Home / Forum / Liebe & Beziehung / Zu schnell aufgegeben?

Zu schnell aufgegeben?

29. Juni um 7:30 Letzte Antwort: 29. Juni um 10:48

Hallo Zusammen,
meine Freundin und ich (19/21) waren 7 Monate zusammen. Vor 3 Tagen haben wir uns getrennt. Es ging mehr von mir aus, jedoch wusste sie auch, wenn es so weitergeht ist eine Trennung unaufhaltsam. Unser Problem ist, dass wir unterschiedliche Vorstellungen einer Beziehung haben. Ich gebe alles dafür, dass wir uns öfter in der Woche sehen und ich sie 100% in mein Leben einplane, aber bei ihr passt eine Beziehung neben Uni und Hobbies nur schwer rein. Aktuell zieht sie sich zurück und meinte sie braucht Zeit. Ich kann mir einen zweiten Versuch mit ihr gut vorstellen, jedoch muss sich auf beiden Seiten die Einstellung ändern. Ich bin bereit mich anzupassen (ich finde ohne Anpassung funktioniert eine Beziehung nicht). Man muss sich entgegenkommen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob sie sich anpassen kann/will. Klar Uni geht definitiv vor, aber sie möchte auch null auf ihre Hobbies verzichten (die einen großen Teil der Woche einnehmen). Wir lieben uns noch und vermissen uns, deswegen bin ich die ganze Zeit am überlegen, ob ich zu schnell gehandelt habe. Hätten wir erst noch länger kämpfen sollen? Es lief die letzten 4 Wochen wirklich mies...
Sie hat am Tag der Trennung auch schon kleine Kompromisse genannt, was wir machen könnten, dass es wieder wird. Jedoch sagt sie jetzt nichts mehr davon. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Mein Herz sagt ich soll um sie kämpfen, aber mein Kopf weiß, dass es sehr harte Jahre werden würden und auch zwischendrin Schmerzen dabei wären.

Auch weiß ich, dass eine Andere vermutlich besser passen würde, aber wenn man darüber in einer Beziehung nachdenkt, dann dürfte man ja erst gar keine eingehen. Das ist ein mieser und unfairer Gedanke finde ich. Den ich eigentlich nicht haben möchte.

Soll man einfach so einen Beziehung "wegwerfen"? Ohne zu kämpfen? Oder passt es einfach grundsätzlich nicht und in ein paar Wochen wär wieder Schluss?
Innerlich weiß ich, dass wir das schaffen könnten, wenn wir uns beide "an die Nase fassen würden", aber ist sie bereit dazu? Sie gibt mir auf solche Fragen auch keine richtige Antwort, sie ist untenschlossen und weiß es selbst irgendwie nicht.
Ich hab keine Ahnung was ich machen soll.

Habt ihr vielleicht einen Rat/Tipp für mich?
Soll ich sie lieber aus meinen Kopf streichen oder geb ich alles damit es wieder funktioniert?
Was soll ich machen, wenn sie mir auf meine Fragen keine richtige Antwort gibt? An meiner Einstellung liegt es gerade nicht, ich würde es gerne nochmal versuchen.

Mehr lesen

29. Juni um 8:29
Beste Antwort

Ihr habt Euch in einer Ausnahmesituation kennengelernt, nämlich rund um den Lockdown in dem ihr Leben eben deutlich anders lief als normal.
Eigentlich bräuchte sie einen Freund, der ebenso eingespannt ist wie sie, der mit 1-2 Treffen zufrieden wäre und sonst mit sich beschäftigt wäre.
Ihr seid sehr unterschiedlich so dass ich befürchte, dass hier kleine Kompromisse keine echte Lösung herbeiführen würden.
Glaube nicht, dass nach einem (erfolgreichen) Jurastudium auf einmal mehr Zeit da wäre, sie wäre nur anders eingespannt.
Schau nach vorne, es wird eine Frau geben mit einer deutlich größeren Schnittmenge

1 LikesGefällt mir
29. Juni um 10:48

Dass du Kompromisse eingehen willst und Lösungen suchst möchte ich löblich hervorheben. An sich ist das auch ein schöner Gedanke und absolut richtig.

Ihr habt aber offensichtlich ein grundverschiedenes Nähe / Distanzbedürfnis. Während deine Freundin dich nur ein paar Mal (ich denke WE?) sehen möchte, weil neben Uni, Hobbies und Freunden einfach keine Zeit mehr da ist, möchtest du sie am liebsten jeden Tag sehen. Ich fände es nicht richtig von dir zu verlangen, sie solle etwas davon einschränken. Bedenke, alles andere war schon weit vor dir da. Außerdem scheint sie in die Richtung auch gar kein Bedürfnis zu haben, sonst hätte sie schon von sich aus etwas getan.

Du hingegen müsstest entweder in den sauren Apfel beißen und weiter mit den wenigen Treffen auskommen oder die Trennung beibehalten.

1 LikesGefällt mir
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram