Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu viel Freiraum? Freund geht mit Bekannten zum Snowboardurlaub...

Zu viel Freiraum? Freund geht mit Bekannten zum Snowboardurlaub...

13. Dezember 2016 um 4:02

Hallo ihr Lieben.

Mein Freund möchte demnächst mit einer Bekannten zum Snwoboarden fahren. Dieses Thema beschäftigt mich total und ich weiß nicht, wie ich das alles sehen soll bzw. wie ich darauf reagieren soll.

Wir sind seit einem Jahr zusammen. Vor ca. einem halben Jahr gab es einen Bruch zwischen uns. Ich hatte damals ein schreckliches Bauchgefühl und hatte privaten Sexvideos (alles vor meiner Zeit) und verletzende Nachrichten bei ihm gefunden. Ich weiß, dass man nicht in fremden Sachen spioniert, aber mein Bauch hat mir sämtliche Alarmsignale gesendet, das leider zurecht. Er hatte lange mit einer geschrieben, mit der er auch die Sexvideos hatte. Wir waren bereits zusammen und er hat immer noch mit ihr geschrieben. Sie fragte ihn oft war er machte und er sagte er mache alleine dies und das. Als sie fragte, mit wem er im Urlaub war, dann hieß es alleine ohne Begleitung. Er hat mich vollkommen verleugnet. In keinster Weise wurde ich erwähnt. Dann schrieb er einer Freundin, angeblich aus Spaß ob sie Telefonsex haben möchte. Als diese dann schrieb: ,,ich kann sowas nicht sie liegt neben dir‘‘, schrieb er ,,nö, sie ist nicht da" (ja ich hatte damals Nachtdienst)... Das war nur ein kleiner Auszug dieser Nachrichten. Diese Geschichte hat mich sehr verletzt. Ich war damals drauf und dran ihn zu verlassen. Weil es respektlos und verletzend ist. Ich knabbere immer noch daran. Ich habe ihm damals verziehen, daher möchte ich es einfach auch nicht mehr ansprechen. Ich habe es jedoch nie vergessen.

Er ist mein erster längerer Freund. Und auch der erste, den ich so nah an mich ran gelassen habe. Wir wohnen seit ca. Mai zusammen. Er wollte damals nur übergangsweise bei mir einziehen, bis er die andere Wohnung hat, allerdings bekam er diese dann doch nicht, weil er als Student dann doch zu wenig verdient hat. Ich habe Angst, dass ich zu gutmütig bin, er zahlt kaum Miete, weil er eben kaum Geld verdient, ich überlasse es ihm, meine Wohnung auch so zu verändern, dass er sich wohl fühlt. Ich lasse ihm Freiraum. Ich will nur damit sagen, dass er etwas Besonderes für mich ist, denn all die anderen Männer davor haben es nie soweit geschafft, mich tief ins Herz zu treffen. Er ist ein toller Mensch, bis auf diese Situation die da damals passiert ist, ist alles mit ihm wunderschön. Ich denke, dass damals hat mich so sehr getroffen, weil ich mich nie jemanden öffnen konnte und dann tue ich es einmal so richtig und werde dafür auch noch gefühlt bestraft. Er hatte rundum mein Vertrauen, bis mir eben mein Bauchgefühl Alarmsignale sendete, die leider auch noch wahr waren.

Er hat bis auf zwei Männern (einer davon 200km weit weg) nur lauter Frauen im Freundeskreis. Die ein oder andere kenne ich, viele allerdings noch gar nicht. Ich hatte damit noch nie ein Problem. Diese Situation eben, hat alles in mir verändert.
Diese Bekannte kennt er wohl aus seinen Studienzeiten, sie wohnt gute 50km von hier entfernt. Sie haben damals in einer WG zusammen gewohnt. Nun jetzt kommen wir zu der Sache auf die ich nicht stolz bin. Ich habe leider wieder nachgeschaut, weil mich erneut ein komisches Gefühl einholte. Er hat ganz viele Chats archiviert unter anderem auch den Chat mit dieser Bekannten. Sie fragte ihn in einer Nachricht, mit wem er dort im Urlaub war und er gab darauf so gar keine Antwort. Auch wie sie ihm schreibt, dass er gut aussieht, ob sie zusammen in die Sauna gehen sollen. Schickt ihm Bilder von Sachen die sie gekocht hat. Sie machen soweit ich weiß kaum was zusammen. Einmal wollten sie sich treffen, aber dazu kam es leider nicht. Ich bin mir nicht ganz sicher ob sie weiß, dass es mich gibt. Sie scheint mit ihm zu flirten. Er scheint es zu genießen, geht aber auch nie so darauf ein. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.

Ich bin ja auch schon einen Schritt auf ihn zugegangen. Er war so traurig, dass er niemanden für Snowboarden findet, also habe ich ihm angeboten, dass wir das machen, vorausgesetzt er bringt es mir bei. Ich wollte es eh schon immer mal ausprobieren und somit wäre es ja auch eine gemeinsame Aktivität gewesen. Allerdings kann ich erst im Januar. Ich habe mir schon die komplette Ausrüstung zugelegt. Er hat aber die Winterferien frei und möchte auch jetzt schon Snowboarden. Ich kann das gut verstehen. Ich kann eben nicht, ich bekomme leider kein frei.

Der Gedanke, dass er mit ihr Snowboard fährt, mit ihr zusammen im Bett schläft, sie beide evlt am Abend dann noch in die Sauna gehen. Es macht mich wahnsinnig. Und ich traue mich einfach nicht es anzusprechen. Dann müsste ich zugeben, dass ich wieder spioniert habe.

Ich bin so traurig, dass ich so fühle, so handle, überhaupt so geworden bin. Ich war nie so. Ich bin keine Frau die Kontrolle braucht, weil ich immer Beziehung mit Vertrauen verbinde. Aber nach dieser Geschichte...und dann diese Urlaubsplanung... Ich wundere mich selbst, was ich für ein Mensch geworden bin.

Leute bitte helft mir. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Soll ich es ansprechen? Wie soll ich es ansprechen? Was soll ich tun? Bitte gebt mir einen Rat. Schreibt, was ihr darüber denkt. Ich danke euch allen schon mal.

Mehr lesen

13. Dezember 2016 um 8:55

Incredibile! Folgender Vorschlag: lies dir mal deinen Text durch und stell dir vor, jemand anders hätte ihn gepostet. Was wär deine Antwort dazu?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2016 um 9:20

Vvevlyn und apolline haben es auf den Punkt gebracht.
​Der Schmarotzer hat sich eingenistet, genießt die Bequemlichkeit bei dir und pusht sein Ego an anderen. Von mir aus könnte er gern mit der "Bekannten" fahren, dort das nächste Video drehen und sich dann bei mir seine Koffer holen kommen!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2016 um 10:51
In Antwort auf wolf3086

Hallo ihr Lieben.
 
Mein Freund möchte demnächst mit einer Bekannten zum Snwoboarden fahren. Dieses Thema beschäftigt mich total und ich weiß nicht, wie ich das alles sehen soll bzw. wie ich darauf reagieren soll.
 
Wir sind seit einem Jahr zusammen. Vor ca. einem halben Jahr gab es einen Bruch zwischen uns. Ich hatte damals ein schreckliches Bauchgefühl und hatte privaten Sexvideos (alles vor meiner Zeit) und verletzende Nachrichten bei ihm gefunden. Ich weiß, dass man nicht in fremden Sachen spioniert, aber mein Bauch hat mir sämtliche Alarmsignale gesendet, das leider zurecht. Er hatte lange mit einer geschrieben, mit der er auch die Sexvideos hatte. Wir waren bereits zusammen und er hat immer noch mit ihr geschrieben. Sie fragte ihn oft war er machte und er sagte er mache alleine dies und das. Als sie fragte, mit wem er im Urlaub war, dann hieß es alleine ohne Begleitung. Er hat mich vollkommen verleugnet. In keinster Weise wurde ich erwähnt. Dann schrieb er einer Freundin, angeblich aus Spaß ob sie Telefonsex haben möchte. Als diese dann schrieb: ,,ich kann sowas nicht sie liegt neben dir‘‘, schrieb er ,,nö, sie ist nicht da" (ja ich hatte damals Nachtdienst)... Das war nur ein kleiner Auszug dieser Nachrichten. Diese Geschichte hat mich sehr verletzt. Ich war damals drauf und dran ihn zu verlassen. Weil es respektlos und verletzend ist. Ich knabbere immer noch daran. Ich habe ihm damals  verziehen, daher möchte ich es einfach auch nicht mehr ansprechen. Ich habe es jedoch nie vergessen.
 
Er ist mein erster längerer Freund. Und auch der erste, den ich so nah an mich ran gelassen habe. Wir wohnen seit ca. Mai zusammen. Er wollte damals nur übergangsweise bei mir einziehen, bis er die andere Wohnung hat, allerdings bekam er diese dann doch nicht, weil er als Student dann doch zu wenig verdient hat. Ich habe Angst, dass ich zu gutmütig bin, er zahlt kaum Miete, weil er eben kaum Geld verdient, ich überlasse es ihm, meine Wohnung auch so zu verändern, dass er sich wohl fühlt. Ich lasse ihm Freiraum. Ich will nur damit sagen, dass er etwas Besonderes für mich ist, denn all die anderen Männer davor haben es nie soweit geschafft, mich tief ins Herz zu treffen. Er ist ein toller Mensch, bis auf diese Situation die da damals passiert ist, ist alles mit ihm wunderschön.  Ich denke, dass damals hat mich so sehr getroffen, weil ich mich nie jemanden öffnen konnte und dann tue ich es einmal so richtig und werde dafür auch noch gefühlt bestraft. Er hatte rundum mein Vertrauen, bis mir eben mein Bauchgefühl Alarmsignale sendete, die leider auch noch wahr waren.
 
Er hat bis auf zwei Männern (einer davon 200km weit weg) nur lauter Frauen im Freundeskreis.  Die ein oder andere kenne ich, viele allerdings noch gar nicht. Ich hatte damit noch nie ein Problem. Diese Situation eben, hat alles in mir verändert.
Diese Bekannte kennt er wohl aus seinen Studienzeiten, sie wohnt gute 50km von hier entfernt. Sie haben damals in einer WG zusammen gewohnt. Nun jetzt kommen wir zu der Sache auf die ich nicht stolz bin. Ich habe leider wieder nachgeschaut, weil mich erneut ein komisches Gefühl einholte. Er hat ganz viele Chats archiviert unter anderem auch den Chat mit dieser Bekannten. Sie fragte ihn in einer Nachricht, mit wem er dort im Urlaub war und er gab darauf so gar keine Antwort. Auch wie sie ihm schreibt, dass er gut aussieht, ob sie zusammen in die Sauna gehen sollen. Schickt ihm Bilder von Sachen die sie gekocht hat. Sie machen soweit ich weiß kaum was zusammen. Einmal wollten sie sich treffen, aber dazu kam es leider nicht. Ich bin mir nicht ganz sicher ob sie weiß, dass es mich gibt. Sie scheint mit ihm zu flirten. Er scheint es zu genießen, geht aber auch nie so darauf ein. Ich weiß nicht was ich davon halten soll.
 
Ich bin ja auch schon einen Schritt auf ihn zugegangen. Er war so traurig, dass er niemanden für Snowboarden findet, also habe ich ihm angeboten, dass wir das machen, vorausgesetzt er bringt es mir bei. Ich wollte es eh schon immer mal ausprobieren und somit wäre es ja auch eine gemeinsame Aktivität gewesen. Allerdings kann ich erst im Januar. Ich habe mir schon die komplette Ausrüstung zugelegt. Er hat aber die Winterferien frei und möchte auch jetzt schon Snowboarden. Ich kann das gut verstehen. Ich kann eben nicht, ich bekomme leider kein frei.
 
Der Gedanke, dass er mit ihr Snowboard fährt, mit ihr zusammen im Bett schläft, sie beide evlt am Abend dann noch in die Sauna gehen. Es macht mich wahnsinnig. Und ich traue mich einfach nicht es anzusprechen. Dann müsste ich zugeben, dass ich wieder spioniert habe.
 
Ich bin so traurig, dass ich so fühle, so handle, überhaupt so geworden bin. Ich war nie so. Ich bin keine Frau die Kontrolle braucht, weil ich immer Beziehung mit Vertrauen verbinde. Aber nach dieser Geschichte…und dann diese Urlaubsplanung… Ich wundere mich selbst, was ich für ein Mensch geworden bin.
 
Leute bitte helft mir. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll. Soll ich es ansprechen? Wie soll ich es ansprechen? Was soll ich tun? Bitte gebt mir einen Rat. Schreibt, was ihr darüber denkt. Ich danke euch allen schon mal.
 

Hallo.

Zu allererst: es tut mir aufrichtig leid für dich, dass du das durchmachen musst. Und das meine ich Ernst. Man selbst will die Dinge ja oft nicht so wahrhaben, aber ich muss sagen: lass dir nicht alles gefallen, er verarscht dich. Vielleicht nicht mit böser Absicht, aber doch tut er es. Weiß er, dass du von seinen damaligen Kontakten weißt? Oder denkt er, du seist die Unwissende?

Ich persönlich bezweifle, dass du ihn abschießen willst wegen all dem. Denn darum ging die Frage ja auch nicht.. das ist auch okay, jeder entscheidet das selbst, es ist deine Entscheidung und du musst glücklich sein. Ich würde aber trotzdem mal Klartext mit ihm reden - ich weiß du sagst du willst das nicht, aber ich glaube nicht dass "runterschlucken" der richtige Weg ist - sprich: alles auf den Tisch legen, was du weißt, ihn konfronieren mit allem, was sich da in dir angestaut hat, von deiner Angst erzählen, dem mangelnden Vertrauen (das ja seinen Grund hat!), von deinem Zwiespalt ... sollte er wirklich der eine sein (was ich leider bezweifle, aber es wird sich ja auf kurz oder lang zeigen), wird das die Dinge vielleicht wieder ein wenig richten können. Keinesfalls würde ich schweigend alles zur Kenntnis nehmen - und nein, Snowboardurlaub mit der Bekannten wäre für mich in deiner Situation absolut keine Option!! Ihr braucht eine gemeinsame Basis, ihr braucht Vertrauen und Verständnis, und das kann unter den aktuellen Bedingungen einfach nicht wachsen. Bedingungslose Toleranz und Füßestillhalten wird deine Beziehung nicht retten, so hart das klingt. Tritt für dich selbst ein und frage dich vielleicht auch mal, was du wirklich willst.

Alles Liebe dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook