Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu viele Gedanken machen. Damit aufhören?

Zu viele Gedanken machen. Damit aufhören?

29. Juli 2015 um 20:18

Hey. Ich versuche mich mit meinem Problem kurz zu fassen.
Ich bin 18, Sie 18.
seit 5 Monaten zusammen, kennen uns jedoch schon 4 Jahre davor. Teilen uns denselben Freundeskreis.

An sich macht sie keine Probleme und wir sind glücklich, nur bin ich derjenige der sich immer zu viele Gedanken macht.
Ich war letztens 5 Tage bei ihr, wir haben also wirklich NUR UNS gehabt. Am 5 Tag abends waren wir auf dem Geburtstag eines gemeinsamen Freundes, an diesem Tag ist sie schon mit schlechter Laune aufgewacht, meinte aber sie möchte sie nicht an mir rauslassen & hat sich den Tag halt etwas leise benommen. ( Total verständlich für mich, jeder hat mal einen schlechten Tag )
Als wir dann auf dem Geburtstag ankamen, ging es ihr viel besser mit ihren Freunde und ich habe mich etwas kacke gefühlt, wenn sie mich links liegen lässt & sich mit den anderen voll gut fühlt..
Ich war den Abend sehr betrunken und habe sie genervt.
Am nächstem Tag hab ich mich dafür entschuldigt & ihr nur gesagt dass ich es etwas blöd fand von ihr, dass es ihr so gut ging.
Sie sagte "Alles gut, es war der Alkohol und was den Abend betrifft, es soll nicht böse klingen, aber es ist doch nicht verwerflich dass ich mich freue meine andere Freunde zu sehen wenn wir 5 Tage lang nur uns hatten."

Okeii, dann war alles gut und ich es ja verstanden.

Nur habe ich manchmal meine Phasen da mache ich mir immens Gedanken.
Ich hatte die 2 Tage ( die sie nach dem Geburtstag noch bei mir war, das Gefühl sie wäre anders drauf ).
Aber sie sagte "Es ist alles okay!" & an sich gab es keine Anzeichen dass sie mir böse war, sie gab mir küsse, nahm mich in den Arm, sie war halt nur recht "fertig" . So lustlos.
Nach 2 Tagen fuhr sie dann nach Hause.
& ich bin der Typ Mensch, ich mach mir durchgehend Gedanken, selbst wenn ich weis dass es gar nicht nötig ist sich zu Sorgen.

Ich schrieb ihr am selben Abend noch einen Text dass sie mich entschuldigen soll dass ich manchmal so nerve mit meinem "Alles gut?" & ich dass ich sie ja nur liebe .
Am nächstem Tag ging mir das Thema immer noch nicht aus dem Kopf & ich schrieb ihr, dass ich total Angst habe dass ich sie mit meiner blöden Einstellung irgendwann verliere.
Sie sagt "Du wirst mich nicht verlieren!"
Sie guckt jetzt die Tage lang ihre Serien , meldet sich zwar aber ist sobald sie ihre Serien guckt auch wie vom Erdboden verschluckt. Eigentlich sollte mich das nicht stören, man kann sich nicht jeden Tag was schreiben wenn man nichts erlebt ( Sie hat Urlaub aber sitzt halt im Moment nur Zuhause und schaut die Serien )

Ich mache mir trotzdem immer noch Gedanken, wir sehen uns in 2 Tagen und gehen zusammen ins Kino & ich frage mich ob ich das Thema nochmal ansprechen soll, weil ich denke dass persönlich alles immer noch ein wenig besser rüber kommt. Ich würde einfach nochmal gerne persönlich hören was sie darüber dachte als ich ihr das sagte, weil sie persönlich immer noch anders drauf ist.
oder sollte ich es einfach lassen und nicht mehr ansprechen? I
ch möchte nämlich auch nicht wie ein Typ rüberkommt der ihr durchgehend hinterher läuft und den sie als selbstverständlich betrachtet, ich bin aber manchmal nur so ein Schwarzseher ... obwohl es keinen Grund dazu gibt... :ss

Mehr lesen

29. Juli 2015 um 21:03

Hallo markl!
Nehmen wir einmal an, Du würdest NICHTS hinterfragen, aufhören, Dir Gedanken zu machen, dann wärst Du nicht mehr DU! Du sollst Dich nicht ändern, nur, Du musst mit Deiner Freundin darüber sprechen, weil es sonst zu Missverständnissen führen kann. Sich Gedanken zu machen, egal, was es ist, ist ein Teil Deiner Persönlichkeit! Ich bin auch ein Mensch, der nicht abschalten kann, immer nachschlägt, weil viele Antworten, auf all meine Fragen, nicht ausreichen. Es muss ja nicht sein, dass ein Pessimist ein schlechter Mensch ist, nur weil das Andere glauben! Wenn Du Deiner Partnerin das erklärst, wird sie das auch verstehen!


Viel Glück dabei!

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2015 um 10:58

Du bist....
... gerade dabei, eine sich selbst erfüllende Prophezeiung zu erschaffen. Du hast Angst, Deine Freundin zu verlieren (weil Du insgeheim glaubst, Du seist nicht gut genug für sie). Daher fängst Du an, überall Gespenster zu sehen. Will sagen: Jede kleinste Verhaltens- oder Gemütsveränderung Deiner Freundin wird von Dir kritisch beäugt und als Schritt in Richtung Trennung ihrerseits interpretiert. Die Angst verlangt nach Rückversicherung. Daher fragst Du ständig, ob alles okay ist zwischen euch. Für den Augenblick genügt Dir diese Bestätigung, aber aufgrund Deiner permanenten Sorge, nicht gut genug zu sein, wird das immer mehr werden. Die Situationen, die Du hinterfragst, werden sich immer weiter häufen. Irgendwann wirst Du auch Deine Freundin wirklich damit nerven, es wird Streit geben, Vorwürfe. Irgendwann wird Deine Freundin mit Deiner ständigen Nachfragerei, Deinen Sorgen, Deiner Eifersucht nicht mehr klarkommen. Und zieht irgendwann den Schlussstrich. Und damit hast DU dann Deine Bestätigung für Deine bereits von Anfang an bestehende Annahme, dass Du sowieso nicht gut genug bist für Deine Freundin.

Du kannst aber noch von diesem Zug abspringen. Ich meine, überleg mal, was an Dir Deiner Freundin gefallen könnte. Welche Eigenschaften sprechen für Dich als Freund? Welche Eigenschaften schätzt Du selbst an Dir? Und dann überleg Dir, was es Dir bringen könnte, wenn Du NICHT ständig nachhaken würdest, ob auch wirklich alles okay sei? Könnte was Schlimmes passieren? Oder könnte was Gutes dabei rauskommen, wenn Du Dir weniger Sorgen machen würdest?
Um aufzuhören mit diesen negativen Gedanken, würde ich Dir dringend raten, Dich mehr mit anderen Sachen zu beschäftigen! Triff Deine Freunde öfter, mach Sport, geh einem Hobby nach, lies mehr Bücher... Dein Thread liest sich nämlich so, als hättest Du keinen anderen Lebensinhalt außer Deiner Freundin. Und das ist keine gute Voraussetzung dafür, eine funktionierende Beziehung zu führen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen