Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu wenig Aufmerksamkeit vom Partner!

Zu wenig Aufmerksamkeit vom Partner!

4. September 2013 um 11:21 Letzte Antwort: 4. September 2013 um 19:04

Hallo,
ich (30, weiblich) brauche einen Rat und vllt hat jemand ein ähnliches Problem oder kann mir Tipps geben.

Ich bin von Haus aus nicht mit sooo viel Selbstbewusstsein gesegnet muss man von Vornherein sagen. Das liegt eher an meiner Kindheit, da ich nie wirklich viel Aufmerksamkeit (vor allem von meinem Vater) bekommen habe... alles eine lange Geschichte. So, nur mal zum Verständnis die Vorgeschichte.

Seit 9 Monaten bin ich in einer Beziehung (mom noch Fernbeziehung, wir sehen uns aber fast jedes WE)..

Was mir nur immer wieder an meinem Partner negativ auffällt und ich immer wieder enttäuscht werde ist die Tatsache, dass er mir zu wenig Aufmerksamkeit schenkt. Weder eine kleine Geste, noch eine SMS tagsüber, alles erscheint für ihn wichtiger als mir eine Freude zu bereiten. Ich weiß, dass er kein Mensch ist, der seine Gefühle offen zeigen kann und das ist auch das Problem, weswegen wir uns immer wieder in die Haare bekommen oder besser gesagt ich immer wieder so sehr enttäuscht bin, dass ich nur noch heulen könnte. Auch gestern Abend (unser letzter Abend bevor wir uns 10 Tage nicht sehen). Sofort beim Eintreffen in meiner Wohnung legte er sich ins Bett und schlief ein.. habe dann mal wieder versucht nach Aufmerksamkeit zu ringen, indem ich ihm sagte ich kann nicht schlafen, mich an ihn kuschelte, schließlich sogar auf die Couch zog mit der Hoffnung auf Aufmerksamkeit und er würde evtl nachkommen und fragen, was los sei. Hat alles nichts gebracht, er ließ mich links liegen heute morgen meinte er er hätte es gar nicht verstanden, was ich möchte und er kann nichts dafür das er eingeschlafen ist (hat sich zwar bei mir entschuldigt, dass der Abend so abgelaufen ist, er es aber leider nicht mehr rückgängig machen könnte.. aber bin natürlich mal wieder zum 100. x nur noch enttäuscht). Das schlimmste ist, dass ich es satt bin ihn ständig zu kritisieren (auch wenn er heute morgen meinte das wäre keine Kritik)
Es passieren ständig solche Sachen.

Er ist auch lange Zeit single gewesen und nicht gewohnt, jmd an seiner Seite zu haben, auch mein Wunsch nach längeren Telefonaten war ihm zu viel.
Irgendwann meinte er auch, er wäre mit mir überfordert.

Man muss dazu sagen: Er hat auch einen 7-Tage-Woche (selbständig in der Gastronomie) und sagte mir auch, er hat so viele Termine tagsüber da müsse er privat etwas runter schalten.

In 2 Wochen zieht er zu mir, auch seine Eltern habe ich bereits kennengelernt, seine ganzen Freunde er kennt meine Familie auch meinte er ich wäre die erste Frau, mit der er Kinder möchte. Das alles bezweifle ich langsam, was ich ihm auch heute morgen gesagt habe. Auch mich verletzt es sehr, dass es so weit gekommen ist, dass ich ihm so etwas an den Kopf schmeißen muss, und ich schon langsam an seiner Liebe zweifle.

Ich weiß nur nicht was ich machen soll, fühle mich so links liegen gelassen. Habe das Gespräch mit ihm bereits des öfteren gesucht und ihm auch offen mein Problem geschildert. Aber auch glaube ich langsam, dass er mir das was ich brauche nicht geben kann. Auch bin ich eher ein gefühlvoller Mensch und sensibel.. rede offen über meine Gefühle/Ängste und würde mir das natürlich auch von meinem Partner wünschen. Er sagt er findet es schön, dass ich so bin wie ich bin... oder es auf seine Weise auszudrücken "etwas anhänglich bin".
Hat jmd vielleicht ähnliche Erfahrungen??? Ich liebe ihn wirklich sehr und möchte ihn einfach nicht verlieren.

Mehr lesen

4. September 2013 um 11:28

Ändern
wird er sich nicht, er ist nunmal so. Entweder Du kannst damit leben oder musst Deine Konsequenzen ziehen.

Ich würde jetzt erstmal abwarten, wie es sich so entwickelt, wenn er bei Dir lebt. Es ist ja schon ein Unterschied, ob man sich nur am WE sieht oder täglich zusammen lebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 11:53

Nun
wenn er grundsätzlich Arbeit vor Privatleben zieht wirst du das nicht ändern können.

Eine Fernbeziehung ist natürlich nie leicht, aber umso mehr sollte man sich bemühen die Zeit die man zusammen hat zugenießen und etwas zu unternehmen.

Ich kann nur von einer ganz gegenteiligen Erfahrung berichten, mein Freund hatte für ein halbes Jahr Nachtschicht, weshalb wir keine Zeit zusammen hatten, er hat versucht am Morgen nach der Schicht so lange wach zu bleiben bis ich gehe, er hat versucht am WE länger wach zu bleiben, einfach damit wir mehr gemeinsame Zeit haben.

Wenn du dir so jmd. wünscht wirst du mit deinem aktuellen Mann auf die Schnauze fallen, weil er sich nicht ändern wird.

Was hat er denn gesagt als du ihm das ganze auf die Stulle geschmiert hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 12:27
In Antwort auf cookiebacke

Nun
wenn er grundsätzlich Arbeit vor Privatleben zieht wirst du das nicht ändern können.

Eine Fernbeziehung ist natürlich nie leicht, aber umso mehr sollte man sich bemühen die Zeit die man zusammen hat zugenießen und etwas zu unternehmen.

Ich kann nur von einer ganz gegenteiligen Erfahrung berichten, mein Freund hatte für ein halbes Jahr Nachtschicht, weshalb wir keine Zeit zusammen hatten, er hat versucht am Morgen nach der Schicht so lange wach zu bleiben bis ich gehe, er hat versucht am WE länger wach zu bleiben, einfach damit wir mehr gemeinsame Zeit haben.

Wenn du dir so jmd. wünscht wirst du mit deinem aktuellen Mann auf die Schnauze fallen, weil er sich nicht ändern wird.

Was hat er denn gesagt als du ihm das ganze auf die Stulle geschmiert hast?

Also
Nicht wirklich viel! Dass er das teilweise eben auch nicht merkt wenn er nachlässig ist und er es natürlich ändern möchte. Aber meistens sagt er auch er lässt mich einfach mich "beruhigen" damit es nicht im Streit endet... Das wiederum führt bei mir natürlich zu noch mehr Verärgerung... Ist halt nur ein langer Weg bis dahin und Tatsache ist, dass ich Ihn nicht ändern kann-das kann nur er selbst. Möchte mich einfach wie eine Prinzessin mit ihn fühlen können... Nur nach der ersten "Verliebtheitsphase" bin ich nun wohl in der Realität angekommen, er hat sicherlich auch viele gute Seiten aber wie kann ich mehr Aufmerksamkeit erlangen, ohne ihn ständig "kritisieren" zu müssen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 13:26

Danke
erst einmal für den ehrlichen Post. Es liegt natürlich an seinem Job, dass er so geschlaucht ist - andererseits muss ich auch sagen, wenn einem jmd wichtig ist nimmt man sich auch die Zeit dazu denn es geht immer irgendwie - vor allem wenn man sich nur 2 Tage sieht und danach erst einmal wieder nach 10 Tagen in dem Fall. Klar vllt muss ich auch meine Erwartungshaltung etwas zurück schrauben.

Muss uach sicherlich lernen,meinen Standpunkt besser zu vertreten, mir mein "Recht" zu nehmen. Schmollen bringt nix...das ist klar...
manchmal denke ich mir das sind Selbstverständlichkeiten wie gestern Abend das man nicht einfach ins Bett fällt und tschüß (hab die Tage davor genauso viel bzw wenig wie er geschlafen, ich hätte so etwas aber nie gemacht...)... aber trotzdem muss man klar formulieren was man möchte! Manchmal denke ich mir auch, dass Männer wie kleine Kinder sind, die man erziehen muss - evtl als Übung für später

Er hat es zwar eingesehen,dass es unschön war.. .doch bringen tu tmir das im Nachheinein gar nichts! Die Stimmung ist natürlich im Keller und ein Wiedersehen gibts auch erst in 10 Tagen.

Und klar muss ich mir überlegen, ob ich damit zurecht komme weil einfach ist es nicht - auch bezogen auf seine Arbeitszeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 13:40

> Irgendwann meinte er auch, er wäre mit mir überfordert.

> In 2 Wochen zieht er zu mir

> und ich schon langsam an seiner Liebe zweifle.

Du hast echt einen an der Klatsche.

Wenn Du ihn nicht verlieren willst, hör auf Deine "beweis mir irgendwas"-Spielchen zu spielen. Sag was Du willst und wenn Du nicht alles kriegst, was Du willst tick nicht gleich aus.

Herrje...

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 13:53
In Antwort auf uta_12504080

Also
Nicht wirklich viel! Dass er das teilweise eben auch nicht merkt wenn er nachlässig ist und er es natürlich ändern möchte. Aber meistens sagt er auch er lässt mich einfach mich "beruhigen" damit es nicht im Streit endet... Das wiederum führt bei mir natürlich zu noch mehr Verärgerung... Ist halt nur ein langer Weg bis dahin und Tatsache ist, dass ich Ihn nicht ändern kann-das kann nur er selbst. Möchte mich einfach wie eine Prinzessin mit ihn fühlen können... Nur nach der ersten "Verliebtheitsphase" bin ich nun wohl in der Realität angekommen, er hat sicherlich auch viele gute Seiten aber wie kann ich mehr Aufmerksamkeit erlangen, ohne ihn ständig "kritisieren" zu müssen?

Es sollte
ihm selbst sehr nahe liegen seine Aufmerksamkeit dir zu kommen zu lassen. Sofern er das nicht tut und will, wird sich das auch nicht ändern.

Ich würde es fürs erste mit Abstand, also mal nicht melden, versuchen, aber ich bezweifle dass es was bringt, da er so oder kaum Interesse an dir hat.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 14:25

Ihr
habt definitiv Recht das ich einfach sagen muss was ich will... man wünscht sich doch manchmal ohne viel Worte vom Partner das zu bekommen das einen glücklich macht... aber dann erwarte ich wohl zu viel!

Werde jetzt einfach in Zukunt schauen, dass ich meine Wünsche offen äußere... denke mir aber auch manchmal vllt habe ich es gar nicht verdient das zu verlangen... oder ich will ihn nicht schon wieder überfordern/unter Druck setzen mit meinen ganzen Wünschen/Vorstellungen... aber anders gehts halt nicht!
Danke für Eure super Tipps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 16:21

Dachte
da an logischen Menschenverstand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 16:54

DANKE
du hast mir wirklich sehr viel weitergeholfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 18:58

So machst du es nur kaputt
Ich hatte früher auch mal eine WE-Beziehung und mir was das auch viel zu wenig und ich empfand eigentlich einen Dauermangel, selbst wenn er am WE da war oder ich bei ihm.

Dies - sorry - kindische Verhalten "auf die Couch umziehen", Tasche packen, rumschmollen und kritisieren hatte ich auch drauf - aber die Erfahrung gemacht die Du auch machen wirst: Es wird ihn nicht gerade näher an Dich binden.

Auch Vorwürfe und Vorträge wie er sich aus Deiner Sicht zu verhalten hat führen zu nichts. Weil es gibt nicht Schema F nachdem Beziehungen zu funktionieren haben. Es gibt nicht x% Aufmerksamkeit die ein Partner erbringen muss - auf die man Anspruch hat.
Du kannst ihm sagen Du würdest Dich sehr freuen wenn ...., oder "gestern fand total schön wie Du/dass Du...." usw.

und mach Dein Ding, kümmere Dich um Hobbies und Interessen - die Aufmerksamkeit kriegst Du dann automatisch wenn es immer was zu erzählen gibt.

Warte erstmal ab wie es sich entwickelt wenn er zu Dir zieht, dann wird doch alles besser sicherlich.
toi toi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2013 um 19:04
In Antwort auf luis_12095956

So machst du es nur kaputt
Ich hatte früher auch mal eine WE-Beziehung und mir was das auch viel zu wenig und ich empfand eigentlich einen Dauermangel, selbst wenn er am WE da war oder ich bei ihm.

Dies - sorry - kindische Verhalten "auf die Couch umziehen", Tasche packen, rumschmollen und kritisieren hatte ich auch drauf - aber die Erfahrung gemacht die Du auch machen wirst: Es wird ihn nicht gerade näher an Dich binden.

Auch Vorwürfe und Vorträge wie er sich aus Deiner Sicht zu verhalten hat führen zu nichts. Weil es gibt nicht Schema F nachdem Beziehungen zu funktionieren haben. Es gibt nicht x% Aufmerksamkeit die ein Partner erbringen muss - auf die man Anspruch hat.
Du kannst ihm sagen Du würdest Dich sehr freuen wenn ...., oder "gestern fand total schön wie Du/dass Du...." usw.

und mach Dein Ding, kümmere Dich um Hobbies und Interessen - die Aufmerksamkeit kriegst Du dann automatisch wenn es immer was zu erzählen gibt.

Warte erstmal ab wie es sich entwickelt wenn er zu Dir zieht, dann wird doch alles besser sicherlich.
toi toi

Amen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Erst blockt er mich, dann schickt er mir virtuelle küsse
Von: loulalia
neu
|
4. September 2013 um 18:27
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook