Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu schüchtern

Zu schüchtern

26. Mai um 11:01

Hallo, ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin total schüchtern und verklemmt, immer, wenn ich meinen Schwarm sehe. Es ist unerträglich. Er arbeitet in einem Cafe und ich kenne den Besitzer, weshalb ich ab und zu auch dort bin. Doch immer, wenn ich dort bin und er da ist, dann fange ich an zu zittern und ich kann ihm nicht mal in die Augen sehen. Es ist einfach nur peinlich. Ich werde so oft gefragt vom Chef, ob ich nicht dort hin kommen kann oder ob wir uns anderweitig alle treffen können (die sind dort alle ne Clique), aber ich kann nicht wegen meinem Schwarm, obwohl ich gerne würde. (Ich habe schon Angst auf dem Weg da hin, dass ich zittern könnte oder so). Komisch, dass das noch keiner mitbekommen hat, dass ich auf den stehe, es ist schon echt auffällig. Sobald erwähnt wird, dass mein Schwarm mitkommt, sage ich doch ab. 
Was auch blöd ist, dass ich, um ihm zu zeigen, dass ich auch "normal" sein kann, immer mit den anderen Angestellten im Cafe rede. Also damit er nicht denkt ich hätte ne Störung. Nur sind das eben vorwiegend Jungs und ich will nicht, dass er denkt ich würde auf einen von den anderen stehen. Schließlich wurde ich schon von einem dort gefragt, ob ich mit dem einen Angestellten etwas hätte, weil ich so viel mit dem mache.
Ehrlich gesagt kann ich mir selbst nicht erklären warum ich so verklemmt bin. Ich bin hübsch und intelligent, studiere Psychologie. Also ist nicht so, dass ich mich vor ihm schämen müsste, aber ich tu es eben. Ich weiß, dass man, um jemanden rum zu kriegen, demjenigen zeigen muss ,dass man ihn mag, ihn anlächeln ,in die Augen sehen muss usw. ... kann mir vielleicht jemand helfen? Weiß jemand von euch wie schlimm das bei Männern an kommt, schüchtern zu sein? Und hat jemand vielleicht sogar Tipps gegen die Aufregung/ das Zittern usw.? LG 

Mehr lesen

26. Mai um 11:42
In Antwort auf cormac_12651878

Hallo, ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin total schüchtern und verklemmt, immer, wenn ich meinen Schwarm sehe. Es ist unerträglich. Er arbeitet in einem Cafe und ich kenne den Besitzer, weshalb ich ab und zu auch dort bin. Doch immer, wenn ich dort bin und er da ist, dann fange ich an zu zittern und ich kann ihm nicht mal in die Augen sehen. Es ist einfach nur peinlich. Ich werde so oft gefragt vom Chef, ob ich nicht dort hin kommen kann oder ob wir uns anderweitig alle treffen können (die sind dort alle ne Clique), aber ich kann nicht wegen meinem Schwarm, obwohl ich gerne würde. (Ich habe schon Angst auf dem Weg da hin, dass ich zittern könnte oder so). Komisch, dass das noch keiner mitbekommen hat, dass ich auf den stehe, es ist schon echt auffällig. Sobald erwähnt wird, dass mein Schwarm mitkommt, sage ich doch ab. 
Was auch blöd ist, dass ich, um ihm zu zeigen, dass ich auch "normal" sein kann, immer mit den anderen Angestellten im Cafe rede. Also damit er nicht denkt ich hätte ne Störung. Nur sind das eben vorwiegend Jungs und ich will nicht, dass er denkt ich würde auf einen von den anderen stehen. Schließlich wurde ich schon von einem dort gefragt, ob ich mit dem einen Angestellten etwas hätte, weil ich so viel mit dem mache.
Ehrlich gesagt kann ich mir selbst nicht erklären warum ich so verklemmt bin. Ich bin hübsch und intelligent, studiere Psychologie. Also ist nicht so, dass ich mich vor ihm schämen müsste, aber ich tu es eben. Ich weiß, dass man, um jemanden rum zu kriegen, demjenigen zeigen muss ,dass man ihn mag, ihn anlächeln ,in die Augen sehen muss usw. ... kann mir vielleicht jemand helfen? Weiß jemand von euch wie schlimm das bei Männern an kommt, schüchtern zu sein? Und hat jemand vielleicht sogar Tipps gegen die Aufregung/ das Zittern usw.? LG 

Ehrlich gesagt kann ich mir selbst nicht erklären warum ich so verklemmt bin. Ich bin hübsch und intelligent, studiere Psychologie.

Lernt ihr dort keine Strategien für mehr Selbstvertrauen und zum Klarmachen?

Ich kenne das Problem der Blockade, wenn man von einem Menschen fasziniert ist. Die Angst vor Kontrollverlust und Blamage führt dazu, dass man sich selbst zu 200% unter Kontrolle haben möchte und dabei immer mehr verkrampft.

Introvertierte Mädchen sind für Männer durchaus reizvoll. Bei Schüchternheit stellt sich aber die Frage, ob es nur den allerersten Schritt betrifft und die Blockade sich später löst, oder ob du in seiner Anwesenheit dauerhaft verklemmt bleibst.

Das wäre dann tatsächlich ein Problem, weil sich damit keine Beziehung auf Augenhöhe führen lässt.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 12:42
In Antwort auf cormac_12651878

Hallo, ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin total schüchtern und verklemmt, immer, wenn ich meinen Schwarm sehe. Es ist unerträglich. Er arbeitet in einem Cafe und ich kenne den Besitzer, weshalb ich ab und zu auch dort bin. Doch immer, wenn ich dort bin und er da ist, dann fange ich an zu zittern und ich kann ihm nicht mal in die Augen sehen. Es ist einfach nur peinlich. Ich werde so oft gefragt vom Chef, ob ich nicht dort hin kommen kann oder ob wir uns anderweitig alle treffen können (die sind dort alle ne Clique), aber ich kann nicht wegen meinem Schwarm, obwohl ich gerne würde. (Ich habe schon Angst auf dem Weg da hin, dass ich zittern könnte oder so). Komisch, dass das noch keiner mitbekommen hat, dass ich auf den stehe, es ist schon echt auffällig. Sobald erwähnt wird, dass mein Schwarm mitkommt, sage ich doch ab. 
Was auch blöd ist, dass ich, um ihm zu zeigen, dass ich auch "normal" sein kann, immer mit den anderen Angestellten im Cafe rede. Also damit er nicht denkt ich hätte ne Störung. Nur sind das eben vorwiegend Jungs und ich will nicht, dass er denkt ich würde auf einen von den anderen stehen. Schließlich wurde ich schon von einem dort gefragt, ob ich mit dem einen Angestellten etwas hätte, weil ich so viel mit dem mache.
Ehrlich gesagt kann ich mir selbst nicht erklären warum ich so verklemmt bin. Ich bin hübsch und intelligent, studiere Psychologie. Also ist nicht so, dass ich mich vor ihm schämen müsste, aber ich tu es eben. Ich weiß, dass man, um jemanden rum zu kriegen, demjenigen zeigen muss ,dass man ihn mag, ihn anlächeln ,in die Augen sehen muss usw. ... kann mir vielleicht jemand helfen? Weiß jemand von euch wie schlimm das bei Männern an kommt, schüchtern zu sein? Und hat jemand vielleicht sogar Tipps gegen die Aufregung/ das Zittern usw.? LG 

Da gibt es eine ganz einfache Lösung

Passe ihn ab, wenn er alleine ist, zittere etwas rum und frag nach einem Date

Das fühlt sich unglaublich schwer an, vielleicht hältst Du Dich auch für oberpeinlich, aber das ist etwas ganz normales. Wenn er sich darüber lustig macht, dann ist er einfach ein unreifer Idiot. Das sagt mehr über ihn als über Dich aus

Dafür brauchst Du sicher einen Tag, für die Überwindung und so, aber anschließend bist Du nicht mehr gefangen und weißt Bescheid

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 13:07
In Antwort auf nichtabgeholt

Ehrlich gesagt kann ich mir selbst nicht erklären warum ich so verklemmt bin. Ich bin hübsch und intelligent, studiere Psychologie.

Lernt ihr dort keine Strategien für mehr Selbstvertrauen und zum Klarmachen?

Ich kenne das Problem der Blockade, wenn man von einem Menschen fasziniert ist. Die Angst vor Kontrollverlust und Blamage führt dazu, dass man sich selbst zu 200% unter Kontrolle haben möchte und dabei immer mehr verkrampft.

Introvertierte Mädchen sind für Männer durchaus reizvoll. Bei Schüchternheit stellt sich aber die Frage, ob es nur den allerersten Schritt betrifft und die Blockade sich später löst, oder ob du in seiner Anwesenheit dauerhaft verklemmt bleibst.

Das wäre dann tatsächlich ein Problem, weil sich damit keine Beziehung auf Augenhöhe führen lässt.


 

Naja ich bin ja im Bachelor. Du meinst bestimmt die Theeapeutenausbildung. Im Bachelor lernt man sowas nicht. /: 

Also es ist schon so, dass ich später normal werde, aber im Moment oft es halt echt NICHT normal

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 13:11
In Antwort auf nurichhier

Da gibt es eine ganz einfache Lösung

Passe ihn ab, wenn er alleine ist, zittere etwas rum und frag nach einem Date

Das fühlt sich unglaublich schwer an, vielleicht hältst Du Dich auch für oberpeinlich, aber das ist etwas ganz normales. Wenn er sich darüber lustig macht, dann ist er einfach ein unreifer Idiot. Das sagt mehr über ihn als über Dich aus

Dafür brauchst Du sicher einen Tag, für die Überwindung und so, aber anschließend bist Du nicht mehr gefangen und weißt Bescheid

Das Ding ist, ich will auch nicht, dass sein Chef das mitbekommt(wenn ich ihn mir "schnappe" und er dann weiss dass ich auf ihn stehe) weil ich glaube, dass er bisschen auf mich steht.Wenn er das mitbekommt, wird er nicht mehr wollen, dass ich zu ihnen komme und mich nicht mehr fragen und ich werde dann meinen Schwarm auch nicht mehr sehen. 

Ich weiß nicht, ob ich zu intolerant bin ( vielleicht liegt es ja daran), aber wer würde denn so jemanden haben wollen , der rum zittert, nur weil man mit ihm redet? Also ich würde den jetzt auch nicht unbedingt haben wollen. Und mein Schwarm kann wirklich genug Frauen bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 13:12

Achso und warum ich auch nicht will, dass sein Chef es weiß ist, weil ich ihn wirklich sehr gerne hab. Also er ist mir freundschaftlich wirklich ganz sehr ans Heez gewachsen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 16:05
In Antwort auf cormac_12651878

Achso und warum ich auch nicht will, dass sein Chef es weiß ist, weil ich ihn wirklich sehr gerne hab. Also er ist mir freundschaftlich wirklich ganz sehr ans Heez gewachsen.

naja ohne ansprechen wirds nie was...  entweder oder

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 16:13
In Antwort auf cormac_12651878

Naja ich bin ja im Bachelor. Du meinst bestimmt die Theeapeutenausbildung. Im Bachelor lernt man sowas nicht. /: 

Also es ist schon so, dass ich später normal werde, aber im Moment oft es halt echt NICHT normal

Wenn du denkst, dass du später normal wirst, ist es also die Hürde des Ansprechens.

Gibt es keine Möglichkeit, ihn irgendwo außerhalb der Arbeitsstelle zu treffen? Er wird doch einen Teil seiner Freizeit in eurer Stadt verbringen. Und du weißt z.B., wann er keinen Dienst hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai um 16:21
In Antwort auf cormac_12651878

Das Ding ist, ich will auch nicht, dass sein Chef das mitbekommt(wenn ich ihn mir "schnappe" und er dann weiss dass ich auf ihn stehe) weil ich glaube, dass er bisschen auf mich steht.Wenn er das mitbekommt, wird er nicht mehr wollen, dass ich zu ihnen komme und mich nicht mehr fragen und ich werde dann meinen Schwarm auch nicht mehr sehen. 

Ich weiß nicht, ob ich zu intolerant bin ( vielleicht liegt es ja daran), aber wer würde denn so jemanden haben wollen , der rum zittert, nur weil man mit ihm redet? Also ich würde den jetzt auch nicht unbedingt haben wollen. Und mein Schwarm kann wirklich genug Frauen bekommen.

Das ist auch keine so kluge Überlegung. Du möchtest doch nicht einen Chef haben, der "auf Dich steht", wenn Du ihn als Partner nicht interessant findest oder?

Außerdem ist er wahrscheinlich nur nett und mag Dich vielleicht. Als Chef sollte er Dir keine Avancen machen.

Abgesehen davon gibt es immer Möglichkeiten Deinen Schwarm anzusprechen, ohne das es jemand mitbekommt. Das ist nur eine Ausrede.

Ja, kann sein, dass Dein Schwarm es blöd findet, wenn Du vor ihm unsicher bist. Vielleicht findet er es aber auch süß? Er hat Dich auch oft gesehen, wenn Du normal warst. Er wird das einschätzen können.

Und wenn nicht, bin ich wieder beim Standardsatz. Dann bist Du das Problem los und eine Erfahrung reicher

Du willst ihm doch nicht ewig hinterherschmachten, oder? Wenn Du ihn nicht ansprichst, wirst Du nie wissen, ob Ihr eine Chance gehabt hättet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen