Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu viele Frauen wissen nicht was sie wollen

Zu viele Frauen wissen nicht was sie wollen

26. Januar 2011 um 15:01

Diese Erfahrung macht wohl jeder Mann, der sich von deutlich wirren Klischees abhebt und sich auch später als das herausstellt, was er zu Anfang vorgegeben hatte zu sein.

Fast alle Mädels fahren auf den distanzierten, überlegten und selbstständigen Typen ab, der weiß was er will und dazu ein entsprechendes Äußeres hat. Doch wie sehr schlägt diese anfängliche Begeisterung in wildes umerziehen um! Daheim soll er also anders sein als überall sonst? Ständig muss man sich den Vorwurf der Gefühllosigkeit gefallen lassen etc.

Irgendwie passt das nicht zusammen. Erst froh sein, nicht so einen verweichlichten Pseudomann unserer Zeit abbekommen zu haben und dann herumjammern, dass man eben tatsächlich nicht der Gefühlsduselei nachhängt. Wieso wiederholt sich das eigentlich ständig?
Ticken zu viele Frauen gleich? Das Problem bin ja wohl eindeutig nicht ich.

Vor 2 Tagen musste ich genau deshalb wieder die Reißleine ziehen. Zurück bleibt nur die Befürchtung es könnte wieder hässliche Szenen geben und die Frage, warum Frauen nicht das essen wollen, was sie auch bestellt haben.




Fazit: Nicht der Mann ist das Problem, sondern sehr häufig die Frau (die eigentlich gar nicht weiß was sie will). Also bitte fangt bei Euch an nach Fehlern zu suchen, ehe Ihr den Mann für alles verantwortlich macht.

Mehr lesen

26. Januar 2011 um 15:03

Frauen wissen nicht was sie wollen,
aber sie sind fest entschlossen es zu bekommen

1 LikesGefällt mir

26. Januar 2011 um 15:28

...
Also wenn man *tierische Angst* vorm anderen Geschlecht hat, ist doch irgendwas im Leben falsch gelaufen oder man hat eine unzureichende persönliche Entwicklung.

Dein geschildertes *Bettproblem* wirkt auf mich etwas befremdlich, da es nichts mit der genannten Kernthematik zu tun hat. Außerdem wird so etwas ohnehin im Vorfeld geklärt, falls ihr Sexualverhalten von der Norm abweicht. Also irrelevant.

Man kauft höchstens bei ONS die Katze im Sack. Wer das will und die damit verbundenen Konsequenzen in Kauf nimmt, bitte. Du scheinst ja eine merklich oberflächliche Art des sich Kennenlernens zu bevorzugen.
Dein letzter Satz ist eine Beleidigung Deines Flirtpartners. Schön oberflächlich scheinen was man am Ende nicht ist. Viel Spaß beim lügen.

1 LikesGefällt mir

26. Januar 2011 um 15:31

Ich denke eher,
dass die Frauen genau wissen, was sie "nicht" wollen und da liegt ein kleiner, aber feiner Unterschied!

1 LikesGefällt mir

26. Januar 2011 um 15:37
In Antwort auf hienli

Ich denke eher,
dass die Frauen genau wissen, was sie "nicht" wollen und da liegt ein kleiner, aber feiner Unterschied!

...
Das wissen die meisten Menschen und ist nicht geschlechtsabhängig. Oder weißt Du etwa nicht was Du nicht willst?

Hat nichts mit dem Thema zu tun.

1 LikesGefällt mir

26. Januar 2011 um 15:39
In Antwort auf icefeeling

...
Das wissen die meisten Menschen und ist nicht geschlechtsabhängig. Oder weißt Du etwa nicht was Du nicht willst?

Hat nichts mit dem Thema zu tun.

...
Hab ich irgendwas oder jemanden ausgeschlossen mit meiner Aussage? Wohl kaum..

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 15:40
In Antwort auf lipushka

Frauen wissen nicht was sie wollen,
aber sie sind fest entschlossen es zu bekommen


So ungafähr, ja!

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 15:43

Interpretationssache
Ich kann alles als Gejammere interpretieren wenn ich das will oder vielleicht auch einfach nur dumm genug bin und somit unfähig zu differenzieren.

Das sollte jeder für sich entscheiden.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 15:45
In Antwort auf lipushka

Frauen wissen nicht was sie wollen,
aber sie sind fest entschlossen es zu bekommen

...
... was am Ende aber ihr eigener Schaden ist.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 15:52

Hm
Lies noch einmal. Vielleicht korrigierst Du dann Deinen witzigen Text (oder soll der Ernst gemeint sein?).

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 15:55

Schöne Geschichte ...
... aber was hat das mit meinem Thema zu tun?

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 15:59

Das darfst du gern tun
Bei Deinem Auftritt hier ist ohnehin klar um was für ein Subjekt es sich bei Dir handeln muss.
Daher sehe ich es gelassen, Dich gibt es wie Sand in der Wüste.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 16:02

...
Deinen Text, wie bereits gesagt.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 16:14

Hm
langsam nehme ich das alles hier mit Humor .

Solche Begriffstuzigkeit und Unfähigkeit, selbst einfachste kausale Zusammenhänge zu erkennen, grenzt schon ans Absurde.

Keine Angst, Du bist damit nicht allein gemeint.

Scheint so eine Art Funforum zu sein, nicht war?

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 16:24


Vielen Dank für diesen Beitrag.

Diese Worte helfen mir in meiner momentanen Situation die Enttäuschung über eine kürzlich zu Ende gegangene Beziehung zu verarbeiten.

(wieso und warum würde ich dir per PN erklären, nicht hier)

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 16:25
In Antwort auf icefeeling

Hm
langsam nehme ich das alles hier mit Humor .

Solche Begriffstuzigkeit und Unfähigkeit, selbst einfachste kausale Zusammenhänge zu erkennen, grenzt schon ans Absurde.

Keine Angst, Du bist damit nicht allein gemeint.

Scheint so eine Art Funforum zu sein, nicht war?

Hallo Icefeeling,
paar Damen können hier über andere nur lästern - dafür brauchen sie keine Zusammenhänge o.ä. Du kannst ihre Postings entweder mit Humor nehmen oder diese Personen bedauern...

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 16:25

Mensch...
... reiß Dich mal zusammen. Bist du 12?

Mal sehen ob dieses Forum die Möglichkeit bietet, Störenfriede wie Dich auszuschließen.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 16:38

Äh...
ich weiß ja nicht um was für ein einfach gestricktes Exemplar es sich bei Dir handelt. Aber kann es nicht sein, dass die Frauen, denen Du bislang begegnet bist, eventuell alle davon ausgingen, dass Du noch ein paar weitere Facetten zu bieten hast?

Man (bzw. auch frau) sieht doch nicht immer gleich auf den ersten Blick, was man vor sich hat. Das hat nichts damit zu tun, nicht zu wissen, was man eigentlich will, meine ich.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:02

Ich bin dir nicht böse, Angela,
und nein, meine Geschichte war es nicht, hab ich doch gesagt. Ich hab damals die gleiche Situation geschildert, weil die Freundin von mir damals nicht im Forum angmeldet war.

Ich kenne keinen Karl-Heinz, wer ist das???
Ich wußte nicht, dass erwachsene Frauen mit einander GEGEN jemanden befreundet sind. Ich bin erstaunt, Angela!

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:05

Ich denke, das ist nicht geschlechtsspezifisch...
... denn ich habe ein sehr ähnliches Problem wie Du, und ich bin eine Frau.

Bei mir ist es so, dass ich sehr sehr freiheitsliebend bin. Damit meine ich nicht, dass ich mich 'rumtreibe' oder so was. Ganz im Gegenteil, ich lebe sehr solide. Aber ich gehe wahnsinnig gerne meine eigenen Wege. Dann habe ich lange Arbeitszeiten, ich wohne quasi im Büro... .lach.

Hinzu kommt, dass ich sehr viel Zeit für mich selbst brauche, um zu entspannen. Ich relaxe wahnsinnig gerne, schlafe gerne, treffe mich gerne mit meinen Freundinnen zum Essen und brauche die Nähe zu einem Mann nur selten.

So, und jetzt pass auf, was passiert:

Am Anfang bin ich die Allerbeste. Dann nach gewisser Zeit schon nicht mehr so, weil ich bei zu vielen Dates nicht kann. Dann werden die Zügel immer kürzer genommen, ich muss mich erklären, ich bekomme Ärger ohne Ende, Streit bricht aus, zum Schluss ist es so schlimm, dass ich die Allerletzte geworden bin, die sich hinter ihrer Arbeit verbarrikadiert, die eine Schildkröte im Panzer ist, die einen Arzt braucht, weil das für eine Frau absolut NICHT NORMAL sei.

So, und was sagst Du nun?

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:06

Erstmal Danke
für Deine Zeilen, die sich doch deutlich vom bisherigen Spam abheben.

Alles im Leben ist relativ. Das betrifft natürlich auch die Sprache und wie sie jeder für sich definiert. Manchmal ist es ein mühsames Herantasten bei komplizierten Gedankengängen und/oder sich Austauschenden, die sehr verschieden sind.

Da wären wir auch schon beim ersten Kommunikationsproblem: Was ist für Dich *wirklich* distanziert? Passe ich in diese Kategorie, sodass vieles Nachfolgende greift und mich (mit-) betrifft?


Du beschreibst, was für Dich ein souveräner Mann ist. OK. Dort sind die meisten Eigenschaften aufgezählt, die keineswegs meinen Ausgangpost negieren und/oder das Problem am Ende gar auslösen.

Ab wann zeigt für Dich ein Mann Gefühle und Schwäche? Ist das nicht alles in allem sehr subjektiv?

Ist es mit dem *Gefühlstheater* nicht gerade umgekehrt? Sie tun doch am Anfang immer so, als kämen sie damit klar, später aber nicht mehr. Ich würde hier sicher nicht schreiben, wenn ich anfangs Theater spielen würde. Dann wäre es klar meine Schuld.

Dein Text erscheint insgesamt leider etwas eindimensional und bietet nicht einmal ansatzweise eine Erklärung für mein Problem, da er ziemlich allgemein gehalten ist.
Trotzdem Danke für Mühe und Zeit.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:19

Feierabend gemacht...
... und schon besoffen?

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:21

Um Dich aufzuklären
Was Du betreibst, ist Spam. Du müllst praktisch den Strang zu, was in vielen seriösen Foren gegen die Netikette ist.

Noch ein ernst gemeinter Rat:

Defizite im Leben lassen sich durch Spam und Attention-Whoring nur schwer bis gar nicht ausgleichen.

Augenscheinlich scheint es hier diesbezüglich ein Auffangbecken besagter Subjekte zu geben. Irgendwie interessant. Wieso gerade hier?

2 LikesGefällt mir

26. Januar 2011 um 17:25

Was geht denn hier?
Ich werde mich mit der Geschäftsleitung in Verbindung setzen ...

Irgendwo sollte es auch Grenzen geben.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:32

Letzte Frage
Bist Du erwachsen?

Ehrlich, Dein Alter würde mich interessieren.
Ich werde mich auf jeden Fall bemühen, Dich sperren zu lassen.

Asoziales Verhalten sollte auch nicht in einem recht freizügigem Forum geduldet werden.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:34
In Antwort auf icefeeling

Um Dich aufzuklären
Was Du betreibst, ist Spam. Du müllst praktisch den Strang zu, was in vielen seriösen Foren gegen die Netikette ist.

Noch ein ernst gemeinter Rat:

Defizite im Leben lassen sich durch Spam und Attention-Whoring nur schwer bis gar nicht ausgleichen.

Augenscheinlich scheint es hier diesbezüglich ein Auffangbecken besagter Subjekte zu geben. Irgendwie interessant. Wieso gerade hier?

Also
ich stimme cefeus beitrag zu.

wenn ich von mir selber ausgehe, kann ich mir persönlich keine beziehung zu einem distanzierten mann vorstellen- ich hatte auch noch nicht das "vergnügen".meine vorstellung von einer funktionierenden beziehung war immer die, daß sich beide partner ein grundmaß an freiheit zugehstehen, ohne vollkommen auf distanz zu gehen. das hat auch bisher gut geklappt, da ich keine veranlassung dazu hatte, mich an einen mann zu klammern. unter distanziert verstehe ich immer noch, daß der mann sich z.b dann meldet, wenn er zeit und lust hat- auch dies wäre mir auf dauer zu wenig.

denn kommunikation und menschliche wärme, sowie respekt und vertrauen sind immer noch der grundpfeiler einer funktionierenden beziehung- warum dann kompromisse eingehen, wenn ich doch schon vorher weiß, daß ich mit einem kalten und karrieresüchtigen mann überhaupt nichts anfangen kann? wenn jemand nicht bereit ist, mir die nähe zu geben, die ich mir wünsche, hat so eine beziehung für mich überhaupt keinen sinn.

keine ahnung, was dein problem ist- wahrscheinlich möchtest du jemand, der zwar viel erwartet, aber selber nix geben möchte. und wie cefeu schon gut beschrieben hat, schaltet bei vielen frauen das "frühwarnsystem" vorzeitig aus. dabei mußt du ihnen nicht mal etwas "vorspielen" - es reicht schon, daß sie negative signale von dir komplett übersehen (wollen)

vor allen dingen würde es mich interessieren, wenn du auf eine frau treffen würdest, die genau dieselben charaktereigenschaften hätte wie du selber. wahrscheinlich wäre dies ein schlag für dein ego- da du bisher nur frauen gewöhnt warst, die dir hinterherlaufen, oder sich dir zuliebe verbiegen wollten.

kannst du dazu etwas sagen?

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:35
In Antwort auf zagadka25

Hallo Icefeeling,
paar Damen können hier über andere nur lästern - dafür brauchen sie keine Zusammenhänge o.ä. Du kannst ihre Postings entweder mit Humor nehmen oder diese Personen bedauern...

Schon bemerkt
Ich werde mich mit den Betreibern in Verbindung setzen.
Sollten sie den Spam und das asoziale Verhalten hier tolerieren, bin ich allerdings schnell wieder weg.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:43
In Antwort auf konfuse

Äh...
ich weiß ja nicht um was für ein einfach gestricktes Exemplar es sich bei Dir handelt. Aber kann es nicht sein, dass die Frauen, denen Du bislang begegnet bist, eventuell alle davon ausgingen, dass Du noch ein paar weitere Facetten zu bieten hast?

Man (bzw. auch frau) sieht doch nicht immer gleich auf den ersten Blick, was man vor sich hat. Das hat nichts damit zu tun, nicht zu wissen, was man eigentlich will, meine ich.

Hm vielleicht noch einmal deutlicher
Weitere Facetten ja, Gefühlsduselei, nein.

Das mache ich anfangs klar und es auch erst mal gar kein Problem - angeblich.

Wieso ist hier kaum jemand in der Lage, die Problemstellung richtig zu erfassen?!

Der Sachverhalt ist doch nun alles andere als schwierig.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:46
In Antwort auf icefeeling

Hm vielleicht noch einmal deutlicher
Weitere Facetten ja, Gefühlsduselei, nein.

Das mache ich anfangs klar und es auch erst mal gar kein Problem - angeblich.

Wieso ist hier kaum jemand in der Lage, die Problemstellung richtig zu erfassen?!

Der Sachverhalt ist doch nun alles andere als schwierig.

Bitte lies mein Posting oben...
... das hast Du vermutlich übersehen...

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:49
In Antwort auf icefeeling

Letzte Frage
Bist Du erwachsen?

Ehrlich, Dein Alter würde mich interessieren.
Ich werde mich auf jeden Fall bemühen, Dich sperren zu lassen.

Asoziales Verhalten sollte auch nicht in einem recht freizügigem Forum geduldet werden.

Andere frage
statt dich über die leute hier aufzuregen, könntest du doch mal auf die beiträge eingehen.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:55

...
Ich kann nur für mich sprechen.

Eine Frau die weiß was sie will, ist doch angenehm. Mann weiß worauf er sich einlässt. (oder eben NICHT!)
Angst? Sicher, dass das auch Männer sind?

Also alles im Zusammenhang mit Sex war bisher kein Problem, daher denke ich, dass es nur unnötig vom eigentlichen Thema ablenkt und möchte daher nicht weiter darauf eingehen.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 17:56
In Antwort auf icefeeling

...
Also wenn man *tierische Angst* vorm anderen Geschlecht hat, ist doch irgendwas im Leben falsch gelaufen oder man hat eine unzureichende persönliche Entwicklung.

Dein geschildertes *Bettproblem* wirkt auf mich etwas befremdlich, da es nichts mit der genannten Kernthematik zu tun hat. Außerdem wird so etwas ohnehin im Vorfeld geklärt, falls ihr Sexualverhalten von der Norm abweicht. Also irrelevant.

Man kauft höchstens bei ONS die Katze im Sack. Wer das will und die damit verbundenen Konsequenzen in Kauf nimmt, bitte. Du scheinst ja eine merklich oberflächliche Art des sich Kennenlernens zu bevorzugen.
Dein letzter Satz ist eine Beleidigung Deines Flirtpartners. Schön oberflächlich scheinen was man am Ende nicht ist. Viel Spaß beim lügen.

...
"Dein letzter Satz ist eine Beleidigung Deines Flirtpartners. Schön oberflächlich scheinen was man am Ende nicht ist. Viel Spaß beim lügen."

Es muss nicht zwangsläufig Lügen sein - es reicht schon, dass man sich selbst sehr einseitig darstellt.
Beim Flirten sind die meisten Menschen ja doch bemüht, ihre Schokoladenseite hervorzukehren und die negativen Seiten unter den Tisch zu kehren. Zumindest, wenn sie beim anderen wirklich was erreichen wollen.

Also für mich sieht Ehrlichkeit anders aus. Beim Flirten wird nur mit Halbwahrheiten gespielt. Die Menschen sind nie so, wie sie scheinen - aber nur selten besser.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 18:30
In Antwort auf enigma1968

Also
ich stimme cefeus beitrag zu.

wenn ich von mir selber ausgehe, kann ich mir persönlich keine beziehung zu einem distanzierten mann vorstellen- ich hatte auch noch nicht das "vergnügen".meine vorstellung von einer funktionierenden beziehung war immer die, daß sich beide partner ein grundmaß an freiheit zugehstehen, ohne vollkommen auf distanz zu gehen. das hat auch bisher gut geklappt, da ich keine veranlassung dazu hatte, mich an einen mann zu klammern. unter distanziert verstehe ich immer noch, daß der mann sich z.b dann meldet, wenn er zeit und lust hat- auch dies wäre mir auf dauer zu wenig.

denn kommunikation und menschliche wärme, sowie respekt und vertrauen sind immer noch der grundpfeiler einer funktionierenden beziehung- warum dann kompromisse eingehen, wenn ich doch schon vorher weiß, daß ich mit einem kalten und karrieresüchtigen mann überhaupt nichts anfangen kann? wenn jemand nicht bereit ist, mir die nähe zu geben, die ich mir wünsche, hat so eine beziehung für mich überhaupt keinen sinn.

keine ahnung, was dein problem ist- wahrscheinlich möchtest du jemand, der zwar viel erwartet, aber selber nix geben möchte. und wie cefeu schon gut beschrieben hat, schaltet bei vielen frauen das "frühwarnsystem" vorzeitig aus. dabei mußt du ihnen nicht mal etwas "vorspielen" - es reicht schon, daß sie negative signale von dir komplett übersehen (wollen)

vor allen dingen würde es mich interessieren, wenn du auf eine frau treffen würdest, die genau dieselben charaktereigenschaften hätte wie du selber. wahrscheinlich wäre dies ein schlag für dein ego- da du bisher nur frauen gewöhnt warst, die dir hinterherlaufen, oder sich dir zuliebe verbiegen wollten.

kannst du dazu etwas sagen?

...
Respekt und Vertrauen, gepaart mit *relativ wenig menschlicher Wärme*, kann funktionieren, vor allem, wenn die Kommunikation stimmt.

Es ist nicht immer Schwarz und Weiß. Er muss nicht gleich kalt wie Eis sein - es gibt Abstufungen.

Mein Problem schilderte ich bereits mehrmals ... but just 4 u:

Frauen denen ich deutlich klargemacht habe, wie wenig menschliche Wärme ich zu geben bereit bin, taten so, als sei das überhaupt kein Problem.
Später jedoch schon. Das ist Betrug. Sie täuschen mich.

Ich denke nicht in solchen erbärmlichen Kategorien wie *Schlag für das eigene Ego*.
Das Ego, zumindest das, was die breite Masse darunter versteht, ist in fast allen Fällen hinderlich und selbstschädigend. Man macht sich nur unnötig angreifbar. Das sollte jeder erkannt haben, der zur Selbstreflexion in der Lage ist.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 18:42

Hm
Nicht merken? das war doch nach der zweiten Antwort offensichtlich. Nur schere ich mich eben nicht wirklich darum, solange es sachlich bleibt. Eine Diskussion lebt nicht von gleichen Meinungen.

Du solltest Dir eher die Frage stellen, warum sich so viele (gefrustete ...?) daneben benehmen. Ich bekam schon Warnungen anderer Userinnen, dass das hier öfter vorkommt.

Ein Zufall ist das sicher nicht.

Von daher sagt Dein Einwand null über meine Empathie aus.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 18:43
In Antwort auf enigma1968

Andere frage
statt dich über die leute hier aufzuregen, könntest du doch mal auf die beiträge eingehen.

Habe ich getan
Schau weiter unten.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 18:48
In Antwort auf icefeeling

...
Respekt und Vertrauen, gepaart mit *relativ wenig menschlicher Wärme*, kann funktionieren, vor allem, wenn die Kommunikation stimmt.

Es ist nicht immer Schwarz und Weiß. Er muss nicht gleich kalt wie Eis sein - es gibt Abstufungen.

Mein Problem schilderte ich bereits mehrmals ... but just 4 u:

Frauen denen ich deutlich klargemacht habe, wie wenig menschliche Wärme ich zu geben bereit bin, taten so, als sei das überhaupt kein Problem.
Später jedoch schon. Das ist Betrug. Sie täuschen mich.

Ich denke nicht in solchen erbärmlichen Kategorien wie *Schlag für das eigene Ego*.
Das Ego, zumindest das, was die breite Masse darunter versteht, ist in fast allen Fällen hinderlich und selbstschädigend. Man macht sich nur unnötig angreifbar. Das sollte jeder erkannt haben, der zur Selbstreflexion in der Lage ist.

Nun
wenn du wirklich erkannt hast, daß das eigene ego hinderlich und selbstschädigend ist, wärst du wirklich schon einen großen schritt weiter.

noch etwas zum allgemeinen verständnis:

die liebe zu einem menschen macht mich in jedem fall immer angreifbar- da ich diese gefühle aber sehr gerne gebe und mir geben lasse, nehme ich dies gerne in kauf.

anscheindend ist dein problem, daß du genau DAS vermeiden willst. selbstreflexion hin oder her- es ist, wie ich geschrieben habe: du möchtest sehr viel nehemen, aber nichts vergleichbares geben. und- welche frau möchte dies auf dauer?

dann zieh lieber ihr zuliebe die reißleine.


lg

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 18:49
In Antwort auf nastassja1212

Ich denke, das ist nicht geschlechtsspezifisch...
... denn ich habe ein sehr ähnliches Problem wie Du, und ich bin eine Frau.

Bei mir ist es so, dass ich sehr sehr freiheitsliebend bin. Damit meine ich nicht, dass ich mich 'rumtreibe' oder so was. Ganz im Gegenteil, ich lebe sehr solide. Aber ich gehe wahnsinnig gerne meine eigenen Wege. Dann habe ich lange Arbeitszeiten, ich wohne quasi im Büro... .lach.

Hinzu kommt, dass ich sehr viel Zeit für mich selbst brauche, um zu entspannen. Ich relaxe wahnsinnig gerne, schlafe gerne, treffe mich gerne mit meinen Freundinnen zum Essen und brauche die Nähe zu einem Mann nur selten.

So, und jetzt pass auf, was passiert:

Am Anfang bin ich die Allerbeste. Dann nach gewisser Zeit schon nicht mehr so, weil ich bei zu vielen Dates nicht kann. Dann werden die Zügel immer kürzer genommen, ich muss mich erklären, ich bekomme Ärger ohne Ende, Streit bricht aus, zum Schluss ist es so schlimm, dass ich die Allerletzte geworden bin, die sich hinter ihrer Arbeit verbarrikadiert, die eine Schildkröte im Panzer ist, die einen Arzt braucht, weil das für eine Frau absolut NICHT NORMAL sei.

So, und was sagst Du nun?

Natürlich
Was ich sage?

Such Dir einen Mann, dem du gleich zu Anfang die Karten auf den Tisch legst, ohne ihm etwas vorzuspielen!

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 18:51

Ääähhh,
die frauen wissen es nicht???

also zum einen lege ich dir den post von cefeu von 17:42 sehr nahe. das deckt sich auch mit meiner einschätzung.

zum anderen fehlen dir absolut sozialkompetenzen. das erkennen die frauen sicherlich aucvh in kürze. ich glaube kaum das die das immer weiter laufen lassen.

was mich ganz bedenklich stimmt ist:

"Ich denke nicht in solchen erbärmlichen Kategorien wie *Schlag für das eigene Ego*.
Das Ego, zumindest das, was die breite Masse darunter versteht, ist in fast allen Fällen hinderlich und selbstschädigend. Man macht sich nur unnötig angreifbar. Das sollte jeder erkannt haben, der zur Selbstreflexion in der Lage ist."

das du zur selbstreflektion nicht in der lage bist machst du mehr wie deutlich.
arbeite an dir! dann klappts auch mit den frauen!

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 18:57
In Antwort auf icefeeling

Natürlich
Was ich sage?

Such Dir einen Mann, dem du gleich zu Anfang die Karten auf den Tisch legst, ohne ihm etwas vorzuspielen!

Das habe ich getan!
Hast Du das denn auch getan?

Und wieso gehst Du davon aus, ich hätte das vorher nicht gesagt? Ich sage ganz genau, wie ich bin. Ich kann mich nämlich ganz gut einschätzen.

Nein, es geht darum, dass man verändert werden soll. Es gibt Menschen, die ihren Partner als Besitz ansehen und dann nach einer gewissen Gewohnheitsphase ihre Macht ausspielen wollen... und je freiheitsliebender der eine, umso mehr ist für den anderen der Anreiz geschaffen...

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:01
In Antwort auf darling611

Ääähhh,
die frauen wissen es nicht???

also zum einen lege ich dir den post von cefeu von 17:42 sehr nahe. das deckt sich auch mit meiner einschätzung.

zum anderen fehlen dir absolut sozialkompetenzen. das erkennen die frauen sicherlich aucvh in kürze. ich glaube kaum das die das immer weiter laufen lassen.

was mich ganz bedenklich stimmt ist:

"Ich denke nicht in solchen erbärmlichen Kategorien wie *Schlag für das eigene Ego*.
Das Ego, zumindest das, was die breite Masse darunter versteht, ist in fast allen Fällen hinderlich und selbstschädigend. Man macht sich nur unnötig angreifbar. Das sollte jeder erkannt haben, der zur Selbstreflexion in der Lage ist."

das du zur selbstreflektion nicht in der lage bist machst du mehr wie deutlich.
arbeite an dir! dann klappts auch mit den frauen!

Warum denn
wenn es soviele gibt, die ihm trotz allem so lieben, wie er zu sein vorgibt?

solche männer machen sich ne kerbe in den bettpfosten, beziehen dasselbe neu, sprühen sich schnell "boss" auf ihren armani-anzug, schlüpfen in ihre auf hochganzpolierten lloyd schuhe und gehen wieder gutgelaunt auf die piste.

und wenn mal wieder was in die hose geht, was solls? er hat doch vorher schon nix versprochen. dann ist das babe doch selbst schuld- sie hat ihm schließlich was vorgespielt und nicht er.

lg

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:06
In Antwort auf enigma1968

Warum denn
wenn es soviele gibt, die ihm trotz allem so lieben, wie er zu sein vorgibt?

solche männer machen sich ne kerbe in den bettpfosten, beziehen dasselbe neu, sprühen sich schnell "boss" auf ihren armani-anzug, schlüpfen in ihre auf hochganzpolierten lloyd schuhe und gehen wieder gutgelaunt auf die piste.

und wenn mal wieder was in die hose geht, was solls? er hat doch vorher schon nix versprochen. dann ist das babe doch selbst schuld- sie hat ihm schließlich was vorgespielt und nicht er.

lg

Joho,
der fall der 10000 geisterfahrer

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:09
In Antwort auf darling611

Joho,
der fall der 10000 geisterfahrer

Stop here right now.
zu viel frauenpower auf einmal. stopstopstop- sonst fühlt er sich nur wieder "umerzogen" und das wollen wir doch vermeiden- oder?


lg

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:19

Mmmh
Du willst das Rad neu erfinden!
Es ist doch weit bekannt das man sich am Anfang einer Beziehung nie so gibt wie man eigentlich ist.
Fuer mich ist auch klar das viele Beziehung so aufgebaut sind und somit zum scheitern verurteilt sind.
Da man von Anfang an nicht klar gemacht hat wie man sich eine Beziehung vorstellt.
Das was du aber beschreibst ist fuer die meisten Frauen keine Beziehung,sondern eine Affaire,also frag ich mich weißt du eigentlich was du überhaupt verlangst
Lg

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:21
In Antwort auf enigma1968

Stop here right now.
zu viel frauenpower auf einmal. stopstopstop- sonst fühlt er sich nur wieder "umerzogen" und das wollen wir doch vermeiden- oder?


lg

Stop???
irgendwas vermeiden???? bin ich dafür so alt gewurden?? nö!

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:22

Aua mensch! mitten ins gesicht!
was soll ich denn mit dem...jetzt ist er auch noch geplatzt, verdammt und ich kann den mist jetzt weggkehren..

etwas mehr kälte und distanz, wenn ich bitten darf. ein mann wie das wetter draußen- was will frau denn mehr?

lg


Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:23
In Antwort auf darling611

Stop???
irgendwas vermeiden???? bin ich dafür so alt gewurden?? nö!

War
nur ein wenig ironie meinerseits. ach das alter..seufz.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:24
In Antwort auf enigma1968

War
nur ein wenig ironie meinerseits. ach das alter..seufz.

Jo,
is jut hab ich schon verstanden

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 19:50

Ahhhhhhhhhh,
mit dem handrücken vor die stirn klatsch.
ich war auch nicht incognito , mist aber auch.

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 20:50

Hallo
Ich bin auf den unteren Post vom Te eingegangen,zumindest mein letzter Teil
Ich gebe dir aber auch Recht!
Lg

Gefällt mir

26. Januar 2011 um 23:35

Bei
vielen frauen muss ich dir echt recht geben.aber die sache mit dem verweichlichten nee das stimmt nicht so ganz also ich persöhnlich will einen sensiblen,herzlichen,humorvoll en,gebildeten mann der aber auch mal auf den tisch hauen kann aber das hat nichts mit nicht wissen was man will zu tun sondern man möchte eben von beidem etwas,die richtige mischung machts

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen