Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu viel Glück im Leben - deswegen kein Glück in der Liebe??

Zu viel Glück im Leben - deswegen kein Glück in der Liebe??

6. Oktober 2012 um 0:52

Hallo erstmal,
ich habe mich schon ein bisschen durch gelesen und möchte jetzt mal ein paar objektive Meinungen einholen

Und zwar geht es darum, dass ich extrem viel Glück im Leben habe, was ja auch nicht schlecht ist, mir gelingt wirklich fast alles. Ich bekomme jeden Job, für den ich mich bewerbe, finde fast immer einen Parkplatz vor der Tür usw. Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, aber es gruselt mich oft selbst, wie alles immer klappt.
Bitte versteht mich nicht falsch, ich will mich nicht darüber beklagen, dass ich so viel Glück habe im Leben, aber es ist einfach manchmal nicht normal.
Tja, nur in der Liebe lässt das Glück auf sich warten, ich bin
fast Mitte 20 und hatte noch nie eine wirkliche richtige Beziehung. Es fällt sogar schon Aussenstehenden auf und sie sprechen mich darauf an, dass ich immer so viel Glück habe, nur in der Liebe nicht.
Erst letztes habe ich einen Mann kennen gelernt, bei dem ich wirklich dachte, es würde klappen, alles war wunderschön und toll und dann plötzlich, von jetzt auf gleich, wollte er keine Beziehung mehr,meldete sich nicht mehr und fertig aus. So oft passiert mir das, als würde es bei ihnen einen Schalter umlegen.
Als ob das Schicksal sagen würde: Schau mal, so schön könnte es sein, aber du hast schon genug vom Glückstopf bekommen, dafür reichts nicht mehr.
Einige von euch werden wohl sagen, ich soll doch froh sein und mein Glück genießen und nicht schlecht machen.
Aber ist das normal?
Glaubt ihr ans Schicksal, ans Glück? Oder ist jeder seines Glückes Schmied?
Zur Zeit komme ich mir richtig verhext vor... und ratlos.
Vielleicht gibt es hier ja tatsächlich jemanden mit einer plausiblen Antwort und Erklärung
Und ich betone es nochmal, bitte versteht mich nicht falsch, ich will weder angeben, noch beklage ich mch,ich verstehe es einfach nur nicht.
Danke fürs Lesen und ich freue mich über jede Antwort!
Liebe Grüße, TussiDeluxe15

Mehr lesen

6. Oktober 2012 um 1:43

Glück is gut
last uns nutzen Dein Glück in Loterie aus.
Wir winen Jackpot und teilen 50/50
Dann Du brauchst weniger arbeiten,bleibt mehr Zeit zum
Bezieungs Zeug.

Dass Du findest keinen für Bezieung kann auch bedeuten Glück.
Lese gut in das Forum ein,
Mit Bezieung ist hier meistens nur Probleme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 4:29

Das ist ja mal eine interessante Frage...
...ich persönlich glaube allerdings nicht, dass es quasi eine bestimmte Menge Glück gibt, die jeder bekommt, und dass sie in deinem Fall so aufgeteilt ist, dass für die Liebe leider nichts übrig bleibt.

Woran ich allerdings glaube, ist "self-fulfilling prophecy" - also dass das, was man für wahr/unvermeidlich hält, auch wahrscheinlich eintritt, einfach weil wir daran glauben. (Das hat auch übrigens nicht viel mit Glauben zu tun, sondern ist im der psychologischen Forschung ziemlich gut belegt.)

Wie sehr das in deinem konkreten Fall eine Rolle spielt, weiß ich ja nicht. Aber wenn du davon ausgehst, dass du (außer in der Liebe) ständig Glück hast, werden dir auch solche Fälle ganz besonders auffallen und im Gedächtnis bleiben, sodass der Eindruck entsteht, dass sich deine Annahme immer wieder bestätigt. Und wenn du bei jedem attraktiven Menschen davon ausgehst, dass das "ja doch nichts wird, weil ich nunmal kein Glück habe mit sowas", kann das tatsächlich deine Chancen verschlechtern. Insofern würde ich vielleicht mal meine Weltanschauung (in diesem Punkt) überdenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 7:02

Hi benjamin,
alles was Du über sich schreibst kann schon stimen.

aber dass > mit Mitte 20 sind die meisten guten Männer schon vergeben< dann >Die ganzen Typen mit denen Frauen eine solide Familie aufbauen können haben mit ca. 24 geheiratet und meistens sind sie mit Frauen zusammen die Anfang 20 sind.<

ist einfach Quark.das ales sind unbelegte Schpruche .
wer kann alles schon so genau wissen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 7:17

Sie ist erst dann die dumme Kuh,
- wenn Sie von deinen Eskapaden weiß und trotzdem mit macht.

Du bist dafür von Anfang bis Ende der "Beziehung" das Charakter - A*sch*och

Es gibt aber anscheinend auch Frauen die A*löcher brauchen, also bist selbst du "beziehungstechnisch" zu etwas nützlich - du füllst diese Marktlücke sogar gleich für mehrere Frauen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 9:02

So ein Quack...
"Es tut mir wirklich Leid, aber mit Mitte 20 sind die meisten guten Männer schon vergeben."

Kann dem nicht zustimmen....hab mit 26 meinen absoluten Traummann gefunden, sind mittlerweile 2 Jahre zusammen. Auch mit über 30 gibt es noch sehr ansehentliche männliche Exemplare, ich kenne einige gutaussehende, liebe Singlemänner, die bisher einfach einfach großes Pech mit Frauen hatten. Außerdem ist das mit 20-24 Jahren heiraten als pauschale Aussage auch Quatsch, da z.B. viele Akademiker erst ab 25 Frauen zum Suchen anfangen, weil das Studium vorher im Vordergrund steht. Viele Akademiker heiraten erst ab 30-35 aufwährts.

So nun zum Origianl-Beitrag: Es scheint, dass du sehr ehrgeizig bist, alles in die Hand nehmen willst und auch weißt, was du willst. Prinzipiell nicht verkehrt. Die Partnersuche ist aber keine Berufssuche, d.h. im Beruf kann man in gewisser Weise sich engagieren und sein Glück selber beeinflussen. Bei der Partnerwahl funktioniert das anders. Entweder es passt oder es passt nicht. Bei so vielen Männern zur Auswahl ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Richtige dabei ist, eher gering. Steiger dich da nicht so rein, leb dein Leben, halte die Augen offen, sei selbstbewusst, dann klappt das auch mit dem Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 10:11

Glücksmarie
Hallo
Mach dir bitte keinen Altersstress wegen der Männer. Meine Schwester hat mit 32 ihren Traummann kennengelernt, sie ist jetzt mit ihm verheiratet und sie haben einen süssen Sohn. Die Liebe hat keine Alterslimite. Was ich viel wichtiger fände ist, dass du vielleicht mal genauer hinguckst, wie sich deine Dates abspielen, was für ein Typus Mann das ist. Sind sie immer ähnlich, verhalten sie sich alle in etwa gleich, oder gar nicht? an welcher Stelle kommt es zum abrupten Abbruch ihrerseits? Welche Gespräche führst du mit ihnen, wie verhältst du dich? Achte dich doch mal dadrauf. Und glaub mir - jede Frau hat solche Situationen schon erlebt und Männer umgekehrt wohl auch. Ich Grüsse dich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 11:30

Klarstellung..
Um hier mal was zu klären, ich lasse mich von den Männer nicht ausnutzen, d.h. ich springe nicht mit jedem ins Bett

Und ich spreche hier auch nicht von DEM Partner für's Leben, es ist mir klar, dass ich noch ein bisschen zu jung bin um mir deswegen Sorgen zu machen.

Ich hatte Dates mit wohl allen Männertypen der Welt, ich habe jedem "eine Chance gegeben", auch wenn sie mir nicht auf Anhieb gefielen. Deswegen kann ich nicht sagen, dass ich mich auf einen festgelegt habe und mir prinzipiell immer den Falschen rausgesucht habe.
Und mit ein paar habe ich freundschaftlich noch Kontakt, sie meinen, dass ich sehr entspannt und nicht aufdringlich gewesen sei in der Dating-Phase. Also keine hysterische Xanthippe
Ich versuche eigentlich auch jedes Mal positiv zu denken, eben wegen der selbsterfüllenden Prophezeiung.
Thema Beziehung: unerschöpflich!

Danke für eine Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 12:20

Hallo benjaminblack,
wie schön für dich, dass es dir gelungen ist aus den Fängen weiblicher Macht zu entkommen und mit den Mädels nach Belieben umgehen zu können. Jetzt, wo du dir den Sex, der nach deiner Überzeugung ja das einzige ist, mit dem die blöden Weiber punkten können, auch wo anders holen kannst. Auch wenn dein Beitrag vermutlich ironisch gemeint war, liest er sich für mich irgendwie traurig. Keine Trauer, die du verstehen würdest, eher die Trauer des Betrachters, der einen um Witzigkeit bemühten, freien und unabhängigen Schmetterling sieht, welcher zwar alle Blüten mitnimmt, aber am Ende eines kurzen Sommers eben doch eingehen wird und sich zu dem Käfer verpuppt, der er im Grunde seines Daseins eigentlich ist und etwas später - nicht heute, nicht nächstes Jahr, nicht in einigen Jahren, aber irgendwann halt sein Dasein auf dem ihm naturgemäßen Boden fristen muss, wo er dann später von den Louboutins der Damenwelt als lästiges Insekt zertreten wird.

Also, gemieße dein freies Leben, solange es dir gewährt ist und in der Zwischenzeit hab noch ein schönes Wochenende,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 15:43

Jetzt bleib mal schön auf dem teppich...
Falls du es überlesen hast, ich habe es mit Apostrophen geschrieben und das meinte ich nicht abwertend, ich bin nicht Mutter Theresa!
Also stell dich nicht als Heiliger hin, ich bezweifle dass du dich mit jeder Frau treffen würdest, also mach mal halblang. Deine Posts sind nicht besonders vielsagend, ausser dass sie nur negativ sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 15:52
In Antwort auf helmi_12958551

Klarstellung..
Um hier mal was zu klären, ich lasse mich von den Männer nicht ausnutzen, d.h. ich springe nicht mit jedem ins Bett

Und ich spreche hier auch nicht von DEM Partner für's Leben, es ist mir klar, dass ich noch ein bisschen zu jung bin um mir deswegen Sorgen zu machen.

Ich hatte Dates mit wohl allen Männertypen der Welt, ich habe jedem "eine Chance gegeben", auch wenn sie mir nicht auf Anhieb gefielen. Deswegen kann ich nicht sagen, dass ich mich auf einen festgelegt habe und mir prinzipiell immer den Falschen rausgesucht habe.
Und mit ein paar habe ich freundschaftlich noch Kontakt, sie meinen, dass ich sehr entspannt und nicht aufdringlich gewesen sei in der Dating-Phase. Also keine hysterische Xanthippe
Ich versuche eigentlich auch jedes Mal positiv zu denken, eben wegen der selbsterfüllenden Prophezeiung.
Thema Beziehung: unerschöpflich!

Danke für eine Antworten

".mit allen Männertypen der Welt............."


hoppla, da kommt bei mir doch ein bisschen Neid auf...........

Wie lange braucht man dazu, die alle "abzuarbeiten?"

Herrlich, deine jugendliche Selbsteinschätzung.
Aber im Grunde ist es ganz einfach: Wenn d e r R i c h t i g e kommt, macht es "peng", und du bleibst bei ihm und er bei dir.

Aber nicht suchen, es muss sich ergeben.
Ist seeeehhr schwer oder auch gaaanz leicht.

Alles Liebe!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2012 um 15:56
In Antwort auf py158

Hallo benjaminblack,
wie schön für dich, dass es dir gelungen ist aus den Fängen weiblicher Macht zu entkommen und mit den Mädels nach Belieben umgehen zu können. Jetzt, wo du dir den Sex, der nach deiner Überzeugung ja das einzige ist, mit dem die blöden Weiber punkten können, auch wo anders holen kannst. Auch wenn dein Beitrag vermutlich ironisch gemeint war, liest er sich für mich irgendwie traurig. Keine Trauer, die du verstehen würdest, eher die Trauer des Betrachters, der einen um Witzigkeit bemühten, freien und unabhängigen Schmetterling sieht, welcher zwar alle Blüten mitnimmt, aber am Ende eines kurzen Sommers eben doch eingehen wird und sich zu dem Käfer verpuppt, der er im Grunde seines Daseins eigentlich ist und etwas später - nicht heute, nicht nächstes Jahr, nicht in einigen Jahren, aber irgendwann halt sein Dasein auf dem ihm naturgemäßen Boden fristen muss, wo er dann später von den Louboutins der Damenwelt als lästiges Insekt zertreten wird.

Also, gemieße dein freies Leben, solange es dir gewährt ist und in der Zwischenzeit hab noch ein schönes Wochenende,
Christoph

.....Super Beitrag, py, wie immer.........
von deiner Seite, dankeschön und weiter so!

Du schreibst in einer eigenen Klasse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen