Du richtig liegt, wenn Du "sinngemäß" schreibst, man soll sich auf sich selbst besinnen und überlegen was man möchte und wieweit man gehen kann. (...oder ist das nicht das was Du letztlich gemeint hast?)

Verständnis
Es ist oft viel so viel leichter von außen gute Ratschläge zu geben, als sich im eigenen Gestrüpp noch zurechtzufinden. Und selbst wenn man es täte, wäre es dennoch Überwindung den gleichen Maximen auf wirklich zu folgen. Auch ich neige dazu, Ausflüchte zu suchen, um meinen Gefühlen zu folgen, auch wenn der Kopf ne andere Strategie für sinnig hält.

Also ich habe durchaus viel Verständnis dafür wie komplex das ganze ist.

Ich habe Deine Worte als sehr ironisch und damit kritisch aufgefaßt, weil mir die Wortwahl übertrieben schien. Diesen Eindruck korrigierst Du nun. OK

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:34
In Antwort auf shakti_12234710

Das Spritgeld
hab ich zur Zeit nicht mal. Er geht nicht ans Telefon. Als ich das 1. Mal zu einem klärenden gespräch dort war hat er mir gesagt das er keine Zeit für ne Beziehung hat und mich ins Hotel geschickt. Ich war sehr beherrscht und hatte einen niveauvollen Abgang (ohne tränen und szene). Es wäre für mich ok gewesen, wenn auch sehr schmerzhaft. 2 Stunden später hat er sich gemeldet und ich hab bei ihm übernachtet, haben uns an einandergeklammert wie zwei ertrinkende. Klingt theatralisch... Wer weiß was in dem vorgeht, Angst vor Nähe, Verantwortung?

Schattenriesen
Auch da sind offene Worte eine Chance. Was nicht ausgesprochen wird macht mehr Angst - die Gedanken sind Schattenriesen.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:41
In Antwort auf akeno_12890379

Verständnis
Es ist oft viel so viel leichter von außen gute Ratschläge zu geben, als sich im eigenen Gestrüpp noch zurechtzufinden. Und selbst wenn man es täte, wäre es dennoch Überwindung den gleichen Maximen auf wirklich zu folgen. Auch ich neige dazu, Ausflüchte zu suchen, um meinen Gefühlen zu folgen, auch wenn der Kopf ne andere Strategie für sinnig hält.

Also ich habe durchaus viel Verständnis dafür wie komplex das ganze ist.

Ich habe Deine Worte als sehr ironisch und damit kritisch aufgefaßt, weil mir die Wortwahl übertrieben schien. Diesen Eindruck korrigierst Du nun. OK

jaja

Richtig...
..es ist dohc echt so.. Kann ja sein, dass Du es so siehst.. Aber wir würden doch alle nicht hier lesen und uns Gedanken machen, wenn alles "glaskar" für uns wäre.. (...ich meine sogar geschrieben zu haben, dass ich gerade deswegen Verständnis habe, weil die nr. in der ich mich befinde ganz schön happig ist). Trotzdem glaube ich.. und damit müsste dann die Ironie auch endgültig vom Tisch sein... - das man lediglich aus sich heraus Lösungen finden (vielleicht angereizt aufgrund äußerer Umstände).. Jedenfalls MEINE ich Bastet immer noch sehr gut verstehen so können.. Man hat eine ganz schöne verwirrende Situation vor sich und bekommt nicht wirklich plausible Gründe (nämlich irgendwas erzählt) und man fühlt schon, dass es hinkt...denn das Verhalten des Anderen ist wiedrsprüchlich (aber eigentlich ist das ja auch egal) denn mann sollte m.E. dann wirklich nur DAS EIGENE LEBEN LEBEN und das kann dann m.E. echt schwer sein, weil man ja Hoffnung hat oder sich einsam fühlt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:42

Zweifel
Ich habe Zweifel, dass sich die staatliche Bürgererziehung so positiv auswirken kann. Ich glaube viele Menschen reflektieren nicht viel über ihre Bedürfnisse und können sie unter dem Deckmantel der Fürsorglichkeit wunderbar auch vor sich selbst verstecken. "Liebe geben" oder "Liebe nehmen" getarnt als Zuwendung sind formal nicht leicht zu unterscheiden, bei dem Kind ist der Unterschied aber fatal

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:48
In Antwort auf shakti_12234710

Ich sehe schon
ein weit verbreitetes Phänomen. Wirds unangenehm erst mal mit 2rangigem zutexten und wenn das durchschaut-ignorieren. Da kommt mein Hobbypsych. durch: Warum kein Klartext-Kleine, wir beide nein? Was ist mit Angst?

Warum soll er für Dich entscheiden ?
Warum soll er für Dich entscheiden ?

ER zeigt Dir, was ER Dir bieten kann und ER sagt was er Dir NICHT bieten kann - nämlich Beziehung.
Für ihn scheint dieser Kontakt OK zu sein, denn er bricht ihn bislang nicht ab.
Für Dich scheint der Kontakt nicht OK zu sein, also wäre es an Dir aktiv zu werden.

DU bist unzufrieden, also mußt DU was ändern.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2007 um 23:54
In Antwort auf shakti_12234710

Ich sehe schon
ein weit verbreitetes Phänomen. Wirds unangenehm erst mal mit 2rangigem zutexten und wenn das durchschaut-ignorieren. Da kommt mein Hobbypsych. durch: Warum kein Klartext-Kleine, wir beide nein? Was ist mit Angst?

..2rangigem zutexten???
..weiß jetzt gerade nicht 100% wen Du meinst.Gute Ratschlage kann ich weder Dir noch jemand anderem geben. "Klartext" -Kleine.. Es gibt in keiner Sache 100 % Ratschläge und Lösungen. M.E. gibt es nur Wege zu denen man stehen kann.. und da hatte ich Dir ziemlich beigepfichtet.. Ist es nicht oft ein langes Hin und Her bis man einen Weg vor sich hat und die Zweifel "durchpflügt sind" und eine Entscheidung stehet.. Für den Klartext ist doch jeder selbst verantwortlich... Ich in meiner Geschichte auch.. Und für MICH bleibt es dabei.. Er mag mich.. (so wie es auch bei Dir der Fall ist) aber er will nicht. ICH bin für mich sicher - wenn er wollte, würde er eine Lösung finden. Macht er aber nicht, deswegen steht für mich fest: "AUSSTEIGEN" und "LEBEN"...Sein Grund = egal..weil es nichts mehr an meiner Konsequenz ändert, dass ich alleine klar kommen muss. Alles andere hilft nicht... und davon bin ICH überzeugt. Damit kann ich versuchen DIR Mut zu geben.. Magst Du nicht...o.k. Dein Leben... Angst? Ich habe nur vor einer Sache Angst...Der Rest.. - Lebensrisiko - irgendwie muss es ja weitergehen = Chance zu gewinnen und Chance zu verlieren... Aber für mich...= richtiger Stillstand = Waterloo (persönliche Ansicht) ...aber darüber diskutieren wir ja gerade alle.. Über persönliche Ansichten...Also es bleibt beim Verständnis und beim Mut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2007 um 0:00
In Antwort auf elaine_12838282

..2rangigem zutexten???
..weiß jetzt gerade nicht 100% wen Du meinst.Gute Ratschlage kann ich weder Dir noch jemand anderem geben. "Klartext" -Kleine.. Es gibt in keiner Sache 100 % Ratschläge und Lösungen. M.E. gibt es nur Wege zu denen man stehen kann.. und da hatte ich Dir ziemlich beigepfichtet.. Ist es nicht oft ein langes Hin und Her bis man einen Weg vor sich hat und die Zweifel "durchpflügt sind" und eine Entscheidung stehet.. Für den Klartext ist doch jeder selbst verantwortlich... Ich in meiner Geschichte auch.. Und für MICH bleibt es dabei.. Er mag mich.. (so wie es auch bei Dir der Fall ist) aber er will nicht. ICH bin für mich sicher - wenn er wollte, würde er eine Lösung finden. Macht er aber nicht, deswegen steht für mich fest: "AUSSTEIGEN" und "LEBEN"...Sein Grund = egal..weil es nichts mehr an meiner Konsequenz ändert, dass ich alleine klar kommen muss. Alles andere hilft nicht... und davon bin ICH überzeugt. Damit kann ich versuchen DIR Mut zu geben.. Magst Du nicht...o.k. Dein Leben... Angst? Ich habe nur vor einer Sache Angst...Der Rest.. - Lebensrisiko - irgendwie muss es ja weitergehen = Chance zu gewinnen und Chance zu verlieren... Aber für mich...= richtiger Stillstand = Waterloo (persönliche Ansicht) ...aber darüber diskutieren wir ja gerade alle.. Über persönliche Ansichten...Also es bleibt beim Verständnis und beim Mut!

Ich habe auch überlegt, in welchem Kontext
sie von Klartext spricht und bin zu dem Schluß gekommen, dass sie "mehr Klartext von ihm" fordert und ihn für feige hält.

Ich sehe das anders, sie ist an der Reihe mit dem Klartext - siehe mein Text

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2007 um 0:01
In Antwort auf akeno_12890379

Warum soll er für Dich entscheiden ?
Warum soll er für Dich entscheiden ?

ER zeigt Dir, was ER Dir bieten kann und ER sagt was er Dir NICHT bieten kann - nämlich Beziehung.
Für ihn scheint dieser Kontakt OK zu sein, denn er bricht ihn bislang nicht ab.
Für Dich scheint der Kontakt nicht OK zu sein, also wäre es an Dir aktiv zu werden.

DU bist unzufrieden, also mußt DU was ändern.

jaja

Klare worte
waren das. Habs endlich begriffen. Tut nur weh das per sms tun zu müssen. Na dann auf nach 2008-vielen dank-es muß einfach besser werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2007 um 0:04
In Antwort auf elaine_12838282

..2rangigem zutexten???
..weiß jetzt gerade nicht 100% wen Du meinst.Gute Ratschlage kann ich weder Dir noch jemand anderem geben. "Klartext" -Kleine.. Es gibt in keiner Sache 100 % Ratschläge und Lösungen. M.E. gibt es nur Wege zu denen man stehen kann.. und da hatte ich Dir ziemlich beigepfichtet.. Ist es nicht oft ein langes Hin und Her bis man einen Weg vor sich hat und die Zweifel "durchpflügt sind" und eine Entscheidung stehet.. Für den Klartext ist doch jeder selbst verantwortlich... Ich in meiner Geschichte auch.. Und für MICH bleibt es dabei.. Er mag mich.. (so wie es auch bei Dir der Fall ist) aber er will nicht. ICH bin für mich sicher - wenn er wollte, würde er eine Lösung finden. Macht er aber nicht, deswegen steht für mich fest: "AUSSTEIGEN" und "LEBEN"...Sein Grund = egal..weil es nichts mehr an meiner Konsequenz ändert, dass ich alleine klar kommen muss. Alles andere hilft nicht... und davon bin ICH überzeugt. Damit kann ich versuchen DIR Mut zu geben.. Magst Du nicht...o.k. Dein Leben... Angst? Ich habe nur vor einer Sache Angst...Der Rest.. - Lebensrisiko - irgendwie muss es ja weitergehen = Chance zu gewinnen und Chance zu verlieren... Aber für mich...= richtiger Stillstand = Waterloo (persönliche Ansicht) ...aber darüber diskutieren wir ja gerade alle.. Über persönliche Ansichten...Also es bleibt beim Verständnis und beim Mut!

Mißverstanden
sorry, war doch nicht auf dich gemünzt, sondern auf ihn. bin doch froh wenn ich Rat bekomme. Und das hier hilft mir sehr und ist besser als allein im Kreis zu denken. Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2007 um 0:08
In Antwort auf shakti_12234710

Klare worte
waren das. Habs endlich begriffen. Tut nur weh das per sms tun zu müssen. Na dann auf nach 2008-vielen dank-es muß einfach besser werden.

SMS würde ich nun nicht gerade nehmen
Wenn Du kein Geld hast zu fahren, er auf Briefe nicht antwortet und nicht ans Telefon geht, ist es natürlich nicht einfach.

Aber per SMS würde ich es sicher nicht tun !

Schreib nen klassischen Brief. Auch deiner selbst willen, wäre es gut, das Ganze mal zu deutlich in Worten zu formulieren, zumal Du es auch vorher wohl nie getan hast. Dann hast Du Dein Teil getan ... und vielleicht kommt ja noch ein echter Austausch zustande ... wäre zuhoffen.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2007 um 0:09
In Antwort auf shakti_12234710

Klare worte
waren das. Habs endlich begriffen. Tut nur weh das per sms tun zu müssen. Na dann auf nach 2008-vielen dank-es muß einfach besser werden.

...? musst Du eine sms schreiben??
nach wie vor lieb gemeint.. Mach Dir doch keinen Druck. Du musst ihm doch gar nichts eklären.. Du kannst doch einfach nur dass tun was er auch tut LEBEN. Es wird sich mit Sicherheit ein Türchen für Dich auf tun! .. und nirgendwo gibt es eine Verpflichtung ihm jetzt was per sms zu schreiben... ER kann doch genauso mit dem LEBEN fertig werden, wie Du es tun musst. Sei stolz auf Dich und Deine Kinder und LEBE (und ich nehm mir diesen Ton raus..weil es für mich echt nach wie vor selbst "happig" ist und ich es für MICH als richtig empfinde) und nicht weil ich 1000% weiß wie man es richtig macht. Also... wenn Du möchtest... überleg mal..ob das eine Alternative für Dich sein kann.. nicht zu schreiben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2007 um 0:15
In Antwort auf shakti_12234710

Mißverstanden
sorry, war doch nicht auf dich gemünzt, sondern auf ihn. bin doch froh wenn ich Rat bekomme. Und das hier hilft mir sehr und ist besser als allein im Kreis zu denken. Danke

...alles o.k.
...geht ja schnell mit Mißveständnissen wie ich selbst gesehen habe... Kein Grund für 'nen Kopf...

Schlaf gut und toi toi toi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2007 um 13:43
In Antwort auf elaine_12838282

...? musst Du eine sms schreiben??
nach wie vor lieb gemeint.. Mach Dir doch keinen Druck. Du musst ihm doch gar nichts eklären.. Du kannst doch einfach nur dass tun was er auch tut LEBEN. Es wird sich mit Sicherheit ein Türchen für Dich auf tun! .. und nirgendwo gibt es eine Verpflichtung ihm jetzt was per sms zu schreiben... ER kann doch genauso mit dem LEBEN fertig werden, wie Du es tun musst. Sei stolz auf Dich und Deine Kinder und LEBE (und ich nehm mir diesen Ton raus..weil es für mich echt nach wie vor selbst "happig" ist und ich es für MICH als richtig empfinde) und nicht weil ich 1000% weiß wie man es richtig macht. Also... wenn Du möchtest... überleg mal..ob das eine Alternative für Dich sein kann.. nicht zu schreiben!

Es heißt ja immer
laß los und es kommt zu dir zurück. nicht schreiben ist laut Beziehungsratgebern ja das beste-sich rar machen. Und geschrieben kommt immer anders als gesprochen, aber ich hasse ungeklärte sachen. mach ich es ihm nicht zu einfach, nach der langen zeit alles im Sande verlaufen zu lassen? Wenn ich nichts tue denkt er doch ich hab kein Interesse mehr. Ach mist-ich mach nix-bin einfach zu leer und deprimiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest