Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu viel Alkohol - zu wenig Sex.

Zu viel Alkohol - zu wenig Sex.

18. August 2013 um 0:00 Letzte Antwort: 18. August 2013 um 11:12

Eigentlich erwarte ich davon, dass ich das hier schreibe keinen sinnvollen Lösungsvorschlag... ich würde gerne eure Meinung dazu wissen ob ich überreagiere... oder ich will auch einfach nur mal meinen Frust ablassen...

Zur Ausgangssituation: mein Freund (25) und ich (24) sind jetzt fast 8 Monate zusammen. Dass ansonsten alles super läuft, kann ich nicht sagen... wir sind sehr verschieden - ich bin ruhig, reserviert, kleiner Freundeskreis - er ist offen, impulsiv, großer Freundeskreis. Seine Freizeitgestaltung liegt darin sich mit Kumpels auf Bier zu treffen, meine bestand daraus Sport zu machen, Kaffee zu trinken und wenn dann mal am Wochenende wegzugehen. Wir sind uns sehr ungleich - weswegen oft die Fetzen flogen - gegenseitiges Unverständnis... nach der kurzen Zeit Beziehung auf sehr heftige Weise. Ich hab noch nie in meinem Leben so gestritten, bin nie so laut geworden und erschreck mich manchmal vor mir selbst. Ich bin relativ am Anfang mit in seine 1-Zimmer-Wohnung gezogen. Seitdem sind aus Wut Schrank, Lampe, Lichtschalter, Kühlschrankfach und Tisch kaputt gegangen. Ich muss selbst schon mit dem Kopf schütteln, wenn ich das so schreibe und lese...
Jedenfalls lieben wir uns sehr. Wenn man mich fragen würde, warum es so eskaliert würde ich sagen: eben weil wir uns so lieben! Und weil wir nicht damit klarkommen, wenn irgendeine Kleinigkeit darauf hindeutet, dass es beim Anderen nicht so ist.

Nehmen wir z.B. heute: Samstagabend. Ich sitze hier, allein - er ist mit seinen Kumpels Bier trinken. Nachdem wir auf einem Fest waren und eigentlich ausgemacht hatten zusammen zeitig nach Hause zu gehen, weil ich morgen früh um 5 aufstehen muss. Daraus resultieren eigentlich alle Streitigkeiten. Die Frage: 'wann gehen wir?'. Er kennt es nicht anders. Ich auch nicht. Er war es so gewohnt, dass er jeden Freitagabend, Samstagabend was mit seinen Kumpels macht - Billard, Biertreffpunkt oder Party, Biertreffpunkt,.. und das ging dann bis in die Puppen (er hat ja schließlich Wochenende...!, einige Single-Freunde dabei). Aber damit ist nicht genug. Samstag sowie Sonntag um 11 Uhr vormittags gibt es Elfer-Bier.... je nachdem wie lange man die Nacht vorher gemacht hat, ging man auch da hin. Sonntag gehen wir meistens Abends gemeinschaftlich Essen (und Bier trinken...) oder zur Abwechslung auch mal am Biertreffpunkt grillen und Bier trinken. Oder wir gehen mit allen baden und trinken dabei Bier....! Also wäre das Wochenende abgedeckt... In der Woche: Dienstag sowie Donnerstag sind gemeinschaftliche Serienabende (bei denen Bier getrunken wird) - wobei ich sagen muss: da gehe ich sehr gerne mit hin! Ich finde seine Kumpels alle sehr nett, in Ordnung, es macht Spaß und es ist einfach eine gesellige Runde.

ABER: die Tage die mir bleiben sind Montag und Mittwoch. Wenn ich Glück habe... DENN: es gibt ja auch noch das Feierabendbier!! Das kann man jeden Wochentag trinken....! Es geht mir einfach nur auf die Nerven und das versteht er nicht....! Ich weiß wie wichtig es ist, dass jeder seine Freiräume in der Beziehung hat - und ich bin der Meinung ich gebe ihm genügend Freiraum! Ich weiß, dass er treu ist und dass ich mir nichts dabei denken muss, wenn er da hin geht, ich kenn ja die Leute, aber ICH bleibe dabei einfach auf der Strecke!

Er muss in der Woche jeden Tag sehr zeitig raus - da wir meistens erst spät ins Bett gehen (gerade Dienstag und Donnerstag) ist da nichts mit Sex. Er ist zu müde. Was ich auch verstehe - wenn ich jeden Tag um die Uhrzeit raus müsste, wäre ich auch zu müde. Okay. Aber das Wochenende läuft es dann genauso ab - seit Beginn der Beziehung. Er ist übermüdet von der Woche, wir gehen weg, trinken Bier, es geht bis irgendwann nachts und dann läuft auch nichts mehr! Super. Und ich bin die blöde, böse Freundin die Ihren Freund zwingt schon vor Mitternacht heimzugehen... Da hab ich auch keine Lust drauf! Wenn man genau weiß, dass er noch länger bleiben will...! Es könnte ja einfach mal von ihm kommen! Aber nein...! Er hat halt andere Prioritäten als Sex. Was das Schlimme ist, ist, dass ich selbst eigentlich keine Lust mehr darauf habe damit anzufangen. Alles ist das Gleiche Schema. Ich habe nichmal mehr Lust Freitag oder Samstag was mit seinen Kumpels zu mache, so lustig es auch ist, aber ich weiß vorher schon ganz genau: wir werden keinen Sex haben. Er wird trinken, trinken, trinken, mich anschauen ob es okay ist wenn wir noch länger bleiben und entweder ich sag ja und verzichte damit gleich auf Sex oder ich sage nein und wir haben einen handfesten Streit. Toll. Weil er dann widerwillig mitkommt, ich hab keine Lust, er hat keine Lust und das Ganze war umsonst. Wenn wir da bleiben läuft es meist so ab, dass eine total gute Stimmung ist und wir irgendwann mitten in der Nacht heim gehen, wenn selbst der Letzte da ins Bett will. Wenn wir nicht gleich einschlafen sondern Sex haben, läuft es meist sehr unglücklich ab. Entweder es artet mehr in harter Arbeit aus einen sturzbetrunkenen Kerl zum Orgasmus zu bringen oder er schläft schon vorher ein. Drei Mal passiert. Beim ersten Mal habe ich Rotz und Wasser geheult. Beim zweiten Mal habe ich auch geheult, mich dann aber einfach für's drüber schlafen entschieden. Beim dritten Mal habe ich nicht geheult, sondern mit Trotz reagiert, durfte mir dann Vorwürfe anhören, dass ich selbst schuld wäre, worauf ich wiedermal fast ausgezogen wäre. Ich zeige mich ihm nicht genug. Ja - ich habe Selbstbewusstseinsprobleme, mir fällt es nicht leicht splitterfasernackt vor ihm rumzuhüpfen. Ich geniere mich manchmal. Prüde bin ich deshalb nicht - wenn ich merke, dass das Interesse auf Gegenseitigkeit beruht, taue ich auf und mache so ziemlich alles mit. Aber wenn das nicht der Fall ist und alles was von ihm aus kommt 3-minütiger-Sonntagmorgensex ist - nein danke!

Mehr lesen

18. August 2013 um 0:18

Na hi
Hier kein Ratschlag. Sondern ein Fallbeispiel von mir:
Wir waren 6 jahre zusammen und auch sehr unterschiedlich. Er hat jeden abend seine 2-4 feierabendbier getrunken und am Wochenende kam jedesmal ein kumpel vorbeida gab es ps3 und viel Bier. Jedes we hat dieser Kumpel bei uns geschlafen. Somit gab es am we nie sex und in der wochr auch nicht da ich entweder nachtschicht hatte oder er biasin die nacht wach war und ich dann ins bett bin.
Das ende vom lied: ich habe Schluss gemacht.es war schwer..es ist jetzt 1, 5 jahre hher.ich habe immernoch Gefühle für ihn.aber es war die beste Entscheidung meines lebens

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2013 um 0:30

Auf wessen Konto geht das...
... zerstoerte Mobiliar? Deines? Seines? Euers?

Ansonsten, wie weit bist du mit ihm? "Der muss weg!"? "Ich will's noch einmal versuchen"? "Was muss ich machen, dass er endlich perfekt wird"?

Wenn du beim ersten bist, mach es kurz und schmerzlos, zieh aus, trenne dich, fertig.

Beim Letzteren ist dir nicht mehr zu helfen.

Das Mittelding waere wohl das Schwierigste, da du selbst dazu bereit sein musst, Kompromisse zu machen. Rede mit ihm! Mach ihm klar wie ernst es ist, wie nah du davor stehst, dich zu trennen. Sag ihm, dass du ihn sehr liebst - aber dass das allein nicht reichen wird dich zu halten. Die Sache mit dem Bier, sag ihm, dass es dir zu viel wird, dass du dir Sorgen machst. Das mit den Abenden, das muss dein Kompromiss werden. Du magst es mit seinen Kollegen, bau darauf auf. Haben die nicht Freundinnen oder Maedels, mit denen du dann etwas unternehmen kannst, wenn die Herren nur noch tanken? Oder versuch doch da etwas Konstruktives reinzubringen. Bring Skat-karten mit, oder Siedler oder Monopoly oder so was... Dass es nicht ein eintoeniges Betrinken wird.

Seid ihr beide berufstaetig? Wie ist sein Job? Ist da viel Stress im Spiel? Vielleicht spielt das bei seinem Trinkverhalten und seiner Sexualtrieblosigkeit auch eine nicht unwesentliche Rolle.

Ich wuensche euch beiden wirklich alles erdenklich Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2013 um 0:36

Ich
kenne auch so ein Paar..

Ich bewundere sie immer wieder! Wie kann man sowas nur aushalten????

Er hat immer gemeint er bessert sich .. jajaa .. jetzt geht er sogar Sonntags in der Früh mit dem Hund gassi und bleibt auf der Tanke hängen um ein paar Bier zu trinken! Geht gar nicht und wird immer schlimmer!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2013 um 1:10

...
Es geht auf UNSER Konto. Deswegen liebe ich diesen Mann auch so sehr. Er hat so viele gute Seiten. Ich spüre, dass er mich liebt, und nicht betrügt. Er macht den Tisch kaputt - einen Tag später hat er einen neuen bestellt und will mich damit überraschen...! Ich putze und mache die Wäsche - er stellt sich dafür jeden Tag hin und kocht (was so überhaupt nichts meins ist). Er bringt mir Blumen mit. Und überhaupt bringt er immer Blumen mit - für unseren Tisch - und ich freue mich jedesmal wie so ein kleines Kind darüber. Und er kommt auch immer gerne mit zu meinen Eltern, wenn das geplant ist, ohne wenn und aber! Alles was ich mir von ihm wünsche ist ein bisschen mehr sexuelles Interesse!
Aber wenn ich Dinge mache wie mir sexy Unterwäsche zu zu kaufen: ich habe 3 Wochen darauf gewartet bis der richtige Zeitpunkt dafür da ist! An dem wir nicht zeitig raus müssen (er in der Woche 6-15, ich in Schichten mal spät mal früh, auch am Wochenende) oder an dem wir nicht zu viel getrunken dafür hatten... Es ergibt sich nie! Und ich verlier langsam das Selbstbewusstsein dafür, es zu versuchen... weil ich einfach bloß will, dass er mal einen Tag auf seine Kumpels und sein Bier verzichtet - meinetwegen. Aber das scheint zu viel verlangt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2013 um 1:13

...
Rede nochmal klartext mit ihm, habe ich auch gemeint und da er sich nicht geändert hat habe ich für mich den entschluss gefasst es zu beenden, da ich so nicht weiter wollte, trotz liebe, aber ich hätte mir z.b. unter diesen umständen nie kinder vorstellen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2013 um 1:22

...
Das mit den Kindern habe ich ihm auch schon gesagt! Wie er sich es in Zukunft vorstellt...!? 'Das wäre eine ganz andere Situation' - mit Kindern. Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass er ein wirklich guter Vater wäre!! Aber: ich würde immer noch auf der Strecke bleiben! Dann gäbe es auch keine Hoffnung auf Sonntagmorgensex mehr...!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2013 um 8:31

....
Ich bin der Meinung, das es wenn es erstmal so eingeschlafen ist.es nicht schnell bergauf geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. August 2013 um 11:12

Schwierig
Eure Lebensabläufe sind nicht kompatibel - allein dass Du um 5 aufstehen mußt...da müßtest Du ja um 10 pennen. Spätestens. Und natürlich ist es blöd jemanden vor Mitternacht (lol) wegzuziehen. Das kenn ich sonst nur von Paaren mit Babysitter.

Vorschlag: Betrachte das mal eher als "normale Beziehung", wo man sich 2-3 Mal die Woche sieht und sonst jeder sein eigenes Ding durchzieht.

Leg Dir also die 2-3 Tage, wo Du stressfrei Zeit für ihn hast zurecht und sag "an den beiden Tagen können wir was machen" - und die anderen 4-5 Tage bist Du nicht ansprechbar. Ist schwer in einer 1-Zimmer-Wohnung, hm.
Vielleicht hast Du ne Durststrecke, wenn er an den 2-3 Tagen die Dir passen was Besseres vorhat. Aber irgendwann wird er schon Opfer bringen, wenn er Dich liebt, und sich die 2-3 Tage auch freihalten.

Und natürlich KANN man Kompromisse schliessen. Tendenziell sollte das aber erstmal auf "Normal-Beziehungs-Niveau" runtergefahren werden, damit Ihr Euch mal kennen lernt und wisst, wie Ihr miteinander zurecht kommt. 2-3 Tage die Woche Kontakt, mehr nicht, Ende.

Und ja, in 1-2 Jahren tritt das Problem wieder auf, wenn Ihr "richtig" zusammenzieht, aber bis dahin habt Ihr hoffentlich Erfahrungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Er Sikh ich Muslim, er Inder ich Paki :S
Von: eden_11873722
neu
|
18. August 2013 um 2:41
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper