Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zum Sex gedrängt

Zum Sex gedrängt

3. November 2008 um 14:19

Hallo zusammen
Meine jetzige Freundinn war 14 Jahre verheiratet und erzählte mir das sie in ihrer Ehe sehr oft von ihrem Mann gedrängt worden ist mit ihm Sex zu haben.Sie hätte selbst nie die Lust gehabt und ist zum Teil auch nur darauf eingegangen weil die Spannungen in der Ehe dann erträglicher wurden.
Ist das denn für eine Frau überhaupt möglich?
Es müssen doch für eine Frau noch Gefühle vorhanden sein um sexuell Erregt zu sein.Sonst wäre doch ein miteinander schlafen nicht möglich.
Danke für Eure Antworten

Mehr lesen

3. November 2008 um 14:24

...
Schön wär's wenn es nicht ginge wenn sie nicht will... dann gäb's keine Vergewaltigungen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 14:25


du hast echt sorgen.
tut das nicht schon irgendwie weh?

--> das stand in nem buch, aber passt, denke ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 14:29

Nicht jede Frau...
braucht Gefühle für Sex. Das meintest Du doch, oder hab ich Dich hier falsch verstanden? Pauschalisieren kann man da nicht.

Manchmal reagiert der Körper, obwohl man es selber gar nicht möchte - umgekehrt ist das genauso möglich.

Hört sich schon ziemlich schlimm an, war bestimmt nicht einfach für sie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 14:43
In Antwort auf shunya80

Nicht jede Frau...
braucht Gefühle für Sex. Das meintest Du doch, oder hab ich Dich hier falsch verstanden? Pauschalisieren kann man da nicht.

Manchmal reagiert der Körper, obwohl man es selber gar nicht möchte - umgekehrt ist das genauso möglich.

Hört sich schon ziemlich schlimm an, war bestimmt nicht einfach für sie.

Gefühle für Sex?
Du schreibst das der Körper manchmal nur reagiert.
Ich kann mir nur nicht vorstellen wie jemand so eine Nähe zu lassen kann ohne es zu wollen.
Es muss doch irgendwie eine Erregung vorhanden sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 14:54
In Antwort auf deaszn_12949731

Gefühle für Sex?
Du schreibst das der Körper manchmal nur reagiert.
Ich kann mir nur nicht vorstellen wie jemand so eine Nähe zu lassen kann ohne es zu wollen.
Es muss doch irgendwie eine Erregung vorhanden sein.

Ok..
Du kannst es Dir nicht vorstellen, aber das heißt nicht, dass es nicht sein kann.

Ich weiß nicht, ob Deine Freundin überhaupt keine Gefühle mehr für ihren Mann hatte. Du schreibst ja, sie hatte in dem Moment keine Lust. Das ist schon ein Unterschied.

Man kann sich schon "überreden" lassen, obwohl man gerade keine Lust hat. Gedrängt zu werden, ist da aber natürlich etwas vollkommen anderes. Es kommt halt dann immer auf die Menschen drauf an. Ich könnte sowas nicht, aber ich fürchte es gibt eine Menge Ehen, bei denen es nicht selten vorkommt, dass sich ein Partner aus einer Verpflichtung heraus genötigt fühlt, seinen "ehelichen Pflichten" nachzugehen, obwohl er das eigentlich nicht will. Schlimm genug, dass es soweit kommen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 17:44

Wenns nicht möglich ist
von den gefühlen her, kann es dem mann, der rücksichtslos ist, eigentlich egal sein.
außerdem bleibt immer noch der nachteil, dass die frau dem mann meistens körperlich unterlegen ist.
der körper kann auch ganz gut reagieren um schmerzen zu vermeiden.
psychisch angenehmer wird es dann aber kaum, weil es trotzdem immer noch furchtbar ist.
wobei drängen etwas anderes ist, als zwingen.
würde jetzt mal sagen, drängen ist ohne gewalt, ohne hände festhalten, ohne beine auseinander drücken... keine ahnung - das hoff ich zumindest *schüttel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 21:44
In Antwort auf esterya1

...
Schön wär's wenn es nicht ginge wenn sie nicht will... dann gäb's keine Vergewaltigungen...

Irgendwie versteht Ihr meine Frage nicht
Zum Sex gedrängt zu werden bedeutet doch das ich eigenlich nicht will.Der Partner ignoriert diese Signale und schafft es irgendwie zu seinem Ziel zu kommen.
Aber es muss doch irgend etwas an Liebe vorhanden sein um so etwas zu dulden.
Ich muss doch auch erregt sein.Sonst gleicht es doch wirklich einer Vergewaltigung.
Und das war es nie.
Auch wenn ein Drängen der Auslöser war muß ich doch auch etwas Spass daran finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 21:59

Völliger Unsinn...
Natürlich kann man Sex ohne Gefühle haben...auch ohne Spaß...ich denke mal die Prostituierten werden auch nicht immer Spaß bei ihrer Arbeit haben
Hast du denn mit deiner Freundin schonmal ausführlich über dieses Thema gesprochen?
Einer sehr guten Freundin von mir ist dasselbe passiert und glaube mir für eine Frau ist das etwas sehr, sehr schlimmes.
Meine Freundin sagte mit, sie hat es nur getan um ihn nicht zu verlieren. Sie hatte Gefühle für ihn, obwohl er ein ... war. Was man nicht alles mit sich machen lässt, wenn man verliebt ist....

Und dass deine Freundin oft keine Lust auf Sex hatte, kann ich auch verstehen. Wenn ich vorher wüsste, mein Freund würde mich wieder zu irgendwas drängen wollen, hätte ich auch keine Lust.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 22:00
In Antwort auf deaszn_12949731

Irgendwie versteht Ihr meine Frage nicht
Zum Sex gedrängt zu werden bedeutet doch das ich eigenlich nicht will.Der Partner ignoriert diese Signale und schafft es irgendwie zu seinem Ziel zu kommen.
Aber es muss doch irgend etwas an Liebe vorhanden sein um so etwas zu dulden.
Ich muss doch auch erregt sein.Sonst gleicht es doch wirklich einer Vergewaltigung.
Und das war es nie.
Auch wenn ein Drängen der Auslöser war muß ich doch auch etwas Spass daran finden.

...
Nein, das macht weder Spaß noch erfordert es Liebe. Wieso auch. Man duldet sowas um seine Ruhe zu haben, um den Stress den es ansonsten gbe zu minimieren, um sich selbst damit (nach eigener Meinung in dem Moment) das Leben ein Stück weit zu erleichtern. Außerdem muss man nicht erregt sein (Glaubst du eine Prostituierte ist das bei jedem "Besucher"?), weiterhin gibts da ja auch hilfsmittel.
Und NEIN, sowas hat mit Spaß NICHTS zu tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November 2008 um 23:06
In Antwort auf deaszn_12949731

Irgendwie versteht Ihr meine Frage nicht
Zum Sex gedrängt zu werden bedeutet doch das ich eigenlich nicht will.Der Partner ignoriert diese Signale und schafft es irgendwie zu seinem Ziel zu kommen.
Aber es muss doch irgend etwas an Liebe vorhanden sein um so etwas zu dulden.
Ich muss doch auch erregt sein.Sonst gleicht es doch wirklich einer Vergewaltigung.
Und das war es nie.
Auch wenn ein Drängen der Auslöser war muß ich doch auch etwas Spass daran finden.

...
Nö, man kann auch einfach daliegen und warten bis der andere fertig ist.

Tatsache, das ist möglich. Kann doch nicht so schwer zu verstehen sein, auch wenn du ein Mann bist (bei dem durch einfaches Daliegen in den seltensten Fällen was geht).

Die Maxime "Sex ist Spaß" wird vielleicht bei uns heutzutage anerzogen... war aber früher auch anders und ist auch in vielen Teilen der Welt heute noch so. Zumindest für Frauen... was denkst du was in den ganzen arrangierten und Zwangsehen so vor sich geht?
Dass das irgendwas mit Liebe zu tun hat ist doch nur eine neumodische Luxuserrungenschaft.
Wäre die Menschheit dem Aussterben nahe, würde es sich mit solchem Quatsch schnell aufhören, da heiligt dann wieder der Zweck die Mittel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 13:16
In Antwort auf deaszn_12949731

Gefühle für Sex?
Du schreibst das der Körper manchmal nur reagiert.
Ich kann mir nur nicht vorstellen wie jemand so eine Nähe zu lassen kann ohne es zu wollen.
Es muss doch irgendwie eine Erregung vorhanden sein.

Ach
naja sie wird schon ihren grund gehabt haben warum sies dennoch macht.
vielleicht hatte sie angst vor ihm, oder das er sich dann einfach nimmt was er will, wär ja noch schlimmer gewesen.

wenn man vergewaltigt wird ist man auch nicht geil auf den anderen, deswegen ist ja eine vergewaltigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 19:11

Das hatte ich auch
Hallo,

ich war 10 Jahre "verheiratet" und wurde auch immer zum Sex gedrängt.
Am Anfang war alles gut und wir hatten schönen Sex. Dann aber begannen die Streiterein und wir waren nicht mehr glücklich miteinander. Auf jedenfall wollte mein Mann Sex und ich nicht, hatte keine Lust etc. Konnte nach dem vielen Streit auch nicht einfach so umschalten. Ich zögerte den Sex immer so lange raus wie ging, schob Kind, Migräne, müdigkeit vor, ging immer später ins Bett usw...alles was gerade ging nur um nicht mit ihm ins Bett zu müssen. 1 Woche, 2 Wochen, 3 Wochen...dann wurde er aber so unerträglich. War nur mehr gereizt und böse das ich wusste ich "müsste bald wieder rann". Der Sex, wenn wir welchen hatten war scheisse.

Zu deiner Frage: Sicher geht es, sicher kann man auch mit einem Mann schlafen wenn man keine Lust hat. Beine breit, bisschen Spuke und die Sache läuft. Man lässt es über sich ergehen, man hält hin und hofft dass er bald fertig ist. Man wird während dem Akt auch erregt, macht vieleicht sogar mit und kommt zu einem Höhepunkt doch wirklich toll ist es nicht. Bestimmt auch nicht für denn Partner denn der merkt natürlich dass man nur hinhält und nicht wirklich Bock darauf hat.
Mittlerweile hab ich ihn verlassen.

Aber rein von der Technik ist es auch möglich ohne Erregung und Lust den Geschlechtsverkehr schmerzfrei mit einem Mann zu vollziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen