Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zufall, oder weicht er mir aus???

Zufall, oder weicht er mir aus???

28. März 2009 um 16:49

Ich hatte vor kurzem mal berichtet, dass ich mit dem besten Freund meines Bruders was am Laufen habe. Doch wir hatten das Problem, dass es im Bett einfach nicht klappen wollte, da es sich sein kleiner Freund ständig anders überlegte. Er sagte, dass es ihm Probleme macht, dass ich die Schwester seines besten Freundes bin, aber dass ich die einzige sei, die er nicht nur verarschen will usw. Dieses Problem hatten wir leider mehrere Male hintereinander, bis es vor 2 Wochen wieder nach ein paar Versuchen, endlich geklappt hat. Mehr oder weniger gut, aber für den Anfang und im Verhältnis zu den bisherigen Versuchen ok. Ich war darüber einerseits erleichtert, dass es nun wenigstens mal halbwegs funktioniert hatte und dachte mir, dass es nun entspannt weitergehen könnte.
Doch seitdem haben wir uns nicht mehr gesehen.
Er meldet sich und alles, hat mich auch letzte Woche gefragt ob wir Freitag was unternehmen, doch dann sagte er am FR spontan ab und meinte, wir würden uns Samstag sehen. Doch Sa meldete er sich den ganzen Tag nicht. Also meldete ich mich am Abend und fragte ihn, ob er auch fortgehen wird. Er sagte, nein, er bleibt zuhause. Ich war darüber enttäuscht und sagte, dass wir uns dann also wieder nicht sehen würden, woraufhin er meinte, dass ich ja nach dem fortgehen zu ihm schlafen kommen könnte. Was ich auch vor hatte, doch als ich mich ca eine Stunde nach diesem GEspräch bei ihm meldete um zu sehen ob er noch wach ist, hat er anscheinend bereits mehr oder weniger geschlafen. Eine halbe stunde später meldete er sich dann und sagte nur, dass er eine schlafhaube ist, sagte aber nichts mehr davon, dass ich vorbei kommen sollte.
Die ganze Woche seitdem hatten wir zwar Kontakt, aber wir sahen uns nicht, allerdings sehen wir uns unter der Woche generell selten. Gestern fragte er mich dann ob ich am Abend weggehe. Ich sagte nein und er meinte, er weiß noch nicht ob er weggehen wird. Ich fragte dann, ob wir uns noch sehen und er sagte, ja klar. Aber den restlichen Tag habe ich nichts mehr von ihm gehört und so haben wir uns nicht gesehen. Und heute habe ich auch noch nichts von ihm gehört.
Mittlerweile frage ich mich, ob er mir vl ausweicht aus Angst, dass es wenn wir wieder miteinander schlafen wollen, wieder nicht auf Anhieb funktioniert. Ich habe diese Angst auch, doch denke ich, dass es nichts bringt, wenn er sich so benimmt. Außerdem müssen wir es ja nicht jedes Mal versuchen wenn wir uns sehen.
Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll, denn einerseits will ich ihn nicht verlieren, doch andererseits halte ich es nicht aus, ständig von ihm versetzt zu werden und nie zu wissen woran ich bin.

Ratschläge wären super.

Mehr lesen

28. März 2009 um 17:11

Hhmm
Von dieser Seite habe ich es noch gar nicht betrachtet. Ich habe bisher nur daran gedacht, dass er vl Angst hat, dass es wieder nicht auf Anhieb klappt wenn wir miteinander schlafen wollen.
Hhhhmm.

Gefällt mir

28. März 2009 um 17:16


Das macht ganz schön komplexe. Beim mann und bei der Frau!

Er wird dir weiterhin ausweichen wenn du ihn nicht dirket darauf ansprichst und ihm mitteilst dass es völlig okay für dich ist! Vielleicht sagt er dir ja dann was er meint woran es liegt denn die Schwestergeschichte nehme ich ihm nicht recht ab. Ich denke dass es eine Schutzbehauptung ist denn ein Errektionsproblem ist glaube ich ganz schön schlimm für den mann!

Gefällt mir

28. März 2009 um 17:24
In Antwort auf summer2412


Das macht ganz schön komplexe. Beim mann und bei der Frau!

Er wird dir weiterhin ausweichen wenn du ihn nicht dirket darauf ansprichst und ihm mitteilst dass es völlig okay für dich ist! Vielleicht sagt er dir ja dann was er meint woran es liegt denn die Schwestergeschichte nehme ich ihm nicht recht ab. Ich denke dass es eine Schutzbehauptung ist denn ein Errektionsproblem ist glaube ich ganz schön schlimm für den mann!

Tja
Anfangs habe ich es ihm geglaubt, wenn er sagte, dass er ständig daran denken muss dass ich die Schwester seines besten Freundes bin. Doch nach mehreren Versuchen konnte ich mir auch nicht mehr vorstellen, dass das das alleinige Problem sein kann. Ich habe ihn auch mal, als wir nach misslungenem Versuch nebeneinander im Bett lagen, gefragt, ob er weiß woran es liegt, doch er sagte nur: wenn ich das wüsste.
Und ja, es nagt an einem. Man wird mit der zeit wirklich verzweifelt und überlegt es sich auch schon zweimal ob man es gerade wirklich probieren will, denn was, wenn es wieder nicht klappt?! Ist wirklich keine angenehme Sache. Doch bin ich sicher, dass es nichts körperliches bei ihm sein kann, denn vor mir, hatte er ziemlich viele verschiedene Mädels, die er oft ziemlich verarscht hat. Er hat mir nur erzählt, dass er bei seinem ersten Mal das selbe Problem hatte, und dass sein erstes Mal erst beim dritten Versuch geklappt hat. Könnte also irgendwie schon an Anspannung liegen, dass es nicht klappt, aber ich verstehe nicht ganz warum.

Gefällt mir

28. März 2009 um 17:33

Aaaaalso
Seine Problem im Bett ist lediglich ein Symptom seines eigentlichen Problems: Nämlich dass Du die Schwester seines BESTEN Freundes bist. Das ist eine Männerfreundschaft und ich denke dass Dein Bruder ihm irgendwo als Freund auch sehr wichtig ist.

Umso problematischer ist es wenn er mit der Schwester seines besten Freundes etwas hat. Das verunsichert ihn natürlich total und er ist gehemmt. Denn das kann zu ziemlichen Problemen führen. Denn vergleiche doch einmal die Situation die ihr habt, mit der Situation in der er mit einer Frau zusammen kommt die nicht die Schwester des Freundes ist.

Er hat, wenn er sich weiter auf Dich einlässt, einfach mehr Verantwortung Dir gegenüber. Denn wenn es schief geht, ist er eventuell Deinem Bruder gegenüber Rechenschaft schuldig oder es kann auch zu Reibereien in der Freundschaft führen oder vielleicht sogar zum Bruch. Es entsteht somit ein Abhängigkeits-Verhältnis, ab da wo er mit Dir zusammen ist. Denn geht Eure Beziehung kaputt, dann geht vielleicht auch die Freundschaft kaputt. Das schafft natürlich viel Verunsicherung, ob er sich überhaupt auf Dich einlassen soll und so eine große Last auf seine Schultern nehmen soll.
Für Dich ist es ein Vorteil. Ich hab schon immer die Mädchen beneidet, die einen Bruder hatten und die wiederum Freunde hatten. Denn dann kommen sozusagen die potentiellen Partner ja schon ins Haus, ohne dass man sich um Dates bemühen muss
Und wenn was zustande kommt, dann muss der Freund sich natürlich mehr ins Zeug legen als bei anderen Mädchen, weil ja der Bruder im Hintergrund aufpasst

Deshalb kann ich verstehen, wenn sein Geist will, jedoch sein Körper streikt, da er wohl eine Blockade in sich hat die ich gut nachvollziehen kann.

Ich finde Du bist da recht blauäugig. Ich meine wie siehst Du denn Deinem Bruder gegenüber. Bist Du wirklich ernsthaft an dem Mann interessiert und willst etwas langfristiges. Denn falls nicht, wäre es ein böser Fehler mit ihm was anzufangen. Wenn Du was leichtfertig anfängst und es geht schief weil es doch nicht so recht passte, dann siehst Du den Ex halt dennoch immer wieder oder bekommst über den Bruder alles über ihn mit, vielleicht auch dass er eine neue hat. Im schlimmsten Fall geht die Freundschaft der beiden jedoch kaputt, weil Dein Bruder ihn Dir vielleicht nicht weiter zumuten will, wenn es böse endete.

Es kann ja auch sein dass Dein Bruder nicht erfreut über Euch wäre und Dein Freund das weißt. Vielleicht weiß er auch dass es Einfluss auf die Freundschaft haben wird, sobald der Bruder von der Verbindung weiß.
Ihr seid wohl noch jung, deshalb hast Du bisher keine Erfahrungen damit. Jetzt richtet sich bei Euch gerade das ein was später auch immer zwischen Euch Geschwistern Geltung haben wird. Nämlich inwieweit man was mit den Freunden des anderen was anfangen kann.

Um alles besser zu verstehen kannst Du mal die Rollen in Gedanken vertauschen und Dir das Szenario ausmalen wie es wäre, wenn Dein Bruder was mit Deiner besten Freundin anfangen würde und was für Probleme und was für eine Situation dadurch entstehen würde.

Wenn er also nicht richtig mag, dann wird er seine Gründe dafür haben und es ist auch nachvollziehbar. Rede noch mal eindringlich über alles mit ihm und über sein Problem mit der Situation und sag ihm dass Du wissen willst woran Du bei ihm bist. Wenn er Probleme mit der Situation hat, dann solltest Du Verständnis dafür haben und Dich zurück ziehen, auch um des Bruders willen. Das kannst Du ihm auch in dem Gespräch so ankündigen, also dass Du Verständnis hast etc.

LG

Gefällt mir

28. März 2009 um 17:44
In Antwort auf menschmeier1

Aaaaalso
Seine Problem im Bett ist lediglich ein Symptom seines eigentlichen Problems: Nämlich dass Du die Schwester seines BESTEN Freundes bist. Das ist eine Männerfreundschaft und ich denke dass Dein Bruder ihm irgendwo als Freund auch sehr wichtig ist.

Umso problematischer ist es wenn er mit der Schwester seines besten Freundes etwas hat. Das verunsichert ihn natürlich total und er ist gehemmt. Denn das kann zu ziemlichen Problemen führen. Denn vergleiche doch einmal die Situation die ihr habt, mit der Situation in der er mit einer Frau zusammen kommt die nicht die Schwester des Freundes ist.

Er hat, wenn er sich weiter auf Dich einlässt, einfach mehr Verantwortung Dir gegenüber. Denn wenn es schief geht, ist er eventuell Deinem Bruder gegenüber Rechenschaft schuldig oder es kann auch zu Reibereien in der Freundschaft führen oder vielleicht sogar zum Bruch. Es entsteht somit ein Abhängigkeits-Verhältnis, ab da wo er mit Dir zusammen ist. Denn geht Eure Beziehung kaputt, dann geht vielleicht auch die Freundschaft kaputt. Das schafft natürlich viel Verunsicherung, ob er sich überhaupt auf Dich einlassen soll und so eine große Last auf seine Schultern nehmen soll.
Für Dich ist es ein Vorteil. Ich hab schon immer die Mädchen beneidet, die einen Bruder hatten und die wiederum Freunde hatten. Denn dann kommen sozusagen die potentiellen Partner ja schon ins Haus, ohne dass man sich um Dates bemühen muss
Und wenn was zustande kommt, dann muss der Freund sich natürlich mehr ins Zeug legen als bei anderen Mädchen, weil ja der Bruder im Hintergrund aufpasst

Deshalb kann ich verstehen, wenn sein Geist will, jedoch sein Körper streikt, da er wohl eine Blockade in sich hat die ich gut nachvollziehen kann.

Ich finde Du bist da recht blauäugig. Ich meine wie siehst Du denn Deinem Bruder gegenüber. Bist Du wirklich ernsthaft an dem Mann interessiert und willst etwas langfristiges. Denn falls nicht, wäre es ein böser Fehler mit ihm was anzufangen. Wenn Du was leichtfertig anfängst und es geht schief weil es doch nicht so recht passte, dann siehst Du den Ex halt dennoch immer wieder oder bekommst über den Bruder alles über ihn mit, vielleicht auch dass er eine neue hat. Im schlimmsten Fall geht die Freundschaft der beiden jedoch kaputt, weil Dein Bruder ihn Dir vielleicht nicht weiter zumuten will, wenn es böse endete.

Es kann ja auch sein dass Dein Bruder nicht erfreut über Euch wäre und Dein Freund das weißt. Vielleicht weiß er auch dass es Einfluss auf die Freundschaft haben wird, sobald der Bruder von der Verbindung weiß.
Ihr seid wohl noch jung, deshalb hast Du bisher keine Erfahrungen damit. Jetzt richtet sich bei Euch gerade das ein was später auch immer zwischen Euch Geschwistern Geltung haben wird. Nämlich inwieweit man was mit den Freunden des anderen was anfangen kann.

Um alles besser zu verstehen kannst Du mal die Rollen in Gedanken vertauschen und Dir das Szenario ausmalen wie es wäre, wenn Dein Bruder was mit Deiner besten Freundin anfangen würde und was für Probleme und was für eine Situation dadurch entstehen würde.

Wenn er also nicht richtig mag, dann wird er seine Gründe dafür haben und es ist auch nachvollziehbar. Rede noch mal eindringlich über alles mit ihm und über sein Problem mit der Situation und sag ihm dass Du wissen willst woran Du bei ihm bist. Wenn er Probleme mit der Situation hat, dann solltest Du Verständnis dafür haben und Dich zurück ziehen, auch um des Bruders willen. Das kannst Du ihm auch in dem Gespräch so ankündigen, also dass Du Verständnis hast etc.

LG

...
Erst mal danke für die ausführliche Antwort.
Gleich mal vorweg, ich will ihn nicht nur als kleinen zeitvertreib, ich will ihn wirklich und ganz und er bedeutet mir auch viel.
Und ja, es hat seine Vor- und Nachteile wenn man einen Bruder hat, der seine Freunde nachhause bringt. Doch im Moment hat es eben vor allem Nachteile, dass er nicht nur irgendein Bekannter ist, sondern der beste Freund meines Bruders.
Ich weiß jedoch, dass mein Bruder mit uns beiden kein problem hat. Er weiß von uns und hat mir gegenüber mal gesagt: mir ist es lieber, du fängst mit ihm was an, als mit irgendeinem ...
Also mein Bruder hat nichts dagegen. Ich glaube sogar, die Vorstellung gefällt ihm, dass wir zusammen kommen könnten. Er fragt auch immer interessiert nach, wie es läuft und so. Ich erzähle ihm aber natürlich nicht, dass wir wegen ihm, Probleme im Bett haben .

Dass er Angst haben könnte, dass Probleme bei uns, zum Bruch der Freundschaft führen könnten, glaube ich irgendwie nicht, da mein Bruder von vornherein betont hat, dass er sich aus allem raushalten wird und ich denke, er weiß auch, dass mein Bruder sich in dieser Hinsicht auf keine Seite stellen wird. Mein Bruder macht zwar ansonsten gern mal auf Beschützer, aber dadurch dass es sich hier um seinen besten Freund handelt, verhält er sich neutral.
Und ich habe ihm auch mal gesagt, als es nicht geklappt hat, dass er sich keine Gedanken um meinen Bruder machen muss und dass mein Bruder nichts gegen uns hat. Aber das hat anscheinend auch nicht geholfen.
Ich hoffe halt, dass wir dieses Problem ein für alle mal beseitigen können und dass es in Zukunft auf Anhieb klappt und wir nicht ewig herumprobieren müssen, denn das zerrt wirklich an den Nerven .

Gefällt mir

28. März 2009 um 17:52
In Antwort auf polly26081991

...
Erst mal danke für die ausführliche Antwort.
Gleich mal vorweg, ich will ihn nicht nur als kleinen zeitvertreib, ich will ihn wirklich und ganz und er bedeutet mir auch viel.
Und ja, es hat seine Vor- und Nachteile wenn man einen Bruder hat, der seine Freunde nachhause bringt. Doch im Moment hat es eben vor allem Nachteile, dass er nicht nur irgendein Bekannter ist, sondern der beste Freund meines Bruders.
Ich weiß jedoch, dass mein Bruder mit uns beiden kein problem hat. Er weiß von uns und hat mir gegenüber mal gesagt: mir ist es lieber, du fängst mit ihm was an, als mit irgendeinem ...
Also mein Bruder hat nichts dagegen. Ich glaube sogar, die Vorstellung gefällt ihm, dass wir zusammen kommen könnten. Er fragt auch immer interessiert nach, wie es läuft und so. Ich erzähle ihm aber natürlich nicht, dass wir wegen ihm, Probleme im Bett haben .

Dass er Angst haben könnte, dass Probleme bei uns, zum Bruch der Freundschaft führen könnten, glaube ich irgendwie nicht, da mein Bruder von vornherein betont hat, dass er sich aus allem raushalten wird und ich denke, er weiß auch, dass mein Bruder sich in dieser Hinsicht auf keine Seite stellen wird. Mein Bruder macht zwar ansonsten gern mal auf Beschützer, aber dadurch dass es sich hier um seinen besten Freund handelt, verhält er sich neutral.
Und ich habe ihm auch mal gesagt, als es nicht geklappt hat, dass er sich keine Gedanken um meinen Bruder machen muss und dass mein Bruder nichts gegen uns hat. Aber das hat anscheinend auch nicht geholfen.
Ich hoffe halt, dass wir dieses Problem ein für alle mal beseitigen können und dass es in Zukunft auf Anhieb klappt und wir nicht ewig herumprobieren müssen, denn das zerrt wirklich an den Nerven .

Das ist ja schon mal positiv dass Dein Bruder dafür ist
Du hast weiter unten geschrieben dass er schon einen ziemlichen Frauenverschleiß hatte. Also kennt er sich und weiß auch dass er Frauen unglücklich machen kann.

Vielleicht hat er Angst davor dass er auch Dich unglücklich machen könnte und dann eben es so oder so auch Auswirkungen auf die Freundschaft hat. Denn wenn er sich Dir gegenüber Scheiße verhält, dann kann ja Dein Bruder nicht einfach so weiter mit ihm befreundet bleiben und so tun als ob nix wäre, selbst wenn er sich nicht einmischen würde.

So gesehen kann ich es so beurteilen, dass er Angst davor hat gleich zwei Menschen zu enttäuschen. Nämlich Dich und Deinen Bruder. Das ist schon eine Last.

LG

Gefällt mir

29. März 2009 um 13:50


Und wieder liege ich am Boden.
Gestern habe ich von meinem Bruder erfahren, dass der Herr den ganzen Freitag Abend zuhause war. Für mich war das wieder ein Schlag ins Gesicht. Er ist also lieber alleine zuhause und sieht alleine fern oder langweilt sich, anstatt sein Versprechen einzuhalten und sich mit mir zu treffen. Seit Fr habe ich auch nichts mehr von ihm gehört. Er hätte sich ja wenigstens am Sa mal melden können und sich entschuldigen können, dass er sich Fr nicht mehr gemeldet hat. Aber nein. Er lässt nichts von sich hören. Gestern Abend war er laut meinem Bruder übrigens auch zuhause. Da hätte er sich ja mal melden können, damit wir uns mal wieder sehen können. Ich weiß wirklich nicht was mit ihm los ist.
Hat er einfach keinen Bock auf mich? Aber warum hat er sich dann die letzte Woche immer gemeldet?
Macht es ihm einfach Spaß mich zu versetzen?
Oder was ist mit ihm los?

Jedenfalls bin ich total fertig, da ich denke dass es jetzt vorbei ist. Er wird sich vermutlich einfach nicht mehr melden und ich werde mich auch nicht melden, da ich ihm nicht ständig nachlaufen kann und will. Und so soll es enden???? Ich verstehe die Welt nicht mehr und heule nur noch rum .

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen