Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Zu viel Sicherheit am Anfang. Ist das abtörnend?

Letzte Nachricht: 24. Mai 2015 um 20:12
H
hemera_12916982
23.05.15 um 21:31

Eigentlich kenne ich es so, dass ich mir am Anfang einer Beziehung oft Gedanken mache. Ich kümmere mich sehr um mein Äußeres, bin sehr bemüht, habe Angst, wenn er mal nicht so oft anruft...
Nun ist alles anders. Ich bin mit meinem Freund vier Monate zusammen. Er redete ziemlich bald von Frau des Lebens, Ehe, Zusammenziehen...
Ich habe das Gefühl er liebt mich mit all meinen Macken, Schwächen. Er ruft IMMER an. Ist überaus gewissenhaft, immer bemüht, pünktlich. Bringt viele Ideen ein, er komplimentiert mich, gibt mir Freiräume, hat immer Verständnis, will viel Zeit mit mir verbringen.

Und meine Reaktion auf all das ist, dass ich mich null anstrenge. Meine Gefühle sind mittlerweile sehr gemäßigt. Erst kurz vor unsere Treffen freue ich mich. Ich genieße die Zeit mit ihm. Doch bin ich allein, vermisse ich ihn wenig. Alles ist so klar. Klar, dass irgendwie alles gradlinig und problemlos ist. Einerseits sehr schön nach einer ätzenden Achterbahnbeziehung. Andererseits ist mir alles irgendwie zu easy, harmonisch. Manchmal ist mir regelrecht alles egal. Kann zuviel Zusicherung von Seiten der anderen Person sowas auslösen oder meint ihr, er ist irgendwie doch nicht der Richtige? Kennt jemand sowas?

Mehr lesen

H
hemera_12916982
23.05.15 um 22:20

Da
hast du wohl vollkommen Recht, grinx. Aber was soll ich machen. Ich bin mir auf der Verstandesebene ja bewusst darüber was ich habe. Aber was soll ich machen, wenn mich das nun mal nicht "antriggert"? Manchmal erscheint alles einfach so tot, so langweilig, so vorhersehbar.
Kann man es üben in einer "mega harmonischen" Beziehung zu leben?

Gefällt mir

H
hemera_12916982
23.05.15 um 22:41

Ich
denke oft, dass ich gar keine Beziehung mehr will. Ernst gemeint. Ich finde die Vorteile, die sich aus einem Singleleben ergeben, überwiegen gegenüber einer Paarbeziehung.
Ganz ehrlich: Auch sexuell ist es grottenschlecht mit meinem Partner.
Ich bekomme eigentlich alles was ich brauche aus meinem Freundeskreis. Diese ewige Verbindlichkeit, diese Kompromisse nerven mich.
Ich will meine Wohnungseinrichtung, mein Reiseziel, mein Tier, Abwechslung.
Mich nerven die zusätzlichen Probleme eines Lebensgefährten. Ich bin eh total zu und voll durch meinen Alltag. Habe echt kaum Nerven mir da noch andere Probleme anzuhören.
Ganz ehrlich: Diese Gedanken sind noch nicht sehr alt, aber ich glaube sie wachsen immer mehr zu meinem persönlichem Lebensideal.

Gefällt mir

A
adem_12540386
23.05.15 um 22:44
In Antwort auf hemera_12916982

Ich
denke oft, dass ich gar keine Beziehung mehr will. Ernst gemeint. Ich finde die Vorteile, die sich aus einem Singleleben ergeben, überwiegen gegenüber einer Paarbeziehung.
Ganz ehrlich: Auch sexuell ist es grottenschlecht mit meinem Partner.
Ich bekomme eigentlich alles was ich brauche aus meinem Freundeskreis. Diese ewige Verbindlichkeit, diese Kompromisse nerven mich.
Ich will meine Wohnungseinrichtung, mein Reiseziel, mein Tier, Abwechslung.
Mich nerven die zusätzlichen Probleme eines Lebensgefährten. Ich bin eh total zu und voll durch meinen Alltag. Habe echt kaum Nerven mir da noch andere Probleme anzuhören.
Ganz ehrlich: Diese Gedanken sind noch nicht sehr alt, aber ich glaube sie wachsen immer mehr zu meinem persönlichem Lebensideal.

Dann tu deinem Freund einen Gefallen und trenn dich
anstatt ihn weiter zu verarschen!

Gefällt mir

Anzeige
H
hemera_12916982
23.05.15 um 22:53

Hey justdream!
Ich verarsche ihn nicht. All diese Gedanken sind sehr neu in der Entwicklung und ich wäge ab.
Dadurch dass er impotent ist und sich daran nach zig Untersuchungen, Pillen wohl nichts ändern wird, habe ich auch einfach Angst ihn irgendwann mal zu verletzten, da ich nicht weiß, ob ich wirklich ewig darauf verzichten kann.
Diese Überlegungen sind ein Prozess. Natürlich habe ich auch Gefühle für ihn und war immer aufrichtig. Und er war auch sehr dankbar, dass ich bei Bekanntwerden seines Problems nicht gleich gegangen bin.
Man kann nicht von einer Sekunde auf die andere hunderprozentige Klarheit darüber gewinnen, ob so neue Lebensgedanken wirklich richtig sind. Es ist ein Prozess und ich habe auch schon mal offen darüber mit ihm geredet, da ich eine Zeitlang irgendwie total gleichgültig ihm gegenüber war.

Gefällt mir

A
adem_12540386
23.05.15 um 23:00
In Antwort auf hemera_12916982

Hey justdream!
Ich verarsche ihn nicht. All diese Gedanken sind sehr neu in der Entwicklung und ich wäge ab.
Dadurch dass er impotent ist und sich daran nach zig Untersuchungen, Pillen wohl nichts ändern wird, habe ich auch einfach Angst ihn irgendwann mal zu verletzten, da ich nicht weiß, ob ich wirklich ewig darauf verzichten kann.
Diese Überlegungen sind ein Prozess. Natürlich habe ich auch Gefühle für ihn und war immer aufrichtig. Und er war auch sehr dankbar, dass ich bei Bekanntwerden seines Problems nicht gleich gegangen bin.
Man kann nicht von einer Sekunde auf die andere hunderprozentige Klarheit darüber gewinnen, ob so neue Lebensgedanken wirklich richtig sind. Es ist ein Prozess und ich habe auch schon mal offen darüber mit ihm geredet, da ich eine Zeitlang irgendwie total gleichgültig ihm gegenüber war.

Mag sein
dennoch klingen deine Worte für mich zu sehr danach als wenn du einfach nur schaust wo du den besten Vorteil mit hast. Klingt irgendwie berechnend.

Können da dann wirklich echte Gefühle im Spiel sein? Frag dich das mal selber...

Kann ja sein, dass du ihn auch magst und es einerseits auch toll findest, dass jemand da ist, aber du schreibst überhaupt nicht liebevoll über ihn und bei sowas frage ich mich immer, warum Menschen dadrin bleiben?!

Solange du aufrichtig zu ihm bist ist doch super, dann kann er ja selber entscheiden wie er damit umgeht, aber hast du ihm das auch gesagt, dass deine Gefühle mittlerweile sehr gemäßigt sind?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

H
hemera_12916982
23.05.15 um 23:05

Ja
habe ich offen gesagt. Auch das mit dem Sex, also dass ich sehr verzweifelt darüber bin, dass es nicht klappt.
Ist nun mal so. Habe versucht locker zu bleiben, aber es macht mich halt auch fertig.
Ich bin wirklich selber hin und hergerissen und manchmal denke ich, dass ich ganz viel Abstand will, um eben mehr zu spüren, was ich an ihm hab.
Kann da ja selber nix für. Er ist so ewig präsent, liebevoll, verständnisvoll. Und dann denke ich wieder das er das wahrscheinlich nur ist, weil er eben dieses sexuelle Defizit hat.
Ich muss ganz ehrlich mittlerweile sagen, dass ich einfach mal wieder f... will! Und ich weiß eben zum jetztigen Zeitpunkt nicht, ob es stärker wird oder ob ich mich wirklich mit einem Leben ohne Sex arrangieren könnte.

Gefällt mir

Anzeige
H
hemera_12916982
23.05.15 um 23:29

Ti3...
Wirklich sehr lieb.
Wär fast eingeschlafen.
Aber bezeichnend. Manche Lieben entwickeln sich langsam. Habe ja auch noch die Hoffnung.
Habe selber mal jemanden fast erdrückt und es nicht langsam wachsen lassen.

Gefällt mir

A
ashley_12845630
24.05.15 um 10:51

Wenn Du
meine Meinung hören willst, hören kannst Du sie ja nicht, aber sehen, und, natürlich, auch lesen, muss ich Dir sagen, dass er nicht der Richtige für Dich ist. Du brauchst, wie soll ich das sagen? Einen Partner, der ein bisschen das "Gegenteil" von dem ist, was dieser Mann ist, vielleicht einen, der "anders" ist, der Dir sagt, "wo`s lang geht". Nicht dass ich Deinen jetzigen Partner schlecht machen will, aber ich merke an Deinen Zeilen, dass Du irgendwie gelangweilt bist. Du schreibst das Wort "IMMMER" groß, was ja eigentlich nichts zu bedeuten hat, weil ja hier keine Kursivschrift angeboten wird. "IMMER" ruft er an ... Weißt Du, so noch dem Motto: "Schon "WIEDER"(dasselbe, er "erlaubt" eh alles, ahhh ... immer dasseeelbe ... Er wäre SCHON der Richtige, aber DU bist nicht die Richtige für IHN! Ich glaube fast, dass Du das "Abenteuer" brauchst, jemanden, der Dein Blut anheizt. Aber, letztendlich, entscheidest nur DU!

Viel Glück!

lib

Gefällt mir

Anzeige
A
ashley_12845630
24.05.15 um 20:12

@apolline1221
Sex kann man(n) auch dann bieten, wenn ma(n) impotent ist. Und zwar sehr GUTEN Sex, auch wenn das, gelegentlich, bestritten wird!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige