Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu wenig sex aber er guckt pornos?

Zu wenig sex aber er guckt pornos?

8. September 2017 um 10:48

Hallo👋🏻 Gerade eben hab ich einen ellenlangen Text geschrieben und ihn dann wohl vergessen abzuschicken. Nun ist er weg und ich Versuch nochmal in Kurzfassung mein Problem zu schildern. Es geht um meinen Freund (24) und mich (22). Wir sind seit 2 1/2 Jahren ein paar und wohnen auch schon zusammen. Es lief bis vor kurzem auch ganz rund. Es ist meine erste richtige, längere Beziehung. Nun gibt es häufig kleine Konflikte, weil ich mir eben etwas mehr sex wünsche in unserer Beziehung. Wir haben so im Schnitt maximal 2 mal die Woche sex. Zu Anfang war das viel mehr, alle zwei Tage wenn nicht sogar häufiger. Ich finde sex gehört zu einer gesunden Beziehung dazu, und wir sind beide noch so jung. Als ich meinen Wunsch mal geäußert hatte, meinte er nur 1,2 x die Woche sex reicht ihm. (Hm wieso dann früher nicht?) und gerade als ich mich so halbwegs damit abfinden konnte, sehe ich am pc pornolinks. Hab nicht spioniert oder so, die standen da zufällig in einem Ordner! Dann hab ich ihn daraufhin angesprochen, wieso er mir gegenüber erzählt er hätte quasi gar nicht so ein großes sexuelles Bedürfnis, aber pornos gehen? Ich verstehe wenn er mal keine große Lust auf mich hat, weil er eine harte Arbeitswoche hinter sich hatte, alles legitim und ich sage da auch nichts. Aber es kommt so häufig vor, dass er mich nicht berührt Tage lang und mir das zu wenig ist. Ich versuche ihn dann schon meistens von mir aus auf sex zu lenken. Klappt aber häufig nicht und ich vekomme ne Abfuhr. Das tut mir immer unheimlich weh. Ich fasse das leider immer sofort als Kritik an mir auf. Wir haben darüber schon einige Male geredet und gestritten. Resultat war halt, dass ich mit klar kommen sollte wenn er keine Lust auf sex hat. Es geht mit auch einfach viel zu wenig Eigeninitiative von ihm aus. Er kommt sehr sehr selten auf mich zu und verführt mich. Und da ich den sex sehr genieße kommt es auch nie vor, dass ich nein zu ihm sage. Naja ist aber sowieso eher selten. Jetzt verstehe ich es einfach nicht wieso er sich dann pornos anguckt obwohl er eine Freundin hat die liebend gerne mit ihm schlafen will! Also laut seiner Aussage meinte er er hätte das nur gemacht wenn ich grad nicht da bin. Komisch wieso kann man denn keine zwei Stunden oder sowas auf seine Freundin warten..spätestens abends sehen wir uns ja. Und wenn ich dann irgendwelche versuche mache ihn zu berühren, schiebt er meine Hand meist immer weg. Mag sein das ich übertreibe ? Er Versuchte mir einzureden, als ich die porno links vor zwei Tagen aufm Rechner fand, dass das voll normal sei und jeder Kerl in einer Beziehung das macht. Gebe ihm recht ich hätte auch kein provkem mit, wenn er nicht genug sex von mit kriegen würde und er sich daraufhin pornos anschaut. Dem ist ja aber nicht so! Ne das Gegenteil! Ich würde so gerne mehr sex haben, am liebsten auch jeden Tag aber das kann man glaube ich nicht verlangen. Wenn wir sex haben kann er 1x und danach geht auch nichts mehr. Ich bin keinesfalls sexsüchtig, meiner Meinung nach. Finde es bloß sehr schade und gleichzeitig verletztend, wenn er mich abweist und keine Lust auf mich hat aber auf pornos. Hab sogar schon voll die komplexe und zweifle total an mir. Ob ich ihm nicht mehr reiche , nicht Hübsch genug bin etc. Das zieht mich sehr doll runter und ich muss immer wieder daran denken. Hab ihm sogar vorgeschlagen, falls ihm was fehlt "Abwechslung ?!" Mit Perücken oder sowas zu zaubern. Wurde natürlich nicht weiter beredet. Er ist ziemlich genervt mittlerweile von dem Thema. Sagt da nur ständig das wir für ein paar das über zwei Jahre zusammen ist, viel sex hätten. Es geht mir doch gar nicht nur um den Akt an sich! Ich möchte bloß verstehen wieso er einen porno vorzieht, obwohl er weiß das ich mir mehr sex wünsche. Seit paar Tagen kann ich auch einfach Nocht mehr normal zu ihm sein. Bin ein wenig distanzierter und kühler als sonst, scheint ihm nicht sonderlich aufzufallen. Ein weiteres sehr heikles Thema dazu ist, dass er (vermutlich aufgrund seiner drogenvergangenheit?) ab und zu nicht richtig Streif wird wenn wir sex haben. Das gar nicht mal schlimm für mich, da er sonst sehr zärtlich ist. Trotzdem kam es nun auch schon einige mal vor, da wollte er aber konnte nicht. Er wurde nicht steif. Ich bin sehr sensibel und hab es leider sofort falsch aufgefasst. Kannte das so nicht und war vielleicht ein wenig überfordert mit der Situation. Jedenfalls da meinte er es liegt nicht an mir!! Aber er kann grad nicht " ist alle/leer" ? Wollte dann auch nicht weiter drüber reden.. ich hab ihn gelassen, weil ich merkte er hat sich dafür geschämt. Trotzdem schleicht sich der Gedanke bei mir ein, was wenn er vorher irgendwie pornos geguckt hat und dann seine Ladung quasi schon verschossen hat, und deswegen bei mir nicht konnte ? Kann das sein? Ich weiß gar nichts mehr , bin nur noch ratlos und traurig verzweifelt. Träume sogar schon davon wie ich ihm beim pornos guclen erwische. Es geht mit einfach nicht aus dem Kopf. Und ich kann ihm nun nur noch schwer vertrauen. Ich weiß auch nicht wie oft und was für pornos er schaut und das macht mir bereits solche Angst, solche Zweifel an meinem Selbstbewusstsein. Wollte hier gerne mal ein paar Meinungen von Außenstehenden einholen. Findet ihr das okay so? Wie soll ich mich denn verhalten, wenn ich will das unsere Beziehung weiterhin besteht. Ich weiß einfach nicht ob ich damit leben kann und will. Es tut mir nur so weh..

Mehr lesen

8. September 2017 um 10:59

Jaa fällt mir echt schwer. Aber um es ganz kurz zu halten nochmal: 
 ich wünsch mir mehr sex in meiner 2,5 jährigem Beziehung und mein Freund meint 1,2x die Woche reicht. Und dann find ich raus das er sich aber pornos anguckt. 
Wie soll ich weiter reagieren? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2017 um 11:01

Danke für alle antworten schon mal. Ihr glaubt gar nicht wie sehr es mal gut tut darüber zu schreiben und nicht nur von seinem Partner gesagt zu kriegen man übertreibe ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2017 um 11:09

Das man von solchen Situationen immer wieder mitbekommt macht schon sehr traurig. Aber umso schöner das du doch noch dein Glück gefunden hast. 
Bei mir ists nur grad so "das Herz will was es will" und ich liebe diesen Mann. Nur in der Hinsicht leidet auch mein Vertrauen zu ihm. 
zj Anfang hab ich wirklich gedacht mit dem Mann wirds ernst, richtig ernst und lange. Und nun sehe ich kaum noch eine gemeinsame Zukunft vor mir. 
Danke für deinen Beitrag. Hilft mir grad alles meine Gedanken zu ordnen ..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2017 um 11:12

Frage mich aber. Ist das ein wirklicher Trennungsgrund? Weil ein paar männliche Kumpels von mir meinten ich solle es doch alles mal lockerer sehen, was ich nicht kann! 
Jeder der selbst in so einer Situation mal war weiß wovon ich spreche richtig?
bloss heißt wenn der eine Partner mehr sex möchte und der andere eben nicht, dass nur eine Trennung die Lösung ist :x 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

8. September 2017 um 11:28

Das verstehe ich okay, in die Richtung hab ich noch nicht viel gedacht. Wenn es ihm aber bloß darum geht, bequem druck  abzulassen, find ich es dennoch komisch, dass wenn ich sogar ankomme und bereit bin ihn oral zu befriedigen er mich trotzdem ablehnt. Da muss er auch nichts machen und kann sich entspannt zurück lehnen. Okay meistens bekomme ich dann auch Lust und er streichelt mich danach aber ich kann kaum glauben, dass das so anstrengend ist. 

Zu ihm ganz kurz. Er ist Bäcker in einer Großbäckerei, arbeitet schichtweise. Ich habe da selbst einige Erfahrungen mit und weiß das vor allem nachts arbeiten total belastend für Körper und Seele ist. Da bringe ich auch immer viel Verständnis mit. Ich bin noch in der Ausbildung und tagsüber schläft mein Freund dementsprechend. Wenn ich nach hause komm und koche wird er meistens wach und wir haben Zeit bevor er wieder zur Arbeit muss bzw sich schlafen legt. 

Er er ist ein Typ Mann der häufig schwer zu motivieren ist( sei es mit zu meinen Freunden zu kommen , Familie kennenlernen ) vielleicht ist es auch ein wenig Schüchternheit. 
In den letzten Monaten bin ich doppelt unzufrieden, weil wir außer zuhause zu sitzen gar nichts zusammen wirklich unternehmen. Wenn dann nur wenn ich ihn regelrecht zwinge mitzukommen. Von ihm selbst sehr wenig. War aber eigentlich auch schon immer so das er weniger aktiv war als ich. Fand ich damals nicht schlimm jetzt halt immer mehr gerade weil eben unser sex da mal was besonderes war und Ablenkung vom Alltag bedeutete. 
Zum Sport geht er einmal die Woche oder mal laufen aber auch eher unregelmäßig. 
Ich werde jetzt von mir aus erstmal warten, also ihn mal mehr auf mich zukommen lassen in Sachen sex. Hab ich schon mal gemacht obwohl es mor schwer fällt. Da Hats dann eben auch mal ne Woche gedauert, ich hab kein Druck gemacht. Aber auf Dauer ist es auch nicht das wahre sich als Frau nicht wirklich groß begehrt zu fühlen und immer auf die Befriedigung warten zu müssen. 
Zudem es mir relativ gleich ist, ob ich zum Höhepunkt komme bei unserem sex oder nicht. Das weiß er ich find es trotzdem sehr schön. 
Auch hör ich von Freundinnen die von ihrem sex leben schwärmen. Das ihre Freunde mehrmals täglich ankommen und sie dann sogar schon mal n Korb verteilen müssen. In meiner Situation das zu hören ist fast unerträglich. 
Danke cefeu für deine schnelle Antwort 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2017 um 11:39

Ich auch eher weniger. Weiß ja schon das ich im Endeffekt alleine nur entscheiden kann wie es weiter geht. 
Habe Angst ihm ein Ultimatum zu stellen, ihn entscheiden zu lassen ob er diese Beziehung 100% will oder mich verliert und in Ruhe pornos sehen kann. Aber vielleicht ist das doch die einzige Chance ihm klar zu machen wie ernst mir das alles ist.. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2017 um 11:49

Ich musste mir auch schon mal von ihm anhören, dass es doch interessanter wäre, wenn ich nicht immer wollen würde. Er also drum kämpfen müsste.  Wäre scheinbar reizender für ihn.
Da hatte  ich aber 0 Verständnis für. Find es einfach kindisch ja. Wieso soll ich mich verstellen und meinen Bedürfnissen nicht den freien Lauf lassen. Zumal er ganz früher genau das an mir mochte. 

Er er ist meiner Meinung nach auch einfach nicht bereit für mehr sex, weil es IHM ja reicht. Finde ich sehr egoisTisch. Sagt zu mir, wenn ichs so nötig hab soll ich mich doch auch mal selbst ANfassen. Nur ersetzt das keinen sex mit ihm für mich. Wie jeder andere würde ich sex immer vorziehen.

das krasseste, als ich im Streit meinte das es nur einen Anruf  kostet und ich würde sex bekommen (ein ehemaliger Kumpel von mir) hat er viel zu milde reagiert. MElnte sogar wenns mir gut tut soll ich n callboy anrufen. Da wisse er ja es geht bloß um sex und man bezahlt den ja dafür das er wieder geht. Da fiel ist fast aus allen Wolken. Das ist für mich klares Fremdgehen. Als Mann oder als Frau spielt keine Rolle. 
Sieht er scheinbar anders. Ich  hab  ihm aber sehr deutlich klar gemacht, wie ich das sehe, dass wenn er jemals ne prostituierte aufsuchen würde ganz   Klar  Schluss wäre.
jst alles ziemlich verzwickt und ich kann mich einfach nicht losreißen von ihm Weil halt nicht alles nur schlecht ist und ich aber auch später nichts bereuen möchte. t

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2017 um 13:27

Vielleicht könntest du ja mit ihm zusammen Pornos anschauen? Ab und zu natürlich nur. 
Ansonsten kann ich dir keine großen Hoffnungen machen.  Schließlich will man irgendwann Familie. Und dann wird der Sex für gewöhnlich eher noch seltener.
Wen er einfach aber nicht mehr Sex mit dir haben will, wird das wohl auf Dauer nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen